Blutdruck

Blutdruck

Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die Entwicklung von Pathologien ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. Früher wurde angenommen, dass die größte Gefahr ein Anstieg des diastolischen Drucks ist. Dieses Phänomen wurde anschließend mit Nierenschäden in Verbindung gebracht. Die Hauptgefahr ist heute in der Regel der falsche Lebensstil. Insbesondere verminderte Aktivität oder umgekehrt erhöhte körperliche Aktivität. Experten empfehlen, den Lebensstil wieder zu normalisieren und das Wach- und Ruheprogramm zu überwachen. Darüber hinaus sollten Stresssituationen nach Möglichkeit vermieden werden.

Ebenso wichtig ist die Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung sorgt für die Aufnahme aller notwendigen Substanzen im Körper

Voraussetzung für die normale Aktivität der Blutgefäße ist die Gewinnung von Vitaminen und Spurenelementen, die zu deren Stärkung beitragen. Dies ist besonders wichtig nach dem 40. Lebensjahr, wenn das Risiko für die Entwicklung von Pathologien erheblich zunimmt. Bei einer deutlichen Verschlechterung sollte ein Besuch bei einem Spezialisten nicht vernachlässigt werden.

  • Beseitigt Ursachen für Druckstörungen
  • Normalisiert den Druck innerhalb von 10 Minuten nach der Verabreichung

Der Blutdruck ist die Kraft, mit der Blut auf die Wände der Blutgefäße drückt.

Dies ist ein wichtiger Parameter, mit dem Sie die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems charakterisieren können..

Es gibt solche Arten von Blutdruck:

Die erste (obere) zeigt die Kraft, mit der das Blut auf die Gefäße drückt, wenn die nächste Blutdosis freigesetzt wird. Die zweite (untere) gibt die Druckkraft auf die Gefäßwände in dem Moment an, in dem das Herz zwischen den Kontraktionen pausiert.

Der Druck kann in Millimetern Quecksilber gemessen werden. Es kann sich auch unterscheiden, wenn es an verschiedenen Händen gemessen wird. Der Unterschied beträgt in diesem Fall nicht mehr als 10 mm. Hg. st.

Für die korrekte Diagnose ist es wichtig, den Blutdruck in den Arterien zunächst korrekt zu messen. Für einen gesunden Menschen gilt ein Blutdruck von 120/80 Millimeter Quecksilber als Norm.

Wenn es aber etwas höher ist, zum Beispiel 130/85 mm. Hg. Kunst. dann wird es nicht als erhöht angesehen. Die Grenznorm beträgt 140/90 Millimeter Quecksilber.

Falls der Druck innerhalb der oben angegebenen Grenzen liegt, muss er nicht behandelt werden. Ärzte empfehlen, Ihren Blutdruck mindestens einmal täglich zu überwachen. Dies kann abends oder morgens erfolgen..

  • Wenn der Blutdruck hoch oder niedrig ist, wird empfohlen, sofort einen Spezialisten zu kontaktieren.
  • Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass jede Person ihren eigenen normalen Druck hat. Du musst ihn kennen.
  • Dieser Indikator wird in einer Krise wichtig sein..

Es kommt vor, dass eine Person einen höheren oder niedrigeren Druck als normal hat, sich aber gleichzeitig normal fühlt. Dies liegt daran, dass externe Faktoren den Blutdruck beeinflussen..

  • Zum Beispiel kann der Druck in der Hitze niedrig sein, wenn wenig Flüssigkeit im Körper ist, die später austritt. Die Schiffe dehnen sich ebenfalls aus.
  • Aber wenn eine Person körperlich hart arbeitet, steigt ihr Druck.

Es tritt auch ein orthostatisches Syndrom auf. Dies ist der Fall, wenn die Schiffe keine Zeit haben, auf menschliche Handlungen zu reagieren, beispielsweise wenn er sich abrupt von der Couch erhebt. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, für kurze Zeit sogar das Bewusstsein zu verlieren. Dies macht sich insbesondere bei Herzkranken bemerkbar..

Der Arzt kann eine „Hypertonie“ diagnostizieren, wenn nach zwei Druckmessungen in unterschiedlichen Einstellungen der systolische Wert innerhalb von 140 Millimetern Quecksilber und höher liegt.

Arten von Blutdruck

Der Prozess der Durchblutung im menschlichen Körper ist kontinuierlich. Der Blutdruck ist oben und unten. Es gibt Begriffe, die diese Konzepte bezeichnen. Der obere Druck wird auch als systolisch und arteriell bezeichnet, der untere als venös und diastolisch. Beide Arten von Druck sind gleichzeitig im Körper vorhanden. Der Unterschied zwischen Blutdruck und venösem Blutdruck beruht auf der Funktion des Herzens, dem Ausstoßen von Blut oder seiner Absorption.

Der Blutdruck wurde in der Antike untersucht. Der Einfluss der Kraft des Blutflusses auf den Körper ist enorm, und dies ist seit langem bekannt. Die Ärzte griffen bei verschiedenen Krankheiten auf Blutvergießen zurück, da festgestellt wurde, dass sich das Wohlbefinden des Patienten nach solchen Manipulationen verbesserte. im 18. Jahrhundert gelernt. Seitdem wurde ein solches Verfahren ständig modernisiert und jetzt kann man mit Sicherheit sagen, dass es perfektioniert wurde.

Niedriger Blutdruck

Hypotonie (Hypotonie) ist eine Erkrankung, bei der der Blutdruck auf ein für eine Person spürbares Niveau abfällt und es zwei Arten gibt: akute und chronische.

Die akute Form der Hypotonie geht hauptsächlich mit einer Abnahme der Sauerstoffproduktion des Gehirns (Hypoxie) und einer Verschlechterung der Leistung der Hauptorgane der Person einher, was zu einem dringenden medizinischen Bedarf führt. Der Ernst der Lage wird in dieser Situation weniger durch den Blutdruck in den Gefäßen als vielmehr durch die Geschwindigkeit und das Ausmaß des Abfalls bestimmt.

Eine akute arterielle Hypotonie äußert sich bei schwerem Blutvolumenmangel in den Gefäßen. Selbst aufgrund einer solchen Hypotonie kann es zu einer schweren Vergiftung mit Nitroglycerin, Alkohol, Betäubungsmitteln und beschleunigten Arzneimitteln wie Captopril, Clonidin und Nifedipin kommen. Und auch bei schwerer Infektion, Sepsis, Dehydration und großem Blutverlust.

Daher führt eine akute Hypotonie normalerweise zu einer Verschlechterung der Krankheit.

Und die Ursache seines Auftretens sollte vor allem in der medizinischen Notfallversorgung berücksichtigt werden..

Personen, die vor allem über einen längeren Zeitraum zu chronischen Druckabfällen neigen, sind keinen großen Gefahren und Komplikationen des Herz-Kreislauf-Systems ausgesetzt, wie z. B. Menschen mit hohem Blutdruck. Aber vergebens erhalten sie wenig Aufmerksamkeit. Gleichzeitig erhöht Hypotonie im Alter die Wahrscheinlichkeit eines ischämischen Schlaganfalls. Und bei jungen Menschen verringert sich ihre Arbeitsfähigkeit, was sich stark auf die Lebensqualität auswirkt.

