Allgemeine Merkmale von Aneurysmen des Herzens und seiner Strukturen: Was ist es und wie manifestiert es sich??

Kategorie: Aneurysma des Herzens

Die aneurysmatische Expansion des Herzens ist eine Gruppe von Krankheiten, die sich in Form, Mechanismus des Auftretens und Verlauf unterscheiden. Die meisten Aneurysmen werden bei Menschen über 50 festgestellt.

Merkmale der Pathologie sind der gelöschte Verlauf, der Zusammenhang mit anderen Herzerkrankungen und ein signifikanter Einfluss auf die Blutversorgung der inneren Organe.

Was ist das?

Das Aneurysma des Herzens ist eine begrenzte Ausdehnung einer seiner Hohlräume, die durch die anatomische Unzulänglichkeit der Wände seiner Kammern verursacht wird und nicht an Kontraktionen beteiligt ist. Mehr als 90% der Formationen entwickeln sich im linken Ventrikel. Der Durchmesser reicht von 2 mm bis 20 cm. Lesen Sie hier mehr über das linksventrikuläre Aneurysma..

Unterschiede zu Gefäßerkrankungen

Aneurysmen des Herzens weisen folgende Unterschiede zum Gefäß auf:

  • Die meisten von ihnen sind mit einem Myokardinfarkt verbunden;
  • Bleiben Sie selten asymptomatisch (mit Ausnahme derjenigen, die sich im interatrialen Septum befinden);
  • Sie werden durch eine verdünnte Schicht aus Faser- oder Narbengewebe dargestellt;
  • Mit einem progressiven Verlauf verursachen sie Veränderungen in der gesamten Herzhämodynamik und nicht nur eine Erhöhung der Kammer.

Die Gründe

Häufige Ursachen für Aneurysmen im Herzen bei Erwachsenen:

Die Krankheit kann angeboren sein. Die Gründe:

  • Defekte in Strukturgenen des Endothels;
  • Muskeldysplasie;
  • Angeborene Herzfehler;
  • Frühgeburt;
  • Große Frucht;
  • Pathologie der mütterlichen Schwangerschaft.

Gründe für Kinder:

  • Divertikel des linken Ventrikels;
  • Dysplasie und systemische Erkrankungen des Bindegewebes;
  • Virale Myokarditis;
  • Windpocken;
  • Adenovirus-Infektion;
  • Kalium- und Magnesiummangel.

Entwicklungsmechanismus

Angeborene Aneurysmen des Herzens entwickeln sich unter dem Einfluss defekter Strukturproteine: Anstelle einer dreischichtigen Herzwand entwickelt sich bei Neugeborenen eine neue Schicht aus Bindegewebe, die sich nicht zusammenziehen kann. Unter dem Einfluss des Blutdrucks erstreckt sich der defekte Bereich und beginnt, in Richtung des niedrigsten Drucks hervorzustehen.

Erworbene Formen sind das Ergebnis traumatischer Herzschäden. Unmittelbar nach der Verletzung bilden sich in der Läsion empfindliche Bindefasern, die allmählich durch Narbengewebe ersetzt werden. Die Narbe kann sich nicht elastisch ausdehnen, wird daher dünner und ragt unter dem Einfluss des Blutflusses hervor und bildet einen Vorsprung.

Nach einem Herzinfarkt

Herzaneurysmen nach Infarkt sind posttraumatisch. Nach der Bildung von Nekrose wird der tote Abschnitt des Myokards lysiert und zerstört, was zu einer lokalen Erweichung der Herzfasern führt.

Danach werden im Fokus neue Bindefasern gebildet, denen die Muskelschicht und die Elastizität entzogen sind. Unter dem Einfluss von Herzkontraktionen wird die Wand der gebildeten Narbe dünner und ragt hervor..

Die Prognose ist ungünstig. Die Gefahr drückt sich in der Möglichkeit aus, dass eine Lücke in die Tamponade des Herzens übergeht.

Akute, subakute und chronische Formen

  1. Die akute Sorte ist charakteristisch für die ersten zwei Wochen nach der Wirkung des traumatischen Faktors. Es kann wahr und falsch sein, in Form - beutelförmig oder spindelförmig (hier erfahren Sie alles über alle Arten und Formen von Aneurysmen). Der Kurs ist akut. Die Stelle der Ischämie schwillt an, nimmt an Größe zu und verursacht Schmerzen hinter dem Brustbein. Fieber ist möglich. Bei einem komplizierten Verlauf entwickelt sich eine akute Herzinsuffizienz. Die Behandlung zielt auf die Stabilisierung lebenswichtiger Funktionen ab - Atmung und Durchblutung..
  2. Die subakute Form ist charakteristisch für 3-8 Wochen Krankheit. Der Kurs wird gelöscht, schmerzhafte Anfälle sind periodisch von mittlerer Intensität. Die Läsionsstelle ist begrenzt, Narbengewebe beginnt sich zu bilden. Die Behandlung zielt darauf ab, Schmerzen zu lindern, das Herzzeitvolumen und den Blutdruck aufrechtzuerhalten..
  3. Das chronische Stadium beginnt ab 9 Wochen. Der Vorsprung wird durch einen verdünnten Fasersack dargestellt, in dessen Wand Muskelfasern bestimmt werden können. Thrombose ist charakteristisch. Der Verlauf wird durch chronische Herzinsuffizienz bestimmt. Die Behandlung zielt darauf ab, die linksventrikuläre Funktion zu kompensieren und das Auftreten von Ödemen zu verhindern.

Diagnosemethoden

Die Diagnose basiert auf einer Anamnese und Visualisierung der Läsion. Bei einer umfassenden Untersuchung werden folgende Ergebnisse beobachtet:

  • Interview. Beschwerden sind unspezifisch, mit Aneurysma-Größe bis zu 3 mm - fehlen. Die Patienten weisen auf einen Herzinfarkt, Schmerzen hinter dem Brustbein, Schweregefühl in der Brust, eine erzwungene Sitzposition, Schwellung und eine Zunahme des Abdomens hin.
  • Objektive Prüfung. Eine Zunahme der Grenzen der relativen Mattheit des Herzens (durch Perkussion erkannt), systolisches Murmeln über die Projektion des Vorsprungs (durch Auskultation erkannt);
  • Röntgenographie. Eine Zunahme des Herzschattens mit einer Verschiebung der Lunge an der Seite der Läsion; parietales Hämatom;
  • EKG. Verschiebung der Herzachse nach rechts oder links, je nach Lage der Läsion, Extrasystolen, Tachykardie, Fibrillation, Spannungsabfall der R-Welle, pathologische Q-Welle, Verschiebung des ST-Segments unterhalb der Isolinie;
  • Ultraschall des Herzens. Identifizierung der genauen Lokalisation des Aneurysmas, der Dyskinesie des betroffenen Bereichs, der Abnahme des Herzzeitvolumens und der Schockkraft des linken Ventrikels;
  • Mit der Farbzuordnung können Sie die Füllung des Aneurysmas mit Blut und Thrombose bestimmen.
  • Herzkatheterisierung. Bestätigung des Bruchs der Herzwand durch den freien Durchgang des Katheters;
  • Ventrikulographie. Bestimmung der genauen Position, Form und Größe der Läsion;
  • CT-Scan (MRT). Bestimmung des Stadiums des Myokardinfarkts, des lokalen Ödems, der Dicke des Narbengewebes, des parietalen Hämatoms.

Lokalisierungssymptome

Berücksichtigen Sie die Symptome und diagnostischen Anzeichen von Herzaneurysmen (einschließlich EKG), abhängig von der Position im Herzmuskel.

