Vorhofseptumaneurysma in der Kindheit

Es ist leicht, die Verwirrung und Angst der Eltern zu verstehen, wenn der Arzt plötzlich berichtet, dass das Baby ein Aneurysma des interatrialen Septums des Herzens hat. Noch beängstigender ist die Abkürzung „MPP-Defekt“. Wir werden genauer untersuchen, was dieser medizinische Begriff bedeutet, was die Ursachen dieser Krankheit sind, klinische Merkmale, diagnostische Kriterien, Behandlungs- und Präventionsmethoden.

Vorhofseptumaneurysma: Entwicklungsmerkmale bei Kindern

Eines der Merkmale der Durchblutung des Fötus ist, dass das die Vorhöfe teilende Septum ein Loch hat - ein ovales Fenster. Vor Erreichen eines Jahres schließt sich bei etwa der Hälfte der Säuglinge der Vorhofdefekt. Das Gewebe an der ovalen Fossa ist dünner als in anderen Teilen der Wand, was ein prädisponierender Faktor für die Entwicklung eines atrialen Septumaneurysmas bei Kindern und Erwachsenen ist.

Aneurysma: eine Abschrift des Konzepts

Der Begriff "Aneurysma" bedeutet - Vorsprung, Expansion aufgrund pathologischer Prozesse oder Entwicklungsstörungen in der Herz- oder Gefäßwand. Abhängig von der Ätiologie klassifiziert ICD-10 den Aneurysma-Code in zwei Klassen:

  • angeborene Fehlbildungen - Q;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems - I..

Ein intrauteriner Defekt kann in jedem Alter diagnostiziert werden. Ein MPP-Aneurysma bei einem Neugeborenen wird bei einem Kind praktisch nicht gefunden - aufgrund einer Verletzung der Embryogenese. Eine Person ist jedoch lange Zeit in der Lage, eine Pathologie nicht zu vermuten, und die Diagnose wird anhand einer eingehenden ärztlichen Untersuchung im Falle eines Entwurfs in der Armee oder einer Zulassung zur Universität festgelegt. Die erworbene Form tritt nach Myokardinfarkt, Arteriosklerose, Bluthochdruck auf, bei Kindern gilt sie als Kasuistik.

Kurz über die Struktur des Myokards

Histologen sind immer wieder überrascht über die Einzigartigkeit des Myokards. Das Herz ist ein Muskelorgan. Kardiomyozyten gehören zu gestreiftem Gewebe und können folgende Aktionen ausführen:

  • die Ermäßigung
  • Erregung;
  • Nervenimpuls.

Fasergewebe trennt die Vorhöfe und Ventrikel und verhindert die Ausbreitung der Erregung, die für ihre autonome Kontraktion notwendig ist.

Aneurysma MPP: Anzeichen von Pathologen

Die Heterogenität seiner Struktur (das Vorhandensein einer ovalen Fossa an der Stelle des Verschlusses der Öffnung) und der Unterschied im Blutdruck in den Kammern führen zur Entwicklung eines Vorsprungs des Vorhofseptums. Das Herz nach der Geburt hat eine Nachricht zwischen den Vorhöfen. Daher kann ein Septumaneurysma bei einem Neugeborenen einfach nicht auftreten, sondern bildet sich nach 5-6 Lebensjahren. In einer Reihe von Fällen tritt eine kombinierte Pathologie auf: mit einem Loch in der Protrusionsstelle oder einem Mitralklappenprolaps.

Die meisten Kinderärzte, einschließlich Jewgeni Olegowitsch Komarowski, betrachten diese Nosologie als eine Variante der anatomischen Norm. Ohne hämodynamische Veränderungen werden keine Symptome beobachtet. Das Kind beschwert sich nicht.

Einige Autoren geben eine Verzögerung der körperlichen Entwicklung, Blässe, Hypotonie und häufige akute Virusinfektionen der Atemwege als Anzeichen für diese Pathologie an. Die oben genannten Störungen sind jedoch zu unspezifisch und lassen keinen Verdacht auf eine Diagnose zu..

Der Arzt kann Aneurysma MPP durch Klicken am linken Rand des Brustbeins vorschlagen. Dies ist ein kurzer, oberflächlicher, zusätzlicher, scharfer, herzhafter Klang, der an ein Peitschenklicken erinnert, das der Kinderarzt während der Auskultation hört.

Arten von Aneurysmen

Kardiologen untersuchen jede Herzkrankheit hinsichtlich des Auftretens (angeboren und erworben), des Ausmaßes der Durchblutungsstörung (Dekompensation), des anatomischen Defekts und des Vorhandenseins von Komplikationen.

Wenn ein Aneurysma des interventrikulären Septums des Herzens (MJP) fast immer von einer Invagination in den rechten Ventrikel begleitet wird, kann das Vorhofseptum in jede Richtung anschwellen oder eine S-Form haben. Anzeichen einer Herzinsuffizienz mit dieser Anomalie werden normalerweise nicht beobachtet. Klinisch signifikant ist nicht die Richtung des Aneurysmas, sondern die möglichen begleitenden Pathologien des Herzens.

Ursachen der Anomalie in der Kindheit

Das Geheimnis des Auftretens angeborener Missbildungen wird von Experten nicht vollständig gelüftet. Die Genetik zeigt die folgenden Faktoren als mögliche "Schuldige" des Auslösemechanismus an:

  • erbliche Veranlagung;
  • intrauterine Infektionen;
  • schlechte Gewohnheiten der Mutter;
  • Umweltverschmutzung;
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Eine wichtige Rolle beim Auftreten eines sackartigen Vorsprungs der interventrikulären oder atrialen Septa spielt die falsche Bildung von Bindegewebe während der Embryonalentwicklung.

Komplikationen

Die meisten Eltern, die die Diagnose gelernt haben, haben Angst vor einer Pause. Tatsächlich ist eine solche Komplikation beim Aneurysma der Gehirngefäße, der Aorta, gefährlich. Wenn das Neugeborene ein offenes ovales Fenster hat, werden bei einer geringen Blutentladung in den linken Vorhof keine hämodynamischen Störungen beobachtet. Darüber hinaus gibt es im Alter keine Probleme.


Ein Vorsprung im Vorhofseptum ist mit folgenden unerwünschten Ereignissen behaftet:

  • Arrhythmie;
  • Blutdrucksenkung;
  • Kreislaufversagen;
  • Neigung zu Thromboembolien und Endokarditis.

Herzrhythmusstörungen werden durch Reizung des atrioventrikulären Knotens verursacht, wenn das Aneurysma unter dem Einfluss des Blutflusses schwankt.

MPP-Diagnose

Wenn der Kinderarzt das Vorhandensein eines Defekts vermutet, wird er das Kind zur Klärung der Diagnose zu einer zusätzlichen Untersuchung schicken. Ein Elektrokardiogramm (EKG) erkennt Arrhythmien, hat jedoch keinen diagnostischen Wert zur Bestätigung des Aneurysmas. Ultraschall- und Röntgenuntersuchungsmethoden bestimmen den Defekt..

Um die Krankheit vorherzusagen, ist es wichtig, die folgenden Punkte herauszufinden:

  • Lokalisation und Größe des Aneurysmas;
  • das Vorhandensein von begleitenden Anomalien;
  • bestehende Komplikationen oder deren Abwesenheit.

Die endgültige Diagnose eines atrialen Septumaneurysmas wird frühestens im Alter von 2 Jahren mit einem Vorsprung von mehr als 10 mm gestellt.

Behandlungsmöglichkeiten bei Kindern

Bei einem Patienten mit unkompliziertem Aneurysma MPP bis zu einer Größe von 1 cm ist eine Behandlung nicht angezeigt. Der Patient wird in die Apotheke gebracht und muss sich regelmäßig vorbeugenden Untersuchungen unterziehen und den Blutdruck überwachen. Bei Bedarf wird der Kinderarzt zusätzliche Untersuchungen veranlassen.

Medikament

Der Arzt verschreibt Medikamente zur Unterstützung des Myokards und zur Korrektur von Komplikationen. Wenn das Kind eine Verzögerung in der körperlichen Entwicklung und häufige akute Virusinfektionen der Atemwege hat, werden wahrscheinlich Vitamine und Mineralien sowie Mittel zur Verbesserung der Funktion des Immunsystems gezeigt..

Je nach Art der Arrhythmie wird das Medikament streng individuell ausgewählt. Die Linderung der Herzinsuffizienz erfolgt mit Medikamenten, deren Dosis und Behandlungsschema vom Grad der Dekompensation, dem Gewicht und dem Alter abhängt. Eine Hypotonie mit atrialem Septumaneurysma bei Kindern erfordert normalerweise keine Medikamente.

Erwachsene verschreiben häufig Medikamente, die Blutgerinnsel verhindern, Kinder sind aufgrund der Besonderheiten der Funktionsweise des Homöostase-Systems nicht indiziert. Es kann jedoch erforderlich sein, Antibiotika nach einem speziellen Schema einzuführen, um das Auftreten einer bakteriellen Karditis zu verhindern.

