So übergeben Sie ein vollständiges Blutbild?

Die Studie, die heute diskutiert wird, ist den meisten unserer Leser bekannt. Allgemeine Blutanalyse. Was beinhaltet es? Wann wird einem Finger Blut zur Ausführung entnommen und wann - aus einer Vene? Warum müssen Sie es auf leeren Magen einnehmen?

Wir haben diese und andere Fragen mit der Klinik-Expertin Kursk-Ärztin Episheva Galina Petrovna behandelt.

- Galina Petrovna, wann wird eine allgemeine Blutuntersuchung verschrieben und welche Krankheiten kann er identifizieren??

Es wird bei jedem Patienten durchgeführt, der medizinische Hilfe sucht, sowie zur Vorbeugung.

Die Analyse wird zur Diagnose der folgenden Pathologien verwendet:

- Infektionskrankheiten (verursacht durch Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten), unabhängig vom Organstandort;

- entzündliche nichtinfektiöse Prozesse (z. B. Autoimmunerkrankungen, allergische Prozesse);

- verschiedene Arten von Anämie;

- Gerinnungsstörungen;

- Blutverlust bei Verletzungen oder chronisch (insbesondere bei Magengeschwüren, Hämorrhoiden);

- bösartige Tumoren des hämatopoetischen Systems (Leukämie usw.).

- Komplettes Blutbild von einem Finger oder einer Vene?

Beide Optionen sind möglich. Beim Empfang vom Finger ist eine Veränderung der Indikatoren für weiße Blutkörperchen möglich. Daher müssen Erwachsene Blut aus einer Vene entnehmen.

WENN BLUT VOM FINGER ERHALTEN IST
ÄNDERUNG DER Leukozytenzahlen. SO
Erwachsene müssen Blut aus Wien nehmen

Heutzutage wird Fingerblut manchmal hauptsächlich Kindern entnommen (wenn es unmöglich ist, es aus einer Vene zu gewinnen) - von Erwachsenen. Nach der Blutentnahme muss der Laborassistent notieren, woher sie entnommen wurde..

- Was eine allgemeine Blutuntersuchung an einem Finger und an einer Vene zeigt?

Seine Indikatoren ermöglichen es, den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen, Anzeichen von Entzündungen, allergische Reaktionen, schlechte Blutgerinnung zu beurteilen und einige Beschwerden des Patienten zu erklären.

- Was ist der Unterschied zwischen einem allgemeinen und einem biochemischen Bluttest??

Der Unterschied zwischen ihnen ist signifikant. Eine allgemeine Blutuntersuchung ermöglicht es, den Zustand des Patienten vorab zu bewerten und den Arzt anzuweisen, weitere Untersuchungsmethoden zu wählen.

In der biochemischen Analyse werden andere Parameter untersucht, deren Anzahl viel größer ist. Sie spiegeln den Zustand der inneren Organe und Systeme wider, insbesondere den Stoffwechsel. Diese Analyse macht das Bild des Zustands des Patienten vollständiger, verdeutlicht und detailliert die Diagnose.

ALLGEMEINE UND BIOCHEMISCHE BLUTANALYSE IST NICHT MÖGLICH
MUTUELL ERSETZEN. BIOCHEMISCH WIRD NICHT
Beantworten Sie die Fragen, die beantwortet wurden
GESAMT UND ZURÜCK

Es ist zu beachten, dass diese beiden Analysen nicht gegenseitig ersetzt werden können. Aufgrund der Unterschiede in den untersuchten Parametern kann ein biochemischer Bluttest die Fragen, die in den allgemeinen Antworten beantwortet werden, nicht beantworten und umgekehrt. Daher ergänzen sich diese Methoden immer..

- Wie bereite ich mich auf die Diagnose vor? Was kann und was nicht am Vorabend einer allgemeinen Blutuntersuchung gegessen werden?

Die Blutentnahme erfolgt morgens ausschließlich auf leeren Magen. Am Tag vor dem Studium sollten körperliche Aktivität und Training in 2-3 Stunden vermieden werden - emotionale Erfahrungen.

24 Stunden zuvor sind Ultraschall-, Röntgenuntersuchungen (einschließlich Computertomographie) und MRT ausgeschlossen.

- Wie viele Stunden vor der Blutspende kann nicht gegessen werden?

In 8-10 Stunden. Am Tag vor der Studie sollten keine fetthaltigen Lebensmittel, Alkohol oder zuckerhaltigen Lebensmittel gegessen werden.

- Warum gibt eine allgemeine Blutuntersuchung auf nüchternen Magen auf??

Jede Nahrung, die in das Verdauungssystem gelangt, trägt zur kurzfristigen Freisetzung von Immunzellen in den Blutkreislauf bei. Dies ist eine normale Körperreaktion. Wenn Sie während dieser Zeit Blut abnehmen, sind die Ergebnisse jedoch unzuverlässig.

- Kann ich Wasser trinken, bevor ich Blut spende??

Ja, aber mit Vorbehalt. Wenn es sich um eine allgemeine Blutuntersuchung handelt, müssen 10 bis 12 Stunden vor dem Eingriff süße Säfte, Kaffee, Tee und kohlensäurehaltige Getränke ausgeschlossen werden. Das Trinken von normalem Wasser ist erlaubt.

Die Analyse erfolgt morgens auf nüchternen Magen.

- Galina Petrovna, welche Indikatoren in der allgemeinen Blutuntersuchung enthalten sind?

Die wichtigsten: Hämoglobin, Anzahl der roten Blutkörperchen, Farbindex, Anzahl der weißen Blutkörperchen (Gesamt- und Einzelsubpopulationen - Neutrophile, Lymphozyten, Basophile, Eosinophile, Monozyten), Blutplättchen, Hämatokrit, ESR.

Lesen Sie Material zum Thema: Was wird Hämoglobin sagen??

Nach einer allgemeinen Blutuntersuchung wird diese entschlüsselt.

- Was sind die wichtigsten Indikatoren??

Alle von ihnen sind auf ihre Weise wichtig. Der Hauptwert ist der Gehalt an Hämoglobin, roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen und Blutplättchen.

Rote Blutkörperchen und das darin enthaltene Hämoglobin tragen Sauerstoff und Kohlendioxid. Weiße Blutkörperchen sind die „Beschützer“ des Körpers vor allem Außerirdischen sowie vor pathologisch veränderten eigenen Zellen. Thrombozyten sind am Gerinnungsprozess beteiligt und stoppen die Blutung.

Abonnieren Sie unsere Materialien in sozialen Netzwerken: VKontakte, Odnoklassniki, Facebook

- Wie oft muss eine allgemeine Blutuntersuchung zu vorbeugenden Zwecken durchgeführt werden??

Die Kosten für die Studie finden Sie im Bundesnetz der Kliniken und medizinischen Zentren "Experte" unter der auf der Registerkarte "Kontakte" angegebenen Telefonnummer

Galina Petrovna Episheva

Absolvent der Fakultät für Allgemeinmedizin der Staatlichen Medizinischen Universität Kursk, 1990.

1991 absolvierte sie das Praktikum in "Therapie".

Derzeit als Allgemeinarzt tätig. Hat die höchste Qualifikationskategorie. In Kursk akzeptiert an der Adresse: Karl Liebknecht St., 7

Allgemeine detaillierte Blutuntersuchung: Durchführung, Indikatoren, Norm und Abweichungen

Bei fast jeder Pathologie im Blut treten bestimmte Veränderungen sowohl der zellulären als auch der biochemischen Zusammensetzung auf. Beispielsweise steigt bei Atherosklerose bei Patienten der Cholesterinspiegel und bei Anämie die Anzahl der roten Blutkörperchen und die Konzentration des Hämoglobins, was mithilfe von Labortests nachgewiesen werden kann.