Aneurysma des rechten oder linken Ventrikels des Herzens. Häufigkeit pro 100.000 Einwohner - 14-16 Fälle.
KlinikUnterscheidungsmerkmaleDiagnoseergebnisse
Schmerzen hinter dem Brustbein, Bewusstlosigkeit, erzwungene Position, Schwellung, Atemnot, Blässe oder bläuliche HautIn 95% der Fälle besteht ein Zusammenhang mit einem Herzinfarkt, einem fortschreitenden Verlauf und einer raschen Anhaftung von Herz-Lungen-VersagenSchuhförmiges Herz (Radiographie), „Frozen ECG“ - ST-Segmenterhöhung für mehr als 6 Wochen, tiefe Q-Welle, Tachyarrhythmie; lokales Ödem und Ausdünnung der Ventrikelwand (CT), Dys- oder Akinesie des betroffenen Bereichs (Ultraschall)
Aneurysma des rechten oder linken Vorhofs. Häufigkeit pro 100.000 Einwohner - 4-5,5 Fälle.
KlinikUnterscheidungsmerkmaleDiagnoseergebnisse
Vermisst oder abgenutzt. Beschwerden über Atemnot, Unterbrechungen der Herzarbeit, HerzklopfenLangfristig gelöschter Verlauf, Thrombose ist charakteristischVorhofbogenvergrößerung (Röntgen), Extrasystolen, Fibrillation, zweiphasige P-Welle (EKG), Dyskinesie, parietale Thromben (Ultraschall)
Aneurysma des Sinus von Valsalva. Häufigkeit pro 100.000 Einwohner - 0,1-0,5 Fälle.
KlinikUnterscheidungsmerkmaleDiagnoseergebnisse
Schmerzattacken durch Ischämie der Koronararterien, BewusstlosigkeitBeitritt zur sekundären Aorteninsuffizienz, MyokardinfarktPathologische Protrusion an der Aortenwurzel (Röntgen), Myokardischämie (ST-Segmentabnahme, Q-Welle im EKG), Koronarinsuffizienz (Koronarographie)
Aneurysmen des Herzseptums (interventrikulär, atrial) bei Erwachsenen und Kindern. Häufigkeit pro 100.000 Einwohner - etwa 12 Fälle.
KlinikUnterscheidungsmerkmaleDiagnoseergebnisse
Wenn MPP betroffen ist, asymptomatischer Verlauf, MZHP - Ödeme, Schmerzen hinter dem Brustbein, Bauchvergrößerung, AtemnotEin gutartiger Verlauf bei MPP-Schäden mit der Niederlage von MJP - frühe Entwicklung eines rechtsventrikulären VersagensVorhofextrasystolen, Vorhofflimmern und -flattern, zweiphasiges P (EKG), Dyskinesie (Ultraschall), lokales Ödem, Thrombose (CT), Ruptur (Katheterisierung)

Falsche Aneurysmen des Herzens

Nach einer Verletzung oder einem Myokardinfarkt bilden sich ein zweites Mal falsche Vorsprünge. Sie stellen einen Bruch der Wand (normalerweise des linken Ventrikels) dar, wobei sich ein auf das Perikard beschränktes Hämatom bildet. Die Patienten klagen über Atemnot, drückende Brustschmerzen und Herzklopfen.

Die Wahl der Behandlungstaktik

Wie ein Herzaneurysma zu behandeln ist, wird vom Arzt anhand der Beschwerden des Patienten und des Ausmaßes der Läsion festgelegt. Bei zufriedenstellendem Zustand und geringer Ausbildung wird eine konservative Behandlung durchgeführt. Gebrauchte Gruppen von Drogen:

  • Blocker;
  • Antiarrhythmika;
  • Diuretika;
  • Symptomatische Therapie (Schmerzmittel, Nitroglycerin, Kardioprotektoren).

Indikationen für eine Operation bei Aneurysmen des Herzens:

  • Beschwerden
  • Ohnmacht;
  • Bruchgefahr;
  • Risiko der Entwicklung eines falschen Aneurysmas;
  • Kombination mit Herzfehlern;
  • Rechtsventrikuläres Versagen;
  • Verringertes Schlagvolumen und Herzzeitvolumen.

Arten der chirurgischen Behandlung:

  • Resektion des Aneurysmas;
  • Nähen eines Wanddefekts;
  • Thrombektomie
  • Entfernen eines Teils der Herzkammer;
  • Cooley Septumplastik.

Wenn ein Neugeborenes oder ein älteres Kind krank ist

Bei der Diagnose eines Neugeborenen wird ein erwartungsvolles Management bevorzugt, das mit einem hohen Risiko für chirurgische Eingriffe verbunden ist. Eine konservative Therapie wird durchgeführt, um die Symptome zu beseitigen und die Operation vorzubereiten. Die Dosen werden nach dem Gewicht des Kindes berechnet. Bei Erreichen von 5-7 Jahren stellt sich die Frage des chirurgischen Eingriffs.

Bei Kindern zielt die Behandlung darauf ab, das Hervortreten und die Korrektur von Begleitdefekten zu beseitigen. In Abwesenheit von Beschwerden ist die Therapie konservativ. Mit der Entwicklung von Atemnot, Ödemen und pulmonaler Hypertonie wird die Entfernung des Vorsprungs und das Nähen der Herzwand durchgeführt.

Was ist gefährlich: mögliche Folgen

Folgen ohne Behandlung:

  • Herz-Lungen-Versagen;
  • Thrombose;
  • Thromboembolie in den Gefäßen des Lungenkreislaufs;
  • Arrhythmie;
  • Herztamponade;
  • Kammerflimmern.

Komplikationen nach der Behandlung werden in 3-5% der Fälle beobachtet:

  • Traumatische Verletzung des Myokards;
  • Arrhythmie;
  • Low-Ejection-Syndrom;
  • Nähte.

Wie man mit einem Aneurysma des Herzens lebt?

Bei der Diagnose ist eine Registrierung bei einem Kardiologen erforderlich. Regelmäßige professionelle Untersuchungen und dynamische Überwachung tragen zur Vermeidung von Komplikationen (Ultraschall, EKG) bei. Alkoholkonsum, Rauchen und Profisport sollten ausgeschlossen werden. Entfernen Sie gebratene, salzige Gerichte, Halbfabrikate, Produkte mit transgenen Fetten aus der Ernährung, begrenzen Sie süße Lebensmittel und Gebäck.

FAQ

  • Nehmen sie mit einem Aneurysma Herzen in die Armee? WFP-Aneurysma ist keine Kontraindikation für den Militärdienst. In anderen Fällen sind unbehandelte Patienten von der Armee ausgenommen, behandelte werden in der Reservekategorie ausgewiesen.
  • Gibt Behinderung? Mit der Entwicklung von Herz-Lungen-Versagen, Thromboembolie, pulmonaler Hypertonie wird eine Behinderung festgestellt. Die Kategorie wird individuell festgelegt..
  • Wie verändert sich die Lebensqualität? Die Lebensqualität nimmt mit der Entwicklung von Herzinsuffizienz, Arrhythmien, Fibrillation und Thrombose ab.

Praktischer Rat für Eltern, wenn das Kind krank ist

  1. Registrieren Sie ein Kind bei einem Kardiologen.
  2. Täglich beobachten Sie seine Beweglichkeit, Appetit, Allgemeinzustand.
  3. Kontrollieren Sie die Gewichtszunahme.
  4. Um saisonalen Infektionen vorzubeugen (Einnahme von Multivitaminen, Magnesium, Kalium).
  5. Begrenzen Sie die körperliche Aktivität.
  6. Verletzungen ausschließen.
  7. Wenn Atemnot, Zyanose oder Ohnmacht auftreten, suchen Sie sofort Hilfe.

Herzaneurysmen - eine Gruppe von pathologischen Zuständen, die hauptsächlich oder vor dem Hintergrund einer kardiologischen Pathologie auftreten. Ein Vorsprung einer der Wände des Herzens führt zu einer Verletzung der Hämodynamik und äußert sich in einer Vielzahl unspezifischer Beschwerden. Die Behandlung wird durch den Durchmesser der Ausbildung, das Alter und die Beschwerden des Patienten bestimmt. Den meisten Patienten wird eine chirurgische Korrektur in Kombination mit einer begleitenden Herzkrankheitstherapie gezeigt..

Ein zufälliger Befund ist ein asymptomatisches Aneurysma von MJP: Lohnt es sich, sich über die Diagnose bei Kindern und Erwachsenen Gedanken zu machen??

Abhängig von der Auswirkung auf die Hämodynamik werden Anomalien und Fehlbildungen des Herzens herkömmlicherweise in „groß“ und „klein“ unterteilt. In einer Gruppe von kleinen...

Eine seltene Herzanomalie - MPP-Aneurysma: Was ist das und wie soll man damit leben??

Vorhofseptumaneurysma ist eine seltene Herzanomalie. Ein isolierter Vorsprung in Richtung eines der Vorhöfe ist eine kleine Herzkrankheit,...

Die Entwicklung einer gefährlichen Komplikation nach Infarkt - Aneurysma des linken Ventrikels. Moderne Behandlungsansätze

Herzerkrankungen, bei denen das Myokard der Ventrikelkammern betroffen ist, werden durch eine Reihe irreversibler Sekundärerkrankungen erschwert. Eine dieser Bedingungen ist die Entwicklung von...

Offenbartes Aneurysma des Herzens: Operation als effektivste Heilschance

In den meisten Fällen erfolgt die Behandlung des Herzaneurysmas umgehend. Erwartungsvolle Taktiken sind für stabile kleine Formationen möglich, die nicht von Symptomen von Kreislaufstörungen begleitet werden. Abhängig von der Art des Vorsprungs, seiner Größe und seinem Zustand des Patienten wird eine offene oder geschlossene Druck-, Kunststoff- oder Wandverstärkungsmethode gewählt.

Ist es möglich, auf eine Operation zu verzichten, um das Aneurysma des Herzens zu entfernen?

Es gibt keine medikamentöse Behandlung für Herzaneurysma. Möglicherweise der versehentliche Nachweis dieser Formation bei Patienten ohne Symptome einer Herzerkrankung. Ein solches Aneurysma ohne Anzeichen einer Krankheit und der Gefahr eines Bruchs kann als Indikation für eine dynamische Überwachung des Patienten angesehen werden.

