Besenreiser - Symptome und Behandlung

Was sind Besenreiser? Die Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmethoden werden in dem Artikel von Dr. Tagirov A.A., einem Gefäßchirurgen mit einer Erfahrung von 4 Jahren, diskutiert.

Definition der Krankheit. Ursachen der Krankheit

Gefäßsternchen (Teleangiektasien) sind pathologisch erweiterte Kapillaren, die auf der Hautoberfläche sichtbar werden. Sie ähneln roten oder violetten Punkten, Linien und Spinnweben. Oft ist das Auftreten von Besenreisern von Juckreiz und Schmerzen an der Stelle ihrer Bildung begleitet.

Teleangiektasien sind für sich genommen absolut gesundheitssicher. Patienten sind in der Regel nur über das Aussehen der betroffenen Haut besorgt. Trotzdem kann das Auftreten von Besenreisern durch schwerwiegendere Krankheiten ausgelöst werden..

Bei Männern treten Teleangiektasien nur bei chronischer Veneninsuffizienz auf. Frauen haben viele Gründe für ihr Aussehen:

  • Krampfadern;
  • angeborene Bindegewebserkrankungen;
  • Verletzung der Mikrozirkulation im Blut;
  • hormonelle Störungen (auch bei Einnahme oraler Kontrazeptiva und Glukokortikoid-Medikamente);
  • Abtreibung, Schwangerschaft und Geburt, Wechseljahre;
  • Erkrankungen des Fortpflanzungssystems: Ovarialzyste, Uterusmyome und andere.

Gefäßsternchen können bei einem Mangel an Vitaminen und Spurenelementen auftreten, insbesondere bei einem Mangel an Vitamin C, das für die Durchlässigkeit und Stärke der Kapillarwände verantwortlich ist.

Teleangiektasien können nach mechanischer Schädigung der Haut auftreten, beispielsweise während der kosmetischen Reinigung des Gesichts. Oft werden Gefäßflecken sichtbar, wenn sie verschiedenen Arten von Strahlung auf der Haut ausgesetzt werden, beispielsweise ultravioletter Strahlung und Röntgenstrahlung. Einige Patienten berichten über ihr Aussehen nach dem Besuch des Solariums..

Das Vorhandensein von Besenreisern an den Beinen ist nicht unbedingt mit Krampfadern verbunden: Selbst Krampfadern mit schweren Symptomen einer Veneninsuffizienz treten manchmal ohne das Auftreten von Teleangiektasien auf, und das Auftreten von „Sternchen“ tritt häufiger vor dem Hintergrund einer leichten Veneninsuffizienz auf [1] [2].

Symptome von Besenreisern

Das Hauptsymptom, über das Patienten mit Teleangiektasien klagen, ist ein ästhetischer Defekt. Teleangiektasien treten im Gesicht, an den Beinen und am Rücken auf und haben eine andere Farbe und Form. Wenn die Besenreiser mit venösem Blut gefüllt sind, sind sie blau, wenn arteriell, dann rot. Im Laufe der Zeit können sie sich ändern. Zum Beispiel kann die rote Teleangiektasie blau werden und umgekehrt - dies ist auf den Rückfluss von Blut aus Venolen (kleinen Blutgefäßen) zurückzuführen, wobei Krampfadern beginnen.

Das Vorhandensein von Teleangiektasien kann von Symptomen einer Hintergrundkrankheit begleitet sein, die ihr Auftreten auslöste. Am häufigsten sind dies Symptome von Krampfadern:

  • Schwere und Schwellung am Ende des Tages;
  • Unwohlsein und Nachtkrämpfe in den Wadenmuskeln;
  • das Vorhandensein größerer Krampfadern;
  • in einigen Fällen: trophische Geschwüre und Hyperpigmentierung im Unterschenkel.

In anderen Fällen assoziieren Patienten das Vorhandensein von Teleangiektasien mit oralen Kontrazeptiva, Geburt, Wechseljahren und anderen Krankheiten.

Bei einigen Krankheiten treten Besenreiser an typischen Stellen auf, und ein erfahrener Spezialist in Bezug auf Aussehen und Lage kann eine bestimmte Krankheit vermuten. Beispielsweise wird das "Quallenkopf" -Syndrom bei Patienten mit Flüssigkeit in der Bauchhöhle festgestellt. Es manifestiert sich durch das Vorhandensein von Krampfadern im Bauchraum, was auf ein portales Hypertonie-Syndrom hinweisen kann.

In einigen Fällen ist die Tendenz zum Auftreten von Besenreisern eine Manifestation der Bindegewebsschwäche. Dann bemerkt der Patient neben anderen Symptomen eine Hypermobilität der Gelenke, eine erhöhte Hautelastizität, eine Tendenz zur Bildung von Blutergüssen und Aneurysmen (Vorsprünge an den Wänden der Blutgefäße) [5] [6].

Pathogenese der Besenreiser

Die Grundlage der Pathogenese von Teleangiektasien ist eine Vielzahl von Mechanismen. Um die Pathogenese der Besenreiser zu verstehen, müssen alle Ursachen der Teleangiektasie in zwei große Gruppen unterteilt werden: angeborene (erbliche) und erworbene Faktoren.

Wenn eine angeborene Tendenz zur Bildung von Besenreisern besteht, ist die hauptsächliche pathologische Verbindung Endoglin (Membranprotein), das das Wachstum der Gefäßzellen übermäßig fördert und an der Angiogenese (dem Prozess der Bildung neuer Blutgefäße) beteiligt ist. Die Wirkung wird auch durch einen erhöhten Wachstumsfaktor ausgeübt - eine natürliche Verbindung, die das Wachstum von Gefäßendothel (Zellen) stimulieren kann..

Wenn das Auftreten einer Teleangiektasie festgestellt wird, neigen Fachleute dazu zu glauben, dass dies unter dem Einfluss verschiedener vasoaktiver Substanzen geschieht - Hormone, Histamin, Serotonin und andere.

Die häufigsten Mechanismen zur Bildung von Besenreisern sind hormonelle Faktoren und ein gestörter venöser Abfluss in den unteren Extremitäten. Der Hauptmechanismus ist die Wirkung von Östrogen auf die Gefäßwand. Etwa ein Drittel der Frauen, die das Auftreten von Teleangiektasien bemerken, führen dies auf ihre erste Schwangerschaft zurück, während viele der Gefäße, die auf natürliche Weise auftreten, 4-7 Wochen nach der Entbindung verschwinden [4]. Einige Experten sprechen über die Möglichkeit des Auftretens von Teleangiektasien mit ausgeprägtem Stress, der lange anhält [3]..

Klassifikation und Entwicklungsstadien von Besenreisern

Teleangiektasien können sowohl einzeln als auch in Gruppen lokalisiert werden. Sie können beide kleinen Hautbereiche bedecken und einen großen Schadensbereich aufweisen. Entsprechend der Klassifikation von W. Redisch, R. Pelzer gibt es 4 Arten von Besenreisern:

  • einfach (Sinus, linear);
  • baumartig;
  • sternförmig (Spinnentiere);
  • gefleckt (pantiform).

Rote lineare Teleangiektasien treten häufig im Gesicht auf, insbesondere an Nase und Wangen.

Rot und Blau linear und baumartig erscheinen am häufigsten an den Beinen. Es ist wichtig, wo genau sich das Gefäßbein am Bein gebildet hat: Wenn es sich am Unterschenkel befindet, ist seine Bildung höchstwahrscheinlich mit einer Krampfadernerkrankung der unteren Extremitäten verbunden. Wenn am Oberschenkel - ist es wahrscheinlich, dass die Bildung von Teleangiektasien mit hormonellen Störungen verbunden ist und durch die Freisetzung von vasoaktiven Substanzen und Hormonen (die den Ton und den Durchmesser des Lumens der Blutgefäße beeinflussen) verursacht wird.