Operation

Die chirurgische Behandlung dieser Anomalie wird im Gegensatz zu anderen Arten von Aneurysmen, beispielsweise dem linken Ventrikel des Herzens, nicht durchgeführt.

Glaubwürdige Kliniken, die komplexe Herzoperationen durchführen, werden niemals Operationen ohne ernsthafte Indikationen anbieten. Um die Gesundheit des Kindes zu erhalten, sollten sich die Eltern daher vorher sorgfältig mit sachkundigen Fachleuten beraten, die sich nur auf Bewertungen im Internet verlassen und Geld für zweifelhafte Interventionen ausgeben.

Ethnowissenschaften

Im Falle eines Aneurysmas des interatrialen Septums bieten Volksheiler Infusionen von Heilkräutern an - Baldrian, Hypericum, Mutterkraut, Kalamuswurzel, Weißdorn, Hagebutte, Ringelblume, Kamille, Dill und einige andere.

Bei der Erhebung von Gebühren ist es wichtig zu verstehen, dass Pflanzen in einem Komplex die Wirkung jedes einzelnen von ihnen potenzieren oder hemmen können. Daher ist es immer sicherer, eine Abkochung von einem Kraut zu nehmen.

Lassen Sie uns über einige von ihnen sprechen:

  • Baldrianwurzel - beruhigende Wirkung, entspannt die Muskeln, erweitert die Blutgefäße, ist verboten mit einer Tendenz zur Thrombose, Überdosierung verursacht Tachykardie.
  • Johanniskraut Kräutertöne, hat antimikrobielle Eigenschaften, Tee aus dieser Pflanze kann den Blutdruck erhöhen, wird nicht für Menschen mit Lebererkrankungen empfohlen.
  • Mutterkraut - eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem, verbessert den Stoffwechsel, kann nicht bei Hypotonie, Ulkuskrankheit, mit Vorsicht bei Thrombosen angewendet werden.
  • Calamuswurzel - ein Analgetikum, stimuliert, hilft, die Sekretion von Magensaft zu erhöhen, verursacht einen Erbrechenreflex, ist bei Nierenerkrankungen kontraindiziert und senkt den Blutdruck.
  • Weißdornbeeren - nicht empfohlen für Kinder unter 12 Jahren, Patienten mit Arrhythmien und Hypotonie.
  • Hagebutten - eine Quelle für Vitamin C, fördern den Stoffwechsel und die Diurese, sind jedoch gefährlich, da sie die Bildung von Blutgerinnseln fördern können.
  • Ringelblumenblüten - nur ein Lagerhaus von Spurenelementen, die für das Herz nützlich sind, ein gutes Antiseptikum, aber nicht für blutdrucksenkende Patienten und mit Bradykardie empfohlen.

In den allermeisten Fällen muss diese Herzanomalie überhaupt nicht behandelt werden. Und Pflanzen werden als Arzneimittel bezeichnet, weil sie den menschlichen Körper beeinflussen, Allergien und andere unerwünschte Nebenwirkungen verursachen können. Für Eltern ist es sinnvoll, zumindest einen Kinderarzt über die Angemessenheit einer solchen Therapie zu konsultieren.

Präventionsempfehlungen und Prognose

Es gibt keine spezifische Prävention des atrialen Septumaneurysmas. Frauen im gebärfähigen Alter sollten die Schwangerschaftsplanung sorgfältig abwägen, sich impfen lassen (Rötelnimpfung ist besonders wichtig), Stress und Chemikalien vermeiden, schlechte Gewohnheiten aufgeben und den Empfehlungen eines Frauenarztes folgen.

Ein Kind mit einem Aneurysma des MPI muss das Regime des Tages, eine ausgewogene Ernährung und einen ausreichenden Aufenthalt an der frischen Luft organisieren. Übermäßige körperliche Aktivität und Sport sind kontraindiziert, aber Physiotherapieübungen sind erforderlich, um das normale Gewicht aufrechtzuerhalten und das Myokard zu stärken.

Ein atriales Septumaneurysma als Krankheit oder Variante der Norm zu betrachten, hängt von der Ätiologie, der Größe des Vorsprungs, dem Alter des Patienten und dem Vorhandensein komorbider Erkrankungen ab. Die Hauptsache ist, die Ernennung des behandelnden Arztes zu erfüllen und einen gesunden Lebensstil einzuhalten.

Herzaneurysma, was ist es bei Kindern

Vorhofseptumaneurysma bei Kindern - pathologische Unterentwicklung oder Veränderung der Struktur des Vorhofseptums unter Verletzung der Bildung des Gefäßsystems. Am häufigsten tritt dieser Schaden bei Neugeborenen auf, kann aber auch bei älteren Kindern auftreten, wenn ein Teil des Vorhofseptums aufgrund erhöhter körperlicher Aktivität verzögert geschlossen wird.

Während sich der Fötus in einem Bildungszustand befindet, ist das Septum zwischen den Ventrikeln offen - es hat eine Öffnung in Form eines ovalen Fensters. Wenn das Baby geboren wird, ist das Fenster normalerweise überwachsen. Bei einigen Babys hat das sich bildende Septum jedoch eine heterogene Struktur und dehnt sich beim Ausdünnen aus und schwillt an.

Die Ausbeulung des Septums erfolgt meistens von links nach rechts, kann jedoch in entgegengesetzter Richtung oder Form in S-Form erfolgen - ein Teil von links nach rechts, der andere von rechts nach links.

Der Defekt wird nach Lage und Größe des Vorsprungs klassifiziert.

Die Trennwand kann vorne, hinten, in der Mitte, von unten und von oben angeordnet sein.

Das einzige Symptom des atrialen Septumaneurysmas beim Neugeborenen in einem frühen Stadium ist eine so schwach ausgeprägte Blässe der Haut, dass selbst das Symptom der „Zyanose“ nicht charakterisiert werden kann.

Entwicklungsverzögerung, schwere Schwäche machen sich ab 3-4 Monaten bemerkbar, aber wenn die Größe des Aneurysmas gering ist, wird die Krankheit normalerweise nur von 3-5 Jahren des Babys diagnostiziert. Mit einem Vorsprung von bis zu 15 mm spiegelt sich die Pathologie nicht in der körperlichen Entwicklung und im Verhalten wider.

Die Gefahr des Defekts liegt in der Tatsache, dass ein erhöhtes Risiko für die Bildung eines konvexen Abschnitts von Blutgerinnseln in der Höhle besteht. Sie können sich jederzeit lösen und durch den Blutkreislauf in jeden Bereich des Körpers gelangen, einen Schlaganfall hervorrufen - wenn sie in das Gehirn gelangen, oder eine Nekrose -, wenn sie in die Gliedmaßen eindringen. Eine Vorgeschichte von Aneurysmen erhöht die Wahrscheinlichkeit gefährlicher Krankheiten.

In den meisten Fällen treten die Symptome eines Herzaneurysmas bei Neugeborenen nach 3 Jahren auf. Mit einem leichten Defekt sind sie möglicherweise nicht sehr auffällig, aber für Eltern sollte dies ein Hinweis darauf sein, wann die Kinder im Wachstum zurückbleiben und sich physiologisch von ihren Altersgenossen zu unterscheiden beginnen - sie sehen jünger aus.

Sie haben einen Gewichtsmangel, sie werden oft krank - Virusinfektionen bringen sie in der Nebensaison ständig ins Bett.

Je älter die Kinder sind, desto ausgeprägter sind die Symptome. Die sexuelle Entwicklung beginnt zu verzögern, Beschwerden über Schmerzen im Brustbereich treten auf, Arrhythmien treten auf, die Haut wird blass bis blau.

All dies wird durch die Tatsache verursacht, dass mit zunehmender Belastung - physisch und psychisch - der Blutfluss zunimmt. Das Volumen des rechten Ventrikels nimmt zu und es kommt zu einem Neustart des Lungenkreislaufs. Dies führt zu einer Abweichung des Lungenstamms von der Norm - die Atemfunktion ist beeinträchtigt.

Bei Veränderungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems tritt eine teilweise Atrophie der Herzmuskulatur auf und sie wölben sich. Während einer körperlichen Untersuchung niedriger Blutdruck, ein seltener Puls.

Die dystolischen und systolischen Töne verstärken sich und die stärkste Veränderung des systolischen Tons - am häufigsten gibt es Herzgeräusche. Die Grenze des Herzens ist verschoben - normalerweise nach rechts und oben.

Aneurysma kann platzen - dies tritt in den meisten Fällen auf, wenn das Kind gereift ist, aber verwechseln Sie die Perforation des Defekts nicht mit einem Herzriss. Der Tod folgt nicht dem Schaden. Ein Zeichen für einen Bruch ist ein scharfer Schmerz im Herzen in diesem Moment, der sich allmählich abschwächt.

