Symptome und Behandlung von Koronararteriosklerose

Die Atherosklerose-Krankheit entwickelt sich vor dem Hintergrund einer genetischen Veranlagung, einiger chronischer Krankheiten, eines unangemessenen Lebensstils und einer schlechten Ökologie. Die Gefahr liegt in einer schwierigen Diagnose im Frühstadium, und ein vorzeitiger Beginn der Behandlung führt zu Angina pectoris und anderen Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems.

Was ist Atherosklerose?

Das Herz ist ein Muskelorgan, dessen Aufgabe es ist, Blut in den Kreislauf zu pumpen. Die Blutversorgung des Herzens selbst erfolgt über zwei Hauptgefäße: die rechte und die linke Koronararterie. Epikardgefäße befinden sich näher an der Oberfläche, wodurch sie anfällig für Atherosklerose und Stenose sind..

Was Atherosklerose der Koronararterien ist, ist eine Krankheit, deren charakteristisches Merkmal das Absinken von Cholesterinplaques an den Wänden der Herzgefäße ist. Die Pathologie der Verlangsamung der Blutbewegung und des Auftretens von Mikrorissen auf der inneren Oberfläche der Arterien beginnt. Schlechtes Cholesterin dringt in diese Risse ein. Das Immunsystem erkennt es als Infektion und leitet Makrophagen zu Staustellen. Sie absorbieren oxidiertes Cholesterin und bilden zusammen weiße Blutkörperchen und entzündete Proteine ​​eine Plaque.

Aufgrund der Ablagerung von Calciumsalzen kondensieren die Plaques allmählich und schließen das Lumen des Gefäßes.

Dies führt zu einer Störung des natürlichen Blutflusses und einer normalen Funktion der inneren Organe. Koronare Atherosklerose tritt bei unzureichender Blutversorgung des Herzmuskels auf.

Die gefährlichste Komplikation der Krankheit ist ein Herzinfarkt. Nach Verstopfung des Gefäßes in den Herzmuskel stoppt der Sauerstofffluss. Nach 20 Minuten Sauerstoffmangel beginnt der Tod der Muskelfasern. Eine Störung des Herzens führt zu Durchblutungsstörungen in allen lebenswichtigen Organen, die zu Sauerstoffmangel, Erstickung, Hirnschädigung und Herzstillstand führen können.

Eine weitere gefährliche Komplikation ist Angina Pectoris. Es äußert sich in Schmerzen im Brustbereich, Blässe der Haut und Atemversagen. In der Medizin werden zwei Arten von Krankheiten unterschieden: Belastungsangina tritt nach körperlicher oder emotionaler Überlastung auf. Angina pectoris macht sich nachts bemerkbar, wenn der Körper entspannt ist.

Die Folgen der Atherosklerose sind Arrhythmien. Es ist mit einer Verschlechterung der Leitfähigkeit elektrischer Impulse verbunden, die dazu führen, dass das Herz in einem gestörten Rhythmus schlägt. Eine fortgeschrittene Form der Arrhythmie kann zu Lungenödemen, Herzinsuffizienz und Herzstillstand führen. Seltener entwickelt sich infolge von Arteriosklerose eine Herzinsuffizienz. Es ist durch eine Abnahme der Herzaktivität gekennzeichnet: Der Körper kann nicht genug Blut pumpen, was zu Sauerstoffmangel in Organen und Geweben führt. Sauerstoffmangel verursacht Schlaflosigkeit, Tachykardie, Schwellung, Schmerzen in der Brust und häufige Atemnot.

Krankheitsgrade

Ärzte unterscheiden 5 Stadien der Koronarsklerose. Das erste ist Dolipid: Eine allmähliche Ansammlung von Lipidmasse und Protein beginnt an den Wänden der Gefäßmuskeln. Gleichzeitig beginnt der Prozess der Veränderung der interzellulären Membranen, die Kollagenproduktion wird gestört und es bilden sich weiche Blutgerinnsel. Muskelgewebe verliert an Elastizität. Die Diagnose der Krankheit in diesem Stadium ermöglicht eine drogenfreie Behandlung: Ärzte verschreiben eine Diät, eine gute Erholung und einen gesunden Lebensstil.

Der zweite Grad ist Lipid. Es ist gekennzeichnet durch das aktive Wachstum des Bindegewebes und das Auftreten poröser Zellen darin. Auf physiologischer Ebene geht es oft mit einer schnellen Gewichtszunahme einher. Das dritte Stadium ist Liposklerose. Es geht mit der Bildung einer Fibrose von Plaques einher, die innerhalb der Gefäße zu wachsen beginnen.

Als nächstes kommt die Atheromatose. Dieses Stadium der Krankheit ist durch die Zerstörung von Plaques und das Auftreten von Cholesterinsäure-Fettmasse gekennzeichnet. Die Wände der Gefäße beginnen zu kollabieren, was mit dem Auftreten von atherosklerotischen Geschwüren und einer Schädigung des Bindegewebes einhergeht. Das Ergebnis dieser Prozesse ist eine Fehlfunktion des Nervensystems, der Tod von Hirnregionen und ein erhöhtes Risiko für intrakranielle Blutungen.

Die letzte Stufe ist die Kalzinierung. Es geht mit der Bildung von Kalziumplaque auf Plaques einher. Die Gefäße beginnen sich zu verformen und spröde zu werden, was zu einer Störung des gesamten Kreislaufsystems führt.

Symptome der Krankheit

Die ersten Anzeichen der Krankheit treten bei Menschen über 45 Jahren auf. Diese beinhalten:

  • Starke und brennende Schmerzen in der Brust;
  • Häufiger Durchfall;
  • Schwindel, begleitet von Übelkeit;
  • Kurzatmigkeit auch in Ruhe;
  • Kurzatmigkeit, ein Gefühl von Sauerstoffmangel;
  • Schweregefühl in der Brust.

Sauerstoffmangel führt oft zu Schlaflosigkeit aufgrund der mangelnden Fähigkeit, bequem zu liegen. Alle diese Anzeichen können durch die Symptome von Herzerkrankungen wie Angina pectoris oder Koronararteriosklerose maskiert werden. Bei Koronarsklerose werden häufige Herzinfarkte beobachtet, vor denen ein oder mehrere Symptome auftreten. Sie können jederzeit auftreten, meist jedoch von 4 bis 10 Uhr morgens, wenn die maximale Adrenalinkonzentration im Blut liegt. Ein Anfall unterscheidet sich von Angina pectoris dadurch, dass währenddessen der Tod eines Teils der Fasern des Herzmuskels nicht auftritt. Bei Angina pectoris sind die Symptome ähnlich, aber Brustschmerzen treten während des Trainings und nach Stresssituationen auf..

Die Symptome einer Atherosklerose der Koronararterien können einzeln oder mehrere gleichzeitig auftreten. Die Intensität der Symptome hängt weder vom Stadium der Krankheit noch von der Häufigkeit ihrer Manifestation ab.

Ursachen der Koronarsklerose

Das Auftreten und die Entwicklung der Krankheit hat interne und externe Ursachen. Die internen umfassen:

  • Hypertonie;
  • Hoher Cholesterinspiegel;
  • Verletzung der Integrität der Wände von Blutgefäßen durch Rauchen;
  • Verletzung der normalen Blutbewegung im Zusammenhang mit Alkoholkonsum;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen bei Diabetes 1 und 2;
  • Langsame Stoffwechselprozesse aufgrund von Hypotonie;
  • Wechseljahre;
  • Fettleibigkeit;
  • Genetische Veranlagung.

Externe Ursachen sind fetthaltige Lebensmittel, ein ungesundes psychologisches Klima, regelmäßiger Schlafmangel und schlechte Ökologie..

Behandlung der koronaren Atherosklerose

Diagnose der Krankheit

Wenn der Arzt ins Krankenhaus geht, beginnt er, Daten über Faktoren zu sammeln, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen: Lebensstil, Ernährung, schlechte Gewohnheiten, das Vorhandensein einer ähnlichen Krankheit bei nahen Verwandten. Es muss festgestellt werden, wann die Herzschmerzen begonnen haben und wie oft sie auftreten, Dauer, Art, ob der Herzschmerz mit einer Schwäche oder einer Störung des Herzrhythmus einhergeht. Es ist auch notwendig, das Vorhandensein chronischer Krankheiten festzustellen, ob ein Blutdruckanstieg vorliegt und ob der Patient Medikamente einnimmt.

Nach der Umfrage machen sie eine körperliche Untersuchung, um Herzgeräusche zu identifizieren, Gewicht und Blutdruck zu bestimmen. Weisen Sie eine Analyse zu, um den Cholesterinspiegel im Blut zu überprüfen.

Die Hardwarediagnose der koronaren Atherosklerose umfasst mehrere Methoden. Die Koronographie sieht eine Röntgenkontrastuntersuchung vor, bei der der genaue Ort der Verengung des Arterienlumens ermittelt wird. Bei der Durchführung einer multispiralen Computertomographie wird ein Kontrastmittel in eine Vene injiziert, um eine chronische Verletzung der Gefäßwände festzustellen. Szintigraphie wird verwendet, um Lipidneoplasmen zu erkennen..

Ultraschall wird verwendet, um Pathologien in der Dicke der Wände von Blutgefäßen zu messen und Bereiche mit eingeschränkter Kontraktilität zu identifizieren sowie die Geschwindigkeit des Blutes bei verschiedenen Drücken zu bewerten. Bei der Echokardiographie werden das allgemeine Ausmaß der Gefäßerkrankung und die Bewegung des Blutes im Herzen ermittelt.