Ein allgemeiner (klinischer) detaillierter Bluttest ist eine der einfachsten und kostengünstigsten und gleichzeitig informativsten Methoden der Labordiagnostik. Es muss in das Grunduntersuchungsprogramm für Patienten mit verschiedenen Krankheiten aufgenommen und auch von Erwachsenen und Kindern während der ärztlichen Untersuchung durchgeführt werden.

Andere Faktoren können die Parameter der allgemeinen Blutuntersuchung beeinflussen, sodass nur ein Spezialist die korrekte Entschlüsselung vornehmen kann.

Welche Indikatoren enthält die allgemeine detaillierte Blutuntersuchung??

Bei der Durchführung einer Routineuntersuchung wird den Patienten normalerweise ein sogenannter abgekürzter klinischer Bluttest verschrieben, bei dem die Anzahl der roten und weißen Blutkörperchen gezählt, der Hämoglobinspiegel und die Sedimentationsrate der Erythrozyten bestimmt werden. Wenn darin Anomalien festgestellt werden sowie bei der Untersuchung von Patienten mit verschiedenen Krankheiten, wird ein detaillierter Bluttest angezeigt, der etwa 30 verschiedene Parameter umfasst. Am häufigsten wird es in folgenden Fällen verschrieben:

  • Diagnose einer Anämie;
  • Verdacht auf Leukämie, Lymphogranulomatose;
  • Schwangerschaft;
  • entzündliche Prozesse;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Einschätzung der Wirksamkeit der Therapie.

Überlegen Sie, was in einem detaillierten klinischen Bluttest enthalten ist.

WBC ist die absolute Anzahl der weißen Blutkörperchen. Weiße Blutkörperchen sind für die Erkennung und Zerstörung pathogener Mikroorganismen sowie von Zellen mit einem verletzten Genom (Tumor) verantwortlich. Normalerweise beträgt die Anzahl der weißen Blutkörperchen im Blut 4–9x10 9 / L. Ihre Zunahme bedeutet das Vorhandensein eines Entzündungsherdes oder eines bösartigen Neoplasmas im Körper, und eine Abnahme zeigt eine Abnahme der Immunabwehr an.

RBC ist die absolute Anzahl der roten Blutkörperchen. Ihre Hauptfunktion ist der Transport von Sauerstoff von der Lunge zu allen Organen und Geweben des Körpers. Der normale Gehalt an roten Blutkörperchen beträgt 4,3–5,5 × 10 12 / l. Eine Abnahme ihrer Anzahl tritt bei Blutungen, Anämie und Knochenmarkläsionen auf. Eine Zunahme der Anzahl roter Blutkörperchen im Blut wird durch Blutgerinnung verursacht, die durch verschiedene Ursachen (unbezwingbares Erbrechen, Polyurie, Durchfall, massive Verbrennungen) oder genetisch verursachte Störungen der Hämoglobinsynthese verursacht wird.

Bei Kindern der ersten Lebensjahre ist die Anzahl der Leukozyten im Vergleich zu Erwachsenen erhöht, dies ist ihr Altersmerkmal und ihre Norm.

Hb - Hämoglobin. Dies ist ein spezielles Protein, das sich in roten Blutkörperchen befindet und Eisenmoleküle in seiner Struktur enthält. Er hat die Fähigkeit, leicht Sauerstoff an sich selbst zu binden und ihn an Gewebe abzugeben. Hämoglobin ist mit Eisen rot gefärbt. Dank dessen sind die roten Blutkörperchen rot und das gesamte Blut sieht rot aus. Normalerweise beträgt der Hämoglobingehalt 120–140 g / l. Eine Abnahme seiner Konzentration wird bei verschiedenen Arten von Anämie beobachtet.

HCT (Ht) - Hämatokrit. Dies ist das Verhältnis zwischen Blutzellen und Plasmavolumen, ausgedrückt als Prozentsatz. Die Hämatokritrate beträgt 39–49%. Dies bedeutet, dass das Blut zu 60-50% aus Plasma besteht, das verbleibende Volumen von Zellen besetzt ist.

PLT - Blutplättchen. Dies sind Blutplatten, die direkt am Prozess der Blutstillung beteiligt sind, dh an der Bildung eines Blutgerinnsels und der Blutstillung. Die Norm ihres Inhalts ist 150-400x10 9 / l.

ESR - Erythrozytensedimentationsrate, ESR. Ein Anstieg dieses Indikators wird bei vielen pathologischen Prozessen beobachtet, kann jedoch nicht mit der Krankheit assoziiert sein. Beispielsweise führt die Therapie mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln oder die Schwangerschaft zu einer Erhöhung der ESR..

Erythrozytenindizes

  1. Das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen (MCV). Der Normalwert beträgt 80–95 fl. Zuvor wurden die Begriffe "Makrozytose", "Normozytose" und "Mikrozytose" verwendet, um diesen Indikator zu bezeichnen..
  2. Der durchschnittliche Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten wird in absoluten Einheiten (SIT) ausgedrückt. Norm - 27–31 pg. Zuvor wurde dieser Index als Farbindikator für Blut bezeichnet..
  3. Die durchschnittliche Konzentration von Hämoglobin in der Masse der roten Blutkörperchen (MCHC). Zeigt, wie rote Blutkörperchen mit Hämoglobin gesättigt sind. Seine Abnahme wird bei Blutkrankheiten beobachtet, die mit Verstößen gegen den Hämoglobinsynthesevorgang verbunden sind..
  4. Anisozytose oder Erythrozytenverteilungsbreite (RDW). Einheitlichkeitsindikator für die Größe der roten Blutkörperchen.

Abhängig von den akzeptierten Forschungsmethoden und -einheiten können in verschiedenen Labors unterschiedliche Standards angewendet werden..

Thrombozytenindizes

  1. Durchschnittliches Thrombozytenvolumen (MPV). Norm 7-10 fl.
  2. Die Breite der Verteilung (relativ) der Blutplättchen nach Volumen (PDW). Es ermöglicht die Bewertung der Heterogenität von Blutplättchen, dh ihres Größenunterschieds.
  3. Thrombokrit (PCT). Das Volumen des Vollbluts pro Blutplättchen und ausgedrückt als Prozentsatz. Normalwert 0,108–0,282%.
  4. Großes Thrombozytenverhältnis (P-LCR).

Leukozytenindizes

  1. Der relative Gehalt an Lymphozyten (Lymphozyten, LY%, LYM%). Norm 25–40%.
  2. Absolute Lymphozytenzahl (Lymphozyten, LY #, LYM #). Norm 1,2–3,0 × 10 9 / l.
  3. Relative Blutspiegel von Eosinophilen, Basophilen und Monozyten (MID%, MXD%). Norm 5-10%.
  4. Absolute Blutspiegel von Eosinophilen, Basophilen und Monozyten (MID #, MXD #). Norm 0,2-0,8x10 9 / l.
  5. Relativer Neutrophilengehalt (NE%, NEUT%).
  6. Absolute Neutrophilenzahl (NE #, NEUT #).
  7. Der relative Gehalt an Monozyten (MO%, MON%). Norm 4–11%.
  8. Der absolute Gehalt an Monozyten (MO%, MON%). Norm 0,1-0,6x10 9 / l.
  9. Relativer (EO%) und absoluter (EO #) Gehalt von Eosinophilen.
  10. Relativer (BA%) und absoluter (BA #) Basophilengehalt.
  11. Relativer (IMM%) und absoluter ((IMM #) Gehalt unreifer Granulozyten.
  12. Relative (ATL%) und absolute (ATL #) atypische Lymphozytenzahlen.
  13. Relativer Granulozytengehalt (GRAN%, GR%). Norm 47–72%.
  14. Der absolute Gehalt (GRAN #, GR #) von Granulozyten. Norm 1,2–6,8 × 10 9 / l; und andere.

Wenn ein wiederholter klinischer Bluttest durchgeführt werden muss, ist es ratsam, ihn im selben Labor durchzuführen, in dem die vorherige Studie durchgeführt wurde.

