Was ist GGT, GGTP in einer Blutuntersuchung, was ist die Norm

Ein biochemischer Bluttest ist ein wesentlicher Bestandteil der Diagnose einer Vielzahl von pathologischen Zuständen.

Eine detaillierte Untersuchung von Enzymen, unter denen der GGT-Indikator in einer Blutuntersuchung besonders wichtig ist, ermöglicht es, den Zustand aller Organe und Systeme des Patienten zu beurteilen.

Funktionen

Gamma-Glutamyltransferase (GGTP oder GGT) ist die empfindlichste Komponente bei der Erkennung von Erkrankungen der Gallenblase und der Leber.

Es bezieht sich auf Proteinenzyme, die als Katalysator für verschiedene biochemische Prozesse in Zellen wirken und auch am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt sind.

Der Gehalt des Enzyms wird in den Zellen von Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Milz festgestellt. Durch pathologische Prozesse in den Gallenwegen, der Bauchspeicheldrüse und der Leber gelangt es in den Blutkreislauf.

Ein Merkmal von GGTP ist seine Wirkung nicht auf die Zellmembranen, sondern auf deren Oberfläche. Dies wird zur Voraussetzung dafür, dass diese Komponenten in den Blutkreislauf gelangen, wenn Entzündungen oder andere Arten von Schäden an Leber und Gallenwegen auftreten.

Infolgedessen gibt es einen signifikanten Anstieg dieser Indikatoren im Blut, was auf Erkrankungen der Galle und der Leber hinweist.

In der sogenannten Blutbiochemie fungiert es zusammen mit Enzymen wie Bilirubin, alkalischer Phosphatase, AST und ALT als Lebertest, der die Wahrscheinlichkeit einer Hepatitis anzeigt, selbst wenn die Krankheitssymptome noch nicht exprimiert sind.

Nicht weniger wichtig ist dieser Indikator zur Identifizierung des klinischen Bildes des pathologischen Prozesses, der mit dem Parenchym der Leber verbunden ist.

Indikationen zur Analyse

Die hohe Genauigkeit und Effizienz bei der Erkennung von Funktionsstörungen lebenswichtiger Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase ermöglicht die Verwendung der GGTP-Werte bei der Überprüfung auf das Vorhandensein von Neoplasmen oder Steinen in diesen Organen.

Die Überwachung der Leistung dieses Enzyms im Blut ermöglicht es, nicht nur den Zustand des Patienten, sondern auch die Wirksamkeit der verwendeten therapeutischen Behandlung zu bewerten..

Zu den Hauptindikationen für einen Glutamyltransferasetest gehören:

  • routinemäßige vorbeugende Untersuchungen;
  • Identifizierung der Ursachen von Schmerzen im rechten Hypochondrium, Erbrechen, Übelkeit, Stagnation der Galle;
  • Verdacht auf Hepatitis, Cholezystitis, Pankreatitis;
  • die Wahrscheinlichkeit einer Gallensteinerkrankung;
  • Untersuchung der Leber;
  • vor der Operation;
  • Beurteilung des Zustands von Organen und Systemen bei Alkoholvergiftung oder Drogenvergiftung.

Der Nachweis hoher GSTP-Werte weist auf schwerwiegende Anomalien im Körper und die Notwendigkeit einer detaillierteren Untersuchung hin.

Analysevorbereitung

Zur Analyse wird Blut aus einer Vene entnommen. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  • die Verwendung von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln sowie Alkohol zwei bis drei Tage vor dem Eingriff ausschließen;
  • 8-12 Stunden vor der Blutentnahme nicht essen, die Analyse wird auf nüchternen Magen durchgeführt.
  • Informieren Sie den behandelnden Arzt unbedingt über die Einnahme von Arzneimitteln und unterlassen Sie diese nach Möglichkeit vorübergehend.
  • Physiotherapie und verschiedene Arten von instrumentellen Untersuchungen (CT, MRT, Röntgen) werden ebenfalls nicht empfohlen.

Die Umsetzung dieser einfachen Empfehlungen wird zur genauesten Bestimmung des Zustands beitragen und eine Voraussetzung für die wirksame Beseitigung festgestellter Verstöße sein.

Norm GGTP

Die optimalen Werte der Gamma-Glutamyltranspeptidase unterscheiden sich signifikant zwischen Menschen unterschiedlicher Alterskategorien und Geschlechter. Beispielsweise ist der GGT-Spiegel im Blut erwachsener Männer höher als die Norm bei Frauen. Kinder haben ihre eigenen Eigenschaften. Diese Unterschiede sind in der Tabelle deutlich zu erkennen:

Alterskategorien, Geschlecht

GGTP-Norm (in U / l)

Norm: bei Männern über 17 Jahre

Bei gleichaltrigen Frauen

Eine Woche - sechs Monate

Ein bis drei Jahre

Von drei bis sechs Jahren

12-17 Jahre alte Jungen

Im gleichen Alter bei Mädchen

Aufgrund der Plazentaquelle werden beim Kind in den ersten Lebenstagen außergewöhnlich hohe Raten beobachtet. Anschließend erfolgt die Produktion von GGTP bereits in der Leber des Babys, allmählich wird die Konzentration dieser Enzyme ausgeglichen.

Der signifikante Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Normalwerten erklärt sich aus einer großen Anzahl von GGT in der Prostata. Dies wird bei der Diagnose von Prostatitis und onkologischen Prozessen in diesem Körper berücksichtigt.

Das ist interessant! Die Tatsache höherer Raten unter Vertretern der schwarzen Rasse ist bekannt. Sie sind fast doppelt so hoch wie die Werte der Europäer.

Ursachen von Verstößen

Bei der Betrachtung von Abweichungsproblemen von der Norm ist zunächst zu beachten, dass Situationen, in denen die Gamma-GTR-Werte gesenkt werden, äußerst selten sind..

Solche Veränderungen sind ein charakteristisches Zeichen für einen schwerwiegenden zerstörerischen Prozess in der Leber, der als Leberzirrhose bezeichnet wird. Auch niedrige Werte sind bei Hyperthyreose während der Behandlung der Alkoholabhängigkeit und der Verwendung bestimmter Medikamente möglich.

Die Ursache für hohe Werte ist sehr unterschiedlich.

Warum steigt der Indikator?

In den meisten Fällen ist ein erhöhter GGTP-Spiegel im Blut ein entscheidender Faktor für die Diagnose von Lebererkrankungen, da dieses Enzym im Falle einer Schädigung der Zellen dieses Organs - Hepatozyten - hochempfindlich ist.

Die Glutamyltransferase ist mit der Hepatotoxizität ebenfalls signifikant erhöht. Das Enzym ist besonders empfindlich bei Alkoholvergiftungen (GGTP wird in solchen Fällen auf extrem hohe Einheiten erhöht).

Dies wird bei der Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus berücksichtigt. Die Ergebnisse halbieren sich in nur zwei bis drei Wochen.

Krankheiten, die zu einer Wertsteigerung führen

Unter den Hauptgründen sollten die folgenden Bedingungen besonders beachtet werden.

  1. Pathologische Prozesse in der Leber, Hepatitis verschiedener Ursachen, die in akuter Form ablaufen. Der chronische Krankheitsverlauf kann die GGT-Indizes im akuten Stadium signifikant erhöhen. Diese Enzyme reagieren früher auf Krankheiten als andere Bestandteile des Lebertests (ALT, alkalische Phosphatase, AST)..
  2. Krankheiten, die durch Stagnation der Galle verursacht werden, einschließlich Gallensteinerkrankungen.
  3. Infektiöse Mononukleose, die den Zustand der Leber negativ beeinflusst.
  4. Alkoholismus, bei dem seltsamerweise nur in 70% der Fälle die Ergebnisse der Analysen einen erhöhten GGTP-Wert aufweisen. Bei einigen Patienten mit Alkoholismus bleibt dieser Indikator im normalen Bereich..

In den meisten Fällen ist es jedoch der aktive Anstieg der GGTP-Werte, der das Stadium der Alkoholvergiftung bestimmt. Eine angemessene Behandlung hilft, die Konzentration der Enzyme nach 18 bis 20 Tagen zu normalisieren.

