Atherosklerose der unteren Extremitäten

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist keine eigenständige Krankheit, die aus dem Nichts auftritt. Der Entwicklung der Pathologie geht eine Kombination negativer Faktoren voraus, die zur Akkumulation von Cholesterinplaques in den Gefäßen führen.

In diesem Fall ist der Blutfluss im Arteriennetz des Unterkörpers gestört, die Kapillaren verstopfen mit Blutgerinnseln und der Teil des Körpers, der nicht mit Blut versorgt wird, kann einfach aussterben. Es ist notwendig, detailliert über die Schwere und Gefahr der Atherosklerose der Beine, die Ursachen ihrer Entwicklung und die Behandlungsmethoden zu berichten.

Ein bisschen Krankheitsinformation

Atherosklerose der Beinarterien ist eine gefährliche Gefäßerkrankung, die bei Patienten im Alter von 50 bis 60 Jahren als die häufigste angesehen wird. Die ersten Symptome der Pathologie treten bereits im Stadium einer unzureichenden Aufnahme von Sauerstoff und Nährstoffen im Gewebe auf, aber die Entwicklung von Atherosklerose vom ersten bis zum letzten Stadium dauert etwa zehn Jahre.

Damit alle inneren Organe und Gewebe voll funktionsfähig sind, ist eine qualitativ hochwertige Blutversorgung erforderlich. Alle Gewebe sind mit Kapillaren gefüllt, und wenn sie sauber sind, erhalten die Organe die erforderliche Menge an Sauerstoff und die erforderlichen Substanzen. Bei Kontamination und Überlappung des Gefäßlumens mit Cholesterinablagerungen treten Anzeichen eines Entzündungsprozesses auf.

Bei einer systematischen Ablagerung von Materie bilden sich Plaques an den Wänden der Arterien, die schließlich durch die Ablagerung von Calciumsalzen steinig werden. Ein Thrombus kann sich von der Plaque lösen, was den Blutfluss verlangsamt oder wichtige Arterien vollständig verstopft. Und das ist schon mit gefährlichen Konsequenzen behaftet, sogar mit dem Tod.

Risikofaktoren

Atherosklerose der Extremitäten tritt im Alter häufiger auf, aber die Entwicklung der Krankheit erfolgt über viele Jahre. Junge Patienten im Alter von 40 bis 45 Jahren, die einen falschen Lebensstil führen und eine erbliche Tendenz zu verstopften Arterien haben, können auch über klinische Symptome klagen, die für die Krankheit charakteristisch sind..

Es gibt viele Faktoren, die das Risiko für die Entwicklung der Krankheit erhöhen. Sie müssen die wichtigsten auflisten:

  • Geschlecht. Laut medizinischer Statistik bemerken Männer manchmal häufiger Anzeichen einer Auslöschung der Atherosklerose als Frauen. Konkrete Erklärungen für dieses Phänomen wurden noch nicht gefunden, aber Experten glauben, dass die Ursache das weibliche Hormon Östrogen ist. Sie verhindern die Ansammlung von Cholesterinablagerungen an den Gefäßwänden bzw. das Risiko der Plaquebildung wird verringert.
  • Alter. Bei Erreichen des 50. Lebensjahres wird die Anzahl der männlichen und weiblichen Patienten verglichen. Nach dem Einsetzen der Wechseljahre nimmt die Menge an Östrogen im weiblichen Körper ab, wodurch sich der Zustand der Gefäße stark verschlechtert.
  • Hoher Cholesterinspiegel im Blut. Dieser Faktor wird als Hauptfaktor für die Verengung der Kapillaren und die Bildung von Blutgerinnseln angesehen, während der Blutfluss erheblich beeinträchtigt wird und die Blutversorgung der Extremitäten verringert oder vollständig gestoppt wird.
  • Arterieller Hypertonie. Mit fortschreitender Hypertonie werden die Gefäße schwach, spröde, ihr Ton geht verloren. Infolgedessen bilden sich Cholesterincluster an den Wänden der Kapillaren viel schneller.
  • Vererbung. Es wurde nachgewiesen, dass Symptome einer auslöschenden Atherosklerose häufiger bei Patienten auftreten, zu deren Angehörigen bereits Patienten mit dieser Krankheit gehören. Von der älteren Generation werden auf genetischer Ebene strukturelle Merkmale des Immunsystems, des Hormonstatus und des Fettstoffwechsels übertragen.
  • Vorhandensein von Sucht. Aufgrund der ständigen Aufnahme von Nikotin sind die Gefäße Stress und Krämpfen ausgesetzt. Gleichzeitig wirken sich toxische Substanzen viel negativer auf das arterielle Netzwerk aus, als wenn sich die Krankheit von selbst gebildet hätte und fortschreitet. Die Verwendung von alkoholischen Getränken trägt zur Ausdehnung der Kapillaren bei, die negative Wirkung von Ethylalkohol wirkt sich jedoch negativ aus.
  • Das Vorhandensein von Begleiterkrankungen. Ärzte haben festgestellt, dass bei den meisten Patienten mit Diabetes der Stoffwechsel erheblich beeinträchtigt ist, was die Atherosklerose aggressiver macht.
  • Mangel an Schilddrüsenhormonen. Bei Patienten mit Funktionsstörungen der Schilddrüse treten Symptome einer Atherosklerose bis zu 40% häufiger auf.

Neben einem instabilen psycho-emotionalen Hintergrund steigt das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, bei Menschen mit fettleibigem Körpergewicht. Fettleibigkeit an sich verursacht Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen und Anzeichen von Diabetes. Wenn atherosklerotische Veränderungen angebracht werden, erscheinen sie viel ausgeprägter und aggressiver.

Charakteristische Symptome

Ausgezeichnete Anzeichen von Arteriosklerose in den Gefäßen der Beine sind auf den Fotos zu sehen, die auf medizinischen Websites veröffentlicht wurden. Die ersten Symptome werden von den Patienten jedoch nicht immer als Grund für die Kontaktaufnahme mit Spezialisten angesehen. Geschmierte Symptome werden oft auf übermäßige körperliche Anstrengung, Müdigkeit und Schlafmangel zurückgeführt, aber nur wenige Menschen vermuten eine beginnende Krankheit.

Es ist möglich, die Bildung einer Verstopfung der Arterien der unteren Extremitäten mit dem Fortschreiten der Pathologie durch die folgenden Symptome zu erraten:

  • Das vorübergehende Gefühl von Gänsehaut auf der Haut - es ähnelt dem Gefühl, wenn eine Person ein Bein ausstreckt. Im Gegensatz zu diesem Zustand treten Gänsehaut in den unteren Extremitäten mit Arteriosklerose von selbst auf.
  • ständig kalte Beine - Gliedmaßen können auch im Sommer in der offenen Sonne gefrieren;
  • Blässe der Haut - aufgrund unzureichender Blutversorgung wird die Haut an den Beinen zyanotisch;
  • eine Abnahme der Dicke des Unterhautfetts in den Beinen, Füßen und Hüften - dies ist auf unzureichenden Sauerstoff und Nährstoffe zurückzuführen, was zu Stoffwechselstörungen führt;
  • spürbarer Haarausfall auf der Hautoberfläche der Knöchel - die Haut wird kahl aufgrund des Todes der Glühbirnen und der unzureichenden Funktion der Schweißdrüsen;
  • Schmerzen in den unteren Extremitäten - im Anfangsstadium der Atherosklerose stören sie nur beim Gehen (die sogenannte intermittierende Claudicatio). Mit fortschreitender Krankheit werden jedoch auch in körperlicher Ruhe Beschwerden festgestellt.
  • ausgeprägte Rötung der Zehen, Füße und Unterschenkel - die Haut bekommt einen dunklen Farbton, der ein Zeichen für pathologische Vasodilatation und Gewebetod ist;
  • trophische Geschwüre - es betrifft Bereiche der Beine mit lebhaften Anzeichen von Ischämie;
  • Gewebetod - Die Entwicklung von Gangrän bei Patienten mit Atherosklerose der Gefäße der Beine manifestiert sich in den letzten Stadien der Krankheit, und der Prozess ist irreversibel und führt zu einer Amputation der Extremität.