Arachnoidalgefäße sind normalerweise rot, weil sie aus einer zentralen Speisearteriole bestehen, von der viele erweiterte Kapillaren in radialer Richtung abweichen.

Gefleckte (gefleckte) Teleangiektasien können häufig bei diffusen Bindegewebserkrankungen und einigen anderen Erkrankungen auftreten.

Unabhängig von der Herkunft ist das klinische Bild und das Hauptsymptom bei jeder Art von Teleangiektasie ein ästhetischer Defekt [7]..

Komplikationen der Besenreiser

Besenreiser allein haben selten schwerwiegende Komplikationen. Wenn sie sich jedoch vor dem Hintergrund einer venösen Insuffizienz oder aufgrund hormoneller Störungen bilden, können Blutergüsse auftreten, die ohne Verletzungen in der Nähe oder an der Stelle der Teleangiektasie auftreten. Darüber hinaus kommt es zu einem weiteren Wachstum des Gefäßmusters und einer Vergrößerung seines Durchmessers, möglicherweise zu Blutungen aufgrund von Teleangiektasien.

Am häufigsten sind Teleangiektasien nach ihrer Behandlung mit Sklerosierungsmitteln kompliziert - spezielle Medikamente zur Verengung der Venen. Nach der Sklerose einer Besenreiser ist eine der schwerwiegendsten und gleichzeitig seltensten Komplikationen die Hautnekrose oder das Nicolau-Syndrom, ein schlecht verstandenes Syndrom, das sich in einer massiven oberflächlichen Hautnekrose manifestiert.

Wenn wir über Teleangiektasien sprechen, die als Teil angeborener Krankheiten auftreten, sind die Komplikationen auf den Verlauf der Hintergrundkrankheit zurückzuführen [8]..

Diagnose von Besenreisern

Die Diagnose von Gefäßsternchen ist nicht schwierig: Um eine korrekte Diagnose zu stellen, muss ein Phlebologe die Venen untersuchen und mit Ultraschall untersuchen.

Bei Verdacht auf Begleiterkrankungen, die möglicherweise das Auftreten von Teleangiektasien verursacht haben könnten, schickt der Phlebologe den Patienten zu einer Konsultation mit einem engen Spezialisten - einem Gynäkologen, Endokrinologen, Rheumatologen oder Kardiologen. Wenn die Patientin beispielsweise an der Rezeption behauptet, dass Besenreiser nach einer Behandlung mit oralen Kontrazeptiva, die sie zur Behandlung einer funktionellen Ovarialzyste einnimmt, am Körper aufgetreten sind, wird sie an einen Gynäkologen überwiesen, um das Risiko einer OK-Behandlung und Tests auf weibliche Sexualhormone neu zu bewerten. Ein kompetenter Chirurg-Phlebologe versucht, die Ursache für das Auftreten einer Teleangiektasie zu bestimmen und zu beseitigen, und fährt dann mit der Behandlung fort. Andernfalls erscheinen nach erfolgreicher Behandlung wieder "Besenreiser".

Anders verhält es sich mit Teleangiektasien, die vor dem Hintergrund angeborener Erkrankungen auftreten. In diesem Fall ist die Ätiologie der Krankheit klar, die Krankheit kann nicht vollständig geheilt werden, und der Phlebologe-Chirurg muss sich nur mit der Wirkung der Krankheit befassen. Dies gilt beispielsweise für Patienten mit angeborener Dysplasie des Bindegewebes und Kollagenmangel in den Gefäßen [9] [10] [11].

Besenreiser-Behandlung

Die Wahl der Behandlung hängt von der Form der Krankheit, der Erfahrung des Chirurgen und den Vorlieben des Patienten ab.

Wenn der Patient über das Aussehen der betroffenen Haut besorgt ist, werden Methoden zur Entfernung der Teleangiektasie angewendet.

Sklerotherapie ist die beliebteste und effektivste Methode zur Entfernung von Besenreisern. Ein spezielles Medikament wird in die Teleangiektasie eingeführt - Sklerosierungsmittel, das von innen auf die Gefäßwand wirkt. Dies führt zu einem allmählichen Verkleben des Gefäßes. Nach einer gewissen Zeit auf der Haut gibt es keine Spur der Krankheit.

Die Sklerotherapie kann sowohl bei sehr dünnen und kleinen Teleangiektasien als auch bei großen Venen und sogar am Rumpf einer großen Vena saphena angewendet werden. Der häufigste Bereich der Sklerotherapie sind die unteren Extremitäten. Lauromacrogol wirkt in der Regel als Sklerosierungsmittel. Bei richtiger Anwendung verursacht Sklerosierungsmittel nur eine lokale Wirkung und hat keine toxische Wirkung auf den Körper. Unmittelbar nach Exposition gegenüber Sklerosierungsmittel bildet sich im Lumen der Vene ein spezifisches Gerinnsel (Sklerotrombus), das Gefäß wird dicht, woraufhin der Prozess der Resorption der Vene beginnt, der bis zu sechs Monate dauern kann.

Manchmal wirkt ein Sauerstoff-Ozon-Gemisch als Sklerosierungsmittel. In diesem Fall wird das Verfahren als Ozonsklerotherapie bezeichnet. Eine weitere beliebte Option für die Sklerotherapie ist die Kryosklerotherapie. Bei dieser Methode wird die Haut an der Injektionsstelle des Sklerosierungsmittels mit Eis oder kalter Luft gekühlt..

Die Laserkryotherapie (CLaCS) wird immer beliebter - die Methode kombiniert Kryotherapie, Sklerotherapie und Laserkoagulation (Verengung) von Venen. Das betroffene Gefäß wird von einem transkutanen (perkutanen) Laser betroffen, der durch Exposition einen Krampf der Vene verursacht. Als nächstes wird eine sklerosierende Zusammensetzung in das Lumen der Vene eingeführt. Alle Manipulationen werden unter dem Einfluss einer Kryotherapie durchgeführt, die die Schmerzen des Patienten lindert. Die Ergebnisse dieser Methode sind in etwa mit der Wirksamkeit der konventionellen Sklerotherapie vergleichbar, weshalb bei höheren Behandlungskosten die Notwendigkeit zweifelhaft bleibt.

Es gibt Techniken zur Behandlung von Teleangiektasien mit transkutaner Laserphotokoagulation. Diese Methode wird am häufigsten auf der Gesichtshaut angewendet und ist sicherer als Sklerotherapie, jedoch weniger effektiv, da Besenreiser häufig wieder zurückkehren..

Es ist wichtig, die möglichen Komplikationen der Sklerotherapie zu beachten. Einer von ihnen ist ein Husten nach der Einführung eines Sklerosierungsmittels in eine Vene (normalerweise groß). Ein Teil des Arzneimittels gelangt in die tiefen Venen, dringt mit dem Blutfluss in den Lungenstamm und die Kapillaren der Lunge ein und verursacht eine Mikroembolie (Blockade durch kleine Partikel), die reflexartig einen Husten und ein brennendes Gefühl in den Atemwegen hervorruft. Diese Komplikation ist nicht lebensbedrohlich und hört normalerweise in wenigen Minuten von selbst auf..

Oft treten nach Sklerotherapie Hyperpigmentierungen und Blutergüsse an der Injektionsstelle auf, die innerhalb weniger Tage von selbst verschwinden [11] [12] [13].

Prognose. Verhütung

Die Prognose für die Entwicklung von Teleangiektasien ist günstig. In einigen Fällen muss die Pathologie nicht behandelt werden: Besenreiser verschwinden mit der Zeit von selbst (z. B. nach der Schwangerschaft)..

In einigen Fällen ist eine Anpassung erforderlich, insbesondere wenn der Patient über das Erscheinungsbild der betroffenen Haut besorgt ist. Auf die eine oder andere Weise muss ein Phlebologe konsultiert werden, wenn „Gefäßsternchen“ auftreten, unabhängig von ihrer Position. In einigen Fällen kann eine Teleangiektasie nicht nur ein kosmetischer Defekt sein, sondern auch ein Zeichen für eine schwerwiegendere Krankheit.