Behandlungsmethoden

Nach der Diagnose bestimmt der Arzt die Behandlungsmethode für Atherosklerose der Koronararterien. Die Verschreibung einer medikamentösen Therapie oder Operation ist nur in Verbindung mit Änderungen des Lebensstils und der Ernährung möglich.

Traditionelle Therapie

Die Wahl der Medikamente hängt vom Stadium der koronaren Atherosklerose und dem Vorliegen äußerer chronischer Erkrankungen ab. Normalerweise wird eine Gruppe von Medikamenten verschrieben, bestehend aus:

  • Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut und Lipoproteine ​​niedriger Dichte;
  • Sequestriermittel von Gallensäuren (sie werden benötigt, um die Lipoproteine ​​im Blut zu senken);
  • Fenofibrat (das Medikament wird nur mit einem sehr niedrigen Lipoproteinindex verschrieben);
  • Nikotinsäure, die Stoffwechselprozesse aktiviert, lindert Schmerzen und verhindert eine weitere Anreicherung von Cholesterin an den Arterienwänden.

Das vorrangige Problem des Patienten bei Atherosklerose ist eine Aortenruptur aufgrund einer Verringerung der Wandstärke. Um innere Blutungen zu vermeiden, müssen Vitamine und blutverdünnende Medikamente verschrieben werden.

Der Komplex aus Vitamin B4 und schwefelhaltigen Alpha-Aminosäuren hilft, die Arbeit der betroffenen Organe wiederherzustellen, verringert die Häufigkeit von Angina-Attacken und verlangsamt die Entwicklung der Krankheit.

Jodhaltige Medikamente werden verschrieben, um das Immunsystem zu verbessern. Und bei Bluthochdruck, Diabetes mellitus, chronischen Leber- und Herzerkrankungen werden gleichzeitig Medikamente verschrieben.

Chirurgische Behandlung

Chirurgische Eingriffe werden nur in fortgeschrittenen Stadien der Krankheit angewendet, in denen eine medikamentöse Therapie keine Wirkung hat. Die Hauptindikationen für die Operation:

  • Verstopfung des Lumens eines Blutgefäßes um mehr als 70%;
  • Das Vorhandensein einer instabilen Angina;
  • Herzinfarkt.

Die transluminale Koronarangioplastie - eine der Arten der chirurgischen Behandlung - besteht darin, einen Ballon in der Arterie zu etablieren. Im Inneren des Ballons wird Luft zugeführt, die die Wände der Gefäße sauber erweitert und die normale Blutbewegung wiederherstellt. Oft durchgeführt und Aorto-Coronarton-Bypass-Operation. Das Wesentliche der Methode ist die Implantation eines künstlichen Gefäßes, das die von einer atherosklerotischen Plaque betroffene Stelle umgeht. Koronarstenting ist die Einführung eines Stents mit einem starren Rahmen in den betroffenen Bereich des Gefäßes.

Diät gegen Arteriosklerose

In der postoperativen Phase und bei der Verschreibung von Medikamenten ist ein wichtiger Faktor für die Genesung eine Diät, eine allmähliche Steigerung der körperlichen Aktivität und die Ablehnung schlechter Gewohnheiten. Das Hauptziel der Diät - Senkung des Cholesterinspiegels im Blut und allmählicher Gewichtsverlust.

  • Eier
  • Butter;
  • Sauerrahm;
  • Fettiges Fleisch und Fisch;
  • Reiche Brühen;
  • Geräucherte und salzige Lebensmittel;
  • Frittiertes Essen;
  • Fast Food;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol;
  • Würzige Gewürze.

Bei der Zubereitung der Diät müssen folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • Nehmen Sie mehr Obst und frisches Gemüse in Ihre Ernährung auf;
  • Dress Salate mit einer kleinen Menge Oliven-, Sesam- oder Erdnussbutter;
  • Essen Sie mehr Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt;
  • Fügen Sie Knoblauch zu den Fertiggerichten hinzu;
  • Dazu gehören fettarmer Meeresfisch und Meeresfrüchte.
  • Ersetzen Sie Süßigkeiten und Kekse durch getrocknete Früchte, Honig und hausgemachte Marmelade.
  • Mehr dämpfen, im Ofen backen oder schmoren.

Die tägliche Ernährung ist in 4-5 Mahlzeiten unterteilt, von denen die letzte 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen sein sollte. Das Abendessen ist besser mit leichten und einfachen Gerichten, die keine komplexen Kohlenhydrate enthalten. Während der Diät ist es wichtig, mehr Flüssigkeit zu trinken: Wasser, natürliche Säfte (Karotten, eine Mischung aus Karotten und Sellerie, Rote Beete, Karottenorange), Kräutertees und Abkochungen, Kompotte sind besonders nützlich. Es ist besser, kohlensäurehaltige Getränke, starken Tee und Kaffee ohne Milch während der Behandlung und der Genesung von Krankheiten abzulehnen..

Multifokale Atherosklerose der Koronararterien ist eine gefährliche Krankheit und kann bei später Behandlung tödlich sein.

Vor diesem Hintergrund entwickeln sich Herzinfarkte und Myokardschäden, Angina pectoris, Blutungen und Lungenversagen. Wenn Sie die ersten Symptome identifizieren, müssen Sie einen Arzt konsultieren und sich einer umfassenden Diagnose unterziehen. Die Behandlung der Krankheit im Frühstadium besteht nur in einer Änderung des Lebensstils und einer konstanten Ernährung.

Abgeführte Formen der Atherosklerose erfordern einen chirurgischen Notfall und stellen eine Bedrohung für das Leben des Patienten dar. Um die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden, sind neben der Ernährung auch körperliche Übungen erforderlich: Schwimmen, Radfahren und Skifahren im Winter, Yoga, orientalische oder lateinamerikanische Tänze, Nordic Walking. Sie sollten auch Stresssituationen vermeiden, sich mehr entspannen und Ihren emotionalen Zustand überwachen..

Aorten-Atherosklerose

Klinische Manifestationen der Krankheit

Am häufigsten gibt es Läsionen der Gefäße der Bauch- und Brustwände, Veränderungen in der Funktion der Aortenklappe, der Nierengefäße, der Herzkranzgefäße, der Mesenterialarterien und der Gefäße der unteren Extremitäten und des Gehirns.

Eine Schädigung der Bauchaorta kann zu Blutungen und damit zum Tod des Patienten führen

Es gibt zwei Perioden der Symptomentwicklung:

  • präklinisch (asymptomatisch). Β-Lipoproteine ​​mit hohem Cholesterinspiegel werden in Abwesenheit offensichtlicher Symptome einer Aorten-Atherosklerose festgestellt;
  • klinisch. Aorten-Atherosklerose beginnt sich zu manifestieren, wenn das Lumen der Gefäße um 50% oder mehr verengt (Stenose) wird, während es drei Stadien der Krankheit gibt: fibrös, ischämisch und thrombonekrotisch.

Ischämie - gekennzeichnet durch die Entwicklung einer unzureichenden Blutversorgung der Organe, beispielsweise entwickelt sich eine Atherosklerose der Koronararterien mit Myokardischämie und manifestiert sich in Form von Angina pectoris.

Thrombonekrotie - gekennzeichnet durch das Hinzufügen veränderter Arterien zum pathologischen Prozess der Thrombose (kompliziert durch Myokardinfarkt).

Faserstadium - es gibt ein Überwachsen des Bindegewebes in den Gefäßen, eine schlechte Blutversorgung der Organe, was zu atherosklerotischer Kardiosklerose führt.

Koronare Herzkrankheit ist die häufigste Krankheit der Welt.

Die Symptome von Manifestationen hängen von der Lokalisation des pathologischen Prozesses ab. Bei Atherosklerose der Herzkranzgefäße weist der Patient charakteristische Anzeichen von Angina pectoris, Kardiosklerose und Myokardinfarkt auf. Veränderungen der Aorten-Atherosklerose treten nicht scharf auf, der Krankheitsverlauf ist lang, lange asymptomatisch. Die Symptome einer Läsion der Brustaorta äußern sich in Aortalgie - Brennen, drückenden Schmerzen hinter dem Brustbein, die in den Rücken, die Arme, den Oberbauch und den Nacken übergehen. Sie können mehrere Stunden oder Tage dauern, dann schwächen und dann intensivieren. Mit einer Abnahme der Elastizität der Wände der Aorta tritt eine Zunahme der Arbeit des Herzens auf, was zu einer linksventrikulären Myokardhypertrophie führt.

Atherosklerotische Veränderungen in der Bauchaorta führen zu Bauchschmerzen, Verstopfung und Blähungen. Bei Atherosklerose der abdominalen Aortengabelung hat der Patient Taubheitsgefühl in den unteren Extremitäten, Erkältungsempfindungen, Schwellungen, Hyperämie der Füße, Geschwüre und Nekrose.

Atherosklerose der Bauchaorta entwickelt sich am häufigsten und wird zur Ursache einer abdominalen ischämischen Erkrankung, die zu einer schlechten Blutversorgung der inneren Organe führt. Es gibt:

  • Verdauungsstörungen. Abwechselnder Durchfall, Verstopfung, verminderter Appetit, Blähungen;
  • paroxysmale Schmerzen nach dem Essen. Schmerz, ohne genaue Lokalisation, nicht ausgeprägt. Sie vergehen unabhängig nach 2-3 Stunden;
  • Gewichtsverlust. Es ist progressiver Natur und eine Folge von Verdauungsstörungen.

Eine der gefährlichsten Komplikationen der Atherosklerose in der Bauchaorta ist die Thrombose der viszeralen Arterien. Dies erfordert sofortige ärztliche Hilfe, da sonst eine Nekrose der Darmschleifen und eine massive Entzündung der Bauchhöhle und des Peritoneums auftritt. Peritonitis entwickelt sich, während das Leben des Patienten auf der Uhr gezählt wird.