Mit dem Übergang der Atherosklerose in eine auslöschende Form sind Medikamente häufig nicht mehr wirksam. Daher sollten Ärzte rechtzeitig konsultiert werden, um gefährliche Komplikationen wie Beinamputation und Tod zu vermeiden. Wenn eine Person regelmäßig ein Kribbeln in den Beinen, Müdigkeit, ständige Kälte in den Füßen und Beinen bemerkt, können Sie den Besuch der Klinik und die Durchführung einer Untersuchung nicht verzögern.

Je nachdem, in welchem ​​Ausmaß die Krankheit eingetreten ist, unterscheiden sich auch die klinischen Symptome. Das Anfangsstadium ist gekennzeichnet durch ein Gefühl der Müdigkeit in den Beinen und Schmerzen nach intensiver Anstrengung - langes Stehen oder Gehen über lange Strecken. In der zweiten Phase manifestiert sich Unbehagen nach Überwindung einer Entfernung von 200 bis 300 Metern.

Die dritte Stufe ist gekennzeichnet durch schmerzhafte Anfälle nach einer unbedeutenden Belastung der unteren Gliedmaßen, nach dem Überqueren von sogar 50 bis 100 Metern, manchmal schmerzen die Beine sogar in Ruhe. In der letzten, vierten Phase schmerzen die Beine ununterbrochen, und beim Gehen und bei körperlicher Anstrengung wird das Gefühl verstärkt. Trophäengeschwüre treten auf der Haut auf, die Finger werden rot, was den Beginn der Entwicklung von Gangrän bedeutet.

Selbst wenn die Kapillare durch die Ablagerung von Cholesterin vollständig blockiert wird, erzeugt der Körper einen Bypass-Blutfluss, um die Gliedmaßen mit Blut zu versorgen. Daher ist die Krankheit nicht immer leicht zu erkennen. Wenn ein allgemeines Unwohlsein auftritt, lohnt es sich, sich auch zur Vorbeugung einer Untersuchung zu unterziehen, um nicht zu schweren Stadien der Atherosklerose zu führen.

Diagnose

Eine Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten im Anfangsstadium manifestiert sich in der Regel nicht. Wenn Sie die Entwicklung der Krankheit vermuten, ist es daher wichtig, sich für eine Untersuchung an Spezialisten zu wenden. Die Diagnose der obleterischen Atherosklerose basiert auf folgenden Punkten:

  • Anamnese und gründliche Prüfung;
  • Durchführung einer externen Prüfung und Funktionsprüfung;
  • Doppler-Ultraschall der Gefäße der Beine - ermöglicht es Ihnen, den Zustand der Kapillaren, ihr Lumen, das Vorhandensein von Stenosen und die Blutversorgung des Gewebes zu beurteilen;
  • andere Hardwaremethoden.

Der Arzt findet heraus, ob der Patient raucht oder früher raucht, ob er zu Übergewicht und allergischen Reaktionen neigt, hört auf die Beschwerden des Patienten. Häufiger kommt es zu ursachenlosen Schmerzen in den Beinen. Als nächstes untersucht der Arzt die Haut der Beine, untersucht die Venen und zählt die Anzahl der Herzkontraktionen pro Minute über große Gefäße. Betroffene Bereiche werden auf Außengeräusche überwacht..

Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus oder arterielle Hypertonie sind von nicht geringer Bedeutung, da sie den Verlauf der Auslöschung der Atherosklerose erheblich verschlimmern. Der erbliche Faktor beeinflusst auch das Risiko, an einer Pathologie zu erkranken. Daher findet der Spezialist heraus, ob sich Atherosklerose hauptsächlich manifestiert oder ob es Verwandte gibt, die bereits an dieser Krankheit leiden.

Bei Bedarf werden zusätzliche Funktionstests durchgeführt:

  • Burdenko-Test - Mit dieser Option können Sie bewerten, ob ein Prozess stagniert. Der Patient beugt das Bein im Kniegelenk und der Arzt untersucht den Fuß, ob ein Gefäßmuster auf der Haut aufgetreten ist.
  • Hyperthermischer Shamov-Sitenko-Test - Eine Manschette wird an der Schulter oder am Oberschenkelbereich angelegt, die die normale Blutversorgung der Extremität beeinträchtigt. Nach 5 Minuten wird es entfernt und der Arzt erkennt den Zeitraum, in dem die Haut die übliche Farbe annimmt (normalerweise dauert es 30 bis 35 Sekunden). Bei Kreislaufstörungen, die für die Auslöschung von Atherosklerose charakteristisch sind, dauert die Wiederherstellung der Blutversorgung der Beine viel länger, von anderthalb Minuten und länger;
  • Moshkovich-Test - Der Patient wird gebeten, sich mit dem Rücken auf die Couch zu legen und die geraden Beine senkrecht zum Körper anzuheben (die Knie sind nicht gebeugt). Nach 2-3 Minuten können Sie aufstehen und ein Spezialist wird den Zustand der Durchblutung beurteilen. Normalerweise sollte die natürliche Hautfarbe in wenigen Sekunden wiederhergestellt werden. In pathologischen Fällen dauert der Vorgang mehr als eine halbe Minute.

Andere Untersuchungsmethoden für schwere atherosklerotische Manifestationen sind in der Regel nicht erforderlich. Bei Bedarf werden jedoch Labortests durchgeführt - es wird Blut für die Gesamtcholesterinmenge und die Bestimmung der Anteile von „guten“ und „schlechten“ Substanzen entnommen. Um den Grad der ischämischen Veränderungen genau zu bestimmen, wird eine Radioisotopenuntersuchung durchgeführt..

Während der Diagnose kann die Diagnose durch die Tatsache verwirrt werden, dass sich die Atherosklerose der unteren Extremitäten verkleidet und versucht, sich nicht zu manifestieren. Der Körper gleicht die unzureichende Blutversorgung der Beine durch die Schaffung neuer Gefäßwege aus, weshalb es nicht immer möglich ist, die Krankheit sofort zu erkennen. Daher sollte der Kontakt für die Diagnose der Pathologie erfahrene und qualifizierte Ärzte sein.

Behandlungsmethoden

Die Auswahl der Behandlungsmethoden liegt im Ermessen des behandelnden Arztes, der die Untersuchung durchgeführt hat. Wenn sich eine Person rechtzeitig an die Klinik wendet und die ersten Anzeichen von Arteriosklerose in ihren Beinen bemerkt, können ihm Volksheilmittel helfen.

Bei schweren Symptomen können Sie nicht mehr auf die Einnahme von Medikamenten verzichten, wenn diese Maßnahme wirksam ist. Wenn dringende Maßnahmen erforderlich sind, können Spezialisten eine der Methoden für chirurgische Eingriffe empfehlen. Als nächstes werden die einzelnen Methoden zur Behandlung der Pathologie ausführlicher beschrieben..

Allgemeine Therapieprinzipien

Um die beste Wirkung bei der Behandlung der auslöschenden Atherosklerose zu erzielen, sollten Sie nicht nur die Symptome beseitigen, sondern auch auf die Ursachen der Krankheit einwirken. Es ist notwendig, die Ernährung anzupassen, eine große Anzahl tierischer Fette aufzugeben und mehr Gemüse, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Gemüse und Obst zu konsumieren.

Physiotherapie ist wichtig, wenn die Krankheit aufgrund geringer körperlicher Aktivität aufgetreten ist. Und Sie sollten auch auf Sucht verzichten, häufiger an der frischen Luft sein. Jeden Abend müssen Sie mindestens 40 Minuten laufen, um das Blut mit Sauerstoff zu sättigen. Die Diät muss während des gesamten Lebens befolgt werden..

Eine gute Wirkung bei der Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose ist die Verwendung von Blaubeeren, getrockneten Aprikosen, Zwiebeln und Knoblauch, Apfelbeeren. Weißkohl ist sehr nützlich - er enthält viel Vitamin C und entfernt "schlechtes" Cholesterin aus dem Körper..

