Krampfadern - Ursachen, Symptome und Behandlung von Krampfadern in den Beinen

Guten Tag, liebe Leser!

In diesem Artikel werden wir mit Ihnen eine so unangenehme Erkrankung der unteren Extremitäten wie Krampfadern sowie deren Ursachen, Symptome und Behandlung von Krampfadern sowohl mit traditionellen als auch mit Volksheilmitteln betrachten.

Was sind Krampfadern für einen normalen Menschen? Dies ist Müdigkeit in den Beinen, möglicherweise mit einer Schwellung, Zyanose, manchmal dunklen Besenreisern. Überlegen Sie, was diese Krankheit aus medizinischer Sicht ist...

Krampfadern (Krampfadern) - die Ausdehnung und Verlängerung der Venen (Gefäße, die Blut zum Herzen transportieren) der unteren Extremitäten mit einer Ausdünnung der Venenwand und der Bildung von Knoten daraus. Knötchen entstehen durch Pathologie der Venenwände sowie durch Unzulänglichkeit ihrer Klappen aufgrund eines genetischen Defekts.

Krampfadern treten mit erhöhtem Venendruck auf.

Krampfadern sind:

- untere Gliedmaßen;
- Magen und Speiseröhre;
- kleines Becken;
- Hoden und Samenstrang.

Der häufigste Ort für die Manifestation der Krankheit sind Krampfadern der unteren Extremitäten, die heute diskutiert werden.

Krampfadern sind heute eine der häufigsten Krankheiten, von denen alle 3 Frauen und alle 10 Männer betroffen sind. Statistiker stellen fest, dass diese Krankheit am häufigsten in jungen Jahren beginnt - 30-40 Jahre.

Ursachen von Krampfadern

Die Hauptursachen für Krampfadern:

- Lebensstil oder Arbeit, die mit starker körperlicher Anstrengung, längerem Aufenthalt in einer Position (stehend oder sitzend) oder konstant hoher Umgebungstemperatur verbunden sind;
- eine signifikante Zunahme des Körpergewichts;
- erbliche Veranlagung;
- hormonelle Wirkungen (Schwangerschaft und Einnahme hormoneller Medikamente).

Sekundäre Ursachen für Krampfadern

Hindernisse beim Abfließen von Blut durch die Venen. Hindernisse können sein: Blutgerinnsel, Gebärmutter, Tumor.

Stress und Nervenzusammenbrüche. Sie beeinflussen den Zustand der Blutgefäße. In der Venenwand befinden sich Nervenenden, die ihnen Elastizität verleihen. Mit zunehmendem Druck, der Exposition gegenüber verschiedenen Toxinen und Alkohol verliert das Lumen der Gefäße seinen Ton und dehnt sich aus.

Arteriell-venöse Anastomose. Eine solche Anastomose kann sich aufgrund von Druck im Bereich des Flusses der arteriellen Blutzellen bilden.

Sportüberlastung. In Gefahr ziehen Liebhaber die Langhantel im Fitnessstudio. Bei einer Veranlagung zu Krampfadern ist eine Überlastung der Beine durch übermäßiges Training und Heben verboten.

Unbequeme Kleidung und Schuhe. Hautdichte Kleidung wie Röhrenjeans kann Krampfadern verursachen. Schmale Schuhe und High Heels sind ebenfalls schädlich. Bevorzugen Sie bei der Auswahl von Schuhen eine breite Sohle. Je breiter die Sohle, desto weniger Belastung für die Beine. Wenn wir auf dünnen Stöckelschuhen gehen und balancieren, belasten wir die Venen enorm. Wenn Sie den Absätzen aus dem Lebensmittelgeschäft schwere Taschen hinzufügen, werden Sie Ihre Venen nicht beneiden...

All diese Ursachen tragen zur Ausdehnung der Venen bei, erhöhen den Venendruck und stören die normale Funktion der Venenklappen. Das Ergebnis ist ein pathologischer Blutfluss in den Venen der unteren Extremitäten - Reflux (umgekehrter Fluss von venösem Blut von tiefen Venen zu oberflächlichen Venen). Sie verschlimmern die Krankheit im Laufe der Zeit und erhöhen den Druck auf das Venensystem um ein Vielfaches.

Der korrekte Blutfluss, wenn Blut von unten nach oben durch die Venen der Beine fließt, wird durch verschiedene Faktoren erreicht: Blutdruck aus den Arterien, Kontraktion der Beinmuskulatur während Bewegungen und Vorhandensein von Klappen in den Venen, die den umgekehrten Blutfluss behindern. Die Unfähigkeit dieser Klappen, ihre Funktion zu erfüllen, führt zu einer Verletzung des venösen Blutflusses, was zu einer Überdehnung der Venen führt. Dadurch wird der Blutfluss chaotisch, Blut stagniert in den Venen der unteren Extremitäten (insbesondere im Unterhautbereich), der Druck in ihnen steigt an, die Gefäßwände beginnen sich auszudehnen und zu verdünnen.

Symptome von Krampfadern

Die Symptome von Krampfadern stehen in direktem Zusammenhang mit den Stadien der Krampfadern..

I und II Stadium der Krampfadern

- das Auftreten von venösen Mustern an Beinen, Beinen und Hüften;
- ein Gefühl der Schwere der Beine und des Platzens;
- Krämpfe, besonders nachts;
Schwellung der Beine nach einem anstrengenden Tag;
- mäßige Schmerzen in den Beinen;
- erhöhte Müdigkeit.

III und IV Stadium der Krampfadern

- Schwellung;
- Besenreiser (Teleangiektasien);
- Schmerzen anderer Art (heißes Pochen, Juckreiz in den Muskeln, Schmerzen beim Gehen, Schmerzen entlang der Venenstämme, allgemeine Schmerzen und schmerzende Beine);
- gewundene, längliche Krampfadern, die über die Hautoberfläche der Beine und Füße hinausragen;
- Hautveränderungen (die Haut wird trocken und es tritt eine Pigmentierung auf, nachdem sich die Haut der Beine verdunkelt und mit bräunlichen Flecken bedeckt hat). Ferner können sich diese Symptome verbinden: Dermatitis, Ekzeme und trophische Störungen in Form von schlecht heilenden Wunden bis zur Bildung von Geschwüren.

Selten genug, aber es gibt Symptome wie Blutungen aufgrund eines Knotenbruchs, die am häufigsten nachts auftreten.

Komplikationen von Krampfadern

Wenn Symptome wie Fieber oder Schwäche bei Krampfadern auftraten, ist die Krankheit möglicherweise in das Stadium der Komplikation übergegangen.

Bei Komplikationen von Krampfadern kann Folgendes auftreten:

- Ekzeme;
- Hautgeschwüre;
- starke venöse Blutungen bei der geringsten Verletzung;
- Thrombophlebitis;
- trophisches Geschwür;
- Phlebothrombose;
- Blutung von Krampfadern.

Diagnose von Krampfadern

Wenn Sie Symptome von Krampfadern haben, müssen Sie sich an Phlebologen, Neurologen und Chirurgen wenden, um eine korrekte Diagnose oder Widerlegung zu erhalten.

Verfahren zur Diagnose von Krampfadern: Ultraschall (Ultraschall) oder Phlebographie.

Behandlung von Krampfadern

Wie Krampfadern zu behandeln? Der Arzt beantwortet diese Frage nach der Diagnose. Denn nur eine richtig diagnostizierte Diagnose erhöht das positive Ergebnis der Behandlung von Krampfadern.

Der behandelnde Arzt kann wiederum die folgenden Behandlungsoptionen verschreiben:

- medikamentöse Behandlung von Krampfadern (Creme, Salbe, Tabletten);
- eine Reihe von Verfahren, abhängig von den Symptomen und dem Entwicklungsstadium der Krankheit (siehe unten im Artikel);
- chirurgische Behandlung (Entfernung der betroffenen Venen).