Sie müssen verstehen, dass das Vorhandensein jeglicher Art von Vorsprung der Herzwand eine potenzielle Bedrohung für das Leben darstellt. In den meisten Fällen wird daher die Entfernung empfohlen.

Indikationen für eine obligatorische Operation sind:

  • große Formationen einer Saccular- und Pilzform, "Aneurysma im Aneurysma";
  • Bruchgefahr bei jeder Sorte;
  • das Risiko einer Thromboembolie aufgrund eines losen Blutgerinnsels in der Höhle;
  • fortschreitende Vergrößerung;
  • Arrhythmien und / oder Herzinsuffizienz, die nicht mit Medikamenten behandelt werden können;
  • das Vorhandensein einer verminderten kontraktilen Funktion des linken Ventrikels oder fester Stellen mit einer Zunahme seines Volumens;
  • falsche und angeborene Formen.

Und hier ist mehr über das Aneurysma des Sinus von Valsalva.

Gegenanzeigen für die Operation

Bei akutem Aneurysma mit drohender Ruptur wird die Operation nach lebenswichtigen Indikationen durchgeführt. Bei geplanter Behandlung können Kontraindikationen für die Entfernung sein:

  • schweres Leber- und Nierenversagen;
  • akute Infektionen;
  • bösartige Neubildungen;
  • hoher Grad an pulmonaler Hypertonie;
  • Kreislaufversagen Stufe 3;
  • dekompensierter Verlauf von Diabetes;
  • übermäßiges Risiko der Verabreichung von Arzneimitteln zur Vollnarkose;
  • seniles Alter;
  • Mangel an lebensfähigen Muskelfasern in der Nähe des Aneurysmas;
  • akute und subakute Periode des Myokardinfarkts;
  • extrem niedriges Herzzeitvolumen.

Einige dieser Zustände sind vorübergehend und Kontraindikationen sind relativ. Sie können vor der Operation angepasst werden. In jedem Fall wird die Behandlungstaktik individuell festgelegt, basierend auf der Gefahr eines Aneurysmas für die Gesundheit und das Leben des Patienten..

Sehen Sie sich ein Video über Aneurysma und seine Folgen an:

Entfernungsoptionen

Bei chirurgischen Eingriffen bei Aneurysmen wird der Beutel entfernt, die Wand gestärkt oder genäht. Die Wahl der Methodik hängt von der Konfiguration der Bildung, der Lokalisierung und den damit verbundenen Krankheiten ab.

Mit Schädigung des linken Ventrikels

Beim Vorstehen der Wand in diesem Bereich werden die folgenden Arten von Operationen verwendet:

  • Entfernen des Beutels auf offene oder geschlossene Weise, Verstärken der Naht mit synthetischen Materialien, einer Membranklappe; durchgeführt bei Anschluss an eine kardiopulmonale Bypass-Maschine (geeignet für große, sackförmige oder pilzförmige Formen);
  • Anbringen eines Pflasters über dem Beutel (häufiger mit diffuser Bildung ohne Blutgerinnsel im Inneren);
  • Nähen mit Eintauchen der Wand durch Interkostalmuskeln oder andere Gewebe (wobei kleine Aneurysmen zufällig erkannt werden).

Nach dem Entfernen wird der Kunststoff linear ausgeführt (eine einfache Naht in zwei Reihen), eine Geldbeutelnaht mit Straffung, ein synthetisches Pflaster innerhalb oder außerhalb des Ventrikels. Die Verwendung einer Klappe am Bein des Zwerchfells für Kunststoffe ist eine vielversprechende Methode, da das Myokard in Zukunft gut mit Blut versorgt wird.

Ein Merkmal von Operationen mit Herzaneurysma ist die häufige gleichzeitige Bypass-Transplantation der Koronararterien und der Klappenersatz bei Herzfehlern.

Mit Proliferation im interventrikulären Septum

Die Operation wird an einem offenen Herzen durchgeführt. Der Einschnitt verläuft im rechten Ventrikel. Das Aneurysma ist ganz unten mit kleinen Vorsprüngen vernäht. In diesem Fall ist ein dichtes Stricken von U-förmigen Nähten auf Dichtungen aus synthetischen Materialien ausreichend. Wenn die Formation einen großen Durchmesser hat, wird sie herausgeschnitten und anstelle des Defekts wird ein Fleck künstlichen Gewebes oder des eigenen Gewebes des Patienten gesäumt.

Erholung nach

In der postoperativen Phase wird der Patient auf Intensivstationen oder Intensivstationen beobachtet, auf denen EKG, Blutdruck und täglicher Urinausstoß überwacht werden. In den ersten Tagen wird Atemgymnastik durchgeführt, um den Auswurf zu verbessern, dann sind leichte Bewegungen der Arme und Beine erlaubt, Gliedmaßenmassage.

Das Essen sollte leicht und fraktioniert sein. Empfohlen werden Getreidepüree, vegetarische Suppen, Dampffleischbällchen aus Fisch und mageres Fleisch. Das Trinkschema wird durch das Vorhandensein oder Fehlen von stagnierenden Prozessen bestimmt. Tägliche Sauerstoffinhalationen und das Pumpen von überschüssiger Flüssigkeit aus der Pleurahöhle durch Drainage werden durchgeführt..

Nach der Stabilisierung des Herz-Kreislauf-Systems werden die Patienten nach Hause entlassen. Es wird gezeigt, dass er Medikamente einnimmt, um den Blutdruck zwischen 130 und 140/90 mm Hg zu halten. Art., Thrombozytenaggregationshemmer, Vasodilatatoren, ACE-Hemmer zur Verringerung der Belastung des Herzens.

Allmählich wird unter der Kontrolle des EKG eine Erweiterung des motorischen Regimes durchgeführt, zunächst können Sie in der Regel nur das Gehen verwenden.

Mögliche Komplikationen und Prognosen

In der postoperativen Phase können folgende Konsequenzen auftreten:

  • eine Abnahme des Herzzeitvolumens aufgrund einer Abnahme der Höhle des linken Ventrikels;
  • Herzinfarkt;
  • Rhythmusstörungen - Vorhofflimmern, Extrasystolen, Tachykardie-Anfälle;
  • Blutung aus einer Wunde;
  • Eiterung und Divergenz der Nähte;
  • Stagnation im Lungengewebe, Lungenentzündung;
  • Nierenversagen;
  • Verstopfung der Gefäße des Gehirns, der Nieren, der Lunge und des Darms mit der Entwicklung von Herzinfarkten dieser Organe.

Und hier geht es mehr um Herzaneurysma bei Kindern.

Ohne Operation sind die Lebenschancen sehr gering, insbesondere bei der Entwicklung einer Herzinsuffizienz. Es ist erwiesen, dass nach dem Nachweis eines Aneurysmas nach Infarkt die Lebenserwartung nicht operierter Patienten etwa 2 bis 3 Jahre beträgt.

Ein harmloserer Verlauf ist charakteristisch für flache chronische Formationen, die nicht mit Komplikationen einhergehen. Ein rechtzeitiger chirurgischer Eingriff, insbesondere die radikale Entfernung des aneurysmatischen Vorsprungs, verbessert die Prognose für die Patienten erheblich.

Eine schwerwiegende Komplikation ist das Aneurysma des Herzens nach einem Herzinfarkt. Die Prognose ist nach der Operation signifikant verbessert. Manchmal wird die Behandlung medizinisch durchgeführt. Wie viele leben mit Aneurysma nach Infarkt??

Wenn ein Aortenaneurysma entzündet ist, kann eine Operation ein Leben retten. Der Patient sollte wissen, welche Operationen durchgeführt werden, wichtige Indikatoren für chirurgische Eingriffe, Rehabilitation und Prognose nach den Folgen des Eingriffs. Und auch über Lebensstil und Ernährung danach. Welche Arten von Aortenersatz, Prothesenaneurysma und Komplikationen gibt es danach? Wie viel kostet endovaskuläre Prothetik?.

Wenn sich ein Herzaneurysma gebildet hat, können die Symptome einer normalen Herzinsuffizienz ähneln. Ursachen - Herzinfarkt, Erschöpfung der Wände, Veränderungen der Blutgefäße. Eine gefährliche Folge ist eine Pause. Je früher die Diagnose gestellt wird, desto größer ist die Chance.

Ein Aneurysma des Herzens bei Kindern (MPP, interventrikuläres Septum) kann aufgrund von Störungen und Vergiftungen während der Schwangerschaft auftreten. Symptome können bei regelmäßiger Untersuchung festgestellt werden. Die Behandlung kann Medikamente oder Operationen umfassen..

Wenn ein Aortenaneurysma festgestellt wird, ist das Leben des Patienten gefährdet. Es ist wichtig, die Ursachen und Symptome seiner Manifestation zu kennen, um so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen zu können. Dies ist hauptsächlich eine Operation. Eine abdominale, thorakale und aufsteigende Aortenruptur kann diagnostiziert werden..