In Zukunft treten folgende Symptome auf:

  • ständige Gefühle von Müdigkeit und Schwäche, die in Ruhe beobachtet werden können;
  • Unbehagen, geäußerte Unannehmlichkeiten - der Patient beschreibt es so: "Ich habe ständig das Gefühl, ein Herz zu haben, das ich nicht vergessen kann."
  • Bei körperlicher Anstrengung treten sofort Kurzatmigkeit und erhöhte Müdigkeit auf.

In Zukunft wächst der Defekt, Bindegewebe bildet sich an der Bruchstelle und Sie können - unter bestimmten Einschränkungen - noch viele Jahre leben.

Derzeit wird bei einem Neugeborenen unmittelbar nach der Geburt ein Defekt festgestellt. Aneurysma ist am leichtesten während einer Ultraschalluntersuchung des Herzens zu sehen. Zur Bestätigung der Diagnose wird ein Elektrokardiogramm erstellt, das zeigt, ob das Herz-Kreislauf-System gestört ist.

Als zusätzliche Untersuchungen werden durchgeführt:

  • Herzkatheterisierung;
  • Ultraschall durch die Speiseröhre mit einem Sensor;
  • CT-Scan.

Diese Verfahren helfen bei der Bestimmung der Art des Aneurysmas: Größe und Lage, Feststellung des Vorhandenseins von Begleiterkrankungen.

Ein geringfügiges Aneurysma muss nicht behandelt werden. Meistens wird ein Patient mit einer solchen Diagnose registriert und überwacht bei geplanten Untersuchungen die Dynamik der Krankheit, wobei er positive und negative Veränderungen feststellt und bewertet. Führen Sie dazu Verfahren durch, für die keine Vorbereitung erforderlich ist - Ultraschall und EKG.

Mit zunehmender Größe des Defekts wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem ein Kardiologe ein weiteres Therapieschema entwickelt.

Sie versuchen, die Behandlung von Septumaneurysmen nicht mit chirurgischen Methoden durchzuführen. Die Operation und die Rehabilitationsphase stellen eine größere Gefahr für das Leben des Patienten dar als das Aufbrechen eines Defekts. Daher bevorzugen Kardiologen eine abwartende Haltung.

Die einzige Indikation für eine Operation ist die Möglichkeit der Entwicklung einer pulmonalen Hypertonie aufgrund einer erhöhten Blutentladung aufgrund ihrer Irreversibilität. In diesem Fall wird das Septum mit synthetischen Materialien genäht - nicht resorbierbar, da das Wachstum des Bindegewebes gefährliche Symptome hervorrufen kann - die Durchblutung beeinträchtigt. Die Bruchstelle wird durch plastische Chirurgie der Gefäßwand vernäht.

Traditionelle Heiler bieten die folgende Grundinfusion an, um Aneurysmen zu behandeln und die Wände der Blutgefäße zu stärken.

  • Calamus Sumpfwurzeln;
  • Hunderosenfrucht;
  • getrocknete Weißdornbeeren;
  • Baldrianwurzeln.

Pflanzenmaterialien werden zu gleichen Anteilen gemischt, dann mit kochendem Wasser gegossen und in eingewickeltem Zustand wie Tee - ein Teelöffel in 2 Gläser Wasser - hineingegossen. Nach 30 Minuten gilt die Basisinfusion als fertig und wird nach dem Abkühlen im Kühlschrank gereinigt.

Jeden Tag wird 1 Teelöffel Kräutertee in einem Glas Wasser verdünnt und diese Menge 30 Minuten vor den Mahlzeiten während des Tages getrunken.

Erhöhen Sie schrittweise die Stärke der täglichen Tränke und erhöhen Sie die Stärke - bis zu 2 Esslöffel pro Glas Wasser.

Die Behandlung wird für 5 Tage unterbrochen und mit einer Mindestdosis fortgesetzt, wenn die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

  • Übelkeit;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Darmkolik;
  • erhöhte Blähungen;
  • Blähungen;
  • Verstopfung;
  • das Auftreten von Arrhythmien oder Tachykardien.

Therapiekurs - genau ein Jahr.

Die Prognose für ein Aneurysma im Kindesalter ist normalerweise günstig, aber der Zustand eines kleinen Patienten wird weitgehend durch das Ausmaß des Defekts und das Vorhandensein anderer Veränderungen im Herzmuskel beeinflusst.

Die einzigen vorbeugenden Maßnahmen sind die Vermeidung von Überlastung. Wenn eine Operation durchgeführt wurde, muss das Baby bei einem Kinderkardiologen registriert werden.

Was tun mit Aneurysma der Herzregion??

Das Aneurysma des Herzens ist ein begrenzter Bereich, in dem der Vorsprung des Myokardmuskels auftrat, wodurch seine kontraktilen Fähigkeiten pathologisch beeinträchtigt wurden. Vorhofseptumaneurysma - Vorsprung eines separaten Bereichs des Septums, der den rechten und den linken Vorhof trennt.

Was ist ein Aortenaneurysma des Herzens? Dies ist eine sacculäre Ausbeulung eines Abschnitts der Aortenwand oder eine diffuse Ausdehnung des gesamten großen Gefäßes, die das Volumen der Aorta im Vergleich zum Normalzustand um mehr als das Zweifache erhöht. Aneurysma des linken Ventrikels des Herzens - Ausbeulung eines begrenzten Bereichs der verdünnten Wand des Ventrikels, der bereits durch Narbengewebe ersetzt wurde. Der rechte Ventrikel ist selten betroffen..

Wie Sie sehen können, ist jedes Aneurysma ein praller Bereich des Gewebes, der nachteilige Veränderungen erfahren hat. Das Ausbeulen tritt aufgrund von Fehlfunktionen auf, die durch Krankheiten verschiedener Ursachen verursacht werden. Wenn die Sauerstoffversorgung verletzt wird, werden die Gewebebereiche dünner und beginnen zu hängen.

Um die normale Durchblutung wiederherzustellen, erhöht der Körper seine Geschwindigkeit und seinen Druck - schwache Abschnitte der Organwand ragen heraus. Am häufigsten treten solche Pathologien im interventrikulären Septum, Atrium und in der Aorta auf.

Die häufigsten Ursachen für Aneurysmen sind:

  • Herzinfarkt;
  • Herzkrankheiten verschiedener Ursachen;
  • Brustverletzungen - offen und geschlossen;
  • chirurgische Eingriffe;
  • die Einführung pathogener Mikroorganismen;
  • Fehler des Chirurgen;
  • arterieller Hypertonie.

Das Auftreten chronischer Aneurysmen kann Sarkoidose, berufliche Gefahren - toxische Myokarditis - hervorrufen. Am häufigsten tritt nach einer Infektion ein Aortenaneurysma des Herzens auf. Das Aneurysma des linken Ventrikels tritt in den meisten Fällen nach Verletzungen und mit Sarkoidose auf.

Folgende Arten von Aneurysmen werden unterschieden:

  • flach - praktisch nicht hervorstehend, verursacht selten gefährliche Komplikationen;
  • diffus - befindet sich auf der Oberfläche der Vorderwand des linken Ventrikels, der Vorsprung erstreckt sich nicht über das Myokard hinaus, verursacht linksseitige Herzinsuffizienz und führt zu einer Verletzung des Herzrhythmus;
  • saccular - da es eine breite Basis und einen großen Hohlraum hat, bilden sich Blutgerinnsel darin; die Bruchwahrscheinlichkeit ist erhöht, die Wand ist deutlich gedehnt;
  • Peeling ist die gefährlichste Formation: In der Sakkularhöhle bildet sich ein zusätzlicher Vorsprung;
  • Pilz - gebildet aus nekrotischen Bereichen oder Bereichen des Narbengewebes. Die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs und der Bildung von Blutgerinnseln ist hoch, da die Formation selbst einem umgekehrten Krug mit einem schmalen Hals ähnelt, entlang dessen die Bewegung von Blut schwierig ist.

Die Struktur von Aneurysmen ist wie folgt unterteilt.

  1. Muskel. Die Schwäche der Muskelfasern wird normalerweise durch eine Verletzung der Blutversorgung in diesem Bereich verursacht. Da sich die Muskeln aufgrund der auftretenden Pathologie nicht zusammenziehen, verkümmern sie und können dem Druck des Blutflusses nicht standhalten. Es tritt ein Vorsprung auf, in dessen Wänden das Bindegewebe praktisch nicht vorhanden ist. Die Krankheit ist lange Zeit asymptomatisch;
  2. Faserig. Sie treten bereits nach einem Myokardinfarkt aus Narbengewebe in dem Bereich auf, in dem die Myokardmuskeln starben. Allmählich dehnen und anschwellen - Impulse, sich in ihnen zusammenzuziehen, entstehen nicht mehr;
  3. Fibro-muskulös. Bestehend aus Bindegewebe und Muskelgewebe, tritt nach einem Parietalinfarkt auf, was keine schwerwiegenden Folgen hat.