Während der körperlichen Anstrengung verbraucht eine volle Person ein Mehrfaches an Sauerstoffreserven, weshalb ihr Gewebe und innere Organe fehlen. An einem Tag, an dem Sie keine Lebensmittel mit mehr als 2.000 kcal essen können, müssen Sie die Menge an Salz und Zucker begrenzen. Um die Durchblutung wiederherzustellen, wird eine therapeutische Massage des unteren Rückens und der Beine verordnet. Dies trägt zur Aktivierung der myogenen Stimulation bei, wodurch sich die Narben auflösen, die Zellen regenerieren und die Symptome der Pathologie abnehmen.

Die Hauptlast bei therapeutischen Übungen fällt auf die Beine - Schaukeln, Drehen des auf dem Rücken liegenden Fahrrads. Es ist notwendig, den Körper schrittweise zu belasten. Es ist besser, Sportunterricht unter Aufsicht eines Arztes durchzuführen.

Ethnowissenschaften

Die Behandlung mit Volksheilmitteln erweist sich in den Anfangsstadien der Atherosklerose als am effektivsten, wenn Sie regelmäßig gekochte Tinkturen einnehmen. Hier sind die effektivsten und beliebtesten Rezepte zur Behandlung und Vorbeugung der Krankheit:

  • Rosskastanientinktur - 20 gr. Rohstoffe werden mit 45 gr kombiniert. Hopfen und 35 gr. Saflor großer Kopf (alle Zutaten können in der Apotheke gekauft werden). Die Mischung wird mit 300 ml kochendem Wasser gegossen, das mehrere Stunden lang besteht, wonach sie einmal täglich in einem Glas Trank verwendet werden;
  • Abkochung aus der Kräutersammlung - mischen Sie die getrockneten Kräuter aus Salbei, Reseda, Kamille, Wegerich und Johanniskraut (zu gleichen Anteilen, vorzugsweise einen Esslöffel). Dann wird die Mischung mit heißem Wasser gegossen und 24 Stunden stehen gelassen. Unter Verwendung der erhaltenen Zusammensetzung werden nach gründlichem Waschen der Beine Applikationen an den betroffenen Gliedmaßen vorgenommen, der Vorgang wird morgens und vor dem Schlafengehen wiederholt;
  • Öl reiben - Es ist notwendig, gleiche Mengen Oliven- und Sanddornöl zu mischen und dann 21 aufeinanderfolgende Tage in die Haut der Beine zu reiben.
  • Tinktur für Alkohol - für seine Herstellung sollte 20 gr nehmen. getrocknete Elecampanwurzel, gieße Alkohol in ein Volumen von jeweils 100 ml. Nach dreiwöchiger Infusion an einem dunklen Ort werden dort 100 ml Propolis gegossen und die Zusammensetzung dreimal täglich in einer Menge von 30 Tropfen getrunken.

Fenchel hat eine gute Wirkung bei der Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose der Beine. Ein Esslöffel Dillsamen sollte mit kochendem Wasser gegossen und für eine höhere Nährstoffkonzentration 4-5 Stunden lang verwendet werden. Verwenden Sie es mehrmals täglich auf einem Teelöffel.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Atherosklerose der unteren Extremitäten ist eine chronische Erkrankung, die durch eine gestörte Durchblutung der Endabschnitte der Bauchaorta und ihrer Hauptäste infolge der Ablagerung modifizierter Lipide in den Gefäßwänden verursacht wird.

Eine anhaltende hämodynamische Störung in den großen Gefäßen der Beine führt zu Ischämie und Nekrotisierung benachbarter Gewebe, was zu schwerwiegenden Komplikationen wie trophischen Geschwüren und Gangrän führen kann. Sklerotische Gefäßveränderungen sind eines der häufigsten Probleme älterer Menschen. Bei Männern treten die ersten Anzeichen einer Atherosklerose der unteren Extremitäten im Alter von 45 bis 50 Jahren auf; bei Frauen eine Größenordnung später - von 60 bis 70 Jahren.

Die Statistik der Morbidität in Russland macht einen deprimierenden Eindruck: Drei Viertel der männlichen Bevölkerung unter 40 Jahren leiden an Atherosklerose der Beine, und bei älteren Patienten liegt die Inzidenz bei 90%.

Gründe und Mechanismus der Entwicklung

Bei der Atherosklerose der unteren Extremitäten sind die Arterien der Beine betroffen, und das Auftreten von Plaques wird häufiger an den Stellen ihrer Verzweigung beobachtet. Der Mechanismus für die Entwicklung der Pathologie ist wie folgt:

  • Aufgrund verschiedener Faktoren setzen sich Lipid- und Proteinkomponenten an den Wänden der Blutgefäße ab. Dies führt zu einer Verengung des Lumens der Arterie.
  • ohne frühzeitige Behandlung bilden sich atherosklerotische Plaques, die das Gefäß verstopfen;
  • Die Durchblutung in diesem Bereich wird zunächst gestört und anschließend abgeschaltet, der Lymphfluss wird ebenfalls gestört;
  • Es entsteht ein Sauerstoffmangel im Gewebe, der zur Bildung von trophischen und gangränösen Läsionen führt.

Ein vollständiger Verschluss der Arterie mit Cholesterinablagerungen wird als Obliteration oder Okklusion bezeichnet. Das Auslöschen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine Gefäßerkrankung, die mit einer stetigen Verengung ihres Lumens, einer Zunahme des Plaque-Volumens und einer Durchblutungsstörung einhergeht.

Risikofaktoren für die Entwicklung einer Pathologie sind Übergewicht, Fettleibigkeit und übermäßiges Essen, das Vorhandensein einer großen Menge an Fetten und Kohlenhydraten in der Ernährung, Bluthochdruck und vegetativ-vaskuläre Dystonie. Einer der gefährlichen Provokateure raucht..

Die Ursachen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind auch:

  • Alphalipoproteinämie oder eine Verletzung des Stoffwechsels von Proteinen und Fetten im Körper wird auch als Tanger-Krankheit bezeichnet.
  • physische Inaktivität;
  • Hyperfibrinogenämie - wenn der Fibrinogenspiegel im Blut über dem Normalwert liegt;
  • postmenopausale Periode;
  • Monozytose - ein hoher Gehalt an Monozyten im Blut;
  • Hypothyreose - unzureichende Produktion von Schilddrüsenhormonen;
  • Diabetes mellitus;
  • Chediak-Higashi-Syndrom - das Vorhandensein von Granulat in weißen Blutkörperchen und Knochenmark, das schwere eitrige Infektionen verursacht;
  • genetische Veranlagung;
  • starker Stress;
  • Gefäßschäden mit Viren, Bakterien oder Toxinen;
  • die Wirkung ionisierender Strahlung;
  • chronische granulomatöse Erkrankung;
  • übermäßige Produktion der Hormone Testosteron, Östrogen, Progesteron;
  • Homocystinurie - gestörter Stoffwechsel der Aminosäure Methionin.

Entwicklungsstadien

Mit einem fortschreitenden Verlauf der Atherosklerose der unteren Extremitäten vergehen vier aufeinanderfolgende Entwicklungsstadien. Das aktuelle Stadium der Krankheit wird durch die Intensität der Schmerzen in den Beinen, die Toleranz gegenüber körperlicher Anstrengung und die Schwere der klinischen Manifestationen einer unzureichenden Blutversorgung des Gewebes bestimmt.

  1. Mäßige Manifestationen von Sauerstoffmangel in Geweben: Anämie der Haut. Schmerzen in Füßen und Beinen stören den Patienten nur bei erheblichen Belastungen - nicht früher als einen Kilometer.
  2. Geringe Belastungstoleranz. Mit dem Auftreten von Schmerzen in den Beinen in einer Entfernung von 200–900 Metern wird das Stadium der Atherosklerose der unteren Extremitäten IIA festgestellt; mit Unbehagen in weniger als 200 Metern - Stadium IIB.
  3. Die Schmerzen in den Beinen lassen in Ruhe nicht nach, was auf einen hohen Grad an Stenose oder Obliteration der Gefäße hinweist, bis die Arterie vollständig geschlossen ist.
  4. Vor dem Hintergrund eines ständigen Mangels an Blutversorgung der unteren Extremitäten entwickeln sich in den an die betroffenen Gefäße angrenzenden Geweben ulzerative nekrotische Veränderungen; Gangrän ist möglich.