Krampfadern

  • Salben und Cremes gegen Krampfadern

Sie wirken prophylaktisch und als Hilfsmittel zur Behandlung der Krankheit im Frühstadium. Sie helfen:

- Schmerzen lindern;
- Schwellungen reduzieren;
- das Ventilsystem verbessern;
- den Tonus der Gefäßwände erhöhen;
- Wiederherstellung der normalen Durchblutung;
- die Entwicklung von Komplikationen verhindern.

Troxevasin. Es enthält den Wirkstoff Troxerutin, der das Kreislaufsystem normalisiert. Lindert Entzündungen, verringert die Zerbrechlichkeit der Kapillaren, hat venotonische Eigenschaften und lindert Schwellungen.

Detralex Bekämpft erfolgreich die Blutstase in den Venen, verengt die erweiterten Gefäße, erhöht den Lymphfluss und den Flüssigkeitsabfluss.

"Routine." Vitamin P (Rutin und andere Bioflavonoide) stärkt die Wände der Blutgefäße, lindert Entzündungen, reduziert Schwellungen, lindert Krämpfe und verhindert das Auftreten von trophischen Geschwüren.

Aescin. Enthält Rosskastaniensamen. Reduziert die Gefäßpermeabilität, reduziert die Anzahl der Sterne, verbessert den Tonus, lindert Entzündungen, reduziert Schwellungen, reduziert die Blutgerinnung und verbessert die Mikrozirkulation.

"Venoruton." Enthält Oxerutin, das das Kreislaufsystem wiederherstellt. Lindert entzündliche Prozesse. Erlaubt keine Blutgerinnsel.

  • Krampfadern

Tabletten werden verschrieben, wenn die Lokalisierung der Krankheit die lokale Anwendung der Arzneimittel oder im Rahmen der komplexen Therapie von Krampfadern nicht zulässt. Sie helfen:

- Verbesserung des Gefäßtonus;
- den Entzündungsprozess entfernen;
- Beschleunigung des Blutflusses und der Lymphdrainage;
- Mikrozirkulationsstörungen beseitigen.

Venus Erhöht den Tonus der Gefäßwand, verringert deren Dehnbarkeit, Permeabilität und Fragilität des Kapillarnetzwerks, verringert die venöse Stauung erheblich, lindert Entzündungen und schützt die Wände von Blutgefäßen vor aggressiven freien Radikalen.

Anavenol Reduziert die Durchlässigkeit der Gefäßwand, verbessert die Mikrozirkulation, erweitert die Arteriolen, erhöht den Tonus der Venen und verbessert die periphere Zirkulation.

"Aescusan." Es hat entzündungshemmende und tonisierende Eigenschaften, erhöht die Stärke der Gefäßwand, beugt spröden Kapillaren, Schwellungen und Stagnationen des Blutes vor, beseitigt Schwellungen, beschleunigt den Heilungsprozess verschiedener Organe und Gewebe, glättet Müdigkeit, Schweregefühl in den Beinen, Verspannungen, Juckreiz und Schmerzen.

"Venoruton 300." Es wirkt antiödematös, analgetisch und krampflösend und führt zu einer Normalisierung der Mikrozirkulation, wodurch trophische Störungen und Krampfgeschwüre beseitigt werden.

Angistax. Erhöht die Gefäßelastizität, normalisiert die Gefäßpermeabilität, verlangsamt die Bildung von Ödemen und reduziert bestehende Ödeme.

Verfahren zur Behandlung von Krampfadern

Endovasale Laserkoagulation. Der Arzt wirkt mit einem Laser auf das erkrankte Gefäß und die Sterne verschwinden. Es wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Nach ein paar Wochen auf der Haut keine Erinnerungen an den Eingriff. Es wird zur Behandlung von Krampfadern im Anfangsstadium eingesetzt.

Sklerotherapie. Substanzen werden mit einer Spritze in die Problemvene injiziert, und die betroffene Vene klebt von innen zusammen und hört auf zu arbeiten, und Blut beginnt durch gesunde Venen zu fließen. Dieses Verfahren ist nicht für jeden geeignet. Es wird nur vorgeschrieben, wenn die Knoten nicht sehr groß sind.

Ozontherapie Ozon wird mit einer kleinen Nadel in das Lumen des Gefäßes eingeführt und bewirkt, dass es zusammenklebt. Um einen sichtbaren Effekt zu erzielen, reichen nur wenige Verfahren aus. Es wird verwendet, um Besenreiser zu beseitigen..

Phlebektomie Chirurgischer Eingriff, bei dem die betroffenen Venen einfach entfernt werden. Am Tag nach der Operation können Sie nach Hause gehen, aber mindestens einen Monat lang müssen Sie spezielle Strumpfhosen tragen oder das Bein mit einem elastischen Verband verbinden.

Bei der Behandlung von Krampfadern wird empfohlen, Physiotherapieübungen und therapeutische Strickwaren zu verwenden.

Therapeutische Übungen für Krampfadern. Es hilft, die Schwere der Beine zu lindern, die Durchblutung zu normalisieren und die Stagnation des venösen Blutes zu beseitigen.

Bewegung ist Leben. Wenn Sie sitzende Arbeit haben, versuchen Sie jeden Tag zu gehen. Radfahren und Schwimmen werden ebenfalls empfohlen. Laufen kann jedoch den Zustand der Venen und das Wohlbefinden einer Person beeinträchtigen.

Einige Beispiele für Beinübungen:

- auf einem Stuhl sitzen, die Beine gegeneinander drücken und auf die Zehen senken, dann auf den Fersen 15 bis 20 Mal wiederholen;
- sich mit beiden Händen (auf Schulterhöhe) an die Wand lehnen, auf den Zehen stehen, dann auf den Fersen, 20 Mal wiederholen;
- Stehen Sie beim Einatmen im Stehen die Hände hoch und stellen Sie sich auf die Zehen. Während Sie ausatmen, entspannen und auf den Fersen stehen, wiederholen Sie dies 20 Mal.
- sitzen, das eine oder andere Bein abwechselnd über den Boden heben, die Füße in den Knöcheln in beide Richtungen drehen, kleine Kreise bilden, 15-20 Mal wiederholen;
- sitzen, gleichzeitig mit beiden Beinen auf Zehenspitzen stehen, 15-20 mal wiederholen.

Medizinische Strickwaren. Das Tragen solcher Unterwäsche hilft, den Zustand der betroffenen Venen aufgrund von Kompression zu verbessern, beschleunigt den Blutfluss und beseitigt die Stagnation von venösem Blut in den Gefäßen. Das Tragen von medizinischer Unterwäsche kann nur als Ergänzung in Kombination mit einer von einem Arzt verordneten Behandlung betrachtet werden.

Behandlung von Krampfadern Volksheilmittel

Wichtig! Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Volksheilmittel gegen Krampfadern anwenden!

Kalanchoe gefiedert. Waschen Sie die Blätter von Kalanchoe gefiedert und geben Sie sie in ein Literglas (Blätter sollten die Hälfte des Glases sein). Gießen Sie 70% Alkohol und bestehen Sie 14 Tage lang an einem dunklen Ort. Schütteln Sie das Glas vor dem Auftragen. Schmieren Sie jeden Tag vor dem Schlafengehen die Beine und Füße. Der Schmerz verschwindet nach der ersten Anwendung. Wenn Krampfadern fortgeschritten sind, dauert die Behandlung 4 Monate.

Äpfel "Antonovka". In einen kochenden 1 Liter Wasser 3 Äpfel werfen, abdecken und 4 Stunden an einen warmen Ort stellen. Als nächstes, ohne die Äpfel herauszunehmen, brechen Sie sie, mischen Sie die Lösung und geben Sie sie ab. Nehmen Sie durch Hinzufügen von 1 EL. Ein Löffel Honig, ein halbes Glas (50 g) morgens vor den Mahlzeiten und abends vor dem Schlafengehen. Es reinigt auch das Blut, verbessert den Schlaf und den Appetit..

