Alles über Herzaneurysma

Die pathologische Ausbeulung einer verdünnten Myokardwand in der Medizin wird als Aneurysma des Herzens definiert. Gleichzeitig nimmt die kontraktile Funktion des Bereichs des Herzmuskels ab oder fehlt vollständig, seine Veränderungen treten auf. Die meisten Aneurysmen werden bei Patienten mit Myokardinfarkt in der Vorgeschichte diagnostiziert. Oft sind dies Männer der Altersklasse 45 - 75 Jahre. Nach dem internationalen Klassifikator für Krankheiten (ICD) hat die Pathologie einen Code von 125,3

Was ist das?

Das Aneurysma des Herzens ist ein lokaler Bereich des Herzmuskels, der die Fähigkeit verloren hat, sich während der Kontraktionen während der Systole zusammenzuziehen und hervorzustehen. Grundsätzlich betrifft Hypertrophie den linken Ventrikel des Herzens, und der rechte oder interventrikuläre Jumper ist sehr selten. Der Durchmesser des Vorsprungs variiert zwischen 1 und 20 cm.

Der Defekt entsteht unter dem Einfluss von Innendruck, der in den Herzkammern an der Wand erzeugt wird und seine Kraft verloren hat. Dieser Zustand ist gefährlich, da er zu einem Bruch des Aneurysmas des Herzens und zu starken Blutungen führen kann, die häufig zum Tod des Patienten führen.

Ein weiterer gefährlicher Aspekt der Krankheit ist die Schwierigkeit bei der Behandlung. Eine pathologische Veränderung der Wand kann nur chirurgisch geheilt werden. Diese Methode ist jedoch nicht für alle Patienten geeignet, da es Kategorien von Patienten gibt, für die ein chirurgischer Eingriff kontraindiziert ist.

Gründe für das Erscheinen

Die Krankheit kann sich aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Pathologie entwickeln. Divertikel im Herzen treten am häufigsten nach einem massiven Herzinfarkt auf. Infolge dieser Krankheit tritt eine Nekrose der Zellen der Muskelschicht der Herzwand auf. Es wird dünner und verliert die Fähigkeit, dem intrakardialen Druck standzuhalten. Die Myokardregion ist gedehnt und bildet einen Vorsprung, der wie ein Beutel aussieht. Ist dies ein wahrer oder struktureller Faktor bei der Entwicklung eines Defekts?.

Ein solches Aneurysma im Herzmuskel trägt zur Stagnation des Blutes im Divertikel und zur Bildung von Blutgerinnseln bei. Dies droht schwerwiegende Komplikationen zu entwickeln, da ein entweichendes Gerinnsel ein Blutgefäß verstopfen kann. Am häufigsten leidet die Aorta oder Lungenarterie.

Funktionsstörungen werden durch die Unfähigkeit des Myokards bestimmt, normal zu funktionieren. Aneurysma verursacht Funktionsstörungen des Herzmuskels, die sich in asynchronen Kontraktionen äußern (der geschädigte Bereich wird arrhythmisch komprimiert). Der Grund für die Verletzung ist der Ersatz von Muskelzellen des Myokards durch Bindezellen, die keine kontraktile Funktion haben. Was ist ein Herzmuskelaneurysma? Dies ist eine sekundäre Krankheit, die eine Folge anderer Pathologien ist:

  • Kardiosklerose nach Infarkt;
  • Infektionskrankheiten;
  • Geburtsfehler des Herzsystems;
  • Herzoperation
  • Vergiftung mit giftigen Substanzen;
  • Folge der Strahlenexposition;
  • systemische Erkrankungen;
  • Verletzung.

Die Hauptbedingung für das Auftreten eines Aneurysmas nach einem Herzinfarkt ist die Nichteinhaltung der Bettruhe, erhöhte körperliche Aktivität, anhaltende arterielle Hypertonie, die in der akuten Periode der Krankheit beobachtet wird.

Bei Säuglingen wird ein angeborenes Aneurysma des Herzmuskels beobachtet, das sich während der intrauterinen Entwicklung bildet. Es manifestiert sich nach der Geburt des Babys, wenn das Neugeborene von selbst zu atmen beginnt. Die Blutzirkulation steigt, was zu einem erhöhten intrakardialen Druck und einer Ausbuchtung der Wand führt.

Eine solche Pathologie bei Kindern ist selten. Häufiger diagnostiziert ein Kinderarzt ein Septumaneurysma zwischen den Ventrikeln. Die Diagnose wird anhand der Symptome gestellt, die bei Kindern unter 3 Jahren auftreten. Wenn die Krankheit nicht durch offensichtliche Anzeichen festgestellt wurde, sondern Verstöße auftraten, werden sich im Teenageralter die Manifestationen der Krankheit bemerkbar machen.

Sorten

Klassifizierung des Herzaneurysmas nach Zeit.

  1. Akuter Typ - bis zu 14 Tage nach einem Herzinfarkt.
  2. Subakut - bis zu zwei Monate.
  3. Chronisch - nach 2 Monaten.

Formunterschied:

  • diffus (bildet große Schadensbereiche);
  • die beutelförmige Form hat einen breiten Hohlraum und einen schmalen "Hals";
  • Schichtung verursachen - ist eine Folge des Bruchs des Endokards und befindet sich in der tiefen Schicht des Myokards.

Aneurysmen unterscheiden sich auch durch die Struktur der Struktur. Sie bestehen aus Muskel- oder Faserzellen und können vom gemischten Typ sein..

Klinik

Im Krankheitsbild des Aneurysmas des Herzens dominiert kein Zeichen. Es besteht aus einer Vielzahl von Manifestationen, die bei einem Patienten in der Zeit nach einem Herzinfarkt beobachtet wurden.

Der Patient bemerkt:

  • Schmerzen;
  • Kurzatmigkeit
  • erhöhter Puls;
  • veränderte Herzfrequenz;
  • Blanchieren der Haut;
  • Husten;
  • ermüden.

Schmerzen sind hinter dem Brustbein lokalisiert (leicht nach links), gehen in Form von Anfällen über, nicht akut, schlimmer nach dem Training oder Rauchen. Schmerzen begleiten die Krankheit nicht unbedingt, da das Gewebe des Aneurysmas aus Bindezellen besteht, die keine Nervenenden haben. Beschwerden verursachen eine Verletzung der Zirkulation der Herzkranzgefäße jeglicher Ätiologie.

Mit fortschreitender Krankheit entwickelt der Patient Symptome einer Herzinsuffizienz. Anschließend entwickelt der Patient ein Ödem, die Leber vergrößert sich und es gibt Anzeichen einer beeinträchtigten Atemfunktion (Atemnot, Erstickung). Es treten Veränderungen des Herzrhythmus auf (Tachykardie, Bradykardie, Arrhythmie). Angina pectoris wird sowohl in Ruhe als auch in Ruhe beobachtet.

Die Ursache für Schwäche und Unwohlsein mit Aneurysma des Herzens ist die Unzulänglichkeit der Myokardkontraktion. Diese Funktionsstörung des Herzmuskels führt zu einer Verringerung des zirkulierenden Blutvolumens, einer Verringerung des Sauerstofftransports zu den Geweben, wodurch deren Hypoxie auftritt. Aus dem gleichen Grund gibt es blasse Haut, eine Abnahme ihrer Empfindlichkeit. Zusätzlich bemerkte der Patient eine Schwellung der Halsvenen, ein erhöhtes Schwitzen.

Diagnose

Bevor Sie mit der Behandlung des Herzineurysmas nach Infarkt beginnen, müssen Sie sich einer diagnostischen Untersuchung auf das Vorhandensein einer Pathologie unterziehen. Patienten, bei denen das Risiko besteht, an der Krankheit zu erkranken, wird eine instrumentelle Studie verschrieben. Zunächst führt der Arzt eine objektive Untersuchung des Patienten durch.

  1. Beim Abtasten spürt man den apikalen Impuls des Herzens, der normalerweise nicht zu hören ist. Das Aneurysma ist durch ein „Rocker“ -Symptom gekennzeichnet, wenn der Arzt unter den Fingern den Unterschied im Herzschlag spürt (die Oberseite zieht sich normal zusammen und der Vorsprung bleibt zurück)..
  2. Percussion (Klopfen) definiert die Grenzen des inneren Organs und wird bei einem Defekt nach links verschoben (häufige Lokalisierung des pathologischen Prozesses)..
  3. Mit einem Stethoskop führt ein Kardiologe eine Auskultation (Zuhören) des Herzens durch. Das Vorhandensein von Aneurysma erzeugt zusätzliches Geräusch, die Schwächung von Herzgeräuschen.
  4. Am Ende der Untersuchung misst der Arzt den Blutdruck. Bei Patienten mit Verdacht auf Ausbuchtung bleibt der Blutdruck fest über 140 90 mm. Hg. st.

Die folgenden Studien werden weiter durchgeführt..