Symptome

In 50% der Fälle zeigt die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten keine Symptome und verursacht bei Patienten keine Beschwerden und wird durch eine zusätzliche Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung festgestellt.

Wenn sich das Lumen der Arterien signifikant verengt hat, treten die folgenden charakteristischen Beschwerden auf:

  1. Schaufensterkrankheit. Es ist gekennzeichnet durch das periodische Auftreten von Schmerzen in den Beinmuskeln während der Bewegung (Gehen). Je mehr mit arteriellen Plaques „verstopft“ ist, desto häufiger treten die Schmerzen auf, und die Person muss einige Zeit anhalten und stehen, damit sie nachlässt. Der Ort des Auftretens schmerzhafter Empfindungen hängt von der Höhe des Gefäßes ab, das vom atherosklerotischen Prozess betroffen ist (Muskeln des Unterschenkels oder des Oberschenkels). Am häufigsten sind Raucher von Claudicatio intermittens betroffen.
  2. Schmerzen in horizontaler Position (in Ruhe). Mit fortschreitender Atherosklerose treten Schmerzen nicht nur beim Gehen auf, sondern auch in Ruhe, insbesondere im Liegen. In dieser Hinsicht werden sie manchmal als nachtaktiv bezeichnet, da sie den normalen Schlaf beeinträchtigen. Um die Schmerzintensität irgendwie zu verringern, muss sich eine Person mit den Beinen aus dem Bett legen.

Zusätzlich zu diesen charakteristischen Zeichen können Symptome einer Atherosklerose der unteren Extremitäten sein:

  • Anzeichen einer Mangelernährung der Haut der unteren Extremitäten - Haarausfall am Unterschenkel, anhaltende Pilzinfektion der Zehen.
  • Periodische Taubheit.
  • Blasse Haut beim Anheben der Beine über die Taille.
  • Gefühl des Kontrollverlustes, Unkontrollierbarkeit von Bewegungen im Sprunggelenk oder Kniegelenk („Beine anderer Menschen“).
  • Geschwüre, Gangrän der Zehen aufgrund von Sauerstoffmangel im Gewebe und Unterernährung (Trophismus).

Diagnose

Die korrekte Diagnose der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten wird dazu beitragen, die wirksamste Behandlung zu verschreiben, die vom Entwicklungsstadium der Krankheit abhängt

Was kann eine Person aus der Selbstprüfung ziehen??

  • Die Haut an den Beinen wird dick und glänzend.
  • Zusammen mit dem Haarausfall werden die Nägel der unteren Extremität spröde.
  • Durch Drücken und Lösen eines Blutgefäßes können Sie die Wiederauffüllrate mit Blut überprüfen.

Es wird auch empfohlen, das folgende Verfahren durchzuführen, um das Ausmaß der Anämie der Haut zu überprüfen: Heben Sie in Rückenlage die geraden Beine in einem Winkel von 45 Grad an. Wenn Müdigkeit schnell auftritt und die Fußsohlen blass werden, ist dies ein Zeichen für eine atherosklerotische Läsion.

Es wurden viele medizinische Geräte entwickelt, mit denen Sie Atherosklerose der Gefäße der Beine diagnostizieren können. Die häufigste Methode zur instrumentellen Diagnose ist Ultraschall.

Dies ist die beliebteste und billigste Methode, die das wiederholte Verfahren nicht behindert. Es ermöglicht Ihnen, die Anatomie des Gefäßes zu sehen, den Zustand der Wände zu beurteilen und die Läsionen im Gefäß zu sehen. Aber es hat seine Nachteile: Erstens liefern Ultraschalltests in einigen Situationen keine vollständigen Informationen zur Erstellung eines integralen Krankheitsbildes; zweitens stören die individuellen Eigenschaften des Patienten, Begleiterkrankungen (z. B. Verkalkung) die korrekte Interpretation der Untersuchungsergebnisse.

  • CT-Scan;
  • Magnetresonanzangiographie;
  • Standardangiographie.

Diese Methoden haben ihre eigenen Eigenschaften, Einschränkungen, Vor- und Nachteile. Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Verwendung des einen oder anderen Diagnosewerkzeugs trifft der behandelnde Arzt nach Untersuchung und Untersuchung der Krankengeschichte des Patienten.

Wie behandelt man?

Das Verfahren zur Behandlung von Atherosklerose obliterans der unteren Extremitäten wird weitgehend vom Krankheitsstadium und der Größe des betroffenen Bereichs bestimmt. In der Anfangsphase kann die Beseitigung von Risikofaktoren die Entwicklung dieser Krankheit verhindern. Zu diesem Zweck muss der Patient seine Ernährung und seinen Lebensstil anpassen..

Wenn bei dem Patienten Atherosklerose der Beingefäße diagnostiziert wird, benötigt er zunächst:

  1. Passen Sie Ihre Ernährung an, indem Sie Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel und tierischen Fetten senken.
  2. Bring dein Gewicht zurück.
  3. Es ist zwingend erforderlich, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und vor allem das Rauchen aufzugeben.
  4. Ergreifen Sie Maßnahmen, um den Blutdruck innerhalb des angemessenen Altersbereichs zu halten (für Personen über 50-60 Jahre sollte der Druck etwa 140/90 mmHg betragen)..
  5. Wenn Diabetes vorliegt, sollte der Patient Maßnahmen ergreifen, um den normalen Blutzucker aufrechtzuerhalten.
  6. Überwachen Sie Ihr Blutcholesterin.

Die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten kann in verschiedene Richtungen erfolgen:

  • nicht medikamentöse Behandlung (ohne Drogenkonsum);
  • medikamentöse Therapie (unter Verwendung von Medikamenten);
  • Behandlung von Krankheiten, die Arteriosklerose verursachten;
  • chirurgische Behandlung.

Eine nicht medikamentöse Behandlung wird durchgeführt, um den gesamten Lebensstil zu normalisieren und Risikofaktoren daraus zu eliminieren. Wenn mindestens ein Risikofaktor eliminiert wird, ist dies der Schlüssel zu einer signifikanten Verringerung des Risikos verschiedener Komplikationen. Die Eliminierung aller Faktoren führt zu einer signifikanten Verbesserung der Prognose der Krankheit..

Arzneimittelbehandlung

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten umfasst eine Reihe von Arzneimitteln und Verfahren. Nur ein qualifizierter Arzt kann sie verschreiben. Besuchen Sie daher unbedingt das Krankenhaus.

  1. Medikamente mit Thrombozytenaggregationshemmung - sie wirken sich positiv auf das Kreislaufsystem aus und senken den Cholesterinspiegel im Blut.
  2. Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin) - lassen kein Blut in den Gefäßen gerinnen, sie verhindern die Entwicklung von Blutgerinnseln;
  3. Antispasmodika (Drotaverinum) - lindern Krämpfe und lindern Schmerzen;
  4. Salben mit Antibiotika (Oflokain, Delaskin, Levomekol, Dimexidum) - werden bei trophischen Geschwüren angewendet;
  5. Medikamente, die die Ernährung des Gewebes verbessern (Zincteral);
  6. Thrombozytenaggregationshemmer (z. B. Aspirin und Reopoliglukin) - sie verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln und dienen als beste Vorbeugung gegen Herzinfarkte und Schlaganfälle.
  7. Medikamente, die die körperliche Aktivität des Patienten steigern. Dank Pentoxifyllin und Cilostazol wird das Gehen fast schmerzfrei und die allgemeine Durchblutung der unteren Extremitäten ist viel besser.
  8. Vasodilatatoren (Vasonitis, Agapurin, Vazaprostan, Pentoxifyllin, Pentillin, Trenal);
  9. Vitamine
  10. Physiotherapeutische Verfahren - Darsonvalisierung, Elektrophorese mit Novocain, hyperbare Sauerstoffversorgung.

Endovaskuläre Behandlung

Die endovaskuläre Behandlung ist eine minimalinvasive Alternative zur Operation und wird in späteren Stadien der Atherosklerose eingesetzt, wenn konservative Methoden nicht mehr wirksam sind. In den betroffenen Bereich der Arterie wird eine Vorrichtung eingeführt, die eine weitere Verengung des Gefäßlumens verhindert.

