Aorten-Atherosklerose: Ursachen, Symptome, wie zu behandeln

Die Aorta ist das größte arterielle Gefäß im Körper. Es transportiert Blut aus dem linken Ventrikel des Herzens und verteilt es auf die Hauptgefäße, die den gesamten Körper versorgen. Aorten-Atherosklerose ist eine häufige Erkrankung und eine der Hauptursachen für das Aneurysma eines Organs, eine Erkrankung, die das Leben des Patienten bedroht.

Risikofaktoren

Atherosklerose ist eine chronische Erkrankung, bei der atherosklerotische Plaques an den Gefäßwänden auftreten. Solche Ablagerungen bestehen aus Cholesterin, Lipoproteinresten, Blutzellen, Bindegewebe. Ausgereifte Bildung sprießt sogar aus eigenen Gefäßen. Atherosklerotische Plaques in kleinen Gefäßen können ihr Lumen verstopfen und in großen Arterien wie der Aorta die Arterie selbst deformieren und den Blutfluss in die austretenden Gefäße blockieren.

Aorten-Atherosklerose entwickelt sich sehr langsam - mehrere Jahrzehnte. Während dieser Zeit beeinflussen viele schädliche Faktoren die Arterienwände. Daher ist es unmöglich, eine eindeutige Ursache für die Krankheit zu nennen. Es gibt eine Liste von Risikofaktoren, die zur Entwicklung von Atherosklerose führen können:

  • altersbedingte Alterung der Arterien. Bei älteren Menschen werden die Wände der Gefäße spröder und verletzungsanfällig. Das kritische Alter für Männer liegt nach 50 Jahren, für Frauen nach den Wechseljahren;
  • Hoher Drück;
  • hoher Cholesterinspiegel, LDL;
  • Rauchen;
  • Übergewicht;
  • genetische Veranlagung;
  • chronischer Stress;
  • Unbeweglichkeit;
  • chronisch entzündliche Erkrankungen.

Gemäß der internationalen Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision (ICB-10) ist der Code І70 der Atherosklerose der Aorta zugeordnet.

Lokalisation von Läsionen

Es gibt 4 Abschnitte der Aorta:

  • Der aufsteigende Teil der Aorta, der der Aortenklappe folgt, die Koronararterien, die das Herz versorgen, weichen von dieser ab.
  • Der Aortenbogen ist ein kurzer Abschnitt des Gefäßes, der die aufsteigenden und absteigenden Teile verbindet. Trotz seines geringen Umfangs ist es sehr wichtig. Vom Aortenbogen weichen die linke Arteria subclavia, die linke Halsschlagader und der brachiozephale Stamm ab. Diese Arterien versorgen Gehirn, Hals und Schultern..
  • Der absteigende Teil ist in die Brust- und Bauchaorta unterteilt. Es verläuft vor der Wirbelsäule über die gesamte Länge der Brust, Bauchhöhle. Die Gefäße, die die Organe des kleinen Beckens, des Bauchteils und der Brust versorgen, zweigen davon ab..

Aorten-Atherosklerose kann jede dieser Abteilungen betreffen. Die Symptome der Krankheit hängen vom Ort der atherosklerotischen Plaque ab.

Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose

Die Krankheit kann sich 30-40 Jahre ohne ein einziges Symptom entwickeln. Atherosklerotische Plaques an der Aorta werden häufig nach einem tödlichen Ausgang gefunden, obwohl eine Person während des Lebens keine Symptome der Krankheit hatte. Die Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose sind unglaublich vielfältig und werden durch die Lokalisierung von Ablagerungen sowie das Vorhandensein von Komplikationen bestimmt.

Aufsteigender Teil

Der aufsteigende Teil kann durch Cholesterinplaques beeinflusst werden, macht sich aber lange Zeit nicht bemerkbar. Auch die Entwicklung eines Aneurysmas geht nicht mit spezifischen Symptomen einher. Sehr oft wird ein Aneurysma während der geplanten Fluorographie, Ultraschall des Herzens festgestellt. Mit der Entwicklung von Komplikationen gehören zu den Symptomen der Aorten-Atherosklerose in dieser Abteilung:

  • scharfe Schwäche;
  • Blässe;
  • wilder Brustschmerz;
  • oft - Bewusstlosigkeit.

Bei diesen Symptomen müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Möglicherweise hat die Aortendissektion begonnen und erfordert eine Notfalloperation.

Wenn eine Cholesterinplaque den Mund der Koronararterien blockiert, ähneln die Empfindungen denen mit Ischämie des Herzmuskels, Herzinsuffizienz:

  • plötzlicher Schmerz im mittleren linken Teil der Brust, der sie zusammendrückte. Dieses Phänomen nennt man Angina pectoris;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Dyspnoe;
  • Gefühl des eigenen Herzschlags;
  • Schwellung.

Aortenbogen

Von diesem Abschnitt der Arterie weichen die Gefäße ab, die den Hals-, Gehirn- und Schulterbereich versorgen. Wenn eine atherosklerotische Plaque das Lumen einer dieser Arterien verstopft oder erheblich verengt, erhält das Gehirn weniger Sauerstoff, was sehr empfindlich auf die Qualität der Blutversorgung reagiert. Deshalb reagiert er zuerst auf Unterernährung.

Im Anfangsstadium äußert sich die Atherosklerose des Aortenbogens in folgenden Symptomen:

  • Fieber;
  • die Schwäche;
  • schlechter Appetit;
  • Nachtschweiß;
  • Gelenk-, Muskelschmerzen;
  • Brustschmerzen
  • Schwellung der Mandeln.

Zu einem späteren Zeitpunkt bei Patienten beobachtet:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen;
  • Ohnmacht
  • Mikrostriche;
  • Krämpfe
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • kalte Hände, Füße;
  • Sehbehinderung.

Thoraxabteilung

Atherosklerose in diesem Bereich beeinflusst die Durchblutung der Organe der Brusthöhle. Klinisch kann sich dies manifestieren:

  • Aortalgie - brennender und / oder drückender Schmerz hinter dem Brustbein, der in beiden Händen, im Nacken, im Rücken und im Oberbauch nachgibt. Der Schmerz verstärkt sich durch körperliche Anstrengung, Stress. Es unterscheidet sich von Angina pectoris durch Konstanz. Aortalgie kann Stunden oder sogar Tage dauern, sich manchmal verstärken und dann abschwächen.
  • Schluckbeschwerden aufgrund einer Kompression der Speiseröhre durch die erweiterte Arterie;
  • Heiserkeit;
  • unterschiedliche Pupillengröße;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel
  • Krämpfe, die sich mit einer scharfen Drehung des Kopfes entwickeln;
  • Rückenschmerzen, Rippen, die an Interkostalneuralgie erinnern.

Bauch

Die Atherosklerose der Bauchaorta entwickelt sich am frühesten und häufigsten. Der Mund der Gefäße, die die Organe des kleinen Beckens, der Bauchhöhle und der Gliedmaßen versorgen, verengt sich. Die Symptome hängen von der Position der atherosklerotischen Plaques ab. Mögliche Anzeichen:

  • Schaufensterkrankheit;
  • Abkühlung, Taubheit, blasse Beine;
  • Beingeschwüre;
  • Verdauungsstörungen (Aufstoßen, Übelkeit, Blähungen).

Diagnosemethoden

Aorten-Atherosklerose wird normalerweise zufällig während einer Untersuchung festgestellt. Schließlich ist die Krankheit lange Zeit nicht von Symptomen begleitet. Wenn der Arzt auf das Herz und die Blutgefäße hört, kann er pathologische Geräusche erkennen und die Töne ändern. Der Puls an beiden Händen kann asymmetrisch sein.

Für eine detailliertere Diagnose des Patienten werden sie zur instrumentellen Untersuchung geschickt:

  • Ultraschall des Herzens. Hier können Sie die Größe der aufsteigenden Aorta sowie des Aortenbogens, ihre Wandstärke, das Vorhandensein von Defekten und Aneurysmen bewerten.
  • Transösophageale Echokardiographie. Eine Variante des Ultraschalls des Herzens, der Aorta, bei der der Sensor vom Patienten verschluckt wird. Mit dieser Technik können Sie Bilder von sehr hoher Qualität erzielen. Immerhin trennt das Gefäß nur die dünne Wand der Speiseröhre vom Sensor. Es wird zur Diagnose von Aorten-Atherosklerose verwendet, wenn eine detaillierte Bildgebung erforderlich ist..
  • Dopplerographie. Eine spezielle Art der Ultraschalluntersuchung, die dem Arzt ein Verständnis der Blutflussgeschwindigkeit verschiedener Abschnitte der Arterie vermittelt.
  • CT, MRT. Beide Studien ermöglichen es dem Arzt, sich ein Bild von den Gefäßen zu machen. Sie können mit oder ohne Kontrast durchgeführt werden. Die letzte Untersuchungsmethode beinhaltet die intravenöse Verabreichung einer speziellen medizinischen Farbe, die das Lumen des Gefäßes im Bild klarer macht. Da die untersuchte Arterie jedoch sehr groß ist, ist die Aorten-Atherosklerose gut sichtbar und ohne Kontrast.

Moderne Behandlungen

Die Behandlung von Atherosklerose umfasst drei Hauptmethoden:

  • Änderungen des Lebensstils, eine Überprüfung ihrer Ernährung;
  • Medikamente nehmen;
  • operativer Eingriff.

Normalerweise ist die erste obligatorisch und die anderen beiden sind angegeben.

Es gibt auch viele beliebte Therapiemethoden, aber die meisten von ihnen werden von der offiziellen Medizin nicht anerkannt..

Änderung des Lebensstils, Ernährung

Aorten-Atherosklerose im Anfangsstadium kann ohne Medikamente verlangsamt werden. Wenn Sie atherosklerotische Plaques vollständig entfernen, können Sie keine Behandlungsmethode mehr entfernen. Die Verbesserung des Wohlbefindens vieler Patienten wird beobachtet mit:

  • aufhören zu rauchen. Aktives oder passives Rauchen wirkt sich schädlich auf die Wände des Gefäßes aus. Die Ablehnung von Zigaretten und die Vermeidung der Ansammlung von Rauchern trägt dazu bei, das Risiko von Komplikationen bei Atherosklerose erheblich zu verringern.
  • tägliche körperliche Aktivität. Radfahren oder Wandern, Gartenarbeit, Schwimmen, Yoga oder jede andere Sportart sollten ein Muss in Ihrem Leben sein. Nur 30 Minuten Bewegung pro Tag können den Cholesterinspiegel signifikant senken.
  • Normalisierung des Gewichts. Wenn Sie zusätzliche Pfunde loswerden, wird unnötiger Stress aus dem Herzen entfernt und der Cholesterinspiegel normalisiert. Der Komplex wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Patienten aus.
  • Stressminimierung. Vermeiden Sie Stresssituationen und finden Sie Zeit zum Entspannen. Wenn Sie es nicht selbst tun können, wenden Sie sich an einen Psychologen, um professionelle Hilfe zu erhalten..

Diät für Aorten-Atherosklerose beinhaltet:

  • Ablehnung von Produkten, die Transfette enthalten. Sie erhöhen den Gehalt an schlechten Lipoproteinen, verringern den Gehalt an guten. Transfette sind Begleiter von frittierten Lebensmitteln, die sich in vielen verarbeiteten Lebensmitteln verstecken können. Das Etikett muss sorgfältig auf den Gehalt an unerwünschten Bestandteilen untersucht werden.
  • Grundlage der Ernährung sind ballaststoffreiche Lebensmittel. Gemüse, Obst, Getreide, Hülsenfruchtkleie enthalten eine große Anzahl löslicher, unlöslicher Ballaststoffe. Beide Arten von Ballaststoffen verbessern den Zustand des Herzens und der Blutgefäße, während lösliche Ballaststoffe auch den LDL reduzieren.
  • Minimum an gesättigten Fettsäuren. Rotes Fleisch, insbesondere fetthaltige Sorten, fetthaltiger Hüttenkäse, Käse, Sahne, Eigelb - dies sind die Produkte, deren Inhalt begrenzt werden muss. Alle von ihnen erhöhen schlechtes Cholesterin;
  • Omega-3-Fettsäuren sind ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung. Amerikanische Ärzte empfehlen, mindestens zweimal pro Woche fette Fischsorten zu essen. Hering, Makrele, Lachs, Makrele, Thunfisch - enthalten eine unglaubliche Menge an ungesättigten Fettsäuren und sind auch eine wertvolle Proteinquelle. Vegetarier können Omega-3-Fettsäuren aus Leinsamen, Mandeln und Walnüssen gewinnen.
  • ausreichende Wasseraufnahme. 1,5-2 Liter Wasser / Tag helfen, den Cholesterinspiegel zu normalisieren. Wenn der Körper nicht genug Wasser bekommt, erhöht er die Sterolkonzentration und schützt seine Zellen vor Austrocknung.