Eine seltsame und manchmal häufige Manifestation einer arteriellen Hypotonie ist ein zusätzlicher Druckabfall, unmittelbar nachdem eine Person nach einem horizontalen Zustand abrupt eine vertikale Position des Körpers einnimmt. In der Regel dauert es einige Minuten. Eine solche Hypotonie tritt normalerweise morgens auf und kann durch eine schlechtere Blutversorgung des Gehirns sowie durch Tinnitus, Schwindel und Verdunkelung der Augen gekennzeichnet sein. Manchmal führt dies zu Bewusstlosigkeit und birgt daher das Risiko eines ischämischen Schlaganfalls sowie das Auftreten von Verletzungen nach einem Sturz. Schwere Krankheiten, frühere Operationen und einige Medikamente sowie ein längerer Liegezustand des Patienten tragen immer zum Auftreten einer orthostatischen Hypotonie bei.

Chronische arterielle Hypotonie wird zusätzlich zu den oben genannten durch einen Nervenzustand, Depressionen, Müdigkeit bereits zu Beginn des Tages, geringe Arbeitsfähigkeit, Kopfschmerzen, Veranlagung zu Bewusstlosigkeit ausgedrückt. Manchmal Schmerzen im Bereich des Herzens. Charakteristisch sind auch eine schlechte Verträglichkeit gegenüber Erkältungen, Hitze, stickigen Räumen und starker körperlicher Anstrengung.

Warum passiert das?

Bei manchen Menschen ist chronische Hypotonie ein normaler Zustand. Und es entsteht durch große sportliche Belastungen des Körpers mit einem ständigen Aufenthalt in einem tropischen Klima, im Hochgebirge oder jenseits des Polarkreises. In solchen Situationen wird niedriger Blutdruck nicht als Krankheit angesehen und eine Person fühlt ihn praktisch nicht.

Es kommt jedoch vor, dass chronische Hypotonie eine eigenständige Krankheit oder eine Folge einer anderen Krankheit ist. Sein Auftreten wird durch einen schlechten Zustand der Blutgefäße oder eine Verringerung der Entladung des Blutvolumens durch das Herz verursacht.

Umfrage

Regelmäßige Blutdruckmessungen zu verschiedenen Tages- oder Nachtzeiten helfen bei der Erkennung eines niedrigen Blutdrucks..

Die Untersuchung beinhaltet sicherlich eine Suche nach der Ursache, die zu einem Blutdruckabfall geführt hat. Zu diesem Zweck kann ein Facharzt zusätzlich zu einer detaillierten Untersuchung des Patienten ein Elektrokardiogramm oder eine Doppler-Echokardiographie verschreiben.

Der Blutdruck ist ein schwerwiegender Indikator für die menschliche Gesundheit und muss regelmäßig überwacht werden.

Die Gefahr von hohem und niedrigem Blutdruck

Mit dem Einsetzen von psychoemotionalen oder physischen Belastungen provoziert der Körper einen Anstieg des Blutdrucks - dies ist die Norm. Die Wirkung beruht auf der Freisetzung von Adrenalin, das die Gefäße verengt und die Funktion der Muskelfasern, einschließlich des Herzens, verbessert. Wenn sich der Druck in einem ruhigen Zustand ändert, ist dies eine Pathologie.

Regelmäßiger Blutdrucküberschuss ist ein Symptom für Bluthochdruck. Aufgrund von Bluthochdruck nimmt die Arbeitsfähigkeit ab, es treten schnelle Müdigkeit, Atemnot, Herzschmerzen, Schlafstörungen und ein erhöhtes Risiko für Nasenbluten auf. Das Risiko für das Auftreten schwerer Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt steigt um ein Vielfaches.

Hypotonie ist auch ein pathologischer Zustand des Blutdrucks, der durch niedrigen Druck gekennzeichnet ist. Verstöße sind in Bezug auf die Gesundheit weniger gefährlich. Hypotonie führt zu einem Nährstoffmangel im Gewebe, weshalb häufig Ischämie, ein schwaches Immunsystem, eine Ohnmacht und eine Reihe von Störungen des Zentralnervensystems auftreten..

Blutdruck steigt - (Bluthochdruck)

Bluthochdruckauslöser sind für alle Patienten unabhängig vom Alter ähnlich.

Der Begriff "arterielle Hypertonie" bezeichnet einen anhaltenden Druckanstieg über ein vorgeschriebenes Niveau

Unter den Hauptrisikofaktoren für Bluthochdruck:

  • atherosklerotische Gefäßläsionen;
  • Körpergewicht beeinflusst den Blutdruck;
  • Diabetes mellitus;
  • Salzmissbrauch;
  • körperlich schwieriger Beruf;
  • Gefühle, Ängste und anderer psycho-emotionaler Stress;
  • Alkohol trinken;
  • starkes Trinken von Kaffee und Tee führt zu einem vorübergehenden Anstieg des Blutdrucks;
  • Bei der Verwendung von Hormonen sind orale Kontrazeptiva besonders gefährlich.
  • Rauchen wirkt sich negativ auf den Zustand der Blutgefäße aus;
  • eine kleine Menge an körperlicher Aktivität;
  • Änderungen der Wetterbedingungen;
  • Komplikationen nach der Operation;
  • Thrombose.

Bei hypertensiven Patienten ist eine regelmäßige Überwachung des Drucks unter Verwendung von blutdrucksenkenden Arzneimitteln angezeigt..

Niedriger Blutdruck - (Hypotonie)

Niedriger Blutdruck birgt weniger Komplikationsrisiken, es werden jedoch immer noch Beschwerden beobachtet. Die Pathologie ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Schwindel, allgemeinem Unwohlsein und Schwäche sowie Blässe der Haut. Jüngsten Studien zufolge wurde ein erhöhtes Risiko für den Übergang von Hypotonie zu Bluthochdruck im Laufe der Zeit festgestellt.

Arterielle Hypotonie ist eine Blutdrucksenkung unter 90/60 mm RT. st

Die Komplexität der Erkrankung besteht darin, dass es praktisch keine medikamentöse Behandlung gibt. Mehr Hypotonie wird durch eine Änderung des Lebensstils beseitigt.

Um den Druck zu normalisieren, wird empfohlen:

  • ein angemessenes Maß an Schlaf von 6-7 Stunden;
  • kalorienreiche Ernährung;
  • die Verwendung von Tee und Kaffee;
  • aktive Übung;
  • geht im Freien;
  • Umgang mit Stress.

Normales Alter

Im Erwachsenenalter unterscheiden sich die Indikatoren nicht nur nach Jahr, sondern auch nach Geschlecht des Patienten. Jeder muss lediglich wissen, welche Blutdruckpositionen in seinem Fall zulässig sind, um die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens gefährlicher Pathologien nach häufigerer Messung mit dem Gerät aus dem Herzsystem zu verringern. Die folgende Tabelle zeigt, was der Blutdruck bei erwachsenen Frauen und Männern je nach Alterskategorie idealerweise sein sollte.

Während der Schwangerschaft ist das Vorhandensein einer leichten Hypertonie hoch, was eine akzeptable Grenze der Norm darstellt. Diese Abweichung erklärt sich aus einer Verdoppelung des systemischen Blutflusses aufgrund des Vorhandenseins eines neuen Lebens im Mutterleib. Eine solche Verletzung loszuwerden ist eine Frage der Zeit. Nehmen Sie also keine vergeblichen Drogen mit synthetischen Wirkstoffen umsonst - sie helfen einer schwangeren Frau nicht und können einem Kind Schaden zufügen.

Bluthochdruck

Ein Anstieg des Blutdrucks tritt auf, wenn das Herz eine große Menge Blut in die Gefäße abgibt oder aufgrund einer erhöhten Spannung an den Wänden der Gefäße. Die Nieren spielen eine wichtige Rolle bei der Normalisierung des Drucks..