Endovaskuläre Behandlungsmethoden umfassen Ballondilatation, Stenting und Angioplastie. Die Eingriffe werden im Röntgenbild durchgeführt, wonach dem Patienten ein Druckverband gegeben und eine Bettruhe für 12 bis 18 Stunden verschrieben wird.

Operation

Eine Operation ist ein letzter Ausweg bei der Behandlung von Fußkrankheiten. Verschreiben Sie eine Operation nur bei schwerer koronarer Herzkrankheit mit schweren Komplikationen, wenn die medikamentöse Therapie machtlos ist. Die Häufigkeit der Beinamputation nach Diagnose innerhalb eines Jahres beträgt bis zu 40%. Über welche Verfahren sprechen wir??

  • Bypass-Operation - Organisation einer zusätzlichen Möglichkeit im Problembereich der Arterie zur Normalisierung des Blutflusses.
  • Ballonangioplastie mit Platzierung im Gefäßbett des Ballons zur Erweiterung des verstopften Lumens.
  • Stenting des Gefäßes, wenn ein röhrenförmiger Abstandshalter in die Problemarterie eingeführt wird, wobei die Größe des Lumens auf dem geschätzten Niveau gesteuert wird.
  • Endarteriektomie mit Entfernung des betroffenen Bereichs und der Blutgerinnsel.
  • Autodermoplastik zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die einer lokalen Therapie nicht zugänglich sind.
  • Prothetik, die darin besteht, den betroffenen Bereich durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß zu ersetzen.
  • Amputationen des nekrotischen Teils des Beins mit weiterer Prothese.

WHO-Statistiken zur Mortalität nach Amputation: während des Jahres - 20%, innerhalb von 5 Jahren - bis zu 70%, innerhalb von 10 Jahren - bis zu 95%. In Großbritannien ist dies die zweithäufigste Ursache für Behinderung und Behinderung..

Volkstechniken

Aus der Alternativmedizin zur Behandlung von atherosklerotischen Ablagerungen empfehlen wir Meeresprodukte mit Jod. Ein Spurenelement wird benötigt, um die Funktionalität der Leber zu normalisieren und den Fettstoffwechsel wiederherzustellen. Übermäßige Konzentrationen von Cholesterin im Blut werden über pflanzliche Ballaststoffe von Äpfeln, Birnen, Brot und Kleie ausgeschieden.

Phospholipide werden verschrieben, um die Blutlöslichkeit zu erhöhen. Je besser die flüssigen Eigenschaften sind, desto weniger Cholesterin lagert sich in der Gefäßwand ab. Um den Zustand zu stabilisieren, muss regelmäßig Pflanzenöl verwendet werden. Fettarme Milchprodukte, die zur Aufrechterhaltung von Kalzium und Magnesium benötigt werden.

Zur Vorbeugung von Arteriosklerose bietet die traditionelle Medizin eine Reihe von Rezepten:

  • Drücken Sie den Saft einer halben Zitrone in ein Glas Wasser und trinken Sie zweimal täglich.
  • essen Sie Pflaumen, Feigen, Äpfel;
  • trinke täglich ein Glas Saft, Gurke - 50 ml;
  • dreimal am Tag einen Esslöffel Rettich essen;
  • Trinken Sie Himbeeraufguss anstelle von Tee.

Alle Methoden zur Behandlung von Atherosklerose, Volksheilmitteln und anti-atherosklerotischen Verfahren sollten mit Ihrem Arzt vereinbart werden. Die Selbstbehandlung der Pathologie führt nicht zur Genesung und verschlimmert den Zustand.

Was es sonst noch wert ist, beachtet zu werden?

Damit die Behandlung von Arteriosklerose wirksam ist, müssen Sie eine fettarme und cholesterinarme Diät einhalten und mehr Gemüse, Kräuter, Beeren und Früchte in die Diät aufnehmen. Wenn der Patient an Sucht leidet, müssen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Sucht loszuwerden. Auch mäßige körperliche Aktivität (Schwimmen, langsames Gehen) ist von Vorteil. Um Schmerzen während der Bewegung zu beseitigen, müssen Sie von Ihrem Arzt verschriebene Medikamente einnehmen.

Schuhe gegen Arteriosklerose sollten bequem und bequem sein. Es ist besser, orthopädische Modelle zu wählen, da diese eine optimale Fußstütze und eine normale Durchblutung bieten. In Ermangelung finanzieller Möglichkeiten können Sie eine orthopädische Einlegesohle erwerben. Tragen Sie auf keinen Fall enge Schuhe, deren Größe nicht geeignet ist. Dies behindert die Blutbewegung und führt zu einer Verschlechterung der Pathologie.

Die Beine selbst müssen warm gehalten werden, Unterkühlung vermeiden. Beachten Sie besonders sorgfältig das Verfahren zum Schneiden von Nägeln. Wenn die Arbeit des Patienten mit einem längeren Aufenthalt auf den Füßen verbunden ist, ist es sinnvoll, nach einem anderen Ort zu suchen, da solche Belastungen mit Atherosklerose kontraindiziert sind. Wenn eine Änderung der Aktivität aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, müssen Sie Ihre Beine während des gesamten Arbeitstages zumindest entspannen, zu Hause massieren und ein kühles Bad nehmen (nicht kalt!)..

Verhütung

Die Hauptprävention von Atherosklerose umfasst in erster Linie:

  1. Mit dem Rauchen aufhören.
  2. Richtige Ernährung, cholesterinfreie Ernährung.
  3. Körperliche Bewegung.

Dies sind drei Wale, die das Risiko einer Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten verringern. Es ist nicht notwendig, sich mit körperlichen Übungen zu erschöpfen. Sie können einfach täglich spazieren gehen und Beinübungen machen. Darüber hinaus helfen eine spezielle Akupressur und traditionelle Medizin Rezepte als Prophylaxe..

Prognose

Das Ergebnis der Atherosklerose der unteren Extremitäten hängt von einer Reihe von Faktoren ab - der Schwere der Symptome und der Dynamik des Prozesses, der Vererbung, dem Alter und der allgemeinen Gesundheit des Patienten, der Einhaltung der Empfehlungen des Arztes und der Bereitschaft, den üblichen Lebensstil zu überdenken.

Die Chancen auf eine vollständige Heilung bestehen nur, wenn Sie Atherosklerose im ersten Stadium vor dem Hintergrund einer unkomplizierten Anamnese entdecken, aber nicht verzweifeln sollten - mit einer angemessenen Behandlung und aktiven Unterstützung des Patienten beim therapeutischen Prozess kann die Krankheit kontrolliert und eine Behinderung vermieden werden, wodurch die Entwicklung von Komplikationen verhindert und die Funktionen der Gliedmaßen erhalten werden.

Paul

Ich musste mich aus eigener Erfahrung mit dem Problem der Arteriosklerose der Beingefäße auseinandersetzen und habe mich leider immer noch nicht vollständig erholt. Der behandelnde Arzt sagte, dass dies auf übermäßiges Essen von fetthaltigen Lebensmitteln zurückzuführen ist. (Es macht mir nichts aus, über das Wochenende zu grillen.) Die Behandlung dauert schon einige Zeit an, aber es gibt einige Vorteile, und es ist ein positiver Effekt zu spüren. Wenn Sie solche Symptome bei sich selbst bemerken, zögern Sie nicht, sondern gehen Sie zu Ihrem Arzt. In der Anfangsphase wird alles behandelt und schneller und einfacher..

zum Verfahren zum Schneiden von Nägeln. Wenn die Arbeit des Patienten mit einem längeren Aufenthalt auf den Füßen verbunden ist, ist es sinnvoll, nach einem anderen Ort zu suchen, da solche Belastungen mit Atherosklerose kontraindiziert sind. Wenn eine Änderung der Aktivität aus irgendeinem Grund zumindest nicht möglich ist

Lilie

Mit einer Verletzung des Lipid-Kohlenhydrat-Stoffwechsels ist Atherosklerose ein häufiges Phänomen. Ich erhielt auch diese Diagnose, der Grund ist schlechte Ernährung und häufiger Stress. Es war leicht zu behandeln, aber zeitaufwändig. Mehrere Kurse von Atheroclephitis Bio, bestellt bei shop.evalar, Diätkost und Massage der Beine und Hände haben den Trick getan.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten: Symptome, Diagnose und Behandlung

Bei gesunden Menschen bleibt das Lumen der Gefäße sauber, sodass Blut ohne Hindernisse in das Gewebe gelangt und es mit Sauerstoff versorgt. Muskeln bekommen genug Nährstoffe für eine normale Funktion. Bei Atherosklerose lagert sich Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße ab, wodurch das Lumen verengt und eine Entzündung der Wand verursacht wird, die zur Bildung von Blutgerinnseln führt.