Medikamente

Aortenosklerose im Spätstadium erfordert die Verwendung von Medikamenten. Abhängig von den Symptomen und der allgemeinen Gesundheit des Patienten kann der Arzt Folgendes verschreiben:

  • Lipidsenkende Medikamente - eine Gruppe von Medikamenten, die Cholesterin, LDL, HDL und Cholesterin normalisieren. In den meisten modernen Therapien werden Statine verwendet, die die Cholesterinsynthese blockieren. Die Hauptvertreter der Gruppe sind Atorvastatin, Rosuvastatin, Simvastatin. Bei einem leichten Anstieg des Sterolspiegels können dem Patienten Fibrate, ungesättigte Fettsäurepräparate, Gallensäure-Sequestriermittel und Nikotinsäure verschrieben werden.
  • Medikamente, die den Blutdruck normalisieren, erleichtern auch das Herz. Oft werden Bisoprolol, Amplodipin, Nitroglycerin und Enalapril zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose eingesetzt.
  • Kortikosteroide - wirken entzündungshemmend. Wenn der Verlauf der Atherosklerose durch eine Entzündung verschlimmert wird, wird dem Patienten Prednison oder verwandte Medikamente verschrieben;
  • Antikoagulanzien - Reduzieren Sie das Thromboserisiko, indem Sie die Blutviskosität senken und die Zelladhäsion verhindern. Die beliebtesten Medikamente sind Aspirin, Ticlopidin, Warfarin, Streptokinase..

Chirurgische Methoden

Die chirurgische Behandlung der Aorten-Atherosklerose ist bei Personen mit schwerwiegenden Beschwerden über das allgemeine Wohlbefinden und einem hohen Komplikationsrisiko angezeigt: Schlaganfall, Myokardinfarkt, Ruptur oder Dissektion der Aorta. Es gibt verschiedene Betriebstechniken:

  • Die Entfernung einer atherosklerotischen Plaque ist eine Operation, bei der der Chirurg Sediment durch einen Einschnitt entfernt. Das Gefäß und die Wunde werden genäht. Die Komplexität der Manipulation erklärt sich aus der Lage der Aorta (entlang der Wirbelsäule) sowie ihrem Wert für den Körper und dem potenziellen Volumen des Blutverlusts.
  • Die Angioplastie ist eine schwierige Operation, bei der der beschädigte Teil des Gefäßes herausgeschnitten und durch eine Prothese ersetzt wird.
  • Die Ballondilatation ist ein weniger traumatisches Verfahren, bei dem ein Katheter mit einer entleerten Kugel eingeführt wird. Wenn der Chirurg den Punkt der Verengung erreicht, bläst er sich mehrmals auf und bläst den Ballon ab. Eine Verengung wird gerade. Eine Operation zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose kann zur Installation eines Stents führen - eines Gerüsts, das das Lumen des Gefäßes von innen hält. Diese Manipulation wird als Stenting bezeichnet..

Hausmittel

Während es nicht notwendig ist, Drogen zu nehmen, können Sie die Krankheit mit Volksmethoden kontrollieren:

  • Birkenknospen. 5 g der Pflanze mit einem Glas Wasser gießen, zum Kochen bringen, dann 15 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen, 1 Stunde ziehen lassen. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 4 Mal pro Tag eine halbe Tasse gesiebte Brühe ein.
  • Weißdornblumen. Gießen Sie 5 g Blumen mit einem Glas kochendem Wasser unter einen Deckel in ein Wasserbad. Nach 15 Minuten entfernen, auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Das resultierende Volumen auf 200 ml bringen. Trinken Sie 30 Minuten vor dem Essen morgens und abends ein halbes Glas.
  • Die Wurzeln von Elecampane. Gießen Sie 30 g Pulver mit 500 ml Wodka und lassen Sie es 40 Tage an einem dunklen Ort. Trinken Sie 25 Tropfen vor den Mahlzeiten;
  • Nussbaum Essen Sie jeden Tag 100 g Nüsse und teilen Sie die Portion in 3 Dosen auf.
  • Hagebutte. Mahlen Sie die Hagebutten und gießen Sie sie in ein halbes Liter Glas. Früchte sollten zwei Drittel des Volumens einnehmen. Gießen Sie Wodka nach oben. Bestehen Sie an einem dunklen Ort und zittern Sie täglich. 2 mal täglich 20 Tropfen einnehmen.

Komplikationen, Prävention

Aorten-Atherosklerose ist die häufigste Ursache für Aneurysmen. Sogenannter Vorsprung der Gefäßwand, der verschiedene Größen erreichen kann. Kleine Divertikel sind für den Menschen nicht schädlich. Sie werden problematisch, wenn bestimmte Größen erreicht werden. Die Arterienwand ist sehr angespannt, was zu einem teilweisen oder vollständigen Bruch führen kann.

Eine partielle Ruptur wird als Aortendissektion bezeichnet. In diesem Fall platzt nur die innere Hülle des Gefäßes oder die innere und mittlere. Der Blutfluss strömt zur Verletzungsstelle und schält die verschiedenen Schichten der Arterie miteinander ab. Die Aortendissektion erfordert eine chirurgische Notfallversorgung, da sonst alles zum Tod führt.

Wenn alle drei Gefäßschalen platzen, kommt es zu starken Blutungen, mehr als 90% der Menschen sterben.

Die Prävention von Aorten-Atherosklerose beinhaltet die Beseitigung von Krankheitsrisikofaktoren. Dazu müssen Sie:

  • ISS anständig;
  • viel bewegen, es ist ratsam, Sport zu treiben;
  • rechtzeitige Maßnahmen zur Behandlung chronischer Krankheiten ergreifen;
  • kontrolliere deinen Druck;
  • Rauchen aufhören;
  • mäßig Alkohol trinken;
  • regelmäßig vorbeugenden Untersuchungen unterziehen.

Trotz der offensichtlichen Einfachheit schützen solche Maßnahmen eine Person wirklich wirksam vor schweren Formen von Arteriosklerose, was bedeutet, dass es möglich sein wird, auch nach der Pensionierung ein erfülltes Leben zu führen.

Symptome, Diagnose und Behandlung von vaskulärer Atherosklerose

Atherosklerose ist eine Krankheit, die Blutgefäße und Arterien betrifft. Es geht mit der Ablagerung von Cholesterinplaques einher, die das Lumen des Gefäßes überlappen. Die Gefahr der Krankheit besteht nicht nur in einer Kreislaufstörung, sondern auch in Komplikationen, die sich vor diesem Hintergrund entwickeln, sowie in einer langen asymptomatischen Entwicklung. Diagnose, Symptome und Behandlung hängen von der Art der Atherosklerose, dem Grad der Gefäßschädigung und dem Alter des Patienten ab..

Theorien über das Auftreten der Krankheit

Es gibt verschiedene Theorien zur Entwicklung von Atherosklerose, aber alle erfüllen zwei Grundregeln:

  • Die primäre Verletzung, die zur Krankheit führt, ist eine Verletzung des Lipidstoffwechsels, und eine Verletzung der Integrität der Gefäßwand ist bereits sekundär.
  • Die Schädigung des Zell-, Bindegewebes und anderer Strukturen der Gefäßwand ist das Hauptglied bei der Pathogenese der Atherosklerose.

Die von Dr. Anichnokov entwickelte Cholesterin-Theorie legt nahe, dass die Entwicklung der Krankheit durch überschüssiges Fett und Cholesterin verursacht wird. In Zukunft stellte der Arzt eine andere kombinierte Theorie zur Entwicklung der Krankheit vor. Darin wird Cholesterin bereits als ein Faktor angesehen, der atherosklerotische Veränderungen in Blutgefäßen hervorruft. Nach der kombinierten Theorie der Atherosklerose entwickelt sich die Krankheit aufgrund von:

  • Fehlregulation der Lipide und ihres Stoffwechsels;
  • Ernährungsfaktoren;
  • hämodynamische und andere mechanische Wirkungen auf Blutgefäße;
  • altersbedingte und andere primäre Veränderungen in Blutgefäßen.

Die Hauptbestimmungen der kombinierten Theorie bildeten die Grundlage der kombinierten Infiltrationstheorie. Sie sagt, dass sich die Krankheit einschließlich entwickelt aufgrund der erhöhten Konzentration von Lipiden im Blut. Die Endotheltheorie berücksichtigt das Auftreten von Atherosklerose aufgrund einer Schädigung von Endothelzellen. Verletzung des Fettstoffwechsels darin nur als ein Zustand, der der Atherogenese förderlich ist. Die monoklinale Theorie der Entwicklung der Krankheit betrachtet eine atherosklerotische Plaque als einen gutartigen Tumor, der aus der Exposition gegenüber Viren und Mutagenen resultiert. Die Membrantheorie ist nahezu monoklin. Ihrer Meinung nach ist die Proliferation glatter Muskelzellen auf eine übermäßige Cholesterinaufnahme zurückzuführen..

Die Autoimmuntheorie hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt. Die Bestimmungen der Theorie legen nahe, dass der pathologische Prozess Autoimmunkomplexe hervorruft, die Lipoproteine ​​als Antigen enthalten.

Risikofaktoren

Die Ursachen für Atherosklerose sind vielfältig. Die häufigste davon ist Dyslipidämie oder ein erhöhter Gesamtcholesterinspiegel im Blut. Arterielle Hypertonie kann auch die Entwicklung von Atherosklerose durch Mechanismen verursachen, die mit Angiotensin II assoziiert sind. Diese Substanz stimuliert Endothelzellen, Makrophagen und glatte Muskelwände von Blutgefäßen, um pro-vermittelte Mediatoren zu bilden. Diabetes mellitus wird als Risikofaktor angesehen, da er zur Bildung von Glykolyseprodukten führt, die die Synthese entzündungsfördernder Zytokine in Endothelzellen fördern. Auch bei Diabetes mellitus nimmt die Anzahl der Lipoproteine ​​niedriger Dichte zu, was die Anfälligkeit für unspezifische Schäden und Oxidation des Endothels erhöht. Chronisches Nierenversagen provoziert die Entwicklung von Atherosklerose auf verschiedene Weise, einschließlich aufgrund einer erhöhten Insulinresistenz, einer verringerten Apoliprotein-AI und erhöhten Spiegeln an C-reaktivem Protein.

Neben Krankheiten wird Atherosklerose auch durch Faktoren wie schlechte Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen und Alkoholmissbrauch, Verletzungen, häufigen Stress und ein negatives psychologisches Klima verursacht. Je nach Art der Krankheit können auch Unterkühlung, erhöhter körperlicher oder emotionaler Stress, schlechte Umweltbedingungen und chronischer Mangel an Vitamin D die Ursache sein..

Das Auftreten atherosklerotischer Veränderungen in Blutgefäßen wird auch von Geschlecht, Vererbung und Alter beeinflusst. Ärzte nennen diese Faktoren unveränderlich. Der Rest gehört zur Kategorie der teilweise entfernbaren oder entfernbaren, weil Auf Wunsch kann eine Person diese ändern.

Atherosklerose-Klassifikation

Atherosklerose gemäß ICD 10 (Internationale Klassifikation von Krankheiten der 10. Revision) hat den Code I70 und enthält 5 qualifizierende Diagnosen. Dazu gehören Atherosklerose:

  • Aorta;
  • Nierenarterie;
  • Arterien der Gliedmaßen;
  • andere Arterien;
  • verallgemeinert und nicht spezifiziert.

Die Diagnose umfasst auch: Arteriolosklerose, Arteriosklerose, atherosklerotische Gefäßerkrankung.

Ein separater Code hat:

  • zerebrale Atherosklerose (I67.2);
  • koronare Atherosklerose (I25.1);
  • Lungenatherosklerose (I27.0);
  • Mesenterial-Atherosklerose (K55.1).

Neben dem Haupt gibt es verschiedene Klassifikationen der Atherosklerose. Der erste von ihnen unterteilt die Krankheit nach der Art der Plaque. Atherosklerotische Plaques können instabil und stabil sein. Die Stabilität hängt von der Struktur der Plaque, ihrer Konfiguration und Größe ab. Instabile Plaques sind reich an Lipiden, während stabile Plaques reich an Kollagen sind..

Abhängig von der Lokalisation des Entzündungsprozesses werden verschiedene klinische und morphologische Formen der Krankheit unterschieden:

  • Atherosklerose der Koronararterien oder ischämische Herzkrankheit, Herzform;
  • Atherosklerose der Aorta;
  • zerebrale Arteriosklerose des Gehirns oder zerebrovaskuläre Erkrankung, zerebrale Form;
  • Nierenatherosklerose oder Nierenform;
  • intestinale Arteriosklerose;
  • Atherosklerose der Blutgefäße der unteren Extremitäten.

Abhängig von morphologischen, pathogenetischen und ätiologischen Zeichen unterscheiden sie:

  • metabolische Arteriosklerose oder Atherosklerose;
  • Hyalinose;
  • entzündliche Arteriolosklerose;
  • allergische Arteriosklerose;
  • toxische Arteriosklerose;
  • primäre Verkalkung.

Laut Statistik ist Atherosklerose des Gehirns und der Blutgefäße des Herzens die häufigste Form und verursacht bei mehr als 45% der Patienten Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod.

Symptomatik

Die Krankheit manifestiert sich je nach Stadium, Grad und Lokalisation der Gefäßläsionen. In den Anfangsstadien der Entwicklung ist die Veränderung der Blutgefäße noch unbedeutend, daher führen die Menschen die ersten Symptome normalerweise auf Müdigkeit und Überlastung zurück. Zusätzlich zu häufigen Anzeichen der Krankheit wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel weist jede Art von Atherosklerose spezifische Symptome auf..

Die Manifestation der Aorten-Atherosklerose

Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose hängen von der Stelle der Vasokonstriktion ab. Normalerweise manifestiert sich die Pathologie in Form von drückenden oder brennenden Schmerzen hinter dem Brustbein, die in beiden Händen, im Rücken, im Nacken und sogar im Oberbauch auftreten. Bei emotionalem oder körperlichem Stress verstärkt sich der Schmerz. Wenn der Aortenbogen betroffen ist, tritt Ohnmacht auf.