  • starke Schmerzen, die nicht unter dem Einfluss von Schmerzmitteln und krampflösenden Mitteln auftreten;
  • starke Verschlechterung des Patienten.

Überprüfen und halten Sie den normalen Blutdruck aufrecht

Arterielle Hypertonie und Nierenversagen mit Atherosklerose der Bauchaorta und der Nierenarterien sind nicht weniger schwierig. Hoher Blutdruck entsteht aufgrund einer gestörten Blutversorgung der Nieren und bei Aktivierung des Renning-Aldosteron-Systems. Nierenversagen entsteht durch den Ersatz von Nierengewebe durch Bindegewebe, ein allmählicher Zelltod tritt bei schlechter Blutversorgung auf.

Behandlung der koronaren Atherosklerose

Diagnose der Krankheit

Wenn der Arzt ins Krankenhaus geht, beginnt er, Daten über Faktoren zu sammeln, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen: Lebensstil, Ernährung, schlechte Gewohnheiten, das Vorhandensein einer ähnlichen Krankheit bei nahen Verwandten. Es muss festgestellt werden, wann die Herzschmerzen begonnen haben und wie oft sie auftreten, Dauer, Art, ob der Herzschmerz mit einer Schwäche oder einer Störung des Herzrhythmus einhergeht. Es ist auch notwendig, das Vorhandensein chronischer Krankheiten festzustellen, ob ein Blutdruckanstieg vorliegt und ob der Patient Medikamente einnimmt.

Nach der Umfrage machen sie eine körperliche Untersuchung, um Herzgeräusche zu identifizieren, Gewicht und Blutdruck zu bestimmen. Weisen Sie eine Analyse zu, um den Cholesterinspiegel im Blut zu überprüfen.

Die Hardwarediagnose der koronaren Atherosklerose umfasst mehrere Methoden. Die Koronographie sieht eine Röntgenkontrastuntersuchung vor, bei der der genaue Ort der Verengung des Arterienlumens ermittelt wird. Bei der Durchführung einer multispiralen Computertomographie wird ein Kontrastmittel in eine Vene injiziert, um eine chronische Verletzung der Gefäßwände festzustellen. Szintigraphie wird verwendet, um Lipidneoplasmen zu erkennen..

Ultraschall wird verwendet, um Pathologien in der Dicke der Wände von Blutgefäßen zu messen und Bereiche mit eingeschränkter Kontraktilität zu identifizieren sowie die Geschwindigkeit des Blutes bei verschiedenen Drücken zu bewerten. Bei der Echokardiographie werden das allgemeine Ausmaß der Gefäßerkrankung und die Bewegung des Blutes im Herzen ermittelt.

Behandlungsmethoden

Nach der Diagnose bestimmt der Arzt die Behandlungsmethode für Atherosklerose der Koronararterien. Die Verschreibung einer medikamentösen Therapie oder Operation ist nur in Verbindung mit Änderungen des Lebensstils und der Ernährung möglich.

Traditionelle Therapie

Die Wahl der Medikamente hängt vom Stadium der koronaren Atherosklerose und dem Vorliegen äußerer chronischer Erkrankungen ab. Normalerweise wird eine Gruppe von Medikamenten verschrieben, bestehend aus:

  • Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut und Lipoproteine ​​niedriger Dichte;
  • Sequestriermittel von Gallensäuren (sie werden benötigt, um die Lipoproteine ​​im Blut zu senken);
  • Fenofibrat (das Medikament wird nur mit einem sehr niedrigen Lipoproteinindex verschrieben);
  • Nikotinsäure, die Stoffwechselprozesse aktiviert, lindert Schmerzen und verhindert eine weitere Anreicherung von Cholesterin an den Arterienwänden.

Das vorrangige Problem des Patienten bei Atherosklerose ist eine Aortenruptur aufgrund einer Verringerung der Wandstärke. Um innere Blutungen zu vermeiden, müssen Vitamine und blutverdünnende Medikamente verschrieben werden.

Der Komplex aus Vitamin B4 und schwefelhaltigen Alpha-Aminosäuren hilft, die Arbeit der betroffenen Organe wiederherzustellen, verringert die Häufigkeit von Angina-Attacken und verlangsamt die Entwicklung der Krankheit.

Jodhaltige Medikamente werden verschrieben, um das Immunsystem zu verbessern. Und bei Bluthochdruck, Diabetes mellitus, chronischen Leber- und Herzerkrankungen werden gleichzeitig Medikamente verschrieben.

Chirurgische Behandlung

Chirurgische Eingriffe werden nur in fortgeschrittenen Stadien der Krankheit angewendet, in denen eine medikamentöse Therapie keine Wirkung hat. Die Hauptindikationen für die Operation:

  • Verstopfung des Lumens eines Blutgefäßes um mehr als 70%;
  • Das Vorhandensein einer instabilen Angina;
  • Herzinfarkt.

Die transluminale Koronarangioplastie - eine der Arten der chirurgischen Behandlung - besteht darin, einen Ballon in der Arterie zu etablieren. Im Inneren des Ballons wird Luft zugeführt, die die Wände der Gefäße sauber erweitert und die normale Blutbewegung wiederherstellt. Oft durchgeführt und Aorto-Coronarton-Bypass-Operation. Das Wesentliche der Methode ist die Implantation eines künstlichen Gefäßes, das die von einer atherosklerotischen Plaque betroffene Stelle umgeht. Koronarstenting ist die Einführung eines Stents mit einem starren Rahmen in den betroffenen Bereich des Gefäßes.

Atherosklerose-Behandlung

Atherosklerose kann mit verschiedenen Methoden behandelt werden: Medikamente, Alternativmedizin, Diät-Therapie, in extremen Fällen wird eine Operation durchgeführt. Medikamente zielen darauf ab, den Cholesterinspiegel zu senken, denn hierfür werden spezielle Medikamente eingesetzt - Statine. Sie haben eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen, in einigen Ländern der Welt sind sie sogar verboten. Daher werden das Behandlungsschema und die Dosierung nur vom behandelnden Arzt festgelegt.

Statine kommen in vier verschiedenen Gruppen mit jeweils leicht unterschiedlichen Wirkungen vor. Der Arzt wählt das optimale Medikament basierend auf der Schwere der Krankheit und ihrer Form aus. In diesem Fall müssen Sie es korrekt mit anderen Arzneimitteln kombinieren, die ebenfalls gegen Arteriosklerose verschrieben werden. Dies sind Arzneimittel zur Stärkung der Blutgefäße, zur Senkung des Blutdrucks und zur Normalisierung der Durchblutung. Weitere Informationen zu Statinen finden Sie im Artikel „Was sind Statine?“..

Aber der Patient sollte sich nicht nur auf Ärzte und Medikamente verlassen, viel hängt von sich selbst ab. Zunächst müssen Sie regelmäßige Arztbesuche nicht vergessen und Blut spenden, um die Konzentration von Glukose und Cholesterin zu untersuchen. Externe Symptome geben keine wirkliche Vorstellung von der Dynamik der Krankheit, nur anhand der Testergebnisse kann der Arzt feststellen, wie effektiv die Behandlung ist, und sie gegebenenfalls anpassen.

Die Operation wird angezeigt, wenn einer der Abschnitte der Aorta sehr stark betroffen ist. Es wird entfernt und stattdessen eine Prothese implantiert. Dies beseitigt die Krankheit nicht, sondern nur ihre traurigen Folgen. Lesen Sie mehr dazu im Artikel "Operation an Cholesterinplaques".

Eine besondere Rolle bei der Behandlung von Atherosklerose spielt die Ernährung. Damit Medikamente effektiv wirken, muss der Patient auf cholesterinreiche Lebensmittel verzichten. Diese Mayonnaise, Eier, Schmalz und Innereien, Würstchen, fettiges Fleisch, Buttermargarine. Es wird dringend empfohlen, schlechte Gewohnheiten zu vergessen und keine alkoholischen Getränke zu trinken, und alkoholfreie kohlensäurehaltige Getränke mit Farbstoffen und Konservierungsstoffen sind nicht vorteilhaft. Die Ernährung bei Arteriosklerose der Herzgefäße ist ein wesentlicher Bestandteil der umfassenden Behandlung solcher Krankheiten.

Rohes Gemüse oder Obst (sie können auch gedünstet, gebacken oder gekocht werden), Meeresfrüchte, Sauermilchprodukte mit niedrigem Fettgehalt, Getreide, Vollkornbrot, Pflanzenöle, rohe Samen und Nüsse sind von Vorteil. Mehr dazu lesen Sie im Artikel „Diät gegen Atherosklerose“.

Volksheilmittel ergänzen die komplexe Therapie, können jedoch nicht als einzige Behandlungsmethode angesehen werden. Atherosklerose des Aortenherzens kann auch mit Volksheilmitteln behandelt werden. Sie können beispielsweise Klee oder ein anderes wirksames Mittel verwenden. Dies ist jedoch eine schwere und lebensbedrohliche Krankheit. Ohne die Teilnahme von Spezialisten ist es unmöglich, sie selbst zu behandeln. Phytopräparate, Kräutertees und Abkochungen sowie andere hausgemachte Präparate müssen zuerst vom behandelnden Arzt genehmigt werden. Erst dann können Sie mit der Einnahme beginnen.

