Aorten-Atherosklerose des Herzens: Ursachen, Symptome, Prinzipien der Diagnose und Behandlung

Atherosklerotische Gefäßveränderungen verursachen häufig die meisten Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems. Grundsätzlich betrifft diese Krankheit die Wände großer Arterien (Aorta, Arterien der unteren Extremitäten, Iliakal-, Nieren-, Karotis- oder Subclavia-Arterien). Bei Atherosklerose lagert sich „schädliches“ Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße ab, das Verdickungen bildet, mit der Zeit mit dem Bindegewebe wächst und atherosklerotische Plaques bildet.

Aorten-Atherosklerose wird am häufigsten bei Menschen über 50 Jahren beobachtet, in einigen Fällen jedoch auch bei jungen Menschen. Diese Krankheit geht mit einem chronischen Entzündungsprozess einher und kann mit ihrem Fortschreiten zur Entwicklung schwerer Herzerkrankungen führen - Angina pectoris, Myokardinfarkt, Herzinsuffizienz und Arrhythmien. Atherosklerose kann verschiedene Teile der Aorta betreffen oder die gesamte Arterie erfassen. Die Hinterlist dieses atherosklerotischen Prozesses liegt in der Tatsache, dass er sich möglicherweise über viele Jahre nicht manifestiert. Vor dem Hintergrund einer absolut normalen Gesundheit treten bei einer Person Symptome auf, die plötzlich auftreten (z. B. starker Blutdruckanstieg, brennende Herzschmerzen, Schwindel oder Schluckbeschwerden)..

In diesem Artikel werden wir über die Hauptursachen, Symptome, Prinzipien der Diagnose und Behandlung von Atherosklerose der Herzaorta sprechen..

Die Gründe

Aorten-Atherosklerose kann durch viele Ursachen und deren Kombination verursacht werden. Die Risikogruppe umfasst Personen:

  • älter als 40-50 Jahre (insbesondere Männer);
  • Raucher
  • mit einer Tendenz zu körperlicher Inaktivität;
  • fettleibig
  • mit einer erblichen Veranlagung;
  • an Diabetes leiden;
  • anfällig für häufige Infektionskrankheiten.

Bei Atherosklerose der Aorta bildet sich an der Innenwand des Gefäßes ein gelber Fleck, der sich über die Oberfläche zu erheben beginnt und an Größe zunimmt. Die Aorta verliert allmählich ihre Elastizität, ihre Wände werden dichter und dehnen sich unter dem Einfluss eines konstanten Blutdrucks aus. Aufgrund einer Verletzung der Struktur der Gefäßwand an der Aorta bildet sich ein Aneurysma, das ständig zunimmt, dünner wird und zum Bruch dieser großen Arterie führen kann.

Symptome

Die Art der Symptome der Atherosklerose der Aorta hängt vom Ort des pathologischen Prozesses ab. Es kann sich im Brust- oder Bauchbereich dieser großen Arterie entwickeln. Indirekte Anzeichen von Aorten-Atherosklerose können plötzliche Anzeichen von Alterung oder Fettgewebe sein.

Atherosklerose der Brustaorta

Diese Aortenpathologie ist seit langem nicht mehr zu spüren und wird häufig mit einer Schädigung der atherosklerotischen Plaques der Arterien des Herzens und des Gehirns kombiniert. Die ersten Anzeichen dieser Krankheit zeigen sich nach 60 Jahren. Patienten bemerken die folgenden Symptome:

  • periodisch intensive und brennende Brustschmerzen (Aortoalgie);
  • Schluckbeschwerden;
  • Schwindel;
  • Arrhythmien;
  • erhöhter systolischer Druck.

Atherosklerose der Bauchaorta

Eine solche Aortenpathologie ist häufiger als eine Schädigung der Brustregion dieser großen Arterie. Es kann auch lange Zeit unbemerkt bleiben und manifestiert sich bereits in schwereren Stadien als Symptome einer Ischämie der Bauchorgane. Patienten klagen über:

  • Verdauungsstörungen (Verstopfung, Blähungen, Durchfall, Appetitlosigkeit);
  • paroxysmale Schmerzen im Bauchraum, die 2-6 Stunden nach dem Essen auftreten und keine klare Lokalisation aufweisen.

Mit dem Fortschreiten der Pathologie bei Patienten können sich verschiedene Komplikationen der Atherosklerose der Bauchaorta entwickeln:

  1. Arterielle Hypertonie und Nierenversagen: Entwickelt sich aufgrund einer Verengung des Lumens der Nierenarterien und einer Ischämie des Nierengewebes. Der Patient entwickelt Symptome eines Nierenversagens (Oligurie, Übelkeit, Erbrechen, Appetit verschlechtert sich, Schwellung tritt auf) und der Blutdruck steigt an.
  2. Viszerale Arterienthrombose - eine solche Pathologie kann zu Nekrose der Arterien und Darmwände, Peritonitis und zum Tod führen. Der Patient hat starke Bauchschmerzen, die mit Schmerzmitteln nicht gestoppt werden können.

Diagnose

Zur Diagnose von Atherosklerose der Aorta können dem Patienten folgende Forschungsmethoden verschrieben werden:

  • Blutuntersuchung zur Bestimmung des Cholesterins;
  • Ultraschall von Blutgefäßen;
  • Laufbandtest;
  • röntgendichte Angiographie;
  • EKG;
  • Lipidprofil;
  • CT und MRT.

Nach der Analyse der erhaltenen Daten kann dem Patienten eine Behandlung verschrieben werden.

Behandlung

Die Behandlung der Aorten-Atherosklerose ist immer lang und komplex. Es kann nur von einem Arzt verschrieben werden und sein Volumen wird durch das Ausmaß der Aortenläsion bestimmt..

Zur konservativen Behandlung der Atherosklerose der Aorta wird dem Patienten Folgendes verschrieben:

  • cholesterinfreie Ernährung;
  • Statine (Fluvastatin, Simvastatin, Cerivastatin, Lovastatin usw.);
  • Eine Nikotinsäure;
  • Fibrate (Gemfibrozil, Ciprofibrat, Fenofibrat);
  • Sequestrierung von Gallensäuren (Colestipol, Colestyramin);
  • symptomatische Behandlung von Begleiterkrankungen (Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Angina pectoris usw.);
  • Behandlung von Fettleibigkeit;
  • mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken;
  • Bewegungstherapie.

In schweren Fällen von Atherosklerose der Aorta kann dem Patienten eine chirurgische Behandlung empfohlen werden. Während der Operation entfernt der Chirurg den Bereich des beschädigten Teils der Aorta und setzt an seiner Stelle eine Prothese ein (synthetisches Explantat)..

Diät gegen Arteriosklerose

Die Einhaltung der Diät bei Arteriosklerose ist von besonderer Bedeutung, da eine schlechte Ernährung bei einer solchen Krankheit zu einem ständigen Fortschreiten führen kann. Die aufmerksame Einstellung zur Zubereitung einer täglichen Ernährung sollte ein wesentlicher Bestandteil des Lebens solcher Patienten werden, da dies eine wesentliche Maßnahme sein kann, um die Entwicklung so schwerwiegender Pathologien wie Myokardinfarkt, Schlaganfall, Aortenruptur usw. zu verhindern..

Die folgenden Produkte sollten von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden:

  • Fette tierischen Ursprungs (fetthaltige Milchprodukte, Schmalz, fetthaltiges Fleisch, Butter, Margarine);
  • Eier
  • Kaviar;
  • Innereien;
  • raffinierter Zucker;
  • starker Kaffee Tee.

Patienten mit Arteriosklerose können zur Zubereitung des Tagesmenüs folgende Produkte verwenden:

  • fettarmer Fisch;
  • weißes Fleisch (Truthahn, Huhn);
  • Gemüse und Obst (vorzugsweise roh);
  • Pflanzenöle;
  • Magermilchprodukte;
  • Vollkorn-Getreide;
  • Mais und Haferkleie;
  • würzen;
  • Knoblauch;
  • Zwiebel;
  • Ingwer.

Es ist ganz einfach, eine solche Anti-Cholesterin-Diät zu befolgen, da Sie mit den oben genannten Produkten leicht viele köstliche und abwechslungsreiche Gerichte zubereiten können.