  1. EKG - erkennt keinen Myokarddefekt. Es zeigt die Veränderungen an, die infolge eines Herzinfarkts im Herzen aufgetreten sind. Wenn solche Anzeichen jedoch 20 Tage nach dem Infarkt beobachtet werden, dient dies als Bestätigung für die Entwicklung der Pathologie.
  2. Echokardiographie - gibt eine Vorstellung von der Größe, dem Volumen der Höhle und der Konfiguration des Myokarddefekts. Darüber hinaus hilft die Technik bei der Beurteilung der Dicke der deformierten Wand, des Vorhandenseins von Blut oder eines Gerinnsels und der Geschwindigkeit des Blutflusses in den Herzkammern. Die Definition dieses Indikators ist wichtig für die Vorhersage der Thromboseentwicklung. Sie hilft bei der Auswahl der geeigneten Behandlung für einen bestimmten klinischen Fall. Nach den Ergebnissen des Echogramms wird die Bildung klassifiziert.
  3. Szintigraphie - Untersuchung der Myokardwand durch Einbringen eines Kontrastmittels in den Blutkreislauf. Anstelle des Vorsprungs sammelt sich das Produkt nicht an und fällt beim Scannen auf.
  4. Die Verwendung von Röntgenuntersuchungen ist äußerst selten, da nur große Aneurysmen im Volumen sichtbar werden. Auf diese Methode wird zurückgegriffen, wenn andere Methoden nicht verfügbar sind..
  5. Die MRT ist die neueste und informativste Methode zur Diagnose von Herzprotrusionen, die ein vollständiges Bild der Bildungsentwicklung vermittelt.

Außerdem wird einem Patienten mit einem Herzaneurysma ein allgemeiner Blut- und Urintest verschrieben, um Begleiterkrankungen zu identifizieren. Basierend auf den Ergebnissen der Studien wird der Kardiologe dem Patienten erklären, wie er ein Herzaneurysma behandeln soll.

Therapie

Wenn ein Patient eine Ausbuchtung eines großen Myokards des Herzens hat, das alle Voraussetzungen für eine Ruptur erfüllt, wird dieser Zustand als dringendes Syndrom angesehen, das einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordert.

Die Hauptmethode zur Behandlung eines Myokarddefekts ist die Operation. Mit der unabhängigen Ablehnung der Operation durch den Patienten oder einer geringen Aufklärung, die nicht zur Entwicklung von Komplikationen führt, ist eine medikamentöse Therapiemethode möglich. Es wird in einem Krankenhaus durchgeführt, und wenn der Patient stabilisiert ist, bleibt es zu Hause und kann ein Leben lang dauern.

Das Aneurysma des Herzens wird durch Behandlung mit den folgenden Gruppen von Arzneimitteln durchgeführt:

  1. Die Verwendung von Beta-Adenoblockern reduziert die Stärke von Muskelkontraktionen, normalisiert die Herzfrequenz ("Concor", "Anaprilin", "Nobilet")..
  2. Calciumantagonisten beeinträchtigen die kontraktile Funktion des Herzens nicht und weisen daher weniger Kontraindikationen auf. Zugewiesen, um Bluthochdruck aus Blutgefäßen zu lindern und den normalen Blutdruck aufrechtzuerhalten (Amlodipin, Krinfar, Nifadipin).
  3. Diuretika werden verwendet, um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und den Blutdruck zu senken (Furosemid, Veroshpiron, Gigroton). Eine Normalisierung des Blutdrucks verringert das Risiko eines Bruchs der Myokardwand.
  4. "Papaverin", "Validol" wird im Anfangsstadium der Krankheit verschrieben, um die Herzkranzgefäße zu erweitern.
  5. Thrombolytika werden verwendet, um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern (Aspirin, Ticlopidin)..

Angesichts der Unwirksamkeit einer konservativen Therapie sowie der Entwicklung eines Notfalls ist es erforderlich, den Defekt unverzüglich zu behandeln. Die Essenz des Eingriffs besteht darin, den konvexen Abschnitt herauszuschneiden und die Wand zu nähen. Bei einem großen Schadensbereich wird ein synthetisches Implantat verwendet, um die Stärke des Myokards zu erhöhen. Die Operation wird mit kardiopulmonalem Bypass durchgeführt..

Die Volks- oder Heimtherapie wird erst im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit durchgeführt, da die Hilfe bei der Einnahme von Heilkräuterinfusionen nicht signifikant ist und sich in Kombination mit Arzneimitteln stärker manifestiert.

Traditionelle Heiler empfehlen, das Aneurysma des Herzmuskels mit einer Infusion von Viburnum-Beeren, einem Sud aus Samen oder Dillkräutern und einer Tinktur aus Hagebutten zu behandeln.

Verhütung

Eine positive Prognose der Krankheit hängt davon ab, wie genau der Patient den Wünschen des Arztes entspricht. Patienten mit Aneurysma des Herzmuskels ist das Rauchen und der Alkohol strengstens untersagt. Eine Diät, die die Aufnahme von fettigen, salzigen und würzigen Lebensmitteln begrenzt, wird empfohlen. Sie müssen auch die Aufnahme von frischem Brot und Schweinefleisch reduzieren und auf Kaffee und starken Tee vollständig verzichten. Gemüse und Obst, Milchprodukte, Suppen (ohne Fett) und Getreide dominieren in der Ernährung solcher Patienten. Lebensmittel sollten leicht verdaulich sein, ohne das Herz und den ganzen Körper zu belasten.

Darüber hinaus ist es Patienten verboten, schwere körperliche Arbeit und aktiven Sport zu treiben. Diese Einschränkungen müssen bis zum Lebensende beachtet werden, dann wird das Risiko eines Aneurysma-Bruchs erheblich verringert. Patienten mit dieser Diagnose sollten routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen unterzogen werden, bei denen der Arzt Veränderungen des Herzrhythmus oder die Bildung von Blutgerinnseln überwacht. Die rechtzeitige Erkennung von Verstößen ermöglicht eine rechtzeitige qualifizierte Behandlung und verhindert die Entwicklung von Komplikationen.


Wie viel ein Patient mit einem Herzaneurysma leben kann, hängt vom Grad des Fortschreitens der Krankheit, der Einhaltung der ärztlichen Anweisungen durch den Patienten, dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen sowie den individuellen Merkmalen des Körpers ab. Daher ist es wichtig, sofort einen Spezialisten zu kontaktieren, wenn Sie sich unwohl fühlen, um die Entwicklung eines Herzaneurysmas nicht zu verpassen.

Aneurysma des Herzens: Anzeichen, Diagnose, Behandlung und Prognose der Krankheit

Bei 95% der Menschen, die zuvor einen massiven Myokardinfarkt erlitten haben, besteht ein Risiko für eine mögliche Entwicklung einer pathologischen Herzfunktionsstörung. Dies ist ein grundlegender Faktor für das Fortschreiten eines chronischen Aneurysmas des Herzens mit seiner weiteren Ruptur und den damit verbundenen Komplikationen..

In 90% der Fälle tritt ein sofortiger Tod auf.

5-mal häufiger wird bei Männern in der Kardiologie ein Herzaneurysma festgestellt als bei Frauen im Alter von 40 Jahren und bis zu 70 Jahren in einer bereits vernachlässigten, nicht behandelbaren Form.

Ursachen des Herzaneurysmas

Strukturelle Veränderungen in den Wänden der Blutgefäße und hauptsächlich des linken Ventrikels gehen mit Läsionen oder Nekrosen einzelner Stellen einher, die zu deren Schwächung führen - das ist Aneurysma. Unter dem Druck des Blutstroms werden sie von 1 mm bis 3 mm dünner und wölben sich unnatürlich aus. Manchmal erreicht der Durchmesser des Aneurysmas des Herzens 20 cm. Die Kontraktilität des Myokards ist stark eingeschränkt oder verschwindet vollständig.

Wenn ein Herzaneurysma eine Folge eines massiven Herzinfarkts ist, der durch eine vollständige Unterbrechung der Sauerstoffversorgung der Herzmuskelregion aufgrund einer Verengung des Lumens der Koronararterien und Kreislaufstörungen verursacht wird, sind ein schnelles Wachstum der Ausbuchtung und deren Bruch möglich. Dieser Prozess dauert nicht länger als 1-2 Wochen ab dem Zeitpunkt der klinischen Manifestation einer ischämischen Erkrankung..

Eine Quelle angeborener Pathologie kann eine erbliche Herzerkrankung sein, die von Generation zu Generation mit genetischem Material übertragen wird. Der Prozess der Ausdünnung der Gefäßwand beginnt sich bereits in der pränatalen Phase zu entwickeln, wird jedoch erst nach der Geburt des Kindes diagnostiziert. Schädliche Gewohnheiten der Mutter, die Einnahme von Medikamenten oder entzündliche Prozesse während der Schwangerschaft können das fetale Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen.