Erhöhter Druck ist praktisch nicht zu spüren, wenn er bestimmte Schwellenwerte nicht überschreitet. Bei einem Anstieg des Blutdrucks können folgende Symptome auftreten:

  • Kopfschmerzen, möglicherweise im Nacken;
  • Schmerzen in den Schläfen;
  • der Pulsschlag in den Ohren;
  • Verdunkelung in den Augen;
  • Übelkeit;
  • Atembeschwerden.

Es gibt zwei Hauptkategorien der arteriellen Hypertonie:

Arterielle Hypertonie oder auch Hypertonie genannt. Dies ist eine Krankheit, die durch einen Anstieg des Blutdrucks in den Arterien verursacht wird. Und es ist keine Folge von Krankheiten anderer menschlicher Organe wie Nieren, endokrines System und Herz.

Sekundäre Hypertonie, indirekt oder symptomatisch, dh durch andere Krankheiten verursacht, arterielle Hypertonie. Dies sind Symptome, bei denen ein Anstieg des Blutdrucks mit bestimmten Krankheiten oder Defekten in Organen und Systemen verbunden ist, die an der Regulierung des Drucks in den Arterien beteiligt sind.

In einer solchen Situation ist Bluthochdruck bei Hirnschäden eine Nierenentzündung - mit einer Entzündung der Nieren von zentraler Bedeutung. Und auch pulmonogen, mit langfristigen Erkrankungen der Atemwege und infolge von Erkrankungen der Nebenniere oder Schilddrüse. Hämodynamisch, mit Schädigung der Aortenklappe oder unter Verletzung der Funktionen der Aorta selbst. Es ist wichtig, dass die Therapie dieser Art von Bluthochdruck die Behandlung der Krankheit ist, die sie verursacht hat. Die arterielle Hypertonie hört normalerweise aufgrund der Beseitigung der Grunderkrankung auf zu stören.

Was verursacht erhöhten Druck in den Arterien?

Von Zeit zu Zeit kann es zu wiederholtem Druckanstieg in den Arterien kommen, weil die Atmung während des Schlafes nicht richtig ist. Außerdem kommt es häufig zu einem Anstieg des Blutdrucks aufgrund von Stresssituationen oder neurotischen Störungen. Darüber hinaus kann der Blutdruck aufgrund des Analphabetengebrauchs bestimmter Medikamente, des übermäßigen Konsums von koffeinhaltigen Getränken und anderen Stimulanzien sogar auf kritische Werte dramatisch ansteigen.

Umfrage

Um das Vorhandensein und das Ausmaß der Krankheit zu bestimmen, werden konstante Blutdruckmessungen über einen Zeitraum von mehreren Tagen und zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten verwendet, um ein genaues Profil der Blutdruckänderungen zu erstellen. Diese Aufzeichnungen können mit dem EKG übereinstimmen.

Um die Krankheit zu untersuchen, können sie immer noch eine ganze Reihe von Diagnosetechniken verwenden, um die Arterien zu untersuchen. Grundlage für das Auftreten von Blutdruck sind Nierenerkrankungen. Aus diesem Grund wird eine Studie auf der Grundlage einer kontrastierenden Röntgenaufnahme der Blutgefäße und des Ultraschalls der Nieren durchgeführt. Zu Beginn des Auftretens beschädigter Gefäße werden sie von der Methode der Ultraschall-Dopplerographie geleitet.

Es ist obligatorisch, die Aktivität des Herzens mithilfe eines Elektrokardiogramms in allen möglichen Formen zu untersuchen, z. B. Holter-Überwachung, Ruhe-EKG, Tests mit Laufbandlasten und Echokardiographie. Auch bei der Diagnose von Bluthochdruck spielt der Fundus des Patienten eine wichtige Rolle, der Zustand aller Venen und Arterien des Körpers spiegelt sich darin wie in einem Spiegel wider

Daher ist es neben der Beratung durch einen Kardiologen wichtig, einen Spezialisten aufzusuchen, der sich auf diese Themen spezialisiert hat..

Ursachen für Bluthochdruck.

Biologie und Bluthochdruck.

Wissenschaftler untersuchen weiterhin die Auswirkungen verschiedener Veränderungen der normalen Körperfunktion und ihren Einfluss auf die Leistung von VCD. Zu den Hauptmerkmalen gehören:

Nierenfunktion und Salzeffekte.

Die Nieren regulieren das Salzgleichgewicht im Körper, bewahren Natrium und Wasser und scheiden Kalium aus. Ein Ungleichgewicht dieses Prozesses kann eine Erhöhung des Blutvolumens und einen Anstieg des Blutdrucks an den Wänden der Blutgefäße hervorrufen.

Renin-Angiotensin-Aldosteron.

Dieses System produziert Angiotensin- und Aldosteronhormone. Angiotensin verengt die Blutgefäße, was zu einem Anstieg des Blutdrucks führen kann. Aldosteron steuert den Prozess der Regulierung des Nierenflüssigkeits- und Salzspiegels. Eine Erhöhung des Aldosteronspiegels oder seiner Aktivität kann diese Funktion der Nieren verändern, was zu einer Erhöhung des Blutvolumens und einem Druckanstieg führen kann.

Sympathische nervöse Aktivität.

Das sympathische Nervensystem enthält so wichtige Komponenten, die den Blutdruck beeinflussen, wie Herzfrequenz und Atemfrequenz. Wissenschaftler untersuchen, ob Änderungen der Aktivität in diesen Funktionen Änderungen des Blutdrucks beeinflussen können.

Die Struktur und Funktion von Blutgefäßen.

Veränderungen in der Struktur oder Funktion kleiner oder großer Arterien können den Blutdruck erhöhen. Der Angiostesinweg und das Immunsystem können die kleinen und großen Arterien stärken, die die CD (Blutdruck) beeinflussen.

Genetische Ursachen für Bluthochdruck.

Ein wesentlicher Teil des Verständnisses der mit VCD verbundenen Körpersysteme stammt aus der Genforschung. Sehr oft ist diese Krankheit erblich bedingt. Durch jahrelanges Experimentieren konnten Gene und Mutationen identifiziert werden, die die VKD beeinflussen. Diese bekannten genetischen Faktoren machen jedoch nur 2–3% aller Fälle aus..

Neue Studien haben gezeigt, dass einige Veränderungen der DNA während der Entwicklung des Fötus auch als Faktor für das Auftreten von VCD mit dem Alter dienen können..

Ökologie und Bluthochdruck.

Zu den umweltbedingten Ursachen von GVD gehören:

Schlechte (ungesunde) Gewohnheiten

  • Hohe Salzaufnahme
  • Alkoholmissbrauch
  • Mangel an körperlicher Aktivität

Übergewicht und Fettleibigkeit.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Übergewicht und Fettleibigkeit den Widerstand in Blutgefäßen erhöhen können, wodurch das Herz intensiver arbeitet und zu hohem Blutdruck führt.

Medikamente gegen Blutdruck

Verschreibungspflichtige Medikamente für die Asthma- oder Hormonersatztherapie, einschließlich Antibabypillen und Östrogen, sowie rezeptfreie Medikamente, wie sie bei Erkältungen verschrieben werden, können irgendeine Form von VKD verursachen.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Medikamente in der Lage sind, die Prozesse zur Kontrolle des Gleichgewichts von Flüssigkeit und Salz im Körper zu stören, die Gefäße zusammenzuziehen oder auf das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System einzuwirken, was zu hohem Blutdruck führt.