Aorten-Atherosklerose: Symptome und Behandlung

Aorten-Atherosklerose ist eine schwere Läsion eines blutleitenden Gefäßes. Dieses Phänomen geht mit der Ablagerung von Cholesterinplaques einher. Wir werden weiter herausfinden, wie sich Aorten-Atherosklerose manifestiert und womit sie behaftet ist.

Allgemeine Information

Atherosklerose der Aorta führt zu Stenose, führt zu Störungen in der Ernährung der Blutversorgungsorgane. Die wichtigsten Manifestationen der Erkrankung sind Angina-Attacken. Dies führt zum Auftreten einer ischämischen Herzerkrankung, zur Entwicklung von Herzinfarkt, Aneurysma und Kardiosklerose. In fortgeschrittenen Fällen verursacht die Läsion eine Behinderung oder den Tod.

Anatomie

Die Aorta ist eines der größten Gefäße des menschlichen Körpers. Die Arterie stammt aus dem linken Ventrikel und zerfällt dann in zahlreiche Äste. Sie folgen allen verfügbaren Organen und Geweben. Für die Blutversorgung von Brust, oberen Gliedmaßen, Kopf, Hals ist der erste Abschnitt verantwortlich - die Brustaorta. Von diesen gehen zahlreiche Arterien in diese Zonen aus. Die Bauchorgane erhalten Blut aus der entsprechenden Aorta. Sein letzter Abschnitt ist in zwei Zweige unterteilt: die linke und die rechte Iliakalarterie. Sie versorgen die Beckenorgane und Beine mit Blut.

Pathogenese

Atherosklerose der Aorta des Herzens wird durch eine systemische Läsion inmitten eines gestörten Lipid- und Proteinstoffwechsels verursacht. Gleichzeitig ändert sich das Verhältnis einer Reihe von Verbindungen - Phospholipide, Protein und Cholesterin. Zusätzlich reichern sich Beta-Lipoproteine ​​an..

Das erste Stadium der Entwicklung der Pathologie

Die Atherosklerose des Aortenherzens besteht aus drei Stadien. Das erste Stadium - eine Lipid- (Fett-) Färbung - ist gekennzeichnet durch Mikroschäden an den Intimalarterien, eine lokale Verlangsamung des Blutflusses und den Beginn der Fettablagerung. Am deutlichsten wird dies an den Stellen der Verzweigung von Blutgefäßen festgestellt. In diesen Bereichen wird eine Lockerung und Schwellung der Innenwand beobachtet. Mit der Zeit wird die normale Funktion der Schutzmechanismen gestört. In diesen Bereichen bilden sich recht komplexe Komplexe verschiedener Verbindungen - Protein, Cholesterin. Sie beginnen sich an den Innenwänden der Arterien anzusammeln. Die Dauer des ersten Stadiums ist unterschiedlich, jedoch kann die Pathologie auch bei Säuglingen diagnostiziert werden.

Zweite Etage

Liposklerose ist gekennzeichnet durch die Proliferation von Bindegewebe um die Bereiche der Fixierung von Fettablagerungen. Infolgedessen bildet sich eine atheromatöse Plaque. Es besteht aus Bindegewebsfasern und Fetten. In diesem Stadium ist die Therapie normalerweise recht erfolgreich. Dies liegt daran, dass sich Plaques gut auflösen. Es besteht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass sie abbrechen und sich entlang der Gefäßhöhle bewegen. Allmählich verliert die Arterienwand ihre Elastizität, es treten Risse auf. Dies führt wiederum zur Bildung von Blutgerinnseln.

Das dritte Stadium der Entwicklung der Krankheit

Im Stadium der Atherokalzinose tritt eine Plaqueverdichtung auf. Sie stellten die Anreicherung von Ca-Salzen fest. In einigen Fällen verursachen die pathologischen Wucherungen, die mit Atherosklerose der Aorta und der Blutgefäße einhergehen, keine besonderen Probleme für den Patienten. Gleichzeitig wird eine stabile Entwicklung des Prozesses, eine allmähliche Verformung und Verengung der Arterien festgestellt. In jedem Fall verursachen diese Wucherungen eine fortschreitende Verletzung der Blutversorgung des Organs, das das erkrankte Gefäß nährt. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Verschluss des Lumens (Teil der Plaque oder des Thrombus) entwickelt, der mit der Bildung eines nekrotischen Fokus, einer Gangrän, eines Herzinfarkts in der Arterie oder im Organ selbst einhergeht.

Provokative Faktoren

Es gibt drei Kategorien. Risikofaktoren können potenziell und vollständig entfernbar oder irreparabel sein. Die letzte Kategorie sollte Folgendes umfassen:

  • Alter. Im Laufe der Jahre steigt die Wahrscheinlichkeit, an Arteriosklerose zu erkranken. Einige Veränderungen treten bei Patienten nach 40-50 Jahren auf.
  • Fußboden. Es wurde festgestellt, dass die Inzidenz bei Männern viermal höher ist als bei Frauen. Das Auftreten einer Pathologie wurde in den ersten 10 Jahren zuvor festgestellt. Nach 55 Jahren wird bei beiden Geschlechtern die Inzidenzrate verglichen. Diese Tatsache ist auf eine Abnahme des Östrogenspiegels bei Frauen und ihrer Schutzfunktionen während der Wechseljahre zurückzuführen..
  • Vererbung. In Familien, deren Mitglieder in der einen oder anderen Generation an Arteriosklerose erkrankt sind, besteht ein hohes Risiko für ein frühes Auftreten einer Pathologie in der Nachwelt.

Zu den verfügbaren Faktoren gehören:

  • Schlechte Gewohnheiten, zum Beispiel Rauchen. Harze und Nikotin verursachen Krämpfe in den Herzkranzgefäßen und anderen Gefäßen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit von Hyperlipidämie, arterieller Hypertonie und koronarer Herzkrankheit..
  • Bewegungsmangel. Bei einem sitzenden Lebensstil besteht ein hohes Risiko für die Entwicklung von Fettstörungen, Diabetes, Fettleibigkeit und Arteriosklerose.
  • Unausgewogene Ernährung. Bei Vorhandensein einer großen Menge tierischer Fette in der Nahrung beginnt sich die Atherosklerose der Aorta (Aortenklappe, Mesenterial-, Koronar- und andere Arterien) viel schneller zu entwickeln.

Teilweise (potenziell) erzielbare Faktoren sind:

  • Hypertonie. Erhöhter Druck hilft, die Imprägnierung der Gefäßwände mit Fetten zu verbessern. Dies beschleunigt wiederum die Bildung von Plaques. Vor dem Hintergrund der Atherosklerose trägt die verringerte Elastizität der Gefäßwände zur Aufrechterhaltung eines hohen Blutdrucks bei.
  • Dyslipidämie. Vor dem Hintergrund von Störungen des Fettstoffwechsels wird ein Anstieg der Anzahl von Triglyceriden, Lipoproteinen und Cholesterin festgestellt. Diese Faktoren beschleunigen die Entwicklung von Atherosklerose..
  • Fettleibigkeit, Diabetes. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Atherosklerose der Aorta des Herzens entwickelt, steigt in solchen Fällen um das Siebenfache. Dies ist auf Störungen des Fettstoffwechsels zurückzuführen, die als "Auslöser" des nachfolgenden Prozesses der Schädigung der Arterien angesehen werden können..
  • Infektionen, Vergiftungen. Schädliche und pathogene Erreger schädigen beim Einbringen in den Körper die Wände der Blutgefäße und rufen atherosklerotische Veränderungen hervor.