Infektionskrankheiten und giftige Gifte, die in den Körper gelangen, sind ebenfalls Ursachen für Aneurysmen.

Influenzaviren und Epstein-Barr-Krankheitserreger, Streptokokken, Pilze und giftige Chemikalien, die sich über das Kreislaufsystem ausbreiten, schädigen schnell lebenswichtige Organe, einschließlich der Herzschicht des Myokards. Infolgedessen tritt eine Nekrose von Zellen und Muskelfasern auf, und es wird eine Verformung der Herzklappen beobachtet. Anstelle der toten Stellen wächst Narbengewebe und es entwickelt sich diffuse Kardiosklerose..

Chirurgische Operationen am Herzen oder Brustverletzungen während Stichwunden führen zur Bildung einer Narbe oder zum teilweisen Austritt von Flüssigkeit aus dem Lumen des beschädigten Gefäßes. Dies führt häufig zu Verwachsungen, zur Bildung einer isolierten Höhle und zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung und letztendlich zu einem Aneurysma.

Autoimmunerkrankungen und systemische Erkrankungen wie Lupus, rheumatische Herzerkrankungen und idiopathische Kardiosklerose können strukturelle Störungen der Gefäßwand des Organs verursachen. Die Grundlage des Prozesses, gesunde Muskelfasern durch Bindegewebe zu ersetzen, sind die körpereigenen Immunzellen, die aus einem unbekannten Grund das Myokard angreifen, oder ein pathologischer Prozess unbekannter Ätiologie.

Sehr selten sind die negativen Auswirkungen der Strahlung auf das Herz-Kreislauf-System.

Es ist eine Folge einer spezifischen Behandlung von Tumorneoplasmen oder ist mit der Arbeitstätigkeit einer Person verbunden. Es gibt seit langem keine charakteristischen Symptome eines Aneurysmas des Herzens. Die Diagnose kann erst 1 Jahr nach Beginn der Chemotherapie gestellt werden.

Klassifikation des Aneurysmas des Herzens

Krankheitsparameter, mit deren Hilfe anschließend eine Prognose erstellt und eine weitere Behandlung des Herzaneurysmas verordnet wird, werden je nach Beginn der ersten Manifestationen ab dem Zeitpunkt der Erkrankung der Herzkranzgefäße berücksichtigt.

Der akute Verlauf ist durch die Entwicklung der Stelle des toten Myokards gekennzeichnet. Dehnung und Schwellung bis zu 14 Tagen beobachtet.

Nach 3-8 Wochen wird eine subakute Periode beobachtet. Endokardverdichtung tritt auf. Zerstörte glatte Muskelzellen werden durch Bindegewebe ersetzt.

In chronischer Form zerstört das Aneurysma weiterhin mehr als 2 Monate des Herzens. Es geht einher mit einer Verdickung des Endokards, das einen weißlichen Farbton annimmt, der Bildung von faserigem, weitläufigem Gewebe. Das Vorhandensein eines Thrombus mit einer dichten Konsistenz nahe der Gefäßwand entspricht dieser Pathologie. Kann sich auf der Oberfläche des Aneurysmasacks befinden oder ihn vollständig füllen.

Bei der Untersuchung von Störungen im Zusammenhang mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems nach einem Myokardinfarkt wurde eine Klassifizierung der Aneurysmen in Abhängigkeit vom Ort der Bildung des betroffenen Bereichs erstellt.

Wahr Es ist eine sehr dünne, gedehnte Wand des Herzens. In seinen Schalen sind gesunde Elemente der normalen Struktur des Gefäßes zu sehen..

Falsches, pathologisch pralles Aneurysma des Herzens. Es ist eine Folge des Bruchs der Myokardstelle. Erscheint häufiger als Folge von Brustverletzungen, ist durch einen faserigen Adhäsionsprozess gekennzeichnet, eine Veränderung der Herzwand. Beschränkt auf Perikardbroschüren.

Je nach Zustand des Herzmuskels wird ein funktioneller Aneurysmatyp unterschieden, der durch eine geringe Kontraktilität des Myokards verursacht wird. Schwellungen hauptsächlich in der ventrikulären Systole.

Angesichts der Weite der möglichen Läsionen tritt die Krankheit bei 97% der Patienten an der Spitze des linken Ventrikels und der vorderen Seitenwand auf. Im rechten Ventrikel und Atrium wird in 1% der diagnostizierten Fälle bestimmt.

Als das interventrikuläre Septum und das Muskelgewebe in den Mittelpunkt der Nekrose gerieten, ist ein Herzinfarkt wahrscheinlich. Unter Druck bewegt sich der linke Ventrikel nach rechts und nimmt an Volumen zu, was zu Herzversagen führen kann. Eine Lokalisation an der Rückwand wird selten diagnostiziert.

Arten von Herzaneurysma

Nach den Ergebnissen der Hardwarediagnostik und des chirurgischen Eingriffs war es üblich, die Kontur des Vorsprungs der betroffenen Bereiche zu berücksichtigen. Vor dem Hintergrund des Herzens wird das Aneurysma durch verschiedene Formen veränderter Gefäßwände ausgedrückt, die es ermöglichen, das Wachstum und die Vergrößerung des nekrotischen Bereichs zu beurteilen und eine Prognose des Krankheitsverlaufs zu erstellen.

Flach, diffus. Die äußere Kontur ist sanft, eine becherförmige Vertiefung wird vor dem Hintergrund des Myokardspiegels von der Seite der Herzwand aus beobachtet. Blutgerinnsel sind selten, strukturelle Veränderungen neigen nicht zum Bruch.

Sackförmige, ausgeprägte Halbkugelform, dichte, abgerundete Ausbuchtung. Der Inhalt kann mit thrombotischen Massen gefüllt sein..

Pilzförmig. Es ähnelt einem Beutel mit einem breiten Boden, dessen Hohlraum sich unter dem Einfluss des einströmenden Blutflusses allmählich ausdehnt, und einem schmalen Hals. Es ist besonders gefährlich für den bevorstehenden Bruch und die Thrombose im Inneren.

Aufgrund der Zerstörung der inneren Schichten der Gefäßwand bildet sich nur in den Arterien eine delaminierende Form.

Aneurysma im Aneurysma. Ein einzelner oder mehrfacher Fokus einer nekrotischen Läsion, der zum Zerreißen bereit ist. Die Wände sind zu dünn sichtbar..

Je nachdem, welches Gewebe nach dem Ersetzen der betroffenen Bereiche vorherrscht, werden muskuläre, faserige und gemischte fibro-muskuläre Wände des Aneurysmas ausgeschieden. Die Wirkung eines hohen Innendrucks auf Myokardzellen, Kardiomyozyten, führt zur Bildung einer Höhle, in der Muskelgewebe überwiegt.

Eine große Anzahl von Bindefasern befindet sich in den ersten Wochen nach einem Herzinfarkt. Das fibro-muskuläre Erscheinungsbild tritt auf, wenn nicht die gesamte Herzwand einer Nekrose unterzogen wurde.

Zeichen

In 70% der Fälle beginnt die Krankheit mit der Entwicklung einer Herzinsuffizienz des linken Ventrikels, periodischen Druckstößen und Asthmaanfällen. Akutes und subakutes Herzaneurysma nach Infarkt wird festgestellt, wenn bei einem Erwachsenen Symptome wie ein Herzinfarkt in der Krankheitsgeschichte, ein starker Blutdruckabfall, Fieber und kalter Schweiß auftreten. Erbrechen möglich.

Das chronische Herz-Gefäß-Aneurysma nach Infarkt ist durch Schmerzen in der Brust und Atemnot während des Trainings gekennzeichnet. Sehr oft mit Palpation oder sogar visuell bedingter supraperkussiver Pulsation, was auf ein Aneurysma der vorderen Seitenwand des linken Vorhofs hinweist. Erhöht sich häufiger, wenn eine Person auf der linken Seite liegt. Wiederholter Herzinfarkt, Arrhythmie und Tachykardie sind möglich..

Angina-Attacken werden bis zu 6 Jahre nach den ersten Manifestationen einer Koronarerkrankung festgestellt.

Bei Säuglingen manifestiert sich ein mit dem linken Ventrikel verbundenes Aneurysma des Herzens in keiner Weise, wenn es sich um eine angeborene Pathologie handelt. Es kommuniziert mit einem engen Lumen mit der Höhle des linken Ventrikels und verursacht keine Durchblutungsstörungen. Eine Abnahme der Dichte der Gefäßwand und eine Zunahme des aneurysmatischen Vorsprungs tritt nur mit dem Wachstum und der Entwicklung des Kindes auf.

Es ist nicht möglich, ein MJP-Aneurysma bei Neugeborenen zu diagnostizieren. Die ersten Anzeichen treten plötzlich bei einer scheinbar gesunden Gruppe von Menschen im Alter von 14 bis 30 Jahren auf. Begleitet von Schmerzen in der Brust, lautes Geräusch im vierten Interkostalraum auf der linken Seite.