Es ist nur dann möglich, Medikamente abzulehnen und die Behandlung der Atherosklerose der Aorta des Herzens mit Volksheilmitteln fortzusetzen, wenn eine anhaltende Remission vorliegt und der Zustand des Patienten stabil gut ist. Es werden diese Heilkräuter verwendet, die helfen, die Blutgefäße von Cholesterin zu reinigen, sie zu stärken und den Blutdruck zu normalisieren, zum Beispiel Klee. Die traditionelle Medizin empfiehlt, regelmäßig Abkochungen von Ebereschenrinde, Löwenzahnwurzel, Tinktur aus Tannenzapfen und japanischer Sophora zu nehmen.

Kräuterkochungen wirken nicht sofort, Sie müssen mit langen Gängen behandelt werden, ohne auf mäßige körperliche Aktivität und eine ausgewogene Ernährung zu verzichten. Weitere Details zu Volksheilmitteln finden Sie im Artikel „Behandlung von Arteriosklerose mit Volksheilmitteln“..

Symptome der koronaren Atherosklerose

Atherosklerose ist ein stiller Killer. Die Krankheit kann lange Zeit asymptomatisch sein. Ja, es kann zu Kopfschmerzattacken und Müdigkeit kommen, aber normalerweise ignorieren die Menschen diese Symptomatik. Stärkere Manifestationen von Atherosklerose entstehen, wenn das Lumen der Gefäße durch atherosklerotische Plaque um mehr als 50% verengt wird. Hier kann die Klinik sehr vielfältig sein: von einem leichten Kribbeln im Herzen bis zur Entwicklung eines Myokardinfarkts. Die häufigste Manifestation von Atherosklerose ist Angina pectoris. Hier ist eine Liste der typischsten Erscheinungsformen:

  • das Auftreten von akuten brennenden Schmerzen hinter dem Brustbein;
  • Schmerzen breiten sich in einigen Fällen auf Arm, Schulter, Schulterblatt, Unterkiefer links, Epigastrium aus;
  • das Auftreten von Schmerzen bei körperlicher Anstrengung (schnelles Gehen, Treppensteigen, Laufen);
  • Die Dauer des Angriffs beträgt bis zu 5 Minuten, jedoch nicht mehr als 15 Minuten.
  • Der Schmerz wird durch die Einnahme von Nitroglycerin gestoppt.

Anzeichen eines Myokardinfarkts mit Atherosklerose:

  • scharfer Schmerz hinter dem Brustbein brennender, komprimierender Natur, aber im Gegensatz zu Angina pectoris intensiver, schmerzhafter;
  • Schmerz hat eine breitere Strahlung;
  • der Schmerz dauert 20-30 Minuten;
  • Die Schmerzen verschwinden nach der Einnahme von Nitroglycerin nicht.

Behandlung von Atherosklerose der Aorta des Herzens

Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto höher ist ihre Wirkung. Die Therapie zielt zum einen darauf ab, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, zum anderen die rasche Ausscheidung aus dem Körper zu stimulieren und zum anderen die damit verbundenen Pathologien zu beseitigen.

Es gibt bestimmte Gruppen von Arzneimitteln zur Behandlung von Arteriosklerose der Aorta des Herzens, darunter:

Statine, die helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, aber eine Vielzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen haben (Praviol, Zokor, Mevacor). Mehr zu Statinen und Fibraten;

Derivate der Nikotinsäure und der Nikotinsäure selbst, die ebenfalls auf die Senkung des Cholesterins und der Triglyceride im Blut abzielen, haben antiteratogene Eigenschaften und tragen zur Produktion von „gutem“ Cholesterin bei.

Fibrate zur Verringerung der körpereigenen Synthese seiner eigenen Fette (Miskleron, Hevilan, Atromid);

Sequestriermittel von Gallensäuren, die zu ihrer Elimination beitragen und den Cholesterinspiegel im Blut senken (Cholesterin, Cholestyramin).

Keines dieser Medikamente kann vom Patienten allein verschrieben und angewendet werden, da es eine Reihe von Kontraindikationen aufweist und die Entwicklung von Komplikationen bedroht, meistens aus der Leber. Daher sollte das Programm ausschließlich vom behandelnden Arzt und individuell ausgewählt werden. Der Arzt, der Arteriosklerose behandelt, ist ein Gemeinschaftstherapeut. Bei Bedarf kann der Patient an einen engeren Spezialisten überwiesen werden.

Zusätzlich zu den oben genannten Medikamenten erhält der Patient Empfehlungen zur Ernährungsumstellung. Oft verschreibt der Arzt Vitamin- und Mineralstoffkomplexe sowie Präparate aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren (z. B. Omacor)..

In einigen Fällen reichen Medikamente allein nicht aus und erfordern möglicherweise eine Operation. Es ist notwendig, wenn eine Gefahr für das menschliche Leben besteht, z. B. Myokardinfarkt, Nierenischämie oder eine andere schwerwiegende Komplikation der Atherosklerose der Aorta des Herzens.

Es ist schwierig, eine Prognose für die Erholung von Arteriosklerose abzugeben, alles hängt vom Entwicklungsgrad der Krankheit ab. Durch die rechtzeitige Beseitigung von Risikofaktoren werden die Sterblichkeitsraten jedoch erheblich gesenkt. Daher ist die Prävention von Atherosklerose so wichtig.

Gründe für die Entwicklung der Pathologie

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Atherosklerose der Aorta ist die Ablagerung von Cholesterin. Eine Reihe von Faktoren führen dazu:

Die Krankheit betrifft mehr Männer. Die Sache ist, dass das weibliche Sexualhormon Östrogen vor Beginn der Wechseljahre in großen Mengen produziert wird. Er ist aktiv am Cholesterinstoffwechsel beteiligt. Mit einfachen Worten, es hilft, schädliche Fette abzubauen. Männer haben keinen solchen Schutz. Daher leiden Männer bis zu 50 Jahren häufiger an Arteriosklerose. Mit Beginn der Wechseljahre treten im weiblichen Körper hormonelle Störungen auf, die Östrogenproduktion nimmt ab. Infolgedessen steigt das Risiko für Arteriosklerose bei Frauen..

Mit zunehmendem Alter haben alle Menschen einen alternden Körper. Blutgefäße werden unter dem Einfluss mehrerer Faktoren weniger haltbar und elastisch. An den Stellen mit Gefäßschäden bildet sich eine lose Wand, an der es viel besser ist, sich an Cholesterin zu halten.

Leider kann eine Person ihr Genom nicht verändern. Wenn die Familie Verwandte mit einer ähnlichen Krankheit hatte, ist die Person gefährdet.

Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum ist ein direkter Weg zur Aorten-Atherosklerose. Tabakrauch, Ethanolmoleküle sind die stärksten Gifte für den Körper. Toxine vergiften es, stören die Durchblutung und verformen die Blutgefäße, einschließlich der Aorta.

Menschen mit Bluthochdruck (auch arterielle Hypertonie genannt) sind Aorten-Atherosklerose ausgesetzt. Hypertonie geht mit konstanten Druckstößen einher. Es ist meistens hoch. Gleichzeitig drückt das Blut sehr stark auf die Wände der Blutgefäße, beschädigt sie und macht sie anfälliger für Verengungen und die Bildung von Cholesterinplaques.

Zusätzliche Pfunde führen zu einer Verletzung des Fettstoffwechsels. Gleichzeitig wird auch das Gleichgewicht zwischen „nützlichem“ und „schädlichem“ Cholesterin verletzt. Das Ergebnis ist Plaquebildung in der Aorta und Atherosklerose..

Dies ist eine endokrine Erkrankung, die von einer Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels begleitet wird. Im Körper von Menschen mit Diabetes gehen solche Verstöße notwendigerweise mit Fehlfunktionen des Fettstoffwechsels einher. Eine Person mit diagnostiziertem Diabetes ist viel anfälliger für Arteriosklerose als gesunde Menschen..

Bewegungsmangel

Bewegungsmangel, Sportmangel führen zu Blutstagnation in den Gefäßen. Sie verformen sich, Kreislaufstörungen, die zu Arteriosklerose der Aorta des Herzens führen.

Die Tatsache, dass Viren und Bakterien Arteriosklerose verursachen können, wurde vor nicht allzu langer Zeit bekannt. Dies ist jedoch immer noch eine erwiesene Tatsache. Menschen, die häufig an verschiedenen Infektionskrankheiten leiden, sind einem Risiko für das Auftreten von Atherosklerose ausgesetzt. Hepatitis, Herpes können Pathologie provozieren..

Durch Stress verursachter nervöser Stress geht mit der Produktion einer großen Menge Adrenalin einher. Es hat eine sehr gefährliche Wirkung auf den Körper: Es erzeugt Sauerstoffmoleküle, die wiederum Cholesterinmoleküle klebrig machen. In hohen Konzentrationen beginnen Fettzellen an der Aortenwand zu haften. Daher sind emotionale Menschen anfälliger für Aorten-Atherosklerose..

Fast Food, gebratene, geräucherte Lebensmittel enthalten Transfette. Einmal im Körper, verursachen sie nicht nur Arteriosklerose, sondern auch die Bildung freier Radikale. Übrigens ist gebratene Kruste auf Fleisch nichts als schlechtes Cholesterin.

Wie Sie sehen können, können mehrere Ursachen der Auslöser für die Entwicklung von Aorten-Atherosklerose sein. Wenn es den oben genannten Faktoren ausgesetzt wird, tritt eine Schädigung der Aortenwand auf. An diesen Stellen sammeln sich Blutplättchen (rote Blutplatten) an und kollabieren. Die Zerstörung von Blutplättchen geht mit der Freisetzung von Wirkstoffen einher, durch deren Wirkung die Muskelzellen der Aorta dichter werden. Ergebnis - atherosklerotische Veränderungen in der Aorta werden gebildet.

Stadien der Entwicklung der Krankheit

Es gibt drei Stadien der Entwicklung der Krankheit. Der letzte ist unheilbar.