Allgemeines Krankheitsbild

Am häufigsten entwickelt sich eine Atherosklerose der Bauchhöhle der Aorta und der Brustwand. Pathologische Veränderungen treten in den Kanälen auf, die Blut zu den unteren Extremitäten, Nieren und dem Gehirn leiten. Oft gibt es eine Verletzung in der Arbeit der Aortenklappe, Koronararterien. Es gibt zwei Perioden der Entwicklung der Pathologie: klinische und präklinische. Betrachten wir sie genauer:

  • Präklinische Periode. Die Krankheit ist in diesem Fall asymptomatisch. Der Patient hat einen hohen Gehalt an Beta-Lipoproteinen, Cholesterin, wenn keine offensichtlichen Manifestationen der Pathologie vorliegen.
  • Klinische Periode. Aorten-Atherosklerose manifestiert sich in einer Stenose (Verengung) des Lumens um 50% oder mehr. In diesem Fall gibt es 3 Stadien der Pathologie:
  1. Ischämisch. Diese Periode ist durch eine Zunahme der Unzulänglichkeit der Blutversorgung der Organe gekennzeichnet. Beispielsweise entwickeln sich atherosklerotische Veränderungen in den Herzkranzgefäßen vor dem Hintergrund einer Myokardischämie und treten in diesem Fall in Form von Angina pectoris auf.
  2. Thrombonekrotisch. Dieses Stadium ist durch den Zugang zum Thromboseprozess in den veränderten Arterien gekennzeichnet. Diese Periode kann durch einen Myokardinfarkt kompliziert werden..
  3. Faserig In diesem Stadium kommt es zu einer Zunahme der Gefäße des Bindegewebes, was zu einer signifikanten Verschlechterung der Blutversorgung der Organe führt.

    Manifestation der Pathologie

    Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose hängen vom Ort der Pathologie ab. Änderungen treten in der Regel nicht abrupt auf. Der Krankheitsverlauf selbst ist lang. Symptome können für einen langen Zeitraum fehlen..

    Schädigung der Brustarterie

    Vor dem Hintergrund dieser Pathologie treten im Brustbein brennende Druckschmerzen auf, die auf Hals, Oberbauch, Arme und Rücken ausstrahlen. Sie können mehrere Stunden oder sogar Tage andauern, manchmal intensivieren und dann schwächen. Vor dem Hintergrund einer Abnahme der Elastizität der Gefäßwände intensiviert sich die Arbeit des Herzens. Dies führt zu einer Myokardhypertrophie im linken Ventrikel. Die Intensivierung des Schmerzes wird vor dem Hintergrund von emotionalem und physischem Stress festgestellt. In einigen Fällen erscheinen sie in Ruhe. Vermutlich ist die Ursache des Schmerzes eine Reizung der Nervenenden im Aortenplexus. Oft kann ein systolisches Murmeln festgestellt werden. Es wird klarer, wenn der Patient seine Hände hinter den Kopf legt, zurückwirft oder nach mehreren Übungen. Bei einem erhöhten Aneurysma kann es zu einer Kompression des linken Bronchus und der Luftröhre kommen, begleitet von Schwierigkeiten bei der Inspiration und Keuchen. Bei Druck auf die Äste des Vagusnervs kann sich eine Bradykardie entwickeln. Vor dem Hintergrund des Zustands wird ein Anstieg des Maximaldrucks festgestellt, während sich die Minimalindikatoren praktisch nicht ändern (in einigen Fällen können sie abnehmen, was zu einem deutlichen Anstieg des Pulsdrucks führt)..

    Atherosklerose der Bauchaorta: Symptome

    Die Hauptmanifestationen der Pathologie dieser Lokalisation sind Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung. Anschließend hat der Patient ein Gefühl der Taubheit der unteren Extremitäten, ihrer Schwellung, Nekrose und Geschwüre, Hyperämie der Füße. Atherosklerose der Bauchaorta wird am häufigsten bei Patienten festgestellt. Es ist die Ursache für abdominale koronare Herzkrankheiten, die wiederum die Blutversorgung der inneren Organe beeinträchtigen. Dieser Zustand wird begleitet von:

    • Verdauungsstörungen. Der Patient hat einen Wechsel von Durchfall-Verstopfung, Blähungen und Appetitstörungen.
    • Das Auftreten von paroxysmalen Schmerzen nach dem Essen. Sie haben keine genaue Lokalisation und ausgeprägte Schwere, werden als "Schmerz" bezeichnet. Nach 2-3 Stunden verschwindet der Schmerz von selbst.
    • Gewichtsverlust. Gewichtsverlust ist eine Folge von Verdauungsstörungen und ist progressiv..

    Viszerale Arterienthrombose

    Diese Komplikation gilt als eine der gefährlichsten. In diesem Zustand ist eine sofortige ärztliche Behandlung erforderlich, da sonst eine Nekrose der Darmschleifen und eine massive Entzündung der Peritoneum- und Hohlraumorgane auftreten. Vor dem Hintergrund dieser Erkrankung entwickelt sich eine Bauchfellentzündung. In diesem Fall ist das Leben des Patienten gefährdet, die Rechnung geht buchstäblich auf die Uhr. Thrombose äußert sich in starken Schmerzen, die selbst krampflösende Mittel und Schmerzmittel nicht beseitigen können, was zu einer starken Verschlechterung des Allgemeinzustands führt.

    Andere Komplikationen

    Aorten-Atherosklerose kann mit Nierenversagen und arterieller Hypertonie einhergehen. Erhöhter Blutdruck wird auch bei Störungen der Blutversorgung der Nieren und beim Beginn des Renning-Aldosteron-Systems aufgezeichnet. Eine Unzulänglichkeit entsteht durch den Ersatz von Organgewebe durch Bindefasern. Bei schlechter Durchblutung wird eine allmähliche Nekrose der Zellen festgestellt. Bei der Atherosklerose des Aortenbogens tritt ein Aneurysma auf - dies ist eine weitere gefährliche Komplikation der Pathologie.

    Grundlegende therapeutische Prinzipien

    Der Erfolg der Maßnahmen hängt davon ab, wie rechtzeitig die Pathologie diagnostiziert wird, insbesondere die Atherosklerose der Bauchaorta. Die Behandlung zielt hauptsächlich ab auf:

    • Abnahme der Cholesterinsynthese im Gewebe und Abnahme der Nahrungsaufnahme.
    • Beseitigung der schädlichen Auswirkungen von Infektionserregern.
    • Stimulierung der Ausscheidung von Cholesterin und seinen Metaboliten aus dem Körper.

    Die wichtigste Rolle bei der Beseitigung der Ursachen für die Entwicklung der Pathologie ist die Korrektur der Ernährung. Die Ernährung sollte die Verwendung von cholesterinhaltigen Lebensmitteln ausschließen..

    Wie Aorten-Atherosklerose zu behandeln?

    In der Therapie werden Medikamente der folgenden Gruppen verwendet:

    • Nikotinsäure und ihre Derivate. Die Behandlung der Aorten-Atherosklerose mit Arzneimitteln dieser Kategorie zielt auf die Senkung des Cholesterinspiegels und der Triglyceride im Blut ab. Dank ihnen nimmt außerdem das Volumen von Lipoproteinen hoher Dichte mit antiatherogenen Eigenschaften zu. Gegenanzeigen für die Ernennung von Arzneimitteln dieser Gruppe sind Lebererkrankungen.
    • Fibrate. Diese Kategorie umfasst Atromid, Gavilan, Miskleron und andere. Arzneimittel dieser Gruppe haben die Fähigkeit, die Synthese ihrer eigenen Fette zu reduzieren. Gleichzeitig können sie jedoch die Aktivität der Leber stören und die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung verursachen.
    • Statine Diese Gruppe umfasst Medikamente wie Prakhavol, Mevacor, Zokor und andere. Solche Medikamente senken den Cholesterinspiegel, indem sie die Produktion durch den Körper reduzieren. Es wird empfohlen, diese Mittel nachts einzunehmen. Dies liegt an der Tatsache, dass zu dieser Tageszeit die Cholesterinsynthese stattfindet. Vor dem Hintergrund der Verwendung dieser Medikamente kann es zu einer Verletzung der Leber kommen.
    • Sequestranten der Galle zu. Diese Gruppe umfasst Medikamente wie Cholestyramin, Cholestid usw. Die Behandlung von Aorten-Atherosklerose mit diesen Medikamenten wird durchgeführt, um die Menge an Fett und Cholesterin im Körper zu reduzieren. Nebenwirkungen dieser Medikamente sind Verstopfung und Blähungen..