Atherosklerose der Bauchaorta tritt Abkühlung und Taubheit der Beine, intermittierende Claudicatio, Störung des Verdauungstraktes auf. In den späteren Stadien entwickeln sich Geschwüre an den unteren Extremitäten und mit einer fortgeschrittenen Krankheit Gangrän. Atherosklerose der Bauch- und Brustaorta kann die Entwicklung eines Aneurysmas auslösen.

Anzeichen einer Atherosklerose der Mesenterialgefäße

Atherosklerose der Mesenterialgefäße betrifft die Wände der Gefäße der Bauchhöhle und verursacht ein chronisches Mesenterialischämie-Syndrom. Das Hauptsymptom der Krankheit sind Schmerzen, die:

  • erscheint 20 Minuten nach dem Essen;
  • dauert bis zu 2 Stunden;
  • lässt nach, ohne Medikamente einzunehmen;
  • gibt oft an das rechte Hypochondrium;
  • durch Begrenzung der Menge der aufgenommenen Lebensmittel nimmt ab.

Seltener geht die Krankheit mit Erbrechen einher. Ein weiteres wichtiges Symptom ist die Darmfunktionsstörung. Progressiver Gewichtsverlust zeigt auch das Vorhandensein der Krankheit an..

Symptome einer Nierenarterienschädigung

Die Symptome der Atherosklerose hängen vom Grad der Okklusion oder Blockade der Gefäße, ihrer Art (einseitig oder beidseitig) und der Dauer der Nierenischämie ab. Schädigung einer Arterie oft und lange Zeit ohne ausgeprägte Symptome. Die vollständige Okklusion wird begleitet von:

  • ständiger schmerzender Schmerz im unteren Rücken;
  • Bauchschmerzen;
  • Fieber.

Die chronische Form der Stenose kann eine arterielle Hypertonie verursachen und ist gefährlich, da sie nicht mit einer kombinierten blutdrucksenkenden Therapie behandelt werden kann.

Anzeichen einer Hirnschädigung

Atherosklerose der Arterien und Blutgefäße des Gehirns manifestiert sich:

  • Schlafstörungen, Angstzustände und Probleme beim Aufstehen am Morgen;
  • starke und häufige Kopfschmerzen;
  • Gangänderungen und beeinträchtigte Bewegungskoordination;
  • Sehbehinderung, Fotopsien, Tinnitus;
  • Reizbarkeit, Tränenfluss, Apathie, Depression;
  • Speicherprobleme
  • Gesichtsasymmetrie.

Die ersten Symptome treten auf, wenn die Menge an Blut, die in die Gehirnzellen gelangt, um 15% oder mehr abnimmt. Die Intensität der Symptome nimmt mit der Entwicklung der Pathologie zu.

Symptome der koronaren Atherosklerose

Atherosklerose der Koronararterien oder Koronarsklerose äußert sich in Anfällen von Brustschmerzen, die nach emotionaler und körperlicher Anstrengung auftreten, sowie durch Brennen, Beschwerden in der Brust und in der Speiseröhre.

Seltener entwickelt sich Atherosklerose ohne Symptome. Diese Form ist die gefährlichste, weil führt zur Entwicklung von Myokardinfarkt und Tod auch bei guter allgemeiner Gesundheit.

Anzeichen einer Schädigung der Gefäße der unteren Extremitäten

Die Entwicklung einer Atherosklerose der Gefäße der Beine verläuft über einen langen Zeitraum ohne ausgeprägte Symptome. Der erste Alarm sind Schmerzen in den Beinen nach einem langen Spaziergang. Die Hauptmerkmale der Pathologie sind:

  • Einschränkung der Beweglichkeit der betroffenen Extremität;
  • Muskelschmerzen (im späten Stadium, auch in Ruhe);
  • Schaufensterkrankheit;
  • Taubheit;
  • Veränderung der Form der Nägel;
  • Verfärbung der Haut des betroffenen Beins;
  • Abnahme der Muskelmasse des Oberschenkels und des Unterschenkels.

In den späteren Stadien wird das Auftreten von trophischen Geschwüren und Gangrän beobachtet. Das Anfangsstadium der Krankheit betrifft normalerweise nur ein Glied, aber im Laufe der Zeit wird der Prozess symmetrisch.

Stadium Atherosklerose

Die Krankheit entwickelt sich langsam und es können mehrere Jahrzehnte von der Bildung von Lipidflecken bis zur Verkalkung vergehen. Seltener entwickelt sich Atherosklerose schnell und ihre Form ist am gefährlichsten..

Die erste Stufe ist die Bildung von Lipidflecken. Cholesterinmoleküle dringen aus dem Blutkreislauf unter dem Endothel ein. Auf der nächsten Schicht der Gefäßwand (Intima) sammelt sich Cholesterin an, das sich chemisch an die Moleküle der interstitiellen Substanz zu binden beginnt. Lipidflecken können bei Menschen unterschiedlichen Alters und sogar bei kleinen Kindern auftreten. In der zweiten Stufe tritt eine aktivere Ansammlung von Lipiden an den Wänden der Blutgefäße auf. Makrophagen und Lymphozyten beginnen sich zu Lipidflecken zu bewegen, was zu einem allmählichen Überwachsen der Plaque führt..

Das dritte Stadium der Krankheitsentwicklung ist durch komplexe Prozesse gekennzeichnet: Zellen beginnen, biologisch aktive Substanzen abzuscheiden, die mehr Lipide an die Plaque ziehen. Die Exposition gegenüber chemischen Verbindungen bewirkt sowohl eine aktive Teilung der glatten Muskelzellen als auch eine Proliferation des Bindegewebes. Das letzte Stadium der Atherosklerose ist Verkalkung oder Fibrose. Auf der Oberfläche der Plaque treten Schäden auf, die zur Bildung kleiner Blutgerinnsel führen. Thrombozyten beginnen Substanzen abzuscheiden, die die Produktion von Bindegewebszellen aktivieren. Der Prozess geht mit der Ansammlung von Kalziumsalzen einher, die nicht nur das Lumen des Gefäßes schnell schließen, sondern auch zum allmählichen Einwachsen der Plaque in die Gefäßwand führen. Dies kann zu Blutungen führen..

Diagnosemethoden

Die Diagnosemethoden variieren für verschiedene Kategorien von Patienten. Bei Patienten mit schweren Symptomen einer Ischämie werden Ausmaß und Ort des Gefäßverschlusses mit invasiven und nicht-invasiven Diagnosemethoden festgestellt. Risikofaktoren für die Krankheit helfen bei der Identifizierung von:

  • Anamnese und vollständige körperliche Untersuchung;
  • Lipidprofilstudien;
  • Studien zur Blutzuckerkonzentration.

Bei der Niederlage von nur einem Gefäßbett müssen alle seine Abschnitte untersucht werden.

Verschiedene Methoden zur Visualisierung atherosklerotischer Plaques werden verwendet für:

  • morphologische Bewertungen und Läsionseigenschaften (CT-Angiographie, MR-Angiographie, Sonographie);
  • Nachweis erhöhter Temperaturen in atherosklerotischen Ablagerungen mit aktiver Entzündung (Thermografie, Angioskopie);
  • Identifizierung lipidreicher Plaques (Elastographie).

Zusätzlich werden optische Schichttomographie und MRT sowie Immunszintigraphie und PET-Bildgebung verwendet..

Stellen Sie sicher, dass Sie Blutuntersuchungen und Lipidanalysen verschreiben und im Labor durchführen. Ein erweitertes Lipidprofil enthält Daten zum Gesamtcholesterin, d.h. Cholesterin aller Blutlipoproteine. Es enthält auch Daten zu:

  • Lipoproteine ​​niedriger Dichte;
  • Apoliproteine ​​B;
  • Lipoproteine ​​hoher Dichte;
  • Apoliproteine ​​A1;
  • Triglyceride;
  • C-reaktives Protein.

Die Laborforschung umfasst auch die Bestimmung des Polymorphismus des Gens für die Endothelsynthase und des Gens für die Gerinnungsfaktoren V und II.

Je nach Art der Erkrankung werden spezifische diagnostische Methoden verschrieben. Wenn Sie eine Schädigung der Gefäße der unteren Extremitäten vermuten, werden Tests und Tests vorgeschrieben, um den Grad der Vasokonstriktion zu bestimmen. Bei Verdacht auf Atherosklerose der Gefäße des Gehirns und des Herzens sowie zur Bestimmung des Zustands der Aortenwand werden häufig Farbduplex-Scans von Blutgefäßen und intravaskulärer Ultraschall verschrieben. Die Spiralcomputertomographie wird verwendet, um den Zustand der Koronararterien zu untersuchen, und die Rheographie wird verwendet, um den Blutfluss in verschiedenen Organen zu überwachen..

Atherosklerose-Behandlung

Die Behandlung wird immer individuell ausgewählt, basierend auf dem Alter des Patienten, dem Allgemeinzustand, dem Vorhandensein äußerer Krankheiten und dem Grad der Gefäßschädigung. Typischerweise besteht die Behandlung aus:

  • Änderungen des Lebensstils;
  • Drogen Therapie;
  • traditionelle Medizin.

In komplexen Fällen, die das Leben des Patienten bedrohen, werden chirurgische Notfallmethoden angewendet. Atherosklerose bei älteren Menschen wird fast immer nur mit Medikamenten und Empfehlungen zur Ernährungsumstellung und Steigerung der möglichen körperlichen Aktivität behandelt..

Änderung des Lebensstils

Der Patient sollte nicht nur die Ernährung ändern, sondern auch schlechte Gewohnheiten aufgeben und die körperliche Aktivität steigern.

Diät für Atherosklerose beinhaltet:

  • Reduzierung oder Eliminierung von tierischen Fetten aus der Nahrung;
  • der Ausschluss von Transfetten;
  • die Verwendung einer großen Anzahl von Obst, Meeresfrüchten, Gemüse;
  • die Verwendung von mehr Ballaststoffen;
  • Ablehnung einer großen Anzahl von Gewürzen, Salz.

Bei Fettleibigkeit und Übergewicht ist es auch erforderlich, die Menge der verbrauchten Kalorien zu kontrollieren. Das Vorhandensein von Diabetes mellitus oder Bluthochdruck erfordert die Kontrolle des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Eine Diät bei Herz- und Nierenproblemen sollte mit einem Ernährungsberater vereinbart werden, um die akzeptable Menge an Wasser, Salz und Zucker zu bestimmen.

Erhöhte körperliche Aktivität verringert die Wahrscheinlichkeit, Komplikationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes zu entwickeln. Lange Spaziergänge, Aerobic-Übungen, Wassergymnastik oder Schwimmen, Radfahren und Yoga reduzieren nachweislich das Gewicht und verbessern den Zustand der Blutgefäße..

Drogen Therapie

Die medikamentöse Therapie umfasst Antithrombotika wie Aspirin und Theinopyridin. Statine werden für Patienten mit einem der folgenden Symptome verschrieben:

  • symptomatische Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Alter von 40 bis 75 Jahren mit beeinträchtigtem Fettstoffwechsel und Vorliegen von Diabetes mellitus;
  • Alter von 40 bis 75 Jahren mit dem Vorhandensein mehrerer Risikofaktoren für die Entwicklung von atherosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die Statintherapie bezieht sich auf eine hochintensive Therapie, wird jedoch nicht als lipidsenkende Therapie eingesetzt..

Zusammen mit Statinen ernennen:

  • ACE-Hemmer;
  • Angiotensinrezeptorblocker;
  • Sequestriermittel von Gallensäuren;
  • Fibrate;
  • Produkte auf Omega-3-Triglyceridbasis;
  • Proproteinkonvertase-Inhibitoren usw..

ACE-Hemmer verhindern die Wirkung von Angiotensin und führen zu endothelialen Dysfunktionen und nachfolgenden Entzündungsprozessen. PCSK9-Inhibitoren gehören zur neuen Generation lipidsenkender Medikamente und sind monoklonale Antikörper, die zur Reduktion von Lipoproteinen niedriger Dichte im Blut um bis zu 70% beitragen. Die Präparate der Thiazolidindion-Gruppe helfen bei der Kontrolle der Arbeit entzündungsfördernder Gene, müssen jedoch unter strenger Aufsicht eingenommen werden. Langzeitanwendung führt zu Koronarkomplikationen.

Zur Vorbeugung und Behandlung von Hyperhomocysteinämie können Sie Folsäure sowie Nikotinsäurepräparate einnehmen. Die Vitamine B12 und B6 wirken sich auch positiv auf die Abnahme des Homocysteinspiegels aus, verbessern die Gewebenahrung und verbessern das Kreislaufsystem..

Fibrate oder Derivate der Fibrinsäure beschleunigen die Fettverwertung durch Aktivierung der Lipoproteinlipase. Durch die Einnahme von Medikamenten wird nicht nur die Geschwindigkeit der Lipidoxidation erhöht, sondern auch der Glukosestoffwechsel. Fibrate verbessern die Gefäßernährung und verhindern das Aufbrechen atherosklerotischer Plaques.

Medikamente, die Omega-3-Triglyceride enthalten, haben mehrere Wirkungen:

  • Antiphlogistikum;
  • Lipidsenkung;
  • immunmodulatorisch;
  • atiaggregant;
  • Antikoagulanzien.

Sie werden sowohl in der traditionellen Therapie als auch zur Vorbeugung bei erhöhtem Gesamtcholesterin aktiv eingesetzt. Regelmäßige Anwendung hilft, das Risiko von Atherosklerose-Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall zu verringern..

Alle Medikamente gegen Arteriosklerose müssen kontinuierlich und in der vom Arzt verschriebenen Dosierung eingenommen werden.