So führen Sie eine detaillierte Blutuntersuchung durch

Damit die Ergebnisse eines erweiterten klinischen Bluttests so genau wie möglich sind, müssen eine Reihe von Regeln beachtet werden:

  • Die optimale Zeit für die Analyse liegt zwischen 7 und 10 Uhr morgens.
  • nach der letzten Mahlzeit sollte mindestens 8 Stunden sein;
  • Einige Stunden vor der Blutspende (mindestens eine Stunde) dürfen Sie nicht rauchen.
  • Der Patient sollte den Arzt vor allen eingenommenen Medikamenten warnen, da diese die Ergebnisse der Analyse verfälschen können.

Das Ergebnis der Analyse ist in der Regel am Tag der Lieferung fertig. In verschiedenen Labors können je nach den anerkannten Forschungsmethoden und Maßeinheiten unterschiedliche Standards festgelegt werden. Wenn ein wiederholter klinischer Bluttest durchgeführt werden muss, ist es daher ratsam, ihn im selben Labor durchzuführen, in dem die vorherige Studie durchgeführt wurde.

Ein detaillierter klinischer Bluttest enthält viele Indikatoren. Ihre Referenzwerte (Normalwerte) werden normalerweise auf dem Überweisungsformular angegeben, ohne jedoch die Merkmale des Patienten zu berücksichtigen. Zum Beispiel ist bei Kindern der ersten Lebensjahre die Anzahl der Leukozyten im Vergleich zu Erwachsenen erhöht, dies ist ihre Altersbesonderheit und Norm. Bei schwangeren Frauen im zweiten Trimester ist eine leichte Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen und des Hämoglobinspiegels zu verzeichnen. Auch andere Faktoren können die Parameter der allgemeinen Blutuntersuchung beeinflussen, sodass nur ein Spezialist die richtige Entschlüsselung vornehmen kann.

Video von YouTube zum Thema des Artikels:

Ausbildung: Absolvierte 1991 das Tashkent State Medical Institute mit einem Abschluss in medizinischer Versorgung. Wiederholte Fortbildungskurse.

Berufserfahrung: Anästhesist-Beatmungsbeutel des städtischen Mutterschaftskomplexes, Beatmungsbeutel der Hämodialyse-Abteilung.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Die Lebenserwartung von Linkshändern ist geringer als die von Rechtshändern.

Bei 5% der Patienten verursacht das Antidepressivum Clomipramin einen Orgasmus..

Die Leber ist das schwerste Organ in unserem Körper. Ihr Durchschnittsgewicht beträgt 1,5 kg.

Die meisten Frauen haben mehr Freude daran, ihren schönen Körper im Spiegel zu betrachten als am Sex. Frauen streben also nach Harmonie.

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und kamen zu dem Schluss, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von Arteriosklerose in Blutgefäßen verhindert. Eine Gruppe von Mäusen trank klares Wasser und die zweite einen Wassermelonensaft. Infolgedessen waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterinplaques.

Auch wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, wie uns der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" hielt 4 Stunden lang an, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

Während des gesamten Lebens produziert der Durchschnittsmensch nicht weniger als zwei große Speichelpools.

Wenn sich Liebende küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 kcal pro Minute, tauscht aber gleichzeitig fast 300 Arten verschiedener Bakterien aus.

Bei regelmäßigen Besuchen im Solarium steigt die Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken, um 60%.

Laut Untersuchungen der WHO erhöht ein tägliches halbstündiges Gespräch auf einem Mobiltelefon die Wahrscheinlichkeit, einen Gehirntumor zu entwickeln, um 40%.

Um auch nur die kürzesten und einfachsten Wörter zu sagen, verwenden wir 72 Muskeln.

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Hustenmittel vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen..

Die höchste Körpertemperatur wurde bei Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Während des Niesens hört unser Körper vollständig auf zu arbeiten. Sogar das Herz bleibt stehen.

Die Sehkorrektur ist eines der am wenigsten traumatischen chirurgischen Verfahren. Die Sorge um die bevorstehende Intervention ist jedoch selbstverständlich. Andere de.

Arten von Blutuntersuchungen, wie und wann sie durchgeführt werden sollen

Blut ist ein flüssiges Bindegewebe, das im menschlichen Körper viele Funktionen erfüllt: Transport, Schutz, Wärmeregulierung usw. Es reagiert sehr empfindlich auf gesundheitliche Störungen. Aufgrund der Tatsache, dass sich das Blutbild sofort ändert, können Sie mit seiner Analyse jede Pathologie frühzeitig erkennen. Es gibt viele Arten von Forschung, die zu jedem Zeitpunkt vollständige Informationen über den Krankheitsverlauf liefern..

Warum für einige Tests venöses Blut und für andere Kapillarblut benötigt wird?

In der Praxis werden häufiger als in anderen Fällen zwei Hauptmethoden für die Aufnahme von Biomaterial angewendet - von Finger und Vene. Kapillarblut wird benötigt, wenn eine allgemeine Analyse erforderlich ist. Für andere Studien wird venös genommen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich das auf unterschiedliche Weise gewonnene Blut in der chemischen Zusammensetzung unterscheidet. Venös wird als von besserer Qualität angesehen, und seine Studie ermöglicht es, Pathologien zu identifizieren, die nicht durch Untersuchung der Kapillare bestimmt werden können.

Diese Analyse wird für bestimmte Zwecke verschrieben, während Blut von einem Finger von allen Patienten, die zum ersten Mal zum Arzt gekommen sind, sowie von Personen, die sich medizinischen Untersuchungen unterziehen, gespendet wird. Zusätzlich wird eine Blutentnahme aus einer Vene durchgeführt, falls eine Person diese für mehrere Tests gleichzeitig bestehen muss. Dies liegt daran, dass es unmöglich ist, einem Finger eine große Menge an Biomaterial zu entnehmen.

Allgemeine Analyse

Diese Studie wird nicht nur zu vorbeugenden Zwecken verschrieben. Mit seiner Hilfe kann der behandelnde Arzt die Dynamik von Veränderungen bei einer bestehenden Krankheit verfolgen. Komplettes Blutbild - eine Art von Untersuchung des flüssigen Bindegewebes, die am häufigsten vorkommt. Biomaterial wird in der Regel aus dem Finger, aber auch aus der Vene entnommen. Dank dieser Art von Blutuntersuchung erhält der Arzt Informationen über den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten. Darüber hinaus hat er die Möglichkeit, das Auftreten bestimmter Krankheiten vorherzusagen.

Blut besteht aus Plasma und geformten Elementen. Seine chemische Zusammensetzung ist fast immer gleich. Wenn jedoch eine Pathologie auftritt, beginnen sich die Indikatoren zu ändern. In diesem Fall werden zusätzlich andere Arten von Blutuntersuchungen verschrieben - von einem Finger oder von einer Vene.

Im Verlauf der Studie werden die Werte ermittelt:

  1. Hämoglobin. Es spielt eine wichtige Rolle beim Transport von Sauerstoff von der Lunge zu jeder Zelle im Körper..
  2. Rote Blutkörperchen. Diese geformten Elemente enthalten Hämoglobin. Eine Abnahme ihrer Anzahl weist auf eine Anämie hin.
  3. Farbindikator - Ein Parameter, der Informationen über den relativen Hämoglobingehalt in 1 roten Blutkörperchen liefert.
  4. Retikulozyten. Dies sind unreife rote Blutkörperchen mit RNA-Resten. Sie zeigen die Bildungsrate der roten Blutkörperchen..
  5. Thrombozytenzahl. Sie spielen eine wichtige Rolle im Prozess der Blutgerinnung. Eine Abweichung des Indikators von der Norm zeigt seine Verletzung an.
  6. Die Sedimentationsrate der Erythrozyten. Eine Erhöhung dieses Parameters ist ein Zeichen für eine Pathologie.
  7. Weiße Blutkörperchen. Ihre Aufgabe ist es, Viren und Bakterien zu bekämpfen. Eine Zunahme ihrer Anzahl weist auf einen entzündlichen Prozess hin.
  8. Neutrophile, die Krankheitserreger zerstören, wenn sie in den Körper gelangen.
  9. Eosinophile. Ihr Anstieg kann auf das Vorliegen einer allergischen oder parasitären Erkrankung hinweisen..
  10. Bazofilov. Sie verhindern die Ausbreitung von Allergenen..
  11. Lymphozyten - Zellen, die für die erworbene Immunität verantwortlich sind.
  12. Monozyten. Sie sind eine starke Abwehr gegen Krankheitserreger..