Die Resektion des Aneurysmas wird bei lebensbedrohlichen Gefäßerkrankungen durchgeführt. Die abdominale Aortenresektion mit Prothesen vermeidet übermäßige Blutungen und den Tod des Patienten.

Infolge einer strukturellen Störung, einer Dehnung der Aortenwand, kann sich ein Aneurysma des Sinus Valsalva entwickeln. Die Untersuchung mit Verdacht muss so bald wie möglich durchgeführt werden, beginnen Sie mit der Echokardiographie. Die Behandlung beinhaltet das Nähen der Aortenwand.

Es gibt ein Aneurysma der Oberschenkelarterie aufgrund vieler Faktoren. Die Symptome können unbemerkt bleiben, es liegt ein falsches Aneurysma vor. Im Falle einer Trennung sind dringende Krankenhausaufenthalte und Operationen erforderlich..

Ein Vorsprung oder ein Karotisaneurysma kann eine angeborene Erkrankung sein. Es kann auch links und rechts, innen und außen, saccular oder spindelförmig sein. Die Symptome manifestieren sich nicht nur in Form eines Klumpens, sondern auch in Verletzung des Wohlbefindens. Die Behandlung ist nur eine Operation.

Was ist Herzaneurysma und seine Behandlung

Herzerkrankungen sind besonders gefährlich für die menschliche Gesundheit und das Leben. Ein Aneurysma des Herzens kann sowohl bei jungen als auch bei älteren Menschen auftreten. Eine solche Krankheit hat einen hohen Prozentsatz an Todesfällen. In diesem Artikel werden wir die Besonderheiten der Krankheit, die Ursachen ihres Auftretens, Arten und Symptome betrachten. Wir werden auch ausführlich über die Methoden seiner Diagnose und Behandlung sprechen..

Die Einzelheiten des Verstoßes

Unter den vielen kardiologischen Erkrankungen gilt das Aneurysma des Herzens als besonders gefährlich. Viele Patienten haben nicht einmal eine Ahnung, was diese Krankheit ist. Lass es uns herausfinden.

Aneurysma ist eine Anomalie, die aufgrund ihrer Ausdünnung und Ausdehnung mit einem Vorsprung des betroffenen Gefäßes (Arterie oder Vene) einhergeht. In diesem Fall wird eine zweifache Vergrößerung des Gefäßlumens beobachtet. Eine solche Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund angeborener oder erworbener Defekte der Gefäßwände..

Die Manifestation von Anomalien im Herzseptum

Das Auftreten eines Aneurysmas ist mit einer Schwächung der Herzwand verbunden. Dieses Phänomen kann sein:

  • funktionell (wenn ein Teil des Myokards asynchron reduziert wird, ist dies eine funktionelle Verletzung);
  • strukturell (es gibt eine Läsion der Herzwand selbst).

Da das Herz ständig unter hohem Druck steht, tritt an der Stelle der Schwächung eine Ausbuchtung auf, die als Aneurysma bezeichnet wird, dh Protrusion und Schwellung eines bestimmten Teils der Myokardwand. Dies wirkt sich auf seine Kontraktionsfähigkeit aus - es verschlechtert sich entweder erheblich oder verschwindet ganz..

Aneurysma hat solche Eigenschaften:

  • tritt in den Ventrikeln (normalerweise links) oder im interventrikulären Septum auf;
  • Anomaliedurchmesser - von 2 bis 20 cm;
  • Der betroffene Bereich ist anfällig für Akinesie (fehlende Kontraktionen) und Dyskinesie (Herzkontraktion führt zu Schwellung des Aneurysmas, Entspannung - bis zu seiner Absenkung)..

Oft tritt eine solche Anomalie nach einem Myokardinfarkt auf. Ebenfalls gefährdet sind ältere Menschen (insbesondere Männer) nach 45 Jahren.

Warum entsteht Pathologie??

Aneurysma tritt auf, wenn die Stärke der Herzwand nicht dem hohen Innendruck in ihr entspricht. Da dieser Druck in den Ventrikeln höher ist, tritt er dort am häufigsten auf. Diese Störung entwickelt sich in der Regel vor dem Hintergrund einer bestimmten Krankheit, die das Herzgewebe geschädigt hat. An sich kommt es sehr selten vor. Am häufigsten wird sein Aussehen erleichtert durch:

Herzinfarkt Anomalien der Herzwände nach einem Herzinfarkt werden sehr häufig beobachtet (ca. 80%). Eine solche Pathologie entsteht durch Sauerstoffmangel im Myokard, der zur Nekrose der Herzzellen führt. Sie haben nicht die Fähigkeit, sich zu erholen..

An ihrer Stelle treten Narben auf, die nicht reduziert werden können, da sie keine Elastizität aufweisen. Darüber hinaus treten an seiner Stelle unter dem Einfluss von Druck Schwellungen und die Bildung von Aneurysmen auf. Es hat einige Funktionen:

  • befindet sich im linken Ventrikel;
  • hat eine große Größe (ca. 10 cm Durchmesser);
  • entwickelt sich unmittelbar nach einem Herzinfarkt (innerhalb weniger Wochen);
  • hat die Tendenz zu überwachsen und zu reißen. Aneurysmen nach Infarkt sind am häufigsten und gefährlichsten. Ein Herzinfarkt entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Koronarerkrankungen, Tachykardie, Herzinsuffizienz) oder aufgrund eines erhöhten Blutdrucks.
  • Infektionen Viren oder Bakterien dringen im Körper zusammen mit Blut in das Herz ein. Dort beeinflussen sie die Muskeln des Herzens und verursachen Entzündungen. Infolgedessen sterben Herzzellen ab und an ihrer Stelle erscheint Bindegewebe. Syphilis, Influenzavirus, Candidiasis, Tuberkulose, Streptokokken provozieren Aneurysma.

    Verletzung Herzverletzungen können sofort auftreten (Schäden durch einen scharfen Gegenstand), bei denen eine Narbe auftritt. Einige Verletzungen schädigen nicht die Unversehrtheit des Herzgewebes, sondern führen zur Freisetzung von Blut aus dem Lumen des Gefäßes.

    Es gibt also Myokarditis und Kardiosklerose. Traumatische Aneurysmen treten in den ersten Tagen nach einer Verletzung auf. Gleichzeitig entwickeln sie sich schnell und können platzen, was zu starken Blutungen führt. Chirurgische Behandlung solcher Anomalien.

    Giftiger Schaden. Wenn bestimmte Substanzen in den Blutkreislauf gelangen, kann es zu einer Entzündung des Herzmuskels (Myokarditis) kommen. Unter ihnen:

    • Betäubungsmittel;
    • Alkohol;
    • einige Chemikalien;
    • einige Medikamente (Antibiotika, Novocain, Impfstoffe);
    • vergiftetes Essen. Thyreotoxikose, erhöhte Ausscheidung von Harnsäure bei Nierenerkrankungen können ebenfalls zu einer toxischen Myokarditis führen..
  • Systemische Pathologien, begleitet von Entzündungen. Eine rheumatische Schädigung der Herzmuskulatur führt in der Regel zu einer Myokarditis. Gleichzeitig gibt es eine Fehlfunktion in der Arbeit des Immunsystems, wenn seine eigenen Antikörper Herzzellen abtöten. Diese Krankheit ist schwer zu behandeln, aber ziemlich selten..
  • Herzoperation. Bei Herzfehlern ist eine Operation erforderlich. In diesem Fall kann sich an der Nahtstelle eine Narbe und damit ein Aneurysma bilden.
  • Idiopathische Kardiosklerose. Dies ist eine Krankheit, bei der Herzzellen allmählich durch Bindegewebe ersetzt werden. Es ist sehr schwierig, die Ursache einer solchen Pathologie festzustellen..
  • Strahlung Es kann biochemische und molekulare Prozesse im Herzen stören, was zur Zerstörung von Myokardzellen führt. Die notwendige Dosis für die Entwicklung von Kardiosklerose kann während der Bestrahlung mit malignen Neoplasmen erhalten werden. Röntgenstrahlen in diesem Sinne sind sicher.
  • Manchmal werden angeborene Aneurysmen gefunden. Das Auftreten einer solchen Anomalie ist mit Problemen verbunden, die während der intrauterinen Entwicklung auftreten. Oft ist dieser Zustand bei einem Kind mit einem unangemessenen Verhalten der Mutter während der Schwangerschaft oder kurz vor der Empfängnis verbunden (Rauchen, Alkoholmissbrauch, Einnahme von Drogen oder Medikamenten)..

    Arten von Anomalien

    Aneurysmen gibt es in verschiedenen Formen. Ihre Klassifizierung erfolgt nach mehreren Parametern. Je nach Zeitpunkt des Auftretens und Schweregrad der Strömung gibt es also:

    • Scharf. Eine solche Anomalie tritt unmittelbar nach einem Herzinfarkt auf. Es neigt dazu, innerhalb einer Woche nach dem Erscheinen zu verschwinden.
    • Subakut. Es tritt bereits einen Monat nach einem Herzinfarkt vor dem Hintergrund einer Bindegewebsverdichtung auf. Gleichzeitig wird das Risiko eines erhöhten Wachstums oder Bruchs verringert..
    • Chronisch Es entwickelt sich 2-3 Monate nach einem Herzinfarkt. Unterscheidet sich in langsamem Wachstum, geringer Größe und mangelnder Neigung zum Reißen.