Andere Ursachen für VCD

Andere Ursachen für VCD können sein:

  • Chronisches Nierenleiden
  • Schilddrüsenprobleme
  • Einige Tumoren

Diese Bedingungen verändern die Art und Weise, wie Ihr Körper den Flüssigkeits-, Salz- und Hormonspiegel in Ihrem Blut kontrolliert, und führen zu sekundären Blutdruckergebnissen..

Blutdruck

Der Blutdruck ist der hydrodynamische Blutdruck in den Gefäßen, der aufgrund der Arbeit des Herzens, das Blut in das Gefäßsystem pumpt, und des Widerstands der Blutgefäße auftritt.

Der Wert des Blutdrucks in Arterien, Venen und Kapillaren ist unterschiedlich und einer der Indikatoren für den Funktionszustand des Körpers. Der Blutdruck unterliegt rhythmischen Schwankungen, die mit der Kontraktion des Herzens (Systole) zunehmen und während seiner Entspannung (Diastole) abnehmen. Jeder neue Teil des vom Herzen ausgestoßenen Blutes streckt die elastischen Wände der Aorta und der zentralen Arterien. Während einer Herzpause kollabieren die gestreckten Wände der Arterien und drücken Blut durch Arteriolen, Kapillaren und Venen.

Beim Menschen und bei vielen Säugetieren beträgt der maximale (systolische) Druck etwa 120 mm Hg und der minimale (diastolische) Druck etwa 70 mm Hg. Kunst. Die Differenz zwischen diesen beiden Werten (die Amplitude des Drucks ändert sich bei jedem Herzschlag) wird als Pulsdruck bezeichnet. Bei physischen und emotionalen Belastungen tritt ein kurzfristiger Blutdruckanstieg auf, der eine physiologische Anpassungsreaktion darstellt.

Der Blutdruck kann direkt (Blut) gemessen werden, indem eine Kanüle durch ein Röhrchen (die erste derartige Messung wurde 1733 vom Engländer S. Gales durchgeführt) oder durch ein indirektes (blutloses) Verfahren unter Verwendung eines Blutdruckmessers in das mit dem Manometer verbundene Gefäß eingeführt wird. Beim Menschen wird der Blutdruck normalerweise am Arm über dem Ellbogen gemessen. Der in diesem Fall ermittelte Wert entspricht dem Blutdruck nur in dieser Arterie und nicht im gesamten menschlichen Körper. Die erhaltenen Zahlen erlauben es uns jedoch, die Größe des Drucks in dem Subjekt zu beurteilen.

Wenn Blut durch die Kapillaren fließt, sinkt der Blutdruck von etwa 40 mmHg. ct am Ende der Arteriolen bis zu 10 mm RT. ct beim Übergang von Kapillaren zu Venolen. Dieser Blutdruckabfall ist auf die Reibung des Blutes an den Wänden kleiner Gefäße zurückzuführen. es unterstützt den Blutfluss in ihnen. Die Größe des Kapillardrucks hängt vom Tonus der Arteriolen und dem Venendruck ab und bestimmt in hohem Maße die Stoffwechselbedingungen zwischen Blut und Gewebe. In den Venen tritt ein weiterer Blutdruckabfall auf, der an der Mündung der Hohlvene niedriger als atmosphärisch wird, was mit dem Saugeffekt des Unterdrucks in der Brust verbunden ist:

Feige. 1. Blutdruck in verschiedenen Teilen des Kreislaufsystems. Die gepunktete Linie zeigt den durchschnittlichen Druck zwischen systolisch und diastolisch an. Der Venendruck in der Nähe des Herzens fällt unter Null (unter den atmosphärischen Druck)..

Der Venendruck wird direkt gemessen, indem eine mit einem Manometer verbundene Nadel in eine Vene eingeführt wird. Das Niveau und die Schwankungen des Blutdrucks beeinflussen die Barorezeptoren des Gefäßsystems; Auf diese Weise entstehen nervöse und humorale Reaktionen, die darauf abzielen, den Druck auf einem für einen bestimmten Organismus charakteristischen Niveau zu halten und die Durchblutung selbst zu regulieren.

Blutdruck

Beim Menschen beträgt der durchschnittliche Blutdruck in den Arterien: systolisch (maximal) 115 - 125 mm Hg. Art., Diastolische (Minimum) 70 - 80 mm Quecksilbersäule. Mit dem Alter ändert sich der durchschnittliche Druck.

Blutdruck, mmHg st.

Ist gestiegen

Vor der Heilung einer Gefäßerkrankung ist es erforderlich, die Hauptursachen für den Anstieg des Blutdrucks mit äußerster Genauigkeit zu bestimmen und den provozierenden Faktor und seine unangenehmen Symptome rechtzeitig zu beseitigen. Dies ist eine Pathologie, wenn das Tonometer nach einer charakteristischen Messung eine Grenze von mehr als 140/90 mm RT aufweist. Kunst. Ärzte unterscheiden zwei Arten von arterieller Hypertonie:

  • primäre (essentielle) Hypertonie, die nach einer gründlichen klinischen Untersuchung festgestellt werden kann;
  • sekundäre Hypertonie, die ein unangenehmes Symptom für die Grunderkrankung des Körpers ist.

Wenn es sich um arterielle Hypertonie handelt, ist das erste Anzeichen einer charakteristischen Erkrankung ein Blutdrucksprung über die zulässige Grenze

Die Krankheit kann einige Zeit in latenter Form auftreten, aber bei systematischen Rückfällen ist es nicht erforderlich, gefährliche Selbstmedikamente einzunehmen. Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen. Es ist nicht nur auf Bluthochdruck zu achten, sondern auch auf die folgenden Symptome einer arteriellen Hypotonie:

Es ist nicht nur auf Bluthochdruck zu achten, sondern auch auf die folgenden Symptome einer arteriellen Hypotonie:

  • Tinnitus;
  • Lärm im Kopf;
  • Migräneattacken mit Pulsation im Tempel;
  • fliegt vor den Augen, Verlust des Sichtfeldes;
  • häufiger Schwindel;
  • Symptome einer zerebralen Hypoxie;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Übelkeit, seltener - Erbrechen;
  • hypertensive Krise, Schmerzen im Herzen;
  • starker Leistungsabfall.

Wenn der arterielle Druck pathologisch erhöht ist, sind häufig ausgedehnte Pathologien der Schilddrüse, der Nieren, der Nebennieren und des hormonellen Ungleichgewichts die Ursache. Im Körper kommt es zu einer erhöhten Produktion eines natürlichen Hormons namens Renin, wodurch der Tonus der Blutgefäße erhöht wird, das Myokard zu oft reduziert wird und der Puls ungewöhnlich schnell wird. Die Gründe für eine derart umfangreiche Pathologie können folgende sein:

  • Diabetes mellitus;
  • eine Form von Fettleibigkeit;
  • passiver Lebensstil;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten;
  • chronischer Stress;
  • Unterernährung;
  • chronische Myokarderkrankung.

In diesem Fall handelt es sich um eine arterielle Hypotonie, die eine unabhängige oder sekundäre Erkrankung sein kann und eine sofortige konservative Behandlung erfordert. Bei der Blutdruckmessung zeigt das Gerät eine Abweichung an, bei der der Blutdruck ein Intervall von weniger als 90/60 mm RT anzeigt. Kunst. Dieser Zustand kann physiologisch und vorübergehend sein (Pathologien werden nicht berücksichtigt), aber bei einer regelmäßigen Abweichung des Blutdrucks nach unten vermuten Ärzte eine Hypotonie.