Andere Faktoren

Die Liste der Krankheiten, die durch einen Anstieg der GGTP gekennzeichnet sind, kann fortgesetzt werden:

  1. Kompensierte Zirrhose.
  2. Giftige Leber- und Strahlenschäden an der Leber.
  3. Maligne Läsionen, die die Leber betreffen.
  4. Nierenversagen.
  5. Herzinfarkt Die Gamma-Glutamyltransferase-Werte steigen nur 3-4 Tage nach Ausbruch der Krankheit an. Ein Anstieg der Enzyme weist jedoch auf die sich abzeichnende positive Dynamik im Myokard und in der Leber hin.
  6. Diabetes mellitus.
  7. Pankreatitis.
  8. Onkologische Prozesse in der Prostata.
  9. Hyperthyreose.
  10. Fettleibigkeit.

Zusätzlich zu pathologischen Zuständen kann der Gebrauch von Medikamenten wie:

  • hormonelle Verhütungsmittel;
  • Phenobarbital und Phenytoin (bei Epilepsie);
  • Rifampicin und andere Arzneimittel gegen Tuberkulose.

Antikonvulsiva, Steroide, Antidepressiva, Zytostatika und Antibiotika, die sich negativ auf den Zustand der Leber und des Magen-Darm-Trakts auswirken, sollten hier ebenfalls angegeben werden..

Symptome bei hohen Werten

Symptome, die sich bei einer großen Anzahl von Krankheiten manifestieren, können auf einen Anstieg der GGT hinweisen. Durch ihre Anwesenheit ist es nicht möglich, einen von ihnen zu diagnostizieren.

Zu den wahrscheinlichsten:

  • allgemeine Schwäche;
  • Schmerz und Schwere im rechten Hypochondrium;
  • Gelbsucht und Juckreiz der Haut.

Diese Anzeichen weisen auf die Entwicklung einer Pathologie hin und sind der Grund für die Durchführung eines biochemischen Bluttests, gefolgt von einer diagnostischen Untersuchung, mit deren Hilfe die Ursache der Symptome ermittelt werden kann.

So entschlüsseln Sie Analyseergebnisse

Für eine ignorante Person in der Medizin ist es schwierig zu verstehen, was Analyse bedeutet. Die Dekodierung der Indikatoren beinhaltet ihre Berücksichtigung bei der obligatorischen Bewertung anderer Enzyme der biochemischen Analyse von Blut.

Dies liegt an der Tatsache, dass alle Prozesse im Körper mit einer gleichzeitigen Änderung der Blutwerte von GGT-, ALT-, alkalischer Phosphatase-, AST- und anderen Lebertests einhergehen.

Um sich nicht in der Fülle von Zahlen und Indikatoren zu verlieren, ist es klüger, sich zur Klärung an einen erfahrenen Spezialisten zu wenden. Basierend auf Labordaten kann er entweder eine Diagnose stellen und eine geeignete Behandlung verschreiben oder ihn anweisen, die Ursachen der negativen Manifestationen weiter zu untersuchen.

Behandlung

Das Grundprinzip der Normalisierung von Indikatoren ist die Beseitigung der Krankheit, die die Hauptursache für ihre Veränderung ist.

Die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes bezüglich zusätzlicher Untersuchungsmethoden und des vorgeschriebenen Behandlungsschemas ermöglicht es, schnell positive Ergebnisse zu erzielen.

Downgrade-Methoden

Folgende Möglichkeiten zur wirksamen Beeinflussung der Krankheiten, die die erhöhten Indikatoren verursacht haben, sind:

  1. Behandlung der Cholestase mit Ursosan, Urdox, Ursofalk.
  2. Juckende Haut, die durch Schwierigkeiten bei der Gallenausscheidung verursacht wird, wird durch Rifampicin, Cholestyramin, beseitigt. Cholagoge - Urolesan, Allohol, Deholin - werden verwendet, um die Stagnation des Geheimnisses zu beseitigen. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass diese Medikamente bei Gallensteinerkrankungen und akuter Hepatitis kontraindiziert sind.
  3. Der Zustand der Leber wird durch Livolin, Resalyut, Essentiale stabilisiert.

Die Verweigerung von Alkohol trägt auch zur Senkung des GGTP bei.

Die richtige Ernährung, zu der der Ausschluss von fetthaltigen, frittierten und würzigen Lebensmitteln aus der Ernährung gehört, sowie ein bewegender Lebensstil ermöglichen es, die Konzentration dieser Enzyme im Blut zu senken.

Die Verwendung der traditionellen Medizin

Als Ergänzung zum therapeutischen Hauptkurs werden Rezepte aus dem Sparschwein der Volksheilmittel verwendet.

Folgende Wirkstoffe zeichnen sich durch positive Effekte aus:

  1. Die Infusion von Arzneimittelsammlungen, einschließlich Schafgarbe, Wermut, Immortelle und Minzblättern, wurde erfolgreich zur Behandlung von Cholezystitis und Hepatitis eingesetzt. Nach 1 EL. Löffel jede Zutat sollte gemischt werden und 200 ml gekochtes Wasser gießen, darauf bestehen für 20 Minuten, dann abseihen. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit 50 ml.
  2. Die Infusion der Rhabarberwurzeln, der Blüten der Immortelle Sand und Schafgarbe - ein wirksames Werkzeug bei Gallensteinerkrankungen. Hergestellt nach der im ersten Rezept beschriebenen Methode. Es wird einmal täglich vor dem Schlafengehen 30 ml eingenommen..
  3. Distelbrühe. In 250 ml kochendes Wasser 1 EL eintauchen. ein Löffel zerkleinerte Pflanzenwurzeln. Bei sehr schwacher Hitze 15 Minuten unter einem Deckel kochen. Dann abseihen. Trinken Sie dreimal täglich 10 ml pro Viertelstunde vor den Mahlzeiten für einen Monat. Dies trägt zur Aktivierung des Ausflusses von Galle bei..

Mit einem kompetenten Ansatz und der obligatorischen Abstimmung der Mittel mit dem behandelnden Arzt tragen Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern dazu bei, die GGTP zu reduzieren.

Zur Vorbeugung wird empfohlen, regelmäßig biochemische Analysen durchzuführen, um die Konzentration der Gamma-Glutamyltransferase zu bestimmen. Dies ermöglicht es, mögliche pathologische Veränderungen in Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse rechtzeitig zu erkennen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Die Rechtzeitigkeit der Anpassung des Blutbildes und der Funktion aller Körpersysteme hängt von der Aufmerksamkeit für Ihre Gesundheit ab.

9 Gründe für eine Erhöhung der Gamma-Glutamyltransferase-Spiegel im Blut

Verschiedene Verbindungen in den Zellen unseres Körpers können bei der Diagnose einer Reihe von Krankheiten helfen. So können beispielsweise Leberenzyme auf eine Pathologie dieses Organs hinweisen, wenn ihr Blutspiegel steigt. Eine davon ist die Gamma-Glutamyltransferase (GGTP). Es wird untersucht, um welche Art von Enzym es sich handelt und unter welchen spezifischen Bedingungen es im Blut aufsteigt.

GGTP - um welche Art von Verbindung handelt es sich und welche Funktionen werden ausgeführt?

Was ist das?

GGTP steht für Gamma-Glutamyl-Transpeptidase. Manchmal nennt dieser Indikator GGT, was für Gamma-Glutamyltransferase steht. Beide Namen beziehen sich auf dasselbe Enzym..

Wo wird gebildet

Dieses Enzym befindet sich in den Tubuli des Nieren-Nephrons, im Epithel, das die Gallengänge auskleidet. Das meiste davon ist in den Leberzellen enthalten. Wenn diese Gewebe beschädigt sind, gelangt das Enzym daher in den Blutkreislauf, wodurch der Arzt eine Fehlfunktion dieser Organe diagnostizieren kann.

Hauptfunktionen

Glutamyltransferase ist ein Enzym. Die Hauptaufgabe des Enzyms besteht darin, eine Reaktion zu katalysieren. GGT katalysiert die Transferreaktionen von Glutamyl auf eine Aminosäure oder andere Verbindungen. Dieser Transfer ist beim Austausch von Aminosäuren sehr wichtig: Das Enzym fördert deren Transport beispielsweise durch die Darmwand von seinem Lumen ins Blut.

Wenn eine Analyse zur Bestimmung von GGTP durchgeführt wird?