    Je nachdem, wo sich das Aneurysma befindet, werden sie normalerweise in Aneurysmen unterteilt:

    • Aorta;
    • linke Ventrikel;
    • rechter Ventrikel (sehr selten);
    • Vorhofseptum.

    Im atrialen Bereich wird eine solche Anomalie fast nie beobachtet. Aneurysmen werden auch nach Größe klassifiziert. Darüber hinaus können sie sehr klein (ab 1 cm Durchmesser) und riesig (über 20 cm) sein und die Form des Herzens verändern.

    Ein weiteres Klassifizierungskriterium ist die Form. Ordnen Sie solche Herzaneurysmen zu:

    • Diffus. Erscheint nach einem ausgedehnten Herzinfarkt. Darüber hinaus nimmt es eine große Fläche an der Stelle der Gewebenekrose ein, neigt jedoch nicht zur Proliferation und Bildung von Blutgerinnseln. Bei einem solchen Aneurysma liegt eine Verletzung des Herzrhythmus vor.
    • Ausgebeult. Es hat eine breite Basis und einen großen Hohlraum, in dem Blut stagniert und Blutgerinnsel auftreten. Hat eine Tendenz zu reißen.
    • Pilzförmig. Es hat die Form eines Pilzes - der Mund ist schmal, die Höhle ist breit. Die Wände können dünner werden, daher besteht eine hohe Bruchwahrscheinlichkeit.
    • Aneurysma im Aneurysma. Diese Form ist die gefährlichste, da sie auf eine schwere Läsion an der Protrusionsstelle hinweist. Solche Formationen werden häufiger zerrissen..

    Unterscheiden Sie Anomalien in der Struktur der Wand - Muskel (enthält nur Muskelgewebe), faserig und muskelfaserig. Diese Trennung ist in der Praxis nicht weit verbreitet. Es ist auch üblich, Aneurysmen in wahr, funktionell und falsch zu unterteilen. Nur ein Arzt kann die Art der Pathologie bei der Durchführung der instrumentellen Diagnostik bestimmen.

    Symptomatik

    Die Symptome der Pathologie können unterschiedlich sein. Es hängt alles von der Position des Aneurysmas, seiner Größe und den Ursachen ab. Bei einigen Patienten gibt es nach einem Herzinfarkt keine Anzeichen. Worauf sollten Sie achten? Die Entwicklung von Anomalien wird angezeigt durch:

    • Beschwerden und Schmerzen im Herzen. Sie entstehen durch negative Prozesse in den Herzstrukturen (Herzrhythmusstörung, Myokardüberlastung, Kompression von Geweben und Organen mit großen Formationen)..
    • Allgemeine Schwäche. Es tritt vor dem Hintergrund eines Sauerstoffmangels mit Herzinsuffizienz auf.
    • Verletzung der rhythmischen Aktivität des Herzens. Es manifestiert sich in einer Zunahme der Häufigkeit von Kontraktionen (Tachykardie), ihrer Verlangsamung (Bradykardie) und Extrasystole. Oft wird dieser Zustand bei körperlicher oder emotionaler Überlastung beobachtet..
    • Verletzung des Atemrhythmus. Manifestiert durch Atemnot.
    • Trockener Husten ohne Auswurf. Auch hat der Patient keinen Anstieg der Körpertemperatur.
    • Blässe der Haut durch schlechte Blutversorgung.

    Außerdem fühlt ein Mensch oft sogar in einem ruhigen Zustand den Schlag seines eigenen Herzens. Dies ist auf eine Rhythmusstörung oder eine erhöhte Herzfrequenz zurückzuführen.

    Diagnosemethoden

    Die Diagnose der Pathologie ist ziemlich kompliziert. In den frühen Stadien kann sich eine solche Anomalie in keiner Weise manifestieren. Die Diagnose beginnt mit der Untersuchung und dem Abhören von Patientenbeschwerden. Bei charakteristischen Symptomen werden ihm zusätzliche Forschungsmethoden verschrieben:

    • Elektrokardiogramm;
    • Herzrhythmus-Echokardiographie;
    • Szintigraphie;
    • Röntgenuntersuchung.

    Eine körperliche Untersuchung wird ebenfalls durchgeführt. Es umfasst Palpation, Percussion, das Hören des Herzens mit einem Stethoskop und das Messen des Blutdrucks. Möglicherweise müssen Sie einen Spezialisten für Infektionskrankheiten und andere spezialisierte Spezialisten konsultieren, um die Ursache der Anomalie zu ermitteln..

    Therapeutische Maßnahmen

    Die Behandlung von Aneurysmen ist ein komplexer und nicht immer erfolgreicher Prozess. Es gibt zwei Haupttherapiemethoden - Medikamente und Operationen. Betrachten wir sie genauer..

    Drogen Therapie

    Diese Therapie soll die Belastung des Herzteils, in dem der Vorsprung festgestellt wird (hauptsächlich am linken Ventrikel), verringern und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern. Verschreiben Sie zu diesem Zweck solche Medikamente:

    • Betablocker. Diese Mittel sind in der Lage, die Herzfrequenz zu senken, ihren Rhythmus wiederherzustellen (Atenolol, Bisoprolol).
    • Nitrate. Sie sind in der Lage, Herzkranzgefäße (Nitroglycerin, Nitromint) zu erweitern..
    • Thrombolytika (Tenecteplase, Retaplase). Solche Medikamente tragen zur Blutverdünnung bei und verhindern die Blutplättchenadhäsion (Verhinderung von Thrombosen).
    • Diuretika: Mannit, Spironolacton, Veroshpiron. Sie helfen, Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen. Es reduziert Schwellungen und senkt den Blutdruck..

    Es werden auch Medikamente verwendet, die die begleitenden Symptome beseitigen. Zum Beispiel Schmerzmittel, Antiarrhythmika und blutdrucksenkende Mittel.

    Chirurgisch

    Dies ist die Hauptmethode, um die Anomalie zu beseitigen. In diesem Fall muss die Brust geöffnet werden, um Zugang zum Herzen zu erhalten. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Indikationen für sie sind:

    • mangelnde Wirkung einer konservativen Behandlung mit zunehmender Herzinsuffizienz;
    • Bildungslücke;
    • Entwicklung von arrhythmischen und tachykardischen Manifestationen;
    • Neubildung von Blutgerinnseln;
    • falsches Aneurysma, das das Blutungsrisiko erhöht.

    Eine Operation ist immer ein schwerer Schlag für den Körper. Selbst wenn es normal durchgeführt wird, besteht die Gefahr des Todes.

    Prognose und Prävention

    Die Prognose der Pathologie hängt von der Ursache der abnormalen Formation, ihrer Größe, dem Allgemeinzustand des Patienten und seinen individuellen Merkmalen ab. Diese Pathologie ist in der Regel schwer zu behandeln, insbesondere in späteren Entwicklungsstadien. Daher ist es besser, sein Auftreten zu verhindern..

    Vorbeugende Maßnahmen zielen darauf ab, Komplikationen vorzubeugen und unangenehme Symptome zu beseitigen. Hierzu wird dem Patienten empfohlen:

    • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol- und Drogenmissbrauch;
    • Medikamente unter Aufsicht eines Arztes einnehmen;
    • richtig essen, schädliche, fettige, würzige, salzige Lebensmittel von der Ernährung ausschließen;
    • Vermeiden Sie körperliche Überlastung und Stresssituationen.
    • mehr entspannen und an der frischen Luft spazieren gehen.

    Herzerkrankungen entwickeln sich ziemlich oft. Eine besonders gefährliche Pathologie, die am häufigsten nach einem Herzinfarkt auftritt, wird als Herzaneurysma angesehen. Es ist ziemlich schwierig, es zu behandeln, daher ist es besser, vorbeugende Maßnahmen einzuhalten, um das Risiko seines Auftretens zu minimieren.

    Alles über Herzaneurysma

    Die pathologische Ausbeulung einer verdünnten Myokardwand in der Medizin wird als Aneurysma des Herzens definiert. Gleichzeitig nimmt die kontraktile Funktion des Bereichs des Herzmuskels ab oder fehlt vollständig, seine Veränderungen treten auf. Die meisten Aneurysmen werden bei Patienten mit Myokardinfarkt in der Vorgeschichte diagnostiziert. Oft sind dies Männer der Altersklasse 45 - 75 Jahre. Nach dem internationalen Klassifikator für Krankheiten (ICD) hat die Pathologie einen Code von 125,3

    Was ist das?