Kartoffeln. 5 Kartoffeln schälen und reiben. Reiben Sie die entstandenen Kartoffelpürees und schmieren Sie Ihre Beine. Nach 4 Stunden verschwinden die Schmerzen vollständig und spülen Sie die Kartoffeln mit warmem Wasser ab.

Rosskastanienblüten. Füllen Sie 50 g Blumen mit 0,5 l Alkohol und lassen Sie ihn 14 Tage ziehen, wobei Sie die Flasche jeden Tag schütteln. Führen Sie die resultierende Tinktur durch das Netz und verbrauchen Sie 1 EL. 3 mal täglich vor den Mahlzeiten mit Wasser löffeln. Machen Sie nach einer Woche Behandlung eine Pause von 2 Wochen. Dann noch einmal wiederholen.

Knoblauch mit Butter. Nehmen Sie den Knoblauch mit einer weißen Schale und hacken Sie. Rühren Sie es mit zwei Teilen Butter. Nachts auf die hervorstehenden Venen auftragen, Pergamentpapier darauf legen und mit einem Verband oder einem warmen Schal befestigen. Waschen Sie sich ab und legen Sie morgens etwas Warmes und Weiches auf Ihre Füße..

Prävention von Krampfadern

Wie jeder seit langem weiß - eine Krankheit ist besser zu verhindern als später zu behandeln. Beachten Sie einige Lebensregeln, und beachten Sie dabei, dass Sie das Auftreten von Krampfadern verhindern können:

- Wenn Sie sitzende Arbeit haben, machen Sie von Zeit zu Zeit eine Pause. Sie können am Arbeitsplatz spezielle Gymnastik machen. Versuche mehr zu laufen;
- Wenn die Arbeit steht, nehmen Sie sich umgekehrt Zeit zum Entspannen.
- geben Sie die Gewohnheit auf, zu sitzen und Ihre Füße auf Ihre Füße zu werfen, wenn Sie eine haben;
- Tragen Sie keine Dinge, die stark zusammendrücken (z. B. eng anliegende Jeans, Strümpfe mit engen Gummibändern. Im Allgemeinen ist es Frauen strengstens untersagt, eng anliegende Hosen zu tragen, da in diesem Fall die Durchblutung des Urogenitalsystems beeinträchtigt ist.
- Tragen Sie nicht ständig enge Schuhe und Stilettos (solche Schuhe sind im Urlaub selten akzeptabel).
- Wenn Sie Verstopfung haben, überlassen Sie es nicht dem Zufall, denn Verstopfung erhöht den Blutdruck im Becken;
- Radtouren arrangieren;
- versuchen Sie viel zu schwimmen;
- Stellen Sie Ihre Füße in der Ruhe von Zeit zu Zeit auf einen Hügel (15-20 cm über dem Herzen);
- versuchen Sie, regelmäßige Übungen zu machen;
- Achte auf dein Gewicht;
- schädliche Lebensmittel und Süßigkeiten in der Ernährung reduzieren, mehr Obst und Gemüse essen, d.h. mit Vitaminen angereicherte Lebensmittel;
- schlechte Gewohnheiten aufgeben (Rauchen und Alkohol);
- versuchen Sie eine Kontrastdusche zu nehmen;
- Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag, um sich vor einer Austrocknung des Körpers mit seinen unangenehmen Symptomen zu schützen.
- Bräunen Sie nicht in der Sonne und im Solarium.

Wie man Krampfadern heilt

Varizenerkrankung bezieht sich auf chronische Pathologien, bei denen venöse Gefäße deformiert sind, was zu einer beeinträchtigten Durchblutung führt. Krampfadern betreffen meistens die unteren Extremitäten, können sich aber auch in den Gefäßen anderer innerer Organe entwickeln. Viele Menschen fragen sich, ob Krampfadern zu Hause und ohne Operation geheilt werden können. Experten sagen, dass eine Behandlung möglich ist, die Hauptsache ist eine korrekt ausgewählte Methode und die strikte Einhaltung aller medizinischen Termine.

Behandlung von Krampfadern zu Hause

Es gibt viele therapeutische Methoden, mit denen Sie die weitere Entwicklung von Krampfadern stoppen und das Auftreten schwerer Komplikationen verhindern können. Ihre Verwendung zu präventiven und therapeutischen Zwecken wird von Ärzten verschrieben. Die Behandlung der Pathologie selbst in Abwesenheit einer schweren Form von Krampfadern erfolgt jedoch häufig allein zu Hause.

Der therapeutische Hauptkomplex für Krampfadern an jedem Ort besteht darin, die Elastizität des Bindegewebes der Wände der Venengefäße zu stärken und zu erhöhen.

In Anbetracht des Entwicklungsgrades der venösen Insuffizienz kann die Behandlung der Pathologie zu Hause in der Qualität von:

  • Haupttherapie. Erlaubt ausschließlich im Anfangsstadium der Entwicklung der Pathologie. Durch die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten mit der Manifestation der primären Symptome von Krampfadern können Sie medizinische Termine vereinbaren, deren Durchführung zu Hause erfolgen kann.
  • Hilfsbehandlung. Es wird verschrieben, wenn schwere Krampfadern diagnostiziert werden, bei deren Behandlung spezielle Methoden angewendet werden. In diesem Fall besteht die Behandlung aus der Durchführung therapeutischer Übungen und der Verwendung volksmedizinischer Hilfsmittel. Eine solche Therapie wird als wichtige Ergänzung zur Hauptbehandlung von Krampfadern angesehen..
  • Verhütung Die Anwendung bestimmter vorbeugender Maßnahmen ist in der Erholungsphase nach der chirurgischen Behandlung von Krampfadern vorgeschrieben. Dieser Ansatz ermöglicht es Ihnen, den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen und ein weiteres Fortschreiten der Pathologie zu verhindern..

Unabhängig von der Art der Behandlung von Krampfadern sollte das Endergebnis der Heimtherapie starke Gefäßwände, wiederhergestellte venöse Durchblutung, gestärkte Muskelfasern des Beins und insbesondere eine optimierte Belastung von Körper und Beinen sein.

Vor der Behandlung von Krampfadern zu Hause muss eine beratende Untersuchung bei einem Phlebologen durchgeführt werden. Nur mit diesem Ansatz können die erwarteten Ergebnisse aus der Behandlung der Pathologie erzielt werden.

Wie man Krampfadern zu Hause heilt

Der therapeutische Komplex für Krampfadern umfasst eine Reihe zusätzlicher Maßnahmen, die jeweils darauf abzielen, bestimmte Funktionen der Organe des Kreislaufsystems und des gesamten Organismus wiederherzustellen.

Zuallererst ist es notwendig:

  • Stärken Sie die Wände venöser Gefäße. Hierzu wird eine medikamentöse Behandlung durchgeführt. Orale Verabreichung von Arzneimitteln, deren Wirkstoffe Diosmin, Escin oder Troxerutin sind. Voraussetzung ist auch die Aufnahme von Vitaminen, insbesondere Vitamin P und Ascorbinsäure. Für die äußere Exposition gegenüber den betroffenen Bereichen der Venen werden spezielle Gele und Salben verschrieben.

Die Ernennung von Arzneimitteln erfolgt ausschließlich durch einen Arzt. Er wählt nicht nur das erforderliche Werkzeug aus, sondern bestimmt auch die Häufigkeit und Dauer ihrer Verwendung.

Auch in diesem Stadium ist es möglich, die traditionelle Medizin sowohl für den externen als auch für den internen Gebrauch zu verwenden. Es wird empfohlen, die Ernährung zu überprüfen, die bei der Behandlung von Krampfadern wichtig ist..