Diagnose eines Aneurysmas des Herzens

Die induzierten Belastungen pharmakologischer oder physikalischer Natur tragen zur Stressechokardiographie bei, die es ermöglicht, den Zustand des Herzens während des Trainings zu beurteilen, Organsegmente in verschiedenen Abschnitten zu untersuchen, das Vorhandensein eines Aortenaneurysmas zu bestimmen und die Kontrolle der Myokardischämie zu übernehmen.

Mit PET des Herzens können Sie nicht lebensfähige Bereiche des Myokards visuell hervorheben. Das Verfahren wird durch Einbringen eines radioaktiven Isotops und durch einen Tomographen durchgeführt..

MSCT. Eine dreidimensionale Schichtstudie wird verwendet, um Defekte in Klappen, Perikard und Herzkammern zu finden, kontraktile Funktionen und den Grad der Myokardschädigung zu bestimmen.

Um die ausgeprägten Anzeichen von Ischämie, Angina pectoris oder Kreislaufstörungen zu bestätigen, wird vor der Wahl einer therapeutischen Taktik eine Koronarographie verordnet. Die invasive Methode basiert auf der Einführung eines speziellen Katheters durch die Oberschenkelarterie, der den Blutkreislauf erreicht und den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems widerspiegelt.

Behandlung und Operation zur Entfernung von Aneurysmen

Eine erste Konsultation mit einem Kardiologen ist erforderlich, um den Zustand des Patienten vor Beginn der Behandlung zu beurteilen. Beim Hören auf das Herz werden Geräusche und ein Quietschen verfolgt. Es gibt eine merkliche Bewegung des Organs nach rechts, es wird ein erhöhter Druck festgestellt. Dem Arzt gelingt es, das Aneurysma im Bereich des dritten Interkostalraums zu pulsieren. In 63-65% der Fälle wird eine Sekretion der linken Brust festgestellt.

In Ermangelung einer Bruchwahrscheinlichkeit werden Medikamente gegen Aneurysma verschrieben. Es kommt darauf an, eine Gefäßblockade mit Thrombolytika zu verhindern und den Herzrhythmus mit Betablockern zu schwächen. Um den Druck zu normalisieren, werden Diuretika verwendet. Nitrate erweitern die Herzkranzgefäße.

Studien haben gezeigt, warum Herzaneurysma so gefährlich ist. Ohne die notwendige dringende Behandlung wird die Prognose enttäuschend sein.

Nach 1-3 Jahren registrieren 73% der Fälle den Beginn des Todes und nach 3-5 Jahren sterben 90% der Menschen.

Aus diesem Grund wird eine chirurgische Behandlung empfohlen..

Bei Komplikationen in Form einer chronischen Herzinsuffizienz müssen Menschen mit einem Aneurysma des Herzens ein Rupturrisiko eingehen.

Die Herzoperation eines Defekts im interventrikulären Septum wird durchgeführt, indem die normale Position des Herzens unter Verwendung eines speziellen synthetischen Materials wiederhergestellt wird.

Bei der Diagnose eines Aneurysmas des linken oder rechten Ventrikels wird eine Resektion verordnet. Während der Operation wird das Herz des Patienten ausgeschaltet und die künstlich erzeugte Durchblutung genutzt. Die Operation beinhaltet die chirurgische Entfernung des aneurysmatischen Vorsprungs der Wand und die Bildung der Ventrikelhöhle.

Herzaneurysma und seine Folgen

Muskelvorsprung und Ausdünnung im wichtigsten Organ einer Person wird als Herzaneurysma bezeichnet. Ein ähnliches Phänomen wird aufgrund von regelmäßigem Bluthochdruck, Verletzungen und Myokardinfarkt beobachtet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Meistens erkranken 40-jährige Männer. Allerdings sind sowohl ältere als auch kleine Kinder betroffen. Die Medizin nimmt diese Pathologie ernst, weil sie komplexe Probleme verursacht. Insbesondere können diese Komplikationen tödlich sein..

Warum erscheint es??

Fast immer führt die Entwicklung der Pathologie zu einem transmuralen Infarkt des linken Ventrikels des Herzens. Das Aneurysma befindet sich oben auf der Gefäßwand oder auf der Vorderseite des Organs. Sehr selten tritt die Pathologie der Herzgefäße rechts auf. Nach jedem Herzinfarkt verlieren die Wände ihre frühere Dichte, werden zerstört. Der von innen zunehmende Druck macht sie durch Dehnung dünner.

Die Entwicklung des Aneurysmas wird durch andere zusätzliche Faktoren beeinflusst. Sie belasten die Schale und erhöhen den Druck von innen. Bei Neugeborenen kann sich die Krankheit aufgrund von Vererbung entwickeln. Andere Faktoren:

  1. Arterieller Hypertonie.
  2. Herzklopfen.
  3. Progressive Herzinsuffizienz.
  4. Wiederauftreten von Herzinfarkten.
  5. Infektionen.
  6. Vererbungsveranlagung.
  7. Migrierte Vorgänge.
  8. Verletzungen.
  9. Systemische Entzündungen.

Das Aneurysma des Herzens fließt von der Ausgangsform zur Konstanten, und aufgrund der Folgen im Hauptorgan des Körpers (d. H. Im Herzen) ragen die Wände hervor.

Es kann eine traumatische oder infektiöse angeborene Erkrankung beobachtet werden. Ein traumatisches Erscheinungsbild tritt nach einer offenen oder geschlossenen Verletzung des Herzmuskels auf. Nach der Korrektur seiner besonders angeborenen Mängel ist dies nicht ungewöhnlich. Wenn das Aneurysma infektiös ist, bedeutet dies, dass es beispielsweise durch Bakterien wie Syphilis entstanden ist.

Sorten

  • akuter Typ;
  • subakut;
  • chronischer Typ.

Akutes Aneurysma wird als Aneurysma nach Infarkt, ungefähr 10 Tage, ausgedrückt. Das folgende Formular erscheint nach 3–8 Wochen. Chronisch - wenn die Periode länger ist. Beim akuten Typ ist die Myokardregion nekrotisch und schwillt durch Druck nach außen oder innen an.

Viel komplizierter ist jedoch ein chronisches Aneurysma. Das heißt, ein faseriger Beutel erscheint. Es besteht aus 3 Schichten - epikardial, endokardial und intramural. Diese Gewebe wachsen am Organ, an den Wänden, sie werden dünner und erreichen 2 mm. Parietale Thromben können auftreten. Sie sind lose und unterliegen der Fragmentierung. Daher kommt es zu Komplikationen.

Darüber hinaus hat das Aneurysma Unterarten, von denen es 3 gibt:

Die Pathologie manifestiert sich sowohl im ersten Typ als auch in einer Kombination von zwei oder sogar allen drei. Es ist möglich, eine falsche Pathologie zu identifizieren, funktionell und wahr, angeboren kann diagnostiziert werden.

Häufige Symptome

Es gibt viele Anzeichen von Pathologie. Öfter können Sie diese sehen:

  • Dyspnoe;
  • Lethargie;
  • Schwitzen
  • Schwellung
  • Herzasthma;
  • Atemstillstand.

Die Symptome halten oft sporadisch an. Beim subakuten Typ kann man eine Fehlfunktion des Blutflusses sehen, seinen Mangel. Darüber hinaus ist der Fortschritt schnell. Chronisches Aneurysma ist durch Herzinsuffizienz gekennzeichnet. Ausgeprägte Symptome - häufige Atemnot, Fehlfunktion des Herzens. Allmählich wächst die Krankheit noch stärker und zusätzliche Symptome können identifiziert werden:

Auch in der chronischen Form treten häufig fibrinöse Veränderungen infolge von Adhäsionen auf. Das Ergebnis ist ein Bruch von Herzaneurysmen. In akuter Form geschieht dies in der Zeit von 2 bis 9 Tagen nach einem Herzinfarkt, das Ergebnis ist tödlich. Es ist weniger wahrscheinlich, dass der chronische Typ tödliche Folgen hat. Das erste Symptom eines Bruchs ist ein scharfes Blanchieren der Haut, dann wird es zyanotisch, kalter Schweiß wird freigesetzt. Erkenntnisverlust, lautes Atmen sind ebenfalls möglich. In diesem Fall ist das tödliche Ergebnis sofort..

Diagnose

Die rechtzeitige Diagnose eines Aneurysmas ist äußerst wichtig. Es wird die Entwicklung der Krankheit, ihre Form bestimmen. Dies ermöglicht die korrekteste Auswahl der Therapie. Alles beginnt mit einer ärztlichen Untersuchung, Anamnese und einem Puls. Dann wird ein EKG durchgeführt - es zeigt die ersten Anzeichen eines Herzinfarkts. Wenn ein Aneurysma ohne oder mit Blutausfluss festgestellt wird, kann sein Hohlraum während dieses Vorgangs auf einem Monitor untersucht werden. Messungen werden durchgeführt, Thrombose wird erkannt.