Die Definition dieser Art von Transferase kann separat oder in Kombination mit anderen Leberenzymen, beispielsweise Aspartataminotransferase oder Alaninaminotransferase, zur Diagnose des Zustands des hepatobiliären Trakts vergeben werden.

Die Glutamyltranspeptidase-Aktivität nimmt auch zu, wenn toxische Substanzen wie bestimmte Drogen oder Alkohol der Leber ausgesetzt sind. So können Sie verstehen, ob Leberschäden durch Alkohol verursacht wurden oder nicht..

Glutamyltransferase wird in Knochen nicht gefunden. Dementsprechend wird die Pathologie des Knochengewebes den GGT-Spiegel nicht beeinflussen. Auf diese Weise können Sie nach Gründen suchen, um ein anderes Enzym zu erhöhen - die alkalische Phosphatase.

Mit GGT können Sie auch den Zustand der Nieren beurteilen. Im Falle einer Verletzung ihrer Arbeit informiert dieses Enzym den Arzt.

Somit ermöglicht die Gamma-Glutamyltransferase die Differentialdiagnose von Zuständen, die eine Beeinträchtigung der Leberfunktion, der Pathologie der Nieren und der Gallenwege verursachen.

Analysevorbereitung

Wie vorzubereiten?

Die Definition von Gamma-Glutamyltransferase bezieht sich auf eine Reihe von biochemischen Blutuntersuchungen. Um genaue Informationen über die GGT im Körper zu erhalten, muss sich der Patient ordnungsgemäß auf die Blutspende vorbereiten.

Die Vorbereitungsregeln sind sehr einfach:

  • Für biochemische Studien sollte Blut auf leeren Magen entnommen werden, dh nach nächtlichem Fasten für 10 bis 12 Stunden. So können Sie sicher sein, dass das Blut für Forschungszwecke geeignet ist und den genauen Inhalt des Testparameters im Blut widerspiegelt.
  • Es wird empfohlen, vor der Blutentnahme mehrere Stunden lang nicht zu rauchen.
  • emotionale Erfahrungen am Tag vor der Analyse können die Genauigkeit der Ergebnisse der Studie beeinträchtigen;
  • Workouts und andere körperliche Überlastungen des Körpers sollten beseitigt werden. Sie können auch das Endergebnis beeinflussen.
  • Wenn dem Patienten Medikamente verschrieben werden, sollten Sie einen Arzt konsultieren - können sie den Enzymspiegel im Blut beeinflussen? Der Patient sollte nichts absagen und sich selbst ernennen!

Wo soll ich aufgeben??

Die Blutentnahme zur Bestimmung des Glutamyltransferase-Spiegels erfolgt in einem speziellen Büro einer medizinischen Einrichtung. Meist handelt es sich um eine Klinik am Wohnort. Diese einfache Analyse kann in privaten medizinischen Organisationen durchgeführt werden..

Bei Kontaktaufnahme mit der Klinik am Wohnort ist die Bestimmung der Gamma-Glutamyltransferase für Patienten mit einer obligatorischen Krankenversicherung kostenlos. Wenn der Patient den Wunsch äußerte, Blut zu spenden, um den Spiegel dieses Enzyms in einem privaten medizinischen Zentrum zu bestimmen, liegt der Preis für diese Analyse bei etwa 150 bis 300 Rubel.

Denken Sie daran, dass für die Blutentnahme selbst eine zusätzliche Gebühr erhoben wird. Im Durchschnitt sind dies je nach Region etwa 150 - 300 Rubel.

Decodierungsanalyse

Norm für Männer und Frauen

Die Grenzen normaler Gamma-Glutamyltransferase-Spiegel sind für Männer und Frauen unterschiedlich. Die Norm für Frauen beträgt nicht mehr als 30 Einheiten pro Liter (U / L) und für Männer nicht mehr als 50 Einheiten.

Außerdem wurden oben nur indikative Standards des GSTP angegeben. In jedem Labor können die Standards unterschiedlich sein, je nachdem, welche Testsysteme zur Bestimmung der Aktivität dieses Enzyms im Blutserum verwendet werden..

Vor diesem Hintergrund wird eine Untersuchung des GGT-Niveaus in der Dynamik am besten im selben klinischen Diagnoselabor durchgeführt.

Normen bei Kindern

Normale GGT-Werte bei Kindern sind höher als bei Erwachsenen und variieren je nach Alter des Kindes.

In der ersten Lebenswoche eines Kindes sollte der GGTP-Wert 180 Einheiten pro Liter nicht überschreiten. Dann kann der Enzymspiegel im ersten Halbjahr ansteigen, jedoch nicht mehr als 200 Einheiten.

Bis zum ersten Lebensjahr des Kindes ist der Gehalt an Gamma-Glutamyltransferase auf nicht mehr als 35 Einheiten pro Liter reduziert. Während des Wachstums und des Lebens eines Kindes ändert sich der Gehalt an Glutamyltransferase nicht wesentlich. Ab dem Alter von ungefähr zwölf Jahren werden die normalen Enzymspiegel dieselben wie bei einem Erwachsenen.

Abweichung von der Norm

Eine Änderung der Aktivität des Enzyms Glutamyltransferase über den Referenzwerten zeigt eine Pathologie an. Zusätzlich zu Krankheiten können Medikamente zu einer Abweichung von der Norm führen, aber dazu später mehr.

Dies führt zu einer Erhöhung des GGTP-Niveaus?

Es gibt eine Reihe von Pathologien der Leber und der Gallenwege, die von einer erhöhten Aktivität der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase begleitet werden. Diese beinhalten:

  • Verletzung des Ausflusses von Galle durch die Kanäle aufgrund einer Verstopfung des Lumens durch einen Stein, einen Tumor, der bei einem Patienten die Entwicklung eines mechanischen (obstruktiven oder subhepatischen) Ikterus verursacht;
  • Leberschäden durch Alkoholeinwirkung, z. B. Hepatitis;
  • Ersatz des Bindegewebes der Leber, das als Zirrhose bezeichnet wird;
  • Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Autoimmunschäden an Leber und Gallenwegen;
  • Diabetes mellitus;
  • Leberschaden mit infektiöser Mononukleose;
  • Leberkrebs;
  • Nierenpathologie, zum Beispiel chronisches Nierenversagen.

Korrekturansätze

Nur ein Arzt kann die Gamma-Glutamyltransferase-Spiegel korrigieren. Nach der Analyse der Daten anderer Ergebnisse der Analyse kann er die Ursache herausfinden und eine kompetente Behandlung der Grunderkrankung durchführen. Nach der Heilung normalisiert sich der Enzymspiegel wieder..

Wenn zum Beispiel die erhöhte Aktivität von GGT durch hohen Alkoholkonsum verursacht wird, wird sich der Enzymspiegel bei Beendigung seiner Verwendung wieder normalisieren..

Was kann neben Krankheiten zu besseren Ergebnissen führen??

Abnormale Ergebnisse der Gamma-Glutamyltransferase-Spiegel können auf Alkoholmissbrauch am Vorabend einer Blutuntersuchung zurückzuführen sein. Es wurde auch bereits erwähnt, dass einige Medikamente die Ergebnisse der Studie beeinflussen und die tatsächlichen Werte überbewerten können..

Solche Medikamente umfassen:

  • Barbiturate;
  • Statine - eine Gruppe von Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut;
  • Antidepressiva;
  • einige Arten von Antibiotika;
  • orale Kontrazeptiva und einige andere hormonelle Medikamente;
  • Aspirin, Paracetamol.

Es wird auch die Tatsache erwähnt, dass bei adipösen Personen der Spiegel des Enzyms höher als normal ist. Dies sollte vom Arzt bei der Interpretation der Ergebnisse der Studie berücksichtigt werden..

Fazit

Gamma-Glutamyltransferase ist ein wichtiger diagnostischer Indikator. Mit diesem Enzym können Sie Schäden an Leber, Gallenwegen und Nierenfunktion diagnostizieren. GGT ist ein sensitiver Indikator, daher ist es wichtig, sich richtig auf die Studie vorzubereiten.

Wir haben große Anstrengungen unternommen, damit Sie diesen Artikel lesen können, und wir freuen uns über Ihr Feedback in Form einer Bewertung. Der Autor wird sich freuen zu sehen, dass Sie an diesem Material interessiert waren. Vielen Dank!