  • Verbessern Sie die Durchblutung der Venen. Zunächst wird Gymnastik durchgeführt, die die Wände der Blutgefäße stärkt. Am effektivsten sind in diesem Fall Mikulin-Übungen. Während des Tages müssen die Beine regelmäßig angehoben werden, damit sie über dem Niveau des Herzens liegen. Dies verbessert den venösen Ausfluss. Um den venösen Blutfluss zu erleichtern und die Entwicklung einer Pathologie zu verhindern, kann täglich Kompressionsunterwäsche getragen werden. Um eine Blutstagnation in den Venen nachts zu verhindern, wird empfohlen, eine Walze unter die Beine zu legen.
  • Reduzieren Sie die Belastung der Venen der unteren Extremitäten. Es besteht in der Optimierung der Arbeitsbedingungen, unter denen ein längerer Aufenthalt auf den Füßen ausgeschlossen werden muss. Es ist auch sehr wichtig, Übergewicht zu bekämpfen..
  • Stärken Sie das Muskelgewebe des Unterschenkels. Die Muskeln werden als Korsett gegossen und unterstützen die Venen in gutem Zustand. Daher sind alle angemessenen körperlichen Aktivitäten zur Stärkung willkommen. Am effektivsten sind: Wandern, Schwimmen im Pool, Radfahren. Gewichtheben und Springen sind strengstens untersagt..

Das Fehlen einer angemessenen Behandlungsqualität führt zum Fortschreiten der Krampfadern. Der Einsatz wirksamer Behandlungsmethoden zu Hause hilft, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen und die Wahrscheinlichkeit einer Operation zu verzögern oder vollständig auszuschließen.

So entfernen Sie Krampfadern an den Beinen mit unkonventionellen Methoden

Zu diesem Zeitpunkt ist die Frage, ob Krampfadern mit traditionellen medizinischen Methoden behandelt werden, noch ein strittiger Punkt. Heilpraktiker sind sich sicher, dass mit der richtigen Auswahl von Mitteln zur Heilung dieser Krankheit möglich ist. Phlebologen argumentieren jedoch, dass der Einsatz alternativer Methoden nur als Zusatzbehandlung möglich ist..

Die folgenden Manipulationen werden als wirksam angesehen:

  • Reiben Sie die betroffenen Bereiche der Venen mit Kalanchoe-Tinktur. Gießen Sie eine halbe Liter Dose Kalanchoe-Blätter vollständig mit Alkohol ein. Um 2 Wochen zu halten, mit täglichem Mischen der Tinktur. Nachdem das Produkt gefiltert und gebrauchsfertig ist. Die feuchten Venen werden jeden Abend mit einer in Tinktur getränkten Gaze eingerieben.
  • Kompressen aus Tinktur auf Rosskastanienblütenständen. 2 EL. l Blütenstände gießen Ethylalkohol ein und bestehen 14 Tage in einem dunklen Raum. Dann abseihen und für Kompressen verwenden, die über Nacht empfohlen werden. Die Behandlung umfasst 10 Behandlungen.
  • Orale Verabreichung der Honig-Ingwer-Zusammensetzung. Mischen Sie 1 Liter Honig und 0,3 kg geriebenen Ingwer. Verwenden Sie dieses Arzneimittel innerhalb eines Monats für 1 EL. l zweimal am Tag.
  • Die Verwendung von Infusionen auf Hopfenzapfen. 50 g getrocknete Zapfen gießen ein Glas kochendes Wasser und köcheln 10 bis 15 Minuten, dann filtrieren. Trinken Sie morgens und abends 15 Tage lang 200 ml Infusion.
  • Mit Salbe einwickeln. Zur Zubereitung werden Haushaltsseife, Vishnevsky-Salbe, Ichthyolsalbe, Aloe- und Zwiebelsaft sowie Schmalz zu gleichen Anteilen gemischt. Vor dem Auftragen auf die Haut wird das Produkt erhitzt. Die Salbe am Bein ist mit Polyethylen überzogen und oben mit einem warmen Schal befestigt. Eine solche Kompresse wird mindestens 10 Stunden gealtert. Der Therapieverlauf umfasst 20 Manipulationen.

Bei der Auswahl eines traditionellen Arzneimittels ist es wichtig, das Vorhandensein einer allergischen Reaktion auf seinen Hauptbestandteil zu berücksichtigen. Um die ersten Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie auch etwas warten. Alternative Behandlungsmethoden für Krampfadern haben keinen unmittelbaren Einfluss auf die Pathologie.

Ist es möglich, Krampfadern ohne Operation zu heilen?

Die Behandlung von Veneninsuffizienz im Anfangsstadium der Entwicklung eignet sich für eine Therapie ohne chirurgischen Eingriff. Mit den Methoden der konservativen Therapie ist es möglich, die Anzeichen einer Manifestation der Pathologie zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen auszuschließen.

Zu den nicht-chirurgischen Behandlungen von Krampfadern gehören zunächst:

  • Einnahme von Medikamenten verschiedener Gruppen: Phlebotonika, Medikamente, die die Zusammensetzung des Blutes verdünnen, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Vitaminkomplexe. Sie können sowohl oral als auch topisch angewendet werden..
  • Therapeutische Übungen durchführen. Die regelmäßige Durchführung eines speziellen Komplexes elementarer Übungen erhöht den Gefäßtonus, verbessert den venösen und lymphatischen Abfluss und stabilisiert den arteriellen Blutfluss.
  • Kompressionsunterwäsche tragen. Die richtig ausgewählte Art und Größe der medizinischen Strickwaren mit der entsprechenden Kompressionsklasse normalisiert den Blutfluss bei Krampfadern.
  • Einen gesunden Lebensstil pflegen. Die Idee ist, das passive Bild in mäßig aktiv zu ändern. Dies beinhaltet die Verwendung angemessener körperlicher Aktivität. Es wird empfohlen, auf Laufbändern zu trainieren und in unebenem Gelände Fahrrad zu fahren. Vergessen Sie auch nicht die täglichen Spaziergänge an der frischen Luft. Wirkt sich günstig auf die Gesundheit der Venen aus, die von Aerobic, Schwimmen und Aqua-Yoga-Kursen betroffen sind.
  • Einhaltung der richtigen Ernährung. Es ist eine Voraussetzung für die Behandlung von Krampfadern in jedem Stadium und unabhängig von ihrem Standort. Der tägliche Gebrauch von Meeresfrüchten, frischem Gemüse und Obst, Tomatensaft, Leinöl, Schokolade, Kakao und Getreide aus Weizen, Hafer und Gerste wirkt sich positiv auf den Zustand geschwächter Gefäße aus.

Fachleute auf dem Gebiet der Gefäßchirurgie argumentieren, dass die Behandlung von Krampfadern ohne Operation nur mit rechtzeitiger ärztlicher Behandlung möglich ist. Die Einhaltung der Grundregeln der konservativen Therapie zu Hause wird diese Krankheit schnell beseitigen.

Die Behandlung von Krampfadern zu Hause kann nur im Anfangsstadium der Krankheit wirksam sein und einem integrierten Ansatz unterliegen. Im Durchschnitt dauert ein therapeutischer Kurs mindestens 2-3 Monate. Nach bestandener Prüfung ist jedoch eine Nachuntersuchung beim behandelnden Arzt erforderlich.

Die Therapie fortgeschrittener Stadien von Krampfadern zu Hause ohne den Einsatz spezieller Behandlungsmethoden ist unpraktisch und kann zur Entwicklung irreversibler Folgen führen.

Wie Krampfadern der unteren Extremitäten zu behandeln?

Krampfadern (ERW) ist ein allgemeiner Begriff für eine Gruppe von Krankheiten, die durch Verformung und Zunahme der Größe venöser Gefäße gekennzeichnet sind. Die Läsion kann sowohl kleine Venen mit einem Durchmesser von 2-3 mm als auch große Venen mit einem Durchmesser von 2-3 cm betreffen.