Ein Herz-PET kann ebenfalls verschrieben werden. Es zeigt, wie lebensfähig Myokard bei konstanter Pathologie ist. Als nächstes wird eine Radiographie durchgeführt. Somit wird während der Flüssigkeitszirkulation durch die Arterien sogar eine leichte Stagnation festgestellt. Darüber hinaus gibt es:

  • MRT
  • MSCT;
  • EFI;
  • röntgendichte Ventrikulographie;
  • Koronarographie.

Solche Maßnahmen sind für bestimmte Indikationen relevant und können dem Arzt genauere Daten zur Pathologie und ihrem Verlauf liefern. Basierend auf Studien wird eine Methode zur Behandlung von Herzaneurysma verschrieben.

Behandlung

Fast immer wird eine Operation durchgeführt. Aber bevor es beginnt, wird notwendigerweise eine Arzneimittelwirkung auf das erkrankte Organ durchgeführt. Oxygenobarotherapie, Sauerstofftherapie werden durchgeführt. Nach Abschluss des gesamten Kurses mit Medikamenten wird eine Operation durchgeführt. Es ist notwendig für akute und subakute Pathologie. In diesem Fall ist das Problem ernst, das Fortschreiten ist ziemlich schnell, Herzinsuffizienz wird erkannt und nicht nur.

Bei einem konstanten Aneurysma kann auch auf eine Operation nicht verzichtet werden - sie verhindert die Folgen einer Thrombose, die meist zum Tod führt. Im Allgemeinen kann ein Aneurysma des Herzens ohne chirurgischen Eingriff nicht geheilt werden. Bis heute gibt es keine Medikamente, die dieses Problem vollständig bewältigen können. Daher ist eine konservative Behandlung rein präventiver Natur erforderlich, um das Risiko von Komplikationen, Rückfällen und die Beseitigung von Symptomen zu verringern.

Fast immer wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert. Eine vollständige Diagnose seines Zustands ist erforderlich. Wenn keine Gefahr eines Aneurysmas des Herzens besteht, wird die Behandlung mit Medikamenten durchgeführt. Wenn jedoch Risiken bestehen, ist eine Operation unvermeidlich. Indikationen sind wie folgt:

  1. Wachsendes Versagen.
  2. Schwere Arrhythmie.
  3. Rückfall der Thromboembolie.
  4. Falsches Aneurysma.
  5. Aneurysma-Ruptur.

Alle diese Indikationen weisen auf die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs hin, da das Risiko schwerwiegender Komplikationen sehr hoch ist. Es kann zu unerwarteten Blutungen, einem vollständigen Bruch des Aneurysmas und anderen Folgen kommen, die zu einem tödlichen Ausgang führen.

So beheben Sie das Problem mit der Operation

Die Brust wird geöffnet, eine spezielle Pumpe ist mit dem Herzen verbunden, um den Blutfluss sicherzustellen. Danach entfernt der Chirurg vorsichtig die Aneurysmen des Herzens. Wenn das Gefäßaneurysma falsch ist, wird ein Wanddefekt einfach genäht oder Stellen mit Adhäsionen werden präpariert. Der gesamte Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Darüber hinaus hängt seine Dauer von der Komplexität der Krankheit ab, aber in jedem Fall dauert die Operation viele Stunden.

Eine erfolgreiche Operation verringert das Krankheitsrisiko. Die Rehabilitationszeit danach kann mehrere Wochen bis mehrere Monate dauern. Während dieser Zeit sollte der Patient unter der regelmäßigen Aufsicht von medizinischem Personal stehen. Obligatorischer Drogenkonsum und andere vorbeugende Maßnahmen (Einhaltung der Bettruhe, richtige Ernährung, Seelenfrieden).

Medizinische Wirkung mit Aneurysma

Diese Technik ist nur anwendbar, um die Belastung der Herzventrikel zu verringern. Auch pflanzliche Heilmittel verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln, die in der Pathologie gefährlich sind. Wenn die Krankheit nicht fortschreitet und keine Blutgerinnsel festgestellt werden, ist die Operation möglicherweise über einen sehr langen Zeitraum nicht erforderlich. Wenn der Patient aus irgendeinem Grund keine Anästhesie toleriert, ist diese Methode der Exposition gegenüber dem Körper der einzige Weg, um das Problem zu bewältigen. Es sind mehrere Gruppen von Arzneimitteln zulässig:

  • Thrombolytika;
  • Betablocker;
  • Diuretika.

Ihre Dosierungen sollten vom behandelnden Arzt auf der Grundlage von Forschungsindikationen und Merkmalen des Körpers des Patienten ausgewählt werden. Selbstmedikation ist in diesem Fall strengstens untersagt. Dies führt ausschließlich zu Komplikationen oder zum Bruch des Aneurysmas und in der Folge zum Tod.

Vorsichtsmaßnahmen

Prävention sollte das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten beinhalten. Dies gilt insbesondere für das Rauchen und Trinken von Alkohol. Körperliche Überlastungen sollten vermieden werden - sie wirken sich auf die Stärkung des Herzrhythmus aus, beschleunigen den Blutfluss, was bedeutet, dass die Belastung des Organs zunimmt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einhaltung der richtigen Ernährung. Es muss von einem Ernährungsberater entwickelt werden, der alles über den Gesundheitszustand und die Eigenschaften des Körpers des Patienten weiß.

Nach einem Herzinfarkt können solche Maßnahmen eine Lücke verhindern, insbesondere in den ersten Wochen danach. Aber selbst wenn alles in Ordnung ist, müssen die Patienten die beschriebenen Maßnahmen während ihres gesamten Lebens befolgen. Unter anderem ist es möglich, die Wände des Aneurysmas zu stärken. Dies erfolgt unter Verwendung von Polymermaterialien. Ein solcher Vorgang verhindert einen möglichen Bruch. Der behandelnde Arzt wird Ihnen mehr über vorbeugende Maßnahmen erzählen..

Mögliche Komplikationen

Ein Aneurysma des Herzens bei Kindern ist äußerst selten, hauptsächlich bei älteren Menschen. Es ist sehr gefährlich und kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen:

  1. Aneurysma-Ruptur.
  2. Herzinsuffizienz.
  3. Beeinträchtigte Durchgängigkeit.
  4. Thromboembolie.

Aus diesem Grund sollten Sie die Pathologie nicht ignorieren und ausführen. Wenn die ersten Symptome auftreten, ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Darüber hinaus wird Personen mit einem schwachen Herzsystem empfohlen, sich regelmäßig von einem Arzt untersuchen zu lassen. In vielen Fällen kann eine Operation vermieden werden, jedoch nur, wenn Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten wenden.

HERZANEURISMUS

HERZANEURISMUS (Aneurysma cordis) - pathologischer Vorsprung eines verdünnten Abschnitts der Herzwand. Zum ersten Mal beschreibt Gunther (W. Hunter, 1757) ein Aneurysma des Herzens..

Die häufigste Ursache für ein Herzaneurysma (95%) ist ein Myokardinfarkt: Nach Angaben in- und ausländischer Autoren wird bei 20-40% der Patienten mit Myokardinfarkt ein Herzaneurysma beobachtet. Seltenere Arten von Aneurysmen des Herzens sind angeboren, infektiös und traumatisch (einschließlich postoperativ).

In den meisten Fällen bildet sich in der Wand des linken Ventrikels ein Herzaneurysma; Mehr als 60% der linksventrikulären Aneurysmen befinden sich an der antero-lateralen Wand und am Apex. Die Lokalisation des Aneurysmas des Herzens im rechten Ventrikel und Atrium beträgt 1%. Ein Aneurysma des Herzens wird selten an der hinteren Wand und am interventrikulären Septum beobachtet.

Typischerweise sind Aneurysmen des Herzens einzeln, obwohl das Vorhandensein von 2-3 Aneurysmen gleichzeitig nicht so selten ist.

Von größter klinischer Bedeutung sind Herzineurysmen nach Infarkt, die in akute, subakute und chronische unterteilt sind. Diese Teilung ist bedingt und bestimmt die Entwicklungsphase des Aneurysmas des Herzens.

Die Form des Aneurysmas des Herzens kann diffus (flach), beutelförmig, pilzförmig sein; Es wird auch ein sogenanntes Aneurysma beim Aneurysma beobachtet (Abb. 1). Diffuse werden flache Aneurysmen genannt, bei denen der äußere Vorsprung des Vorsprungs sanft ist und eine becherförmige Aussparung von der Seite der Herzhöhle bestimmt wird. Das sacculäre Aneurysma ist eine Art Halbkugel mit einer abgerundeten Ausbuchtung auf einer relativ breiten Basis. Das Pilzaneurysma ist eine große sackartige Formation, deren Bodendurchmesser größer ist als der Halsdurchmesser. Manchmal können im Bereich des Bodens des Aneurysmas ein oder mehrere kleine Vorsprünge mit stark verdünnten Wänden beobachtet werden, die zum Bruch neigen - „Aneurysma im Aneurysma“. Das häufigste diffuse Aneurysma des Herzens, weniger sackförmig und noch weniger pilzförmig und „Aneurysma im Aneurysma“.