Vor dieser Art von Blutuntersuchung wird empfohlen:

  1. Schließen Sie alle Mahlzeiten 8 Stunden vor der Lieferung des Biomaterials aus. Getränke sind ebenfalls verboten. Die Ausnahme ist immer noch Wasser.
  2. Vermeiden Sie physischen und psycho-emotionalen Stress.

Biochemische Forschung

Nicht nur die bisherige Art der Blutuntersuchung kann Aufschluss über die Gesundheit des gesamten Patienten geben. Welche anderen Methoden zur Untersuchung von Biomaterial gibt es??

Meistens wird eine Studie von Ärzten verschrieben, deren Ergebnisse es uns ermöglichen, den Funktionsgrad aller Organe und Systeme zu beurteilen. Es wird als biochemischer Bluttest bezeichnet - eine Art Labordiagnose, die auch den Sättigungsgrad des Körpers mit lebenswichtigen Spurenelementen widerspiegelt und es Ihnen ermöglicht, die Geschwindigkeit von Stoffwechselprozessen zu kennen.

Es wird empfohlen, jährlich eine Studie durchzuführen, um den Gesundheitszustand zu überwachen. Mit seiner Hilfe hat der Arzt auch die Möglichkeit, Veränderungen bestehender Krankheiten zu überwachen und gegebenenfalls das zuvor verschriebene Behandlungsschema anzupassen.

Für diese Art der Analyse wird Blut aus einer Vene in einem Volumen von nicht mehr als 5 ml entnommen und dann in mehrere Röhrchen verteilt.

Die Studie erfordert eine gründliche Vorbereitung:

  • Es ist verboten, 12 Stunden vor der Entnahme des Biomaterials zu essen.
  • Innerhalb von 24 Stunden sollten Kaffee und starker Tee von der Diät ausgeschlossen werden.
  • für 3 Tage ist es unerwünscht, fetthaltige, gebratene, würzige, salzige Gerichte zu essen, um alkoholhaltige Getränke zu trinken;
  • 24 Stunden, um die Intensität der körperlichen Aktivität zu reduzieren;
  • Es ist notwendig, morgens Blut zu spenden, bevor Medikamente und andere medizinische Manipulationen eingenommen werden.
  • 24 Stunden lang ist es verboten, Medikamente einzunehmen, die das Ergebnis beeinflussen können (die Liste wird mit dem behandelnden Arzt vereinbart);
  • Unmittelbar vor der Übergabe ist es wichtig, Stresssituationen zu vermeiden.

Die Erfüllung dieser Bedingungen ist obligatorisch, da jede von einer Person durchgeführte Handlung sich in den Ergebnissen der biochemischen Analyse widerspiegelt.

Zuckertest

Die Höhe der Glukosekonzentration bestimmt maßgeblich das allgemeine Wohlbefinden einer Person. Seine Abnahme wirkt sich negativ auf die Funktion des Nervensystems aus: Reizbarkeit tritt auf, ein ständiges Gefühl der Müdigkeit.

Eine Blutuntersuchung auf Zucker ist eine Art von Studie, deren Ergebnisse sein können:

  • Hypoglykämie - niedrige Glukose;
  • Hyperglykämie - ein Indikator, der höher als normal ist, ist eines der Symptome von Diabetes.

Bei dieser Art von Blutuntersuchung kann Biomaterial sowohl aus dem Finger als auch aus der Vene entnommen werden. Bei unterschiedlichen Methoden sind die Ergebnisse jedoch unterschiedlich. Beispielsweise wird bei Erwachsenen ein Indikator, der 5,5 mmol / l nicht überschreitet, als normal angesehen. Bei Blutentnahme aus einer Vene - 6,2 mmol / l.

Die Analyse wird sowohl Personen mit Diabetes-Risiko als auch Personen, bei denen bereits eine Diagnose gestellt wurde, verschrieben. Darüber hinaus wird die Studie bei Aufnahme in das Krankenhaus, auch vor der Operation, durchgeführt.

Die Vorbereitung für die Analyse umfasst die folgenden Empfehlungen:

  • 8 Stunden vor der Blutentnahme nicht essen, es ist unerwünscht, auch Wasser zu trinken;
  • einen Tag vor der Studie kohlenhydratreiche Lebensmittel von der Ernährung ausschließen;
  • Gleichzeitig müssen Sie physischen und emotionalen Stress reduzieren.

Analyse zur Bestimmung der Blutgruppe und des Rh-Faktors

Diese Studie gilt als eine der wichtigsten. Es wird in folgenden Fällen durchgeführt:

  • Vorbereitung auf die Operation;
  • Schwangerschaft (um Rh-Konflikte auszuschließen oder zu erkennen);
  • die Notwendigkeit der Transfusion von Blut oder seinen Bestandteilen;
  • das Vorhandensein von hämolytischen Erkrankungen bei Neugeborenen.

Einige Personen notieren im Pass ihre Blutgruppe und ihren Rh-Faktor. Im Falle eines Unfalls können diese Informationen ein Leben retten..

Für diese Art der Analyse wird Blut aus einer Vene entnommen. Die Studie erfordert keine spezielle Vorbereitung. Sie müssen die Standardempfehlungen einhalten:

  • Nahrungsaufnahme 4 Stunden vor Lieferung von Biomaterial ausschließen;
  • in 12 Stunden, um die Intensität der körperlichen Aktivität zu verringern und Stresssituationen zu vermeiden;
  • Gleichzeitig ist es unerwünscht, zu rauchen und Alkohol zu trinken.

Gerinnungsbluttest

Ein anderer Name für die Studie ist ein Koagulogramm. Die Eigenschaft des flüssigen Bindegewebes, Blutgerinnsel zu bilden, verhindert seinen Verlust unter Verletzung der Integrität des Gewebes und lässt keine Krankheitserreger in die Wunde gelangen.

Verschiedene Pathologien können den Gerinnungsprozess stören. Abweichungen von Indikatoren in jede Richtung stellen eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit dar. Einerseits steigt das Risiko von Blutgerinnseln, andererseits gibt es viel Blutverlust. Im Verlauf der Studie wird die Geschwindigkeit der Gerinnselbildung und Plasmakoagulation bestimmt, die Krankheiten, die die Störung des Prozesses verursacht haben, werden erkannt usw..

Die Vorbereitung für die Analyse ist Standard:

  • 12 Stunden nicht essen, nur stilles Wasser trinken;
  • 48 Stunden lang ist es verboten, alkoholhaltige Getränke zu trinken.

Immunologische Forschung

Mit dieser Methode kann der Arzt die Funktion des Schutzsystems des Körpers bewerten und die Menge an Antikörpern im Blut bestimmen.

Indikationen für seine Ernennung sind:

  • häufiges Auftreten von Infektionskrankheiten;
  • Verdacht auf Immunschwäche;
  • allergische Reaktionen;
  • Komplikationen nach der Operation;
  • Autoimmunerkrankungen.

Das Biomaterial wird aus einer Vene entnommen. Welche Arten von Blutuntersuchungen gibt es? In seltenen Fällen wird eine detaillierte Studie durchgeführt. Am häufigsten werden Tests auf Lymphozyten und Immunglobuline verschrieben. Die ersteren sind für die Erkennung und Kontrolle von Antigenen verantwortlich, die letzteren sind für die Neutralisierung der Infektion verantwortlich.