Krampfadern werden bei 50% der Frauen nach 50 Jahren festgestellt, so dass eine derart breite Ausbreitung der Krankheit häufig nicht nur eine Korrektur für kosmetische Zwecke, sondern auch eine dringende medizinische Intervention erfordert.

Zur Diagnose von Krampfadern wird eine Ultraschalluntersuchung der Venen verwendet, die heute als die genaueste und schmerzloseste Diagnosemethode gilt. In der Regel ermöglicht die Behandlung der Krankheit in einem frühen Entwicklungsstadium die effektivste Behandlung. Daher ist es wichtig, die ersten Anzeichen von Krampfadern zu kennen und, falls sie auftreten, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Video: Krampfadern der unteren Extremitäten: Symptome und Behandlung

Beschreibung der Krampfadern der unteren Extremitäten

Die Krampfadernerkrankung beginnt mit dem Auftreten des sogenannten Venennetzes an den Beinen oder Besenreisern. Diese Gefäße haben einen Spalt von mehreren Millimetern Durchmesser. Aufgrund der Tatsache, dass sie sich in der Haut befinden, werden sie beim Ausdehnen und Vergrößern sofort spürbar. Sie können sich in einem, aber meistens venösen Fäden befinden, die miteinander verflochten sind.

Die Ausdehnung der retikulären Venen ist häufig das nächste Stadium der Krampfadern nach dem venösen Retikulum, obwohl sie sich häufig unabhängig voneinander entwickeln. Auf der Haut mit grünen, violetten Adern manifestiert. Am häufigsten treten an den Hüften und Beinen auf. Die Dicke der Krampfadern ist größer als die der Arachnoidalvenen, sie sind jedoch kleiner und ragen im Vergleich zu Krampfadern praktisch nicht über die Haut hinaus.

Ursachen von Krampfadern der unteren Extremitäten

Venen sind Blutgefäße, durch die das Blut normalerweise von den Beinen nach oben zum Herzen zurückkehrt. Der Blutfluss im Venensystem sollte sich auch immer von den oberflächlichen Venen zu den tieferen Venen in den Beinen bewegen. Das Blut bewegt sich normalerweise nicht von tiefen zu oberflächlichen Venen nach unten oder außen, da sich Einwegventile in den Venen befinden. Mit ihrer Hilfe wird ein umgekehrter Blutfluss verhindert..

Bei manchen Menschen können Venenklappen betroffen sein, und dann ändert sich der Blutfluss nicht nur in Bezug auf das Herz, sondern kann sich auch im Stehen wieder nach unten bewegen, insbesondere im Stehen, und dann wird über Reflux gesprochen.

Die Venen, in denen Rückfluss auftritt, werden als inkompetent bezeichnet oder haben inkompetente Klappen.

Da die Klappen in einigen Venen nicht normal funktionieren, steigt der Blutdruck in den Venen an, und dann schwellen die Gefäße allmählich an, steigen an und werden als Krampfadern bezeichnet. Ein ähnlicher pathologischer Prozess kann sich über viele Jahre erstrecken. Klinische Manifestationen von Krampfadern sind meist mit einem konstant hohen Druck in den Venen verbunden..

Krampfadern neigen dazu, sich zu manifestieren:

  • mit dem Alter;
  • diejenigen, die eine erbliche Veranlagung für Krampfadern haben;
  • bei längerem Aufenthalt auf den Beinen oder in sitzender Position;
  • während der Schwangerschaft oder nach der Geburt;
  • in einigen Fällen nach längerer Belastung der tiefen Venen.

Die Entfernung von Krampfadern unter solchen Umständen wird als potenziell gefährliche Maßnahme angesehen, da dies den wichtigen Weg für den Blutfluss beseitigen würde, der von den unteren Gliedmaßen zurück zum Herzen fließen muss.

Symptome und Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten

Häufige Symptome von Krampfadern sind:

  • kosmetisch unangenehmes Aussehen, ausgedrückt durch venöse Dilatation;
  • Schwellung der betroffenen unteren Extremität;
  • Pigmentierung der Haut;
  • schmerzhafte Empfindungen;
  • Ekzem.

Weniger häufige Symptome sind Geschwüre, oberflächliche Thrombophlebitis und Blutungen..

Teleangiektasien oder retikuläre Krampfadern sind die häufigste Erstmanifestation einer Venenerkrankung (CEAP-Klasse-1-Klassifikation)..

Die Entwicklung von Krampfadern im Gastrocnemius wird normalerweise bei längerem Stehen oder während der Menstruation beobachtet. Mit dem Fortschreiten der Venenerkrankung werden die Venen gewundener und aufgeweitet, und die Patienten können ihr Auftreten in der proximalen Extremität bemerken. Viele Frauen berichten, dass sich ihre Krampfadern während ihrer ersten Schwangerschaft in Bezug auf Größe und Menge schnell entwickeln (CEAP-Klasse 2)..

Ödeme sind ein frühes Symptom einer Venenerkrankung (CEAP-Klasse 3). Es nimmt normalerweise die Mittelfußregion ein. Es ist oft das Ergebnis von subkutaner Fibrose und wiederholten Infektionen, obwohl die Ursache für seine Entwicklung sowohl Krampfadern der unteren Extremitäten als auch Lymphangitis sind.

Ein Druck- oder Schmerzgefühl in den Extremitäten, das nach längerem Stehen sowie beim Gehen oder Heben von Gewichten auftritt, ist charakteristisch für eine Venenerkrankung, während Schmerzen aufgrund einer arteriellen Pathologie durch körperliche Anstrengung verstärkt werden. Bei schwerer chronischer Veneninsuffizienz mit Verstopfung des Ausflusses kann ein Symptom wie „venöse Lahmheit“ festgestellt werden - der Patient verspürt Schmerzen beim Gehen, muss also anhalten und warten, bis sie vorüber sind, und kann weitermachen (CEAP-Klasse 4)..

Patienten leiden normalerweise auch unter Schmerzen und Empfindlichkeit, wenn sich Krampfadern ausdehnen. Bei starkem Reflux kann eine starke Hautpigmentierung festgestellt werden (CEAP-Klasse 5)..

Lipodermatosklerose kann die Integrität der betroffenen Haut dramatisch beeinträchtigen, und ein geringfügiges Trauma kann zur Bildung von Geschwüren führen - dem Endstadium einer chronischen Venenerkrankung (CEAP-Klasse 6)..

Während der körperlichen Untersuchung wird eine Beurteilung der unteren Extremität im Stehen durchgeführt. In der Regel stellt der Arzt fest:

  1. Spinnentiervenen oder Venennetze.
  2. Teleangiektasien (erweiterte interkutane Venolen bis zu 1 mm).
  3. Retikuläre Venen (nicht tastbare Vena saphena 1-3 mm).
  4. Krampfadern (Gefäße mit einem Durchmesser von mehr als 3 mm).
  5. Schwellung des Gewebes.
  6. Hautpigmentierung.
  7. Venengeschwüre.

Weitere Informationen können durch Duplex-Scannen der Gefäße der Beine erhalten werden. Die Studie ermöglicht es, die Durchgängigkeit und Kompetenz des oberflächlichen und tiefen Venensystems der unteren Extremitäten zu bestimmen. Außerdem werden Punkte wie der Ort und die Beziehung der Safeno-Popliteal-Verbindung angegeben,
Durchmesser der betroffenen Vene.

Die Hauptprinzipien der Behandlung von Krampfadern der Füße

Die Notwendigkeit zur Behandlung von Krampfadern entsteht durch Vasodilatation an den unteren Extremitäten; erhöhte schmerzhafte Empfindungen und das Auftreten allgemeiner Beschwerden in den betroffenen Bereichen. Manchmal kann diese Krankheit auf schwerwiegende Kreislaufprobleme hinweisen, deren Beseitigung häufig den Einsatz fortschrittlicher therapeutischer Verfahren wie Sklerotherapie, Laserchirurgie oder endovaskuläre Chirurgie erfordert.