Gamma-Glutamyltransferase, GGT

Gamma-Glutamyltransferase ist ein Enzym, dessen Hauptaktivität in den Nieren, der Leber und der Bauchspeicheldrüse liegt. Dieser empfindliche Indikator reagiert auf eine Verlangsamung des Fortschreitens der Galle in der Leber und in den Gallenwegen. Daher wird er bei der Diagnose hauptsächlich als Marker für Lebererkrankungen verwendet. Insbesondere wird die Analyse in die meisten Standard-Lebertests einbezogen.

Diese Studie soll den Funktionszustand der Leber und der Gallenwege untersuchen. Indikationen für die Umsetzung sind Anzeichen von Gelbsucht, Anfällen von Übelkeit, Erbrechen, Hautjucken. Die Symptome, bei denen die Analyse durchgeführt wird, sind auch eine Änderung der Farbe des Urins zu einer dunkleren, Verfärbung des Kots und eine schnelle Ermüdung. Die Studie kann für Patienten mit Verdacht auf Gallensteine, toxischen Leberschäden, Pankreatitis, viraler oder chronischer Hepatitis durchgeführt werden. Es ist auch Teil der Diagnose für Verdacht auf Krebs der Bauchspeicheldrüse, Prostata und Leber. Die Messung der GGT wird zur Diagnose von chronischem Alkoholismus und zur Überwachung des Patienten während des Entzugs verwendet. Als Überwachungsmethode wird die Methode verwendet, um den Erfolg einer Leberpathologietherapie zu bewerten, und sie wird auch Patienten verschrieben, die Medikamente einnehmen, die Cholestase verursachen können.

GGT oder Gamma-Glutamyltransferase ist ein Enzym, das am Transport von Aminosäuren durch die Zellmembran beteiligt ist. Die höchste Konzentration dieser Substanz wird in Lymphozyten, Bauchspeicheldrüse, Leber, Hoden, Gehirn, Nierentubuli und Epithel der Gallenwege beobachtet.

Ein Anstieg der Serum-GGT ist einer der genauesten Indikatoren für eine Schädigung der Gallenwege und der Leber. Eine ähnliche Studie ist Teil einer Reihe von Standard-Lebertests. Es zeigt eine Verlangsamung des Gallenwegs in der Leber und in den Gallenwegen und reagiert auch auf Schäden an Hepatozyten.

Diese Analyse ist jedoch nicht spezifisch - dieses Enzym übertrifft auch die Norm für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Diabetes mellitus, Erkrankungen der Lunge, der Bauchspeicheldrüse und der Nieren sowie für die Alkoholabhängigkeit und das Auftreten von Metastasen in der Lunge.

In unserer Klinik können Sie eine GGT-Analyse sowohl separat als auch im Rahmen der folgenden Untersuchungen durchführen:

  • fortgeschrittenes Leber-Screening oder Screening;
  • erweiterter biochemischer Bluttest;
  • komplexe Analysen eines gesunden Lebensstils;
  • chirurgischer Komplex.

Indikationen zur Untersuchung auf GGT

In den folgenden Fällen wird empfohlen, Blut zu spenden, um den GGT-Spiegel zu bestimmen:

  • bei den ersten Anzeichen von Gelbsucht - Übelkeit, Erbrechen, dunkler Urin, ein heller Kot, starker Hautjuckreiz;
  • mit Verdacht auf Tumor in Leber, Bauchspeicheldrüse und Prostata;
  • während der Kontrolle des Zustands des Patienten mit Entzugssymptomen;
  • Überwachung des Erfolgs einer medikamentösen Behandlung bei toxischen Leberschäden, chronischer oder viraler Hepatitis, Pankreatitis oder Gallensteinen;
  • Falls erforderlich, unterscheiden Sie die Lebererkrankung von der Schädigung der Skelettmuskulatur.
  • während der Zustand von Patienten überwacht wird, die Medikamente einnehmen, die Cholestase verursachen können.

Vorbereitung auf den Test

Um den GGT-Spiegel im Serum zu bestimmen, wird morgens auf nüchternen Magen biologisches Material verabreicht. Alkohol sollte 5 Tage vor der Studie von der Diät ausgeschlossen werden - bereits eine kleine Dosis kann den Enzymspiegel erhöhen und 60 Stunden lang auf diesem Niveau halten.

Es lohnt sich auch, ein wenig mit intensiver körperlicher Anstrengung zu warten und emotionale Überlastung zu vermeiden. Um sicherzustellen, dass der Wert der Analyse so genau wie möglich ist, sollten Sie 30 Minuten vor der Einnahme des Biomaterials keine Zigaretten rauchen. Substanzen wie Methaqualon, Aminoglycoside, Phenytoin, Barbiturate und Glutethimid beeinflussen das Endergebnis der Studie..

In unserer Klinik können Sie schnell und sicher einen GGT-Test durchführen. Wir garantieren eine schmerzfreie Blutentnahme und die pünktliche Lieferung der Testergebnisse.

ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER BLUTANALYSE

Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens Blut auf leeren Magen zu spenden. Dies ist besonders wichtig, wenn eine dynamische Überwachung eines bestimmten Indikators durchgeführt wird. Das Essen kann sowohl die Konzentration der untersuchten Parameter als auch die physikalischen Eigenschaften der Probe direkt beeinflussen (erhöhte Trübung - Lipämie - nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln). Bei Bedarf können Sie nach 2-4 Stunden Fasten tagsüber Blut spenden. Es wird empfohlen, kurz vor der Blutentnahme 1-2 Gläser stilles Wasser zu trinken. Dies hilft, die für die Studie erforderliche Blutmenge zu sammeln, die Blutviskosität zu verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung im Reagenzglas zu verringern. Es ist notwendig, körperliche und emotionale Belastungen auszuschließen und 30 Minuten vor der Studie zu rauchen. Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.

Was ist GGT in einem biochemischen Bluttest und wie kann man es entschlüsseln?

Die GGT in einem biochemischen Bluttest ist ein wichtiger Indikator. Eigentlich wie der Rest der Indikatoren. Eine erhöhte GGT kann jedoch auf gefährliche Krankheiten hinweisen. Die Abweichung des GGT-Indikators von der Norm erfordert schnelle Maßnahmen zur Normalisierung.

GGT oder Gamma-Glutamyltranspeptidase ist ein Enzym im Blut des menschlichen Körpers und sein Anstieg weist auf eine Reihe möglicher pathologischer Prozesse hin.

GGT in einem biochemischen Bluttest - was ist das?

Einige medizinische Definitionen und Abkürzungen sind bei einem normalen Menschen schwer zu bestimmen. Was bedeutet beispielsweise die Interpretation von GGT bei einem biochemischen Bluttest? Trotzdem kann die GGT bei einer biochemischen Blutuntersuchung bei einem Arzt viel über die Gesundheit des Patienten aussagen.

Deshalb hören wir auf die Meinung des behandelnden Arztes. Wenn wir ihnen Anweisungen für die biochemische Analyse schreiben - ohne zu zögern gehen wir und spenden Blut.

Diese Blutuntersuchung wird bei Verdacht auf Leberverstopfung mit Anzeichen von:

  1. Manifestationen von Müdigkeit.
  2. Gelbsucht.
  3. Schwächen.
  4. Erbrechen und Übelkeit.
  5. Appetitverlust.
  6. Mit juckender Haut.
  7. Während des Schmerzbeginns im rechten Hypochondrium.
  8. Während der Schwangerschaft.

Es kann auch in Verbindung mit AST verschrieben werden, um Herzmuskelerkrankungen zu bestätigen oder abzulehnen..

Dieses Enzym beginnt während der Massenvernichtung von Zellen im menschlichen Blut zuzunehmen. Am häufigsten tritt als provozierende Ursache für einen Anstieg des Blut-GGTP-Enzyms eine Stagnation der Galle auf. Sie kann auch durch Hepatozytenzytolyse erhöht werden..

GGT-Enzym, eine Art Marker. Manchmal zeigt eine Blutuntersuchung, dass sie erhöht ist. Normalerweise bedeutet dies, dass die Entschlüsselung die Wahrscheinlichkeit einer Cholestase oder den Abbau von Leberzellen anzeigt.