Die Krankheit wird nach Art der Entwicklung klassifiziert:

  • akut - ein gefährlicher Zustand, der am häufigsten nach einem Myokardinfarkt auftritt, kann einen Bruch einer verdünnten Gefäßwand hervorrufen;
  • subakut - behoben in Verletzung der Narbenbildung nach Myokardinfarkt;
  • chronisch - tritt einige Monate nach einem Herzinfarkt auf, wenn die Adhäsionen aufgrund der Narbenbildung zunehmen und eine Verdickung der hervorstehenden Wand verursachen.

Anzeichen eines Aneurysma-Auftretens:

  • Fieber;
  • allgemeine Schwäche;
  • starkes Schwitzen;
  • Anfälle von Herzasthma;
  • Tachykardie oder Bradykardie.

Häufige Herzrhythmusstörungen treten auf - Tachykardie oder Bradykardie, Kammerflimmern, kurzfristige Blockaden. Bei einem Aneurysma des linken Ventrikels tritt Atemnot auch in Ruhe auf, es gibt einen trockenen Husten, Schwere im rechten Hypochondrium, der als Symptom für eine Stagnation der Galle angesehen werden kann.

Am Abend bemerkt der Patient ein symmetrisches Ödem der unteren Extremitäten. Der Bauch kann aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle erheblich ansteigen. Symptome eines Kreislaufversagens treten bei subakutem Aneurysma des Herzens auf: blasser oder bläulicher Teint, Spannung der Halsvenen, Aszites, Hydrothorax. Im Brustbereich bildet sich eine fibröse Perikarditis.

Es kann sich ein thromboembolisches Syndrom entwickeln: In großen Gefäßen der unteren Extremitäten treten Blutgerinnsel auf, die eine gefährliche Komplikation verursachen - Gangrän. Wenn Blutgerinnsel in den Rumpf der Bauch- oder Nierenarterie gelangen, kommt es zu einem Verschluss der Mesenterialgefäße, einem primären Niereninfarkt oder einem wiederholten Herzen.

Eine der gefährlichsten ist diese Komplikation: Bruch eines akuten Aneurysmas. In 100% der Fälle tritt ein tödlicher Ausgang auf. Ein Patient, der sich von einem Herzinfarkt zu erholen beginnt - eine Exazerbation tritt nach 3 bis 9 Tagen auf - wird plötzlich blass, die Halsvenen und Schläfen sind mit Blut gefüllt, es tritt kalter Schweiß auf, das Bewusstsein geht verloren. Wenn das Atmen heiser wird, werden die Gliedmaßen kälter. Es ist unmöglich, eine solche Komplikation vorherzusehen oder zu stoppen..

Zur Beurteilung des Krankheitsbildes wird zunächst eine allgemeine Untersuchung des Patienten durchgeführt - das primäre Zeichen ist ein spürbares Pulsieren an der Vorderwand der Brust.

Anschließend wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt - währenddessen wird die Abteilung, in der die Pathologie lokalisiert ist, bestimmt, Anzeichen eines gefrorenen transmuralen Myokardinfarkts werden im EKG aufgezeichnet.

Mit der Röntgenaufnahme der Brust können Sie die Veränderungen bewerten, die durch Stagnation im Lungenkreislauf verursacht werden.

Für die Diagnose eines Aneurysmas kann es erforderlich sein, eine MRT und eine MSCT durchzuführen. Diese Studien bestimmen am zuverlässigsten die Größe des Vorsprungs und das Risiko einer intrakavitären Thrombose. In einigen Fällen Kardiographie, Ertönen der Herzhöhle, EFI.

Die Behandlung kann konservativ und chirurgisch sein. Ziel der konservativen Therapie ist es, die Wände des Herzens zu stärken und die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung nekrotischer Prozesse zu verringern. Wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet, sind Injektionen von Glykosiden und die regelmäßige Einnahme von Antikoagulanzien ausreichend.

Bei Aneurysmen mit einem Durchmesser von mehr als 4 cm und einer Zunahme über ein halbes Jahr um 0,5 cm ist eine chirurgische Behandlung erforderlich. Wenn die Gefahr eines Bruchs besteht, ist eine Operation auch bei schwerwiegenden Begleiterkrankungen nicht möglich. In jedem Stadium der Aneurysmaentwicklung kann eine Notfalloperation erforderlich sein..

Während der Operation wird ein Abschnitt eines pathologisch veränderten Gefäßes herausgeschnitten, der Defekt darin durch eine Prothese ersetzt oder genäht.

Derzeit werden 3 Arten von Herzoperationen durchgeführt:

  • Resektion - während des Eingriffs übernimmt der AIC die Funktion des Herzens, die Rupturstelle wird genäht, die Gelenke werden mit Polymermaterialien gestärkt;
  • Nähen - die verdünnten Wände sinken, das Aneurysma zieht sich zusammen - die Herzaktivität wird während der Operation ersetzt;
  • Die Wandverstärkung kann ohne Störung der Herzaktivität durchgeführt werden - die Integrität des Gefäßes wird nicht verletzt, die Wand wird ohne Exzision gestärkt.

Bei der Behandlung des Aneurysmas des linken Ventrikels des Herzens versuchen sie zunächst, den Herzrhythmus wiederherzustellen und die Herzinsuffizienz mit medizinischen Methoden zu beseitigen.

Bei schwerer Angina, der Bildung von Blutgerinnseln in der Höhle des linken Ventrikels und bei großen Aneurysmen führen sie jedoch Operationen durch.

Die Krankheit erfordert eine obligatorische Behandlung, da sonst das Risiko einer Hypoxie in allen organischen Systemen erhöht ist. Die entstehenden Blutgerinnsel können jederzeit abreißen und die verdünnten Wände können abreißen..

Wenn Symptome auftreten - eine Veränderung der Herzfrequenz, das Auftreten von Atemnot und Azidose - kann dem Patienten eine Lebensdauer von 3 bis 5 Jahren vorhergesagt werden. Die Behandlung verlängert das Leben um bis zu 15-20 Jahre. Um einen tödlichen Ausgang zu vermeiden, müssen alle medizinischen Empfehlungen eingehalten werden: Verschriebene Medikamente einnehmen, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen rechtzeitig durchführen.

Selbst wenn die Krankheit ohne schwerwiegende Symptome fortschreitet, ist es notwendig, den Cholesterinspiegel zu überwachen und rechtzeitig eine blutdrucksenkende und gerinnungshemmende Therapie zu absolvieren.

Was tun mit Aneurysma der Herzregion??

Das Aneurysma des Herzens ist ein begrenzter Bereich, in dem der Vorsprung des Myokardmuskels auftrat, wodurch seine kontraktilen Fähigkeiten pathologisch beeinträchtigt wurden. Vorhofseptumaneurysma - Vorsprung eines separaten Bereichs des Septums, der den rechten und den linken Vorhof trennt.

Was ist ein Aortenaneurysma des Herzens? Dies ist eine sacculäre Ausbeulung eines Abschnitts der Aortenwand oder eine diffuse Ausdehnung des gesamten großen Gefäßes, die das Volumen der Aorta im Vergleich zum Normalzustand um mehr als das Zweifache erhöht. Aneurysma des linken Ventrikels des Herzens - Ausbeulung eines begrenzten Bereichs der verdünnten Wand des Ventrikels, der bereits durch Narbengewebe ersetzt wurde. Der rechte Ventrikel ist selten betroffen..

Wie Sie sehen können, ist jedes Aneurysma ein praller Bereich des Gewebes, der nachteilige Veränderungen erfahren hat. Das Ausbeulen tritt aufgrund von Fehlfunktionen auf, die durch Krankheiten verschiedener Ursachen verursacht werden. Wenn die Sauerstoffversorgung verletzt wird, werden die Gewebebereiche dünner und beginnen zu hängen.

Um die normale Durchblutung wiederherzustellen, erhöht der Körper seine Geschwindigkeit und seinen Druck - schwache Abschnitte der Organwand ragen heraus. Am häufigsten treten solche Pathologien im interventrikulären Septum, Atrium und in der Aorta auf.

Die häufigsten Ursachen für Aneurysmen sind:

  • Herzinfarkt;
  • Herzkrankheiten verschiedener Ursachen;
  • Brustverletzungen - offen und geschlossen;
  • chirurgische Eingriffe;
  • die Einführung pathogener Mikroorganismen;
  • Fehler des Chirurgen;
  • arterieller Hypertonie.

Das Auftreten chronischer Aneurysmen kann Sarkoidose, berufliche Gefahren - toxische Myokarditis - hervorrufen. Am häufigsten tritt nach einer Infektion ein Aortenaneurysma des Herzens auf. Das Aneurysma des linken Ventrikels tritt in den meisten Fällen nach Verletzungen und mit Sarkoidose auf.