Die Behandlungsdauer für Teleangiektasien hat ihre eigenen Merkmale. Jede Methode zur Behandlung von Teleangiektasien hat ihre Vor- und Nachteile. Dementsprechend kann nur ein qualifizierter Phlebologe und erst nach einer vollständigen Untersuchung die Indikationen bestimmen und eine Behandlungsmethode wählen. Bei richtiger Behandlung ist die Prognose des Verschwindens von Teleangiektasien günstig.

Um das Risiko der Entwicklung von Besenreisern zu verhindern oder zu verringern, sollten die Empfehlungen von Spezialisten befolgt werden:

  • Schutz der Haut vor übermäßiger Sonneneinstrahlung;
  • Führen Sie eine Diätanalyse durch und entscheiden Sie sich für eine gesündere Ernährung.
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben.

In Anbetracht dessen, dass das Auftreten von Teleangiektasien manchmal erblich sein kann, lohnt es sich in einigen Fällen, eine medizinische genetische Konsultation durchzuführen, wenn der Arzt dies vermutet. Der Patient sollte sich auch um die Auswahl physiologischer Schuhe und Kleidung, die Regulierung des Arbeits- und Ruhezustands und die Gewährleistung einer moderaten körperlichen Anstrengung kümmern [14] [15]..

Gefäßsternchen am Körper mit Leberzirrhose: Fotos, Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Erweiterte Gefäße unter der Haut beeinträchtigen das Erscheinungsbild. Das Auftreten eines solchen Defekts im Gesicht ist für Frauen besonders schmerzhaft. Allein bedrohen sie nicht das Leben, sondern sind ein Zeichen einer anderen Krankheit. Besenreiser, eines der Symptome der Zirrhose, sind auf dem Foto deutlich zu erkennen.

Was werde ich lernen? Der Inhalt des Artikels.

Was ist Leberzirrhose??

Zirrhose ist eine unheilbare Pathologie, bei der das Parenchym durch Bindegewebe ersetzt wird. Der Bildungsmechanismus ist mit Lipozyten oder Ito-Zellen verbunden. Lipozyten existieren in zwei Zuständen: Ruhe - verantwortlich für die Speicherung von Vitamin A-Speichern, aktiviert - bilden Narbengewebe in geschädigten Bereichen der Leber.

Bei ständiger Exposition gegenüber der Drüse von Viren, Alkohol, Giften und Toxinen müssen Ito-Zellen häufiger aktiviert werden. Abschnitte des Bindegewebes wachsen, das Parenchym wird zu Inseln mit einer faserigen Umgebung. Die Blutversorgung des Organs ist gestört, die Gefäße müssen unter Umgehung der betroffenen Bereiche wieder aufgebaut werden.

Mit einer Abnahme der Menge an gesundem Parenchym hört die Drüse auf, mit den Funktionen fertig zu werden. Hormone und Toxine neutralisieren nicht, gelangen in den Blutkreislauf und vergiften andere Organe. Krampfadern der inneren Organe treten auf. Die Arbeit der Nieren, das Gehirn ist gestört. Das Endstadium der Zirrhose ist tödlich.

Leberzirrhose entwickelt sich seit langem, hat vier Stadien.

  1. Kompensiert.
    Der Schaden ist unbedeutend, der gesunde Teil des Parenchyms kommt mit der Funktion des Organs zurecht. Manifestationen der Krankheit sind unsichtbar.
  2. Unterkompensiert.
    Die Niederlage ist massiv. Die Belastung des konservierten Teils der Leber nimmt zu, es beginnen Ausfälle. Die ersten Anzeichen treten auf - dyspeptische Symptome, Schlaf- und Wachstörungen, erhöhte Müdigkeit, verminderter Appetit, Gelbsucht, Gewichtsverlust.
  3. Dekompensiert.
    Bindegewebe macht den größten Teil der Leber aus. Die verbleibenden gesunden Zellen können die Funktionen nicht bewältigen. Zerfallsprodukte, nicht neutralisierte Toxine, Gifte, Hormone vergiften den Körper.
  4. Terminal.
    Kompletter Ersatz des Parenchyms durch faserige Narben. Der Körper funktioniert nicht. Es treten zahlreiche Komplikationen auf.
In den frühen Stadien der Zirrhose sind äußere Anzeichen nicht erkennbar. Sie treten später auf, wenn der Schaden erheblich ist:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium.
  • Dyspeptische Störungen.
  • Juckreiz der Haut, nachts schlimmer.
  • Verletzung von Schlaf und Wachheit.
  • Gelbfärbung der Haut, Schleimhäute, Sklera.
  • Rötung der Handflächen, Fußsohlen.
  • Bauchvergrößerung durch Gewichtsverlust.
  • Gynäkomastie bei Männern, verminderte Libido.
  • Besenreiser am Körper.

Die Ursache von Besenreisern

Die Ursache für das Auftreten von Sternen bei Zirrhose ist die Bildung von Kollateralen, die den Blutdurchgang umgehen. Große Gefäße werden durch Narbengewebe komprimiert, die Durchgängigkeit nimmt ab. Zusätzliche Linien von kleineren Gefäßen erscheinen, um den Verlust der Blutversorgung auszugleichen. Sie werden durch erhöhte Durchblutung breiter und verlieren an Elastizität. Erweiterte Gefäße leuchten durch die Haut und bilden Sternchen.

Die Ursachen für das Auftreten von Sternchen während der Leberzirrhose können Funktionsstörungen der Leber sein. Wenn Toxine und Hormone nicht mehr inaktiviert werden, ist die Blutgerinnung beeinträchtigt. Rauchen und Alkohol verschärfen den Prozess. Sternchen sind eine der Hautmanifestationen, die auf einen pathologischen Zustand hinweisen. In Kombination mit Gelbsucht - ein Grund, medizinische Hilfe zu suchen.

Was sind die Besenreiser am Körper?

Abhängig von den Gefäßen, die einer pathologischen Expansion unterzogen wurden, werden drei Arten von Sternchen oder Teleangiektasien unterschieden:

  • Kapillare - subtil, gebildet aus kleinen Blutgefäßen.
  • Venös - größer.
  • Arteriell - mit bloßem Auge noch besser sichtbar.

Sterne mit Zirrhose sind rot und blau. Vier Typen unterscheiden sich durch ihre Form:

  • Punkt.
    Ein dunkler Punkt um die blauen Adern der Kapillaren. Befindet sich an den Beinen. Eine signifikante Menge kann sich an Stellen schließen.
  • Baumartig.
    Ähnlich wie ein Zweig mit Zweigen, Farbe - blau, im Oberschenkel und Unterschenkel gefunden.
  • Spinnentiere.
    Sie haben ein Zentrum, eine Arteriole, von der „Spinnenbeine“ - Kapillaren - abweichen. Von roter Farbe.
  • Linear.
    Sieht aus wie parallele Linien jeder Farbe, bevorzugte Lokalisierungsorte - Nase und Wangen.

Besenreiser

Bei Zirrhose ist die Lokalisation anders. Auf den Wangen geformt, Nasenflügel. Unten ist der Brustbereich über den Brustwarzen, Unterarmen und Händen. Beine - innerer und äußerer Oberschenkel.