Vor dem Bestehen des Tests ist Folgendes verboten:

  • 12 Stunden essen (Trinkwasser ist erlaubt);
  • trinke Alkohol (für 12 Stunden) und rauche (für 1 Stunde).

Es ist wichtig, kurz vor dem Wechsel in Ruhe zu sein.

Hormonelles Profil

Mit dieser Analyse können Sie die Krankheit identifizieren, bevor die ersten Symptome auftreten. Dies liegt daran, dass Hormone an allen Stoffwechselprozessen des Körpers beteiligt sind.

Welche Arten von Blutuntersuchungen gibt es? Studien zu Hormonen werden durchgeführt:

  1. Schilddrüse.
  2. Hypophyse.
  3. Nebennieren.
  4. Genital.

In der Regel sind sie vorgeschrieben für:

  • Unfruchtbarkeit
  • Prostata;
  • Alopezie;
  • Osteoporose;
  • Fehlfunktionen des Menstruationszyklus bei Frauen;
  • Fettleibigkeit;
  • Fehlgeburt.

Zur Analyse wird venöses Blut entnommen. Es wird nicht empfohlen, vor der Lieferung 8 Stunden lang zu essen und sich körperlich anzustrengen. Die Hauptregel ist, die Verwendung von hormonellen Medikamenten innerhalb von 7 Tagen auszuschließen.

Analyse von Tumormarkern

Dieser Name wird Proteinen gegeben, die von Tumorzellen produziert werden. Die Studie basiert auf der Identifizierung dieser Substanzen. Ihre Anwesenheit im Blut weist auf die Entwicklung eines Tumorprozesses hin. Darüber hinaus ist es mit Hilfe dieser Analyse möglich, das Auftreten von Krebs zu verhindern.

Die Abgabe von Biomaterial aus einer Vene erfolgt morgens auf nüchternen Magen. Am Abend des Tages vor der Analyse wird empfohlen, leicht verdauliche Gerichte zu bevorzugen..

Helminthen-Bluttest

Die überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung leidet an parasitären Krankheiten. Die meisten Leute wissen nicht einmal davon. Diese Art der Blutuntersuchung (für Parasiten) ist die genaueste diagnostische Methode. Mit seiner Hilfe ist es möglich, die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern, deren Folgen sowohl Verletzungen des Verdauungssystems als auch schwere Verletzungen bis zum Tod sein können.

Zur Vorbereitung der Analyse müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • 12 Stunden vor der Blutentnahme nicht essen;
  • 24 Stunden lang können Sie keine alkoholischen Getränke trinken;
  • Vermeiden Sie stressige Situationen.
  • die Intensität der körperlichen Aktivität verringern;
  • Eine Woche vor der Studie müssen Sie die Einnahme von Medikamenten abbrechen.

Biomaterial wird aus einer Vene entnommen.

PCR-Bluttest

Diese Methode ist die fortschrittlichste in der Früherkennung von Krankheiten. Dabei werden DNA- oder RNA-Moleküle pathogener Mikroorganismen identifiziert. Diese Verbindungen sind einzigartig und ermöglichen Ihnen eine Diagnose mit maximaler Genauigkeit..

Eine Vorbereitung auf die Studie ist nicht erforderlich. Die Genauigkeit der Ergebnisse hängt nicht davon ab, ob der Patient vor der Analyse gegessen hat oder nicht..

Abschließend

Bis heute gibt es viele Studien zum flüssigen Bindegewebe. Mit ihnen können Sie verschiedene Krankheiten identifizieren, bevor die ersten Symptome auftreten. Sie helfen auch bei der Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung bestehender Pathologien. Damit die Ergebnisse genau sind, ist es wichtig zu wissen, welche Arten von Blutuntersuchungen es gibt und wann sie durchgeführt werden müssen..

Wenn die Blutentnahme gemäß der allgemeinen Analyse gezeigt wird, wo sie Erwachsenen und Säuglingen entnommen werden, eine Abschrift der Ergebnisse

Eine Person muss oft Tests machen. Die häufigsten und informativsten Blutuntersuchungen.

Am häufigsten werden Blutuntersuchungen durchgeführt: allgemein klinisch, Bestimmung der Konzentration von Blutzellen und der hämatologischen Formel, biochemisch, mit Bilirubin, Cholesterin, Elektrolyten, TSH und anderen Spurenelementen für Zucker. Zusätzliche Tests umfassen Hormone, HIV, einen Karyotyp-Test (DNA-Merkmale), hCG (Screening auf schwangere Frauen), Syphilis und viele andere.

Bei routinemäßigen medizinischen Untersuchungen wird eine Blutuntersuchung durchgeführt: beim Säugling, während des Wachstums des Kindes, bei älteren Menschen und während der Schwangerschaft. Ordnen Sie die Tests den Indikationen zu: vor dem Krankenhausaufenthalt, wenn Sie einen Arzt mit Beschwerden kontaktieren, um die Diagnose zu bestätigen / zu widerlegen, und so weiter. Blut kann aus einem Finger und aus einer Vene entnommen werden.

Am häufigsten und informativsten über den Zustand des Körpers ist ein allgemeiner Bluttest (KLA), der den Gehalt an Blutzellen im Blut zeigt: Einhaltung oder Abweichung von akzeptablen Werten.

Indikationen für eine Blutuntersuchung für eine allgemeine Blutuntersuchung

UCK ist die häufigste diagnostische Studie und zeigt das Vorhandensein / Fehlen von Abweichungen von der Norm bei der Funktionsweise von Körpersystemen. Dies liegt an der Tatsache, dass Blut als Indikator für pathologische Prozesse dient und das erste eine Fehlfunktion der Organe widerspiegelt. Die Abweichungen im Vitalsystem werden durch das Verhalten der Blutzellen gezeigt: die Konzentration der roten Blutkörperchen, Blutplättchen, weißen Blutkörperchen und ihrer Unterarten, die Sedimentationsrate der Erythrozyten und andere Indikatoren.

Zusätzlich zur routinemäßigen Überwachung der menschlichen Gesundheit im Komplex der allgemeinen medizinischen Untersuchung kann eine UAC für solche Indikationen ernannt werden:

  • zur Diagnose einer Krankheit anhand von Patientenbeschwerden und zur Bestimmung eines Behandlungsalgorithmus,
  • vor dem geplanten Krankenhausaufenthalt des Patienten, um den Allgemeinzustand und die Auswahl der wirksamen Therapie zu bestimmen,
  • Vorwegnahme der Impfung im Kindesalter, um die Durchführbarkeit von zu bestimmen,
  • zur Verschreibung einer medikamentösen Behandlung, um Kontraindikationen für Medikamente zu beseitigen.

Basierend auf der Schwere des Zustands der Person, den Gründen für die Ernennung der Analyse oder im Falle von Säuglingen bestimmt der Arzt individuell den klinischen Bluttest und woher das Blut entnommen wird.

Vollständiges Blutbild, aus dem Blut entnommen wird

Es gibt keinen genau definierten Ort, von dem die allgemeine Blutuntersuchung stammt. Bei einem Erwachsenen ist die Anzahl der untersuchten Elemente von Bedeutung, bei einem Kind - minimale Verletzungen für das Baby.

Wichtig! Eine unabdingbare Voraussetzung für die Abgabe von UCK ist ein leerer Magen, diese Regel gilt jedoch nicht für Säuglinge.

Wie wird eine allgemeine klinische Blutuntersuchung durchgeführt? Meistens wird das Biomaterial einer Punktion am Ringfinger entnommen, und bei Bedarf wird eine erweiterte Analyse einer Vene entnommen. Die Entscheidung liegt beim Arzt, der die Überweisung für die Studie geschrieben hat..