Bevor eine Behandlungstaktik angewendet wird, werden die Symptome der Krankheit bestimmt. In einigen Fällen fehlen sie vollständig oder sind schlecht ausgedrückt. Andere definieren:

  • dunkelviolette Adern:
  • Juckreiz und Brennen an der Stelle der Läsion;
  • Blutungen aus Venen;
  • starke Schmerzen nach langem Sitzen oder Stehen.

Die Fristen für die Suche nach einer Behandlung sind, wenn Probleme mit dem Selbstpflegeprozess auftreten. Gleichzeitig waren unabhängige Versuche, Krampfadern zu kontrollieren oder zu beseitigen, oft erfolglos..

Wie die Erfahrung vieler Opfer von Krampfadern zeigt, ist die Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten - in den frühen Stadien der Krankheit - am effektivsten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Was ist die medizinische Behandlung für Krampfadern der unteren Extremitäten?

Bei Krampfadern, die sich in milden und weniger schwerwiegenden Symptomen äußern, empfehlen Ärzte in erster Linie eine kleine Änderung des Lebensstils, die meist zu Krampfadern führt. Zuallererst sollte es geübt werden:

  1. Lange Zeit nicht sitzen oder stehen.
  2. Vermeiden Sie es, beim Sitzen die Beine zu kreuzen, während Sie beim Schlafen oder Sitzen immer die Beine heben.
  3. Es sollte eine Übung durchgeführt werden, um die freie Durchblutung des Venensystems sicherzustellen.
  4. Übergewichtigen oder fettleibigen Menschen wird empfohlen, zusätzliche Pfunde zu verlieren, um den Druck auf die venösen Gefäße zu verringern..
  5. Es ist nützlich, lose Kleidung zu tragen; weil enge Hosen dazu neigen, zum Fortschreiten von Krampfadern beizutragen.
  6. Es ist ratsam, Schuhe mit niedrigen Absätzen zu tragen, da High Heels und Plateaus zur Muskelspannung beitragen und dadurch den Verlauf der Krampfadern verschlechtern.
  7. Viele Ärzte empfehlen das Tragen von Kompressionsstrümpfen, die die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln (Blutgerinnseln) mit anschließender Schwellung der Beine verringern..

Medikamente werden in Fällen verschrieben, in denen mildere Expositionsarten nicht helfen. Beeilen Sie sich jedoch nicht, sich Medikamenten zuzuwenden, da diese nicht nur den Magen, sondern auch das Herz und die Leber schädigen können. Übliche Medikamente gegen Krampfadern sind Detralex, Phlebodia, Troxevasin und andere..

Es kann Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Durchfall verursachen und auch die Entwicklung von Kolitis provozieren.

Dies ist eines der am häufigsten verschriebenen Medikamente zur Straffung der Venenwände und zur Linderung von Schmerzen bei Krampfadern. Er sollte die Behandlung nicht länger als sechs Monate fortsetzen. Guter Start vor der Sommersaison.

Phlebodia hat die gleiche Wirkung wie Detralex. Trotzdem sollte das Medikament bei einer Tendenz zu allergischen Reaktionen auf den Cochinealfarbstoff mit Vorsicht eingenommen werden..

Antiflegmin wird am häufigsten zur Behandlung von Wunden bei Wiederkäuern eingesetzt. Hilft bei der Beseitigung von Entzündungen der Nabelschnur und enthält Kampfer und in großen Mengen.

Es gibt viele Menschen, die dieses Medikament bereits verwendet haben und behaupten, es habe ihnen geholfen, mit Verletzungen ihrer Gliedmaßen, Muskeln und Sehnen, Hämorrhoiden und Krampfadern fertig zu werden..

In den letzten Jahren haben sich immer mehr Prominente Antiflemins zugewandt. Tatsache ist, dass Präparate für Tiere konzentrierter sind und beim Menschen eine schnelle Wirkung haben können. Vergessen Sie jedoch nicht die Sicherheitsmaßnahmen, da Schaden viel einfacher ist als Heilung.

(Einige Experten lehnen die Verwendung von Tierarzneimitteln durch Menschen ab, einige empfehlen sie jedoch nachdrücklich.)

Dieses Medikament ist in Form von Tabletten, Kapseln und Salben zur äußerlichen Anwendung erhältlich. Durch seine Verwendung verbessert sich nicht nur der Zustand der Venenwände, sondern das Ödem wird auch aufgrund der Verbesserung des Lymphflusses entfernt. Es wird auch bei Diabetes empfohlen..

Zusätzlich können homöopathische Mittel verwendet werden, die von einem Homöopathen verschrieben werden sollten. Medikamente, die in diesem Fall helfen können:

  1. Arnika - von Schmerzen und Verspannungen in den Beinen und bei Blutungsneigung.
  2. Hamamelis - minimiert Schwellungen und lindert Schweregefühle.
  3. Esculus (wilde Kastanie oder Pferd) - wird bei Krampfadern, Krampfgeschwüren und Hämorrhoiden angewendet.
  4. Carbo vegetabilis - wird zur Behandlung von Krampfgeschwüren mit Entzündungen und Blutergüssen an den unteren Extremitäten verschrieben.
  5. Das Medikament der Firma U-Ways - empfohlen zur Reinigung von Gefäßen.
  6. Apis mellifera - wird für ein brennendes Gefühl verwendet, das durch Kälte gelindert wird.

Was ist die chirurgische Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten??

Einige Patienten benötigen eine verbesserte und kardinalere Behandlung von Krampfadern. Solche Taktiken sind meistens mit der Entfernung oder Blockierung betroffener Venen verbunden. Dies sind offene Operationen und minimalinvasive Eingriffe, zu denen gehören:

  • Die Sklerotherapie ist ein einfaches Verfahren, bei dem eine Krampfader durch Injektion einer chemischen Flüssigkeit in ein vergrößertes Gefäß geschlossen wird. Unter dem Einfluss einer Substanz kommt es zu Reizungen und endgültiger Verstopfung (Okklusion) der Vene. Diese Art des chirurgischen Eingriffs eignet sich am besten für kleine und weniger ausgeprägte Krampfadern. Sklerotherapie wird am häufigsten alle 4 Wochen durchgeführt; Während dieser Zeit sollten die Beine des Patienten mit elastischen Bandagen umwickelt werden, die die Schwere des pathologischen Prozesses verringern.
  • Mikrosklerotherapie - basierend auf dem Namen zielt das Verfahren auf die Behandlung kleiner Krampfadern ab. Die Menge der injizierten chemischen Flüssigkeit ist ebenfalls gering, und das Verfahren liefert die gleichen Ergebnisse wie die Sklerotherapie.
  • Laserchirurgie: Diese Behandlung beinhaltet keine Operation oder Injektion von flüssigen Chemikalien. Um Krampfadern in den betroffenen Bereichen zu beseitigen, werden sie von einem Laserstrahl beeinflusst.
  • Endovenöse Ablationstherapie - Bei dieser Methode zur Behandlung von Krampfadern verwendet der Arzt Laserstrahlung oder Radiowellen. Im Gegensatz zur Laserchirurgie, die auf Kosten des Lichts arbeitet, wird bei diesem Vorgang Wärme erzeugt, die dazu führt, dass sich die Venen ausdehnen und schließen und sich anschließend vollständig in Bindegewebsstränge verwandeln. In diesem Fall schneidet der Arzt die Haut um die betroffenen Venen und führt dann einen Katheter ein, dessen Spitze die für den Heilungsprozess erforderliche Wärme liefert. Da das Verfahren nicht kompliziert ist, ist der einzige Bereich, der postoperativ behandelt werden muss, das zum Trimmen betroffene Gewebe..
  • Endovaskuläre Chirurgie - wie bei der Ablationstherapie muss der Arzt bei diesem Eingriff den betroffenen Teil abschneiden, dann wird ein chirurgisches Instrument verwendet, mit dem die Venen geschlossen werden können. Diese Behandlungsmethode dient hauptsächlich zur Entfernung schwerer Krampfadern, die zur Bildung von Wunden auf der Haut beitragen..