Besenreiser-Behandlung

Es werden verschiedene Methoden verwendet, um Sterne als kosmetischen Defekt zu entfernen:

  • Therapeutisch.
    Tragen von Kompressionskleidung, Massagen, Verwendung von Masken, die die Gefäße des Gesichts stärken.
  • Medizinisch.
    Einnahme von Medikamenten zur Stärkung der Gefäßwände - Ascorutin.
  • Chirurgisch.
    Sterne entfernen. Elektrokoagulation wird verwendet - Kauterisierung von Lokalisierungsstellen. Radiowellenchirurgie - Entfernung mit hochfrequenten Radiowellen. Sklerotherapie - die Einführung von Sklerosierungsmittel in die Gefäße, einem Klebstoff, der den Blutfluss im Gefäß stoppt. Ozontherapie - Injektion mit einem Sauerstoff-Ozon-Gemisch. Laserphotokoagulation - Laserbrennen.
  • Volksmethoden.
KompositionArt der Anwendung
Grüne Tomaten.Schneiden Sie die Schale ab und tragen Sie sie zehn Minuten lang auf die betroffene Stelle auf, damit der Saft wirkt. Entfernen, abspülen, mit Weichmachercreme bestreichen.
Apfelessig.Punktfett bis zu viermal täglich mit Sternen.
Kohl, Karotten, Pflaumensaft.Nehmen Sie hinein, wechseln Sie sich ab.
Schafgarbe, Eigelb, Sahne, Honig, ein Teelöffel Zitronensaft, ein Esslöffel Stärke und Sauerrahm.Nach und nach mischen, Zutaten hinzufügen und ein Glas kochendes Wasser einschenken. Pro Defekt zehn Tage für fünfzehn Minuten auftragen.
Ringelblume, Kamille.Mischen, kochendes Wasser gießen, einen Tag ruhen lassen. Mit Kompressen auftragen.
Kamille, Eichenrinde.Kochen Sie kochendes Wasser separat. Brühen mischen, als Bäder verwenden.

Die kosmetische Entfernung von Sternen bei Zirrhose ist eine vorübergehende Lösung des Problems. Eine fortschreitende Krankheit wird erneut das Auftreten dieser Zeichen hervorrufen. Mit einer Verbesserung des Allgemeinzustands werden die Sterne von selbst weitergeben.

Die Hauptaufgabe ist der Kampf gegen die Hauptkrankheit Zirrhose:

  • Diät. Tabelle Nr. 5. Ablehnung von fettigen, würzigen, geräucherten, gebratenen, salzigen. Das Alkoholverbot. Mäßige Salzbeschränkung. Sechs Mahlzeiten am Tag, alle drei Stunden in kleinen Portionen.
  • Übungsbeschränkung.
  • Arzneimitteltherapie - Hepatoprotektoren, Diuretika, Betablocker.
  • Symptomatische Therapie zur Entwicklung von Komplikationen.
  • Spenderorgantransplantation.

Verhütung

Vorbeugende Maßnahmen sollten auf die Grunderkrankung angewendet werden - Zirrhose, da Sternchen nur ein Symptom sind..

Um das Auftreten einer Pathologie zu vermeiden, wird empfohlen:

  • Ablehnung von alkoholhaltigen Getränken.
  • Schutz vor Infektionen mit Hepatitis B- und C.-Viren. Vorbeugende Impfungen, geschützte sexuelle Kontakte, Kontrolle von Blut- und Plasmatransfusionen und persönliche Hygiene werden angewendet..
  • Schutz vor parasitären Infektionen. Einhaltung der Hygienestandards, Verarbeitung von Obst und Gemüse. Antiparasitäre Therapie.
  • Schutz vor toxischen Wirkungen. Verweigerung unkontrollierter Medikamente, Atemschutz in gefährlichen Industrien.
  • Herz-Kreislauf-System.
  • Nach einer sparsamen Diät.

Gefäßsternchen bei Leberzirrhose - ein Grund, Alarm zu schlagen, konsultieren Sie dringend einen Arzt. Zusammen mit anderen Anzeichen - ein Hinweis darauf, dass es Zeit ist, dringend mit der Behandlung zu beginnen.

Leberzirrhose: Fotos von Kranken, Leber, Zunge, Stuhl, Handflächen, Teint

Integumente mit Zirrhose: äußere Anzeichen der Krankheit auf der Haut

Leberzirrhose: Wie viele leben mit dieser Diagnose??

Leberzirrhose: Prognose in verschiedenen Stadien der Krankheit und mit Komplikationen

Was ist ein Quallenkopf mit Zirrhose??

Ursachen und Behandlung von Besenreisern an den Beinen, Prognose und mögliche Folgen

Mit kreischenden kleinen Sternen an den Beinen - das ist das Ergebnis der Ausdehnung kleiner Strukturen: Venolen, Kapillaren und Arteriolen. Es ist äußerst selten, dass sich alle drei Typen ändern. Ein anderer Name - Thaleangiektasie.

Die Störung wird nicht als eigenständige Krankheit angesehen. Dies ist ein Symptom oder eine Folge eines pathologischen Prozesses..

Zum größten Teil verläuft es ohne klinische Symptome, abgesehen von einem kosmetischen Defekt und einer Sehbehinderung ist es unmöglich, etwas zu erkennen. Eine Behandlung ist nicht in allen Fällen erforderlich. Hier beginnen jedoch Schwierigkeiten.

Besenreiser können durchaus ein Frühstadium von Krampfadern sein, aber Symptome sind nicht in allen Fällen vorhanden. Daher wird in jeder Situation empfohlen, sich einer gründlichen Diagnose zu unterziehen und erst dann Schlussfolgerungen zu ziehen.

Die Therapie wird nach Bedarf angezeigt. Es besteht in der chirurgischen minimalinvasiven Entfernung von Gefäßstrukturen..

Bildungsmechanismus

Die Grundlage für die Bildung von Teleangiektasien ist eine Gruppe pathogenetischer Faktoren.

Im Detail gibt es nur drei davon:

Änderung der Gefäßelastizität

In den meisten Fällen ist dies das Ergebnis eines externen pathologischen Prozesses oder eines falschen Lebensstils. Einschließlich Ernährung, schlechte Gewohnheiten, mangelnde Ruhe oder körperliche Überlastung.

Eine Gewebedegeneration tritt auf, die Gefäßwand wird schwach, reagiert träge auf Veränderungen des Blutflusses und des Volumens des flüssigen Bindegewebes.

Der Druck in Arteriolen, Venolen oder Kapillaren steigt an. Was zur Zerstörung der inneren Auskleidung und dann der Muskelschicht der Struktur führt.

Ab einem bestimmten Punkt erreicht der Prozess einen kritischen Punkt. Die Gefäße können sich nicht mehr spontan zusammenziehen, den Ton ändern, befinden sich in einer ständig erweiterten Position, gefüllt mit stehendem Blut.

Dies führt zur Bildung von Besenreisern, die nur den Konturen des veränderten venösen / kapillaren Netzwerks folgen.

Veränderung der rheologischen Eigenschaften von Blut

Erhöhung der Viskosität, unzureichende Bewegungsgeschwindigkeit, geringe Fließfähigkeit. All dies führt zu einer unzureichenden Belastung der Gefäßstrukturen..

Bei Vorhandensein eines ähnlichen Faktors in der Anamnese tritt eine Veränderung der Venolen, Arteriolen oder Kapillaren schneller auf. Abhängig von der Art der hämodynamischen Anomalien sind bestimmte Gefäße betroffen.

Dies führt wiederum zu einer spezifischen Diagnose und einem spezifischen pathologischen Prozess. Meistens leiden Venolen. Das Ergebnis ist bereits klar - die ersten Phänomene der Krampfadern.

Von Vererbung belastet

Schließlich ist der dritte Faktor eher erblich bedingt. Gefäßveränderungen können von Eltern oder Vorfahren entfernter Generationen erhalten werden.

Dies ist jedoch weder ein Satz noch ein Axiom. Es wird nur eine Veranlagung zu bestimmten Problemen übertragen. Ob aus einem möglichen Verstoß ein realer wird, hängt von vielen Umständen ab..

Alle drei Faktoren beeinflussen den Zustand der Blutgefäße, die häufig im System vorhanden sind. Dann werden verschiedene Arten von Sternen gebildet.