Eine solche Diagnose stellt auch ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Bei Verdacht auf Hypotonie muss der Patient daher mehrmals täglich zu Hause eine charakteristische Tonometermessung durchführen. Andere Anzeichen dieser Pathologie werden nachstehend ausführlich dargestellt, sollten jedoch von einem potenziellen Patienten nicht ignoriert werden:

  • Übelkeit und Schwindel;
  • abgelenkte Aufmerksamkeit;
  • verminderte Speicherfunktionen;
  • Dyspnoe;
  • Migräneattacken;
  • ermüden;
  • gesundheitlicher Rückgang.

Bevor Sie Medikamente einnehmen und die Behandlung selbst beginnen, müssen Sie den pathogenen Faktor der arteriellen Hypotonie rechtzeitig bestimmen und beseitigen. Der behandelnde Arzt empfiehlt eine vollständige Diagnose des Körpers, deren wichtiger Bestandteil die Erfassung von Anamnese-Daten ist. Die Ursachen einer charakteristischen Krankheit können folgende sein:

  • jede Art von Anämie;
  • schwerer Blutverlust;
  • vollständige oder teilweise Dehydration des Körpers;
  • chronische Myokarderkrankung;
  • Nebennieren-Insuffizienz;
  • Überdosierung von Medikamenten;
  • Hypothyreose.

Bluthochdruck. Arterieller Hypertonie.

Bluthochdruck. Bluthochdruck, Bluthochdruck

"data-medium-file =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe-krovyanoe-davlenie-300x180.jpg "data-large-file =" https://zdobraz.ru /wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe-krovyanoe-davlenie-1024x614.jpg "src =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe-krovyanoe-davlenie.jpg " alt = "Hoher Blutdruck. Arterielle Hypertonie. "Breite =" 1280 "Höhe =" 768 "srcset =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe-krovyanoe-davlenie.jpg 1280w, https: // zdobraz. com / wp-content / uploads / 2018/03 / Vysokoe-krovyanoe-davlenie-300x180.jpg 300w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe-krovyanoe-davlenie-768x461.jpg 768w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe-krovyanoe-davlenie-1024x614.jpg 1024w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/Vysokoe -krovyanoe-davlenie-600x360.jpg 600w "Größen =" (maximale Breite: 1280px) 100vw, 1280px "/> Bluthochdruck (VKD)

Hoher Blutdruck ist eine häufige Erkrankung, bei der Blut mit höherem Druck als üblich durch Blutgefäße (Arterien) fließt.

Blutdruckmessung.

Blutdruck - spiegelt die Kraft des Drucks (Drucks) von Blut auf die Wände der Arterien wider, wenn das Herz Blut pumpt. Hoher Blutdruck (Hypertonie) tritt auf, wenn diese Kraft zu hoch ist..

Angehörige von Gesundheitsberufen messen den Blutdruck für Kinder und Erwachsene auf die gleiche Weise. Es werden mechanische oder elektronische Geräte mit einer Manschette zur Druckmessung und einem Stethoskop verwendet. Mit dieser Gerätemaßnahme:

  • Systologischer Druck: Blutdruck während eines Herzschlags während des Blutpumpens.
  • Diastolischer Druck: Blutdruck, wenn das Herz zwischen den Schlägen ruht.

Ärzte geben normalerweise zuerst den systologischen Druck mit einer höheren Rate an, dann den diastolischen.

Zum Beispiel 118/77 (118 syst., / 77 diast.)

Normaler Blutdruck

Normal wird für Erwachsene ein systylogischer Druck unter 120 mm Hg angenommen. Art. Und eine diastolische Rate unter 80.

Änderungen der Indikatoren, wenn sie aufgeregt sind, wenn Sie nervös sind, wenn Sie schlafen oder gerade aufgewacht sind, während sie liegen oder sitzen, können sich ändern. Dies ist normal.

Wenn Sie aktiv sind, steigt der normale Zustand Ihres Blutdrucks. Wenn die Aktivität abnimmt, kehren die Druckwerte zu Ihrem normalen Grundlinienbereich zurück..

Der Blutdruck steigt normalerweise mit dem Alter und mit zunehmendem Körpergewicht. Neugeborene haben oft sehr niedrige Blutdruckwerte, die für sie als normal gelten. Bei Jugendlichen sind die inhärenten Indikatoren dieselben wie bei Erwachsenen.

Anormaler Blutdruck

Abnormale Werte über 120/80 werden berücksichtigt. Die Tabelle zeigt den Schweregrad von Bluthochdruck..

Stadien des Bluthochdrucks bei Erwachsenen

Stadien der Hypertonie Tabelle zum Artikel über Hypertonie

"data-medium-file =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/etapy-gipertenzii-tablitsa-255x300.jpg "data-large-file =" https://zdobraz.ru /wp-content/uploads/2018/03/etapy-gipertenzii-tablitsa.jpg "src =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/etapy-gipertenzii-tablitsa.jpg "alt = "Bluthochdruck. Arterielle Hypertonie. "Breite =" 487 "Höhe =" 572 "srcset =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/etapy-gipertenzii-tablitsa.jpg 398w, https: // zdobraz. com / wp-content / uploads / 2018/03 / etapy-gipertenzii-tablitsa-255x300.jpg 255w "Größen =" (maximale Breite: 487px) 100vw, 487px "/>

Diese Bereiche gelten für Erwachsene ohne kurzfristig schwere Erkrankung..

Menschen mit Diabetes oder chronischer Nierenerkrankung sollten sich innerhalb von 130/80 halten..

Obwohl der bei Bluthochdruck beobachtete erhöhte Blutdruck geringer ist als bei der Diagnose von Bluthochdruck, kann Bluthochdruck zu Bluthochdruck führen und muss mit Ernst genommen werden. Mit der Zeit schwächt und beschädigt ein konstant hoher Blutdruck die Blutgefäße, was zu Komplikationen führen kann..

Arten von Bluthochdruck.

Es gibt zwei Haupttypen von Bluthochdruck: primären und sekundären.

Primärer oder erheblicher Bluthochdruck ist der häufigste Typ. Es kann sich über viele Jahre mit dem Alter des Menschen entwickeln.

Dieser Typ entsteht durch andere Krankheiten oder den Gebrauch bestimmter Medikamente. Dieser Typ kann normalerweise leicht beseitigt werden, wenn die Ursache identifiziert und beseitigt wird..

Andere Namen für Bluthochdruck.

Hoher Blutdruck wird auch als Bluthochdruck bezeichnet..

Wenn VCD keine festgestellte Ursache hat, kann dies als Hypertonie, primäre Hypertonie oder idiopathische Hypertonie bezeichnet werden.

Wenn ein anderer Körperzustand VKD verursacht, spricht man von sekundärer Hypertonie..

Manche Menschen haben nur einen hohen systolischen Blutdruck. Dieser Zustand wird als isolierte systolische Hypertonie (ISH) bezeichnet. Viele ältere Menschen haben diesen Zustand. GIH ist in der Lage, den Körper zu schädigen, vergleichbar mit dem durch VKD verursachten Schaden, bei dem beide Messwerte hoch sind.

Ursachen für Bluthochdruck.

Biologie und Bluthochdruck.

Wissenschaftler untersuchen weiterhin die Auswirkungen verschiedener Veränderungen der normalen Körperfunktion und ihren Einfluss auf die Leistung von VCD. Zu den Hauptmerkmalen gehören:

Nierenfunktion und Salzeffekte.