Krankheitsprävention

Die primäre Prävention von Atherosklerose beginnt mit der Identifizierung der Faktoren des Patienten für den Lipidstoffwechsel und dem Risiko, an der Krankheit zu erkranken. Zu den primären Präventionsmitteln gehören:

  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • richtige Ernährung;
  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken;
  • Behandlung von Dyslipidämie;
  • Druckpegelregelung;
  • Gewichtsverlust;
  • Behandlung von Diabetes und Bluthochdruck (falls vorhanden).

Von der Ernährung müssen Lebensmittel ausgeschlossen werden, die eine große Menge tierischer Fette, Gewürze, Salz und Konservierungsstoffe enthalten. Sie bringen mehr Obst und frisches Gemüse (mindestens 400 g pro Tag), Meeresfrüchte, Nüsse, Fisch, Honig und Müsli in das Tagesmenü ein. Diese Produkte tragen zur natürlichen Regulierung von Blutzucker und Cholesterin, Gewichtsverlust und allgemeinem Wohlbefinden bei..

Die Sekundärprävention von Atherosklerose umfasst den Einsatz von Medikamenten und Änderungen des Lebensstils, um das Risiko von Komplikationen, Rückfällen und die Entwicklung der Krankheit bei bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern. Bei Diabetes mellitus, Aortenaneurysma, symptomatischer Karotisarteriosklerose usw. Äquivalente des Risikos, die Einhaltung der Bedingungen der Sekundärprävention ist obligatorisch, weil Das Komplikationsrisiko steigt auf 75%.

Krankheitskomplikationen

Die Hauptgefahr der Atherosklerose in ihren Komplikationen. Aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung erhalten Körpergewebe weniger Sauerstoff und Nährstoffe, was zur Entwicklung einer Ischämie führt. Eine anhaltende Ischämie führt zum Zelltod und zum Organversagen.

Die häufigsten Komplikationen der Krankheit sind:

  • koronare Herzerkrankung;
  • Myokardinfarkt (tritt in 95% der Fälle bei Schädigung der Koronararterien auf);
  • Transitorische ischämische Attacke;
  • sekundäre Mesenterialinsuffizienz;
  • Mesenterialthrombose;
  • Aortenaneurysma;
  • Gangrän des Darms;
  • chronisches Nierenversagen.

Eine unzureichende Blutversorgung des Gehirns führt zur Entwicklung von:

  • psychische Anomalien (Gedächtnisstörungen, zeitliche und räumliche Desorientierung, verminderte Intelligenz, emotionale Störungen usw.);
  • Hirninfarkt;
  • hämorrhagischer Schlaganfall.

Die Folgen eines Schlaganfalls sind nicht nur irreversible psychische Störungen, sondern auch Behinderungen. Atherosklerose der unteren Extremitäten kann zu Brandwunden und zum Verlust des betroffenen Beins führen.

Atherosklerose bezieht sich auf chronische Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, die durch die Ablagerung von Cholesterin-Plaques an den Innenwänden von Blutgefäßen gekennzeichnet sind. Die Entwicklung der Krankheit kann zu einer vollständigen Blockierung des Gefäßlumens und zur Entwicklung einer Gewebeischämie führen. Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Arteriosklerose - dies ist Vererbung, ungesunde Ernährung, Verletzungen und häufiger Stress. Bei Verdacht auf Atherosklerose werden Labor- und Instrumentenstudien vorgeschrieben, um die Art der Läsion, die Größe und Art der Plaques sowie die Tendenz zur Entwicklung von Komplikationen zu ermitteln. Der Patient kann zusätzlich nach der Untersuchung zur Konsultation mit engen Spezialisten (Optiker, Neurologe, Kardiologe usw.) geschickt werden. Die Behandlung der Krankheit ist immer komplex und besteht aus Änderungen des Lebensstils, medikamentöser Therapie und einer konstanten Ernährung.

Atherosklerose der Aorta. Behandlung

Vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter +7 (495) 604-10-10 oder indem Sie das Online-Formular ausfüllen

Der Administrator wird Sie kontaktieren, um die Eingabe zu bestätigen. Die Klinik "Capital" garantiert die vollständige Vertraulichkeit Ihrer Berufung.

  • Die Gründe
  • Symptome
  • Behandlung
  • Diagnose

Aorten-Atherosklerose ist eine Erkrankung des größten Gefäßes im menschlichen Körper, die am häufigsten mit einer Beeinträchtigung des Fettstoffwechsels verbunden ist. Infolge dieser Störungen bilden sich Cholesterinplaques an den inneren Membranen der Aorta und ihrer Hauptäste, die Gefäßwände verlieren mit der Zeit ihre Elastizität, das Lumen verengt sich und die Ernährung der Blutversorgungsorgane wird gestört.

Aorta - ein Gefäß, von dem die Blutversorgung und Ernährung fast aller lebenswichtigen Organe abhängt. Von der Brustregion, in der die Aorta beginnt und sich vom Herzen wegbewegt, gehen ihre Äste zu den Organen von Brust und Gehirn. Äste, die alle Organe der Bauchhöhle, der Nieren, des Beckens und der unteren Extremitäten versorgen, verlassen die Bauchregion, in der die Aorta absteigt..

Wenn sich das Lumen der Aorta im Brust- oder Bauchbereich verengt oder, schlimmer noch, verstopft, entsteht in einigen mit der Aorta verbundenen Organen ein Mangel an Blutversorgung, was zu lebensbedrohlichen Komplikationen aller Organe und Systeme führen kann.

  • Am häufigsten sind Menschen über 60 Jahre von Atherosklerose der Aorta und ihrer Äste betroffen, aber Sie können in jungen Jahren krank werden
  • Manchmal werden die ersten Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose sogar bei Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren festgestellt: Dies deutet darauf hin, dass sich diese Krankheit über Jahrzehnte entwickeln kann, ohne sich zu manifestieren
  • Das Risiko, an Aorten-Atherosklerose zu erkranken, ist etwa doppelt so hoch, wenn Sie über 40 Jahre alt sind, rauchen, Alkohol trinken, einen sitzenden Lebensstil führen und Junk-Food wie Junk-Food missbrauchen
  • Niemand ist vor Arteriosklerose sicher: Selbst wenn Sie Ihre Gesundheit überwachen und sich von Kindheit an gut fühlen, ist es keine Tatsache, dass Sie diese Krankheit nicht haben

Denken Sie daran: Um sicherzugehen, wie gesund Ihre Gefäße sind, wenden Sie sich an unsere Spezialisten, die eine genaue Diagnose durchführen und Ihre Risiken bewerten..

Jetzt registrieren.

Die Symptome der Aorten-Atherosklerose sind unterschiedlich - alles hängt davon ab, welche Stelle betroffen ist und wie oft die Krankheit ausgelöst wird..

Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose: Thorax

  • Starke Brustschmerzen (Aortalgie) - dauern mehrere Stunden oder sogar Tage, brennende, drückende Schmerzen, die den linken und rechten Arm, die Schulter, den Hals, die Wirbelsäule und die Interskapularregion betreffen, während Nitroglycerin nicht hilft
  • Herzinsuffizienz bei Asthmaanfällen - ergibt sich aus der Tatsache, dass die betroffene Aorta die Belastung des Herzens erhöht
  • Bluthochdruck
  • Schluckbeschwerden, Heiserkeit
  • Brustattacken der Angina pectoris - Schmerzen strahlen auf den linken Arm und die linke Seite der Brust aus
  • Kurzatmigkeit und Herzklopfen
  • Schwindel, kurzfristige Ohnmacht, Blässe im Gesicht, Kopfschmerzen mit hohem Blutdruck, Gedächtnisstörungen, Müdigkeit, Pochen zwischen den Rippen rechts vom Brustbein, Krämpfe beim Drehen des Kopfes - all diese Symptome werden durch mangelnde Blutversorgung des Gehirns verursacht

Atherosklerose der Bauchaorta: Symptome

Atherosklerose der Bauchaorta stört die Blutversorgung der inneren Organe und der unteren Extremitäten, weshalb die Symptome sehr unterschiedlich sein können:

  • Schmerzen im Nabel - ein zeitweise "wandernder" Charakter, begleitet von Blähungen und Verstopfung
  • Erhöhter Blutdruck infolge Nierenischämie
  • Gewichtsverlust - aufgrund von Störungen im Verdauungssystem
  • Keine Welligkeit im Nabel, unter den Knien und auf der Rückseite der Füße
  • Sexuelle Probleme bei Männern, Unfruchtbarkeit
  • Schmerzen in den Waden beim Gehen, die verschwinden, wenn Sie anhalten
  • Unregelmäßige Lahmheit
  • Taubheit der Füße
  • Kalt in den Füßen
  • Schwellung und Rötung der Beine und Füße
  • Nekrotische Geschwüre auf der Haut der Beine - treten in den letzten Stadien der Krankheit auf

Denken Sie daran: Aorten-Atherosklerose ist eine gefährliche Krankheit, die sich jahrelang ohne Symptome entwickeln kann. Wenn Symptome auftreten, bedeutet dies, dass die Krankheit fortschreitet und jederzeit zu Komplikationen führen kann, die Sie das Leben kosten können..

Verzögern Sie daher nicht den Arztbesuch. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

Aorten-Atherosklerose: Komplikationen

In der Regel treten Komplikationen der Aorten-Atherosklerose auf, wenn die Krankheit jahrelang nicht oder nicht richtig behandelt wird.

  • Darmbrand, der auftritt, wenn der Blutfluss durch die Mesenterialarterie aufhört: äußert sich in starken Bauchschmerzen, Verspannungen der Bauchmuskeln und zunehmender Vergiftung
  • Thrombose der oberen Mesenterialarterie - starkes Erbrechen und reichlich Kot
  • Thrombose der unteren Mesenterialarterie - Darmverschluss und Rektalblutung
  • Beinbrand aufgrund einer Thrombose der Oberschenkelarterien
  • Thorax- oder Bauchaneurysma - akute Blutungen, die schnell zum Tod führen können

Und eine Reihe anderer lebensbedrohlicher Komplikationen, die zum Tod führen können.

Die richtige Behandlung der Aorten-Atherosklerose ist die einzige Voraussetzung für eine erfolgreiche Genesung. Um dies zu erreichen, nähern wir uns der medikamentösen Therapie der Atherosklerose der Aorta auf umfassende Weise - da diese Krankheit Folgendes erfordert:

  • Senkung der Cholesterinaufnahme mit der Nahrung
  • Wir entfernen vorhandenes Cholesterin und seine Metaboliten aus dem Körper
  • Wir blockieren die Bildung von "schlechtem" Cholesterin in der Leber

Arzneimittelbehandlung

Die medikamentöse Behandlung der Atherosklerose der Aorta umfasst mehrere Gruppen von Medikamenten. Lassen Sie uns die wichtigsten diskutieren.

  • Nikotinsäure und ihre Derivate
    Reduzieren Sie den Triglycerid- und Cholesterinspiegel im Blut. Erhöhen Sie den Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte, die anti-atherogene Eigenschaften haben. Bei Lebererkrankungen kontraindiziert: Wenn Sie welche haben, wählt der Arzt ein anderes Arzneimittel.
  • Fibrate (Miskleron, Hevilan, Atromid)
    Reduzieren Sie die Synthese ihrer eigenen Fette, können aber die Leber schädigen und Cholelithiasis hervorrufen.
  • Statine (Zocor, Mevacor, Lypimar)
    Reduzieren Sie die Menge an "schlechtem" Cholesterin, die von der Leber produziert wird, und senken Sie dadurch den Blutspiegel. Statine werden nachts eingenommen, da Cholesterin normalerweise nachts synthetisiert wird..
  • Sequestriermittel von Gallensäuren (Cholestid, Cholestyramin)
    Sie binden und scheiden Gallensäuren aus, senken Cholesterin und Fett im Körper. Kann Verstopfung und Blähungen verursachen.

Operation

Operationen werden verschrieben, wenn eine medikamentöse Therapie nicht hilft. Wie viel Operation Sie benötigen und welche Methode des chirurgischen Eingriffs in Ihrem Fall effektiv ist, bestimmen unsere Spezialisten. Mögliche Methoden können sein:

  • Stenting
    Der Chirurg installiert einen speziellen Stent im Lumen der Gefäße, der den verengten Bereich erweitert und einen freien Blutfluss gewährleistet
  • Bypass-Operation
    Der Chirurg installiert einen Shunt, um den verengten Bereich zu umgehen, wodurch der Blutfluss durch das betroffene Gefäß wiederhergestellt wird
  • Plastische Chirurgie des Aortensegments oder seiner Äste mit einer Endoprothese

Aorten-Atherosklerose: Prävention

Die richtige Prävention ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Genesung, die nicht zu vernachlässigen ist:

  • Hör auf zu rauchen und Alkohol zu trinken
  • Vermeiden Sie Lebensmittel und Lebensmittel, die tierische Fette enthalten
  • Behandeln Sie Begleiterkrankungen rechtzeitig, wenn Sie sie haben: Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit
  • Führen Sie einen aktiven Lebensstil, bewegen Sie sich mehr, trainieren Sie, aber überlasten Sie Ihren Körper nicht
  • Sei nicht nervös wegen Kleinigkeiten
  • Infektionskrankheiten rechtzeitig heilen
  • Führen Sie jährliche Prüfungen und Prüfungen durch, insbesondere wenn Sie über 40 Jahre alt sind

Diät für Aorten-Atherosklerose

Trotz der Tatsache, dass der Anteil an Cholesterin, den wir aus der Nahrung erhalten, nicht sehr hoch ist (bis zu 25%), wird eine richtige Ernährung in Kombination mit der richtigen Behandlung und einem gesunden Lebensstil die Wirksamkeit der Behandlung erheblich steigern.