Inhalt

Ätiologie und Pathogenese

Der wichtigste bestimmende Faktor bei der Bildung eines Aneurysmas des Herzens ist ein massiver transmuraler Myokardinfarkt (siehe), der zur Zerstörung aller Strukturen der Herzwand führt. Die Kraft des intrakardialen Drucks streckt und verdünnt die nekrotische Wand des Herzens. Alle Umstände, die die Herzfunktion und den intraventrikulären Druck erhöhen (frühes Ansteigen, Tachykardie, arterielle Hypertonie usw.), spielen eine wichtige Rolle bei der Bildung von Herzaneurysmen. Die Häufigkeit des Auftretens eines Aneurysmas des Herzens wird auch durch die Lokalisierung eines Herzinfarkts und wiederholter Herzinfarkte beeinflusst..

Ein Infarkt der hinteren Wand des linken Ventrikels ist also fast so häufig wie ein Infarkt der vorderen Wand, und ein Aneurysma der hinteren Wand ist viel seltener. Der Durchmesser des Aneurysmas des Herzens kann zwischen 2-3 und 18-20 cm liegen.

Die Wand des akuten Herzaneurysmas ist eine Stelle des nekrotischen Myokards, das unter dem Einfluss des intraventrikulären Drucks gedehnt und geschwollen wird. In der akuten Phase (3-8 Wochen Krankheit) besteht die Wand des Aneurysmas des Herzens aus einem verdickten Endokard (es enthält Ansammlungen von Histiozyten und Fibroblasten, es gibt auch neu gebildete retikuläre, Kollagen- und elastische Fasern), und der Ort der zerstörten glatten Muskelzellen wird von Elementen des Bindegewebes unterschiedlicher Reife besetzt. Die Wand des chronischen Aneurysmas des Herzens wird von fibrösem Gewebe gebildet; Je größer das Aneurysma des Herzens ist, desto dünner ist seine Wand, manchmal überschreitet seine Dicke 2 mm nicht (Farbe Abb. 1). Unter dem Mikroskop können Sie drei Schichten der Wand des Fasersacks unterscheiden, die den endokardialen, intramuralen und epikardialen Schichten der Herzwand entsprechen. Das Endokard der Wand des chronischen Aneurysmas des Herzens ist immer verdickt, weißlich. Es zeigt die Proliferation von faserigem, oft hyalinisiertem Bindegewebe..

Ein charakteristisches Merkmal eines chronischen Aneurysmas des Herzens ist das Vorhandensein eines parietalen Thrombus unterschiedlicher Größe, der entweder nur seine innere Oberfläche auskleidet oder den Aneurysmasack fast vollständig ausfüllt (Farbe Abb. 2)..

Blutgerinnsel bei lang bestehenden Aneurysmen sind normalerweise von dichter Konsistenz, in dem Abschnitt haben sie ein hyalines oder geschichtetes, lamellares Aussehen; oft lagern sich darin Kalksalze ab. Die parietale Thrombose beim Aneurysma tritt zu Beginn der Bildung des Vorsprungs der Herzwand auf und ist mit einer Änderung der Hämodynamik, einer Erhöhung der thrombogenen Eigenschaften des Blutes und einem reaktiven Prozess verbunden, der im Endokard auftritt, wenn dieses an der ischämischen Zone beteiligt ist. Lose Thromben sind leicht fragmentiert und verursachen thromboembolische Komplikationen.

Angeborene Aneurysmen des Herzens sind selten. Normalerweise ist dies ein Divertikelvorsprung, der mit der Höhle des linken Ventrikels kommuniziert und sich gleichzeitig mit dieser zusammenzieht. Im Gegensatz zu anderen Aneurysmen führen sie nicht zu Herzinsuffizienz und Blutgerinnseln im aneurysmatischen Vorsprung.

Traumatische Aneurysmen des Herzens können wahr und falsch sein. Sie sind äußerst selten bei geschlossenen oder offenen Verletzungen. Diese Gruppe umfasst postoperative Aneurysmen. Die letzten treten häufig nach Operationen am "infundibulären" Teil des rechten Ventrikels auf, die die Fallot-Tetralogie oder die geschlossene Valvulotomie bei Menschen mit Lungenstenose betreffen (siehe Angeborene Herzfehler). Aneurysmen des rechten Ventrikels sind meist traumatisch.

Infektiöse Herzaneurysmen (syphilitische, rheumatische, Aneurysmen, die durch bakterielle ulzerative Endokarditis und Embolieprozesse unter septischen Bedingungen verursacht werden) sind sehr selten.

Das klinische Bild des Herzineurysmas nach Infarkt

Das klinische Bild des Aneurysmas des Herzens nach Infarkt bis in die letzten Jahre schien verschwommen zu sein, und seine Erkennung war in Einzelfällen verfügbar. Die erste intravitale Diagnose eines Herzaneurysmas in unserem Land wurde 1896 vom kasanischen Kliniker A. N. Kazem-Bek gestellt. Er beschrieb die Klinik dieser Krankheit. In der Folge leisteten F. I. Yakovlev, D. D. Pletnev, A. L. Myasnikov und andere einen großen Beitrag zur Untersuchung der Klinik für Aneurysma des Herzens.

Häufiger tritt ein Aneurysma des Herzens bei Männern (68%) im Alter von 40 bis 70 Jahren auf. Für akute und subakute Herzineurysmen nach Infarkt sind charakteristisch: 1) eine Vorgeschichte von Myokardinfarkt; 2) die Entwicklung und das Fortschreiten der Herzinsuffizienz ab den ersten Tagen der Krankheit; 3) die Erweiterung der Grenzen des Herzens nach links und seltener nach rechts; 4) lang anhaltende Leukozytose; 5) eine lange Fieberperiode; 6) das Auftreten einer präkordialen Pulsation (ein Symptom von Kazem-Beck); 7) "gefrorenes" elektrokardiographisches Bild eines akuten Myokardinfarkts. Diese Symptome treten nicht immer auf, und einige von ihnen, einschließlich eines Symptoms einer präkordialen Pulsation, können bei einem Myokardinfarkt ohne Aneurysma beobachtet werden. Bei einer Reihe von Patienten mit Herzaneurysma ist perikardiales Reibungsgeräusch zu hören.

Bei akutem Herzaneurysma ist das Geräusch im Gegensatz zu dem beim Myokardinfarkt beobachteten länger, wird mehrere Tage (manchmal Wochen) gehört und ist durch ein raueres Timbre gekennzeichnet. Es tritt normalerweise während der Bildung eines akuten Herzaneurysmas auf, wenn sich eine fibrotische Entzündung des Perikards entwickelt, die zur Bildung von pleuroperikardialen Adhäsionen führt. Durch die rechtzeitige und korrekte Diagnose eines akuten Herzaneurysmas können Sie weitere therapeutische Taktiken festlegen.

Das klinische Bild eines chronischen Herzaneurysmas nach Infarkt hängt weitgehend vom Grad der atherosklerotischen Läsion der Koronararterien und den Kompensationsfähigkeiten des Herz-Kreislauf-Systems ab. Die meisten Patienten klagen über Schmerzen im Herzen oder hinter dem Brustbein und Atemnot, die häufiger bei körperlicher Anstrengung beobachtet werden. Das offensichtlichste klinische Zeichen eines chronischen Aneurysmas des Herzens ist die präkordiale Pulsation, die durch Abtasten und manchmal sogar durch das Auge bestimmt wird. Das angegebene Symptom ist charakteristisch für ein Aneurysma der anterior-lateralen Wand des linken Ventrikels. Die supraperkussive Pulsation ist ein spezifisches Symptom eines chronischen Herzaneurysmas. Die pathologische Pulsation im Bereich der Herzspitze muss vom apikalen Puls unterschieden werden. Die aneurysmatische Pulsation ist normalerweise zeitlich verlängert, diffuser und erreicht manchmal das Niveau des dritten Interkostalraums. In einigen Fällen ist es möglich, die Pulsation des Aneurysmas und den apikalen Impuls getrennt zu bestimmen. In Zukunft kann die präkordiale Pulsation zunehmen oder abnehmen, bis sie während der Bildung von Parietalthromben im Aneurysmasack vollständig verschwindet. In 63-68% der Fälle ist die Pulsation nur in der Position des Patienten auf der linken Seite spürbar. Bei einem Aneurysma eines großen Herzens kann ein Vorsprung der Brustwand links vom Brustbein in Form eines „Herzhöckers“ festgestellt werden.