Die Nieren regulieren das Salzgleichgewicht im Körper, bewahren Natrium und Wasser und scheiden Kalium aus. Ein Ungleichgewicht dieses Prozesses kann eine Erhöhung des Blutvolumens und einen Anstieg des Blutdrucks an den Wänden der Blutgefäße hervorrufen.

Renin-Angiotensin-Aldosteron.

Dieses System produziert Angiotensin- und Aldosteronhormone. Angiotensin verengt die Blutgefäße, was zu einem Anstieg des Blutdrucks führen kann. Aldosteron steuert den Prozess der Regulierung des Nierenflüssigkeits- und Salzspiegels. Eine Erhöhung des Aldosteronspiegels oder seiner Aktivität kann diese Funktion der Nieren verändern, was zu einer Erhöhung des Blutvolumens und einem Druckanstieg führen kann.

Sympathische nervöse Aktivität.

Das sympathische Nervensystem enthält so wichtige Komponenten, die den Blutdruck beeinflussen, wie Herzfrequenz und Atemfrequenz. Wissenschaftler untersuchen, ob Änderungen der Aktivität in diesen Funktionen Änderungen des Blutdrucks beeinflussen können.

Die Struktur und Funktion von Blutgefäßen.

Veränderungen in der Struktur oder Funktion kleiner oder großer Arterien können den Blutdruck erhöhen. Der Angiostesinweg und das Immunsystem können die kleinen und großen Arterien stärken, die die CD (Blutdruck) beeinflussen.

Genetische Ursachen für Bluthochdruck.

Ein wesentlicher Teil des Verständnisses der mit VCD verbundenen Körpersysteme stammt aus der Genforschung. Sehr oft ist diese Krankheit erblich bedingt. Durch jahrelanges Experimentieren konnten Gene und Mutationen identifiziert werden, die die VKD beeinflussen. Diese bekannten genetischen Faktoren machen jedoch nur 2–3% aller Fälle aus..

Neue Studien haben gezeigt, dass einige Veränderungen der DNA während der Entwicklung des Fötus auch als Faktor für das Auftreten von VCD mit dem Alter dienen können..

Ökologie und Bluthochdruck.

Zu den umweltbedingten Ursachen von GVD gehören:

Schlechte (ungesunde) Gewohnheiten

  • Hohe Salzaufnahme
  • Alkoholmissbrauch
  • Mangel an körperlicher Aktivität

Übergewicht und Fettleibigkeit.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Übergewicht und Fettleibigkeit den Widerstand in Blutgefäßen erhöhen können, wodurch das Herz intensiver arbeitet und zu hohem Blutdruck führt.

Medikamente gegen Blutdruck

Verschreibungspflichtige Medikamente für die Asthma- oder Hormonersatztherapie, einschließlich Antibabypillen und Östrogen, sowie rezeptfreie Medikamente, wie sie bei Erkältungen verschrieben werden, können irgendeine Form von VKD verursachen.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Medikamente in der Lage sind, die Prozesse zur Kontrolle des Gleichgewichts von Flüssigkeit und Salz im Körper zu stören, die Gefäße zusammenzuziehen oder auf das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System einzuwirken, was zu hohem Blutdruck führt.

Andere Ursachen für VCD

Andere Ursachen für VCD können sein:

  • Chronisches Nierenleiden
  • Schlafapnoe
  • Schilddrüsenprobleme
  • Einige Tumoren

Diese Bedingungen verändern die Art und Weise, wie Ihr Körper den Flüssigkeits-, Salz- und Hormonspiegel in Ihrem Blut kontrolliert, und führen zu sekundären Blutdruckergebnissen..

Risikofaktoren für Bluthochdruck Behandlung von Bluthochdruck

"data-medium-file =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii-300x200.jpg "data-large-file =" https://zdobraz.ru/wp -content / uploads / 2018/03 / lechenie-gipertonii-1024x682.jpg "src =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii.jpg "alt =" Hoher Blutdruck. Arterielle Hypertonie. "Breite =" 1280 "Höhe =" 853 "srcset =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii.jpg 1280w, https://zdobraz.ru/ wp-content / uploads / 2018/03 / lechenie-gipertonii-300x200.jpg 300w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii-768x512.jpg 768w, https: // zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii-1024x682.jpg 1024w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii-600x400.jpg 600w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/lechenie-gipertonii-272x182.jpg 272w "Größen =" (maximale Breite: 1280px) 100vw, 1280px "/>

Diese Krankheit kann bei fast jedem Menschen auftreten, aber es gibt Faktoren, die den Prozentsatz des Risikos um ein Vielfaches erhöhen können.

Alter

Der Blutdruck steigt tendenziell mit dem Alter an. Ungefähr 65% der Menschen über 60 Jahre haben VCD. Bei Kindern und Jugendlichen steigt jedoch das prozentuale Risiko, an dieser Krankheit zu erkranken, von Jahr zu Jahr. Dies ist größtenteils mit einem Anstieg des Prozentsatzes fettleibiger Kinder verbunden.

Rasse / ethnische Zugehörigkeit.

VCD ist bei erwachsenen Afroamerikanern häufiger als bei Kaukasiern oder Spaniern

Übergewicht

Wenn Sie übergewichtig und fettleibig sind, entwickeln Sie höchstwahrscheinlich bereits Bluthochdruck. Weitere Informationen zu diesen Übergewichtsproblemen finden Sie in diesem Artikel..

Geschlecht

Es gibt ein bestimmtes etabliertes Muster:

Männer unter 55 Jahren leiden häufiger an dieser Krankheit, und nach 55 Jahren wird sie bei Frauen häufiger diagnostiziert.

Lebensstil und Druck

  1. Ein ungesunder Lebensstil kann das Risiko einer EVA erhöhen
  2. Zu viel Natrium oder zu wenig Kalium trinken.
  3. Mangel an körperlicher Aktivität
  4. Viel Alkohol
  5. Stress

Familiengeschichte von Krankheiten.

Wenn diese Krankheit bei nahen Verwandten Ihrer Familie beobachtet wurde, werden Sie zur Risikogruppe für die Entwicklung und Sie hinzugefügt.

Screening und Prävention von Bluthochdruck

Drucküberwachung und -messung

"data-medium-file =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/izmirenie-davleniya-300x177.jpg "data-large-file =" https://zdobraz.ru/wp -content / uploads / 2018/03 / izmirenie-davleniya-1024x605.jpg "src =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/izmirenie-davleniya.jpg "alt =" Hoher Blutdruck. Arterielle Hypertonie. "Breite =" 1280 "Höhe =" 756 "srcset =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/izmirenie-davleniya.jpg 1280w, https://zdobraz.ru/ wp-content / uploads / 2018/03 / izmirenie-davleniya-300x177.jpg 300w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/izmirenie-davleniya-768x454.jpg 768w, https: // zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/izmirenie-davleniya-1024x605.jpg 1024w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/izmirenie-davleniya-600x354.jpg 600w " Größen = "(maximale Breite: 1280px) 100vw, 1280px" />

Ein gesunder Lebensstil, der richtige Gebrauch von Medikamenten und regelmäßige medizinische Untersuchungen können VCD und Komplikationen dieser Erkrankung verhindern..

Prävention von VCD

Das Ändern von Gewohnheiten in Richtung eines gesunden Lebensstils und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten kann das Auftreten dieser Krankheit verhindern. Es ist wichtig, den Druck regelmäßig zu überprüfen. Bei Kindern muss mit dem Testen ab einem Alter von drei Jahren begonnen werden. Wenn eine Vorhypertonie festgestellt wird, nehmen Sie diese Tatsache ernst, um die Entwicklung schwerwiegenderer Stadien zu vermeiden.