    Das Aneurysma des Herzens ist ein lokaler Bereich des Herzmuskels, der die Fähigkeit verloren hat, sich während der Kontraktionen während der Systole zusammenzuziehen und hervorzustehen. Grundsätzlich betrifft Hypertrophie den linken Ventrikel des Herzens, und der rechte oder interventrikuläre Jumper ist sehr selten. Der Durchmesser des Vorsprungs variiert zwischen 1 und 20 cm.

    Der Defekt entsteht unter dem Einfluss von Innendruck, der in den Herzkammern an der Wand erzeugt wird und seine Kraft verloren hat. Dieser Zustand ist gefährlich, da er zu einem Bruch des Aneurysmas des Herzens und zu starken Blutungen führen kann, die häufig zum Tod des Patienten führen.

    Ein weiterer gefährlicher Aspekt der Krankheit ist die Schwierigkeit bei der Behandlung. Eine pathologische Veränderung der Wand kann nur chirurgisch geheilt werden. Diese Methode ist jedoch nicht für alle Patienten geeignet, da es Kategorien von Patienten gibt, für die ein chirurgischer Eingriff kontraindiziert ist.

    Gründe für das Erscheinen

    Die Krankheit kann sich aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Pathologie entwickeln. Divertikel im Herzen treten am häufigsten nach einem massiven Herzinfarkt auf. Infolge dieser Krankheit tritt eine Nekrose der Zellen der Muskelschicht der Herzwand auf. Es wird dünner und verliert die Fähigkeit, dem intrakardialen Druck standzuhalten. Die Myokardregion ist gedehnt und bildet einen Vorsprung, der wie ein Beutel aussieht. Ist dies ein wahrer oder struktureller Faktor bei der Entwicklung eines Defekts?.

    Ein solches Aneurysma im Herzmuskel trägt zur Stagnation des Blutes im Divertikel und zur Bildung von Blutgerinnseln bei. Dies droht schwerwiegende Komplikationen zu entwickeln, da ein entweichendes Gerinnsel ein Blutgefäß verstopfen kann. Am häufigsten leidet die Aorta oder Lungenarterie.

    Funktionsstörungen werden durch die Unfähigkeit des Myokards bestimmt, normal zu funktionieren. Aneurysma verursacht Funktionsstörungen des Herzmuskels, die sich in asynchronen Kontraktionen äußern (der geschädigte Bereich wird arrhythmisch komprimiert). Der Grund für die Verletzung ist der Ersatz von Muskelzellen des Myokards durch Bindezellen, die keine kontraktile Funktion haben. Was ist ein Herzmuskelaneurysma? Dies ist eine sekundäre Krankheit, die eine Folge anderer Pathologien ist:

    • Kardiosklerose nach Infarkt;
    • Infektionskrankheiten;
    • Geburtsfehler des Herzsystems;
    • Herzoperation
    • Vergiftung mit giftigen Substanzen;
    • Folge der Strahlenexposition;
    • systemische Erkrankungen;
    • Verletzung.

    Die Hauptbedingung für das Auftreten eines Aneurysmas nach einem Herzinfarkt ist die Nichteinhaltung der Bettruhe, erhöhte körperliche Aktivität, anhaltende arterielle Hypertonie, die in der akuten Periode der Krankheit beobachtet wird.

    Bei Säuglingen wird ein angeborenes Aneurysma des Herzmuskels beobachtet, das sich während der intrauterinen Entwicklung bildet. Es manifestiert sich nach der Geburt des Babys, wenn das Neugeborene von selbst zu atmen beginnt. Die Blutzirkulation steigt, was zu einem erhöhten intrakardialen Druck und einer Ausbuchtung der Wand führt.

    Eine solche Pathologie bei Kindern ist selten. Häufiger diagnostiziert ein Kinderarzt ein Septumaneurysma zwischen den Ventrikeln. Die Diagnose wird anhand der Symptome gestellt, die bei Kindern unter 3 Jahren auftreten. Wenn die Krankheit nicht durch offensichtliche Anzeichen festgestellt wurde, sondern Verstöße auftraten, werden sich im Teenageralter die Manifestationen der Krankheit bemerkbar machen.

    Sorten

    Klassifizierung des Herzaneurysmas nach Zeit.

    1. Akuter Typ - bis zu 14 Tage nach einem Herzinfarkt.
    2. Subakut - bis zu zwei Monate.
    3. Chronisch - nach 2 Monaten.

    Formunterschied:

    • diffus (bildet große Schadensbereiche);
    • die beutelförmige Form hat einen breiten Hohlraum und einen schmalen "Hals";
    • Schichtung verursachen - ist eine Folge des Bruchs des Endokards und befindet sich in der tiefen Schicht des Myokards.

    Aneurysmen unterscheiden sich auch durch die Struktur der Struktur. Sie bestehen aus Muskel- oder Faserzellen und können vom gemischten Typ sein..

    Klinik

    Im Krankheitsbild des Aneurysmas des Herzens dominiert kein Zeichen. Es besteht aus einer Vielzahl von Manifestationen, die bei einem Patienten in der Zeit nach einem Herzinfarkt beobachtet wurden.

    Der Patient bemerkt:

    • Schmerzen;
    • Kurzatmigkeit
    • erhöhter Puls;
    • veränderte Herzfrequenz;
    • Blanchieren der Haut;
    • Husten;
    • ermüden.

    Schmerzen sind hinter dem Brustbein lokalisiert (leicht nach links), gehen in Form von Anfällen über, nicht akut, schlimmer nach dem Training oder Rauchen. Schmerzen begleiten die Krankheit nicht unbedingt, da das Gewebe des Aneurysmas aus Bindezellen besteht, die keine Nervenenden haben. Beschwerden verursachen eine Verletzung der Zirkulation der Herzkranzgefäße jeglicher Ätiologie.

    Mit fortschreitender Krankheit entwickelt der Patient Symptome einer Herzinsuffizienz. Anschließend entwickelt der Patient ein Ödem, die Leber vergrößert sich und es gibt Anzeichen einer beeinträchtigten Atemfunktion (Atemnot, Erstickung). Es treten Veränderungen des Herzrhythmus auf (Tachykardie, Bradykardie, Arrhythmie). Angina pectoris wird sowohl in Ruhe als auch in Ruhe beobachtet.

    Die Ursache für Schwäche und Unwohlsein mit Aneurysma des Herzens ist die Unzulänglichkeit der Myokardkontraktion. Diese Funktionsstörung des Herzmuskels führt zu einer Verringerung des zirkulierenden Blutvolumens, einer Verringerung des Sauerstofftransports zu den Geweben, wodurch deren Hypoxie auftritt. Aus dem gleichen Grund gibt es blasse Haut, eine Abnahme ihrer Empfindlichkeit. Zusätzlich bemerkte der Patient eine Schwellung der Halsvenen, ein erhöhtes Schwitzen.

    Diagnose

    Bevor Sie mit der Behandlung des Herzineurysmas nach Infarkt beginnen, müssen Sie sich einer diagnostischen Untersuchung auf das Vorhandensein einer Pathologie unterziehen. Patienten, bei denen das Risiko besteht, an der Krankheit zu erkranken, wird eine instrumentelle Studie verschrieben. Zunächst führt der Arzt eine objektive Untersuchung des Patienten durch.

    1. Beim Abtasten spürt man den apikalen Impuls des Herzens, der normalerweise nicht zu hören ist. Das Aneurysma ist durch ein „Rocker“ -Symptom gekennzeichnet, wenn der Arzt unter den Fingern den Unterschied im Herzschlag spürt (die Oberseite zieht sich normal zusammen und der Vorsprung bleibt zurück)..
    2. Percussion (Klopfen) definiert die Grenzen des inneren Organs und wird bei einem Defekt nach links verschoben (häufige Lokalisierung des pathologischen Prozesses)..
    3. Mit einem Stethoskop führt ein Kardiologe eine Auskultation (Zuhören) des Herzens durch. Das Vorhandensein von Aneurysma erzeugt zusätzliches Geräusch, die Schwächung von Herzgeräuschen.
    4. Am Ende der Untersuchung misst der Arzt den Blutdruck. Bei Patienten mit Verdacht auf Ausbuchtung bleibt der Blutdruck fest über 140 90 mm. Hg. st.

    Die folgenden Studien werden weiter durchgeführt..

    1. EKG - erkennt keinen Myokarddefekt. Es zeigt die Veränderungen an, die infolge eines Herzinfarkts im Herzen aufgetreten sind. Wenn solche Anzeichen jedoch 20 Tage nach dem Infarkt beobachtet werden, dient dies als Bestätigung für die Entwicklung der Pathologie.
    2. Echokardiographie - gibt eine Vorstellung von der Größe, dem Volumen der Höhle und der Konfiguration des Myokarddefekts. Darüber hinaus hilft die Technik bei der Beurteilung der Dicke der deformierten Wand, des Vorhandenseins von Blut oder eines Gerinnsels und der Geschwindigkeit des Blutflusses in den Herzkammern. Die Definition dieses Indikators ist wichtig für die Vorhersage der Thromboseentwicklung. Sie hilft bei der Auswahl der geeigneten Behandlung für einen bestimmten klinischen Fall. Nach den Ergebnissen des Echogramms wird die Bildung klassifiziert.
    3. Szintigraphie - Untersuchung der Myokardwand durch Einbringen eines Kontrastmittels in den Blutkreislauf. Anstelle des Vorsprungs sammelt sich das Produkt nicht an und fällt beim Scannen auf.
    4. Die Verwendung von Röntgenuntersuchungen ist äußerst selten, da nur große Aneurysmen im Volumen sichtbar werden. Auf diese Methode wird zurückgegriffen, wenn andere Methoden nicht verfügbar sind..
    5. Die MRT ist die neueste und informativste Methode zur Diagnose von Herzprotrusionen, die ein vollständiges Bild der Bildungsentwicklung vermittelt.