Produkte, die wir zum Ausschluss empfehlen:

  • Sauerrahm
  • Mayonnaise
  • Saucen
  • Kartoffelchips
  • Gesalzene Nüsse
  • Kakao und Schokolade
  • Weißes Butterbrot
  • Backen, Kekse, Kuchen, Gebäck
  • Öl- und Sauerrahmcremes
  • Pudding und Eis
  • Käse, Margarine, Milchprodukte
  • Vollmilch
  • Kokos- und Palmöl
  • Talg
  • Butter, tierische Fette
  • Pastete, Schinken, geräucherte Würstchen
  • Fette Ente oder Gans
  • Innereien (Gehirn, Niere, Leber)
  • Fettfleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch, Rindfleisch)

Produkte zur Senkung des Cholesterinspiegels:

  • Grüne Salate
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Dill
  • Petersilie
  • Hülsenfrüchte
  • Früchte
  • Mageres Fleisch
  • Mollusken
  • Vollkornmehl
  • Hafergrütze
  • Kleie
  • Fetthaltiger Seefisch (Hering, Makrele, Sardine, Lachs, Thunfisch)
  • Pflanzenöle

Denken Sie daran: Je früher Sie Aorten-Atherosklerose erkennen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, das Fortschreiten dieser Krankheit zu stoppen und lebensbedrohlichen Komplikationen vorzubeugen.

Verzögern Sie daher nicht den Arztbesuch. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

Die Diagnose beginnt mit einer Beratung. Unser Spezialist gibt Ihnen so viel Zeit wie nötig, um alle notwendigen Informationen zu sammeln: Worüber beschweren Sie sich genau, haben Sie Begleiterkrankungen, ist einer Ihrer nahen Verwandten an Arteriosklerose oder anderen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems erkrankt?.

Eine allgemeine Untersuchung, die der Arzt an der Rezeption durchführt, hilft dabei, verschiedene Anzeichen von atherosklerotischen Gefäßschäden zu identifizieren oder auszuschließen, z. B. Ödeme, trophische Geschwüre, Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme und eine Reihe anderer Anzeichen.

Die Auskultation (Zuhören) der Gefäße des Herzens und der Aorta hilft dabei, Lärm, Störungen der Pulsation der Arterien und andere Indikatoren zu identifizieren oder auszuschließen.

Eine Blutuntersuchung hilft bei der Klärung von Cholesterin, Lipoproteinen niedriger Dichte und Triglyceriden.

USDG zeigt Anzeichen von Aorten-Atherosklerose: Verdichtung, Ausdehnung im Bauch- oder Brustbereich, Aneurysmen, Verkalkung.

Der Ultraschall der Nierengefäße ermöglicht das Erkennen oder Beseitigen des Vorhandenseins von Plaques in den Nierenarterien.

Das USDG der Gefäße der unteren Extremitäten, der Aorta und der Halsschlagadern hilft bei der Bestimmung, wie stark der Hauptblutfluss in ihnen reduziert ist, und identifiziert atheromatöse Plaques und Thromben in den Lumen der Gefäße.

Falls erforderlich, wird der Arzt Sie auf die Koronarangiographie verweisen, um den Zustand der Koronararterien genau beurteilen zu können.

Bitte beachten Sie: Nur eine so umfassende Diagnose hilft, eine genaue Diagnose zu stellen, den Grad der Gefäßschädigung zu beurteilen und die optimale Behandlung zu wählen, die Ihnen wirklich hilft..

Anzeichen und Methoden zur Behandlung von Aortensklerose (Verdichtung)

Aufgrund eines Anstiegs der Lipide tritt im Körper eine gefährliche Krankheit auf - Aortensklerose. Oft sind Menschen nach 45 Jahren von einer Krankheit betroffen, was durch Studien von Wissenschaftlern des Yakutsk Scientific Center for Complex Medical Problems des SB RAMS bestätigt wird. Aber auch bei jungen Menschen, die an Fettleibigkeit, Infektionskrankheiten und häufigem Stress leiden. Die Behandlung, die Ärzte anbieten, umfasst medizinische und chirurgische Methoden. Die Wahl der Therapie hängt vom Stadium der Atherosklerose ab.

Symptome der Aortensklerose

Es ist sofort zu beachten, dass die Aorta das größte Gefäß ist, das fast alle lebenswichtigen Organe des menschlichen Körpers versorgt. Es besteht aus zwei Hauptabteilungen: Die Brust, die die Organe der Brust, des Kopfes, des Halses und der oberen Gliedmaßen bedeckt, und der Bauch nähren die Organe der Bauchhöhle, des Beckens und der unteren Gliedmaßen. Die Symptome und die Entwicklung des Prozesses sowie der Ausgang der Krankheit werden durch das Ausmaß und die Prävalenz der Schädigung der Wände der Aorta bestimmt.

Die Thoraxsklerose ist lange Zeit durch einen asymptomatischen Verlauf gekennzeichnet, obwohl sie am häufigsten bei anderen Formen der Atherosklerose auftritt. Die ersten Manifestationen beginnen in der Regel in einem ziemlich fortgeschrittenen Alter von 60-70 Jahren, wenn die Wände des Schiffes bereits gründlich zerstört sind. Die Patienten klagen über ein brennendes Gefühl im Brustbereich, der systolische Druck steigt signifikant an, Schwindel und Schluckbeschwerden werden festgestellt.

Indirekte Anzeichen für die Entwicklung einer Atherosklerose der Brustaorta können vorzeitiges Altern und das Auftreten von grauem Haar, intensives Haarwachstum in den Ohrmuscheln, das Auftreten von kleinen Wen im Gesicht und ein heller Streifen am Rand der Iris sein.

Die Lokalisation der Krankheit in der Bauchaorta wird in etwa der Hälfte der Fälle festgestellt und manifestiert sich möglicherweise auch lange nicht. Infolgedessen wird die Blutversorgung der inneren Organe aufgrund von Atherosklerose des Gefäßes, das diese Organe versorgt, gestört, was zu ischämischen Läsionen führen kann. Klinische Manifestationen sind gekennzeichnet durch periodische Schmerzen im Bauch nach dem Essen, die keinen ausgeprägten Charakter haben und 2-3 Stunden nach dem Beginn von selbst vergehen.

Verdauungsprobleme können zu einem spürbaren Gewichtsverlust führen..

Alle oben genannten Symptome sind ein direkter Hinweis auf die Kontaktaufnahme mit der Klinik. Aufgrund des latenten (versteckten) Krankheitsverlaufs können schwerwiegende Komplikationen auftreten.

Symptomatik

Das klinische Bild der Aortensklerose hängt von der Lage des pathologischen Fokus und dem Allgemeinzustand des Herzens und der Blutgefäße ab. Die Pathologie ist durch einen langen, asymptomatischen Verlauf gekennzeichnet und wird im Stadium der Entwicklung lebensbedrohlicher Komplikationen - akute Koronarinsuffizienz oder zerebrale Ischämie - erkannt.

Der Ort der Läsion bestimmt die gesamte Symptomatik der Krankheit. Die ersten klinischen Manifestationen treten im Alter auf. Dies ist auf die Verschlechterung der Wände der Aorta und die Entwicklung signifikanter pathologischer Veränderungen zurückzuführen. Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, haben die Patienten Angst. Vor dem Hintergrund des vollständigen Wohlbefindens leiden sie plötzlich unter starken Brustschmerzen, erhöhtem Druck, Atembeschwerden und Schwindel. Die Patienten klagen über eine starke Verschlechterung des Wohlbefindens, Atemnot, Schmerzen in Brust oder Bauch, Dyspepsie.

Aortensklerose verläuft chronisch und ist in zwei Hauptperioden unterteilt:

  1. Präklinisch, gekennzeichnet durch eine Änderung der Laborparameter.
  2. Klinisch - das Vorhandensein schwerer Symptome. Die Hauptstadien sind: ischämisch, thrombonekrotisch und sklerotisch.

Menschen, die an Aortensklerose leiden, haben ein charakteristisches Aussehen: Sie sehen älter als ihre Jahre aus, werden früh grau und kahl, sie verlieren ihren Glanz in den Augen, der Hautton ist gebrochen, Falten und kleine Angiome treten auf, trophische Veränderungen an den Beinen.

Komplikationen der Aortensklerose

Komplikationen der Aortensklerose führen zu lebensbedrohlichen Zuständen. Eine abdominale Gefäßthrombose, die sich infolge einer Schädigung der Bauchaorta entwickelt, kann zur Entwicklung einer ausgedehnten Entzündung der Bauchhöhle und des Peritoneums führen, dh zu einer diffusen Peritonitis. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich stark, es treten unerträgliche starke Schmerzen auf - all dies kann zum Tod des Patienten führen, wenn nicht sofort eine qualifizierte medizinische Versorgung bereitgestellt wird.

Unter den ebenso gefährlichen Komplikationen sind die Entwicklung von Nierenversagen und Ischämie der Niere, arterielle Hypertonie und Schlaganfall aufgrund einer Blockade der das Herz versorgenden Arterien sowie Aortenaneurysmen festzustellen. Die schlimmste Komplikation ist jedoch der Tod durch Koronarinsuffizienz..

Atherosklerose Tod

Wird eine Arteriosklerose des Herzens spät erkannt, verläuft die Krankheit chronisch. In den Gefäßen bilden sich Plaques und Aneurysmen. Die häufigsten Todesursachen eines Patienten sind Myokardinfarkt, Schlaganfall und akuter Herzinfarkt. Es gibt auch Todesfälle durch Aneurysma-Ruptur.

Bei Verdacht oder Beschwerden, die der Manifestation von Atherosklerose ähneln, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren und sich einer vollständigen ärztlichen Untersuchung unterziehen. Zur Vorbeugung von Arteriosklerose des Herzens sollten Sie einen aktiven Lebensstil führen, richtig essen und Stresssituationen vermeiden.

Behandlung von Aortensklerose

Es gibt normalerweise drei Methoden zur Behandlung von Aortensklerose..

Als eine Methode, die eher darauf abzielt, die Bildung von atherosklerotischen Plaques zu verhindern, wird eine nicht medikamentöse Behandlung empfohlen - dies ist die Beseitigung prädisponierender Faktoren: Senkung des Cholesterinspiegels im Blut aufgrund einer gesunden Ernährung, Normalisierung des Gewichts, Aufgabe schlechter Gewohnheiten, zulässige körperliche Aktivität und Beseitigung von Stresssituationen, wenn möglich.

Die medikamentöse Behandlung als eine der Methoden impliziert auch eine Senkung des Cholesterinspiegels im Blut. Der Arzt verschreibt eine Therapie, die auf dem Zustand des Patienten basiert und den Grad und den Ort der Aortenläsion berücksichtigt. In der Regel werden Medikamente eingesetzt, die die Verdauung von Fetten beschleunigen und die Cholesterinsynthese hemmen..

Die dritte Behandlungsmethode ist die Chirurgie, die hauptsächlich bei der Entwicklung von Komplikationen angewendet wird. Chirurgische Entfernung der resultierenden Plaque, gefolgt von einer Prothese des Gefäßes.

Es ist oft ratsam, eine komplexe Behandlung durchzuführen.

Fachredakteur: Pavel Aleksandrovich Mochalov | D.M.N. Allgemeinarzt

Ausbildung: Moskauer Medizinisches Institut. I.M.Sechenova, Fachgebiet - "Allgemeinmedizin" 1991, 1993 "Berufskrankheiten", 1996 "Therapie".

Die Vorteile von Sellerie für Männer und Frauen - 10 wissenschaftliche Fakten!

5 beliebtesten Diäten zur schnellen Gewichtsabnahme

Die Aorta ist das größte Gefäß im menschlichen Körper. Es stammt aus dem Herzen und alle Arterien weichen von diesem ab, wodurch alle Organe unseres Körpers mit Blut versorgt werden.

Drogen Therapie

Wenn der Cholesterinspiegel während vorbeugender Maßnahmen nicht abnimmt, werden Medikamente gegen Arteriosklerose verschrieben.

  1. Die Sequestrierung von Gallensäuren (Colestipol) stört die Aufnahme von Gallensäuren im Verdauungstrakt und von Cholesterin aus der Nahrung.
  2. Statine (Simvastatin) normalisieren den Cholesterinstoffwechsel im Körper, stabilisieren atherosklerotische Plaques und verhindern Komplikationen, die mit dem Abbau verbunden sind..
  3. Vitamin PP verbessert den Fettstoffwechsel, reduziert die Konzentration von Cholesterin mit niedriger und sehr niedriger Dichte im Blut.
  4. Fibrate (Gemfibrozil) sind an enzymatischen Reaktionen des Fettabbaus beteiligt und regulieren so den Cholesterinstoffwechsel.

Bei einer irreversiblen Veränderung der Aorta der Lunge und der Aorta des Herzens, die eine kritische Veränderung der Hämodynamik und die Entwicklung schwerer Komplikationen verursacht, wird eine chirurgische Entfernung des Gefäßes durchgeführt, gefolgt von einer Prothese.

Welche Veränderungen treten im Gefäß während seiner Verdichtung auf?

Die Aorta bezieht sich auf Gefäße vom elastischen Typ, dh ihre Wand enthält eine große Anzahl von Bindegewebsfasern. Dies ist notwendig, damit sie zwei Hauptfunktionen ausführen kann. Erstens dehnt es sich ziemlich gut aus, wodurch Sie den diastolischen Druck aufrechterhalten können.