Für eine vollständige und zuverlässige Darstellung der Informationen in der UCK vor der Lieferung müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Nehmen Sie den Stoß auf leeren Magen,
  • Eine Stunde vor der Blutentnahme dürfen Sie nicht rauchen und sich körperlich anstrengen,
  • 3 Stunden, um auf Essen zu verzichten, Flüssigkeitsaufnahme (sogar sauberes stilles Wasser),
  • Am Vortag, um die Verwendung von fetthaltigen und geräucherten Lebensmitteln, süßen kohlensäurehaltigen und alkoholhaltigen Getränken auszuschließen, können Sie sich 24 Stunden lang keiner instrumentellen Untersuchung oder Physiotherapie unterziehen,
  • 48 Stunden vor der Analyse beenden Sie die Einnahme von Medikamenten.

Wenn es vor der Manipulation aus objektiven Gründen nicht möglich ist, die Anforderungen zu erfüllen (z. B. keine Medikamente einnehmen), benachrichtigen Sie den Arzt im Voraus.

Klinische Blutuntersuchung von Kindern

Gemäß dem Plan zur Überwachung des Wachstums und der Entwicklung von Kindern wird die UAC vom Kinderarzt in solchen Lebensabschnitten des Kindes ernannt:

  • Neugeborene (bis zu 1 Tag),
  • monatliche Babys,
  • sechs Monate,
  • ein Jahr alt,
  • bis zu sechs Jahren alt,
  • sieben bis zwölf,
  • dreizehn bis fünfzehn.

Diese Häufigkeit von UCK ist erforderlich, um eine Eisenmangelanämie zu verhindern, Allergene zu identifizieren, die biochemische und serologische Zusammensetzung des Blutes vor geplanten Impfungen und nach Aussage des Arztes bei Beschwerden zu untersuchen.

Bei sehr kleinen Kindern (bis zu sechs Monaten) wird venöses Blut auf der UCK entnommen, aber manchmal gibt es aufgrund kleiner Venen Schwierigkeiten bei der Sammlung von biologischer Flüssigkeit. Daher kann Blut zur Analyse entnommen werden aus:

  • Unterarm oder Ellbogen,
  • Handrücken,
  • Wade, Kopf oder Stirn.

Während des Eingriffs werden die Eltern möglicherweise gebeten, auszugehen, was empfohlen wird, um zuzuhören, da Sie mit dieser Arbeitsmethode schnell das erforderliche Blut entnehmen können, ohne die Psyche von Mutter und Kind zu verletzen.

Wichtig! Nach dem Eingriff hilft ein helles Spielzeug oder ein Wackeln in den Armen eines geliebten Menschen, das Kind zu beruhigen.

Woher kommt die allgemeine Blutuntersuchung bei Erwachsenen?

Die Blutentnahme bei Erwachsenen erfolgt am vierten Finger der Hand (wenn Sie vom Daumen zählen), der mit Alkohol desinfiziert, mit einem 2,5-mm-Vertikutierer punktiert, das hervorstehende Blut mit einer Pipette gesammelt und dann in ein Reagenzglas gegossen wird. Zuerst wird das Serum auf die Konzentration von Hämoglobin und ESR untersucht, dann auf die Leukozyten- und Erythrozytenzusammensetzung, und dann wird es auf einen Objektträger aufgetragen, um die Zellzusammensetzung zu untersuchen. Das moderne Niveau der medizinischen Geräte macht das Verfahren schmerzlos.

Führen Sie gegebenenfalls eine Analyse durch und untersuchen Sie im Detail, ob die Blutentnahme aus einer Vene am Ellenbogen erfolgt. Zuvor wird ein Tourniquet an der Schulter festgeklemmt, wodurch die Vene zusammengedrückt wird, und Blut wird mit einer sterilen Nadel in eine Einwegspritze entnommen.

Ergebnisse klinischer Studien

UCK bietet allgemeine Informationen über die Funktionsweise des Körpers. Basierend auf den Ergebnissen verschreibt der Arzt entweder eine Therapie oder unterschreibt ein körperliches Untersuchungsblatt oder sendet eine zusätzliche Untersuchung und Konsultation von engen Spezialisten.

Wie aus der Tabelle ersichtlich ist, werden mehr als ein Dutzend Werte der UCK untersucht. Aber die wichtigsten sind:

  • Der Gehalt an roten Blutkörperchen (roten Blutkörperchen), die für die Sättigung von Organen und Geweben mit Sauerstoff verantwortlich sind. Ihr Mangel oder Übermaß deutet auf Verstöße bei der Arbeit der Blutbildung hin.
  • Thrombozytenzahl - die kleinsten Blutzellen, die keine Farbe haben. Sorgen Sie für Blutgerinnung. Abweichungen des Niveaus von der Norm können zu Thrombosen oder Edelblutungen mit leichten Verletzungen führen.
  • Die Konzentration von Leukozyten (weißen Blutkörperchen), die für die Resistenz des Immunsystems gegen bakterielle und infektiöse Prozesse verantwortlich sind. Eine Änderung ihres Niveaus weist auf einen aktiven Entzündungs- oder Tumorprozess hin.
  • Die Erythrozytensedimentationsrate (ESR). Ein erhöhter / erniedrigter Indikator bestimmt die Entzündung im Körper.

Diese und andere Werte in der Benutzerkontensteuerung und ihre Einhaltung des zulässigen Niveaus können unabhängig voneinander gesehen werden, da die Norm auf dem Analyseformular angegeben ist. Der behandelnde Arzt kann jedoch wahrscheinliche Abweichungen genau entschlüsseln und bestimmen.

Blutuntersuchungen: Umgang mit seltsamen Zahlen

Warum schickt der Arzt eine Person zu Blutuntersuchungen und wie geht man mit unverständlichen Einträgen im Formular um? Die Therapeutin Olga Tufanova erzählt.

Nach dem ersten Termin schickt der Arzt den Patienten häufig zur Blutspende. Tatsache ist, dass eine Blutuntersuchung hilft, richtig zu diagnostizieren, den Schweregrad der Erkrankung zu bestimmen und herauszufinden, welche Organe am stärksten betroffen sind.

Darüber hinaus können Sie eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen verschiedene Infektionen durchführen, eine Allergie gegen einen provozierenden Faktor diagnostizieren und das Vorhandensein oder Fehlen einer genetischen Veranlagung für verschiedene Krankheiten feststellen.

Mal sehen, was Blutuntersuchungen sind, wie sie uns helfen können und was all diese obskuren Wörter in der Analyseform wirklich bedeuten.

Allgemeine Blutanalyse

Blut für diese Analyse wird einem Finger oder einer Vene entnommen.

Die allgemeine klinische Blutuntersuchung ist das wichtigste Instrument in der Arbeit eines Arztes. Durch die Entschlüsselung des allgemeinen Bluttests können die Indikatoren für "rotes" und "weißes" Blut bewertet werden.

Was ist was in der allgemeinen Blutuntersuchungsform?

"Rotes Blut"

Sogenannte Menge aller in roten Blutkörperchen, Hämoglobin, Farbindikator, Sättigung der roten Blutkörperchen mit Hämoglobin und manchmal Retikulozyten (junge rote Blutkörperchen).

Nachdem der Arzt alle diese Parameter untersucht hat, kann er eine Anämie (Anämie) oder umgekehrt eine Erythrozytose (ein Überschuss an roten Blutkörperchen im Blut) vermuten..

Thrombozyten

Sogenannte Zellen, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind.

Eine Abnahme der Thrombozytenzahl führt zu Blutungen, und bei Patienten mit malignen Neoplasien oder einer Tendenz zur Thrombose wird häufig ein starker Anstieg festgestellt.

Erythrozytensedimentationsrate (ESR)

Wie der Leukozytenspiegel weist er häufig auf einen entzündlichen Prozess hin.

Die ESR steigt auch mit Krebs oder Autoimmunerkrankungen.

"Weißes Blut"

Dies ist der Name der Sammlung aller Blutzellen mit Ausnahme der roten Blutkörperchen..

Weiße Blutkörperchen sind Schutzzellen, die eine Immunantwort auslösen. Ein Anstieg der weißen Blutkörperchen weist fast immer auf einen infektiösen und entzündlichen Prozess hin.