Gibt es Behandlungen zu Hause für Krampfadern der unteren Extremitäten??

Bei Verstößen gegen das Venensystem sollten Sie die folgenden Empfehlungen beachten, die für die Verwendung zu Hause geeignet sind:

1. Sie müssen sich mindestens eine Minute lang aufwärmen. Forscher der Mayo Clinic sagen, dass selbst superkurze Spaziergänge den Druck auf die Beine verringern und die Durchblutung anregen, wodurch die Blutgerinnung und kleine Venen in den Unterschenkeln und Knöcheln vor Sprödigkeit geschützt werden. Wenn Sie regelmäßig gehen, können Sie das Risiko einer peripheren Arterienerkrankung verringern, die vor dem Hintergrund der Ansammlung von Fettablagerungen in den Arterien der unteren Extremitäten auftritt.

2. Es lohnt sich, Salz durch Knoblauchpulver zu ersetzen. „Überschüssiges Natrium kann viel mehr zur Schwellung der Beine beitragen, und Ödeme verursachen winzige Risse in den Wänden der Kapillaren, die in der Hauptbildung des Venennetzes liegen“, erklärt Dr. med. Valencia Thomas, Dermatologe am Health Research Center der Universität von Texas. Richtig: Ersetzen Sie den Geschmack von Salz in der üblichen Ernährung kann Knoblauchpulver, das laut Studien eine Verringerung der Entzündung verursacht und hilft, die Schwellung des Gewebes zusammen mit dem Auftreten von Beinschmerzen zu reduzieren.

3. Massieren Sie die Muskeln. In einer Studie der University of Illinois wurde das Reiben der Füße mit Massagebewegungen von unten nach oben oder mit einer trockenen Bürste bewertet. Beide Methoden verbessern die Durchblutung bis zu 72 Stunden. Und je besser die Durchblutung der unteren Extremitäten ist, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass venöse Netze oder Krampfadern auftreten.

4. Kompressionsstrümpfe. Wenn schmerzhafte, empfindliche Beine häufig durch längeres Stehen gestört werden, kann es zu einer Verschlechterung der Venenprobleme und einer erhöhten Schwere der Symptome kommen. In solchen Fällen helfen preiswerte Kniekompressionsstrümpfe. Strümpfe aus elastischen Fasern fördern das genaue Ausstoßen von Blut aus den Venen der Knöchel. Es gibt auch eine gleichmäßigere Verteilung des Blutes in den unteren Extremitäten, was das Wachstum von Venen, das Auftreten von Schmerzen und Geschwüren verhindert.

Video: Behandlung von Krampfadern zu Hause

Was ist die Behandlung von Volksheilmitteln gegen Krampfadern der unteren Extremitäten??

Zur Stärkung der Gefäße, einschließlich der Venen, können verschiedene pflanzliche Heilmittel und Expositionsmethoden angewendet werden. Einige von ihnen, die zur Behandlung von Krampfadern zu Hause geeignet sind, werden nachstehend erörtert..

5. Kiefernrindenextrakt. Picogenol (Kiefernrindenextrakt) enthält einen hohen Anteil an Pflanzenverbindungen, die die Kapillarproliferation hemmen und Entzündungen kontrollieren. Dies reduziert wiederum Krampfadern und Schmerzen, beseitigt das Gefühl von Druck, Müdigkeit, Schwellung und Verfärbung der Haut. Laut einer Studie der New York University gehen solche Manifestationen am häufigsten mit Krampfadern der unteren Extremitäten einher. Mit ärztlicher Genehmigung sollten täglich 50 mg eines Produkts wie Nature's Way Pycnogenol eingenommen werden..

6. Ölextrakt von Hypericum. Es wird aus 60 g Gras und 100 g Olivenöl hergestellt. Zwei Wochen lang wird es infundiert und zur Fußmassage verwendet.

7. Ein Bad mit Lavendelbrühe, Minze und Wacholder wirkt Wunder. Die gleiche Kombination kann in Form von Badesalzen gefunden werden.

8. Rosskastanie ist ein weiteres bewährtes Mittel zur Lösung eines unangenehmen Problems. Zuvor empfahlen alte Heiler dieses Arzneimittel mit starker Schwellung und Verspannungen in den Beinen. Sie können Kastanienkleie (in Kosmetikgeschäften erhältlich und zum Schälen) kochen und mit warmem Wasser und etwas Apfelessig mischen. Die vorbereitete Salbe wird auf Problembereiche aufgetragen, dann in ein Handtuch gewickelt und eine halbe Stunde ruhen gelassen. Der Körper muss in Ruhe sein.

9. Apfelessig, bekannt als Mittel zur Temperatursenkung. Damit können Sie auch den Zustand müder Beine lindern. Kompressen mit in Apfelessig getränkten Handtüchern sorgen für einen sofortigen Effekt. Sie wickeln ihre Beine in sie und können die ganze Nacht so schlafen. Wenn Sie Schmerzen oder Schwellungen sofort beseitigen müssen, sollten Sie die Waffeln einige Minuten in Apfelessig legen, im Kühlschrank aufbewahren und dann auf die betroffenen Stellen an den Beinen auftragen.

10. Magnesiumöl. Magnesiumchlorid, das im populäreren Magnesiumöl enthalten ist, löst bei Hautkontakt mehr als 320 enzymatische Reaktionen aus. Infolgedessen verbessert sich die Elastizität der Muskelfasern und der Blutgefäßwände. Sie werden widerstandsfähiger gegen den Druck, den Blut auf die Venen ausübt. Es ist kein Zufall, dass Sportler dieses gesunde Öl verwenden. Es ist einfach zu bedienen und erschwinglich..

11. Kohlblätter. Kohlkompressen haben auch eine sofortige Wirkung. Es ist besser, die äußeren Kohlblätter nach gründlichem Waschen auf die Füße zu legen. Kohl "zieht" buchstäblich den Schmerz aus den Beinen, so dass nach einer solchen Behandlung die frühere Leichtigkeit wieder spürbar wird.

Es gibt immer noch Möglichkeiten, Krampfadern mit Wasserstoffperoxid und trockenen Meerrettichblättern zu behandeln, aber sie sind weniger wirksam und helfen nicht immer, wie die Bewertungen bereits erprobter Benutzer belegen.

Video: Behandlung von Krampfadern. Das einfachste Penny-Mittel gegen Krampfadern und das Ziehen von Venen an den Beinen

Was ist die Behandlung von Geschwüren mit Krampfadern der unteren Extremitäten?

Der Gefäßchirurg ist an Patienten mit Geschwüren und Hautekzemen aufgrund von Krampfadern beteiligt. Die Behandlung von Geschwüren aufgrund von Krampfadern besteht darin, den Druck in den Beinvenen zu kontrollieren und die Geschwüre direkt zu beeinflussen.

  • Fußdruckregelung

Die Druckkontrolle ist für Patienten mit venösen Geschwüren von entscheidender Bedeutung. Insbesondere ist es mehrmals am Tag und im Schlaf erforderlich, die Beine auf eine Herzhöhe oder höher zu heben. Diese Aktion kann dazu beitragen, die Schwellung des Gewebes zu verringern..

  • Behandlung von Geschwüren mit Krampfadern

Wickel oder Verbände werden auf den betroffenen Teil des Beins aufgebracht. Sie ändern sich, wenn sie die aus dem Geschwür fließende Flüssigkeit einweichen: manchmal mehrmals am Tag, manchmal einmal in der Woche.