Die Konturen dieser Formationen wiederholen die Struktur bluttragender Bündel. In der Regel breitet sich die Teleangiektasie mit Herden aus, obwohl sie bei großen Schadensmengen ein durchgehender Bereich zu sein scheint.

In den meisten Fällen stellen Besenreiser kein Risiko für Gesundheit und Leben dar, gelten nicht als Krankheit und sind nicht das Ergebnis eines pathologischen Prozesses. In ungefähr 40% der Fälle sprechen sie vom Ausschluss von dieser „Regel“.

Einstufung

In der medizinischen Praxis werden Sterne normalerweise aus mehreren Gründen klassifiziert, um die Art des Prozesses zu klären und seinen Ursprung zu bestimmen.

Zunächst wird das Formular berücksichtigt:

  • Linear Sie sehen aus wie Strahlen, die von einem Zentrum kommen. Einzelne dünne Streifen von scharlachrotem oder hellrotem, gesättigtem Farbton sind möglich. In der Regel handelt es sich um erweiterte Kapillaren. Niemals Gefahr tragen. Kann das Ergebnis des Konsums bestimmter Medikamente sein. Treten nach medizinischen Eingriffen in einem langen Tourniquet auf.
  • Punkt. Wird relativ oft erkannt. Es sind deutlich sichtbare kleine Flecken mit einem Durchmesser von einem Millimeter plus oder minus. Es gibt noch weniger. Es ist notwendig, von solchen Blutungen zu unterscheiden, die beispielsweise bei einer Thrombozytopathie auftreten. Die Differentialdiagnose ist Aufgabe eines Hämatologen. Mögliche Einbeziehung verwandter Spezialisten.
  • Baumartig. Sie unterscheiden sich von linearen durch mehrere Linien, die sich von der Mitte aus erstrecken. In vielen Fällen ist es schwierig, sie abzugrenzen. Am häufigsten entwickeln sich vor dem Hintergrund einer Schädigung der Arteriolen.
  • Stellate. Das klassische Muster. Es gibt einen einzigen Punkt, von dem die Strahlen zu den Seiten abweichen. In der Regel tritt dieser Typ bei venösen Läsionen auf, auch als erste Manifestation beginnender Krampfadern..

Eine andere Klassifizierungsmethode ist informativer und basiert auf einer umfassenden visuellen Bewertung der Parameter von Sternen.

Es gibt drei Arten:

  • Dünne rote Linien. Die Kapillaren sind höchstwahrscheinlich betroffen. Es gibt Couperose - eine Verletzung der Mikrozirkulation von Blut in kleinen Gefäßen.
  • Mittelgroß, leuchtend rot. Arteriolen beteiligt. Sie können erst nach einer Diagnose über ein pathologisches oder normales Phänomen sprechen.
  • Große, bläuliche oder violette Streifen. Dies ist die Niederlage der Venolen. Wahrscheinlich beginnen Krampfadern. Notwendigkeit einer Umfrage.

Beide Klassifizierungsmethoden werden gleich häufig verwendet, um den Zustand genau zu beschreiben..

Inszenierung ist als solche keine Störung. Wie gesagt, Besenreiser sind keine Krankheit oder Diagnose, sondern ein Symptom.

Sie können die Art des Verstoßes anhand der begleitenden Klinik beurteilen. Seine Anwesenheit oder Abwesenheit.

Zusätzliche Symptome

Bei Erkrankungen des Gefäßprofils werden zumindest einige negative Manifestationen beobachtet:

  • Juckreiz auf lokaler Ebene. Im Bereich der Lokalisation von Besenreisern. Der Wunsch, die Website zu kämmen. Es ist möglich, dass die veränderten Kapillaren, Venolen oder Arteriolen das Ergebnis des Verlaufs atherosklerotischer Veränderungen sind. Die Bildung eines trophischen Geschwürs beginnt. Obwohl genau das gleiche Symptom bei Krampfadern beobachtet wird.
  • Schweregefühl in den unteren Extremitäten. Besonders nach einer Nachtruhe oder einem langen Aufenthalt in derselben statischen Position. Es begleitet viele Probleme, spricht über die pathologische Natur des kosmetischen Phänomens.
  • Schwellung. Eine Zunahme des Weichgewebevolumens aufgrund von Flüssigkeitsansammlung. Mit fortschreitender Störung wird sie stärker ausgeprägt. Korrigiert durch motorische Aktivität (so viel wie möglich) und Diuretika.
  • Verbrennung. Gefühl von Gänsehaut und Bewegung unter der Haut. Extrem unangenehmer Zustand.
  • Krämpfe, Schmerzen. Das Ergebnis einer unzureichenden Durchblutung der unteren Extremitäten. Schmerzhafte Muskelkrämpfe treten hauptsächlich im Dunkeln auf. Nachts. Oder nach einem anstrengenden Tag, wenn Sie sich viel bewegen oder an einem Ort stehen mussten.

Die Klinik wird als Teil der Diagnose ausgewertet, zusammen mit objektiven Zeichen, die Sie mit Ihren eigenen Augen sehen können..

Gründe für die Verletzung

Es gibt eine Vielzahl von Entwicklungsfaktoren für Besenreiser. Apropos bestimmte Punkte:

  • Hautkrankheiten. Rosacea, Dermatosen. Begleitet von massiven Veränderungen der Gefäßstrukturen von kleinem Kaliber. Es ist nicht schwierig, das Problem zu erkennen, da viele Symptome gleichzeitig auftreten.
  • Von Vererbung belastet. Eine Vorliebe für einen ähnlichen kosmetischen Defekt kann das Ergebnis der Übertragung von früheren Generationen sein. Das Problem wird jedoch durch einen unangemessenen Lebensstil und den Einfluss von Umweltfaktoren verwirklicht: körperliche Aktivität, Rauchen, vergangene Krankheiten und andere Momente spielen eine Rolle.
  • Autoimmunerkrankungen, Vaskulitis. Entzündungsprozesse in Kapillaren, Venolen, Arteriolen.
  • Anfängliche Minderwertigkeit der Struktur der Blutgefäße. Angeboren, weniger häufig erworben.
  • Pathologien der Leber, die Stoffwechselprobleme hervorrufen. Bei der Zirrhose bilden sich daher häufig venöse Sterne. Dies ist das Ergebnis eines Blutflussabfalls, einer Verletzung seiner rheologischen Eigenschaften. Darüber hinaus gibt es viele andere Anzeichen, die eine relativ schnelle Diagnose ermöglichen.
  • Hormonelle Veränderungen. Von der Schwangerschaft bis zur Menopause. Endokrine Störungen können zu Krampfadern führen, daher ist eine Diagnose wert.
  • Arterieller Hypertonie. Auch kleine Gefäße leiden. Besonders wenn Pathologie, Bluthochdruck, schon lange besteht. Die Behandlung des Hauptprozesses ergibt kein ausgeprägtes Ergebnis. Defekte müssen separat repariert werden..
  • Veneninsuffizienz und Krampfadern sind die häufigsten Ursachen für Besenreiser an den Beinen. Gefunden in ungefähr 40% der beschriebenen Fälle. Die restlichen 60% sind auf natürliche, nicht pathogene Ursachen und zu einem kleinen Teil auf andere Diagnosen zurückzuführen.
  • Es liegt eine Verletzung der Herzinsuffizienz vor (die Symptome werden in diesem Artikel ausführlich beschrieben)..

Risikogruppen

Menschen von ihnen sind immer noch gesund, aber sie können jederzeit Träger von Besenreisern werden.

Dazu gehören beispielsweise Menschen nach 60 Jahren, Arbeiter in gefährlichen Chemiefabriken, Hot Shops.

Vertreter von Berufen ständig in statischer Stellung (Köche, Lehrer, Dozenten).