    Außerdem wird einem Patienten mit einem Herzaneurysma ein allgemeiner Blut- und Urintest verschrieben, um Begleiterkrankungen zu identifizieren. Basierend auf den Ergebnissen der Studien wird der Kardiologe dem Patienten erklären, wie er ein Herzaneurysma behandeln soll.

    Therapie

    Wenn ein Patient eine Ausbuchtung eines großen Myokards des Herzens hat, das alle Voraussetzungen für eine Ruptur erfüllt, wird dieser Zustand als dringendes Syndrom angesehen, das einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordert.

    Die Hauptmethode zur Behandlung eines Myokarddefekts ist die Operation. Mit der unabhängigen Ablehnung der Operation durch den Patienten oder einer geringen Aufklärung, die nicht zur Entwicklung von Komplikationen führt, ist eine medikamentöse Therapiemethode möglich. Es wird in einem Krankenhaus durchgeführt, und wenn der Patient stabilisiert ist, bleibt es zu Hause und kann ein Leben lang dauern.

    Das Aneurysma des Herzens wird durch Behandlung mit den folgenden Gruppen von Arzneimitteln durchgeführt:

    1. Die Verwendung von Beta-Adenoblockern reduziert die Stärke von Muskelkontraktionen, normalisiert die Herzfrequenz ("Concor", "Anaprilin", "Nobilet")..
    2. Calciumantagonisten beeinträchtigen die kontraktile Funktion des Herzens nicht und weisen daher weniger Kontraindikationen auf. Zugewiesen, um Bluthochdruck aus Blutgefäßen zu lindern und den normalen Blutdruck aufrechtzuerhalten (Amlodipin, Krinfar, Nifadipin).
    3. Diuretika werden verwendet, um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und den Blutdruck zu senken (Furosemid, Veroshpiron, Gigroton). Eine Normalisierung des Blutdrucks verringert das Risiko eines Bruchs der Myokardwand.
    4. "Papaverin", "Validol" wird im Anfangsstadium der Krankheit verschrieben, um die Herzkranzgefäße zu erweitern.
    5. Thrombolytika werden verwendet, um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern (Aspirin, Ticlopidin)..

    Angesichts der Unwirksamkeit einer konservativen Therapie sowie der Entwicklung eines Notfalls ist es erforderlich, den Defekt unverzüglich zu behandeln. Die Essenz des Eingriffs besteht darin, den konvexen Abschnitt herauszuschneiden und die Wand zu nähen. Bei einem großen Schadensbereich wird ein synthetisches Implantat verwendet, um die Stärke des Myokards zu erhöhen. Die Operation wird mit kardiopulmonalem Bypass durchgeführt..

    Die Volks- oder Heimtherapie wird erst im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit durchgeführt, da die Hilfe bei der Einnahme von Heilkräuterinfusionen nicht signifikant ist und sich in Kombination mit Arzneimitteln stärker manifestiert.

    Traditionelle Heiler empfehlen, das Aneurysma des Herzmuskels mit einer Infusion von Viburnum-Beeren, einem Sud aus Samen oder Dillkräutern und einer Tinktur aus Hagebutten zu behandeln.

    Verhütung

    Eine positive Prognose der Krankheit hängt davon ab, wie genau der Patient den Wünschen des Arztes entspricht. Patienten mit Aneurysma des Herzmuskels ist das Rauchen und der Alkohol strengstens untersagt. Eine Diät, die die Aufnahme von fettigen, salzigen und würzigen Lebensmitteln begrenzt, wird empfohlen. Sie müssen auch die Aufnahme von frischem Brot und Schweinefleisch reduzieren und auf Kaffee und starken Tee vollständig verzichten. Gemüse und Obst, Milchprodukte, Suppen (ohne Fett) und Getreide dominieren in der Ernährung solcher Patienten. Lebensmittel sollten leicht verdaulich sein, ohne das Herz und den ganzen Körper zu belasten.

    Darüber hinaus ist es Patienten verboten, schwere körperliche Arbeit und aktiven Sport zu treiben. Diese Einschränkungen müssen bis zum Lebensende beachtet werden, dann wird das Risiko eines Aneurysma-Bruchs erheblich verringert. Patienten mit dieser Diagnose sollten routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen unterzogen werden, bei denen der Arzt Veränderungen des Herzrhythmus oder die Bildung von Blutgerinnseln überwacht. Die rechtzeitige Erkennung von Verstößen ermöglicht eine rechtzeitige qualifizierte Behandlung und verhindert die Entwicklung von Komplikationen.


    Wie viel ein Patient mit einem Herzaneurysma leben kann, hängt vom Grad des Fortschreitens der Krankheit, der Einhaltung der ärztlichen Anweisungen durch den Patienten, dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen sowie den individuellen Merkmalen des Körpers ab. Daher ist es wichtig, sofort einen Spezialisten zu kontaktieren, wenn Sie sich unwohl fühlen, um die Entwicklung eines Herzaneurysmas nicht zu verpassen.

    Herzaneurysma und seine Folgen

    Muskelvorsprung und Ausdünnung im wichtigsten Organ einer Person wird als Herzaneurysma bezeichnet. Ein ähnliches Phänomen wird aufgrund von regelmäßigem Bluthochdruck, Verletzungen und Myokardinfarkt beobachtet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Meistens erkranken 40-jährige Männer. Allerdings sind sowohl ältere als auch kleine Kinder betroffen. Die Medizin nimmt diese Pathologie ernst, weil sie komplexe Probleme verursacht. Insbesondere können diese Komplikationen tödlich sein..

    Warum erscheint es??

    Fast immer führt die Entwicklung der Pathologie zu einem transmuralen Infarkt des linken Ventrikels des Herzens. Das Aneurysma befindet sich oben auf der Gefäßwand oder auf der Vorderseite des Organs. Sehr selten tritt die Pathologie der Herzgefäße rechts auf. Nach jedem Herzinfarkt verlieren die Wände ihre frühere Dichte, werden zerstört. Der von innen zunehmende Druck macht sie durch Dehnung dünner.

    Die Entwicklung des Aneurysmas wird durch andere zusätzliche Faktoren beeinflusst. Sie belasten die Schale und erhöhen den Druck von innen. Bei Neugeborenen kann sich die Krankheit aufgrund von Vererbung entwickeln. Andere Faktoren:

    1. Arterieller Hypertonie.
    2. Herzklopfen.
    3. Progressive Herzinsuffizienz.
    4. Wiederauftreten von Herzinfarkten.
    5. Infektionen.
    6. Vererbungsveranlagung.
    7. Migrierte Vorgänge.
    8. Verletzungen.
    9. Systemische Entzündungen.

    Das Aneurysma des Herzens fließt von der Ausgangsform zur Konstanten, und aufgrund der Folgen im Hauptorgan des Körpers (d. H. Im Herzen) ragen die Wände hervor.

    Es kann eine traumatische oder infektiöse angeborene Erkrankung beobachtet werden. Ein traumatisches Erscheinungsbild tritt nach einer offenen oder geschlossenen Verletzung des Herzmuskels auf. Nach der Korrektur seiner besonders angeborenen Mängel ist dies nicht ungewöhnlich. Wenn das Aneurysma infektiös ist, bedeutet dies, dass es beispielsweise durch Bakterien wie Syphilis entstanden ist.

    Sorten

    • akuter Typ;
    • subakut;
    • chronischer Typ.

    Akutes Aneurysma wird als Aneurysma nach Infarkt, ungefähr 10 Tage, ausgedrückt. Das folgende Formular erscheint nach 3–8 Wochen. Chronisch - wenn die Periode länger ist. Beim akuten Typ ist die Myokardregion nekrotisch und schwillt durch Druck nach außen oder innen an.

    Viel komplizierter ist jedoch ein chronisches Aneurysma. Das heißt, ein faseriger Beutel erscheint. Es besteht aus 3 Schichten - epikardial, endokardial und intramural. Diese Gewebe wachsen am Organ, an den Wänden, sie werden dünner und erreichen 2 mm. Parietale Thromben können auftreten. Sie sind lose und unterliegen der Fragmentierung. Daher kommt es zu Komplikationen.