    Operativer Eingriff

    Die chirurgische Behandlung von Atherosklerose ist angezeigt, wenn eine hohe Gefahr für das Leben des Patienten besteht. Das Todesrisiko kann mit einem Verschluss (Blockade) der Arterie durch einen Thrombus oder eine Plaque verbunden sein. In solchen Fällen wird eine Endarteriektomie verschrieben. Dies ist eine offene Operation. Endovaskuläre Eingriffe sind ebenfalls angezeigt. Sie sind eine Arteriendilatation unter Verwendung von Ballonkathetern und Stentplatzierung.

    Volksrezepte

    Pflanzen können als Zusatztherapie eingesetzt werden. Folgendes wird als das beliebteste Mittel angesehen:

    • Infusion von Dillsamen. Ein Esslöffel Rohstoffe wird mit kochendem Wasser (1 EL) gegossen, darauf bestanden und 4 mal täglich für 1-2 EL mit starken Kopfschmerzen getrunken. l.
    • Alkoholtinktur aus Elecampanwurzel. 20 g zerkleinerte trockene Rohstoffe werden in einen dunklen Glasbehälter gegeben. Die Wurzel wird mit Alkohol (100 ml) gegossen und 20 Tage lang ziehen gelassen. Nachdem die Mischung filtriert und Propolis-Tinktur (20%) hinzugefügt wurde. Es wird empfohlen, dreimal täglich 25-30 Tropfen einzunehmen..
    • Infusion von Kochbananen. Trockenes Gras (1 EL) wird mit kochendem Wasser (1 EL) gegossen und zehn Minuten lang ziehen gelassen. Eine Stunde lang wird die Mischung in kleinen Schlucken getrunken.

    Abschließend

    Bei Aorten-Atherosklerose ist eine komplexe Therapie erforderlich. Die Aktivitäten sollten nicht nur direkt darauf abzielen, die Pathologie zu beseitigen, sondern auch die Anzahl der Stresssituationen zu verringern und den Stoffwechsel zu stabilisieren. Wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung sind Ernährung, regelmäßige Bewegung, Rauchen / Alkoholentwöhnung.

    Aorten-Atherosklerose des Herzens: Symptome, Behandlung, Komplikationen

    Datum der Veröffentlichung des Artikels: 24.08.2018

    Datum der Artikelaktualisierung: 22.03.2019

    Autor: Julia Dmitrieva (Sych) - Praktizierende Kardiologin

    Aorten-Atherosklerose führt zu schweren Krankheiten mit hoher Todeswahrscheinlichkeit, da eine Schädigung der Hauptgefäße viel gefährlicher ist als die Pathologie kleiner Äste.

    Sie wirken sich negativ auf die allgemeine Gesundheit aus und verursachen zusätzliche Probleme bei der Arbeit der inneren Organe..

    Entwicklungsmechanismus

    Das größte Gefäß im menschlichen Körper kommt vom Herzen. Diese Arterie beginnt einen großen Blutkreislauf und wird als Aorta bezeichnet..

    Es ist in drei Abteilungen unterteilt:

    • Aufsteigend - Expansion (Wurzel) des Gefäßes beginnt vom linken Ventrikel.
    • Bogen - Abschnitt des Übergangs vom aufsteigenden zum absteigenden Teil.
    • Absteigend - der längste Teil des Gefäßes, der in Brust und Bauch unterteilt ist.

    Dann gibt es eine Aufteilung der Aorta in zwei Iliakalarterien.

    Wenn sich atherosklerotische Plaques im Gefäß befinden, wird die Blutversorgung unterbrochen, was sich negativ auf die Arbeit der Organe auswirkt, die den betroffenen Bereich der Aorta versorgen.

    Plaques sind Ablagerungen von Cholesterin, die ohne geeignete Behandlung nur weiter wachsen und an Volumen zunehmen. Anstelle ihrer Befestigung bilden sich Bindegewebe- und Gefäßverformungen, die letztendlich zu einer vollständigen Überlappung des Lumens führen.

    Plaques ulzerieren, Blutgerinnsel bilden sich auf ihrer Oberfläche, die sich ablösen und auf die Organe ausbreiten können und lebensbedrohliche Thromboembolien verursachen. Diese Krankheit ist nur für Arterien charakteristisch - Gefäße, die mit Sauerstoff angereichertes Blut aus dem Herzen transportieren..

    Ursachen und Risikofaktoren

    Warum können solche pathologischen Prozesse in der Aorta auftreten? Die Stadien der Krankheit sind gut verstanden, aber die Ursachen bleiben den Ärzten ein Rätsel.

    Es ist bekannt, dass Begleiterkrankungen und unerwünschte Faktoren eine Pathologie hervorrufen können. Es ist jedoch noch nicht bekannt, was der Auslöser ist..

    Atherosklerose der Bauchaorta wird normalerweise bei Patienten über 45 Jahren diagnostiziert, hauptsächlich bei Männern.

    Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen, werden in drei Kategorien unterteilt:

    • Austauschbar - Fehler in Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen und Alkohol.
    • Teilweise entfernbar - Fettleibigkeit, Diabetes mellitus, arterielle Hypertonie, chronische Vergiftung, gestörter Fettstoffwechsel.
    • Tödlich - genetische Veranlagung, altersbedingte Veränderungen.

    Die Kombination von nachteiligen Faktoren erhöht das Risiko einer Aorten-Atherosklerose.

    Dieser pathologische Prozess kann lange Zeit asymptomatisch sein. Die Krankheit wird häufig in späteren Stadien oder versehentlich während der Untersuchung aus anderen Gründen entdeckt. Es ist unmöglich, Arteriosklerose vollständig zu heilen, es ist jedoch recht einfach, das Fortschreiten der Pathologie mit Hilfe moderner Medikamente zu stoppen.

    Je früher das Problem diagnostiziert wird, desto wahrscheinlicher ist es, Komplikationen und eine ungünstige Prognose zu vermeiden.

    Symptome

    Atherosklerose ist eine Krankheit, die lange Zeit auftritt und verborgen ist. Er hat keine ausgeprägten oder charakteristischen Symptome, was eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung schwierig macht.

    In den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie, wenn die atherosklerotischen Plaques noch klein sind, können aufgrund des großen Durchmessers und Lumens der Aorta keine Symptome auftreten. Die hohe Elastizität des Gefäßes und die Stärke seiner Muskelschicht ermöglichen es ihm, seine Funktionen trotz des Vorhandenseins pathologischer Einschlüsse vollständig auszuführen.

    Wenn Cholesteringerinnsel wachsen und degenerative Veränderungen auftreten, kann die Hauptarterie das vom Myokard gepumpte Blutvolumen nicht mehr aufnehmen. In diesem Stadium treten die ersten Anzeichen einer Herzüberlastung auf, die sich in erhöhter Müdigkeit, übermäßigem Herzschlag und unregelmäßigem Blutdruck äußern.

    In der Regel führt die Person die ersten Symptome auf übliche Müdigkeit, einen aktiven Lebensstil oder einen Mangel an Vitaminen zurück. Mit fortschreitender Atherosklerose beginnen Kreislaufstörungen nicht nur das Herz, sondern auch die Zweiggefäße zu betreffen.

    Wenn die Pathologie in der aufsteigenden Aorta lokalisiert ist, ist die Durchblutung in den Koronararterien, die das Herz versorgen, gestört. Dies führt zu Angina pectoris, ischämischer Herzkrankheit und linksventrikulärer Hypertrophie.

    Symptome einer Schädigung der Aortenklappe oder der Koronararterien sind:

    • Schmerz hinter dem Brustbein;
    • Nähte in der linken Hand und unter dem Schulterblatt;
    • erhöhtes Unbehagen bei körperlicher Anstrengung;
    • Lärm in den Ohren;
    • vermehrtes Schwitzen;
    • Dyspnoe;
    • vermehrtes Pochen im Nacken.

    Die Brachiozephalarterien, die zu Kopf, Hals und Armen führen, erstrecken sich vom Mittelteil der Aorta (Bogen).

    Die Folgen der Plaquebildung in diesem Bereich sind folgende Symptome:

    • regelmäsige Kopfschmerzen;
    • Ohnmacht
    • Schwindel;
    • beeinträchtigte kognitive Funktion des Gehirns;
    • Blutdruckinstabilität;
    • schlechte Durchblutung der Finger;
    • Abkühlung und Abnahme der Kraft in den Gliedmaßen;
    • Schwierigkeiten bei der Manifestation feinmotorischer Fähigkeiten;
    • mühsames Atmen.