Verhinderung einer ernsteren Form der Krankheit und Beseitigung von Komplikationen.

Wenn bei Ihnen Bluthochdruck diagnostiziert wird, sollte der erste Platz gehen:

  1. Regelmäßige Untersuchungen
  2. Klare Ausführung der vorgeschriebenen Behandlung

Gesunde Gewohnheiten können nicht nur das Auftreten dieser Krankheit verhindern, sondern, wenn Sie sie bereits haben, helfen, Sie zu kontrollieren und vor Komplikationen zu schützen, wie z. B.: ISCHEMISCHE HERZKRANKHEIT, SCHLAG, Nierenerkrankungen.

Anzeichen, Symptome und Komplikationen

Da die Diagnose auf Blutdruckwerten basiert, kann dieser Zustand viele Jahre lang unbemerkt bleiben, da die Symptome normalerweise erst auftreten, wenn der Körper durch chronischen Bluthochdruck geschädigt wird.

Komplikationen bei Bluthochdruck.

Bei längerer Exposition gegenüber dem Körper dieser Krankheit können einige Komplikationen auftreten:

  • Aneurysmen. Die Bildung abnormaler Ausbuchtungen an den Wänden der Blutgefäße.

Aneurysmen entwickeln sich und nehmen mit der Zeit zu, ohne ausgeprägte Symptome zu zeigen, bis sie platzen oder so groß werden, dass sie Druck auf die nächstgelegenen Organe des Körpers ausüben oder den Blutfluss blockieren. Anzeichen und Symptome hängen von der spezifischen Position des Aneurysmas im Körper ab..

  • Chronisches Nierenleiden. Wenn sich die Blutgefäße in den Nieren verengen, kann dies zu Nierenversagen führen.
  • Kognitive Veränderungen. Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Bluthochdruck mit zunehmendem Alter zu kognitiven Beeinträchtigungen führen kann, z. B.: Gedächtnisverlust, Schwierigkeiten beim Finden von Wörtern, Konzentration während eines Gesprächs.
  • Augenschaden. Blutgefäße in den Augen können platzen und bluten. Zu den Symptomen gehören Sehstörungen und Blindheit..
  • Herzinfarkt. Der Fluss von sauerstoffreichem Blut zu einem Teil des Herzmuskels ist blockiert und das Herz erhält keinen Sauerstoff. Die häufigsten Symptome sind: Schmerzen in der Brust oder Beschwerden, Atemnot, Beschwerden im Oberkörper.
  • Herzinsuffizienz. Wenn das Herz nicht genug Blut für die Bedürfnisse des Körpers pumpen kann. Häufige Symptome sind Atemnot, Atemnot, Müdigkeit, Schwellung der Knöchel, Beine, Bauchvenen im Nacken.
  • Periphere Arterienerkrankung. Bleaching, bei dem sich Plaques in den Arterien der Beine bilden, die wachsen und den Blutfluss blockieren. Symptome: Schmerzen, Krämpfe, Taubheitsgefühl, Schweregefühl in den Beinen oder im Gesäß, insbesondere nach Anstrengung.
  • Schlaganfall. Lesen Sie mehr in diesem Artikel..

Diagnose von Bluthochdruck. Blutdruckmonitor

"data-medium-file =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/pribor-dlya-izmireniya-davleniya-300x279.jpg "data-large-file =" https: // zdobraz.ru / wp-content / uploads / 2018/03 / pribor-dlya-izmireniya-davleniya-1024x953.jpg "src =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/pribor-dlya- izmireniya-davleniya.jpg "alt =" Hoher Blutdruck. Bluthochdruck. "Width =" 1289 "height =" 1200 "srcset =" https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/pribor-dlya-izmireniya-davleniya.jpg 1289w, https: // zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/pribor-dlya-izmireniya-davleniya-300x279.jpg 300w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/pribor-dlya-izmireniya -davleniya-768x715.jpg 768w, https://zdobraz.ru/wp-content/uploads/2018/03/pribor-dlya-izmireniya-davleniya-1024x953.jpg 1024w, https://zdobraz.ru/wp-content /uploads/2018/03/pribor-dlya-izmireniya-davleniya-600x559.jpg 600w "Größen =" (maximale Breite: 1289px) 100vw, 1289px "/>

Für die meisten Patienten wird diese Diagnose mit Indikationen von 140/90 und höher gestellt..

Bestätigung der Diagnose.

Der Druck wird leicht und schmerzlos überprüft. Die Hauptsache ist, es regelmäßig zu tun und die Ergebnisse aufzuzeichnen.

Vor dem Messen des Drucks:

  • Trinken Sie 30 Minuten vor der Messung keinen Kaffee und rauchen Sie keine Zigaretten
  • Setzen Sie sich fünf Minuten lang, bevor Sie mit dem Messen beginnen.

Die Schwere der Krankheit und die Art des Blutdrucks.

Um die Diagnose zu bestätigen, sollte der Arzt beim Besuch des Patienten 2-3 Mal die Indikatoren messen. Mit einem Termin sollte kein Arzt ein so ernstes Urteil über Ihre Gesundheit fällen.

Basierend auf Ihren Indikatoren diagnostiziert der Arzt eine Vorhypertonie oder Hypertonie, wenn Ihre systolischen oder diastolischen Werte konstant über 120/80 liegen.

Auch bei Kindern kann diese Diagnose mit einer Diskrepanz in den Durchschnittswerten der Indikationen bei Kindern ähnlichen Alters, Geschlechts und Gewichts gestellt werden.

Wenn diese Krankheit erkannt wird, kann der Arzt zusätzliche Tests verschreiben, um die Ursachen dieser Krankheit zu bestimmen. Ferner können diese Informationen im Behandlungsplan verwendet werden..

Bei einigen Menschen wurde Bluthochdruck nur beim Arztbesuch beobachtet. Experten sagen, dass dies häufig auf übermäßigen Stress beim Arztbesuch zurückzuführen ist. Ärzte diagnostizieren diesen Typ, stellen jedoch eine endgültige Diagnose auf der Grundlage der Indikationen sowohl in ihrer Praxis als auch der Messungen des Patienten an anderen Orten, beispielsweise zu Hause.

Hypertonie-Behandlung.

Basierend auf den Ergebnissen Ihrer Untersuchung erstellt der Spezialist einen Behandlungsplan, der Änderungen des Lebensstils und die Einnahme von Medikamenten zur Kontrolle des Blutdrucks umfassen kann. Zum Beispiel: Übergewicht loszuwerden kommt sehr effektiv mit der Behandlung von VCD zurecht.

Behandlungspläne

Die Methoden können variieren, je nachdem, ob Ihre primäre oder sekundäre Art der Hypertonie auf bekannte Ursachen zurückzuführen ist. Pläne können geändert und angepasst werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen..

Wenn bei Ihnen ein sekundärer Typ diagnostiziert wird, sollte der Arzt versuchen, die Krankheit oder den Zustand zu identifizieren, bei dem Sie eine VCD entwickelt haben, und eine Behandlung für diesen Faktor verschreiben. Wenn Studien zeigen, dass die Krankheit durch die Einnahme bestimmter Medikamente entstanden ist, sollte deren Einnahme überprüft werden.

Bei der ersten Diagnose des primären Blutdrucks erhalten Sie möglicherweise Empfehlungen für Anpassungen des Lebensstils und der Ernährung. Wenn dies nicht hilft, können sie eine Behandlung mit den notwendigen Medikamenten verschreiben.