Fans von Rauchen, Alkohol, Dampf in Bädern und anderen.

Interessanterweise machen Frauen fast 80% der Patienten eines Gefäßchirurgen oder eines Hämatologen aus, die über Sternchen klagen.

Es ist möglich, dass eine solche statistische Verzerrung mit großer Aufmerksamkeit für ihr eigenes Aussehen und ihre Gesundheit verbunden ist.

Ein Mangel an motorischer Aktivität wirkt sich ebenfalls negativ aus.

Behandlungsmethoden

Die Therapie zielt darauf ab, die Ursache für das Auftreten von Sternen an den unteren Extremitäten zu bekämpfen und dann den kosmetischen Defekt selbst zu beseitigen. Diese beiden Aufgaben werden mit verschiedenen Methoden gelöst..

Die erste beinhaltet die Verwendung von Arzneimitteln mehrerer pharmazeutischer Gruppen:

  • Venotonisch. Stellen Sie den normalen Blut- und Lymphabfluss wieder her. Die Arbeit der Wände von Blutgefäßen, ihrer Klappen. Detralex, Phlebodia, Venarus, Troxerutin werden besonders aktiv eingesetzt..
  • Vitamine. Einschließlich B, C, Routine, Flavonoide. Sie stärken die Wände von Venolen, Arteriolen und Kapillaren. Verhindern Sie die weitere Zerstörung von Strukturen und reduzieren Sie deren Ton.
  • Als Hilfsmaßnahme ist es möglich, Mittel für den externen Gebrauch zu verwenden. Salbe, Gele. Wie Trokesevazin und andere. Sie wirken entzündungshemmend, stellen die Geschwindigkeit und Qualität des Blutflusses wieder her..

Tabletten und Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung sind kein Allheilmittel. Obwohl sie in der Lage sind, mit der Grunderkrankung umzugehen, die den Defekt ausgelöst hat, sind die Sterne selbst bereits gebildet und werden nirgendwo hingehen. Muss sie separat beseitigen.

Die zweite Aufgabe wird durch chirurgische Eingriffe gelöst. Dies sind jedoch keine klassischen traumatischen Operationen, sondern minimalinvasive Techniken.

Jeder ist praktisch sicher, verursacht keine Schmerzen, Beschwerden und erfordert keinen Krankenhausaufenthalt, langfristige Rehabilitation. Es gibt auch keine Komplikationen..

Unter den möglichen Möglichkeiten:

  • Laserkoagulation. Durch die Kauterisation von Arteriolen, Kapillarnetzwerken und Venolen mit einem Strahl können Sie Besenreiser schnell entfernen. Aufgrund der hohen Temperatur erfolgt die Zerstörung der veränderten Strukturen in Sekundenbruchteilen. Der Patient hat keine Beschwerden und Schmerzen. Der Vorgang endet innerhalb von 5-15 Minuten.
  • Elektrokoagulation Das Prinzip ist ungefähr das gleiche. Es wird jedoch für einen Laseremitter und eine Elektrode verwendet. Ansonsten ist das Wesen identisch. Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, Sterne in Form von veränderten Gefäßen in 5-10 Minuten loszuwerden.
  • Funkwellenentfernung. In diesem Fall wird hochfrequente Strahlung verwendet. Ermöglicht es Ihnen, in Zukunft ein qualitativ hochwertiges Ergebnis ohne Blut und Schmerzen zu erzielen. Die Behandlung von Besenreisern mit Entfernung von Radiowellen dauert 10 bis 20 Minuten, was im Vergleich zu anderen Methoden etwas länger ist.
  • Die Entfernung durch Injektion von Ozon in eine Mischung mit Sauerstoff ist möglich, dies ist jedoch eher ein Überschuss. Das Problem ist umstritten, wie angemessen die Ernennung eines solchen Verfahrens ist.
  • Sklerotherapie wird ebenfalls durchgeführt. Es beinhaltet die Injektion, die Einführung eines speziellen Arzneimittels in den Problembereich, die die Adhäsion (Absenkung) von Arteriolen, Venolen oder Kapillaren und deren Tod verursacht. Trotz der auf den ersten Blick bedrohlichen Beschreibung ist es völlig sicher und schmerzt nicht.

Die Entfernung von Besenreisern stellt keine große technische Schwierigkeit dar.

Die Kosten solcher Verfahren sind relativ gering, die Wirksamkeit ist ebenfalls annähernd identisch. Was genau zu verschreiben ist, entscheidet ein Facharzt unter Berücksichtigung der Meinung des Patienten.

Prognose

Es ist falsch, über die Aussichten auf eine Erholung zu sprechen. Denn Besenreiser sind weder eine Krankheit noch eine Diagnose.

Um etwas Bestimmtes zu sagen, müssen Sie wissen, was den kosmetischen Defekt und die abnormale Ausdehnung der Blutversorgungsstrukturen verursacht hat.

In den allermeisten Fällen, wenn die Diagnose vorliegt, handelt es sich um chronische Erkrankungen wie Krampfadern und andere Abweichungen.

Sie verlaufen träge, bilden sich im Laufe der Jahre ohne für das Auge sichtbare Dynamik. Es bleibt genügend Zeit für Diagnose und Behandlung, da die Prognosen günstig sind.

Bei gefährlicheren Diagnosen wie Leberzirrhose, generalisierter Autoimmunvaskulitis und Auslöschung der Atherosklerose hängt alles vom Zeitpunkt des Therapiebeginns ab.

Je später mit der Wiederherstellung begonnen wird, desto geringer sind die Erfolgschancen. Die Aussichten sind unterschiedlich. Eine Zirrhose kann erst zu Beginn kompensiert werden, dann ist eine Transplantation erforderlich, dies gilt auch für die Vaskulitis.

Die Prognose wird durch den Verlauf des pathologischen Prozesses und seine Aggressivität bestimmt.

Sie müssen auch viele andere Faktoren berücksichtigen: Alter, Geschlecht, schlechte Gewohnheiten, Lebensstil im Allgemeinen, chronische und frühere akute Krankheiten, eine erbliche Veranlagung, die Art des Defekts selbst und seine Aggressivität, das Vorhandensein oder Fehlen von Dynamik (der Bereich nimmt zu, ab oder ändert sich überhaupt nicht und) etc.).

Fragen zu Prognosen richten Sie am besten an den behandelnden Hämatologen oder Facharzt..

Mögliche Konsequenzen

Es ist schwierig zu sagen, was mit der Entwicklung und Existenz von Besenreisern unterwegs zu tun hat. Auch hier muss auf einer bestimmten Primärdiagnose aufgebaut werden..

Kosmetische Defekte selbst stellen keine Gefahr für Gesundheit oder Leben dar. Dies ist nur eine äußere Manifestation eines wahrscheinlichen Problems..

Bei Krampfadern und Arteriosklerose besteht die größte Gefahr in der Bildung von Blutgerinnseln. Sie können sich von der Primärquelle lösen, die Koronar- oder Hirnarterie verstopfen, einen Herzinfarkt und einen Schlaganfall verursachen.

Und bei ausreichender Größe - Ernährung auf lokaler Ebene kritisch stören, Gewebetod (Beinbrand) provozieren. Leberzirrhose ist mit massiven Blutungen wie Vaskulitis behaftet.

Daher sollten Sie sich nicht auf die Sicherheit der Störung verlassen, bis nachgewiesen ist, dass es sich nur um einen externen Defekt handelt.

Besenreiser an den Beinen können das Ergebnis eines Zufalls und der Entwicklung verschiedener pathologischer Prozesse sein. Der angebliche Ursprung muss noch durch Diagnose bestätigt werden..