Wofür sind weiße Blutkörperchen verantwortlich?

  • Lymphozyten - Zellen, die auf die Zerstörung von Viruspartikeln abzielen;
  • Neutrophile - Zellen, deren Anzahl mit bakteriellen Infektionen zunimmt, eitrige Prozesse;
  • Eosinophile - Marker für allergische Entzündungen.

Wenn die Ergebnisse einer allgemeinen Blutuntersuchung außerhalb des normalen Bereichs liegen

Die Norm der allgemeinen Blutuntersuchung, die in der Form mit den Analysen vorgeschrieben ist, ist ein weitgehend willkürliches Konzept. Die Indikatoren, die ein Labor als Norm angibt, können von den Indikatoren eines anderen Labors abweichen..

Wenn in der Laborform die Werte von 130-160 g / l als Obergrenze der Norm für Hämoglobin angegeben sind und Ihre Indikatoren 162 g / l haben, sollten Sie sich keine Sorgen machen.

Wenn die Abweichungen schwerwiegend sind (in modernen Formen, die eine Person in ihren Händen erhält, sind sie mit einer roten Fahne gekennzeichnet), müssen Sie einen Arzt konsultieren. Jede Abweichung erfordert eine Inspektion und gezielte Prüfung, wonach wir Schlussfolgerungen ziehen können.

Krankenschwester macht Blutuntersuchungen.

Blutchemie

Blut für die biochemische Analyse wird aus einer Vene entnommen. Die Ausnahme ist die Untersuchung des Glukosespiegels (er wird sowohl vom Finger als auch von der Vene entnommen)..

Mit einem biochemischen Bluttest können Sie den Zustand einzelner Organe und Systeme genau beurteilen. Daher verschreibt der Arzt nicht alle möglichen biochemischen Analysen auf einmal, sondern gibt eine Anweisung, die spezifischen Parameter zu untersuchen, die für den Patienten erforderlich sind, für den er eine bestimmte Krankheit vermutet.

Wenn Sie an der allgemeinen Verfassung Ihres Körpers interessiert sind, können Sie einmal im Monat Blut spenden, um wichtige Indikatoren für Ihre körperliche Verfassung zu erhalten: Gesamtprotein und Albumin, Harnstoff und Kreatinin, Kalzium, Glukose, Cholesterin und Lebermarker.

Was ist was in der biochemischen Blutuntersuchung?

Allgemeine Gesundheitsindikatoren

Gesamtprotein und Albumin, Harnstoff und Kreatinin, Calcium, Glucose, Cholesterin und seine einzelnen Fraktionen (HDL, LDL, Triglyceride);

Leberleistung

Gesamtbilirubin (direkt und indirekt), ALT, AST, alkalische Phosphatase, LDH;

Nierenleistung

Bauchspeicheldrüsenleistung

Kohlenhydratstoffwechsel

Blutzucker auf nüchternen Magen und nach dem Training mit Glukose glykiertes Hämoglobin.

Rheuma-Raten

Antistreptolysin O, Rheumafaktor, C-reaktives Protein, zirkulierende Immunkomplexe, Lupus-Antikoagulans.

Blutgerinnungsleistung

Fibrinogen, APTT, INR, Antithrombin III, Prothrombinindex und mehr.

Wenn die Ergebnisse einer biochemischen Blutuntersuchung außerhalb des normalen Bereichs liegen

Die Standards für biochemische Blutuntersuchungen können in jedem Labor erheblich variieren. Darüber hinaus sind die Normen sowohl für Geschlechter als auch für Kinder unterschiedlichen Alters unterschiedlich.

Wie bei der allgemeinen Blutuntersuchung ist eine Abweichung des Ergebnisses in beide Richtungen keine Diagnose oder ein Satz. Wenn die Abweichung signifikant ist, lohnt es sich, einen Termin mit einem Therapeuten zu vereinbaren.

Blutgruppe und Rh-Faktor

Blut zur Analyse auf Blutgruppe und Rh-Faktor wird aus einer Vene entnommen.

Im Gegensatz zu den vorherigen sind diese Daten konstant und ändern sich während des gesamten Lebens nicht. Jeder sollte die Blutgruppe und den Rh-Faktor kennen, nicht nur zu Hause, sondern auch beim Ehepartner und den Kindern.

Nach der Analyse ist es ratsam, die Ergebnisse in den Reisepass einzutragen. Dies spart im Notfall Zeit, wenn Sie eine Notfalltransfusion von Blutbestandteilen benötigen.

Der Arzt analysiert die Ergebnisse einer Blutuntersuchung.

Blut für Hormone

Blut für die Hormonanalyse wird aus einer Vene entnommen.

Die Drüsen des inneren Systems scheiden Hormone aus, die die Funktion des gesamten Körpers beeinträchtigen.

Wenn aus irgendeinem Grund ein Versagen auftritt, entwickeln sich schwere Krankheiten, die untersucht und behandelt werden müssen: Thyreotoxikose, Diabetes mellitus, Hyperaldosteronismus und viele andere Krankheiten.

Was ist was in der biochemischen Blutuntersuchung?

Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen

TSH, T3, T4, Calcitonin, Antikörper gegen TPO, Nebenschilddrüsenhormon.

Hypophysen-Nebennieren-System

ACTH, Cortisol, Somatotropin.

Fortpflanzungsapparat

FSH, LH, Prolaktin, Östrogen, Testosteron, Androstendion.

Pankreas

Und andere: Aldosteron, Renin, Leptin, Erythropoetin

Wenn die Ergebnisse der Analyse auf Bluthormone außerhalb des normalen Bereichs liegen

Durch die Entschlüsselung eines Bluttests können Sie endokrine Erkrankungen rechtzeitig diagnostizieren und behandeln.

Wenn Ihre Tests von der Norm abweichen, müssen Sie sich so schnell wie möglich an einen Therapeuten wenden und eine Überweisung an einen Endokrinologen erhalten.

Allgemeine Blutanalyse. Wie wird es gemacht und was zeigt es

Das vollständige Blutbild (KLA) ist die kostengünstigste Methode zur primären Beurteilung des Körperzustands, deren Ergebnisse zusammen mit einer allgemeinen Urinanalyse und einem biochemischen Bluttest in den Diagnosealgorithmen für die meisten Krankheiten enthalten sind. Bei einem gesunden Menschen ist die Blutzusammensetzung relativ konstant, reagiert jedoch auf fast alle pathologischen Veränderungen im Körper. Um zu verstehen, was mit der Person passiert, welche Studien in Zukunft verschrieben werden sollen oder um die Behandlung zu bestimmen, verschreibt der Arzt daher zunächst immer eine Benutzerkontensteuerung.

Diese Studie wird auch als vorbeugende Untersuchung verwendet, auch wenn keine Symptome vorliegen, und spiegelt Änderungen des Gesundheitszustands wider. Darüber hinaus können Sie mit der UCK den Erfolg der Behandlung bewerten.