Einige Menschen sind in der Lage, "stetigen" oder unkontrollierten Bluthochdruck zu zeigen. Dies kann auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass die von ihm verschriebenen Arzneimittel bei ihnen nicht richtig wirken, oder auf die Wirkung einer anderen Krankheit..

Befolgen Sie alle Anweisungen des Arztes genau, um die besten Ergebnisse bei der Kontrolle Ihres Drucks zu erzielen.

Gesunder Lebensstil und Bluthochdruck.

Diese Komponenten eines gesunden Lebensstils helfen Ihnen bei der Kontrolle von VVD.

Gesunde Ernährung

Eine salzarme Diät kann bei VCD helfen. Versuchen Sie, Lebensmittel mit einem Minimum an Salz zu kochen und zu essen. Versuchen Sie, nicht mehr als 2300 mg Salz pro Tag zu konsumieren..

Ein Ernährungsplan sollte Folgendes enthalten:

  • Vollkorn
  • Äpfel, Orangen, Birnen, Bananen, Pflaumen
  • Brokkoli, Kohl, Karotten
  • Bohnen, Linsen, Erbsen, Kichererbsen, Erbsen
  • Fettfreie Milchprodukte
  • Fisch reich an Omega-3-Fettsäuren. Lachs, Thunfisch, Forelle, ungefähr zweimal pro Woche.

Wenn möglich, ausschließen:

  • rotes Fleisch
  • Palm- und Kokosöl
  • Lebensmittel und Getränke mit hohem Zuckergehalt.

Physische Aktivität.

Es kann im Kampf nicht nur bei Bluthochdruck, sondern auch bei vielen anderen Erkrankungen helfen..

Wenden Sie sich vor Beginn des Trainings an Spezialisten. Diese helfen Ihnen bei der Auswahl der Übungen, die Sie benötigen, basierend auf Ihren persönlichen Fähigkeiten, Ihrem Gesundheitszustand, Ihrem Alter und Ihren Wünschen.

Jede Person sollte sich mindestens 2 Stunden 30 Minuten pro Woche mit aeroben Belastungen mittlerer Intensität und 1 Stunde und 15 Minuten pro Woche mit intensiven aeroben Belastungen belasten. Aerobic-Übungen sind eine Belastung für den Körper, bei der Ihr Herz seinen Rhythmus beschleunigt und Sie mehr Sauerstoff benötigen, z. B. beim Gehen.

Je mehr Zeit Sie der körperlichen Aktivität widmen, desto besser.

Ein gesundes Gewicht halten

Wenn Sie Ihr Gewicht normal halten, können Sie den Bluthochdruck kontrollieren und das Risiko anderer Gesundheitsprobleme verringern. Wenn Sie nur 3-5% Ihres Gewichts verlieren, kann dies Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Mehr Gewichtsverlust kann helfen, die Blutdruckwerte zu verbessern und den HDL-Cholesterinspiegel zu senken. Studien haben jedoch gezeigt, dass es unabhängig von Ihrem Gewicht möglich sein kann, VCD zu kontrollieren, um die Gesundheit zu erhalten.

Ein nützliches Werkzeug bei der Gewichtskontrolle ist der Body Mass Index. Lesen Sie mehr in diesem Artikel. Außerdem enthält dieser Artikel eine weitere nützliche Tabelle, die Ihnen bei der Kontrolle Ihres Taillenumfangs hilft, einem ebenso wichtigen Indikator für die Gesundheit. Wenn sich das meiste Körperfett im Taillenbereich befindet, besteht ein höheres Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes

Alkoholbeschränkung.

Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum. Zu viel Alkohol erhöht Ihren Blutdruck und den Gehalt an Triglyceriden (eine Art Fett), die Ihr Blut enthält. Alkohol fügt auch zusätzliche Kalorien hinzu, was zu einer Gewichtszunahme führen kann..

Männer sollten nicht mehr als zwei alkoholhaltige Getränke pro Tag zu sich nehmen. Frauen sollten nicht mehr als ein alkoholhaltiges Getränk pro Tag zu sich nehmen. Ein Getränk:

  • 340 ml. Bier
  • 140 ml. der Fehler
  • 40 ml Alkohol

Stress überwinden und bewältigen

Wenn Sie lernen, mit Stress umzugehen, sich zu entspannen und mit Problemen umzugehen, können Sie Ihre emotionale und körperliche Gesundheit verbessern und Ihren Blutdruck senken. Stressbewältigungstechniken umfassen:

  • Körperliche Bewegung
  • Musik hören oder sich auf etwas Ruhiges oder Friedliches konzentrieren
  • Yoga oder Tai Chi machen
  • Meditation

Medikamente Hochdruckmedikamente

Medikamente zur Normalisierung des Blutdrucks wirken anders, um einige der Körperfunktionen, die hohen Blutdruck auslösen, zu stoppen oder zu verlangsamen. Medikamente zur Senkung des Blutdrucks umfassen:

  • Diuretika (Flüssigkeiten). Sie helfen, Ihren Körper zu spülen und ihn von überschüssigem Salz zu befreien, wodurch die Flüssigkeitsmenge im Körper verringert und der Blutdruck gesenkt wird. Diese Medikamente werden oft zusammen mit anderen Medikamenten in Kombination verschrieben, manchmal in Kombinationstabletten..
  • Betablocker. Helfen Sie Ihrem Herzen, mit weniger Kraft langsamer zu schlagen.
  • Inhibitoren des Angiotensin-Converting-Enzyms. (ACE) Angiotensin-II ist ein Hormon, das die Blutgefäße verengt und den Blutdruck erhöht. ACE wandelt Angiotensin I in Angiotensin II um. ACE-Hemmer blockieren diesen Prozess, der die Produktion von Angiotensin II stoppt und den Blutdruck senkt.
  • Angiotensin-II-Rezeptorblocker (ARB): Blockieren die Bindung des Angiotensin-II-Hormons an Rezeptoren in Blutgefäßen. Wenn Angiotensin II blockiert, dehnen sich die Blutgefäße aus oder ziehen sich zusammen, was den Blutdruck senken kann.
  • Kalziumkanalblocker: Speichert Kalzium in den Muskelzellen Ihres Herzens und in den Blutgefäßen. Dadurch können sich die Blutgefäße entspannen, was den Blutdruck senken kann..
  • Alpha-Blocker. Reduzieren Sie Nervenimpulse, die die Blutgefäße verengen. Dadurch kann das Blut freier fließen, was zu einem niedrigeren Blutdruck führt..
  • Alpha Beta Blocker Sie reduzieren Nervenimpulse wie Alpha-Blocker. Wie Betablocker verlangsamen sie jedoch auch den Herzschlag. Infolgedessen sinkt der Blutdruck.
  • Zentral agierende Agenten. Wirken auf das Gehirn, um Nervenimpulse zu reduzieren, die die Blutgefäße reduzieren und den Blutdruck senken können.
  • Vasodilatatoren: Entspannen Sie die Muskeln in den Wänden der Blutgefäße, die den Blutdruck senken können.

Um den Blutdruck zu senken und zu kontrollieren, nehmen viele Menschen zwei oder mehr der vorgestellten Medikamente ein. Wenn Sie irgendwelche Nebenwirkungen von Ihren Medikamenten haben, brechen Sie die Einnahme der Medikamente nicht sofort ab. Sprechen Sie stattdessen mit Ihrem Arzt über Nebenwirkungen, um festzustellen, ob Sie die Dosis ändern oder ein neues Arzneimittel verschreiben können..