Aufgrund der Dehnbarkeit der Aorta fließt das Blut nicht in Rucken, sondern in einem kontinuierlichen Strom, der die Blutversorgung der inneren Organe ermöglicht. Dies gilt insbesondere für das Myokard, das zu 85% in der Diastolenphase bereitgestellt wird.

Zweitens ermöglicht der hohe Gehalt an elastischen Fasern, dass die Aorta dem enormen Druck standhält, den das vom linken Ventrikel ausgestoßene Blut auf sie ausübt.

Bei verschiedenen Krankheiten wird das Gefäß aufgrund der Tatsache verdichtet, dass das Gleichgewicht zwischen elastischen und Kollagenfasern zu letzteren hin verschoben ist. Bei einigen Pathologien beginnt sich Kalzium aktiv in der Aortenwand abzulagern, wodurch sie steif wird.

Wenn die Aorta sklerosiert ist, nimmt ihre Dehnbarkeit ab und damit die Fähigkeit, den diastolischen Blutdruck auf dem richtigen Niveau zu halten. Dies führt zu einer schlechten Durchblutung der inneren Organe, insbesondere des Herzens. Um dies zu beheben, muss der Körper kompensieren, um den systolischen Blutdruck mit Tachykardie zu erhöhen und den peripheren Gefäßwiderstand zu erhöhen.

Das Ergebnis dieser Kette pathologischer Reaktionen ist die Entwicklung der sogenannten isolierten systolischen Hypertonie oder die Verschlimmerung der bestehenden Hypertonie.

Aufgrund der schlechten Elastizität der Aorta erweicht der „Wasserschlag“ des Blutes nicht, er dehnt sich allmählich aus (erweitert sich) und das Risiko eines Aneurysmas steigt, das jederzeit platzen und zum Tod führen kann.

Warum Aortensklerose auftreten kann

Sklerose oder Aortenkonsolidierung können sich aus verschiedenen Gründen entwickeln, darunter:

  1. Atherosklerotische Läsion. Dies ist die häufigste Ursache für Aortenverdichtung, insbesondere bei älteren Menschen.
  2. Herzfehler. Bei Defekten der Aortenklappe rheumatischen oder degenerativen Ursprungs ist auch die Aorta, insbesondere ihre Wurzel, am pathologischen Prozess beteiligt.
  3. Verschiedene Infektionskrankheiten (Syphilis, Brucellose, Tuberkulose).
  4. Rheumatologische Pathologien (rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, reaktive Arthritis).
  5. Entzündliche Darmerkrankung (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa).
  6. Systemische Vaskulitis (unspezifische Aortoarteritis von Takayasu und Riesenzellarteriitis (temporale Arteritis) Horton).

Aorten-Atherosklerose

Die häufigste Ursache für eine Aortenkompression ist eine atherosklerotische Läsion, bei der sich Cholesterin in der Wand ablagert. Die Hauptursachen für Aorten-Atherosklerose sind:

  • hoher Cholesterinspiegel im Blut;
  • hypertonische Erkrankung;
  • Rauchen;
  • Diabetes mellitus;
  • Fettleibigkeit.

Bei Männern tritt Atherosklerose häufiger auf und beginnt früher als bei Frauen. Fast immer wird Atherosklerose der Aorta mit Atherosklerose der Halsschlagader und der Koronararterien (Gefäße, die das Herz versorgen) kombiniert. Thromben bilden sich häufig auf Cholesterinplaques, die die Gefäße des Gehirns, der Nieren, des Darms usw. verstopfen und einen Herzinfarkt dieser Organe verursachen können..

Krankheitsursachen und Risikofaktoren

Die Ursache der Pathologie zu kennen, ist der Schlüssel zum Erfolg ihrer Behandlung. Nachdem wir die Ätiologie der Atherosklerose festgestellt haben, können wir ihren pathogenetischen Mechanismus beeinflussen. Bei der Entwicklung dieser Gefäßpathologie sind die Hauptauslöserfaktoren:

  • Unausgewogene Ernährung.
  • Inaktivität, inaktives menschliches Leben. Neben dem Risikofaktor trägt es auch zur Entwicklung einer Ischämie bei Atherosklerose bei..
  • Genetische Bestimmung.
  • Stresssituationen, mentale und intellektuelle Überlastung, die für einen modernen Menschen die Norm sind.
  • Geschichte der schlechten Gewohnheiten - Rauchen und Alkoholmissbrauch.
  • Hintergrundkrankheiten - Bluthochdruck, Diabetes.

Wenn Sie die meisten dieser Risikofaktoren in Ihrem Leben ausschließen, können Sie sich vor Arteriosklerose des Herzens und seinen schwerwiegenden Komplikationen schützen.


Eine ungesunde Ernährung ist eine der Hauptursachen für Arteriosklerose des Herzens.

Was sind die Symptome von Aortensklerose?

Die Klinik hängt direkt von der Ursache und dem Ort der Läsion, dem Grad der Kompression benachbarter innerer Organe durch eine vergrößerte Aorta oder ein vergrößertes Aneurysma ab. Beispielsweise werden bei infektiöser Aortitis häufig ein Anstieg der Körpertemperatur und eine Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens beobachtet. Wenn sich eine Entzündung der Aorta vor dem Hintergrund rheumatologischer Erkrankungen oder systemischer Vaskulitis entwickelt, beginnt der Patient zusätzlich zu Fieber, Gewicht zu verlieren und über Schmerzen in den Muskeln und Gelenken zu klagen.

Da Sklerose der Gefäßwand zu einem Anstieg des Blutdrucks führt, treten bei vielen Patienten Symptome von Bluthochdruck auf - Kopfschmerzen, Schwere im Hinterkopf und Schwindel. Meistens ist die Aortenverdichtung jedoch bis zu schwerwiegenden Komplikationen (Schlaganfall, Herzinfarkt, Aneurysma-Ruptur) asymptomatisch..

Wurzelverdichtung

Da die Koronararterien von der Aortenwurzel abweichen, wirkt sich eine Änderung ihrer funktionellen Eigenschaften auf die Blutversorgung des Myokards aus. Sauerstoffmangel äußert sich in Anfällen von Angina pectoris - drückenden, brennenden oder komprimierenden Schmerzen hinter dem Brustbein, die sich auf die linke Hand, den Hals und den Unterkiefer erstrecken. Die Verdichtung der Aortenwurzel geht häufig mit Defekten der Aortenklappe einher, so dass Symptome wie Schwindel, Ohnmacht und Bewusstlosigkeit auftreten können.

Während des Prozesses treten Anzeichen einer chronischen Herzinsuffizienz (CHF) auf - Schwellung an den Beinen, Atemnot, Schweregefühl auf der rechten Seite. Manchmal sehe ich so spezifische Symptome von Aortenherzdefekten wie das sichtbare Pulsieren der Halsschlagadern am Hals oder das Hin- und Herbewegen des Kopfes im Takt des Pulses.

Atherosklerose des aufsteigenden Teils und des Bogens

Die atherosklerotische Läsion des aufsteigenden Teils des Gefäßes ist der Wurzelverdichtung klinisch sehr ähnlich. Die das Gehirn versorgenden Halsschlagadern verlassen den Aortenbogen. Wenn dieser Abschnitt beschädigt ist, zeigen die Patienten Anzeichen einer Verschlechterung der Gehirnzirkulation - Kopfschmerzen, Tinnitus, Schlafstörungen, schnelle Stimmungsschwankungen.

Die Atherosklerose dieser Zonen ist sehr gefährlich, da die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls hoch ist. Ein im Bereich des Aortenbogens gebildetes Blutgerinnsel kann sich lösen und die Hirnarterien verstopfen. Patienten haben ein starkes Pulsationsgefühl in der oberen Brust. Der erweiterte und verdichtete Aortenbogen komprimiert benachbarte Organe. Beispielsweise wird bei Kompression des Kehlkopfnervs (Stimmbandnerv) die Stimme heiser. Wenn die Luftröhre zusammengedrückt wird, gibt es ein Gefühl von Luftmangel, trockenem Husten und Asthmaanfällen.

Niederlage der nachgelagerten Abteilung

Der absteigende Abschnitt besteht aus 2 Teilen: Brust und Bauch. Bei Sklerose treten zuerst brennende Schmerzen in der Brust auf, die sich bis zum Rücken und Oberbauch erstrecken. Aufgrund der Kompression der Speiseröhre treten Schluckbeschwerden auf. Die Symptome der Atherosklerose der Bauchaorta finden Sie hier..

Wie man die Pathologie bestimmt

Bei Verdacht auf Aortenklumpen ist es wichtig, den Beschwerden des Patienten genau zuzuhören. Um die mögliche Ursache zu bestimmen, frage ich im Detail, wann die Symptome aufgetreten sind, ob die Körpertemperatur steigt, ob die Gelenke weh tun, ob die Verdauung, der Stuhl, der Patient in letzter Zeit abgenommen hat usw. Es ist wichtig, dass sich die Person nicht daran erinnert litt er in seiner Kindheit an Rheuma, wurde er bei einem Dermatovenerologen wegen Syphilis registriert.

Als nächstes gehe ich zu einer allgemeinen Inspektion über. Bei Aortenkrankheiten kann ich manchmal ein verstärktes Pulsieren oder Zittern der Brust spüren. Die Auskultationsmethode ist sehr hilfreich. Mit einem Stethoskop höre ich oft Geräusche an der Aortenklappe oder in der Jugularfossa (eine kleine Vertiefung zwischen den beiden Schlüsselbeinen). Stellen Sie sicher, dass Sie den Blutdruck an zwei Händen messen: Bei einigen Pathologien (Takayasu-Krankheit) können die Indikatoren stark variieren.

Danach verschreibe ich eine zusätzliche Prüfung. Zunächst wird eine Blutuntersuchung auf Cholesterin- und Glukosespiegel durchgeführt. Dann werden instrumentelle Diagnosemethoden durchgeführt:

  1. Röntgen - stellt sich oft als uninformative Forschungsmethode heraus. Sie können nur schwere Deformitäten oder Aneurysmen sehen.
  2. Die Echokardiographie (Ultraschall des Herzens) ist ein ausgezeichneter diagnostischer Test, insbesondere wenn der Patient Aortenklappendefekte (AK) hat. Schäden, Verkalkung der AK-Höcker, Aufstoßen (Rückfluss von Blut), Verengung der Löcher, Wurzelausdehnung und Verdickung der Wände werden festgestellt.
  3. Mit der Computertomographie können Sie die gesamte Aorta dreidimensional (3D) rekonstruieren und ihren Zustand in jedem Bereich bewerten.
  4. Aortographie ist die Visualisierung der größten Arterie durch Einbringen eines Kontrastmittels direkt in das Gefäß, was sehr informativ ist. Zusätzlich zur Struktur ist es möglich, die Durchgängigkeit der Aorta zu bewerten, Aneurysmen und parietale Thromben über ihre gesamte Länge zu identifizieren.

Eine Behinderungsgruppe für Aorten-Atherosklerose ist nicht festgelegt.

Ein Beispiel für Aortographie. Ein Pfeil zeigt einen sacculären Vorsprung (Aneurysma) an.

Behandlungsmethoden

Allen Patienten mit atherosklerotischen Aortenläsionen empfehle ich dringend, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn ein solches Problem besteht. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ernährung ändern, die Menge an Fisch, Gemüse und Obst erhöhen und die Menge an fettem Fleisch, Schmalz und Butter reduzieren. Patienten mit Diabetes müssen die Menge der verbrauchten Kohlenhydrate signifikant begrenzen und ihren Blutzucker kontrollieren.

Medikamente: was und wie lange

Je nachdem, was Aortensklerose verursacht hat, benutze ich verschiedene Medikamente:

  1. Die Behandlung von Atherosklerose erfordert eine Senkung der Cholesterinkonzentration im Blut mit Hilfe von Statinen (Rosuvastatin, Atorvastatin). Um das Thromboserisiko zu verringern, verschreibe ich Thrombozytenaggregationshemmer (Acetylsalicylsäure, Clopidogrel)..
  2. Infektionskrankheiten können der Grund sein, Antibiotika zu verschreiben. Mit Syphilis - Penicillin, mit Brucellose - Doxycyclin. Tuberkulose erfordert die Verwendung spezieller Medikamente gegen TB - Isoniazid, Ethambutol.
  3. Rheumatologische Erkrankungen und systemische Vaskulitis. Bei Autoimmunerkrankungen verwende ich Glukokortikosteroide (Methylprednisolon) oder stärkere Immunsuppressiva (Cyclophosphamid, Methotrexat), um schwere Entzündungen in der Aortenwand zu unterdrücken.

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich unabhängig von der Ursache der Aortensklerose mit hohem Blutdruck blutdrucksenkende Medikamente verschreibe:

  • mit isolierter systolischer Hypertonie (hoher Pulsdruck) - Kalziumkanalblocker (Amlodipin) oder Diuretika (Indapamid, Hydrochlorothiazid);
  • bei Herzinsuffizienz - ACE-Hemmer (Perindopril, Ramipril) oder Sartane (Losartan, Valsartan);
  • bei Vorhandensein einer koronaren Herzkrankheit - Betablocker (Metoprolol, Bisoprolol).

Operation

Chirurgische Behandlungsmethoden werden nur angewendet, wenn sich ein Aneurysma entwickelt hat. Dies ist notwendig, um sein weiteres Wachstum und seine schlimmsten Folgen - eine Pause - zu verhindern.