Normalwerte der UAC-Indikatoren

Diagnose einer humanen Papillomavirus-Infektion im medizinischen Labor "Sinevo":
Hämoglobin (HGB, Hb, Hämohlobin)
Indikator, der die Menge an Hämoglobinprotein im Blutvolumen widerspiegelt
  • Männer - 13,2-17,3 g / dl (132-173 g / l)
  • Frauen - 11,7-15,5 g / dl (117-155 g / l)
Hämatokrit (HCT, Hämatokrit)
Koeffizient, der das Verhältnis des Volumens der Blutzellen zum Volumen ihres flüssigen Teils widerspiegelt
  • Männer - 37-50%
  • Frauen - 34-47%
Rote Blutkörperchen (RBC, rote Blutkörperchen)
spiegeln die Anzahl der roten Blutkörperchen im Blutvolumen wider
  • Männer - 4,2-5,6 Millionen / μl (4,2-5,6 * 10 ^ 12 Zellen / l)
  • Frauen - 3,9-5,3 Millionen / μl (3,9-5,3 * 10 ^ 12 Zellen / l)
MCV (durchschnittliches Volumen roter Blutkörperchen, kann bei einigen Formen als Makrozytose, Normozytose oder Mikrozytose angegeben werden)
Indikator, der das durchschnittliche Volumen aller untersuchten roten Blutkörperchen widerspiegelt
  • Männer - 80-101 fl.
  • Frauen - 78-101 fl
RDW (Verteilungsbreite der roten Blutkörperchen)
Im Gegensatz zu MCV, bei dem sich das durchschnittliche Volumen aller roten Blutkörperchen widerspiegelt, gibt RDW an, um wie viel sich die kleinsten roten Blutkörperchen von den größten unterscheiden
Die Norm für Männer und Frauen liegt bei 11,6-14,8%
MCH (CPU, Blutfarbe)
Ein Wert, der angibt, wie viel Hämoglobin in einem einzelnen roten Blutkörperchen enthalten ist
  • Männer - 27-35 pg
  • Frauen - 27-34 pg
MCHC gibt im Gegensatz zum Hämoglobinindex, der angibt, wie viel Hämoglobin im gesamten Blutvolumen enthalten ist, an, wie viel Hämoglobin nur im Volumen der roten Blutkörperchen enthalten ist, d. H. Wie viel jedes von ihnen mit Hämoglobin gesättigt ist
  • Männer - 32-37 g / dl
  • Frauen - 32-37 g / dl
Thrombozyten (PLT, Thrombozyten)
Thrombozytenzahl
  • Männer - 150-400 Tausend / μl
  • Frauen - 150-400 Tausend / μl
Weiße Blutkörperchen (WBC, weiße Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen)
Dies ist ein Indikator, der die Anzahl der Leukozyten im Blutvolumen widerspiegelt, von denen einzelne Typen anschließend die Leukozytenformel bilden
  • Männer - 4,5-11 Tausend / μl
  • Frauen - 4,5-11 Tausend / μl


Blut ist eine Gewebeart des menschlichen Körpers, die aus dem flüssigen Teil (Plasma) und den geformten Elementen (Zellen) besteht und eine Vielzahl verschiedener Funktionen erfüllt, z. B. die Übertragung von Sauerstoff und Kohlendioxid, die Aufrechterhaltung einer konstanten Körpertemperatur, das Stoppen von Blutungen, das Neutralisieren von Krankheitserregern usw..

Im Blut beobachtete Veränderungen sind für eine bestimmte Krankheit meist untypisch, spiegeln aber gleichzeitig den Allgemeinzustand des Körpers wider.

Schwankungen der Parameter eines allgemeinen Bluttests können auch normal auftreten, unter dem Einfluss verschiedener Faktoren: Essen, körperliche Aktivität, emotionaler Stress, Schwangerschaft, Rauchen usw. Bei schwangeren Frauen nimmt die Anzahl der roten Blutkörperchen und des Hämoglobins normal ab. Die Anzahl der weißen Blutkörperchen kann wiederum nach dem Essen, Training oder längerer Sonneneinstrahlung ansteigen.

In welchen Fällen wird eine allgemeine Blutuntersuchung verschrieben??

Am häufigsten verschreibt der Arzt einen allgemeinen Bluttest, um den Hämoglobinspiegel, die roten Blutkörperchen, die Blutplättchen, die ESR, die Anzahl der Leukozyten und die Leukozytenformel zu bestimmen.

Wenn beispielsweise Anzeichen einer Infektion vorliegen, hilft eine allgemeine Blutuntersuchung, die Natur des Erregers zu verstehen: viral oder bakteriell. Insbesondere für eine Virusinfektion ist eine Erhöhung des Lymphozytenspiegels charakteristisch und für eine bakterielle Infektion Neutrophile.

Im allgemeinen Bluttest wird auch die Anzahl der roten Blutkörperchen, des Hämoglobins und des Hämatokrits bestimmt. Diese Indikatoren ermöglichen es uns, den Schweregrad der Anämie zu identifizieren und zu bewerten sowie die Ursache ihres Auftretens anzugeben..

Thrombozyten

Ein weiterer wichtiger Indikator sind Blutplättchen. Diese kleinen Zellen sind direkte Teilnehmer an Blutgerinnungsprozessen. Wenn die Thrombozytenzahl verringert wird, steigt das Risiko von Blutungen und Blutergüssen. In einer Situation mit vielen Blutplättchen steigt die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln und damit von Verstopfungen der Gefäße.

Die Erythrozytensedimentationsrate (ESR) ist ein Indikator dafür, wie schnell das Blut im Reagenzglas in Plasma und Zellen aufgeteilt wird. Der Hauptfaktor, der diese ESR beeinflusst, ist die Proteinzusammensetzung des Blutes, die sich wiederum unter verschiedenen physiologischen (Schwangerschaft, Menstruation) und pathologischen (Entzündung, Infektionen) Bedingungen ändert. Zusammen mit anderen Blutparametern ist die ESR prognostisch und kann als Indikator für die Wirksamkeit der Behandlung dienen. Gleichzeitig ist ein Anstieg der ESR kein spezifischer Indikator für eine Krankheit und korreliert nicht direkt mit der Dynamik der Krankheit. Dies liegt an der Tatsache, dass es ab dem Ausbruch der Krankheit 24 bis 48 Stunden dauern kann, bis der ESR-Wert über den normalen Bereich hinausgeht, und auch daran, dass der ESR auch nach dem Verschwinden der Symptome mehrere Monate lang auf einem hohen Niveau bleiben kann.

Es gibt automatisierte und manuelle Methoden zur Bestimmung des ESR. Verschiedene Labors können unterschiedliche Methoden anwenden, weshalb es wichtig ist zu verstehen, dass die Ergebnisse der ESR aus verschiedenen Labors nur bei normalen ESR-Werten ähnlich sein können. Wenn der ESR höher als normal ist, sind die Analysedaten möglicherweise nicht vergleichbar, selbst wenn die Studie zur gleichen Zeit durchgeführt wurde. Je höher der ESR-Wert ist, desto größer ist der Unterschied zwischen den Ergebnissen, die mit verschiedenen Methoden erzielt wurden. Für die korrekte Interpretation von Tests empfehlen Experten, Tests immer im selben Labor durchzuführen.

Wo bekomme ich ein komplettes Blutbild??

Im medizinischen Labor "Sinevo" wird eine allgemeine Blutuntersuchung aus venösem (durch Punktion einer Vene) und kapillarem (Punktion eines Fingers) Blut durchgeführt.

Blut aus einer Vene ist der „Goldstandard“ für biologisches Material für die allgemeine Blutanalyse und wird bevorzugt. Tatsache ist, dass Kapillarblut im Gegensatz zu venösem Blut eine Mischung aus Blut aus kleinen Arterien, Venen und Kapillaren ist und interzelluläre Flüssigkeit, die Überreste zerstörter Zellen und Lymphe enthält, die das Ergebnis der Analyse beeinflussen können.

In einigen Fällen wird weiterhin eine kapillare Blutspende empfohlen: mit einer Tendenz zu Venenthrombose, Übergewicht und schwierigem Zugang zu Venen, ausgedehnten Verbrennungen bei kleinen Kindern.

Es ist wichtig zu bedenken, dass nur ein Arzt Änderungen in den Ergebnissen der Studie richtig interpretieren, zusätzliche Diagnosemethoden, einschließlich Labor, empfehlen kann, um das vorhandene Blutbild zu klären, wirksame Behandlungs- und Präventionsmethoden vorzuschreiben. Führen Sie keine Selbstdiagnose durch und wenden Sie sich an einen Spezialisten!

Detaillierte Informationen zu Preisen und Analysebedingungen erhalten Sie unter den Telefonnummern 7766 (für Anrufe von Mobiltelefonen) und +375 (17) 338-88-88