    Wenn der Brustbereich der Aorta betroffen ist, ist die Durchblutung der Gefäßäste gestört, wodurch das Zwerchfell, die Atemwege und die Speiseröhre ernährt werden.

    • Schwierigkeiten beim Schlucken von Lebensmitteln;
    • Schwindel
    • Druckstöße;
    • Lungenkrankheit
    • Kurzatmigkeit, Keuchen, Husten;
    • mühsames Atmen;
    • Brustschmerzen.

    Von der letzten - der Bauchaorta - gehen Gefäße aus, die die Durchblutung der Verdauungsorgane, des kleinen Beckens und der unteren Extremitäten fördern.

    Atherosklerotische Läsionen in diesem Bereich führen zu:

    • Probleme beim Wasserlassen;
    • Erkrankungen des Genitalbereichs;
    • Verletzung der Empfindlichkeit und Beweglichkeit der Beine;
    • Blähungen und Stuhlgang;
    • Nierenversagen;
    • starke Schmerzen und Darmnekrose mit mesenterialer Thromboembolie.

    Symptome solcher Probleme können Claudicatio intermittens, Taubheitsgefühl und Kribbeln der Beine, Blutergüsse und langfristige nicht heilende Geschwüre sowie Anzeichen von trophischen und degenerativen Störungen im Urogenitalsystem sein.

    Diagnose

    Für die Diagnose werden die Ergebnisse einer körperlichen Untersuchung, Laboranalysedaten sowie das nach instrumentellen Untersuchungen erhaltene Bild verwendet.

    Die Diagnose sollte umfassend sein und andere Diagnosen ausschließen, die mit ähnlichen Symptomen einhergehen können..

    Führen Sie für eine vollständige Untersuchung des Patienten Folgendes durch:

    • Bestimmung des Lipidstatus - Anzahl aller signifikanten Fraktionen und Atherogenitätskoeffizient.
    • EKG.
    • Ultraschalluntersuchung.
    • Koronarangiographie.
    • MRT.
    • Makroskopische Untersuchung. Auf einem Makrodrug ist eine unebene Innenfläche der Aorta sichtbar.
    • Mikroskopische Untersuchung. Ermöglicht es Ihnen, strukturelle Veränderungen im Gewebe des Gefäßes zu sehen.

    Nach den Ergebnissen der Untersuchungen untersucht der Arzt nicht nur den strukturellen Zustand der Aorta, sondern bewertet auch deren Funktion und den quantitativen Gehalt an atherogenen Einschlüssen im Blut.

    Behandlung

    Es ist nicht möglich, Atherosklerose des Abdomens oder eines anderen Teils der Aorta vollständig zu heilen.

    Die Behandlung zielt normalerweise darauf ab, den provozierenden Faktor zu beseitigen und die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu stoppen. Nach einer umfassenden Diagnose und Identifizierung von Robben im Lumen des Gefäßes verschreibt der Arzt dem Patienten Medikamente und gibt Empfehlungen zu Änderungen des Lebensstils.

    Eine intensive Therapie dauert normalerweise 3-4 Monate, die Erhaltungstherapie wird jedoch für den Rest Ihres Lebens durchgeführt.

    Der richtige Lebensstil und die richtige Ernährung

    Es wird angenommen, dass eine richtige Ernährung die Bildung von atherosklerotischen Plaques auch ohne die Hilfe von Medikamenten stoppen kann. In diesem Fall sollten tierische Fette, geräuchertes Fleisch, cholesterinreiche Lebensmittel und Alkohol ausgeschlossen werden. Die Diät sollte mit magerem Fleisch, frischem Gemüse und Obst, natürlichen Säften und Getreide gefüllt sein.

    Der Patient muss auch die Arbeitsweise überwachen und sich ausruhen. Ein voller Schlaf sollte mindestens 8 Stunden dauern, und es ist in der Nacht. Tägliche Aktivitäten sollten mäßige Bewegung beinhalten, körperliche Inaktivität ist verboten. Nützliche Spaziergänge an der frischen Luft, Wasserbehandlungen, Pool, Schwimmen.

    Drogen Therapie

    Medikamente werden verschrieben, um die Konzentration verschiedener Lipidfraktionen zu normalisieren und vorhandene Cholesterinplaques zu absorbieren.

    Hierzu werden folgende Wirkstoffgruppen eingesetzt:

    • Statine
    • Fibrate;
    • Nikotinsäurederivate;
    • ungesättigten Fettsäuren;
    • blutdrucksenkende Medikamente;
    • Medikamente zur Ernährung der Arterienwand.

    Die oben genannten Arzneimittel gehören zur verschreibungspflichtigen Gruppe und können nicht allein verschrieben werden. Ihre Dosierung wird unter Berücksichtigung der Vernachlässigung der Pathologie nur durch einen Arzt ausgewählt.

    Operativer Eingriff

    Wenn die Läsion nicht mit Hilfe von Medikamenten kompensiert werden kann und eine ausgeprägte Ischämiezone hervorgerufen wird, entscheidet der Arzt, ob eine Operation erforderlich ist. Es kann durch die endovaskuläre Methode oder durch offene Chirurgie durchgeführt werden.

    Die folgenden chirurgischen Behandlungsmethoden werden verwendet:

    • Stenting - Installation einer speziellen Expansionsvorrichtung - eines Stents in das Lumen des Gefäßes;
    • Rangieren - Erstellen von Bypass-Routen unter Verwendung der eigenen Venen des Patienten;
    • Prothetik - Entfernen des betroffenen Bereichs und Ersetzen durch eine Prothese.

    Mögliche Konsequenzen

    Die Ansammlung von pathologischen Plaques in den oberen Teilen der Aorta führt häufig zu einem Aneurysma - Vorsprung der Gefäßwand. Anschließend provoziert es Herzinsuffizienz, Störung des Klappenapparates, Kardiosklerose und sogar deren Bruch mit tödlichem Ausgang. Aortenaneurysma kann nur chirurgisch behandelt werden.

    Atherosklerose der Bauchregion führt zu einer Verletzung der Durchblutung der viszeralen Arterien. Der pathologische Prozess kann zu Organnekrose führen und erfordert dringend ärztliche Hilfe..

    Komplikationen sind häufig auch Bluthochdruck, Nierenversagen, Sauerstoffmangel im Gewebe und Ischämie der Organe. Bei Mangelernährung der Lunge tritt diffuse Pneumosklerose auf. Es ist notwendig, solche Zustände umfassend zu behandeln und gleichzeitig das Lipid-Ungleichgewicht zu beseitigen.

    Lebensprognose

    Die Prognose wird durch den Ort der Läsion, den Lebensstil des Patienten und einen verantwortungsvollen Behandlungsansatz bestimmt.

    Bei nekrotischen Bereichen und Unzulänglichkeiten eines Organs ist die Prognose schlecht. Wenn thromboembolische Komplikationen auftreten, steigt die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen tödlichen Ausganges.

    Die Diagnose Atherosklerose bedeutet keinen Satz, aber die Krankheit ist ohne angemessene Behandlung ziemlich gefährlich. Eine Verbesserung kann nur mit einem integrierten Ansatz für das Problem erreicht werden - Einnahme von Medikamenten, Korrektur des Lebensstils und der Ernährung.

    Die richtige Therapiemethode ermöglicht es dem Patienten, 10, 20 oder mehr Jahre mit dieser Diagnose zu leben.

    Aorten-Atherosklerose des Herzens: Was ist das, Symptome, wie zu behandeln

    Artikelautorin: Victoria Stoyanova, Ärztin der 2. Kategorie, Laborleiterin im Diagnose- und Behandlungszentrum (2015–2016).

    Aorten-Atherosklerose ist eine gefährliche Erkrankung dieses wichtigsten Gefäßes im Körper (dieses Gefäß verlässt das Herz), die durch den Austausch von Fetten im Körper entsteht. An der Innenseite der Wände dieser Arterie lagern sich Cholesterin, Lipoproteine ​​und Calciumsalze ab und bilden Plaques, die das Gefäßlumen an einer bestimmten Stelle verengen oder vollständig verstopfen.