Folgende Arten von Aneurysmen werden unterschieden:

  • flach - praktisch nicht hervorstehend, verursacht selten gefährliche Komplikationen;
  • diffus - befindet sich auf der Oberfläche der Vorderwand des linken Ventrikels, der Vorsprung erstreckt sich nicht über das Myokard hinaus, verursacht linksseitige Herzinsuffizienz und führt zu einer Verletzung des Herzrhythmus;
  • saccular - da es eine breite Basis und einen großen Hohlraum hat, bilden sich Blutgerinnsel darin; die Bruchwahrscheinlichkeit ist erhöht, die Wand ist deutlich gedehnt;
  • Peeling ist die gefährlichste Formation: In der Sakkularhöhle bildet sich ein zusätzlicher Vorsprung;
  • Pilz - gebildet aus nekrotischen Bereichen oder Bereichen des Narbengewebes. Die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs und der Bildung von Blutgerinnseln ist hoch, da die Formation selbst einem umgekehrten Krug mit einem schmalen Hals ähnelt, entlang dessen die Bewegung von Blut schwierig ist.

Die Struktur von Aneurysmen ist wie folgt unterteilt.

  1. Muskel. Die Schwäche der Muskelfasern wird normalerweise durch eine Verletzung der Blutversorgung in diesem Bereich verursacht. Da sich die Muskeln aufgrund der auftretenden Pathologie nicht zusammenziehen, verkümmern sie und können dem Druck des Blutflusses nicht standhalten. Es tritt ein Vorsprung auf, in dessen Wänden das Bindegewebe praktisch nicht vorhanden ist. Die Krankheit ist lange Zeit asymptomatisch;
  2. Faserig. Sie treten bereits nach einem Myokardinfarkt aus Narbengewebe in dem Bereich auf, in dem die Myokardmuskeln starben. Allmählich dehnen und anschwellen - Impulse, sich in ihnen zusammenzuziehen, entstehen nicht mehr;
  3. Fibro-muskulös. Bestehend aus Bindegewebe und Muskelgewebe, tritt nach einem Parietalinfarkt auf, was keine schwerwiegenden Folgen hat.

Die Krankheit wird nach Art der Entwicklung klassifiziert:

  • akut - ein gefährlicher Zustand, der am häufigsten nach einem Myokardinfarkt auftritt, kann einen Bruch einer verdünnten Gefäßwand hervorrufen;
  • subakut - behoben in Verletzung der Narbenbildung nach Myokardinfarkt;
  • chronisch - tritt einige Monate nach einem Herzinfarkt auf, wenn die Adhäsionen aufgrund der Narbenbildung zunehmen und eine Verdickung der hervorstehenden Wand verursachen.

Anzeichen eines Aneurysma-Auftretens:

  • Fieber;
  • allgemeine Schwäche;
  • starkes Schwitzen;
  • Anfälle von Herzasthma;
  • Tachykardie oder Bradykardie.

Häufige Herzrhythmusstörungen treten auf - Tachykardie oder Bradykardie, Kammerflimmern, kurzfristige Blockaden. Bei einem Aneurysma des linken Ventrikels tritt Atemnot auch in Ruhe auf, es gibt einen trockenen Husten, Schwere im rechten Hypochondrium, der als Symptom für eine Stagnation der Galle angesehen werden kann.

Am Abend bemerkt der Patient ein symmetrisches Ödem der unteren Extremitäten. Der Bauch kann aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle erheblich ansteigen. Symptome eines Kreislaufversagens treten bei subakutem Aneurysma des Herzens auf: blasser oder bläulicher Teint, Spannung der Halsvenen, Aszites, Hydrothorax. Im Brustbereich bildet sich eine fibröse Perikarditis.

Es kann sich ein thromboembolisches Syndrom entwickeln: In großen Gefäßen der unteren Extremitäten treten Blutgerinnsel auf, die eine gefährliche Komplikation verursachen - Gangrän. Wenn Blutgerinnsel in den Rumpf der Bauch- oder Nierenarterie gelangen, kommt es zu einem Verschluss der Mesenterialgefäße, einem primären Niereninfarkt oder einem wiederholten Herzen.

Eine der gefährlichsten ist diese Komplikation: Bruch eines akuten Aneurysmas. In 100% der Fälle tritt ein tödlicher Ausgang auf. Ein Patient, der sich von einem Herzinfarkt zu erholen beginnt - eine Exazerbation tritt nach 3 bis 9 Tagen auf - wird plötzlich blass, die Halsvenen und Schläfen sind mit Blut gefüllt, es tritt kalter Schweiß auf, das Bewusstsein geht verloren. Wenn das Atmen heiser wird, werden die Gliedmaßen kälter. Es ist unmöglich, eine solche Komplikation vorherzusehen oder zu stoppen..

Zur Beurteilung des Krankheitsbildes wird zunächst eine allgemeine Untersuchung des Patienten durchgeführt - das primäre Zeichen ist ein spürbares Pulsieren an der Vorderwand der Brust.

Anschließend wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt - währenddessen wird die Abteilung, in der die Pathologie lokalisiert ist, bestimmt, Anzeichen eines gefrorenen transmuralen Myokardinfarkts werden im EKG aufgezeichnet.

Mit der Röntgenaufnahme der Brust können Sie die Veränderungen bewerten, die durch Stagnation im Lungenkreislauf verursacht werden.

Für die Diagnose eines Aneurysmas kann es erforderlich sein, eine MRT und eine MSCT durchzuführen. Diese Studien bestimmen am zuverlässigsten die Größe des Vorsprungs und das Risiko einer intrakavitären Thrombose. In einigen Fällen Kardiographie, Ertönen der Herzhöhle, EFI.

Die Behandlung kann konservativ und chirurgisch sein. Ziel der konservativen Therapie ist es, die Wände des Herzens zu stärken und die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung nekrotischer Prozesse zu verringern. Wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet, sind Injektionen von Glykosiden und die regelmäßige Einnahme von Antikoagulanzien ausreichend.

Bei Aneurysmen mit einem Durchmesser von mehr als 4 cm und einer Zunahme über ein halbes Jahr um 0,5 cm ist eine chirurgische Behandlung erforderlich. Wenn die Gefahr eines Bruchs besteht, ist eine Operation auch bei schwerwiegenden Begleiterkrankungen nicht möglich. In jedem Stadium der Aneurysmaentwicklung kann eine Notfalloperation erforderlich sein..

Während der Operation wird ein Abschnitt eines pathologisch veränderten Gefäßes herausgeschnitten, der Defekt darin durch eine Prothese ersetzt oder genäht.

Derzeit werden 3 Arten von Herzoperationen durchgeführt:

  • Resektion - während des Eingriffs übernimmt der AIC die Funktion des Herzens, die Rupturstelle wird genäht, die Gelenke werden mit Polymermaterialien gestärkt;
  • Nähen - die verdünnten Wände sinken, das Aneurysma zieht sich zusammen - die Herzaktivität wird während der Operation ersetzt;
  • Die Wandverstärkung kann ohne Störung der Herzaktivität durchgeführt werden - die Integrität des Gefäßes wird nicht verletzt, die Wand wird ohne Exzision gestärkt.

Bei der Behandlung des Aneurysmas des linken Ventrikels des Herzens versuchen sie zunächst, den Herzrhythmus wiederherzustellen und die Herzinsuffizienz mit medizinischen Methoden zu beseitigen.

Bei schwerer Angina, der Bildung von Blutgerinnseln in der Höhle des linken Ventrikels und bei großen Aneurysmen führen sie jedoch Operationen durch.

Die Krankheit erfordert eine obligatorische Behandlung, da sonst das Risiko einer Hypoxie in allen organischen Systemen erhöht ist. Die entstehenden Blutgerinnsel können jederzeit abreißen und die verdünnten Wände können abreißen..

Wenn Symptome auftreten - eine Veränderung der Herzfrequenz, das Auftreten von Atemnot und Azidose - kann dem Patienten eine Lebensdauer von 3 bis 5 Jahren vorhergesagt werden. Die Behandlung verlängert das Leben um bis zu 15-20 Jahre. Um einen tödlichen Ausgang zu vermeiden, müssen alle medizinischen Empfehlungen eingehalten werden: Verschriebene Medikamente einnehmen, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen rechtzeitig durchführen.

Selbst wenn die Krankheit ohne schwerwiegende Symptome fortschreitet, ist es notwendig, den Cholesterinspiegel zu überwachen und rechtzeitig eine blutdrucksenkende und gerinnungshemmende Therapie zu absolvieren.

Über die Häufigkeit, Symptome und Behandlung von Gefäß- und Herzaneurysmen bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen

Bei einer Verletzung der Entwicklung des Bindegewebes (Dysplasie) treten Anomalien in der Struktur der Herzstrukturen auf, einschließlich einer Ausdünnung der Wände zwischen den Vorhöfen und den Ventrikeln. In diesen Bereichen bilden sich nach der Geburt Vorsprünge, sogenannte Aneurysmen. Sie sind asymptomatisch und haben ein günstiges Ergebnis, führen seltener zu Kreislaufversagen, schweren Arrhythmien und erfordern eine chirurgische Behandlung.

Ursachen bei Neugeborenen und älteren Kindern

Häufigkeit des Auftretens pro 100.000 Kinder:

  • Bei Neugeborenen - von 3,5 bis 5,7;
  • Bei Kindern - 2,0-2,2;
  • Bei Jugendlichen - 1.0-1.4.