Wenn der Patient jedoch nicht genug isst, sondern regelmäßig Vitamine und Mineralien einnimmt, ist es wahrscheinlich, dass dies bei einem biochemischen Bluttest die Ergebnisse beeinflusst, dh sie normalisieren sich.

Entschlüsselung der GGT-Indikatoren bei Normal

Alle Transkripte werden nach einer vollständigen Untersuchung durchgeführt, und zwar nicht nur auf der Grundlage einer biochemischen Studie zur GGT. Dazu gehören beispielsweise: eine allgemeine Blutuntersuchung, ast, AlAT, CE. Viele Faktoren beeinflussen die Ergebnisse..

Diese oder andere Indikatoren können davon abhängen, welches Alter eine Person hat:

  1. Bis zu 12 Lebensmonaten nimmt die GGT bei Kindern ständig ab, und während der Analyse können die Indikatoren zwischen 151 IE / l und 34 liegen. Beide sind normal.
  2. Bei einem Kind unter 3 Jahren kann der Wert um 10 IE / l schwanken.
  3. Bis zu sechs Jahren können diese Sätze zwischen 15 und 23 IE / l variieren.
  4. Von 6 bis 12, ungefähr 16.
  5. 12 bis 17 Jahre für Jungen ca. 45 IE / l und für Mädchen ca. 33 IE / l.
  6. Ab 17 Jahren beträgt das Verhältnis bei Männern 10 bis 71 und bei Frauen 6 bis 42 IE / l.

Was GGT in einem biochemischen Bluttest anzeigt

Die Liste der Leberproben enthält eine Analyse auf GGT, mit der Sie pathologische Anomalien in der Funktion des Körpers identifizieren können. Was sind die Standards für den Gehalt an Gamma-Glutamyltranspeptidase im Blut und was sind die Abweichungen von den Referenzwerten??

Was ist das

Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT) ist ein Enzym, dessen Menge und Aktivität bei Vorhandensein von Pathologien in der Funktion des Körpers zunimmt. Inhärent in der GGT für Organe, die aktiv die Funktion der Ausscheidung und Absorption erfüllen, insbesondere für Leber und Nieren.

Indikationen zur Analyse

Ein biochemischer Bluttest für GGT wird verschrieben, um Erkrankungen der Leber und der Verdauungsorgane zu diagnostizieren und eine Stagnation der Galle festzustellen. Die Durchführung wird empfohlen, wenn beim Patienten störende Symptome auftreten: Gelbsucht, Übelkeit, Erbrechen, allgemeine Schwäche und Verdunkelung des Urins. Die Studie ermöglicht es Ihnen, Alkoholismus zu diagnostizieren und den Prozess der Abstinenz von schädlicher Sucht zu kontrollieren.

Eine Analyse der GGT spielt eine wichtige Rolle bei der Beurteilung der Wirksamkeit der Behandlung von Lebererkrankungen sowie bei der Identifizierung pathologischer Veränderungen im Körper bei der Einnahme bestimmter Medikamente.

Vorbereitung und Analyse

Sie können zuverlässige Ergebnisse der Analyse für GGT nur nach den Empfehlungen des Arztes erhalten. Biologisches Forschungsmaterial wird morgens auf nüchternen Magen aus einer Vene entnommen. Verweigern Sie Lebensmittel 12 Stunden vor dem Studium, Sie können nur sauberes Wasser verwenden. Schließen Sie körperliche Aktivität und emotionale Belastung aus. Rauchen Sie nicht eine Stunde vor der Analyse, sondern geben Sie Alkohol mindestens einen Tag im Voraus auf, da bereits eine geringe Menge davon im Körper das Ergebnis verfälschen kann. Röntgen, Röntgen oder Ultraschall nicht vor der Untersuchung..

Normen

Die GGT-Rate im Blut hängt vom Alter und Geschlecht des Patienten ab. Darüber hinaus kann der Referenzwert in verschiedenen Kliniken und Labors je nach den verwendeten Reagenzien variieren..

Durchschnittliche GGT-Standards in einem biochemischen Bluttest:

  • bei Babys bis zu 6 Monaten - bis zu 204 IE / l;
  • bei Kindern im Alter von 6-12 Monaten - 34 IE / l;
  • von einem Jahr bis zu 3 Jahren - 18 IE / l;
  • von 3 bis 12 Jahren - 20 IE / l;
  • von 13 bis 17 Jahren - 40 IE / l;
  • für Frauen über 18 Jahre - 5-36 IE / l;
  • für Männer über 18 Jahre - 8-61 IE / l.

Der erhöhte Referenzwert beim stärkeren Geschlecht ist auf das Vorhandensein eines Enzyms in der Prostata zurückzuführen.

Erhöhte GGT

Ein hoher GGT-Spiegel weist auf einen pathologischen Zustand der Leber und eine Verzögerung der Galleproduktion hin. Ein Überschreiten des Referenzwertes wird bei einer Virushepatitis beobachtet, die den Durchgang der Galle durch die Kanäle hemmt und die Entwicklung einer Cholestase hervorruft. Der Enzymspiegel steigt mit alkoholischer oder posthepatischer Leberzirrhose sowie mit obstruktivem Ikterus an. Giftige Leberschäden, Vergiftungen, einschließlich Alkohol, erhöhen die Menge an GGT im Blut um das 10-fache.

Ein hoher Enzymspiegel kann auf das Vorhandensein von bösartigen Tumoren oder Metastasen in der Leber hinweisen. Weniger häufig weist ein Anstieg des Enzyms auf Diabetes mellitus, Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt und Arthritis hin..

Niedrige GGT

Eine Abnahme des Gamma-Glutamyltranspeptidase-Spiegels tritt bei erhöhter körperlicher Aktivität, Vegetarismus und Alkoholabstinenz auf. Hypothyreose kann zur Ursache einer verminderten GGT werden, wenn alle Stoffwechselprozesse im Körper erheblich verlangsamt werden. Darüber hinaus tragen hormonelle Kontrazeptiva zur Senkung des Enzymspiegels bei..

Die Analyse der GGT reicht für eine genaue Diagnose nicht aus, daher werden ihre Ergebnisse in Verbindung mit anderen Studien (Lebertests) ausgewertet..

GGT in einer Blutuntersuchung - verursacht eine Zunahme oder Abnahme. Wie ist der Glutamyltransferase-Assay?

Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGT, GGTP) ist einer der Indikatoren in Studien an der Leber, die als Proteinenzym charakterisiert ist, das am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt ist.

Die Konzentration dieses Enzyms kommt hauptsächlich in Leberzellen, Nieren und Bauchspeicheldrüse vor. Seine geringere Konzentration wird im Gehirn, in den Herzhöhlen, im Darm und in der Milz beobachtet..

Dieser Indikator ist für die Diagnose einer Leberfunktionsstörung von Bedeutung. Der identische Name ist Gamma-Glutamat-Transferase, und die Bestimmung erfolgt in einem biochemischen Bluttest oder mit Lebertests.

Was ist Glutamintransferase??

Glutamyltransferase (ggt) ist an komplexen biochemischen Prozessen beteiligt und ein Katalysator für den Transport und Metabolismus von Aminosäuren mit Körperzellen.

Die Lokalisation dieses Proteinenzyms befindet sich direkt in der Zelle, in der Membran, im Lysosom und im Zytoplasma.

Wenn sich eine Zelle verformt, gelangt sie in den Blutkreislauf. Leichte Erhöhungen des Indikators sind normal, da der Körper ständig den Tod alter Zellen und deren Ersatz durch neue verarbeitet. Pathologisch ist ein Zustand, bei dem eine große Anzahl von Zellen stirbt, aber viel weniger wiederhergestellt wird..

Im endgültigen Testergebnis können Y-Glutamyltranspeptidasen (GGT) und Gamma-Glutamintransferase (GGTP) fixiert werden. Sie haben einen kleinen Unterschied:

Dieses membranbindende Enzym ist am Metabolismus von Aminosäuren beteiligt. Die größte Konzentration liegt in Milz, Bauchspeicheldrüse, Lebergewebe und Nieren. In all diesen Organen befindet es sich in der äußeren Membran.Es ist ein aktiver Teilnehmer an der Bildung neuer Proteinmoleküle, katalysiert biochemische Reaktionen und ist ein wichtigerer Test bei der Diagnose von Lebererkrankungen. GGTP zeigt das Vorhandensein von Cholestase an und besteht aus einem biochemischen Bluttest, der als Leberproben bezeichnet wird, zusammen mit Enzymen wie ALT, AST und alkalischer Phosphatase sowie Bilirubin.