In den ersten Wochen bei Verwendung eines Kompressionsverbandes ist ein Geschwür normalerweise schmerzhaft. Der behandelnde Arzt verschreibt in solchen Fällen ein Schmerzmittel. Wenn das Geschwür heilt, lässt der Schmerz nach..

Nachdem das Geschwür verkleinert oder fast verheilt ist, können elastische Kompressionsstrümpfe verwendet werden. Diese medizinische Unterwäsche wird entsprechend der Größe ausgewählt, die den Beinen entspricht. Er wird normalerweise morgens getragen, bevor er seine Füße aus dem Bett fallen lässt und den ganzen Tag getragen wird.

Mit der Entwicklung schwach heilender Geschwüre vor dem Hintergrund von Krampfadern ist eine intensivere Hilfe und Behandlung von Wunden erforderlich. Neue Behandlungsoptionen für Krampfadern sind minimal invasiv, werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt und sicher in ambulanten Operationszentren durchgeführt. Die Wahl der Behandlung hängt von der Gruppe der betroffenen Venen ab, die die Symptome verursachen. Insbesondere kann verwendet werden:

  1. Endovenöse Ablation - Dieses Verfahren kann ambulant durchgeführt werden. Der Katheter wird zu einer großen oder kleinen Vena saphena geschickt. Nach der Anästhesie werden die Medikamente entlang der betroffenen Vene in die Haut injiziert, die behandelt werden muss, während das Gefäß mit Radiowellen oder einem Laser erhitzt wird. Der gesamte Erhitzungs- oder Ablationsprozess dauert weniger als 10 Minuten. Das Blut, das für den Pool in der behandelten oberflächlichen Vene verwendet wurde, wird auf natürliche Weise in das tiefe Venensystem umgeleitet. Patienten erfahren fast sofort Hilfe. Es wird empfohlen, sofort nach dem Eingriff zu gehen. Schmerzen, die selten schwerwiegend und unerträglich sind, werden bei Bedarf mit entzündungshemmenden Medikamenten wie Ibuprofen reduziert. Bei einem anschließenden Arztbesuch innerhalb einer Woche nach dem Eingriff werden alle Blutgerinnsel überprüft und erforderlichenfalls Medikamente zur Kontrolle der Blutgerinnung verschrieben.
  2. Ambulante Phlebektomie - Dieses Verfahren wird zur Behandlung von Krampfadern angewendet. Es kann ambulant durchgeführt werden. Die Patienten werden gebeten, einige Minuten zu stehen, damit sich die Venen füllen können, und dann notiert der Arzt die Venen, die entfernt werden müssen. Nachdem die Venen markiert und die Zustimmung des Patienten gegeben wurde, wird ein Anästhetikum entlang der zur Behandlung vorgesehenen Venen in die Haut injiziert. Als nächstes werden sehr kleine Schnitte in die Haut gemacht und die Venen mit einem kleinen Haken entfernt. Diese Schnitte sind so klein, dass keine Nähte erforderlich sind. Nach der Operation wird ein Verband am Bein angelegt, und der Patient kann unmittelbar nach dem Eingriff gehen. In den meisten Fällen werden keine Schmerzmittel verwendet, aber wenn der Schmerz immer noch stört, reicht es in der Regel aus, ein entzündungshemmendes Medikament zu verwenden. Je nach Schweregrad der durchgeführten Phlebektomie können die Patienten innerhalb von ein bis zwei Tagen wieder arbeiten..
  3. Sklerotherapie - Dieses Verfahren zur Behandlung von Krampfadern kann ambulant durchgeführt werden. Winzige Nadeln werden in kleine Venen eingeführt, meistens retikulär, die eine spezielle Flüssigkeit enthalten, die das Gefäß sklerosiert oder verschließt. Diese Behandlung erfordert keine Anästhesie oder Medikamente. Die kleinsten Venen (auch Besenreiser genannt) werden am besten mit diesem Verfahren behandelt..

Was ist die Behandlung mit Blutegeln mit Krampfadern der unteren Extremitäten?

Blutegel werden seit vielen Jahren zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt. Es wird angenommen, dass Blutegel, wenn sie am Körper befestigt sind, zuerst die Haut beißen, jedoch schmerzlos, da der Biss eines Blutegels als anästhesierend angesehen wird. Ein Blutegel kann zwischen 20 und 40 Minuten an der Haut befestigt werden. Blutegel Speichel hat auch gerinnungshemmende Eigenschaften, dh er verdünnt das Blut. Seine Einnahme hilft, die Blutgerinnung zu verhindern, während es gleichzeitig hilft, vorhandene Blutgerinnsel aufzulösen. Infolgedessen verbessert sich die Durchblutung und die Nährstoffe verteilen sich aktiver im Körper..

In einigen Fällen kann die Behandlung mit Blutegeln (oder Hirudotherapie) bei unbehandelten Krampfadern zu verschiedenen Komplikationen führen, wie z. B. trophischen Geschwüren und Blutungen.

Während Blutegel Blut saugen, sinkt der Blutdruck, der häufig mit Krampfadern des Unterschenkels erhöht wird. Manchmal setzt sich die Blutung mehrere Stunden nach der Trennung des Blutegels vom Körper fort, dies wird jedoch nicht als Komplikation angesehen und nach einer Weile normalisiert sich der Zustand.

Die Verwendung von Blutegeln ist eine ideale Behandlung für Krampfadern zu Hause. Es ist jedoch wichtig, dass die Blutegel nach der erforderlichen Zeit entfernt werden, insbesondere wenn sie nicht von selbst abfallen. Haben Sie keine Angst, dass der Blutegel viel größer geworden ist als zuvor, dies ist auf den Verbrauch einer bestimmten Menge Blut zurückzuführen. Blutegel haften normalerweise an einem Problembereich, um eine sichere und schnelle Druckreduzierung zu erreichen..

Der Grund, warum die ayurvedische Methode diese Methode zur Behandlung eines schweren Zustands von Krampfadern verwendet, ist, dass sie sicher ist. Nach einer Hirudotherapie normalisieren sich die Venen an den Beinen in der Regel und sie können den Transport von sauerstofffreiem Blut übernehmen. Es gibt keine Nebenwirkungen oder Komplikationen im Zusammenhang mit der Anwendung dieser Therapie..

Video: Hirudotherapie bei Krampfadern Blutegel bei Krampfadern der unteren Extremitäten Behandlung mit Blutegeln

Quellen

2. Bolschakow Oleg Petrowitsch, Semenow Gennady Michailowitsch. Operative Chirurgie und topografische Anatomie: Ein Lehrbuch für Gymnasien. 2018

3. Darwood RJ, Theivacumar N, Dellagrammaticas D, Mavor AID, Gough MJ. Randomisierte klinische Studie zum Vergleich der endovenösen Laserablation mit der Operation zur Behandlung der primären Krampfadern des großen Saphenus. British Journal of Surgery. 2008; 95 (3): 294–301.

Ähnliche Artikel

In den frühen Stadien der Krampfadern wird am häufigsten eine konservative Behandlung angewendet, bei der Tabletten eingenommen und Salben auf die betroffenen Körperstellen aufgetragen werden. In schweren Fällen auf die Entfernung von Venen zurückgreifen. Zu diesem Zweck ist die Laserbehandlung von Krampfadern heute weit verbreitet. Durch die erfolgreiche Umsetzung verbessert sich das allgemeine Wohlbefinden des Patienten deutlich.

Viele Männer und Frauen in verschiedenen Ländern der Welt kennen eine Krankheit wie Krampfadern. Ein abgekürzter Name für diese Krankheit ist Krampfadern oder einfach Krampfadern. Eine ausgeprägte Klinik kann zu Behinderungen führen. Daher ist es äußerst wichtig, so bald wie möglich mit der entsprechenden Behandlung zu beginnen