Liste der zur Erstellung des Artikels verwendeten Literatur:

  • Verband der Phlebologen Russlands; Herz-Kreislauf-Assoziation
    Chirurgen von Russland. Krampfadern der unteren Extremitäten ohne chronische Veneninsuffizienz. Klinische Empfehlungen.
  • RCHR (Republikanisches Zentrum für Gesundheitsentwicklung des Gesundheitsministeriums der Republik Kasachstan)
    Version: Klinische Protokolle des Gesundheitsministeriums der Republik Kasachstan. Krampfadern.
  • Diagnose und Behandlung chronischer Venenerkrankungen. Version: Klinische Empfehlungen der Russischen Föderation (Russland).

Besenreiser

Gefäßsternchen (Teleangiektasien) sind pathologisch erweiterte Kapillaren, die auf der Hautoberfläche sichtbar werden. Sie ähneln roten oder violetten Punkten, Linien und Spinnweben. Oft ist das Auftreten von Besenreisern von Juckreiz und Schmerzen an der Stelle ihrer Bildung begleitet. Teleangiektasien sind für sich genommen absolut gesundheitssicher. Patienten sind in der Regel nur über das Aussehen der betroffenen Haut besorgt. Trotzdem kann das Auftreten von Besenreisern durch schwerwiegendere Krankheiten ausgelöst werden..

Feige. 1 "Gefäßsternchen" - Erweiterung der intradermalen Venen

Feige. 2 Krampfadern

Laut Statistik haben mehr als 50% der Frauen und 10% der Männer Gefäßsterne auf ihrem Körper. Die Gründe für ihr Auftreten sind vielfältig:

  • Vererbung.
  • Altersbedingte Veränderungen. Die Anzahl der „Sterne“ nimmt mit dem Alter zu;
  • "Sitzende" oder "stehende" Berufe;
  • Übergewicht;
  • Verletzungen
  • Hypodynamie;
  • Stress;
  • Krampfadern;
  • Angeborene Bindegewebserkrankungen;
  • Verletzung der Mikrozirkulation im Blut;
  • Hormonelle Störungen (auch bei oralen Kontrazeptiva und Glukokortikoid-Medikamenten);
  • Abtreibung, Schwangerschaft und Geburt, Wechseljahre;
  • Erkrankungen des Fortpflanzungssystems: Ovarialzyste, Uterusmyome und andere.

Gefäßsternchen können bei einem Mangel an Vitaminen und Spurenelementen auftreten, insbesondere bei einem Mangel an Vitamin C, das für die Durchlässigkeit und Stärke der Kapillarwände verantwortlich ist.

Teleangiektasien können nach mechanischer Schädigung der Haut auftreten, beispielsweise während der kosmetischen Reinigung. Oft werden Gefäßflecken sichtbar, wenn sie verschiedenen Arten von Strahlung auf der Haut ausgesetzt werden, beispielsweise ultravioletter Strahlung und Röntgenstrahlung. Einige Patienten berichten über ihr Aussehen nach dem Besuch des Solariums..

Das Vorhandensein von Besenreisern an den Beinen ist nicht unbedingt mit Krampfadern verbunden: Selbst Krampfadern mit schweren Symptomen einer venösen Insuffizienz treten manchmal ohne das Auftreten von Teleangiektasien auf, und das Auftreten von „Sternchen“ tritt häufiger vor dem Hintergrund einer leichten venösen Insuffizienz auf.

Symptome von Besenreisern

Das Hauptsymptom, über das Patienten mit Teleangiektasien klagen, ist ein ästhetischer Defekt. Teleangiektasien treten im Gesicht, an den Beinen und am Rücken auf und haben eine andere Farbe und Form. Wenn die Besenreiser mit venösem Blut gefüllt sind, sind sie blau, wenn arteriell, dann rot. Im Laufe der Zeit können sie sich ändern. Zum Beispiel kann die rote Teleangiektasie blau werden und umgekehrt - dies ist auf den Rückfluss von Blut aus Venolen (kleinen Blutgefäßen) zurückzuführen, wobei Krampfadern beginnen.

Das Vorhandensein von Teleangiektasien kann von Symptomen einer Hintergrundkrankheit begleitet sein, die ihr Auftreten auslöste. Am häufigsten sind dies Symptome von Krampfadern:

  • Schwere und Schwellung am Ende des Tages;
  • Unwohlsein und Nachtkrämpfe in den Wadenmuskeln;
  • das Vorhandensein größerer Krampfadern;
  • in einigen Fällen: trophische Geschwüre und Hyperpigmentierung im Unterschenkel.

In anderen Fällen assoziieren Patienten das Vorhandensein von Teleangiektasien mit oralen Kontrazeptiva, Geburt, Wechseljahren und anderen Krankheiten.

Bei einigen Krankheiten treten Besenreiser an typischen Stellen auf, und ein erfahrener Spezialist in Bezug auf Aussehen und Lage kann eine bestimmte Krankheit vermuten. In einigen Fällen ist die Tendenz zum Auftreten von Besenreisern eine Manifestation der Bindegewebsschwäche. Dann bemerkt der Patient zusätzlich zu den verbleibenden Symptomen eine Hypermobilität der Gelenke, eine erhöhte Hautelastizität, eine Tendenz zur Bildung von Blutergüssen und Aneurysmen (Vorsprünge an den Wänden der Blutgefäße)..

Wie man vaskuläre "Sterne" loswird

Die weltweit am häufigsten angewandte Technik zur Eliminierung ist die Sklerotherapie - dh die Einführung eines speziellen Arzneimittels in die Vene mit Hilfe einer sehr dünnen Nadel, die zu ihrem Verschwinden führt. Manchmal kann dieses Verfahren nicht nur das Erscheinungsbild verbessern, sondern auch einige Symptome chronischer Venenerkrankungen beseitigen: Juckreiz, Brennen, Schweregefühl in den Beinen, Nachtkrämpfe.

Neben der Sklerotherapie werden auch transdermale Laser und Thermokoagulation zur Behandlung von "Besenreisern" eingesetzt, deren Anwendungshäufigkeit jedoch 5% der Fälle nicht überschreitet. Wir möchten besonders betonen, dass es unmöglich ist, Gefäßsternchen mit Pillen, Salben und Cremes zu entfernen. Deshalb sollten Sie dieser Art von Werbung nicht vertrauen! Im Phlebologiezentrum „Artmed“ wird vor der Beseitigung der „Besenreiser“ vorab eine Ultraschalluntersuchung großer Venen durchgeführt, um deren Pathologie auszuschließen. Wenn Veränderungen in diesen Gefäßen festgestellt werden, ist es ratsam, sie im ersten Schritt zu behandeln, um das beste Ergebnis zu erzielen. Diese Situation ist jedoch nicht üblich, weil Schäden an großen Venen sind in der Regel auch mit bloßem Auge sichtbar. Im entsprechenden Abschnitt erfahren Sie auch mehr über die Behandlungsmöglichkeiten für Krampfadern. Wir hoffen, Sie finden unsere Website informativ..

Wichtig! Keine einzige Creme, Salbe oder Droge kann vaskuläre "Sterne" entfernen..

Besenreiser im Gesicht

Dilatierte Gefäße, Besenreiser oder Rosacea sind eine Pathologie, die aufgrund einer Abnahme des Tons und der Elastizität der Gefäßwand der Hautkapillaren, ihrer Ausdehnung, Zerbrechlichkeit und infolgedessen zu einer Verletzung der Mikrozirkulation des Blutes und der Hauternährung auftritt.

Gefäße und Rosacea manifestieren sich hauptsächlich im Gesicht: an den Wangen und Flügeln der Nase, an Stirn und Kinn durch das Auftreten eines bestimmten Gefäßmusters in Form von Teleangiektasien ("Gefäßnetzwerk", "Besenreiser").

Am häufigsten tritt Couperose bei Menschen mit empfindlicher und heller Haut auf, die am anfälligsten für äußere Faktoren sind und häufig unter Juckreiz, Brennen, Beschwerden, „Verspannungen“ und Hautschuppen mit den unbedeutendsten Änderungen der Lufttemperatur, dem Waschen und der UV-Exposition leiden.