Bei pathologischen Zuständen wird der Prozess der Zelldeformation erheblich beschleunigt, was zu einem plötzlichen Anstieg der GGT im Blutplasma führt. Er reagiert schneller auf Schäden an Leberzellen und ist ein empfindlicherer Indikator. Es hilft, Hepatitis sehr effektiv zu diagnostizieren, noch bevor sich andere Blutwerte und äußere Symptome ändern.

Ein Indikator wie Glutamyltranspeptidase ist auch sehr empfindlich gegenüber den Wirkungen von Alkohol und wird verwendet, um die Behandlung für Alkoholismus anzupassen.

Wenn die Analyse geplant ist?

Die Überweisung zur Analyse erfolgt bei Verdacht auf pathologische Lebererkrankungen sowie bei Alkoholismus. Deshalb ist der GGT-Indikator für einen Narkologen wichtig.

Die Richtung für die Analyse von Leberenzymen erfolgt bei Verdacht auf pathologische Erkrankungen der Leber.

In folgenden Fällen wird eine Untersuchung von Leberproben vorgeschrieben:

  • Verdacht auf Lebertod durch Alkoholexposition,
  • Verdacht auf Hepatitis,
  • Zur Diagnose von pathologischen Läsionen der Leber,
  • Bei Verdacht auf Prostata- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs,
  • Um die Wirksamkeit der Therapie bei der Behandlung von Alkoholismus zu überwachen,
  • Bei Beschwerden über Schmerzen im rechten Bauch,
  • Übelkeit, Erbrechen,
  • Ständige Müdigkeit,
  • Gelbsucht,
  • Vor der elektiven Operation,
  • Mit routinemäßigen medizinischen Untersuchungen.

Was sind die Indikatoren der GGT-Norm??

Einen Monat später, nach dem letzten Alkoholkonsum, halbiert sich diese Zahl.

Die Norm der Glutamyltransperidase variiert je nach Alterskategorie, Geschlecht und sogar Rasse. Der Arzt sollte dies berücksichtigen, wenn er die Ergebnisse der Analyse untersucht..

Die Normen für Erwachsene liegen also zwischen sechs und siebzig Einheiten pro Liter, da Frauen ein deutlich niedrigeres Niveau als Männer haben.

Und bei Kindern kann GGTF Mark von 185 Einheiten / l erreichen, und im Alter von bis zu sechs Monaten kann der Anstieg sogar bis zu 200 Einheiten / l betragen.

Bei Säuglingen kann die Gamma-Glutamyltransferase erhöht werden. Dies bedeutet, dass dieses Enzym nach der Geburt mehrere Tage lang praktisch nicht von der Leber synthetisiert wird und sein Hauptlieferant die Plazenta ist.

Tatsache! Auch bei Menschen mit dunkler Hautfarbe werden höhere GGT-Werte festgestellt. Der Unterschied zwischen Indikatoren zwischen Schwarzen und Europäern kann fast zweimal sein.

AlterskategorieDie Norm bei Männern bei einer Temperatur von 37 Grad Celsius (Einheit / L)Die Norm bei Frauen bei einer Temperatur von 37 Grad Celsius (Einheit / L)
Kinder bis zu 5 Lebenstagen& lt, 185& lt, 185
5 Tage bis 6 Monate& lt, 204& lt, 204
6 bis 12 Monate& lt, 34& lt, 34
13 Jahre& lt, 18& lt, 18
36 Jahre& lt, 23& lt, 23
6 bis 12 Jahre alt& lt, 17& lt, 17
12-17 Jahre alt& lt, 45& lt, 33
Mehr als 17 Jahre& lt, 49& lt, 32

Die Ergebnisse der obigen Tabelle zeigen deutlich den erhöhten Grad an Proteinsättigung bei Männern in der Alterskategorie über zwölf Jahre, vergleichbar mit Frauen im gleichen Alter.

Dieser Unterschied ist auf die Akkumulation des GGT-Enzyms in der Prostata zurückzuführen. Auf diese Weise können Sie Prostatitis und andere pathologische Zustände dieser Drüse diagnostizieren, die sich in hohen GGT-Werten in der Blutbiochemie manifestieren.

Es gibt auch separate Normen für Frauen, die ein Kind gebären. Diese sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

GestationsalterNorm (Einheit / L)
1-3 Monate0-17
3 - 6 Monate& lt, 33
6 - 9 Monate& lt, 32

Die Leistung verschiedener Laboratorien kann variieren, daher sollte die Norm für ein bestimmtes Labor am Ort der Analyse anerkannt werden. In den meisten Fällen wird eine Verletzung des Ergebnisses jedoch rot unterstrichen (allgemein anerkannte Laborregel), um sich deutlich von anderen Indikatoren zu unterscheiden.

Gamma GT erhöhte Ursachen?

Die Faktoren, die den Anstieg der GGT beeinflussen, sind einige Krankheiten, die mit Störungen der Leber verbunden sind.

Der Grund für die Erhöhung kann einer der folgenden sein:

  • Der Tod von Lebergewebe unter dem Einfluss von Alkoholtoxinen,
  • Leberkrebs,
  • Chronische Hepatitis,
  • Gelbsucht,
  • Cholezystitis,
  • Giftiger Leberschaden,
  • Tod des Lebergewebes aufgrund von Hepatitis,
  • Die akute Form der Virushepatitis,
  • Diabetes mellitus,
  • Pathologische Zustände der Lunge,
  • Arthritis,
  • Lupus erythematodes,
  • Fetthepatose,
  • Bestrahlung der Leber,
  • Cholelithiasis,
  • Bösartige Tumoren, die in die Leber metastasieren,
  • Der Tod des Herzens des Herzmuskels (hohe GGT wird nach dem vierten Tag des pathologischen Zustands festgestellt und die Maximalwerte werden nach einigen Wochen erreicht). Der Grund für den Anstieg sind die Erholungsprozesse des Myokards und des Leberparenchyms,
  • Alkoholabhängigkeit,
  • Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose (Rifampicin), Epilepsie (Phenobarbital, Phenytoin), hormonellen Kontrazeptiva, Antikonvulsiva, individuellen Antidepressiva, Steroiden, Rheuma-Arzneimitteln.

Für eine genaue Diagnose werden in den meisten Fällen zusätzliche Hardwarestudien des Körpers vorgeschrieben.

Warum fallen die Indikatoren??

Eine Abnahme eines solchen Indikators wie Glutaminaminotransferase ist selten. Und das hat einen von drei Gründen:

  • Hypothyreose ist eine pathologische Erkrankung der Schilddrüse, bei der sie nicht genügend Hormone - Thyroxin und Triiodthyronin - produziert, was zu einer Fehlfunktion der Stoffwechselprozesse des Körpers führt,
  • Verwendung bestimmter Arzneimittel,
  • Die GGT ist bei Patienten, die nach einem Monat Therapie wegen Alkoholabhängigkeit behandelt werden, reduziert.

Wie ist die Analyse von GGT?

Die Untersuchung der GGT ist in der biochemischen Analyse von Blut enthalten und gehört zur Gruppe der Leberproben. Zur Bestimmung wird biologisches Material einer Person (Blut) verwendet, das einem leeren Magen verabreicht wird, da bei Verwendung von Nahrungsmitteln die Enzymaktivitätsindikatoren zunehmen, was zu falschen Ergebnissen führt.

Die Blutentnahme erfolgt aus einer Vene.

Es ist sehr wichtig, alle Vorbereitungsmaßnahmen zu beachten, bevor Sie eine Blutuntersuchung durchführen, damit Sie diese nicht erneut durchführen müssen.

Der GGT-Spiegel wird bei verschiedenen Temperaturen der Inkubationsprobe und durch verschiedene Methoden festgelegt. Die Wahl der verwendeten Methode und Temperatur hängt direkt von dem Labor ab, in dem der Patient eine Analyse einreicht, und von dessen Ausrüstung.