Das erste Stadium der Krankheit beginnt im Moment der Lipidablagerung an der Arterienwand. Anschließend erscheint eine Cholesterinplaque. Die Arterie wird zerbrechlich, die Wände des Gefäßes werden dichter und der Innendurchmesser nimmt ab. Die Fähigkeit, das ischämische Stadium vollständig zu beseitigen.

Das zweite Stadium der Krankheit kann teilweise beseitigt werden. Der atherosklerotische Lipidprozess verlangsamt den Blutfluss und führt zur Bildung von Blutgerinnseln. Koronarthrombose und Sauerstoffmangel im Gehirn entstehen. Voraussetzung für die Behandlung ist der Einsatz von Medikamenten. Das Stadium wird als Thrombosezustand bezeichnet. Die Diagnose zeigt einen Anstieg des Cholesterins und der Lipide.

Die dritte Entwicklungsstufe führt zu Zerebralparese, Behinderung. Die Herzfunktion ist beeinträchtigt, was nicht beseitigt werden kann. Das fibrotische Stadium ist unheilbar.

Aorten-Atherosklerose: Der ICD-Code von 10 Herzkranzgefäßen muss sofort behandelt werden.

Nach der Erkennung stellt der Arzt eine Diagnose, wählt Medikamente und Physiotherapieübungen aus.

Wie hoch der Cholesterinspiegel die Entwicklung von Atherosklerose beeinflusst

Einer der Hauptfaktoren bei der Entwicklung von atherosklerotischen Läsionen der Aorta ist die Ablagerung von Cholesterinmolekülen darin. Diese fettähnliche Substanz wird in den Zellen der Leber und der Nebennieren synthetisiert (ca. 80%) und gelangt als Teil tierischer Fette in den Körper (die restlichen 20%). Die normale Konzentration von lipophilem Alkohol im Körper wird mit 3,2-5,1 mmol / l angenommen, aber mit zunehmendem Alter kann dieser Indikator leicht ansteigen..

Cholesterin erfüllt im Körper folgende Funktionen:

  • ist ein integraler Bestandteil der zytoplasmatischen Membran aller Zellen des menschlichen Körpers - bietet deren Festigkeit und Elastizität;
  • bestimmt die selektive Permeabilität der Zellwand, verhindert das Eindringen bestimmter toxischer Substanzen, hämolytischer Gifte in das Zytoplasma;
  • ist Teil der Galle, ist am Verdauungsprozess beteiligt;
  • ist einer der Bestandteile von Nebennierenhormonen - Glukokortikosteroide, Mineralokortikosteroide, Östrogene und Androgene;
  • beteiligt an der Synthese von Vitamin D in Hepatozyten der Leber.

Mit einem Anstieg des Spiegels dieser fettartigen Substanz im Blut und dem Ungleichgewicht zwischen ihren „guten“ und „schlechten“ Fraktionen lagern sich Cholesterinmoleküle dort ab, wo sie nicht sein sollten - an der Innenwand der Arterien. Ein weiterer Faktor bei der Pathogenese der Atherosklerose der Aorta und der Aortenklappe des Herzens ist die Schädigung der Gefäßwand durch toxische Substanzen (einschließlich Nikotin und Alkohol), systemische Erkrankungen und Pathologien des Blutgerinnungssystems.

Ablagerungen von Cholesterin an der Innenwand von Arteriengefäßen werden als atherosklerotische Plaques bezeichnet. In seiner Entstehung durchläuft es mehrere aufeinanderfolgende Phasen..

Tabelle: Stadien der Bildung von Atherosklerose

BühneNamePathogenetische Mechanismen
DolipidErhöht die Durchlässigkeit der Gefäßwand für Cholesterin.
1LipoidoseCholesterinmoleküle beginnen sich auf der inneren Oberfläche der Blutgefäße anzusammeln und bilden einen gelblichen Fettfilm.
2Liposklerose (Fibrose)Bindegewebe sprießt auf der Oberfläche der Fett-Protein-Komplexe, sie kondensieren und ragen über die Arterienwand hinaus.
3AtheromatoseAtherosklerotische Plaque ragt deutlich über die Oberfläche des Gefäßes hinaus, sein Zentrum ulzeriert und die Gefäßwand ist tiefer bis zur Muskelschicht beschädigt. Begleitet von schweren dystrophischen und degenerativen Veränderungen in den Wänden der Aorta.
4AtherokalzinoseCalciummoleküle lagern sich in der Plaque ab, sie werden sehr dicht, verengen das Lumen des Gefäßes erheblich und verursachen verschiedene Durchblutungsstörungen.

Was ist Herz-Aorten-Atherosklerose? Der Verlauf dieser Pathologie verläuft gemäß dem in der obigen Tabelle beschriebenen Standardschema, und das Hauptschema (klinisch signifikant) ist die Niederlage von Cholesterinplaques des größten arteriellen Rumpfes des menschlichen Körpers.

Physiotherapie und Pharmakotherapie der Atherosklerose

Die Grundlage für die Beseitigung von Arteriosklerose ist sowohl die Pharmakotherapie als auch die Physiotherapie. In einigen, besonders schweren Fällen kann eine Entscheidung über die Notwendigkeit einer Operation getroffen werden.

Physiotherapie umfasst den Ausschluss von Faktoren, die die Krankheit hervorrufen, und eine Änderung des Lebensstils der Person. Eine der Grundregeln für Heilung und Vorbeugung ist eine gut konzipierte Ernährung. Es basiert auf dem maximalen Ausschluss von schädlichen tierischen Fetten, schnellen Kohlenhydraten und kalorienreichen Lebensmitteln. Gleichzeitig ist es notwendig, eine große Anzahl von Produkten in die Ernährung aufzunehmen, die mit nützlichen Spurenelementen, Vitaminen sowie Gerichten mit ungesättigten Fettsäuren gesättigt sind.

Außerdem wird dem Patienten empfohlen, sich mäßig körperlich zu betätigen, ein Schlafschema festzulegen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, täglich spazieren zu gehen und Stress zu vermeiden.

Solche einfachen Maßnahmen sowie eine richtig gestaltete Ernährung können das klinische Bild erheblich verbessern, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringern und die Remissionsdauer verlängern.

Die medikamentöse Therapie sollte je nach Krankheitsstadium und Allgemeinzustand von einem Spezialisten verschrieben werden. Es ist der Arzt, der anhand aller vorherigen Untersuchungen bestimmen kann, wie und mit welcher Methode Atherosklerose am kompetentesten behandelt werden kann.

Die Hauptmedikamente zur Behandlung dieser Krankheit sind: Sequestrierung von Gallensäuren, Vitaminen der PP-Gruppe, Statinen und Fibraten. Die Therapie der Atherosklerose der Aorta des Herzens zielt darauf ab, Fettprozesse wiederherzustellen und den Cholesterinspiegel im Körper zu senken.

Die Pharmakotherapie wird in Fällen angewendet, in denen es nicht möglich ist, den Zustand des Patienten mit nicht medikamentösen Methoden zu verbessern. Gegenanzeigen für eine medikamentöse Therapie sind: Schwangerschafts- und Stillzeit, allergische Reaktionen auf die Bestandteile der Medikamente, einige mit Atherosklerose verbundene Krankheiten, z. B. Gicht, Gallensteinerkrankung, Gastritis. Vor der Behandlung der Arteriosklerose der Aorta des Herzens ist es bei anderen Erkrankungen erforderlich, eine komplexe Therapie auszuwählen und unter strenger Aufsicht eines Fachmanns durchzuführen.

In Situationen, in denen die Gefäße so betroffen sind, dass eine normale Blutversorgung eines Organs unmöglich wird, wird eine Entscheidung über einen chirurgischen Eingriff getroffen. Der Zweck der Operation besteht darin, den deformierten Abschnitt der Aorta zu entfernen und gegebenenfalls eine Prothese durchzuführen.

Ursachen und Symptome

Verstöße und Nichteinhaltung der Diät führen zur Bildung von Atherosklerose der Aorta. Cholesterin blockiert ein Blutgefäß und versorgt das Gehirn mit Blut.

Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit:

  • übermäßiger Alkoholkonsum;
  • viele fettige, salzige Lebensmittel;
  • Rauchen;
  • sitzender Lebensstil;
  • Übergewicht;
  • Hypertonie;
  • Diabetes mellitus;
  • Schädigung des Nervensystems;
  • Funktionsstörung der Schilddrüse.

Diese Faktoren führen zu Atherosklerose der Aorta und der Koronararterien. Je früher Sie sie neutralisieren, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine koronare Gefäßläsion zu heilen. Stenose im Herzklappenbereich wird durch Atherosklerose verursacht. Der Zwischensummenfaktor wirkt sich negativ auf die Arterien aus.

Gründe, die nicht reguliert werden können, sind: Alterskategorie, Geschlechtsabhängigkeit (Männer leiden häufiger als Frauen), angeborene Missbildungen, die Krankheit wird auf Genebene übertragen. Sie können den Körper beeinflussen, Krankheiten verursachen. Frauen unter 40 Jahren leiden nicht an Arteriosklerose, Männer erkranken ab 30 Jahren.

Die Aorta unterliegt atherosklerotischen Veränderungen, aber der Krankheitsverlauf ist nicht so gefährlich wie die Verengung des Lumens der Koronararterien. Eine Abnahme des Blutflusses löst einen Herzinfarkt aus. Übelkeit und Erbrechen weisen auf Angina pectoris hin. Es besteht das Risiko, Lipidkrankheiten zu entwickeln.