Eine Operation ist angezeigt, wenn der Aortendurchmesser 55 mm überschreitet.

Es gibt 2 Methoden zur chirurgischen Behandlung von Aortenaneurysma:

  1. Installation eines Stenttransplantats (Metalldrahtzylinder), das es ermöglicht, den Blutdruck an den geschwächten Wänden des Aneurysmas auszugleichen und so dessen Bruch zu verhindern. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt. Das Gerät wird durch das Oberschenkelgefäß eingeführt und erreicht unter Röntgenkontrolle den betroffenen Bereich..
  2. Prothetik mit einer Leitung (ein spezieller Schlauch aus Perikardgewebe oder synthetischem Material). Beim Ersetzen der Wurzel und der aufsteigenden Region wird die Aortenklappe häufig prothetisiert. Die Operation wird unter Vollnarkose an der offenen Brust durchgeführt..

Sind Volksheilmittel wirksam?

Im Internet finden Sie für die Abfrage "Behandlung mit Volksheilmitteln gegen Arteriosklerose der Aorta des Herzens" viele Rezepte für alternative Medizin, die nicht nur eine Verbesserung des Zustands des Patienten, sondern auch eine vollständige Reinigung aller Körpergefäße versprechen. Leider hat keiner von ihnen eine Evidenzbasis. Ihre Anwendung ist im besten Fall einfach nutzlos und im schlimmsten Fall schädlich und sogar lebensbedrohlich.

Viele Bestandteile von Kräutern können mit von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamenten interagieren (bei Bluthochdruck, zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut usw.). Dies führt dazu, dass sich entweder die therapeutische Wirkung des Arzneimittels verschlechtert oder die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen, die manchmal sehr schwerwiegend sind, zunimmt.

Die folgenden Informationsquellen wurden zur Vorbereitung des Materials verwendet..

Mit einer Verletzung des Cholesterinstoffwechsels im Körper entwickelt sich eine Krankheit wie Arteriosklerose. Dies ist die Ablagerung von Cholesterinplaques in der Arterienwand. Eine der häufigsten Lokalisationen der Krankheit ist die Aorta.

Bei atherosklerotischen Läsionen der Aorta ist die Funktion des gesamten Kreislaufsystems gestört. Pathologie tritt häufig bei Männern mittleren Alters auf. Zur Behandlung werden konservative und chirurgische Methoden eingesetzt..

Der Artikel spricht über eine Vielzahl von Arteriosklerose - Schädigung der Aorta. Symptome der Pathologie, mögliche Komplikationen, Behandlungstaktiken werden beschrieben..

Atherosklerose des Herzens

Atherosklerose des Herzens ist eine chronische Erkrankung, bei der eine Verengung der Arterien infolge der Ablagerung von Cholesterin an der Innenwand auftritt. Es ist unmöglich, sich vollständig von Arteriosklerose zu erholen. Es kommt häufig vor, dass Plaques durch den Blutfluss im ganzen Körper zirkulieren und dies eine ernsthafte Bedrohung für die Entwicklung von Ischämie darstellt.

Cholesterinablagerungen verschlechtern die Elastizität der Blutgefäße, verringern den Blutfluss und erhöhen den Blutdruck. Atherosklerose verursacht häufig koronare Herzkrankheiten, Myokardinfarkt und koronare Herzkrankheiten..

Die Essenz der Pathologie

Der Begriff "Sklerose" in der Medizin bezieht sich auf den Prozess der Verdichtung eines Gewebes. Somit ist Aortensklerose des Herzens eine Verdichtung der Gefäßwand aufgrund der Ablagerung von Cholesterinplaques darin.

Aufgrund der übermäßigen Aufnahme von Cholesterin im Körper wird der Ausscheidungsprozess gestört. Überschüsse dieses Fettes lagern sich in Form von Plaques in der Gefäßwand ab. Diese Ablagerungen verengen das Lumen des Gefäßes und stören den normalen Blutfluss. Blutzellen können sich auf Plaques ansammeln und Blutgerinnsel bilden.

Die Aorta ist das Hauptblutgefäß im Körper. Es hat seinen Ursprung im linken Ventrikel und steigt bis zum Unterbauch ab, wobei alle Organe verzweigt werden. Natürlich verursachen sklerotische Veränderungen in der Aorta Durchblutungsstörungen des gesamten Körpers.

Die Ursachen für Atherosklerose sind:

  • erbliche Veranlagung für diese Krankheit;
  • falsche Ernährung - Verwendung großer Mengen fetthaltiger Lebensmittel, Fast Food, Alkohol;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • eine große Anzahl von Stressfaktoren.

Höheres Risiko für Atherosklerose bei Männern über 40, Übergewicht, Alkohol- und Nikotinkonsumenten.

Überlebensprognose

Es ist äußerst schwierig, die Überlebensrate bei Atherosklerose des größten Gefäßes im Körper - der Aorta - zu bestimmen. Zunächst kommt es auf die systemische Erkrankung des Körpers an..

Wichtig. Der kompensierte Zustand kann viele Jahre anhalten und sich nicht als schwerwiegende Komplikationen manifestieren. Und es kann vorkommen, dass selbst das kleinste Blutgerinnsel mit minimalen Manifestationen der Krankheit zum Tod führt.

In der Weltmedizin ist es üblich, die Prognose von Atherosklerose anhand einer kardiovaskulären Risikoskala namens SCORE zu bewerten.

Die Hauptfaktoren für eine günstige Prognose für Atherosklerose sind daher:

  1. Rechtzeitiger Arztbesuch.
  2. Richtige und vollständige Diagnose.
  3. Verschreiben einer wirksamen Behandlung.
  4. Einhaltung des Regimes und der verordneten Behandlung.

Diese Faktoren tragen nicht nur dazu bei, die Lebensqualität zu verbessern, sondern sie auch zu erhalten..

Typische Manifestationen

Symptome einer Aortensklerose aufgrund einer Lokalisation der Läsion.

Die Aorta hat drei Hauptabteilungen:

  • aufsteigender Teil;
  • Bogen;
  • absteigender Teil.

Die Stelle, an der die Aorta den linken Ventrikel verlässt, wird als Mund bezeichnet. Cholesterinplaques können sich in jeder dieser Abteilungen oder in mehreren gleichzeitig bilden. Klinische Manifestationen treten nicht sofort auf. Dies ist auf das ziemlich breite Lumen des Gefäßes und das langsame Wachstum von Plaques zurückzuführen..

Patienten mit Atherosklerose haben ein charakteristisches Aussehen (Foto). Sie zeigen Anzeichen vorzeitigen Alterns - frühes Ergrauen und Kahlheit, faltige Haut, verschwommene Augen, brüchiges Haar und Nägel.

Eine objektive Untersuchung kann folgende Symptome feststellen:

  • auskultatorisch - das Auftreten von Lärm über der Aorta;
  • beim Messen des Drucks an beiden Händen - seine Unebenheit;
  • Pulsänderung;
  • Blässe der Haut, besonders an den Beinen;
  • Verletzung des Haarwuchses, trockene Haut an den Beinen.

Zur Bestimmung von Durchblutungsstörungen wird ein Allen-Test durchgeführt. Der Patient ballt seine Hand zur Faust und hält sie 30 Sekunden lang hoch. Dann klemmt der Arzt die Hand des Patienten in das Handgelenk und sagt, er solle seine Faust öffnen.

Wenn der Blutfluss gestört ist, wird ein Blanchieren der Handflächen und Nägel beobachtet. Dann wird die Hand gesenkt und die Zeit für das Auftreten einer normalen Hautfarbe aufgezeichnet. Normalerweise beträgt diese Zeit 5-7 Sekunden..

Brustaortaschaden

Der aufsteigende Teil und ein Aortenbogen werden unter dem Namen "Brustaorta" zusammengefasst..

Die Sklerose dieser Abteilung führt zu folgenden Veränderungen:

  • Funktionsstörung der Ventile;
  • pulmonale Hypertonie;
  • Herzmuskelischämie.

Was ist Aortenwurzelsklerose? Dies ist die Bildung von Plaques an der Mündung des Gefäßes, wo es aus dem linken Ventrikel austritt. Diese Lokalisation führt zu einer Überlastung des linksventrikulären Myokards, eine Verletzung aller Hämodynamik in einem großen Kreislauf der Blutzirkulation. Sklerose des Aortenbogens führt zu einer Verletzung der Blutversorgung des Gehirns.

Die wichtigsten Manifestationen sklerodegenerativer Veränderungen der Aorta und der Klappen:

  • Herzinfarkte wie Angina pectoris;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • Verletzung des Schluckens;
  • anhaltender Anstieg des Blutdrucks;
  • häufige Ohnmacht;
  • Schwindel
  • Lärm in den Ohren;
  • Veränderung in Charakter und Intelligenz;
  • Herzrhythmusstörungen.

Der pathologische Prozess in der Gefäßwand führt zu einer Ausdünnung, einem Elastizitätsverlust. Was ist die Gefahr, wenn die Aorta sklerosiert ist? Dieser Zustand ist ein gefährlicher Bruch der Gefäßwand mit dem Auftreten massiver Blutungen.

Die Niederlage der Bauchaorta

Der größte Teil des absteigenden Teils der Aorta ist abdominal. Mit der Niederlage dieser Abteilung leiden alle Organe der Bauchhöhle, des kleinen Beckens und der unteren Gliedmaßen.

Symptome der abdominalen Aortensklerose sind:

  • Schmerzen in der Magengegend, die nach dem Essen auftreten;
  • Stuhlstörung - Verstopfung oder Durchfall;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust;
  • verminderte Fußempfindlichkeit, Gangänderungen;
  • die Bildung von trophischen Geschwüren;
  • bei Frauen ist der Menstruationszyklus verletzt;
  • Männer entwickeln Prostatitis, verminderte Libido.

Eine Komplikation der Sklerose der Bauchaorta ist die Thrombose von Mesenterialgefäßen. In diesem Fall entwickelt sich eine Nekrose des Mesenteriums und dann des Darms.

Was ist Lungenaortosklerose?

Der angegebene Begriff ist ein kollektives Konzept, da er nicht eine Krankheit, sondern mehrere gleichzeitig charakterisiert. Das Schlüsselwort hier ist "Sklerose", was bei Verwendung der Diagnose "Aortosklerose der Lunge" auf die Niederlage so großer Gefäße hinweist wie:

  • Aorta.
  • Lungenstamm.
  • Lungenarterien - rechts und links.

Für ein klareres Verständnis sollten Sie sich auf einige anatomische Daten beziehen, mit denen Sie den Grad und die Lokalisation des pathologischen Prozesses bestimmen können.

Die Aorta ist das größte arterielle Blutgefäß eines elastischen Typs mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3,7 cm, das an der Bildung eines großen Blutkreislaufkreises beteiligt ist. Die Aorta ist anatomisch in drei Teile unterteilt:

  • Aufsteigender Teil - stammt aus dem linken Ventrikel des Herzens.
  • Aortenbogen - Biegung der aufsteigenden Aorta in Höhe des zweiten Rippenpaares.
  • Der absteigende Teil ist der Teil der Aorta, der von 3 bis 4 Brustwirbeln stammt.

Außerdem ist die Aorta nach den Verantwortungsbereichen für die Blutversorgung in zwei Abteilungen unterteilt:

  • Brustbereich - Teil des Gefäßes zum 12 Brustwirbel. Nährt den Oberkörper.
  • Die Bauchregion ist eine Fortsetzung der Brustaorta ab Stufe 12 des Brustwirbels. Nährt den Unterkörper.

Lungenstamm - ein elastisches Blutgefäß mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3 cm, das aus dem rechten Ventrikel stammt. Der Lungenstamm ist an der Bildung des Lungenkreislaufs beteiligt. Anatomisch bestimmt in Höhe von 2 Interkostalräumen / 3 Rippen links vom Brustbein.

Der Lungenstamm in Höhe von 4 Brustwirbeln ist in zwei große Gefäße unterteilt - die rechte und die linke Lungenarterie, die für die Blutversorgung der Lunge verantwortlich sind.

Lungenarterien - zwei große arterielle Gefäße mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 cm, die Zweige des Lungenstamms sind. Nach Typ sind sie elastische Arterien..

In der Zeitspanne zwischen dem Aortenbogen und der Aufteilung des Lungenstamms in die Lungenarterien befindet sich ein arterielles Band - der Botallov-Gang, der sich normalerweise im Kindesalter schließt.

Alle diese Gefäße können aufgrund übermäßiger Ablagerung von Cholesterin und Lipiden Sklerose erleiden..

Als Referenz führt Sklerose zu Krankheiten wie Aorten-Atherosklerose, auch Aortosklerose, Aortensklerose genannt, sowie Atherosklerose des Lungenstamms und / oder der Lungenarterien, die fälschlicherweise als Lungenaortosklerose bezeichnet wird..

Warum ist es falsch? Weil die Aorta kein Gefäß der Lunge ist. Das Hauptgefäß, das das Lungengewebe, d. H. Die Lunge als Ganzes, speist, ist die Lungenarterie, die aus dem Lungenstamm austritt - ein unabhängiges Blutgefäß.

Um die im Internet gefundenen Missverständnisse zu beseitigen, muss jede Person, die an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems interessiert ist, wissen, dass Aorta und Lungenstamm völlig unabhängige und getrennte Gefäße sind.

Trotz der Tatsache, dass Atherosklerose der Hauptgrund für die Entwicklung von Sklerose großer arterieller Gefäße ist, gibt es immer noch Gründe, aus denen sich das Lumen dieser Arterien verengt.