Als Ergebnis der Analyse wird neben dem GGT-Indikator die Temperatur notiert, bei der die Studie durchgeführt wurde. Die Entschlüsselung der Analyse unterliegt daher nur einem erfahrenen Arzt, da neben der Temperatur und der Untersuchungsmethode auch Geschlecht, Alter und auch die Rasse des Patienten berücksichtigt werden müssen.

Welche Maßnahmen sind bei der Vorbereitung zu beachten??

Um falsche Indikatoren in der Endergebnistabelle zu vermeiden, wird empfohlen, die Vorbereitungsmaßnahmen einzuhalten. Unter Beachtung der unten aufgeführten Regeln sind die Ergebnisse am zuverlässigsten, was zur korrekten Diagnose oder Widerlegung der Krankheit beiträgt.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Vorbereitung sind:

  • Blut wird an einen leeren Magen gespendet. Um Abweichungen im Blutbild zu vermeiden, die durch die Aktivierung von Enzymen aufgrund der Nahrungsaufnahme hervorgerufen werden. Die Verwendung von Produkten ist auf mindestens acht Stunden (vorzugsweise mehr als zehn) vor dem Zeitpunkt der Blutentnahme begrenzt. Deshalb gibt die Analyse morgens auf, weil eine Person nachts keinen Hunger verspürt. Es ist auch verboten, Getränke zu trinken, einschließlich normalem Trinkwasser.,
  • Weigern Sie sich, in mindestens vierundzwanzig Stunden (vorzugsweise achtundvierzig Stunden) fettiges, stark gesalzenes, würziges, verkochtes und schweres Körperfutter zu essen. Solche Produkte wirken zu stark auf Enzyme und erhöhen die Raten signifikant,
  • Um keine Sportarten mehr zu betreiben und starke körperliche Anstrengungen maximal zu vermeiden, wird eine Dauer von zwei Tagen empfohlen, da körperliche Auswirkungen auf den Körper auch die Endergebnisse beeinflussen,
  • Ein Besuch der Sauna, der Bäder und des heißen Bades am Vortag kann zu Schwankungen der normalen Preise führen. Vermeiden Sie es, Orte zu besuchen, an denen der Körper thermischen Einflüssen ausgesetzt ist.,
  • Begrenzen Sie Ihren Alkohol- und Zigarettenkonsum mindestens einen Tag vor der bevorstehenden Analyse,
  • Unterbrechen Sie den Drogenkonsum mindestens zwei Tage vor der Analyse. Zubereitungen bestimmter Gruppen können die Durchführung eines biochemischen Bluttests beeinträchtigen. Wenn es nicht möglich ist, den Drogenkonsum abzubrechen, muss der behandelnde Arzt über den Drogenkonsum informiert werden. Der Arzt wird die Ergebnisse entsprechend den Auswirkungen eines bestimmten Arzneimittels auf das menschliche Blut anpassen,
  • Kommen Sie für 10-15 Minuten im Voraus zur Blutspende. Dies ist notwendig, damit sich der Körper beruhigt, Atemnot vergeht und sich der Körper an die Temperaturbedingungen des Raumes gewöhnt (insbesondere nach einer kalten Straße)..

Tatsache! Wenn Sie unter starkem Hunger leiden, ist es besser, Lebensmittel mitzunehmen und Ihren Hunger sofort nach der Blutentnahme zu stillen.

Was kann die Ergebnisse beeinflussen?

Zusätzlich zu Lebererkrankungen können die folgenden Faktoren zu einem normalen Ergebnis führen, was zu einem falschen Indikator führt. Diese beinhalten:

  • Eine längere Anwendung von Ascorbinsäure kann das Ergebnis der GGT erheblich unterschätzen,
  • Ein erhöhter GGT-Spiegel wird durch Antibiotika, Antidepressiva, orale Kontrazeptiva, Aspirin, Paracetamol, Testosteron und bestimmte Arten von Arzneimitteln hervorgerufen,
  • Übergewicht.

Tatsache! Bei der Dekodierung der Analyse ist es auch wichtig, andere Indikatoren bei der biochemischen Analyse von Blut (Lipase, LDH, Bilirubin, ALT, AST usw.) zu berücksichtigen, da fast alle Abweichungen von GGT mit einer Verletzung der Spiegel anderer Enzyme einhergehen. ALT und AST sind erhöht, dann wird die Pathologie bestätigt.

Wie man GGT reduziert?

Um den GGT-Index zu senken, müssen Sie die anfängliche Pathologie heilen, die eine solche verursacht hat

Bei der Behandlung von Alkoholismus sinkt der GGT-Index nach einem Monat.

Zustand. Bei der Heilung einer Grunderkrankung können die Indikatoren schnell genug normalisiert werden..

Es sollten auch vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um eine Vielzahl von Krankheiten zu verhindern. Diese beinhalten:

  • Räumen Sie den Tagesablauf auf und nehmen Sie sich Zeit für eine gute Erholung und Schlaf,
  • Vermeiden Sie anstrengende Übungen,
  • Schlechte Gewohnheiten loswerden. Mit Alkohol und Zigaretten versorgte Toxine sind für den Körper schädlich.,
  • ISS anständig. Die Ernährung sollte ausgewogen sein, damit der Körper alle notwendigen Nährstoffe und Spurenelemente erhält,
  • Halten Sie den Körper auf normaler Temperatur. Der Körper sollte nicht zu kalt oder erhitzt sein,
  • Vermeiden Sie stressige Situationen. Beseitigen Sie starken emotionalen Stress (sowohl positiv als auch negativ) und ständigen Stress,
  • Es wird empfohlen, Sport zu treiben, einen aktiven Lebensstil zu pflegen und mindestens eine Stunde pro Tag für das Wandern vorzusehen,
  • Machen Sie einmal im Jahr eine Blutuntersuchung und lassen Sie sich untersuchen. Dies geschieht zur Früherkennung möglicher Krankheiten..

Die Einhaltung dieser einfachen, aber wirksamen Regeln schützt vor den meisten Krankheiten und verbessert den Zustand einer Person..

Fazit

In verschiedenen Labors werden Studien je nach Ausrüstung und Forschungsmethode auf unterschiedliche Weise durchgeführt..

Die Diagnose basiert nicht nur auf den biochemischen Parametern der GGT. Für die weitere Diagnose werden Indikatoren anderer Blutenzyme sowie zusätzliche Hardwarestudien berücksichtigt.

Sie können versuchen, den allgemeinen Bluttest zu Hause zu entschlüsseln, aber denken Sie daran, dass er von vielen Faktoren abhängt. Daher ist es am besten, ihn einem qualifizierten Arzt anzuvertrauen.

Wenn Sie die geringsten Krankheitssymptome feststellen, wenden Sie sich zur Untersuchung und wirksamen Behandlung an das Krankenhaus..

Nicht selbst behandeln und gesund sein!

GGT in einem biochemischen Bluttest

Für die rechtzeitige Erkennung pathologischer Veränderungen in Leber und Gallenwegen während der Blutanalyse wird besonderes Augenmerk auf das GGT-Enzym (Gamma-Glutamyltransferase) gelegt, das auch als Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGTP) bezeichnet wird. Das Enzym ist aktiv am Aufbau neuer Proteinmoleküle beteiligt und wirkt als wichtiger Katalysator für biochemische Reaktionen.

GGT im Blut zeigt den Zustand der Leber und der Gallenwege

Indikationen von GGT (Gamma-Glutamyltransferase)

Gamma GT befindet sich in den Zellen der Nieren, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege. Normalerweise fehlt es praktisch im Blut und gelangt nur dort an, wenn gesunde Zellen lebenswichtiger Organe zerstört werden. Daher ist die Definition von GGT ein wesentlicher Bestandteil der biochemischen Analyse von Blut (Leberproben). Sein starker Anstieg des Serums weist auf gefährliche Veränderungen in der Leber oder eine Störung des Gallengangs hin.