    Darüber hinaus hat das Aneurysma Unterarten, von denen es 3 gibt:

    Die Pathologie manifestiert sich sowohl im ersten Typ als auch in einer Kombination von zwei oder sogar allen drei. Es ist möglich, eine falsche Pathologie zu identifizieren, funktionell und wahr, angeboren kann diagnostiziert werden.

    Häufige Symptome

    Es gibt viele Anzeichen von Pathologie. Öfter können Sie diese sehen:

    • Dyspnoe;
    • Lethargie;
    • Schwitzen
    • Schwellung
    • Herzasthma;
    • Atemstillstand.

    Die Symptome halten oft sporadisch an. Beim subakuten Typ kann man eine Fehlfunktion des Blutflusses sehen, seinen Mangel. Darüber hinaus ist der Fortschritt schnell. Chronisches Aneurysma ist durch Herzinsuffizienz gekennzeichnet. Ausgeprägte Symptome - häufige Atemnot, Fehlfunktion des Herzens. Allmählich wächst die Krankheit noch stärker und zusätzliche Symptome können identifiziert werden:

    Auch in der chronischen Form treten häufig fibrinöse Veränderungen infolge von Adhäsionen auf. Das Ergebnis ist ein Bruch von Herzaneurysmen. In akuter Form geschieht dies in der Zeit von 2 bis 9 Tagen nach einem Herzinfarkt, das Ergebnis ist tödlich. Es ist weniger wahrscheinlich, dass der chronische Typ tödliche Folgen hat. Das erste Symptom eines Bruchs ist ein scharfes Blanchieren der Haut, dann wird es zyanotisch, kalter Schweiß wird freigesetzt. Erkenntnisverlust, lautes Atmen sind ebenfalls möglich. In diesem Fall ist das tödliche Ergebnis sofort..

    Diagnose

    Die rechtzeitige Diagnose eines Aneurysmas ist äußerst wichtig. Es wird die Entwicklung der Krankheit, ihre Form bestimmen. Dies ermöglicht die korrekteste Auswahl der Therapie. Alles beginnt mit einer ärztlichen Untersuchung, Anamnese und einem Puls. Dann wird ein EKG durchgeführt - es zeigt die ersten Anzeichen eines Herzinfarkts. Wenn ein Aneurysma ohne oder mit Blutausfluss festgestellt wird, kann sein Hohlraum während dieses Vorgangs auf einem Monitor untersucht werden. Messungen werden durchgeführt, Thrombose wird erkannt.

    Ein Herz-PET kann ebenfalls verschrieben werden. Es zeigt, wie lebensfähig Myokard bei konstanter Pathologie ist. Als nächstes wird eine Radiographie durchgeführt. Somit wird während der Flüssigkeitszirkulation durch die Arterien sogar eine leichte Stagnation festgestellt. Darüber hinaus gibt es:

    • MRT
    • MSCT;
    • EFI;
    • röntgendichte Ventrikulographie;
    • Koronarographie.

    Solche Maßnahmen sind für bestimmte Indikationen relevant und können dem Arzt genauere Daten zur Pathologie und ihrem Verlauf liefern. Basierend auf Studien wird eine Methode zur Behandlung von Herzaneurysma verschrieben.

    Behandlung

    Fast immer wird eine Operation durchgeführt. Aber bevor es beginnt, wird notwendigerweise eine Arzneimittelwirkung auf das erkrankte Organ durchgeführt. Oxygenobarotherapie, Sauerstofftherapie werden durchgeführt. Nach Abschluss des gesamten Kurses mit Medikamenten wird eine Operation durchgeführt. Es ist notwendig für akute und subakute Pathologie. In diesem Fall ist das Problem ernst, das Fortschreiten ist ziemlich schnell, Herzinsuffizienz wird erkannt und nicht nur.

    Bei einem konstanten Aneurysma kann auch auf eine Operation nicht verzichtet werden - sie verhindert die Folgen einer Thrombose, die meist zum Tod führt. Im Allgemeinen kann ein Aneurysma des Herzens ohne chirurgischen Eingriff nicht geheilt werden. Bis heute gibt es keine Medikamente, die dieses Problem vollständig bewältigen können. Daher ist eine konservative Behandlung rein präventiver Natur erforderlich, um das Risiko von Komplikationen, Rückfällen und die Beseitigung von Symptomen zu verringern.

    Fast immer wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert. Eine vollständige Diagnose seines Zustands ist erforderlich. Wenn keine Gefahr eines Aneurysmas des Herzens besteht, wird die Behandlung mit Medikamenten durchgeführt. Wenn jedoch Risiken bestehen, ist eine Operation unvermeidlich. Indikationen sind wie folgt:

    1. Wachsendes Versagen.
    2. Schwere Arrhythmie.
    3. Rückfall der Thromboembolie.
    4. Falsches Aneurysma.
    5. Aneurysma-Ruptur.

    Alle diese Indikationen weisen auf die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs hin, da das Risiko schwerwiegender Komplikationen sehr hoch ist. Es kann zu unerwarteten Blutungen, einem vollständigen Bruch des Aneurysmas und anderen Folgen kommen, die zu einem tödlichen Ausgang führen.

    So beheben Sie das Problem mit der Operation

    Die Brust wird geöffnet, eine spezielle Pumpe ist mit dem Herzen verbunden, um den Blutfluss sicherzustellen. Danach entfernt der Chirurg vorsichtig die Aneurysmen des Herzens. Wenn das Gefäßaneurysma falsch ist, wird ein Wanddefekt einfach genäht oder Stellen mit Adhäsionen werden präpariert. Der gesamte Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Darüber hinaus hängt seine Dauer von der Komplexität der Krankheit ab, aber in jedem Fall dauert die Operation viele Stunden.

    Eine erfolgreiche Operation verringert das Krankheitsrisiko. Die Rehabilitationszeit danach kann mehrere Wochen bis mehrere Monate dauern. Während dieser Zeit sollte der Patient unter der regelmäßigen Aufsicht von medizinischem Personal stehen. Obligatorischer Drogenkonsum und andere vorbeugende Maßnahmen (Einhaltung der Bettruhe, richtige Ernährung, Seelenfrieden).

    Medizinische Wirkung mit Aneurysma

    Diese Technik ist nur anwendbar, um die Belastung der Herzventrikel zu verringern. Auch pflanzliche Heilmittel verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln, die in der Pathologie gefährlich sind. Wenn die Krankheit nicht fortschreitet und keine Blutgerinnsel festgestellt werden, ist die Operation möglicherweise über einen sehr langen Zeitraum nicht erforderlich. Wenn der Patient aus irgendeinem Grund keine Anästhesie toleriert, ist diese Methode der Exposition gegenüber dem Körper der einzige Weg, um das Problem zu bewältigen. Es sind mehrere Gruppen von Arzneimitteln zulässig:

    • Thrombolytika;
    • Betablocker;
    • Diuretika.

    Ihre Dosierungen sollten vom behandelnden Arzt auf der Grundlage von Forschungsindikationen und Merkmalen des Körpers des Patienten ausgewählt werden. Selbstmedikation ist in diesem Fall strengstens untersagt. Dies führt ausschließlich zu Komplikationen oder zum Bruch des Aneurysmas und in der Folge zum Tod.

    Vorsichtsmaßnahmen

    Prävention sollte das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten beinhalten. Dies gilt insbesondere für das Rauchen und Trinken von Alkohol. Körperliche Überlastungen sollten vermieden werden - sie wirken sich auf die Stärkung des Herzrhythmus aus, beschleunigen den Blutfluss, was bedeutet, dass die Belastung des Organs zunimmt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einhaltung der richtigen Ernährung. Es muss von einem Ernährungsberater entwickelt werden, der alles über den Gesundheitszustand und die Eigenschaften des Körpers des Patienten weiß.

    Nach einem Herzinfarkt können solche Maßnahmen eine Lücke verhindern, insbesondere in den ersten Wochen danach. Aber selbst wenn alles in Ordnung ist, müssen die Patienten die beschriebenen Maßnahmen während ihres gesamten Lebens befolgen. Unter anderem ist es möglich, die Wände des Aneurysmas zu stärken. Dies erfolgt unter Verwendung von Polymermaterialien. Ein solcher Vorgang verhindert einen möglichen Bruch. Der behandelnde Arzt wird Ihnen mehr über vorbeugende Maßnahmen erzählen..

    Mögliche Komplikationen

    Ein Aneurysma des Herzens bei Kindern ist äußerst selten, hauptsächlich bei älteren Menschen. Es ist sehr gefährlich und kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen:

    1. Aneurysma-Ruptur.
    2. Herzinsuffizienz.
    3. Beeinträchtigte Durchgängigkeit.
    4. Thromboembolie.

    Aus diesem Grund sollten Sie die Pathologie nicht ignorieren und ausführen. Wenn die ersten Symptome auftreten, ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Darüber hinaus wird Personen mit einem schwachen Herzsystem empfohlen, sich regelmäßig von einem Arzt untersuchen zu lassen. In vielen Fällen kann eine Operation vermieden werden, jedoch nur, wenn Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten wenden.