  • Atherosklerotische Herzkrankheit und ihre Merkmale
  • Was sind und Merkmale der zerebralen Arteriosklerose
  • Atherosklerose der Gehirngefäße: Typen, Diagnose

Die Symptome sind unterschiedlich, aber es gibt identische, konstante Anzeichen für die Bestimmung des Anfangsstadiums:

  1. Brustschmerzen.
  2. Ständig schwindelig.
  3. Dyspnoe.
  4. Magenschmerzen nach dem Essen.
  5. Gewichtsverlust.
  6. Das Essen ist schlecht verdaut.

Akutes Stadium, schwer

  • Druckabfälle, Herzfrequenz;
  • Pulsschlag
  • Kardiosklerose;
  • Gedächtnisschwäche;
  • verminderte intellektuelle Fähigkeiten.

Frauen sind vor der Krankheit geschützt, während der Körper das Hormon Östrogen produziert. Die Situation ändert sich in den Wechseljahren.

Eine schwere Form ist nicht behandelbar, aber wenn Sie zum Arzt gehen und seinen Empfehlungen folgen, verlängert sich Ihr Leben.

Mögliche Komplikationen

Die Gefahr der Pathologie der Atherosklerose der Aorta besteht darin, dass es sich um das Hauptgefäß des Körpers handelt, eine große Anzahl großer Arterien davon abweicht und eine fortschreitende Atherosklerose der Aorta den gesamten Körper einschließlich Herz und Gehirn betreffen kann. Eine fortschreitende Krankheit ohne Behandlung und unterstützende Pflege führt zu Behinderung und sogar zum Tod. Das Risiko, Komplikationen zu entwickeln, hängt vom Ort des zugrunde liegenden Problems ab. Je höher der Problembereich am Aortenbogen liegt, desto gefährlicher sind die Folgen von Arteriosklerose. Die meisten Komplikationen können durch Atherosklerose der Aorta verursacht werden, die sich so nah wie möglich am Herzen befindet..

Insgesamt hat die Pathologie 4 Arten von Standorten:

Vorgelagerte Abteilung

In diesem Abschnitt werden die Haupt- oder Koronararterien von der Aorta getrennt, die für die Blutversorgung des Herzmuskels verantwortlich sind. Wenn der Patient an Atherosklerose der aufsteigenden Aorta leidet, sind die wahrscheinlichsten Komplikationen:

  • Angina pectoris. Dies sind Anfälle von starken Schmerzen in der Brust, die sich auf Kiefer und Schlüsselbein auswirken und sich auch in Übelkeit und Koliken im Magen äußern.
  • Ischämie des Herzens. Eine Pathologie, bei der das Herz nicht ausreichend mit Blut versorgt wird. Diese Komplikation kann eine Vielzahl gefährlicher Zustände verursachen, z. B. Arrhythmie, Tachykardie, Atemnot, Angina pectoris und Myokardinfarkt.
  • Myokardinfarkt ist oft der Tod des Herzmuskels. Manifestiert durch Schwitzen, Atemnot, akute Schmerzen in der Brust, führt in einigen Fällen zu Herzstillstand.

Ein Herzinfarkt gilt als die gefährlichste Erkrankung, da er in vielen Fällen zum Tod oder zu einer schweren Behinderung führt..

Aortenbogen

Die Niederlage der Halsschlagader (links)

Bei dieser Art von Pathologie gelten folgende Folgen als besonders gefährlich:

  • Ischämischer Schlaganfall. Dies ist ein Zustand eines akuten Kreislaufversagens, bei dem ein Teil des Gehirns aufgrund der Unterbrechung des Blutflusses in diesen Bereich stirbt. Die Hauptsymptome eines ischämischen Schlaganfalls: Übelkeit, Bewusstlosigkeit, Orientierungsverlust im Raum, Kopfschmerzen, Krämpfe. Oft gibt es eine Niederlage der Sprache, Blindheit, Taubheit, einen großen Prozentsatz der Todesfälle. Die Symptome eines Schlaganfalls hängen direkt davon ab, welcher bestimmte Teil des Gehirns betroffen ist..
  • Zerebrale Ischämie. Dieser Zustand geht einem ischämischen Schlaganfall voraus. Charakteristische Anzeichen für eine unzureichende Durchblutung des Gehirns sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schläfrigkeit sowie Taubheitsgefühl der Gliedmaßen und psychische Störungen, häufige Stimmungsschwankungen.

Zerebrale Ischämie

Schädigung der Arteria subclavia (links) und des Brachiocephalic Rumpfes (unterteilt in die rechten Arteria carotis communis und Arteria subclavia)

Die Symptome bei Erkrankungen der Arteria subclavia ähneln häufig der Arteriosklerose der unteren Extremitäten, da sie sich in Taubheitsgefühlen an Beinen und Armen, dem Auftreten von Geschwüren, Wunden und Brandwunden in späteren Stadien äußern. Symptome treten sowohl an Armen als auch an Beinen auf..

Brustteil der absteigenden Aorta

Die Brustaorta hat Verbindungen zu Arterien, die die Speiseröhre und die Lunge mit Blut versorgen. Die häufigsten Komplikationen der Atherosklerose in diesem Teil der Aorta sind Lungenischämie. Diese Komplikation manifestiert sich im Tod eines Teils der Lunge. Lungeninfarkt äußert sich in folgenden Symptomen: Atemnot, Keuchen, Bluthusten, niedriger Blutdruck, bläuliche Hautfarbe und Schüttelfrost.

Der abdominale Teil der absteigenden Aorta

Die Niederlage dieser Abteilung führt zu Komplikationen in einer Vielzahl von Organen. Dies liegt an der Tatsache, dass dieser Abschnitt der Aorta eine große Anzahl innerer Organe mit Blut versorgt. Die wichtigsten Pathologien, die bei Arteriosklerose in dieser Abteilung auftreten:

  • Nierenischämie. Tritt bei unzureichender Blutversorgung einer oder beider Nieren auf. Symptome der Störung: Rückenschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, verminderter täglicher Urin. Oft endet der Zustand in einem Niereninfarkt, bei dem Blut im Urin erscheint.
  • Darmischämie. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen im Darm, Verstopfung und Blähungen. Wenn die Komplikation zu einem Darminfarkt führt, erscheint Blut im Kot und der Verdauungsprozess kann vollständig gestoppt werden.
  • Geschwüre und Gangrän der Beine, die anschließend zu einer Amputation der Gliedmaßen und einer schweren Behinderung führen.
  • Impotenz, die durch eine schlechte Blutversorgung der Beckenorgane hervorgerufen wird. Bei Frauen bedroht dieser Zustand die Unfruchtbarkeit und den Verlust der Geburtsfunktion..

Diagnose

Um zu verstehen, wie Atherosklerose der Aorta des Herzens zu behandeln ist, sollte sie diagnostiziert und das genaue Stadium der Krankheit ermittelt werden. Der anfängliche Verdacht auf die Krankheit ergibt sich aus den Beschwerden des Patienten über die Hauptsymptome. Nach einer oberflächlichen Untersuchung wird der Patient zu einer Konsultation mit einem Kardiologen geschickt.

Eine Standarduntersuchung hilft, die wichtigsten Anzeichen von Deformationen der inneren Organe und Blutgefäße zu erkennen. Dazu gehören: trophische Läsionen, Ödeme, plötzlicher Gewichtsverlust, Wen, die in großen Mengen am Körper auftraten. Nach der Auskultation werden Geräusche in den Herzarterien festgestellt. Anzeichen wie: erhöhter Puls und Blutdruck sowie Veränderungen der Pulsation weisen ebenfalls auf das Vorhandensein von Atherosklerose bei einer Person hin.

Mithilfe von Labortests können Sie die Konzentration von Cholesterin, Lipoproteinen niedriger Dichte und Triglyceriden bestimmen.

Die Untersuchung der Aortographie zeigt die folgenden Anzeichen einer Atherosklerose der Aorta des Herzens: Deformation, Expansion in der Brust oder im Bauchbereich, Aneurysma. Eine Untersuchung wie - Koronarographie hilft, den Grad der Verformung von Blutgefäßen und Arterien zu bestimmen.

Mit Ultraschalluntersuchungen können Sie den Zustand von Arterien in den unteren Extremitäten und Karotisarterien diagnostizieren und das Vorhandensein von atheromatösen Blutgerinnseln und Plaques feststellen. Eine verminderte Blutversorgung der Extremitäten hilft bei der Identifizierung eines Rheovasographen.

Verhütung

Zur Heilung der Arteriosklerose von Herzkranzgefäßen werden Arzneimittel verwendet, die zu verschiedenen pharmakologischen Gruppen gehören

Um vaskuläre Atherosklerose zu verhindern, müssen Sie einfache Empfehlungen befolgen:

  • schlechte Gewohnheiten beseitigen;
  • sich an die richtige Ernährung halten;
  • körperliche Übungen machen und an der frischen Luft spazieren gehen;
  • das Körpergewicht zu normalisieren;
  • rechtzeitige Behandlung von infektiösen Pathologien.

Ein Spezialist kann nur mit einem engen Profil diagnostiziert werden, basierend auf den Ergebnissen, die nach diagnostischen Maßnahmen erzielt wurden.

Ursachen von Aorten-Atherosklerose, Diagnose, Behandlung und Prävention

Aorten-Atherosklerose ist eine der schwerwiegendsten Erkrankungen der Arterien. Die Pathologie ist durch die Ablagerung von Cholesterinplaques an den Wänden der Blutgefäße gekennzeichnet, was zur Entwicklung gewaltiger Komplikationen führt. In fortgeschrittenen Fällen verursacht die Krankheit Behinderung, Tod. Also, was ist Aorten-Atherosklerose und wie man sie behandelt.