    Atherosklerose ist eine chronische Pathologie der Arterien, von der hauptsächlich Menschen über 60 Jahre betroffen sind. Alle Arterien können leiden, aber eine Schädigung der Aorta ist besonders gefährlich: Eine Verengung des Lumens dieses wichtigsten Gefäßes führt zur Entwicklung einer Ischämie (lokale Abnahme der Blutversorgung) verschiedener Organe.

    Da die Krankheit sehr schwerwiegend ist und zu irreparablen Folgen führen kann, müssen bei den ersten Symptomen Spezialisten konsultiert werden (Symptome siehe Artikel unten). Ein Kardiologe ist an der Behandlung von Atherosklerose beteiligt. Möglicherweise müssen Sie auch einen Ernährungsberater konsultieren, der Ihnen bei der Erstellung einer Diät helfen kann, um die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

    Es ist jedoch unmöglich, Atherosklerose vollständig zu heilen, ihre weitere Entwicklung zu verhindern, unangenehme Symptome zu lindern und gefährliche Komplikationen durch einen qualifizierten Kardiologen zu verhindern. Wenn Sie frühzeitig einen Arzt konsultieren, ist eine konservative Behandlung durchaus möglich. Wenn das Aortenlumen zu eng oder sogar verstopft ist, müssen Sie die Krankheit mit einer chirurgischen Methode behandeln.

    Später in diesem Artikel erfahren Sie, warum die Krankheit auftritt, welche Medikamente der Arzt zur Behandlung anbietet und wie er sich ernährt, um die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

    Ursachen der Krankheit

    Aorten-Atherosklerose wird durch eine Verletzung des Lipidstoffwechsels hervorgerufen. Die Ursachen für Veränderungen im Fettstoffwechsel können sein:

    • Rauchen;
    • Diabetes mellitus;
    • sitzender Lebensstil;
    • Unterernährung;
    • erbliche Veranlagung;
    • Mangel an Schilddrüsenhormonen;
    • nach den Wechseljahren
    • erhöhte Spiegel an adrenocorticotropen und gonadotropen Hormonen;
    • altersbedingte Veränderungen im Körper nach 60 Jahren.

    Auch die Entwicklung von Aorten-Atherosklerose trägt zur Schädigung der inneren Schicht der Gefäßwand - des Endothels - bei. Es kann autoimmun, viral und bakteriell sein..

    Charakteristische Symptome

    Diese Arterie besteht aus mehreren Abschnitten: dem aufsteigenden (verlässt den linken Ventrikel des Herzens), dem Bogen und dem absteigenden Abschnitt, der in den Brust- und den Bauchbereich unterteilt ist. Je nach Lage der Plaques kann sich Atherosklerose mit verschiedenen Symptomen manifestieren..

    Häufige Symptome für Atherosklerose eines Aortenabschnitts

    Gefühl von Schwäche, Schwindel, Ohnmacht, Taubheit der Gliedmaßen.

    Symptome einer Läsion bestimmter Abschnitte der Aorta

    Aufsteigender Abschnitt und AortenbogenBrustteil der absteigenden AortaDer abdominale Teil der absteigenden Aorta
    Starke Brustschmerzen, die in den Bereich zwischen Schulterblättern und Nacken ausstrahlenDruckschmerz in der Brust, der sich manchmal auf Wirbelsäule, Hals, Arme und Hypochondrium erstrecktSchmerzende Schmerzen im Magen und Darm
    SchluckbeschwerdenErhöhter systolischer DruckAufblähen
    HeiserkeitWelligkeit im rechten HypochondriumVerstopfung
    Gewichtsverlust durch Störungen im Verdauungssystem
    Potenzminderung durch Blutstagnation in den Beckenorganen
    Taubheitsgefühl der Beine, Schwellung
    Wunde Waden beim Gehen, was zu Lahmheit führt

    Wenn Sie die Krankheit nicht im Frühstadium behandeln, führt Atherosklerose der Herzaorta zu vielen gefährlichen Komplikationen.

    Mögliche Komplikationen

    Alle von ihnen sind mit einer unzureichenden Versorgung verschiedener Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen verbunden. Da die Aorta das Gefäß ist, von dem aus ein großer Kreislauf der Durchblutung beginnt und andere von dieser Arterie abzweigen, können Komplikationen fast den gesamten Körper betreffen.

    Beachten Sie! Komplikationen durch Aorten-Atherosklerose sind äußerst gefährlich und führen zum Tod oder zu einer Behinderung. Behandeln Sie Aorten-Atherosklerose in keinem Fall selbst und gehen Sie bei den ersten Symptomen zum Arzt!

    Die Folgen der Aorten-Atherosklerose hängen weitgehend von der Lokalisation der Plaquebildung ab. Je höher (näher am Herzen) die Pathologie lokalisiert ist, desto gefährlicher ist sie. Atherosklerose der aufsteigenden Aorta kann auch alle Komplikationen verursachen, die für Atherosklerose der weiter entfernten Aortenabschnitte charakteristisch sind. Atherosklerose der unteren Teile der Aorta kann jedoch keine Komplikationen hervorrufen, die für Atherosklerose der Teile der Aorta charakteristisch sind, die näher am Herzen liegen.

    Vier Lokalisation der Krankheit:

    1. Vorgelagerte Abteilung

    Arterien, die in diesem Bereich von der Aorta abzweigen: Koronararterien (Koronararterien), die den Herzmuskel mit Blut versorgen.

    Komplikationen der Atherosklerose dieses Aortenabschnitts (hervorgerufen durch unzureichende Durchblutung der Astarterien):

    • Herzischämie - unzureichende Blutversorgung des Herzmuskels. Es äußert sich in Arrhythmien, Tachykardie, gestörter Leitung eines Nervenimpulses im Herzen, Schmerzen und Beschwerden in der Brust, Atemnot. Ischämie führt zu Angina pectoris. Es kann auch einen Herzinfarkt auslösen. Herzischämie
    • Angina pectoris (bei gewöhnlichen Menschen - Angina pectoris). Es manifestiert sich in einem brennenden, komprimierenden Schmerz in der Brust, der der linken Hand, manchmal dem Kiefer, nachgibt; Sodbrennen, Übelkeit, Koliken.
    • Myokardinfarkt ist eine Nekrose eines Teils des Herzmuskels. Es manifestiert sich als akuter Schmerz in der Brust (es kann Hals, Hände, Schulterblätter, Magen verursachen), Atemnot, Husten, Schwitzen, Vorhofflattern.

    Manchmal führt ein Myokardinfarkt sofort zu einem Herzstillstand.

    2. Aortenbogen

    Die Niederlage der A. carotis communis (links)

    • Ischämie (unzureichende Blutversorgung) des Gehirns. Symptome: Schwindel, Ohnmacht, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Taubheitsgefühl der Extremitäten, vermindertes Gedächtnis und Leistung, Störungen der psycho-emotionalen Sphäre. Eine der Komplikationen der Ischämie ist der Schlaganfall..
    • Ischämischer Schlaganfall ist eine akute Pathologie der Durchblutung des Gehirns, die mit der Zerstörung eines bestimmten Teils des Gehirngewebes einhergeht. Die Hauptsymptome: Orientierungslosigkeit im Weltraum, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Fieber, vermehrtes Schwitzen, Bewusstlosigkeit. Es können auch Krämpfe verschiedener Körperteile und andere Anzeichen auftreten, die davon abhängen, welcher Teil des Gehirns geschädigt wurde. Ein Schlaganfall kann tödlich sein sowie irreversible Komplikationen (wie Lähmungen, Taubheit, Blindheit, Sprachbehinderung usw.).

    Schädigung der Arteria subclavia (links) und des Brachiocephalic Rumpfes (unterteilt in die rechten Arteria carotis communis und Arteria subclavia)

    Da die Arteria subclavia den Hals und die Hände mit Blut versorgen, können Durchblutungsstörungen Geschwüre an den oberen Gliedmaßen und sogar Gangrän verursachen.

    3. Thoraxteil der absteigenden Aorta

    Arterien, die die Speiseröhre und die Lunge versorgen, verzweigen sich in diesem Bereich..