In unserem Artikel sprechen wir über Sklerose des wichtigsten Gefäßes im menschlichen Körper - der Aorta.

Diagnose

Bei der Diagnose sind die Krankheitssymptome von großer Bedeutung. Bei einigen Patienten kann es jedoch sein, dass es nicht beobachtet wird oder einigen anderen Krankheiten ähnlich ist. Zur Bestätigung der Diagnose werden Labor- und Instrumentenstudien verwendet..

Tabelle. Diagnose von Aortensklerose:

MethodeBeschreibung
BlutbiochemieEine Erhöhung des Gehalts an Lipoproteinen niedriger Dichte, Triglyceriden und Gesamtcholesterin wird bestimmt. Atherogenitätsindex steigt an
Brust RöntgenAortenverschiebung, deren Verdickung erkannt wird. Bei fortgeschrittener Sklerose der Aortenöffnung wird ein signifikanter Anstieg des linken Ventrikels beobachtet
Ultraschall des HerzensEs kommt zu einer Verdickung des linksventrikulären Myokards, einer beeinträchtigten kontraktilen Funktion und einer Klappeninsuffizienz
AortographieDurch Röntgenuntersuchung der Aorta mit einem Kontrastmittel können Sie den Ort der Cholesterinplaques und den Grad der Durchblutungsstörung bestimmen

Die Elektrokardiographie führt zu unspezifischen Veränderungen. Der Spezialist für das Video in diesem Artikel informiert Sie über die Diagnose..

Behandlung

Zur Behandlung von Aortensklerose werden verschiedene Methoden angewendet. Die therapeutische Taktik hängt von der Schwere der pathologischen Veränderungen ab. Leichte und mittelschwere Aortensklerose wird konservativ behandelt, in schweren Fällen und mit der Entwicklung von Komplikationen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Diät und Regime

Dies ist eine obligatorische Maßnahme bei der Behandlung von Aortokardiosklerose. Dem Patienten wird eine Diät mit einer begrenzten Aufnahme von Fetten und Salz verschrieben.

Die folgenden Lebensmittel sollten eingeschränkt oder von der Ernährung ausgeschlossen werden:

  • fettiges Fleisch und Fisch;
  • Fleisch- und Fischspezialitäten;
  • Fast Food;
  • geräuchertes und konserviertes Essen;
  • Butter;
  • Eier
  • Butterbacken;
  • Süßwaren.

Produkte wie Seefisch, Gemüse und Obst sowie Gemüse tragen zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Bei Übergewicht sollte die Ernährung zu ihrer Reduzierung beitragen..

Stellen Sie sicher, dass Sie das Regime des Tages festlegen, arbeiten und sich ausruhen. Wir brauchen einen vollen Schlaf von mindestens acht Stunden am Tag, eine Mahlzeit. Empfohlene altersgerechte körperliche Aktivität, Sport.

Arzneimittelbehandlung

Zur Behandlung von Arteriosklerose werden Medikamente verwendet, die als Antihyperlipidämie bezeichnet werden - das heißt, sie senken den Cholesterinspiegel. Es gibt 4 Gruppen solcher Medikamente.

Tabelle. Medikamente gegen Aortensklerose:

DrogengruppeBewirkenGebrauchsanweisung
Statine - Atorvastatin, RosuvastatinReduzieren Sie die Cholesterinsynthese in der Leber, was zu einer Verringerung des Blutgehalts führtVerschreiben Sie es in Tabletten über einen langen Zeitraum, oft lebenslang
Gallensäure-Sequestriermittel - CholestyraminBindung und Ausscheidung von Gallensäuren im Darm, die den Cholesterinkonsum in der Leber stimulierenNehmen Sie einen Kurs von 1-2 Monaten
Fibrate - TricorVerbesserter Zerfall "schädlicher" LipideVor den Mahlzeiten in Tablettenform einnehmen
NikotinsäurederivateVerminderte TriglyceridsyntheseEin monatlicher Kurs mit einer Pause von 2-3 Monaten

Die Taktik der Behandlung wird vom Arzt in Abhängigkeit vom Vorherrschen bestimmter Lipide im Blut festgelegt. Bei Bedarf werden zusätzliche Präparate zur symptomatischen Wirkung verschrieben.

Operation

Es ist angezeigt für schwere Atherosklerose, die Entwicklung von Komplikationen. Der betroffene Bereich der Aorta wird entfernt und durch ein synthetisches Gefäß ersetzt. Seltener wird ein Ersatz auf dem eigenen Schiff einer Person vorgenommen. Solche Operationen werden als Stenting oder Bypass-Operation bezeichnet..

Hausmittel

Die Behandlung von Aortensklerose mit Volksheilmitteln ist ein Hilfsmittel. Es ist unmöglich, Atherosklerose mit pflanzlichen Mitteln vollständig loszuwerden.

  1. Zitronensaft, Honig und Olivenöl, in gleichen Mengen eingenommen. Die Zutaten werden gemischt und morgens auf einen Teelöffel genommen. Die Behandlung dauert drei Wochen.
  2. Knoblauchbrei und Zitronensaft - in gleichen Mengen. Gießen Sie 500 ml Wasser und nehmen Sie morgens einen Esslöffel. Behandlungsdauer - Monat.
  3. 100 Gramm Hagebuttenbeeren werden zu Brei gemahlen. Gießen Sie 500 ml Wodka und bestehen Sie 3-4 Tage im Dunkeln. Nehmen Sie morgens 20 Tropfen ein.

Es sollte beachtet werden, dass die Behandlung mit Volksheilmitteln kein Allheilmittel ist. Sie müssen zuerst alle medizinischen Empfehlungen befolgen.

Volksrezepte

Die traditionelle Medizin bietet Rezepte an, die keine absoluten Kontraindikationen aufweisen, die den Körper sanft beeinflussen und die medikamentöse Therapie wirksam ergänzen können.

  1. Die japanische Sophoratinktur wird aus einem Glas zerkleinerter Schoten und 500 ml medizinischem Alkohol hergestellt. Das Medikament wird 20 Tage lang an einem kalten Ort infundiert. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten eine Tinktur eines Esslöffels. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Monate.
  2. Zitronensaft, flüssiger Honig und Pflanzenöl werden zu gleichen Anteilen gemischt. Nehmen Sie morgens einen Dessertlöffel auf nüchternen Magen für drei Wochen, falls erforderlich, wiederholen Sie die Behandlung.
  3. Fein gehackter Knoblauch und geriebene Zitrone werden zusammen mit der Schale in gleichen Mengen gemischt. Die resultierende Aufschlämmung wird mit einem halben Liter Wasser gegossen und 5 Tage lang darauf bestanden. Nehmen Sie morgens einen Monat lang 50 ml auf leeren Magen ein.

Die Verwendung von Arzneimitteln und Rezepten der traditionellen Medizin sollte mit dem Arzt vereinbart und unter seiner wachsamen Aufsicht stehen.

Aorten-Atherosklerose kann über einen langen Zeitraum ohne klinische Symptome auftreten und die Entwicklung schwerer Komplikationen verursachen. Vorbeugende Maßnahmen, jährliche ärztliche Untersuchungen, die Behandlung von Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Fettleibigkeit sind für die Vorbeugung der Krankheit von großer Bedeutung.

Aortensklerose (Atherosklerose) ist eine chronisch auftretende Krankheit, die sich durch das Eindringen von Lipiden in die inneren Membranen der Aorta und die Proliferation von Bindegewebe in den betroffenen Bereichen manifestiert. Es verursacht eine Verengung des Lumens des Blutgefäßes, eine Erhöhung der Dichte seiner Wand und in einigen Fällen arterielle Aneurysmen.


Aortensklerose tritt normalerweise aufgrund einer Verletzung des Anteils des Gehalts im Blutplasma verschiedener Klassen von Lipoproteinen auf. Einige von ihnen tragen zur Übertragung von Cholesterin in die Gefäßwand bei, während andere diesen Prozess behindern. In der Regel ist das Ungleichgewicht der Lipoproteine ​​erblich bedingt und wird von Generation zu Generation übertragen. Möglicherweise das Auftreten von erworbener Atherosklerose durch den Verzehr großer Mengen von Lebensmitteln mit hohem Cholesterinspiegel, wie z. B. tierischen Fetten. Aortensklerose tritt sehr häufig bei Menschen mit hohem Blutdruck, Fettleibigkeit, Rauchern und Bewegungsmangel auf.

Im Anfangsstadium der Krankheit erscheinen gelbe flache Flecken unterschiedlicher Größe unter der Innenwand der Aorta, insbesondere im Brustbereich. Flecken enthalten Cholesterin, das ihnen Farbe verleiht. Nach einer gewissen Zeit lösen sich viele Lipidflecken auf und verschwinden, aber einige wachsen im Gegenteil und nehmen einen großen Raum ein.

Das Wachstum der Lipidmasse erfolgt in alle Richtungen. In diesem Fall ist die Aorta versiegelt. Das vorherrschende Wachstum des Fokus in der Kavität des Gefäßes verursacht das Auftreten von Cholesterinplaques an der Innenwand. Nach einer Weile sprießen sie aus dem Bindegewebe, verlieren an Elastizität und verursachen eine Verengung des Lumens des blutleitenden Organs.

Irreversible Prozesse treten auch innerhalb der Plaque selbst auf. Das Überwachsen des Overlays führt zum Zusammendrücken der Blutgefäße, die die Aorta selbst versorgen, was zur Bildung nekrotischer Stellen und zur Zersetzung von Geweben innerhalb der Plaque führt. Die mehrfache Fusion kleiner nekrotischer Herde führt zum Auftreten einer ausgedehnten Atheromatose. Die Niederlage der mittleren Schicht eines Blutgefäßes verringert die Festigkeit und Elastizität seiner Wand, die die Ursache für das Aneurysma ist, an dessen Stelle eine Aortenruptur auftritt.

Klinisch manifestiert sich die Krankheit auf sehr unterschiedliche Weise, wobei die Anzeichen je nach Lokalisation des Prozesses variieren. Eine Schädigung der Koronararterien äußert sich in einer Verletzung des Herzens, dem Auftreten einer ischämischen Erkrankung, Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen und einem Myokardinfarkt. Eine lang anhaltende Ischämie kann wie ein mehrfacher Herzinfarkt eines Herzmuskels dazu führen, dass dieser reißt. Anstelle von ihnen bilden sich Bindegewebsnarben (Kardiosklerose). Der Blutausstoß während dieses Kurses wird minimal, es entsteht eine Herzinsuffizienz.

Aortensklerose kann ein Aneurysma verursachen, das durch eine starke Ausdehnung dieses Blutgefäßes gekennzeichnet ist. Infolgedessen werden andere nahe gelegene Organe komprimiert und ihre Funktionalität beeinträchtigt. In einigen Fällen tritt bei einem Aneurysma eine Delaminierung und ein Bruch der betroffenen Aorta auf.

Die Sklerose der Arterien, die das Gehirn mit Blut versorgen, äußert sich in einer Abnahme des Gedächtnisses einer kranken Person, insbesondere bei Ereignissen, die kürzlich aufgetreten sind. Diese Krankheit geht mit Schwindel einher, einer Veränderung der Persönlichkeit des Patienten. Es wird bemerkt, dass eine sparsame Person mit dieser Krankheit zu einem Geizhals wird, eine sinnliche Person wird schwachherzig.

Die Beteiligung der Baucharterien an dem Prozess geht mit Bauchschmerzen (Bauchkröte) einher. Die Niederlage der Atherosklerose der mesenterialen Gefäßstämme endet mit der Nekrose des Darmtrakts. Klinisch äußert sich dies in starken Bauchschmerzen und Verstopfung des Magen-Darm-Trakts.

Dies ist nur ein kleiner Teil der durch Aortensklerose verursachten pathologischen Manifestationen. Aufgrund der Tatsache, dass es schwierig und teuer ist, die meisten dieser Krankheiten zu behandeln, sollte das Hauptaugenmerk auf die Prävention dieser schweren Krankheit gelegt werden.

Verhütung

Sie können die Entwicklung von Aortensklerose vermeiden.

Dazu reicht es aus, einen gesunden Lebensstil zu führen:

  • richtige Ernährung;
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • ausreichende körperliche Aktivität.

Das Befolgen dieser einfachen Richtlinien hilft, Ihre Gefäße sauber zu halten..

Aortensklerose ist eine heimtückische Krankheit. Es kann sich über viele Jahre nicht manifestieren und dann plötzlich in Form schwerwiegender Komplikationen auftreten. Um dies zu vermeiden, müssen Sie vorbeugende Empfehlungen befolgen und sich regelmäßig ärztlichen Untersuchungen unterziehen.

Statistiken

Nach den Ergebnissen einer Studie an Freiwilligen in den USA aus dem Jahr 2001 wurde Folgendes festgestellt:

  • mehr als die Hälfte der Probanden hatte atherosklerotische Plaques;
  • 85% der Teilnehmer über 50 hatten Aortensklerose;
  • 17% der Probanden im Alter von 12 bis 18 Jahren hatten Atherosklerose.

Nach Analyse der Ergebnisse dieser Studie wurde der Schluss gezogen, dass das Auftreten und Fortschreiten von Atherosklerose durch körperliche Inaktivität, Rauchen, Alkoholismus und unausgewogene Ernährung gefördert wird. In diesem Fall wurde ein Zusammenhang zwischen dem Alter und dem Risiko der Entwicklung von Plaques festgestellt (wenn Sie über vierzig Jahre alt sind, besteht eine 50% ige Wahrscheinlichkeit einer Gefäßschädigung der Atherosklerose)..