Lokalisation von Läsionen

Aorten-Atherosklerose kann sich in jeder seiner Abteilungen entwickeln. Dies ist das arterielle Gefäß eines großen Kreislaufs, der größte im Körper. Es beginnt am linken Ventrikel, die Expansion ganz am Anfang wird als Wurzel bezeichnet.

Die Hauptabteilungen der Arterie:

  • Aufsteigend - ein Abschnitt von der Klappe zum brachiozephalen Stamm;
  • Absteigend (thorakal) - der Bereich von der Mündung der linken Arteria subclavia bis zum Zwerchfell;
  • Der Bogen, der den aufsteigenden und den Brustkorb verbindet;
  • Bauch, der sich unterhalb des Zwerchfells befindet.

Die Koronararterien (Koronararterien) verzweigen sich vom aufsteigenden Teil und der Herzmuskel erhält Blut von ihnen. Aus dem Bogen sind die Gefäße, die das Gehirn versorgen, die obere Brust.

Der absteigende Abschnitt versorgt die untere Brust mit Blut und den Bauch und die Gewebe und Organe des Abdomens mit Blut.

Atherosklerose der Aorta des Herzens ist eine der häufigsten Läsionen. Es manifestiert sich in der Ablagerung von Cholesterinplaques an den Wänden der Herzkranzgefäße.

Pathologische Formationen sind häufig im Bereich des Bogens lokalisiert. In diesem Fall kann es zwei Arten von Atherosklerose der Aorta geben: nicht stenotisch und stenosierend. Im ersten Fall lagern sich Plaques an den Wänden der Blutgefäße ab. Der Stenosierungsprozess ist durch das Wachstum von Plaques innerhalb der Arterie gekennzeichnet..

Wenn das Ventil betroffen ist, setzen sich an den Rändern Plaques ab. Eine Beschädigung der Arterienwurzel führt zu deren Verdichtung. Der Prozess deckt auch die Münder anderer kleiner Gefäße ab.

Wie entwickelt sich Aorten-Atherosklerose?

Überlegen Sie, was Atherosklerose der Aorta des Herzens ist und warum sie sich entwickelt. Die Hauptursache der Pathologie ist Dyslipidämie. Dies ist der Name eines Zustands, der durch eine Verletzung des Fettstoffwechsels verursacht wird. Es weist auf ein Ungleichgewicht der Fettstoffe im Körper hin..

Lipide dringen in die Arterie ein, an den Wänden erscheinen cholesterinhaltige Flecken. Sie wachsen in alle Richtungen, es treten atherosklerotische Plaques auf. An den Läsionsstellen bildet sich faseriges Gewebe. Die Arterie verliert ihre Elastizität, ihre Wände werden dichter, das Gefäßlumen verengt sich.

Cholesterinplaques können abgebaut werden. Alle diese Prozesse verursachen eine Verlangsamung der Durchblutung, führen zu einer Blutplättchenansammlung und zur Entwicklung einer Thrombose. Infolgedessen verengt sich die Arterie noch mehr, es entsteht Sauerstoffmangel.

Eine schlechte Blutversorgung des Herzens führt zu einer Funktionsstörung.

Ursachen der Aorten-Atherosklerose

Am häufigsten wird Aorten-Atherosklerose bei Menschen über 45 Jahren festgestellt. Die Inzidenzrate bei Männern ist signifikant höher als bei Frauen. Atherosklerotische Veränderungen in der Aorta können unter dem Einfluss von Faktoren auftreten, die in drei Gruppen unterteilt werden können: entfernbar, teilweise entfernbar und nicht entfernbar.

  1. Eine Diät, die eine große Menge tierischer Fette enthält;
  2. Hypodynamie;
  3. Rauchen, Alkoholmissbrauch.
  • Fettleibigkeit;
  • Dyslipidämie;
  • Diabetes mellitus;
  • Arterieller Hypertonie;
  • Infektionskrankheiten;
  • Chronische Vergiftung des Körpers.
  1. Genetische Veranlagung;
  2. Alter von 40-50 Jahren.

Symptome der Aorten-Atherosklerose

Die Symptome der Krankheit können unterschiedlich sein und hängen von der Lokalisierung des Prozesses ab. Aorten-Atherosklerose in der Aortenklappenregion geht mit Symptomen einher, die für Insuffizienz oder Stenose charakteristisch sind:

  • Erhöhte Herzklopfen, insbesondere im Liegen;
  • Pochende Empfindungen im Nacken, Kopf;
  • Schmerzen im Bereich des Herzens (Verengung oder Verengung);
  • Lärm in den Ohren;
  • Kopfschmerzen;
  • Veränderungen der Herzfrequenz;
  • Dyspnoe;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Schwindel;
  • Die Schwäche;
  • Ermüden
  • Ohnmacht.

Sehr oft kommt es zu Arteriosklerose der Aorta in der Wurzel, im Bogen sowie zu Läsionen der Koronararterien. Alle von ihnen können die Entwicklung tödlicher Komplikationen provozieren..

Atherosklerose der Aorta und der Koronararterien äußert sich in Anzeichen von Angina pectoris, koronarer Herzkrankheit (koronare Herzkrankheit), Herzinfarkt:

  • Brustschmerzen (Brennen oder Drücken);
  • Kurzatmigkeit, verschlimmert durch Hinlegen;
  • Erbrechen
  • Übelkeit;
  • Schwindel;
  • Pferderennen;
  • Bewusstlosigkeit.

Die Atherosklerose der Aorta im Bogenbereich ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet. Der Schmerz strahlt auf den linken Arm, die Schulter und das Schulterblatt aus. Es nimmt mit Stress und körperlicher Anstrengung zu. Im Gegensatz zu einem Anfall von Angina pectoris können Schmerzen mit Nitroglycerin nicht beseitigt werden.

Die Entwicklung einer Herzinsuffizienz kann bei Atemnot und Erstickung vermutet werden. Der Lichtbogen nimmt an Größe zu, drückt auf den wiederkehrenden Nerv und auf die Luftröhre, was sich in Dysphagie (Schluckbeschwerden) äußert..

Symptome einer Läsion des Brustabschnitts (absteigend):

  • Dyspnoe;
  • Schmerzen hinter dem Brustbein (Arthralgie);
  • Druckanstieg;
  • Beschleunigung des Herzschlags;
  • Änderungen des Sprachtons
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Beeinträchtigte Aufmerksamkeit, Gedächtnis;
  • Verfärbung der Gesichtshaut;
  • Schluckbeschwerden (Dysphagie).

Aorten-Atherosklerose, die im Bauchbereich lokalisiert ist, ist durch Bauchschmerzen gekennzeichnet, die keine eindeutige Lokalisation aufweisen. Sie erscheinen nach dem Essen und verschwinden nach einigen Stunden. Patienten können über Störungen des Verdauungstrakts klagen: Blähungen, Verstopfung, Durchfall. Der Appetit kann reduziert werden, eine Person verliert Gewicht.

Läsionen im Bereich der Trennung in die rechten und linken Iliakalarterien führen zu einer schlechten Blutversorgung der Beine. Typische Anzeichen einer Pathologie sind: Abkühlung, Taubheit, Schwellung der Extremitäten. Der Muskeltonus nimmt ab, an Zehen und Füßen bilden sich Geschwüre.

Komplikationen der Aorten-Atherosklerose

Atherosklerose des Aortenherzens verursacht häufig ein Aneurysma (Vorsprung der Arterienwand). Seine Folgen:
Beeinträchtigte Myokardfunktion (Herzinsuffizienz). Manifestiert durch Atemnot, Ödeme, Herzklopfen.

Aorten-Atherosklerose, die im Bereich der Klappe, der Koronararterien, lokalisiert ist, endet häufig mit dem Tod. Wenn der Lichtbogen beschädigt ist, entwickelt sich eine akute Unzulänglichkeit der Blutversorgung des Gehirns (Schlaganfall), die mit Sprachverlust, Lähmung und Parese einhergeht. Eine Komplikation der Atherosklerose der Brustaorta ist ein sezierendes Aneurysma mit einer möglichen Ruptur.

Aorten-Atherosklerose, die im Bauchbereich lokalisiert ist, führt zur Entwicklung einer Thrombose der viszeralen Arterien. Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich stark und sein Magen tut weh. Schmerzhafte Krämpfe verschwinden auch nach Einnahme von krampflösenden Mitteln oder starken Schmerzmitteln nicht. Solche Symptome erfordern sofortige ärztliche Hilfe, da das Risiko einer Nekrose der Darmschleifen und einer Peritonitis des Peritoneums besteht.

Andere, nicht weniger gewaltige Komplikationen der Aorten-Atherosklerose sind Nierenversagen und Bluthochdruck. Im ersten Fall führt eine schlechte Blutversorgung zu einer allmählichen Nekrose der Zellen. In diesem Fall werden die Gewebe durch Bindegewebe ersetzt. Nierenblutkreislaufstörungen und die Aktivierung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS) führen zur Entwicklung von Bluthochdruck.

Andere Komplikationen der Atherosklerose der Aorta:

  • Angina pectoris, die sich aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung des Myokards entwickelt;
  • Ischämie von Organen und Geweben, deren Ursache chronischer Sauerstoffmangel ist;
  • Kollaps (akute Gefäßinsuffizienz).

Diagnose

Die Diagnose der Aorten-Atherosklerose umfasst: Untersuchung des Patienten, Anamnese, instrumentelle Tests und Labortests. An der Rezeption hört der Arzt auf die Beschwerden des Patienten, misst den Blutdruck, schätzt das Körpergewicht, bestimmt die geschätzten Risikofaktoren und zeigt Anzeichen einer Aortenosklerose der Herzaorta auf..