Nach dem Entwicklungsmechanismus überwiegen echte Aneurysmen (bestehend aus allen Schichten der Gefäßwand) in Form von Saccular (80%). Der größte Teil der diagnostizierten Pathologie tritt in den Gefäßen des Gehirns (23-29%), der Aorta (12-20%) und des Herzens (40-42%) auf..

Ursachen der Entwicklung bei Neugeborenen:

  • Genetische Anomalien von Strukturproteinen;
  • Hypoplasie des Herzens und der Blutgefäße;
  • Angeborene Missbildungen;
  • Pathologie der Schwangerschaft bei der Mutter;
  • Pathologie des fetalen Eies und des Chors beim Fötus;
  • Fetoplazentare Insuffizienz und Plazentaabbruch im 1-2 Schwangerschaftstrimester;
  • Fetale Hypoxie.

Gründe für Kinder:

  • Marfan-Syndrom;
  • Virale und bakterielle Myokarditis;
  • Verletzungen
  • Divertikel des Herzens;
  • Streptokokkeninfektion;
  • Endokarditis;
  • Arteriitis.

Gefährdet sind Kinder:

  • Mit einem Gewicht zum Zeitpunkt der Geburt von mehr als 4200 g;
  • Vorzeitig (weniger als 37 Wochen fetale Entwicklung);
  • Unterernährung oder Dystrophie;
  • Geboren mit kritisch niedrigem Körpergewicht (500 g);
  • Anfällig für Verletzungen;
  • Kinder mit geringer Gewichtszunahme, chronischem Vitaminmangel, Mikronährstoffmangel.

Pathogenese

Was passiert mit Aneurysma? Es gibt 3 Formen von Aneurysmen, je nachdem, wie sich der Vorsprung in seiner Form befindet. Unterscheiden:

  1. Rechter Vorsprung, dh Vorsprung vom linken Vorhof nach rechts. Diese Form wird als die häufigste angesehen..
  2. Linker Vorsprung, wenn der Vorsprung zum linken Vorhof gerichtet ist.
  3. S-förmiges Aneurysma, der untere Teil des Muskels ragt in eine Richtung, der obere - in die entgegengesetzte.

Je nach Krankheitsverlauf werden 3 Formen ihrer Entwicklung unterschieden:

  • chronisch Das klinische Bild der Pathologie ähnelt den Manifestationen der Herzinsuffizienz;
  • akute Form. Es ist gekennzeichnet durch die Schwere der Symptome, ihren raschen Beginn und ihre Entwicklung;
  • subakut. Es manifestiert sich in Form von Atemnot, allgemeiner Schwäche. Begleitet von der Entwicklung einer Herzinsuffizienz.

Symptome und Anzeichen von Lokalisationsaneurysmen

Aorta

Symptome bei Neugeborenen:

  • Sichtbare Pulsation der vorderen Bauchdecke;
  • Weinen, Verlassen der Brust;
  • Schlaflosigkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schreien während der Massage des Bauches oder des Rückens;
  • Mangel an Stuhl oder Urin;
  • Blässe der Haut;
  • Kühle Hände und Füße.

Die Klinik kann das Bild eines akuten Abdomens oder einer Darmkolik mit Fieber nachahmen.

Symptome eines Aortenaneurysmas bei Kindern:

  • Pulsation der vorderen Bauchdecke;
  • Übungsintoleranz;
  • Lokales oder diffuses Ödem der Lendengegend;
  • Abnahme der Urinmenge;
  • Symptome einer Kompression des Mediastinums (Schmerzen beim Essen, Husten, Atemnot);
  • Herzklopfen und Atemnot in Ruhe.

Aortenaneurysma ist insofern gefährlich, als es ohne Symptome auftreten kann. Und die ersten Anzeichen sind erst zu erkennen, wenn das erweiterte Gefäß benachbarte Organe zu komprimieren beginnt. Wir empfehlen, mehr über diese gefährliche Krankheit zu erfahren:

  • Schichtung dieser Ausbildung.
  • Aortenbogenaneurysma.
  • Aneurysma des aufsteigenden, absteigenden und thorakalen.
  • Aneurysma der Bauchaorta und mögliche Ruptur.

Ein Herz

Bei Neugeborenen werden Herzaneurysmen häufig mit anderen angeborenen Fehlbildungen kombiniert. In diesem Fall werden die Symptome durch Herzerkrankungen bestimmt. Klinik mit einer isolierten Läsion:

  • Zyanose der Lippen, Finger, Nasenspitze;
  • Schläfrigkeit;
  • Blau und Abkühlen der Haut;
  • Häufiges Atmen;
  • Langsame Gewichtszunahme
  • Brustabstoßung.

Aneurysmen bis 3 mm haben keine klinische Manifestation.

Symptome bei Kindern und Jugendlichen:

  • Dyspnoe-Cyanose-Syndrom;
  • Neigung zur Ohnmacht;
  • Die Schwäche;
  • Herzklopfen;
  • Schlaflosigkeit;
  • Verschlechterung in Rückenlage und bei körperlicher Anstrengung;
  • Schmerz und Schwere hinter dem Brustbein.

Hirngefäße

Klinik für Aneurysma des Gehirns bei Neugeborenen:

  • Schrei;
  • Schielende Augen und Neigung des Kopfes (ein Zeichen einer begleitenden Meningitis);
  • Purpurrote Zyanose von Gesicht und Hals;
  • Hydrocephalus (eine Zunahme des Kopfes aufgrund der Ansammlung von Liquor cerebrospinalis).

Oft gibt es keine klinischen Manifestationen.

Symptome eines zerebralen Aneurysmas bei Kindern und Jugendlichen:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Tränen;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Kippkopf;
  • Selten - Strabismus, vermindertes Sehen und Hören.

Weitere Informationen zur Klassifizierung, Diagnose und Behandlung von Gehirnaneurysmen finden Sie in separaten Materialien auf den Seiten unseres Portals. Dort werden wir darüber sprechen, was die Ursachen und Folgen eines Bruchs einer solchen Formation sind und was ein sakkuläres Aneurysma der Hirnarterie ist.

Nützliches Video

Schauen Sie sich das Video über den Vorhofseptumdefekt an:

Wenn ein Aneurysma des Herzens erkannt wird, kann die Operation die einzige Chance auf Erlösung sein, nur damit verbessert sich die Prognose. Es ist möglich, im Allgemeinen ohne Operation zu leben, aber nur, wenn beispielsweise das Aneurysma des linken Ventrikels sehr klein ist.

Es ist möglich, MARS des Herzens bei Kindern unter drei Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen zu erkennen. Typischerweise bleiben solche Anomalien fast unbemerkt. Für die Forschung werden Ultraschall und andere Methoden zur Diagnose der Struktur des Myokards verwendet.

In modernen Diagnosezentren können Herzerkrankungen durch Ultraschall bestimmt werden. Beim Fötus ist es von 10 bis 11 Wochen sichtbar. Angeborene Symptome werden auch mit zusätzlichen Untersuchungsmethoden bestimmt. Fehler bei der Bestimmung der Struktur sind nicht ausgeschlossen.

Wenn sich ein Herzaneurysma gebildet hat, können die Symptome einer normalen Herzinsuffizienz ähneln. Ursachen - Herzinfarkt, Erschöpfung der Wände, Veränderungen der Blutgefäße. Eine gefährliche Folge ist eine Pause. Je früher die Diagnose gestellt wird, desto größer ist die Chance.

Wenn ein Aortenaneurysma festgestellt wird, ist das Leben des Patienten gefährdet. Es ist wichtig, die Ursachen und Symptome seiner Manifestation zu kennen, um so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen zu können. Dies ist hauptsächlich eine Operation. Eine abdominale, thorakale und aufsteigende Aortenruptur kann diagnostiziert werden..

Eine schwerwiegende Komplikation ist das Aneurysma des Herzens nach einem Herzinfarkt. Die Prognose ist nach der Operation signifikant verbessert. Manchmal wird die Behandlung medizinisch durchgeführt. Wie viele leben mit Aneurysma nach Infarkt??

Eine Diagnose einer Koarktation der Aorta kann sowohl bei Neugeborenen als auch bei Jugendlichen gestellt werden. Die Symptome von KHK sind offensichtlich. Die Diagnose bei Kindern erfolgt nach der Geburt und während der Untersuchung. Die Behandlung der Koarktation des Aortenbogens beinhaltet eine Operation. Wie man danach lebt?

Eine Schädigung des Herzens mit Durchblutungsstörungen wird bei Kindern als Kardiomyopathie bezeichnet. Es kann erweitert, hypertrop, restriktiv, primär und sekundär sein. Die Symptome manifestieren sich in einem Standardsatz von Anzeichen einer Herzinsuffizienz. Identifiziert durch Holter, Ultraschall. Die Behandlung kann eine Operation umfassen..

Infolge einer strukturellen Störung, einer Dehnung der Aortenwand, kann sich ein Aneurysma des Sinus Valsalva entwickeln. Die Untersuchung mit Verdacht muss so bald wie möglich durchgeführt werden, beginnen Sie mit der Echokardiographie. Die Behandlung beinhaltet das Nähen der Aortenwand.