Im Jahr 1896 stellte Kazem-Bek bei Patienten mit Herzaneurysma einen kleinen Puls mit erhöhter Pulsation im Bereich des Herzens fest. Dieses Symptom wird in der Regel bei schweren Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz selten beobachtet. Während des Aneurysmas des Herzens zu hörende Geräusche sind durch eine große Variabilität gekennzeichnet. Sie treten sowohl in akuten als auch in chronischen Stadien der Entwicklung eines Aneurysmas des Herzens auf und hängen von vielen Gründen ab: der Größe und Form des Aneurysmas, dem Vorhandensein von Blutgerinnseln im Aneurysmasack, dem Funktionszustand des Herzmuskels und des Klappenapparates. Typisch für ein chronisches Aneurysma des Herzens ist das systolodiastolische Murmeln - ein scharfes, hohes Timbre, „Quietschgeräusch“ (A. L. Myasnikov), das jedoch nicht bei allen Patienten beobachtet wird (bei Aneurysmen, die von Perikarditis begleitet werden, sowie bei Aneurysmen, die nicht gut pulsieren) infolge des Füllens des Aneurysmasacks mit thrombotischen Massen und verschwindet, wenn die Herzaktivität geschwächt ist). Anhaltendes systolisches Murmeln über dem Apex kann entweder mit der Entwicklung einer relativen Mitralklappeninsuffizienz aufgrund einer myogenen Erweiterung des Herzens oder mit einer organischen Mitralinsuffizienz infolge einer Schädigung der Papillarmuskeln verbunden sein.

Sehr oft sind bei einem Herzaneurysma taube Herzgeräusche zu hören, aber dieses Symptom hat einen geringen diagnostischen Wert, da es auch bei zikatrischen Veränderungen des Myokards ohne Aneurysma auftritt. Herzrhythmusstörungen oder Leitungsstörungen können beobachtet werden. Die häufigste ventrikuläre Extrasystole (cm). Das Auftreten von Vorhofflimmern (siehe) und paroxysmaler Tachykardie (siehe) mit Aneurysma des Herzens verschlechtert die Prognose; oft gefolgt von einer Herzdekompensation, die zum Tod führt. Oft ist ein Galopprhythmus zu hören, der als Folge einer scharfen Verletzung der Periode der diastolischen Spannung der Ventrikel auftritt (erhöhter III-Herzton)..

Eine der charakteristischen klinischen Manifestationen des Herzaneurysmas ist das anhaltende Herz-Kreislauf-Versagen, das bei 70% der Patienten beobachtet wird. Anfänglich entwickelt sich ein linksventrikuläres Versagen, was durch einen Anstieg des endgültigen diastolischen Drucks, eine Abnahme des Schocks und eine winzige Entladung sowie das Vorhandensein einer Stagnation im Lungenkreislauf belegt wird. Klinisch manifestiert sich dies in Tachykardie, Atemnot und dann Anfällen von Herzasthma. Später treten Anzeichen eines rechtsventrikulären Versagens auf.

Die Ursachen für Herzinsuffizienz bei chronischem Aneurysma des Herzens sind komplex und vielfältig. Sie hängen nicht nur von der Größe und Lage des Aneurysmas ab, sondern auch vom Funktionszustand des Myokards. Bei chronischem Aneurysma des Herzens werden häufig thromboembolische Komplikationen und wiederholter Myokardinfarkt beobachtet.

Risse eines chronischen Herzaneurysmas sind im Gegensatz zu akuten äußerst selten.

Diagnose

Die diagnostischen Möglichkeiten des chronischen Aneurysmas des Herzens wurden durch Elektrokardiographie und Röntgenuntersuchungen, einschließlich Kinoventrikulographie und Koronarangiographie, erweitert. Das elektrokardiographische Bild eines chronischen Herzaneurysmas wird durch eine gefrorene monophasische Kurve dargestellt, die für einen transmuralen Myokardinfarkt charakteristisch ist. Dementsprechend wird an der Läsionsstelle eine tiefe Q-Welle festgestellt. Die R-Welle ist niedrig oder fehlt häufiger vollständig. Der QRS-Komplex hat die Form von QS. Das S - T - Segment wölbt sich über der Kontur und verwandelt sich in eine negative T - Welle. Das Aneurysma der Vorderwand des linken Ventrikels ist durch EKG - Veränderungen des I - Standards und entsprechende Brustleitungen gekennzeichnet. Bei apikaler Lokalisation des Aneurysmas des Herzens werden EKG-Veränderungen in der IV-Thoraxleitung beobachtet; mit Lokalisation an der Seitenwand - in der linken Brust führt, mit Lokalisation an der Vorderwand und vor dem Septum - in der rechten Brust führt. Das Aneurysma der hinteren Wand des linken Ventrikels ist durch Veränderungen der Standard-EKG-Ableitungen II, III und einer unipolaren Ableitung vom linken Bein gekennzeichnet.

Herzaneurysma

Das Aneurysma des Herzens ist eine Krankheit, die durch Ausdünnung und Vorsprung der Myokardwand sowie mangelnde Kontraktilität in diesem Bereich des Herzmuskels gekennzeichnet ist. In der Regel bildet sich in der linken Wand ein Aneurysma, manchmal im Bereich des rechten Ventrikels. Bei Neugeborenen sind Vorsprünge der atrialen und interventrikulären Septa häufiger. Erworbenes Herzaneurysma ist eine der häufigsten Komplikationen eines Myokardinfarkts. Die Krankheit wird bei 10-35% der Patienten in der Zeit nach dem Infarkt diagnostiziert. In Gefahr sind Männer über vierzig.

Inhalt

Klassifikation von Aneurysmen des Herzens

Aneurysmen des Herzens werden nach vielen Anzeichen klassifiziert: Ursache und Verlauf der Krankheit, Zellstruktur und Mechanismus der Bildung, Form und Größe. Eine detaillierte Klassifizierung der Herzaneurysmen ist in der Tabelle angegeben..

Arten von Aneurysmen des Herzens

KlassifizierungszeichenArt des AneurysmasEntschlüsselung
Krankheitsursacheangeborengebildet aufgrund von Verletzungen der fetalen Entwicklung
erworbenIn den allermeisten Fällen tritt ein Myokardinfarkt auf
FließenScharfbilden sich in der Zeit von ein bis zwei Wochen nach einem Herzinfarkt
subakutForm von der dritten bis achten Woche nach einem Herzinfarkt
chronischtreten später als die achte Woche nach Myokardinfarkt auf
ZellstrukturMuskelzusammengesetzt aus Muskelfasern
faserigDie Wände des Aneurysmas werden von faserigem Gewebe gebildet
fibro-muskulösDazu gehören Muskel- und Fasergewebe
Bildungsmechanismuswahrhaben eine dreischichtige Struktur, bestehen aus abgestorbenem Narbengewebe
falschentstehen beim Bruch des Myokards und bei der Bildung eines Hohlraums, der vom Perikard (der äußeren Membran des Herzens) begrenzt wird.
funktionalBereiche lebensfähigen Myokards, die während der Kontraktion der Ventrikel hervorstehen
Die Formdiffuseine flache Form haben
ausgebeultgekennzeichnet durch das Vorhandensein eines "Halses", der, wenn er erweitert wird, eine Saccularhöhle bildet
Schichtunggebildet durch Bruch des Endokards (innere Auskleidung des Herzens)

Aneurysmen des Herzens können unterschiedlich groß sein. Signifikante aneurysmatische Vorsprünge werden unterschieden - mehr als acht Zentimeter, mittlere - von drei bis sieben Zentimetern Größe und kleine (versteckte) Aneurysmen - weniger als drei Zentimeter.

Was ist gefährliches Aneurysma des Herzens?

Das Aneurysma des Herzens ist gefährlich durch die Bildung von Blutgerinnseln. Bei der Echokardiographie werden häufig Blutgerinnsel in der gestreckten Höhle gefunden. Ein Blutgerinnsel kann sich jederzeit lösen und schwerwiegende Folgen haben.

Zu den häufigen Komplikationen des Herzaneurysmas gehören:

  • ischämischer Schlaganfall - eine Verletzung des Gehirnkreislaufs mit Schädigung des Gehirngewebes;
  • Thromboembolie (Blockade) der Lungenarterie;
  • Niereninfarkt - eine akute Durchblutungsstörung, die zum Tod von Organgeweben führt;
  • Gangrän - Nekrose des Körpergewebes, begleitet von ihrer Fäulnis;
  • Myokardinfarkt - akute Durchblutungsstörung im Herzmuskel.

Neben dem Risiko einer Blutgerinnselablösung trägt ein Aneurysma des Herzens zur Entwicklung einer Herzinsuffizienz mit charakteristischen Symptomen bei: Atemnot, Unterbrechungen der Herzarbeit, Schmerzen hinter dem Brustbein, Ödeme.

Wie viele leben mit Aneurysma des Herzens?