Mit der Zeit steigt die Cholesterinmenge und es bildet sich eine Cholesterinplaque. Manchmal kann es sich zusammen mit einem Blutkreislauf lösen, in kleinere Gefäße gelangen und deren Lumen verstopfen. Im Laufe der Zeit werden Plaques aufgrund der Ablagerung von Calciumsalzen hart und können zu einer vollständigen Verstopfung der Blutgefäße führen (Okklusion)..

Normalerweise entwickelt sich die Atherosklerose der Beine langsam. Das Lumen der Gefäße schließt sich allmählich, so dass die Symptome zunächst mild sein können. Da sich ihr Lumen jedoch verengt, werden Gewebe zunehmend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Die Symptome nehmen zu und werden ausgeprägter. Wenn sich Atherosklerose eher langsam entwickelt, haben kleine Gefäße, die die Funktion der betroffenen Arterie übernehmen, Zeit, im umgebenden Gewebe zu keimen. Wenn es sich schneller entwickelt, als die Gefäße Zeit zum Wachsen haben, können sie die Läsion nicht auf einem guten Niveau kompensieren..

Es gibt mehrere Stadien der Entwicklung von Atherosklerose der unteren Extremitäten. Verschiedene Forscher teilen sie unterschiedlich. Betrachten Sie eine der detailliertesten Klassifikationen nach A. V. Pokrovsky:

  1. Stufe 1 - präklinisch. Es tritt auf, wenn eine Verletzung des Fettstoffwechsels im Körper auftritt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch keine schwerwiegenden Symptome. Beinschmerzen treten erst auf, nachdem eine Person eine lange Strecke zurückgelegt hat.
  2. 2a Stadium - Anzeichen von Atherosklerose treten bereits auf. Die Beine beginnen zu schmerzen, nachdem sie kurze Strecken von zweihundert bis tausend Metern zurückgelegt haben. Ein Symptom der sogenannten Claudicatio intermittens tritt auf: Eine Person stoppt häufig aufgrund von Schmerzen, um sich auszuruhen. Wenn sie sich jedoch weiter bewegt, beginnen ihre Beine wieder zu schmerzen.
  3. 2b Stadium - Beinschmerzen treten auf sehr kurzen Strecken auf, eine Person kann nicht mehr als zweihundert Meter gehen, ohne anzuhalten.
  4. Stadium 3 - In diesem Stadium tritt der Schmerz in sehr geringen Entfernungen und manchmal sogar in Ruhe auf.
  5. Stadium 4 - Schmerzen in den Beinen sind dauerhaft, trophische Geschwüre und Gewebenekrose entwickeln sich.

Je nachdem, wo genau die Verengung des Lumens auftritt, wird die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten in folgende Typen unterteilt:

  • Hochgradige Okklusion - große Gefäße der Beine sind betroffen, wie Aorta, Iliakalarterien, Oberschenkelarterien;
  • Verschluss der mittleren Ebene - die Arteria poplitea sowie die Blutgefäße der Beine sind betroffen;
  • Verschluss auf niedrigem Niveau - bei dieser Art von Atherosklerose ist eine der Arterien des Unterschenkels oder des Fußes betroffen.

Ursachen und prädisponierende Faktoren

Die Hauptursache für Atherosklerose ist eine Verletzung des Fettstoffwechsels, ein Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut sowie eine Schädigung der Wände der Blutgefäße.

Es gibt viele Faktoren, die das Auftreten dieser Krankheit auslösen:

  • Eine wichtige Rolle für das Auftreten von Atherosklerose ist die Vererbung. Menschen, die nahe Verwandte mit dieser Krankheit haben, sind anfälliger dafür als diejenigen, die eine gute Vererbung haben..
  • Männer werden häufiger krank als Frauen.
  • Das Risiko für Arteriosklerose steigt mit dem Alter.
  • Atherosklerose der Gefäße der Beine betrifft häufig Raucher, da das in Zigaretten enthaltene Nikotin eine Verengung der Gefäße hervorruft und auch deren Innenwände beeinflusst, was zu Entzündungen führt. Im entzündeten Bereich wird Cholesterin schneller abgelagert..
  • Übergewicht kann diese Krankheit auch provozieren..
  • Unsachgemäße Ernährung, wenn eine Person viel Fett, Frittiertes, Salziges isst. Produkte, die überschüssiges Cholesterin enthalten, führen zu einem Anstieg des Blutes.
  • Hypertonische Erkrankung.
  • Diabetes mellitus.
  • Ein sitzender Lebensstil, bei dem der Körper nicht genügend körperliche Aktivität erhält. Die Wände der Blutgefäße werden schwach und können der Krankheit nicht widerstehen.
  • Häufiger Stress.
  • Das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, erhöht den Konsum von alkoholischen Getränken und Kaffee.

Symptome

Die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten kann sich zu Beginn der Krankheit symptomatisch manifestieren. Daher ist es wichtig, die Hauptsymptome zu kennen und rechtzeitig darauf zu achten.

Das wichtigste und auffälligste Symptom für Atherosklerose sind Schmerzen. Da Bewegung körperliche Aktivität für die Beine ist, benötigen die Muskeln mehr Sauerstoff und Nährstoffe, um damit umzugehen. Entsprechend dem verengten Lumen der Blutgefäße wird der Blutfluss behindert, was bedeutet, dass die Muskeln nicht genügend Sauerstoff erhalten. Das Auftreten von Schmerz und seine Intensität hängen vom Stadium der Krankheit ab, davon, wie stark das Lumen verengt ist. Mit der Entwicklung der Krankheit treten Schmerzen sogar in Ruhe auf, manchmal nachts. Die Patienten hängen ein krankes Bein an das Bett, wodurch die Durchblutung verbessert und die Schmerzen gelindert werden.

Da Atherosklerose der Beinarterien im Alter häufiger auftritt und verschiedene Gelenkerkrankungen für Menschen charakteristisch sind, müssen Sie in der Lage sein, Gelenkschmerzen von Schmerzen mit Atherosklerose zu unterscheiden. Bei Arthrose und anderen Gelenkerkrankungen treten Schmerzen normalerweise zu Beginn der Bewegung auf und verschwinden oder nehmen dann ab. Patienten sagen, sie müssen "auseinander gehen". Bei Atherosklerose verstärkt sich der Schmerz mit zunehmender Belastung. Dies ist wichtig für die richtige Diagnose zu wissen, da zur Behandlung von Atherosklerose der unteren Extremitäten völlig andere Methoden angewendet werden als zur Behandlung von Gelenkerkrankungen.

Neben Schmerzen ist Atherosklerose durch eine Reihe weiterer Anzeichen gekennzeichnet:

  • Taubheit der Füße, ein Gefühl der Kälte in ihnen;
  • Objektiv ist die Temperatur der betroffenen unteren Extremität weniger als gesund. Der Fuß fühlt sich kühl an;
  • Die Haut ist blass, in späteren Stadien kann sie zyanotisch werden;
  • Die Patienten bemerken Gänsehaut auf der Haut, als würde jemand darauf kriechen.
  • Die Unterschenkel sind volumenreduziert;
  • An den betroffenen Gliedmaßen fallen Haare aus und wachsen schlecht;
  • Die Zehen schwellen an, mit der Entwicklung der Krankheit beginnen sie blau zu werden;
  • In späteren Stadien treten Wunden und trophische Geschwüre auf der Haut auf;
  • Die Nagelplatte wird dünn und spröde;
  • Die Krankheit endet mit einer Nekrose der Extremität.