Bei Rosacea müssen Mädchen ständig Problembereiche abstauben oder Grundierung auftragen. Solche Ereignisse maskieren nur das Problem und beseitigen es nicht. Die weitere Entwicklung von Rosacea führt zu einer dauerhaften Rötung, die durch Erweiterung und Zerbrechlichkeit der Blutgefäße verursacht wird.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Rosacea nur die "Spitze des Eisbergs" sein kann, weil Gefäßveränderungen können mit einer allgemeinen Erkrankung des Körpers verbunden sein (z. B. Diabetes mellitus, systemischer Lupus erythematodes, Rheuma und andere). Daher sollte der Ansatz zur Untersuchung und Behandlung von Rosacea umfassend sein.

Ursachen von Besenreisern (Rosacea) im Gesicht.

Ein gesunder Teint, Festigkeit und Elastizität der Haut hängen direkt von einer guten Blutversorgung und Lymphdrainage ab. Gesunde Gefäße sorgen für den Gasaustausch in den Zellen, die Zufuhr von Nährstoffen zu ihnen und die Entfernung von Zerfallsprodukten.

Unter dem Einfluss verschiedener nachteiliger Faktoren wie unsachgemäßer Hautpflege, übermäßiger Sonneneinstrahlung, regelmäßiger Hitze- oder Kälteeinwirkung, Stressbedingungen usw. wird die kurzfristige episodische Expansion kleiner Gefäße dauerhaft und anhaltend.

Dies ist möglich, weil die Wände der Kapillaren keine Muskelfasern enthalten und sich nicht zusammenziehen können. Die geringe Elastizität der Wände der Kapillaren führt zu deren Überdehnung, Blutüberlauf, venöser Verstopfung und erhöhter Permeabilität. Rosacea führt mit der Entwicklung zu Hautalterung, da es nicht die notwendige Menge an Nährstoffen und Sauerstoff erhält. Die Haut verliert ihre gesunde natürliche Farbe, sie wird trocken, Falten treten früh auf.

Gründe für Funktionsstörungen der Hautkapillaren:

  1. Erbliche Veranlagung zu einer beeinträchtigten Gefäßwandelastizität.
  2. Sklerotische Gefäßveränderungen.
  3. Autoimmunprozesse, die zu entzündlichen Schäden an der inneren Membran kleiner Gefäße führen. Dies ist besonders häufig bei Kollagenosen (systemischer Lupus erythematodes, Rheuma, Sklerodermie usw.).

Faktoren, die zur Entwicklung von Rosacea beitragen:

  • Temperaturunterschiede: hohe Lufttemperatur (über 30 Grad) im Sommer oder in bestimmten Räumen (Hot Shops, Geschäfte von Catering-Einrichtungen), in Bädern und Saunen, starke körperliche Anstrengung, niedrige Lufttemperaturen, insbesondere im Wind, Erfrierungen der Haut;
  • Würziges und warmes Essen;
  • Rauchen, Alkohol;
  • Hypovitaminose;
  • Ultraviolette Strahlen verursachen eine Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, beeinflussen die Stoffwechselprozesse im Körper negativ und stimulieren die Synthese von Wachstumsfaktor-Endothelzellen (Zellen der inneren Auskleidung von Blutgefäßen). UV-Bestrahlung führt auch zu einem signifikanten Eintritt von Histamin- und Bradykinin-Mediatoren in das Blut und zur Bildung einer großen Anzahl von Radikalgruppen. Die ersteren verursachen eine verlängerte Vasodilatation, und die letzteren verursachen Schäden an den Wänden der Kapillaren und das Auftreten von Teleangiektasien;
  • Übermäßiger Konsum von Kaffee und heißer Schokolade;
  • Endokrine Pathologie (Diabetes mellitus, Funktionsstörung der Schilddrüse oder der Nebennieren);
  • Hypertonie, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Herz- oder Lungenversagen;
  • Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft, in den Wechseljahren und während der Einnahme hormoneller Verhütungsmittel;
  • Belastungen, psychoemotionale Belastungen, die zur Freisetzung von Katecholaminen in das Blut führen, verengen unter ihrem Einfluss große Gefäße und der Blutdruck in den peripheren kleinen Gefäßen steigt an.

Entfernung von Besenreisern (Rosacea).

Wie bereits erwähnt, sollte der Ansatz zur Behandlung von Rosacea unter Aufsicht eines Dermatologen systemisch sein.

Es ist notwendig, mit dem Rauchen aufzuhören und alkoholische Getränke zu trinken. Schließen Sie scharfes, scharfes Essen, Gurken und Gurken, heiße Schokolade und Kaffee von der Speisekarte aus.

Limit, und es ist besser, einen Aufenthalt im Bad, Sauna auszuschließen. Verwenden Sie vor dem Ausgehen den SPF-Schutz.

Empfohlene Aufnahme von Vitamin- und Mineralstoffkomplexen. Solche Präparate sollten einen Komplex aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen P, K, C und Silizium enthalten. Es ist ratsam, zuerst einen Kardiologen zu konsultieren. Solche Vitamin-Mineral-Komplexe stärken die Wände der Blutgefäße und verbessern die Herzfunktion. Sie müssen sie daher individuell auswählen.

Zur Stärkung der Gefäßwand werden Rutin-, Traubenkernöl-, Kollagen-, Blaubeer-, Echinacea-, Kastanien- und Myrtenextrakte verschrieben.

Unter professionellen Verfahren gibt es viele Möglichkeiten, mit erweiterten Gefäßen umzugehen. Leider bringt die Behandlung von Gefäßsternchen mit Kosmetika nicht die gewünschten Ergebnisse, und nachdem Elektrokoagulationsnarben zurückbleiben, tritt eine Hyperpigmentierung auf.

Der effektivste Weg zur Bekämpfung von Besenreisern ist Fotona, das eine einzigartige Technologie entwickelt hat - die FT-Laserentfernung von Blutgefäßen.

Die FT-Laserentfernung von Blutgefäßen kombiniert die wichtigsten Eigenschaften, die es Ihnen ermöglichen, Besenreiser jeglicher Komplexität effektiv und schmerzlos zu entfernen und Verbrennungen und Schmerzen zu beseitigen.

Ein Merkmal des FT-Laserentfernungsverfahrens für Blutgefäße ist der Aufprall eines Laserstrahls, der zum "Kleben" der Gefäßwände führt. Kleine Gefäße werden spurlos entfernt, große Gefäßflecken, Hämangiome werden blass und nehmen deutlich ab. Der Lasereffekt ist nur an den Wänden der Kapillaren, das umgebende Gewebe und gesunde Gefäße werden nicht verletzt.

Mesotherapie Die Gesichtsmesotherapie ist die Mikroinjektion eines auf Hyaluronsäure basierenden Arzneimittels in Form von individuell ausgewählten Cocktails, die in die mittlere Hautschicht injiziert werden. Die Mesotherapie hilft effektiv, die Blutgefäße zu stärken, die Mikrozirkulation, die Lymphdrainage und die Stoffwechselprozesse im Gewebe zu verbessern..

Haben Sie noch Fragen? Anruf!.

Melden Sie sich für eine kostenlose Beratung einer Kosmetikerin mit digitaler Hautdiagnostik an. Mit seiner Hilfe können Sie den Zustand der Haut genau bestimmen und vorhandene Probleme identifizieren.

Unsere Experten führen eine detaillierte Analyse der Daten durch und wählen den für Sie am besten geeigneten Behandlungsverlauf unter Berücksichtigung individueller Merkmale aus oder entwickeln ein persönliches Verfahrensprogramm.

Unsere Ärzte haben umfangreiche Erfahrung und eine leichte Hand! Aufmerksamkeit, Pflege und Komfort während des Eingriffs sind garantiert.!