Labordiagnostik wird durchgeführt. Der Patient muss eine Blutuntersuchung durchführen, um die Konzentration von Lipoproteinen hoher und niedriger Dichte zu bestimmen. Bestimmt den Gehalt an Triglyceriden, Cholesterin.

Um den Zustand des Herzmuskels bei Aorten-Atherosklerose zu beurteilen, wird ein EKG durchgeführt. Zur Untersuchung des Gefäßzustands werden Angiographie und Aortographie verwendet, um den Grad der Schädigung, das Vorhandensein von Verkalkung und Aneurysmen zu bestimmen. Koronararterien werden mittels Koronarangiographie untersucht..

Ultraschalldiagnostik ermöglicht es zu identifizieren:

  • Verschlechterung des Hauptblutflusses;
  • Vermindertes Gefäßlumen;
  • Das Vorhandensein von Formationen (Plaques, Blutgerinnsel);
  • Das Auftreten von Aneurysmen.

Der Blutfluss bei Aorten-Atherosklerose wird auch durch Rheovasographie bestimmt.

Zur Identifizierung von Aneurysmen werden nicht nur Ultraschall, sondern auch andere Methoden (MRT, CT) verwendet. Um den Vorsprung einer Arterie in der Brust zu erkennen, wenden Sie Computertomographie und Röntgen an. Das vollständigste Bild von Ort, Ausmaß und Durchmesser des Aneurysmas ergibt eine Aortographie.

Aorten-Atherosklerose-Behandlung

Eine rechtzeitige Behandlung der Atherosklerose der Aorta des Herzens kann die Lebensqualität verbessern und die Entwicklung von Komplikationen verhindern. Zunächst ist es notwendig, den Lebensstil anzupassen.

Es ist wichtig, die Regeln einer gesunden Ernährung zu befolgen. Zu diesem Zweck muss Folgendes ausgeschlossen werden:

  • Lebensmittel, die eine große Menge tierischer Fette enthalten;
  • Lebensmittel, die reich an Transfetten sind (gehärtete Öle in Margarine, Süßwaren, Gebäck);
  • Essen mit viel Salz;
  • Eier
  • Raffinierter Zucker;
  • Starker Tee, Kaffee.

Bei Aorten-Atherosklerose sollten folgende Produkte bevorzugt werden:

  • Gemüse;
  • Früchte;
  • Hülsenfrüchte;
  • Fettarme oder fettfreie Milchprodukte;
  • Vollkornprodukte.

Gute Ernährung und Bewegung helfen dabei, das Gewicht wieder normal zu machen. Dies ist sehr wichtig, um das Risiko von Komplikationen bei Aorten-Atherosklerose zu verringern..

Arzneimittelbehandlung

Moderne Medikamente beseitigen die Symptome der Aorten-Atherosklerose perfekt. Dem Patienten können folgende Arzneimittelgruppen zugeordnet werden:

  • Statine (Mevacor, Zokor, Prakhavol usw.), die die Cholesterinkonzentration im Blut senken, indem sie die Synthese im Körper verringern. Von den Nebenwirkungen von Arzneimitteln können Lebererkrankungen festgestellt werden.
  • Nikotinsäure und ihre Derivate ("Acipimox", "Enduracin"). Erhöhen Sie die Konzentration von Lipoproteinen hoher Dichte im Blut, senken Sie den Gehalt an Triglyceriden und Cholesterin. Die häufigsten Nebenwirkungen sind: Vasodilatation, Hautausschlag, Hautrötung, Magen-Darm-Störungen.
  • Sequestriermittel von Gallensäuren ("Kolestipol", "Kolesevelam"). Der Wirkungsmechanismus ist die Kombination von Cholesterin mit Gallensäuren und die Entfernung dieser Substanzen aus dem Körper. Medikamente haben nur sehr wenige Nebenwirkungen, darunter Verstopfung, Übelkeit, Blähungen und Sodbrennen.
  • Fibrate (Bezafibrat, Gemfibrozil, Bezalip). Unterdrücken Sie die Synthese von Triglyceriden in der Leber und beschleunigen Sie deren Entfernung aus dem Blut. Nebenwirkungen: Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Blähungen, negative Auswirkungen auf das Nervensystem.
  • Betablocker (Metoprolol, Propranolol, Anaprilin). Sie helfen, Schmerzen, Beschwerden in der Brust zu beseitigen, Druck zu reduzieren. Unter den Nebenwirkungen können die folgenden festgestellt werden: Verringerung der Herzfrequenz, toxische Wirkungen, Verringerung des Blutzuckers, Verschlimmerung von Asthma.

Chirurgische Behandlung von Atherosklerose der Aorta

Die chirurgische Behandlung der Atherosklerose der Aorta wird in Fällen verschrieben, in denen ein hohes Risiko einer Lebensgefahr besteht. Führen Sie die folgenden Operationen aus:

  • Angioplastie. Es besteht in der Rekonstruktion des Gefäßes, wodurch sein Lumen wiederhergestellt werden kann.
  • Bypass-Operation. Dies impliziert die Anwendung eines Shunts, der eine gestörte Durchblutung normalisiert..
  • Wenn bei Atherosklerose der Aorta ein Aneurysma festgestellt wird, wird eine Operation durchgeführt, um es zu entfernen und die entfernte Stelle durch eine synthetische Prothese zu ersetzen. Wenn eine Ausdehnung des Aortenklappenrings festgestellt wird, wird die Klappe herausgeschnitten und durch eine künstliche ersetzt.
  • Ein Aneurysmenbruch bei Aorten-Atherosklerose kann nur chirurgisch behandelt werden. Die Operation wird nach wichtigen Indikationen durchgeführt (Notfall).

Alternative Methoden zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose

Bei Atherosklerose der Aorta des Herzens werden Rezepte für alternative Medizin nur als Hilfsmittel zur Behandlung verwendet. Ein gutes Mittel ist Knoblauch. Nehmen Sie 300 g geschälten, gehackten Knoblauch, geben Sie ihn in ein 0,5-l-Glas und fügen Sie Wodka hinzu. Das Tool kann nach 3 Wochen verwendet werden. Trinken Sie täglich 20 Tropfen in 100 ml Milch.

Sie können Knoblauchsaft mit Honig im Verhältnis 1: 2 mischen. Sie müssen es 4 Mal am Tag verwenden, vorzugsweise vor den Mahlzeiten.
Verwenden Sie ein solches Rezept. Den Saft von 1 Zitrone und Orange zu 1 Tasse kochendem Wasser geben, mischen und trinken. Nehmen Sie das Medikament einmal täglich ein (morgens auf nüchternen Magen).

Als Stärkungsmittel ist es gut, frische Gurken, rohe Rüben zu verwenden oder frisch gepressten Saft daraus zu trinken (täglich 0,5 EL). Dieses Gemüse enthält viel Kalium, was sich positiv auf Herz und Blutgefäße auswirkt..

Frisch zerrissene Wegerichblätter werden auch zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose verwendet. Waschen Sie sie, mahlen Sie, drücken Sie den Saft aus. Mischen Sie es mit Honig in gleichen Anteilen. Bei schwacher Hitze 15-20 Minuten kochen lassen. Trinken Sie täglich 1 Tisch. Löffel. Lagern Sie das Produkt im Kühlschrank.

Die Symptome einer Aorten-Atherosklerose können mit Hagebutten-Tinktur gelindert werden. Füllen Sie 2/3 des Glases (0,5 l) mit Früchten und gießen Sie Wodka ein. 2 Wochen unter täglichem Rühren einwirken lassen. Dann abseihen. Täglich 20 Tropfen einnehmen. (auf einem Stück Zucker).

Das folgende Schema ist ebenfalls wirksam: Beginnen Sie mit der Einnahme von 5 Tropfen und erhöhen Sie die Dosis täglich um 5 Tropfen. Der maximale Betrag sollte 100 Cap betragen. Reduzieren Sie dann schrittweise die Dosis von 5 Tropfen pro Tag auf die ersten fünf.

Prävention von Aorten-Atherosklerose

Die Prävention von Aorten-Atherosklerose hilft, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Es ist überhaupt nicht schwierig, den Lebensstil anzupassen, es reicht aus, die reversiblen Risikofaktoren für den Ausbruch der Krankheit zu eliminieren:

  1. Rauchen;
  2. Alkohol trinken;
  3. Überessen;
  4. Unsachgemäße Ernährung;
  5. Mangel an körperlicher Aktivität;
  6. Übergewicht;
  7. Stress.

Um Aorten-Atherosklerose vorzubeugen, muss regelmäßig Blut für die Analyse gespendet werden, um den Cholesterinspiegel zu bestimmen und Störungen des Fettstoffwechsels rechtzeitig zu erkennen. Wenn die Indikatoren die Norm überschreiten, muss die Ernährung angepasst werden, ausgenommen tierische Produkte.

Es ist besonders wichtig, den Cholesterinspiegel für diejenigen zu kontrollieren, die den folgenden Risikofaktoren ausgesetzt sind:

  • Diabetes;
  • Hypertonie;
  • Fettleibigkeit (besonders im Bauch);
  • Alter ab 40 Jahren;
  • Mangel an Sexualhormonen bei Frauen;
  • Chronischer Stress
  • Ein früherer Schlaganfall oder Herzinfarkt;
  • Angina pectoris.

Solche Menschen müssen auf die Qualität und Zusammensetzung der Ernährung achten, sich mehr bewegen. Es ist notwendig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen und eine Herzuntersuchung durchzuführen. Bei Angina pectoris wird empfohlen, Aspirin einzunehmen, das das Blut verdünnt und das Auftreten von Blutgerinnseln verhindert.