Diagnose

Um die richtige Behandlung für Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten zu verschreiben, ist ihre Diagnose wichtig. Führen Sie dazu folgende Diagnoseverfahren durch:

  1. Geschichte nehmen. Der Patient wird nach dem Ausbruch der Krankheit, den Prinzipien des Auftretens von Schmerzen und anderen Symptomen gefragt;
  2. Visuelle Inspektion. Hier können Sie Veränderungen in der Farbe, im Volumen der Gliedmaßen, im Fehlen von Haaren am Unterschenkel, in einer dünnen Nagelplatte feststellen - Anzeichen für eine schlechte Gewebenahrung;
  3. Ein wichtiges diagnostisches Kriterium ist das Fehlen eines Pulses in den Kniekehlen- oder Oberschenkelarterien. Dies hängt von der Lokalisierung der Verengung des Gefäßes ab.
  4. Blutchemie;
  5. Blutgerinnungstest;
  6. Ultraschall-Dopplerographie der Gefäße der unteren Extremitäten - sie ermöglicht nicht nur die Erkennung von Atherosklerose, sondern auch die grobe Angabe, wo genau sich die Verengung des Lumens befindet;
  7. Ultraschall-Angioscanning - es ist informativer als die vorherige Methode und ermöglicht nicht nur die Erkennung der Lokalisation der Pathologie, sondern auch die Bestimmung des Grads der Verengung sowie ihres Ausmaßes.
  8. Rheovasographie;
  9. Röntgenkontrastangiographie.

Behandlung

Die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten hängt vom Krankheitsstadium, der Lokalisation des pathologischen Prozesses und dem Grad der Verengung des Lumens ab. Sie müssen so früh wie möglich mit der Behandlung beginnen, daher ist es so wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren.

Die Behandlung umfasst den richtigen Lebensstil, die Medikamente, die Physiotherapie und die Operation des Patienten. Eine Person, die an Atherosklerose leidet, muss schlechte Gewohnheiten aufgeben, sich richtig ernähren, sich mehr bewegen und Krankheiten behandeln, die Atherosklerose auf einem angemessenen Niveau hervorrufen..

Die medikamentöse Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten umfasst die Ernennung folgender Medikamente:

  1. Thrombozytenaggregationshemmer, von denen das bekannteste Aspirin ist - sie helfen, das Blut zu verdünnen und die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern.
  2. Antikoagulanzien (Heparin, Warfarin) - verhindern die Blutgerinnung in Blutgefäßen und Blutgerinnseln;
  3. Antispasmodika und Analgetika sollen Schmerzen lindern, die für Arteriosklerose sehr wichtig sind. Manchmal, besonders in den letzten Stadien, können die Schmerzen so stark sein, dass sie sogar durch narkotische Analgetika gelindert werden.
  4. Vasodilatatoren;
  5. Statine sind Medikamente, die den Cholesterinspiegel im Blut senken, da ihre Ablagerung an den Wänden der Blutgefäße ein wichtiger Faktor für die Entwicklung von Atherosklerose ist.

Falls erforderlich, und Begleiterkrankungen werden andere Gruppen von Arzneimitteln verschrieben, z. B. Senkung des Blutdrucks durch Bluthochdruck, Senkung des Blutzuckers bei Diabetes usw..

Die physiotherapeutische Behandlung spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Atherosklerose. Das kann sein:

  • Elektrophorese;
  • UHF;
  • Massage der unteren Extremitäten;
  • hyperbare Sauerstoffversorgung;
  • Magnetotherapie;
  • verschiedene Bäder: Schwefelwasserstoff, Radon, Nadelbaum, Perle.

Unabhängig davon sollte die Ballonangioplastie unterschieden werden, da es sich nicht um eine chirurgische Operation im vollen Sinne handelt. Für die Durchführung ist keine Vollnarkose erforderlich, es wird nur eine Lokalanästhesie angewendet. Ein dünner Katheter wird mit einem speziellen Ballon am Ende in das Lumen des Gefäßes eingeführt. Bei der Verengung des Gefäßes wird der Ballon aufgeblasen, wodurch der Abstand vergrößert wird.

Typischerweise wird die Angioplastie in Fällen angewendet, in denen die medikamentöse Therapie nicht das gewünschte Ergebnis gezeigt hat. Bei dieser Behandlungsmethode sind Komplikationen äußerst selten. In der Regel verlässt der Patient das Krankenhaus bald und kehrt zum normalen Leben zurück. Leider ist eine Angioplastie nur in Fällen möglich, in denen das Gefäß für eine kurze Strecke verengt ist. Wenn Arterien an vielen Stellen betroffen sind oder Atherosklerose in kleinen Gefäßen auftritt, ist eine Angioplastie nicht möglich.

Eine separate Form der Ballonangioplastie ist die Kryoplastik. Bei dieser Behandlungsmethode wird das Lumen des Gefäßes unter Verwendung von flüssigem Lachgas erweitert. Bei Kontakt mit einer atherosklerotischen Plakette durch die Wände des Ballons bricht das Kältemittel ihn.

Indikationen für die chirurgische Behandlung von Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind Symptome und die Diagnose multipler Läsionen des Gefäßbettes oder die Verengung des Gefäßes über einen langen Zeitraum, wenn eine Angioplastie unmöglich ist. Arten der chirurgischen Behandlung:

  1. Bypass-Operation. Verwenden Sie dazu entweder die eigenen Venen des Patienten oder spezielle synthetische Prothesen. Die Enden des Shunts werden oberhalb und unterhalb der Verengungsstelle in das Gefäß eingenäht, wodurch der Blutfluss so geleitet wird, dass der betroffene Bereich umgangen wird.
  2. Stening. In das betroffene Gefäß wird ein spezieller Abstandshalter eingesetzt, der das Lumen auf dem erforderlichen Niveau hält..
  3. Endarteriektomie. In diesem Fall entfernt der Chirurg die betroffene Innenwand des Gefäßes zusammen mit der Plaque.
  4. Thrombektomie Nur ein Blutgerinnsel, das das Lumen des Gefäßes bedeckt, wird entfernt.
  5. Prothetik. Das betroffene Gefäß wird durch eine Vene oder eine synthetische Prothese ersetzt..
  6. Amputation eines Gliedes. Seine Umsetzung ist im vierten Stadium der Atherosklerose erforderlich, wenn die Gangrän bereits begonnen hat.

Verhütung

Die Prävention von Atherosklerose erfolgt in erster Linie in Übereinstimmung mit dem richtigen Lebensstil:

  • Es ist notwendig, das Rauchen vollständig einzustellen, da selbst eine Verringerung der Anzahl der gerauchten Zigaretten nicht ausreicht, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.
  • den Konsum von Kaffee, koffeinhaltigen Getränken und Alkohol reduzieren;
  • wenn möglich, Gewicht verlieren;
  • die richtige Ernährung organisieren, den Verzehr von Lebensmitteln reduzieren, die viel Cholesterin enthalten;
  • viel laufen, dem Körper genügend körperliche Aktivität geben;
  • Es ist wichtig, die richtigen Schuhe zu wählen. Sie sollten nicht schmal sein.
  • Vermeiden Sie anhaltenden emotionalen Stress, Stress;
  • den Blutdruck überwachen;
  • rechtzeitige Behandlung von Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus;
  • regelmäßig ärztlichen Untersuchungen unterziehen, Wohlbefinden überwachen. Wenn Symptome einer Atherosklerose auftreten, konsultieren Sie sofort einen Arzt.
  • Führen Sie alle medizinischen Termine durch.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Die Arteria poplitea, femoralis und tibialis sind am häufigsten am pathologischen Prozess beteiligt..

Die OA der Arterien der unteren Extremitäten steht bei Erkrankungen der peripheren Arterien atherosklerotischen Ursprungs an erster Stelle. Nach veröffentlichten Daten machen auslöschende Arterienerkrankungen etwa 16% aller Gefäßerkrankungen aus. Quelle:
Podrezenko E.S. Einfluss von Faktoren
Risiko für die Entwicklung von Arteriosklerose obliterans
untere Gliedmaßen / E.S. Podrezenko, S.S. Dunaevskaya // Gesundheit ist die Basis des menschlichen Potenzials: Probleme
und Möglichkeiten, sie zu lösen. - 2012. - S. 576-578..