Kann Aneurysma angeboren sein??

Angeborene Aneurysmen entwickeln sich in 7-9% der Fälle. Die Gründe für die Bildung sind die nachteiligen Auswirkungen externer und interner Faktoren auf den Fötus:

  • Schlechte Gewohnheiten der Mutter (Alkoholismus, Rauchen);
  • Ionisierende Strahlung;
  • Intrauterine Infektionen (Röteln, fetale Syphilis);
  • Der Einfluss äußerer Faktoren auf den Körper der Mutter (Vibration, Kontakt mit Metallen, chemische Verbindungen).

Am häufigsten (bis zu 80% der Fälle) werden angeborene Herzaneurysmen diagnostiziert, kombiniert mit anderen Missbildungen. Eine Schädigung der Gehirngefäße tritt in 3-5% der Fälle auf, die Aorta - 7-10%, die peripheren und viszeralen Arterien - bei 1-3% der Patienten.

Methoden zur Bestätigung der Diagnose:

  • Dreifacher Ultraschall des Fetus (im 1., 2. und 3. Trimester kann die Methode je nach Indikation häufiger angewendet werden);
  • Genetische Beratung;
  • Untersuchung von Fruchtwasser und Chorionzotten zur Identifizierung genetischer Anomalien.

Wie man Pathologie identifiziert?

Um eine Diagnose zu stellen, bewertet der Arzt die Symptome, die den Patienten stören, sammelt eine Familienanamnese (um die Möglichkeit eines erblichen Faktors zu bestimmen) und führt eine visuelle Untersuchung des Patienten durch.

Darüber hinaus sind folgende Studien erforderlich:

  • Ultraschall der Brust. Es ermöglicht das Vorhandensein von Aneurysmen zu erkennen, die Größe des Herzens zu bestimmen;
  • EKG. Hier können Sie den Typ und den Ort der Pathologie bestimmen.
  • MRT-Untersuchung Ermöglicht die Bestimmung des Zustands der Herzgefäße und des Entwicklungsgrades des Aneurysmas.

Bei der Diagnose eines Neugeborenen wird auch die Doppler-Methode angewendet..

Dies ist notwendig, um die Diagnose zu klären und den Zustand des Blutflusses im Herzen zu beurteilen.

Gefahr und mögliche Folgen

Aneurysmen, die größer als 5 mm sind, neigen dazu, mit starken arteriellen Blutungen zu reißen. Komplikationen gehen mit Ischämie der inneren Organe, Kollaps und Schock einher und stellen eine unmittelbare Gefahr für das Leben dar. Andere Komplikationen:

  • Thrombose und Thromboembolie;
  • Intrazerebrale Blutung (auch in den Ventrikel des Gehirns);
  • Hydrocephalus;
  • Vorhof- oder Kammerflimmern und Flattern.

Langzeitfolgen:

  • Herzinsuffizienz;
  • Schwellung;
  • Herzischämie;
  • Arrhythmie;
  • Nierenversagen;
  • Verminderte Intelligenz;
  • Verletzung der körperlichen und geistigen Entwicklung.

Prognosen

Vorhersagen für ein atriales Septumaneurysma hängen stark von der Art des Krankheitsverlaufs ab. Wenn das Aneurysma klein ist, gibt es keine Störungen in der Arbeit des Herzmuskels. Wenn alle Anweisungen des Arztes befolgt werden, wird sich die Lebensqualität des kleinen Patienten überhaupt nicht verschlechtern. Wenn der Fall schwerwiegender ist, gibt es gewisse Einschränkungen, aber insgesamt kann das Kind ein völlig normales Leben führen. Die Gefahr besteht nur in solchen Situationen, in denen ein Aneurysma-Ruptur möglich ist - hier ist die Wahrscheinlichkeit schwerwiegender negativer Folgen oder sogar des Todes recht hoch.

Diagnose

Die Diagnose wird durch objektive und instrumentelle Untersuchung bestätigt:

  • Befragung und Inspektion sind selten effektiv. Kinder klagen über Schmerzen, Schwäche, Schwindel. Eltern eines Kindes können auf Tränenfluss und das Verhältnis von Beschwerden zur Körperhaltung und Nahrungsaufnahme hinweisen.
  • Objektive Prüfung. Pathologische Pulsation, Schwellung und Spannung der Haut über die Projektion des Aneurysmas, eine Zunahme des Kopfes, ein lokaler pulsierender Vorsprung in der Läsion werden festgestellt.
  • Röntgendaten - eine Zunahme von Herzschatten, Blässe oder Abrieb der Lungenwurzeln, Glättung der Herzbögen.
  • EKG - Verschiebung der Herzachse, Anzeichen einer Ischämie (ST-Segmentverschiebung, tiefe T-Welle), Arrhythmien.
    Radiographie und EKG sind bei der Diagnose von Herzaneurysmen wirksam.
  • Ultraschall Die Methode ist wirksam zur Bestimmung von Aneurysmen jeglicher Lokalisation, außer intrakraniell. Die Pathologie wird durch eine sacculäre pulsierende Expansion dargestellt, die mit der Gefäßwand verbunden ist.
  • Die Angiographie ist eine Methode zur Bestätigung der Diagnose an jedem Ort. Angiographie ist eine Konturierung der Wände von Blutgefäßen mit dem Einbringen inerter Farbstoffe in das Blut. In Angiogrammen wird ein lokaler Vorsprung in Verbindung mit der Gefäßwand festgestellt.
  • CT und MRT sind wirksam zur Erkennung von zerebralen Aneurysmen. Sie können die Pathologie von Tumoren und Zysten unterscheiden, lokale Gewebeödeme und Hydrozephalus diagnostizieren.

Alle detaillierten Informationen zur Gefäßdiagnostik finden Sie in einem separaten Artikel..

Die Wahl der Behandlungstaktik

Die Therapie kann konservativ und chirurgisch sein. Indikationen für eine bestimmte Methode werden für jedes Kind individuell festgelegt.

Allgemeine Indikationen für eine konservative Behandlung:

  • Die Periode des Neugeborenen und des Säuglingsalters (bis zu 1 Jahr);
  • Keine Beschwerden
  • Infektionskrankheiten;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
  • Befriedigender Allgemeinzustand;
  • Anzeichen von Verkalkung nach Ultraschall und CT.

Mittel der medikamentösen Therapie:

  • Antihypertensiva;
  • Betablocker;
  • Multivitaminkomplexe;
  • Kardioprotektoren;
  • Symptomatisch.

Andere Methoden der konservativen Therapie:

  • Physiotherapie;
  • Schlamm und Hydrotherapie;
  • Elektrophorese von Vitaminen, Antioxidantien;
  • Spa-Behandlung.

Allgemeine Indikationen für eine chirurgische Behandlung:

  • Mittlere, große und gigantische Aneurysmen;
  • Allgemeine Verschlechterung;
  • Schmerzsyndrom;
  • Häufiger Bewusstseinsverlust und ständige Atemnot;
  • Schwellung der Beine und Vergrößerung des Bauches;
  • Arterielle Hypotonie;
  • Bruch- und Blutungsgefahr;
  • Pulmonale Hypertonie.

Wenn die Gefahr eines Bruchs besteht, ist eine Operation für Kinder unabhängig vom Alter angezeigt.

Die Operation zielt darauf ab, Vorsprünge zu beseitigen und die Integrität des Gefäßes wiederherzustellen. Arten von Operationen:

  • Ausschnitt;
  • Gefäßresektion;
  • Nähen der Gefäßwand.

Eine Herzoperation geht häufig mit der Beseitigung angeborener Missbildungen einher.

Therapie

Vor der Behandlung eines Kindes muss es sich bestimmten diagnostischen Verfahren unterziehen:

  • Auskultation - Hören des Herzens durch ein Stethoskop. Mit diesem Gerät können Sie Geräusche hören, wenn die Möglichkeit von Anomalien besteht.
  • EKG. Es wird durchgeführt, um die Arbeit des Herzens zu überprüfen, ermöglicht es, Rhythmusstörungen zu erkennen;
  • Ultraschall Diese Diagnosemethode ist sicher und sehr informativ. Es ermöglicht Ihnen, den Vorsprung des Vorhofseptums zu erkennen und Schwankungen im Herzzyklus zu bestimmen.

Die Behandlung hängt von der Wachstumsrate und der Vergrößerung der Formation ab. Mit fortschreitender Krankheit wird dem Patienten ein chirurgischer Eingriff gezeigt, bei dem der beschädigte Teil des Gefäßes durch ein künstliches Transplantat ersetzt wird.

Kleine Aneurysmen führen selten zu einem Bruch des Herzgefäßes, so dass ihre Behandlung mit Medikamenten durchgeführt werden kann. Die medikamentöse Therapie umfasst blutdrucksenkende Medikamente, die auch zur Stabilisierung des Blutdrucks eingesetzt werden. Therapeutische Maßnahmen sollten darauf abzielen, die Arbeit des Herzmuskels zu normalisieren, den Rhythmus herzustellen und die Stoffwechselprozesse im Myokard zu verbessern.