    Eine mögliche Komplikation ist eine Ischämie der Lunge. Es äußert sich in Atemnot, Atemversagen. Kann zu einem Herzinfarkt (Nekrose) der Lunge führen. Die wichtigsten Anzeichen eines Lungeninfarkts: schwere Atemnot, Keuchen, Bluthusten, Blau der Haut und der Schleimhäute, niedriger Blutdruck, Schüttelfrost.

    4. Der abdominale Teil der absteigenden Aorta

    Hier verzweigen sich die Arterien und ernähren Magen, Leber, Milz, Nieren, Darm, Beckenorgane, Beine.

    Arterien des abdominalen Teils der absteigenden Aorta

    Mögliche Komplikationen bei der Niederlage dieser Abteilung:

    • Darmischämie. Es äußert sich in Blähungen, Verstopfung und Bauchschmerzen. Kann zu einem Herzinfarkt führen. Seine Symptome: Bauchschmerzen, Unterbrechung der Verdauungsprozesse, das Vorhandensein von Blut im Kot.
    • Nierenischämie. Symptome: Hyperthermie, Bluthochdruck, Schmerzen im unteren Rücken, Übelkeit, Erbrechen. Kann zu einem Herzinfarkt der Niere führen. Die Symptome sind die gleichen wie bei Ischämie, aber es wird auch Blut im Urin hinzugefügt sowie eine Verringerung der von den Nieren produzierten Urinmenge.
    • Impotenz (bei Männern) und Unfruchtbarkeit (bei beiden Geschlechtern). Tritt aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung der Beckenorgane auf.
    • Geschwüre, Gangrän der unteren Extremitäten.

    Behandlungsmethoden

    Die konservative Therapie zielt darauf ab, die Symptome zu beseitigen und das weitere Fortschreiten der Aorten-Atherosklerose-Krankheit zu stoppen. Eine solche Behandlung wird in den frühen Stadien der Pathologie durchgeführt. Die Hauptbehandlung dauert 3-4 Monate. In Zukunft sind weniger Medikamente erforderlich, um die Wirkung aufrechtzuerhalten.

    Wenn Cholesterinplaques das Lumen des Gefäßes stark verengen und zu einer schweren Ischämie bestimmter Organe führen, werden sie chirurgisch entfernt, da sie sich nicht „auflösen“ können..

    Chirurgische Entfernung von Plaque aus der Halsschlagader. Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

    Medikamente, die zur Behandlung verwendet werden

    DrogengruppeBewirkenBeispiele
    StatineSenken Sie den Cholesterinspiegel im BlutLovastatin, Imvastatin, Rosuvastatin, Fluvastatin, Atorvastatin
    Fibrate, FenofibratBlutfette reduzierenFenofibrat, Clofibrat, Gemfibrozil
    Ungesättigten FettsäurenBeschleunigen Sie die Entfernung von Lipiden aus dem KörperThioktinsäure, Linetol, Polyspamin
    Endotheliotrope ArzneimittelNähren Sie die innere Schicht der Arterienwände und stoppen Sie die Ablagerung von Cholesterin im GefäßPolicosanol, Piricarbat, Vasoprostan
    Medikamente zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose

    Diät

    Zusätzlich wird eine Diät praktiziert, bei der die Aufnahme von Cholesterin und tierischen Fetten reduziert und die Aufnahme von ungesättigten Fettsäuren erhöht wird..

    Zur Diät hinzufügenAus der Diät nehmen
    Pflanzenöle (Oliven, Leinsamen, Sesam, Hanfsamen, Sonnenblumenkerne usw.)Fettfleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch, Rindfleisch), Gehirn, Leber
    Fisch und MeeresfrüchteSahne, fetter Käse, saure Sahne
    Geflügel (Huhn, Putenfilet)Butter
    Gemüse, Obst, Gemüse, BohnenEier
    Haferbrei (Reis, Buchweizen)Schokolade, Eis, Desserts, Fast Food (Produkte, die auf dem Etikett mit „pflanzlichen Fetten“ gekennzeichnet sind)

    Beachten Sie! Dieselbe Diät ist auch für die Vorbeugung von Aorten-Atherosklerose relevant, wenn Sie einem Risiko ausgesetzt sind (siehe "Ursachen der Aorten-Atherosklerose")..

    Prognose

    Wenn Sie sich in einem frühen Stadium der Krankheit an einen Kardiologen wenden und alle Empfehlungen strikt einhalten, kann die Behandlung in mehreren Kursen von 3-4 Monaten abgeschlossen werden. Dann müssen Sie nur noch eine Diät einhalten und sich regelmäßig einer vorbeugenden Betrachtung unterziehen. Eine vollständige Atherosklerose kann jedoch leider nicht geheilt werden, und in Zukunft sind möglicherweise wiederholte Einnahme von Medikamenten erforderlich.

    Aorten-Atherosklerose

    Aorten-Atherosklerose ist eine schwere Krankheit. Die Pathologie ist durch die Ablagerung von Cholesterinplaques an den Wänden der Blutgefäße gekennzeichnet. In fortgeschrittenen Fällen ist die Krankheit nicht nur die Ursache für Behinderung, sondern auch für den Tod. Am häufigsten tritt eine Pathologie bei Menschen im Alter von 45 bis 50 Jahren auf. Männer leiden häufiger als Frauen.

    Ursachen von Aortenpathologien

    Die Aortenpathologie tritt unter dem Einfluss von drei Gruppen von Faktoren auf:

    Einweg. Dazu gehören ein sitzender Lebensstil, Alkoholmissbrauch, Rauchen und das Essen großer Mengen fetthaltiger Lebensmittel..

    Teilweise wegwerfbar. Solche Faktoren umfassen Diabetes mellitus, Fettleibigkeit, chronische Intoxikation des Körpers, Infektionskrankheiten und arterielle Hypertonie..

    Tödlich. Diese Faktoren der Aortenpathologie umfassen genetische Veranlagung und Alter.

    Krankheitsklassifikation

    Spezialisten unterscheiden 3 Stadien der Krankheit:

    Initiale. In diesem Stadium erscheint ein Fettfleck in der Aorta, eine Lockerung der Gefäßwand tritt auf, sie schwillt an. Spezielle enzymatische Substanzen können Blutgefäße schützen und Lipide auflösen, aber ihre Ressourcen werden im Laufe der Zeit erschöpft. Pathologie im Stadium der Lipidfärbung kann in der Diagnose auch bei Säuglingen festgestellt werden.

    Durchschnittlich. In diesem Stadium wachsen Lipidablagerungen, es bildet sich eine Plaque, die aus Fetten und Fasern des Bindegewebes besteht. Zu diesem Zeitpunkt sind die Plaques noch flüssig. Sie können aufgelöst werden. Die Hauptgefahr ist die Bröckeligkeit von Plaques. Ablagerungen können platzen und die Arterie blockieren.

    Schwer. In diesem Stadium verdickt sich die Plaque aufgrund von Kalziumsalzen, kann wachsen und das Lumen der Arterie verengen. Dies führt zu einer Verstopfung des Gefäßes. Die Entwicklung von Gewebenekrose, Gangrän eines Organs oder einer Extremität kann nicht ausgeschlossen werden.

    Symptome der Atherosklerose

    Die Symptome der Pathologie hängen von der Lokalisierung des Prozesses und des Stadiums ab.

    Die wichtigsten Anzeichen für Verstopfung sind:

    periodischer Anstieg der Herzfrequenz;

    Pulsation im Nacken, im Kopf;

    Die Pathologie der Koronararterien ist gekennzeichnet durch:

    drückende und brennende Brustschmerzen;

    Übelkeit und Erbrechen;

    Kurzatmigkeit (besonders im Liegen);

    springt in den Blutdruck.

    Für die Lichtbogenpathologie sind starke Schmerzen charakteristisch. Normalerweise geben sie dem Schulterblatt, dem linken Arm und der Schulter nach. Die Schmerzen verstärken sich bei körperlicher Anstrengung und Stresssituationen. Schmerzen können mit Nitroglycerin nicht gelindert werden.

    Das Hauptsymptom für Brustläsionen sind Schmerzen hinter dem Brustbein. Außerdem leiden die Patienten unter Atemnot, Herzklopfen, Kopfschmerzen, Schwindel, Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen und Schluckbeschwerden. Beim Verstopfen der Aortenklappe treten beim Patienten schwere Beschwerden im Brustbein auf. Schmerzen, Atemnot und Schwindel können ebenfalls auftreten..