Symptome der Atherosklerose der Gefäße der Beine

Die Entwicklung der Krankheit erfolgt allmählich und kann sich im Frühstadium nicht verraten. In Zukunft entwickelt der Patient Schmerzen in den unteren Extremitäten, insbesondere bei längerem Gehen, einem Gefühl der Taubheit der Füße. Die Füße spüren einen Temperaturabfall, Blässe und Zyanose sind sichtbar und es treten Krämpfe auf. Im Laufe der Zeit entwickelt eine Person eine intermittierende Claudicatio und trophische Veränderungen treten in Form eines Peelings der Nägel und der Bildung von Geschwüren an Fingern und Fersen auf.

  • Bei Atherosklerose kann der Patient Folgendes fühlen und beobachten:
  • Muskelschmerzen in den Beinen, in späteren Stadien sogar die Füße schmerzen, und die Schmerzen können nicht mit Schmerzmitteln gelindert werden;
  • Einschränkung der Beweglichkeit des betroffenen Beins;
  • Schmerzen entlang der betroffenen Arterie - zuerst bei körperlicher Anstrengung, dann in Ruhe;
  • Claudicatio intermittens - Nach einiger Entfernung muss eine Person aufstehen und ihre Beine ausruhen, und dann geht es weiter bis zum nächsten Anfall von Schwäche.
  • Kribbeln, Taubheitsgefühl im betroffenen Bereich;
  • Verdickung der Nägel;
  • Verlust oder langsames Haarwachstum an den Beinen;
  • Blanchieren beim Anheben der Beine und eine scharfe Rötung beim Absenken;
  • schnelles Einfrieren der Beine;
  • Wunden auf der Haut;
  • purpurrote Farbe der Finger;
  • fehlende Pulsation in der betroffenen Arterie;
  • Verdunkelungsbereiche auf der Haut - Anzeichen für das Auftreten von Brandwunden in fortgeschrittenen Stadien;
  • Abkühlung der Beinhaut;
  • Abnahme der Masse und des Volumens der Muskeln der Oberschenkel und Beine.

Zu Beginn der Krankheit leidet in der Regel ein Glied, dann erhält der Prozess Symmetrie - dies ist ein Signal dafür, dass die Arterien bereits auf beiden Seiten betroffen sind. Eine objektive Untersuchung zeigt einen Mangel an Pulsation in der Kniekehle, am Oberschenkel und am Knöchel.

Risikofaktoren

Die Entwicklung von OA basiert auf den folgenden wichtigsten Risikofaktoren, deren Einfluss unterschiedlich sein kann. Quellen:
1. Kuznetsov M.R. Grundprinzipien für die Diagnose und Behandlung von Atherosklerose obliterans der Arterien der unteren Extremitäten / M.R. Kusnezow // Medizingeschäft. - 2008. -
Nr. 1. - S. 3-8.
2. Podrezenko E.S. Der Einfluss von Risikofaktoren auf die Entwicklung einer auslöschenden Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten /
E.S. Podrezenko, S.S. Dunaevskaya // Gesundheit ist die Basis des menschlichen Potenzials: Probleme und Lösungen. - 2012. - S. 576-578.
3. Fattakhov V.V. Auslöschen der Atherosklerose der unteren Extremitäten in der Praxis eines Poliklinikers /
V.V. Fattakhov // Praktische Medizin. - 2010. - Nr. 2 (41). - S. 126-130. ::

  • männliches Geschlecht (Männer sind zehnmal häufiger krank);
  • Alter (über 40 Jahre);
  • schlechte Ernährung;
  • Übergewicht (Fettleibigkeit);
  • Tabakrauchen;
  • Hypokinesie (mangelnde motorische Aktivität);
  • Unterfunktion der Schilddrüse und der Genitaldrüsen;
  • Vererbung;
  • einige Begleiterkrankungen (Diabetes mellitus, koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusstörungen, Lipid, Kohlenhydratstoffwechsel, Bluthochdruck);
  • Exposition gegenüber schädlichen Umweltfaktoren.

Stadium Entwicklung der Atherosklerose der unteren Extremitäten

Am detailliertesten ist die modifizierte Klassifikation der chronischen arteriellen Insuffizienz der unteren Extremitäten (HANNK), die die Auswirkungen einer kritischen Ischämie der Extremitäten berücksichtigt, die bei der Festlegung der Taktik therapeutischer Maßnahmen erforderlich ist.

Stufe 1Muskelschmerzen nur bei großer körperlicher Anstrengung (beim Gehen in einer Entfernung von mehr als 1 km). Die ersten Anzeichen einer Stenose treten auf - die Haut wird blass, das Gefühl von Gänsehaut tritt auf, es scheint, dass die Beine immer kalt sind, beim Gehen kommt es schnell zu Müdigkeit, es wird übermäßiges Schwitzen beobachtet
Stufe 2AGefühl von Müdigkeit und Steifheit in den Wadenmuskeln, abwechselnde Claudicatio nach 200-1000 m
Stufe 2BClaudicatio intermittens in weniger als 200 m
Stufe 3ADie intermittierende Claudicatio verursachte nach einigen Schritten nach Möglichkeit Schmerzen in Ruhe, um die unteren Extremitäten länger als 2 Stunden in horizontaler Position zu halten
Stufe 3BRuheschmerzen, ischämisches Ödem, Unfähigkeit, die unteren Extremitäten 2 Stunden lang in horizontaler Position zu halten
Stufe 4AGangrän der Finger oder eines Teils des Fußes mit der Aussicht, die Stützfunktion der Extremität aufrechtzuerhalten
Stufe 4BUmfangreiche nekrotische Veränderungen in einem Glied ohne die Fähigkeit, seine Stützfunktion aufrechtzuerhalten

Diagnose

Es gibt ein Standarddiagnoseprogramm für diese Krankheit:

  • Ultraschall der Gefäße der unteren Extremitäten (Duplex- und Doppler-Scanning);
  • Koagulogramm (Bestimmung des Blutgerinnungssystems);
  • Bestimmung von Cholesterin und LDL im Blut;
  • Arteriographie der Beine;
  • Etablierung einer Pulsation in den peripheren Arterien;
  • MR-, MSCT-Angiographie.

Wie vom Arzt angegeben, können MRT und CT mit Kontrastmittel, Rheovasographie, durchgeführt werden.

Für die rechtzeitige Diagnose der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind eine Konsultation eines Gefäßchirurgen oder Phlebologen und eine Reihe diagnostischer Maßnahmen erforderlich.

Aufgrund der systemischen Natur des atherosklerotischen Prozesses bei Patienten mit OA der unteren Extremitäten wird häufig eine kombinierte Läsion verschiedener Arterienpools gefunden. Daher ist bei solchen Patienten die Untersuchung der extrakraniellen und koronaren Arterien ein wesentlicher Bestandteil der instrumentellen Diagnostik. Die Identifizierung der Pathologie in ihnen kann eine Änderung der Behandlungstaktik oder der Reihenfolge der chirurgischen Eingriffe erforderlich machen. Quelle:
Kuznetsov M.R. Grundprinzipien für die Diagnose und Behandlung von Atherosklerose obliterans der Arterien der unteren Extremitäten / M.R. Kusnezow // Medizingeschäft. - 2008. -
Nr. 1. - S. 3-8..

Behandlung von Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Der Behandlungsansatz hängt vom Stadium der Erkrankung ab und es ist von größter Bedeutung, das richtige Behandlungsschema zu wählen. Es ist notwendig, eine Diät mit einer Beschränkung auf frittierte und fetthaltige Lebensmittel, dem Ausschluss von Rauchen und Alkohol sowie dem Kampf gegen Übergewicht einzuhalten. Der Patient sollte die Art des Gehens und die körperliche Aktivität beobachten, bequeme und geräumige Schuhe wählen und selbst kleinste Verletzungen auf der Haut der unteren Extremitäten behandeln. Obligatorische Behandlung von chronischen Begleiterkrankungen.

Zu den Medikamentenmethoden gehören Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer, Medikamente zur Verbesserung der Mikrozirkulation im Blut, Vasodilatatoren und physiotherapeutische Verfahren.

In schweren Fällen kann eine chirurgische Behandlung erforderlich sein..