Die Lebenserwartung mit Aneurysma des Herzens hängt von mehreren Faktoren ab: der Größe des Vorsprungs, der Lokalisation, der Steigerungsrate, Begleiterkrankungen und dem Alter des Patienten. Mit geringfügigen Aneurysmen leben Menschen jahrelang ohne chirurgische Behandlung, jedoch unter ständiger Aufsicht eines Kardiologen. In Fällen, in denen das Aneurysma so groß ist, dass die Krankheit das Leben einer Person bedroht, ist eine Operation erforderlich, ohne die ein tödlicher Ausgang unvermeidlich ist. Aneurysma ist kein Satz, aber es ist unmöglich, die Situation von selbst loszulassen. Nur ein erfahrener Kardiologe kann über die Wahl der Behandlungstaktik entscheiden.

Ursachen für die Bildung eines Aneurysmas des Herzens

Die Ursachen für die Bildung angeborener und erworbener Aneurysmen des Herzens sind unterschiedlich. Bei erwachsenen Patienten entwickelt sich die Pathologie in 95-97% der Fälle nach einem ausgedehnten Myokardinfarkt. Weniger häufig ist die Ursache für die Bildung eines Aneurysmas des Herzens Verletzungen, Verletzungen und Infektionen (Rheuma, Tuberkulose, Syphilis, infektiöse Endokarditis)..

Erschwerende Faktoren sind:

  • Bluthochdruck;
  • chronische Herzinsuffizienz;
  • Kardiosklerose nach Infarkt - eine Pathologie, die durch die Proliferation von Narbengewebe im Myokard gekennzeichnet ist.

Unter den Ursachen für angeborene Aneurysmen des Herzens unterscheiden die Forscher:

  • Verletzung der Prozesse der Bildung von Bindegewebe während der fetalen Entwicklung;
  • genetische Veranlagung;
  • von einer schwangeren Frau übertragene Infektionen;
  • negative Umweltfaktoren.

Angeborenes Aneurysma des Herzens ist ziemlich selten und macht etwas mehr als 1% aller Anomalien der fetalen Entwicklung aus.

Symptome eines Aneurysmas des Herzens

Die Symptome eines Aneurysmas des Herzens hängen vom Krankheitsverlauf ab.

Die charakteristischen Anzeichen eines akuten Herzaneurysmas sind:

  • starke Schmerzen hinter dem Brustbein, die plötzlich auftreten und mehrere Stunden bis mehrere Tage dauern;
  • Gefühl von Luftmangel, Erstickungsgefahr;
  • starke Blässe der Haut;
  • blaue Schleimhäute;
  • Mit der Entwicklung eines Lungenödems tritt Husten, Keuchen auf, die Atmung sprudelt, reichlicher Auswurf wird in Form von Schaum freigesetzt.

Bei chronischen Aneurysmen des Herzens sind die Symptome unterschiedlich.

Am häufigsten klagen Patienten über:

  • leichte periodische Schmerzen im Herzen;
  • Herzklopfen
  • Schwäche und Schwindel;
  • Kurzatmigkeit
  • Schwellung.

Die aufgeführten Symptome eines Aneurysmas des Herzens können bei anderen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auftreten. Zusätzliche Forschungsmethoden helfen bei der genauen Diagnose..

Diagnose der Krankheit

Labordiagnosemethoden sind bei Aneurysmen des Herzens nicht aussagekräftig und werden daher nur als Hilfsstudie verwendet.

Die wichtigsten diagnostischen Methoden für diese Krankheit sind:

  • Elektrokardiogramm (EKG) - zeigt Veränderungen, die für das Aneurysma charakteristisch sind (abnormale O-Welle und anhaltende Erhöhung des ST-Segments in den Brustleitungen);
  • Echokardiographie (Ultraschall des Herzens) - ermöglicht es Ihnen, den Ort, die Form und die Größe des Aneurysmas zu sehen;
  • Kontrastventrikulographie - ein Bild des Herzens mit der Einführung von röntgendichten Substanzen;
  • Magnetresonanztomographie (MRT) - Schichtbilder des Herzens;
  • Koronarangiographie - ermöglicht es Ihnen, die Art, den Ort und die Größe des Aneurysmas zu bestimmen.

Behandlung von Herzaneurysmen

Die Wahl der Behandlungsmethode wird individuell in Abhängigkeit von der Größe des Vorsprungs, der Steigerungsrate und dem Alter des Patienten ausgewählt.

Bei Erwachsenen

Die medikamentöse Therapie umfasst die Verwendung von Medikamenten zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen und zur Wiederherstellung der Durchblutung des Organs.

Erwachsenen Patienten werden Medikamente verschrieben für:

  • niedrigere Blutviskosität und Cholesterin;
  • Stabilisierung des Blutdrucks;
  • Prävention von Arrhythmie-Anfällen;
  • Ödeme reduzieren.

Indikationen für eine chirurgische Behandlung sind:

  • große Aneurysma-Größen;
  • zunehmende Herzinsuffizienz;
  • Thromboembolie;
  • Myokardruptur;
  • progressive Mitralinsuffizienz (Funktionsstörung der Mitralklappe des Herzens).

Das Hauptziel des chirurgischen Eingriffs ist die Entfernung des Aneurysmas mit anschließender Rekonstruktion (Wiederherstellung) des Herzens.

In Kindern

Bei der Diagnose eines Aneurysmas des interatrialen Septums, das klein ist und die Lebensqualität nicht beeinträchtigt, wird eine konservative Behandlungsmethode angewendet:

  • Einnahme von Medikamenten, die die Struktur des Bindegewebes verbessern;
  • Einnahme von Medikamenten zur Stärkung des Herzmuskels;
  • Antiarrhythmika;
  • Physiotherapieübungen und Massage.

Das angeborene Aneurysma des linken Ventrikels ist eine direkte Indikation für eine Operation. Wenn der Vorsprung nicht größer wird und keine Lebensgefahr darstellt, wird die Operation nach einem Jahr durchgeführt. Vom Moment der Geburt bis zur Operation steht das Kind unter ständiger Aufsicht eines Kardiologen. Die chirurgische Behandlung des angeborenen Aneurysmas erfolgt auf verschiedene Arten: vollständige Entfernung (Resektion) des Vorsprungs und Vertikuloplastik - Korrektur (Wiederherstellung) der Herzstruktur.

Bei Neugeborenen

Die Wahl der Taktik zur Behandlung des Herzaneurysmas bei Neugeborenen hängt von der Schwere der Pathologie ab. In Ermangelung einer Lebensgefahr wird das Thema Operation auf ein Jahr verschoben. Kleine Aneurysmen erfordern keine chirurgische Behandlung. Kinder mit dieser Pathologie werden jedoch bei einem Kardiologen registriert und regelmäßig untersucht. Die Operation zur Entfernung des Herzaneurysmas bei Neugeborenen wird nur in Notfällen durchgeführt, in denen eine eindeutige Gefahr für das Leben des Babys besteht. Die Arbeitsweise und die Zeit werden individuell durch eine ärztliche Beratung festgelegt.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die chirurgische Behandlung von Herzaneurysmen bei Kindern: schweres Herz- und Nierenversagen, Krebs, schwerer Diabetes, Unverträglichkeit gegenüber Anästhesie.

Wie man mit einem Aneurysma des Herzens lebt

Das Aneurysma des Herzens ist eine schwere Krankheit, bei der eine Person bestimmte Lebensregeln einhalten muss. Wenn Sie jedoch den Empfehlungen des Arztes folgen und regelmäßig von einem Kardiologen überwacht werden, verringert sich das Risiko der Thrombusbildung und -trennung erheblich..

Patienten mit Herzaneurysma werden empfohlen:

  • den Tagesablauf beobachten;
  • essen Sie ausgeglichen;
  • starke körperliche Anstrengung beseitigen;
  • Physiotherapieübungen machen;
  • mindestens zweimal im Jahr, um sich einer Herzuntersuchung zu unterziehen;
  • Nehmen Sie verschreibungspflichtige Medikamente wie von Ihrem Arzt verschrieben ein.

Die Einhaltung einfacher Regeln und die Pflege Ihrer Gesundheit tragen zur Aufrechterhaltung der Qualität und zur Erhöhung der Lebenserwartung bei.

Krankheitsprognose

Die Prognose für ein Herzaneurysma hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst zu Größe und Lage des Vorsprungs, dem Zustand des Herz-Kreislauf-Systems, den damit verbundenen Pathologien und dem Alter der Person. Bei einer geringen Größe des Aneurysmas und einem rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt ist die Prognose der Krankheit günstig. Ein erschwerender Prognosefaktor ist die Hinzufügung von Herzinsuffizienz. Das Fehlen einer Behandlung für ausgedehnte Postinfarkt-Aneurysmen verschlechtert ebenfalls die Prognose erheblich. Unkomplizierte flache Aneurysmen des Herzens verlaufen am einfachsten, sacculäre Vorsprünge werden häufig durch intrakardiale Thrombosen kompliziert.