    Bauchgefäßpathologien führen zu Bauchschmerzen. Beschwerden haben keine eindeutige Lokalisierung. Es erscheint normalerweise nach dem Essen. Außerdem klagen Patienten über Verstopfung und Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit.

    Bei Arteriosklerose der Iliakalarterien verschlechtert sich die Blutversorgung der Beine. Die Gliedmaßen sind taub und geschwollen, der Muskeltonus ist reduziert. In einigen Fällen führt die Krankheit zu Fußgeschwüren..

    Besonders gefährlich sind die zahlreichen Komplikationen der Pathologie.

    Vorsprung der Arterienwand;

    Ischämie von Geweben und Organen;

    Thrombose der viszeralen Arterie.

    Bei Komplikationen der Atherosklerose verspürt der Patient eine starke Verschlechterung. Schmerzen können auch mit starken Schmerzmitteln nicht beseitigt werden. Rufen Sie in diesem Fall sofort einen Krankenwagen.!

    Pathologiediagnostik

    Die Diagnose der Pathologie umfasst:

    Instrumental- und Laboruntersuchungen.

    Beim Termin hört der Arzt auf alle Beschwerden, bewertet das Gewicht des Patienten, misst den Blutdruck, ermittelt alle Risikofaktoren und identifiziert Anzeichen einer Pathologie.

    Laboruntersuchungen umfassen notwendigerweise eine Blutuntersuchung mit einer Bewertung von Indikatoren wie der Konzentration von Lipoproteinen, Cholesterin und Triglyceriden.

    Instrumentelle Studien umfassen:

    Aortographie und Angiographie. Bei einer solchen Untersuchung untersuchen Spezialisten den Zustand der Gefäße, identifizieren Aneurysmen und andere Läsionen.

    Coronagraphy. Mit dieser Untersuchung können Sie den Zustand der Koronararterien beurteilen.

    Ultraschall Die Untersuchung zeigt eine Verschlechterung des Blutflusses, eine Abnahme des Lumens der Blutgefäße, das Vorhandensein von Blutgerinnseln und Plaques an den Wänden sowie das Auftreten von Aneurysmen.

    Reovasographie. Mit dieser Untersuchung können Sie die Blutflussgeschwindigkeit bewerten..

    CT und MRT. Mit diesen Techniken können Sie den Vorsprung der Arterien, die Lokalisation und das Ausmaß der Schädigung schnell erkennen..

    Behandlung

    Eine rechtzeitige Behandlung bietet Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensqualität und zur Vermeidung von Komplikationen. Normalerweise empfiehlt der Arzt zunächst, den Lebensstil des Patienten anzupassen.

    Für die Behandlung der Pathologie ist es sehr wichtig:

    Ernähre dich gesund. Der Patient sollte mit salzigen, würzigen und frittierten Lebensmitteln verworfen werden. Es ist wichtig, die Menge an tierischen Fetten zu reduzieren. Die Ernährung sollte auf der Grundlage von Gemüse und Obst, Hülsenfrüchten, fettarmen Milchprodukten und Vollkornprodukten aufgebaut sein.

    Nehmen Sie sich Zeit für körperliche Aktivität. Sie müssen regelmäßig sein. Körperliche Aktivität ist nicht nur vorteilhaft für den Körper, sondern ermöglicht es Ihnen auch, das Gewicht wieder normal zu machen.

    Volle Ruhe und sättigen den Körper mit Nährstoffen. Sie sollten mindestens 7-8 Stunden schlafen, Zeit in der Natur verbringen, Komplexe aus Vitaminen und Mineralien einnehmen.

    Die direkte Behandlung der Pathologie erfolgt medizinisch.

    Typischerweise werden Patienten verschrieben:

    Statine Diese Substanzen tragen dazu bei, die Cholesterinkonzentration im Blut zu senken. Statine reduzieren die Synthese aggressiver Substanzen.

    Nikotinsäure und Derivate. Diese Substanzen erhöhen den Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte, senken Cholesterin und Triglyceride.

    Sequestriermittel von Gallensäuren. Diese Substanzen entfernen Cholesterin..

    Fibrate. Diese Substanzen hemmen die Synthese von Triglyceriden in der Leber und tragen zu deren schneller Entfernung bei..

    Betablocker. Diese Substanzen helfen, Beschwerden und Brustschmerzen sowie den Blutdruck zu senken..

    Mit der Unwirksamkeit der medizinischen Behandlung der Pathologie werden Operationen durchgeführt.

    Heute führen Spezialisten folgende Eingriffe durch:

    Bypass-Operation. Die Operation besteht darin, einen Shunt einzurichten, der eine gestörte Durchblutung normalisiert..

    Angioplastie. Diese Operation beinhaltet die Rekonstruktion eines Schiffes. Durch die Intervention wird sein Lumen wiederhergestellt.

    Wenn ein Aneurysma festgestellt wird, wird es herausgeschnitten. Der entfernte Bereich wird durch eine Prothese ersetzt. Wenn sich der Aortenklappenring ausdehnt, wird er herausgeschnitten und durch einen künstlichen ersetzt.

    Wichtig! Aneurysma-Ruptur kann nur chirurgisch behandelt werden. Die Operation wird dringend durchgeführt..

    In unserer Klinik wird eine umfassende Behandlung von Pathologien durchgeführt. Spezialisten beseitigen nicht nur die Manifestationen der Krankheit, sondern auch ihre Ursachen. Dadurch wird der Lebensstandard des Patienten erhöht..

    Die Therapiepreise hängen von zahlreichen Faktoren ab..

    das Vorhandensein von Begleiterkrankungen usw..

    Der Preis für eine komplexe Therapie kann im Voraus bekannt gegeben werden. Auf diese Weise können Sie die Kosten für unsere Klinikleistungen planen..

    Wichtig! Ärzte nähern sich der Therapie individuell. Sie müssen alle Faktoren berücksichtigen, die den Erfolg beeinflussen können..

    Prävention von Aorten-Atherosklerose

    Die Prävention von Aorten-Atherosklerose hilft, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Dies ist einfacher als eine lange Behandlung der Pathologie..

    Um reversible Risikofaktoren zu eliminieren, reicht es aus:

    aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken;

    Vermeiden Sie übermäßiges Essen und Stresssituationen.

    abnehmen.

    Bei einer erblichen Veranlagung zur Atherosklerose der Aorta sollten Sie regelmäßig Blut spenden, um den Cholesterinspiegel zu bestimmen. Dadurch werden Verstöße gegen den Fettstoffwechsel schnell erkannt und angepasst..

    Es ist besonders wichtig, sich mit der Prävention von Pathologie für Menschen zu befassen, die:

    Ein Kardiologe sollte regelmäßig von allen Personen ab 40 Jahren besucht werden. Die Aufmerksamkeit für die Gesundheit ist wichtig für diejenigen, die Angina-Attacken oder einen Schlaganfall haben..

    Vorteile für die Klinik

    Hohe Qualifikation der Fachkräfte.

    Medizinische Ethik.

    Loyale Preispolitik.

    Qualitative und schnelle Untersuchungen aufgrund breiter diagnostischer Möglichkeiten.

    Komfort und Sicherheit für alle Patienten.

    Offene und aufrichtige Haltung des Personals.

    Teamzusammenarbeit von Spezialisten für die Behandlung von Krankheiten.

    Die Verwendung einzigartiger umfassender therapeutischer Programme.

    Kontakt! Jeder Patient einer Klinik in Moskau ist für uns in erster Linie als Person wertvoll und nicht als Patient mit einer interessanten Krankengeschichte oder als Klient, der das materielle Wohlbefinden eines Spezialisten schafft. Wenn Sie sich an uns wenden, geben Sie nicht nur Geld aus, sondern investieren es in Ihre Gesundheit.

    Unser medizinisches Zentrum bietet das breiteste Leistungsspektrum. Sie können uns jederzeit bezüglich der Behandlung von Krankheiten in der Kardiologie kontaktieren. Wir sind bereit, Ihnen die Dienste der Behandlung von Atherosklerose der Koronararterien und der Behandlung von Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten anzubieten.