Die Behandlung ist ohne Magnesiumpräparate nicht vollständig. Die Rolle dieses Spurenelements bei den Prozessen der Kollagenfaserbildung ist schwer zu überschätzen. Magnesium hat eine antiarrhythmische Wirkung, hilft, Herzzellen zu reduzieren und zu entspannen. Deshalb ist es in der komplexen Therapie von Rhythmusstörungen enthalten.


Die Behandlung mit Magnesiumpräparaten besteht in einer dreimaligen Einnahme von "Magnerot" in einer Dosierung von jeweils 0,5 g. Die Dauer einer solchen Therapie beträgt 1 Woche. Nehmen Sie danach 5 Wochen lang 25 g dieses Arzneimittels ein. Die Verwendung von Magne B6 ist ebenfalls erforderlich. Die Behandlungsdauer beträgt 1,5-2 Monate. In diesem Fall hängt die Dosierung vom Gewicht des Kindes ab.

Für den antioxidativen Schutz und die membranstabilisierende Wirkung werden L-Carnitin, Cyto-Mac und Coenzym Q10 verwendet. Die Stoffwechseltherapie kann etwa 1,5 Monate dauern. Darüber hinaus muss es mehrmals im Jahr wiederholt werden, in der Regel reichen zwei oder drei aus.

Um den Stoffwechsel zu verbessern, wird empfohlen, die Vitamine PP und Gruppe B einzunehmen. Die Vitamintherapie wird in einem zweimonatigen Kurs mit bis zu dreimaligen Wiederholungen pro Jahr durchgeführt.


Betablocker, Glykoside und Antikoagulantien sind ebenfalls möglich. Ersteres trägt zu einer Verringerung der Herzfrequenz bei. Glykoside und Antikoagulanzien können im präoperativen Stadium verschrieben werden.

Darüber hinaus sollte eine nicht medikamentöse Behandlung eingehalten werden, deren Kern wie folgt ist:

  • Es ist notwendig, den Tagesablauf eines Kindes richtig zu organisieren, ihm einen normalen Schlaf zu bieten, an der frischen Luft spazieren zu gehen und sich gut auszuruhen.
  • Besonderes Augenmerk sollte auf die Ernährung des Babys gelegt werden, es sollte ausgewogen und so gesund wie möglich sein..
  • Es wird nützlich sein, eine Hydrotherapie oder Balneotherapie durchzuführen.
  • Verschiedene Arten der Massage haben eine sehr gute Wirkung..
  • Physiotherapie wird auch von Vorteil sein, insbesondere wenn es um die Elektrophorese mit Magnesium geht.

Kleines Aneurysma kann mit Volksheilmitteln behandelt werden. Sie müssen sie jedoch nur unter Aufsicht Ihres Arztes verwenden. In keinem Fall sollten Sie selbst Experimente durchführen, insbesondere wenn die pathologische Formation große Größen erreicht hat.

Nach den Rezepten der traditionellen Medizin hat sich die Sammlung von Kräutern wie Hagebutten, Baldrian, Weißdorn und Kalamus-Sumpf perfekt bewährt. Um das Produkt zuzubereiten, müssen Sie 1 EL einnehmen. Löffel jeder Komponente und gießen Sie die Rohstoffe mit kochendem Wasser (0,5 l). Nachdem die Infusion 2-3 Stunden gedauert hat, wird sie filtriert und 1 Teelöffel der Brühe wird in einem Glas Wasser verdünnt. Die Behandlung wird dreimal täglich durchgeführt.

Falsche Aneurysmen bei Kindern

Falsche Aneurysmen bei Kindern entwickeln sich äußerst selten (weniger als 1% der Fälle). Bildung wird durch eine Ansammlung von Blut dargestellt, die auf Narbengewebe oder Perikard beschränkt ist (mit Lokalisation im Herzen)..
Falsche Aneurysmen haben einen traumatischen Ursprung (offene Wunden, gebrochene Rippen, Sturz aus großer Höhe, Gehirnerschütterung und Prellung des Gehirns). Gekennzeichnet durch schnelle Kalzinierung.

Das klinische Bild fehlt oft. Bei großen Größen werden die folgenden Symptome beobachtet:

  • Schmerzen;
  • Spannung und Blau der Haut über dem Vorsprung (mit oberflächlicher Lage);
  • Mit Lokalisation im Gehirn - Kopfschmerzen, Hydrozephalus.

Die Gefahr der Krankheit liegt in der Möglichkeit von Thromboembolien und Rupturen..

Der Diagnosealgorithmus ist der gleiche wie bei echten Formen. Bei kleinen Größen (bis zu 5 mm) wird eine dynamische Beobachtung durchgeführt, bei großen Exzisionen mit Nähen der Gefäßwand (Herz)..

Wir haben in einem anderen Artikel mehr über falsche und wahre Aneurysmen geschrieben..

Einstufung

Die Klassifizierung einer Krankheit wie Aneurysma des Septums zwischen den Vorhöfen erfolgt nach der Form ihrer Krümmung.

Es werden drei Hauptformen der MPP-Krümmung unterschieden:

  • Abweichung zum linken Vorhof. Ausbeulendes MPP von rechts nach links;
  • Abweichung in das rechte Atrium. Das Ausbeulen ist das Gegenteil des vorherigen. Diese Abweichung ist am häufigsten;
  • Buchstabenabweichung S. Bei dieser Art von Aneurysma biegt sich MPP nach unten zu einer Seite und nach oben zur anderen. Ist das gefährlichste als die beiden anderen.

Auch die Unterteilung in Unterarten erfolgt nach der Methode der Entwicklung des Aneurysmas.

Vorhofseptumaneurysmen

Unter ihnen sind:

  • Angeboren Eine Verletzung des normalen MPP tritt auf, wenn die Struktur des Herzens bereits im Entwicklungsstadium im Mutterleib gebildet wird;
  • Erworben. Diese Art von Aneurysma wird im Laufe des Lebens unter dem Einfluss pathologischer Zustände im Herzen erworben, die die Verschiebung von MPP beeinflussen.

Praktische Beratung für Eltern

Die Überwachung und Betreuung eines kranken Kindes umfasst:

  • Ausschluss von Profisportarten und Verletzungen;
  • Aufmerksamkeit für Beschwerden und Allgemeinzustand;
  • Prävention von Infektionskrankheiten bei Kindern (Meningokokken, Adenovirus-Infektion, Windpocken, Masern, Scharlach);
  • Bestimmung der möglichen körperlichen Aktivität (Gehen, Schwimmen, Gymnastik);
  • Regelmäßige Überwachung durch einen Kardiologen, Kinderarzt, Chirurgen;
  • Prozessdynamikkontrolle (Ultraschall, MRT).

Aneurysmen bei Kindern sind eine seltene angeborene oder erworbene kardiovaskuläre Pathologie. Die Krankheit ist am charakteristischsten für Kinder, die eine intrauterine Infektion, ein Trauma oder eine infektiöse Myokarditis überleben. Eine frühzeitige Erkennung und rationelle Behandlung der Pathologie kann mögliche Komplikationen verhindern. Prävention basiert auf dem richtigen Management von Schwangerschaft und Geburt, einer sorgfältigen Einstellung zur Gesundheit des Kindes und medizinischen Untersuchungen.

Verhütung

Vorbeugende Maßnahmen für diese Krankheit sind zum Zeitpunkt der Schwangerschaftsplanung während der Schwangerschaft relevant


Eine zukünftige Mutter sollte vor der Schwangerschaft einen Frauenarzt aufsuchen, um eine vollständige und qualitativ hochwertige Überprüfung ihrer Gesundheit durchzuführen. Blutuntersuchungen auf Herpes, Toxoplasmose, Cytomegalievirus und andere chronische Infektionen werden am besten vor der Schwangerschaft durchgeführt.

  • Die Gründe für die Kontaktaufnahme mit einer Genetik für eine Konsultation sind einige Punkte.
    1. Zukünftige Eltern leben / arbeiten in einer benachteiligten Umweltumgebung.
    2. Nahe Verwandte der Mutter des geplanten Babys haben schwere Herzerkrankungen (angeborene Herzerkrankung, Herzaneurysma).
    3. Zukünftige Eltern gehören zu den Alterspaaren.
    • Während der Schwangerschaft sollte mehrmals eine Ultraschalluntersuchung des Fetus durchgeführt werden (3-4)..
    • Einige Monate vor der Schwangerschaft müssen zukünftige Eltern während der gesamten Schwangerschaftsperiode schlechte Gewohnheiten aufgeben.
    • Während des ersten Schwangerschaftstrimesters ist es wichtig, Infektionskrankheiten (Grippe, SARS) zu vermeiden. Dazu müssen Sie richtig essen, tägliche Spaziergänge an der frischen Luft arrangieren, öffentliche Plätze meiden und mit Patienten kommunizieren (Mandelentzündung, SARS, Bronchitis)..