Indikationen für biochemische Studien von GGTP sind die folgenden Bedingungen:

  1. Verletzungen der normalen Leberfunktion durch Alkoholmissbrauch (alkoholische Hepatitis). Typischerweise werden diese Patienten von einem Narkologen beobachtet.
  2. Das Vorhandensein von Steinen im Gallengang oder Tumor in der Bauchspeicheldrüse. Ähnliche Zustände führen zu einer Verstopfung der Gallenblasenkanäle..
  3. Pathologische Veränderungen im Knochengewebe (Analyse wird durchgeführt, wenn die alkalische Phosphatase erhöht ist).
  4. Patientenbeschwerden über Appetitlosigkeit, Schmerzbeschwerden auf der rechten Seite unter der Rippe, periodische Übelkeit, Erbrechen. Eine Verdunkelung des Urins und eine Aufhellung des Kot, Gelbfärbung und Juckreiz der Haut können dem Krankheitsbild hinzugefügt werden..

Es ist notwendig, vor der Operation Blut für Lebertests sowie in Form einer Prophylaxe bei routinemäßigen körperlichen Untersuchungen zu spenden.

Bei Steinen in der Gallenblase wird eine Analyse auf GGT vorgeschrieben

Analysevorbereitung

Um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erzielen, muss die Analyse der GGT ordnungsgemäß vorbereitet werden:

  1. 8-10 Stunden vor der Blutspende nichts essen und keine Getränke essen. Das Material wird morgens auf leeren Magen eingenommen..
  2. Begrenzen Sie den physischen und emotionalen Stress während des Tages.
  3. Befolgen Sie eine Diät für mehrere Tage - schließen Sie fetthaltige, würzige, salzige und geräucherte Lebensmittel, Süßigkeiten und Alkohol von der Diät aus.
  4. Nehmen Sie am Tag vor der Studie keine Medikamente ein. Wenn dies nicht möglich ist, informieren Sie den Arzt über die Einnahme von Medikamenten, da diese die Ergebnisse der Studien verfälschen können.
  5. Versuchen Sie, das Rauchen mindestens 2-3 Stunden vor dem Test auszuschließen.

Essen Sie einige Tage vor dem Testen keine scharfen oder fetthaltigen Lebensmittel.

Es sei daran erinnert, dass die Ergebnisse der Untersuchung von biologischem Material durch Physiotherapie oder Ultraschalluntersuchungen, Fluoroskopie beeinflusst werden können. Daher ist es bei solchen Verfahren besser, einige Tage zu warten.

Normen der Indikatoren

Der Gehalt an Gamma-GT im Blut hängt vom Alter und Geschlecht der Person ab. Bei Kindern ist dieser Indikator in den ersten Lebenstagen signifikant erhöht. Wenn Sie älter werden, stabilisiert sich die Enzymmenge..

Tabelle "Die Norm der Gamma-Glutamyltransferase bei der biochemischen Analyse von Kindern und Erwachsenen"

Alter GeschlechtDie Menge an Enzym, U / l
Säuglinge von der Geburt bis zu 5 LebenstagenBis zu 187
Von 6 Tagen bis 6 MonatenBis zu 205
Von sechs Monaten bis zu einem JahrBis zu 36
1-3 JahreVor 18
3-6 Jahre altBis zu 24
6-12 Jahre altBis 17
12-17 Jahre alt

männliches Geschlecht

Bis zu 45weiblichBis zu 33Über 17 Jahre alt

männliches Geschlecht

Bis zu 50weiblichBis zu 32

Mögliche Ursachen für Abweichungen

Das Enzym Gamma-Glutamyltransferase befindet sich in den Leberzellen und gelangt durch deren Zerstörung in den Blutkreislauf. Wenn in einer biochemischen Analyse der GGT-Indikator verringert oder erhöht wird, sprechen wir von negativen Prozessen in lebenswichtigen Organen.

Gründe für hohe GGTP

Ein Anstieg des GGT-Spiegels in der biochemischen Analyse bestimmt keine spezifische Pathologie, lässt Fachleute jedoch verstehen, dass negative Anomalien in der Leber oder der Gallenblase auftreten.

Die Gründe für die hohe Gamma-GT können solche Krankheiten sein:

  • Verschlimmerung der Hepatitis oder ein träger Krankheitsverlauf (der GGTP-Spiegel ist 3-4 mal höher als normal);
  • Verstopfung der Gallenwege mit Robben oder Steinen (das Enzym erhöht sich um das 30-fache);
  • Tumorprozesse in der Bauchspeicheldrüse (Gamma GT ist 10-mal höher als normal);
  • Leberschäden durch anhaltenden Alkoholmissbrauch;
  • entzündliche Prozesse im interlobulären und septalen Gallengang (Gallenzirrhose);
  • maligne Läsionen der Leberzellen.

Bei der Dekodierung einer biochemischen Analyse ist zu berücksichtigen, dass Krankheiten anderer lebenswichtiger Organe die Zunahme der Anzahl der Gamma-Glutamyltransferase beeinflussen können.

  1. Onkologische Tumoren in den Brustdrüsen (bei Frauen), Prostata (bei Männern).
  2. Chronische und akute Nierenerkrankung (Glomerulonephritis).
  3. Herzinfarkt.
  4. Lebermetastasen von Krebs jeglicher Lokalisation.
  5. Schwerer Diabetes.

Medikamente, die eine Person am Vorabend der Abgabe von biologischem Material eingenommen hat, wirken sich auch auf die Ergebnisse der Studie aus..

Um das Niveau von GGTP zu erhöhen, können:

  • Antidepressiva;
  • Verhütungsmittel (hormonell);
  • Cephalosporine (Antibiotika);
  • Statine (Mittel zur Normalisierung des Blutcholesterins);
  • Antihelminthika und Antihistaminika.

Tabelle „Was bedeutet ein Anstieg der GGT bei Änderungen von ALT, AST und alkalischer Phosphatase?“

IndikatorenMenge im Blut, Einheiten / lEntschlüsselung (mögliche Ursachen für Abweichungen)
GGTP

Alkalische PhosphataseÜber 100

Unter 200Diabetes, Fettleibigkeit, entzündliche Prozesse im Verdauungssystem, Missbrauch von Alkohol oder DrogenGGTP

Alkalische PhosphataseÜber 100

Über 200Eine starke Abnahme des Ausflusses von Galle, die bei Alkoholismus beobachtet wird oder durch Leberzirrhose, das Vorhandensein von Steinen oder Tumoren im Gallengang verursacht wirdGGTP

Alkalische PhosphataseBis zu 100

Weniger als 200Hepatitis A, B oder C viralen Ursprungs, Fetthepatose oder übermäßiges TrinkenGGTP

Alkalische Phosphataseeinhundert

Über 200Schwieriger Abfluss der Galle und Zerstörung des Lebergewebes aufgrund von Hepatitis (viral oder alkoholisch), Leberzirrhose oder Auftreten bösartiger Tumoren im Organ

Gamma GT ist ein hochempfindliches Enzym, und sein Anstieg ist meistens mit einer Stagnation der Galle infolge einer Entzündung der Gänge (Cholangitis) oder des Gallenwegs selbst (Cholezystitis) verbunden. Gamma-Glutamyltransferase reagiert schneller auf pathologische Anomalien und erhöht das Plasma vor anderen Enzymen. Deshalb ist seine Rolle bei der Blutuntersuchung so wichtig..

Reduktionsfaktoren für Gamma-Glutamyltransferase

Eine Abnahme der Menge an Nierenenzym im Serum ist sehr selten. Wenn dieser Indikator gesenkt wird, kann der Hauptgrund eine dekompensierte Leberzirrhose sein - ein Zustand, bei dem die Zellen des Organs noch nicht zerstört, sondern stark vernarbt sind, was sie daran hindert, ihre Funktionen zu erfüllen.

Die Abnahme der GGT wird durch eine scharfe Ablehnung von Alkohol nach seiner Langzeitanwendung sowie durch die Verwendung bestimmter Medikamente beeinflusst.

Die GGT kann aufgrund einer starken Ablehnung von Alkohol abnehmen

Ist eine Erhöhung der GGT lebensgefährlich??

Eine Erhöhung der Menge an Gamma-Glutamyltransferase im Blut weist immer auf negative Verletzungen der Funktion innerer Organe, insbesondere der Leber oder der Gallenblase, hin. Außer in Situationen, in denen eine hohe GGT durch Medikamente oder einen Verstoß gegen die Regeln zur Vorbereitung der Analyse verursacht wurde. Wie lebensbedrohlich ein Anstieg eines solchen Enzyms ist, hängt vom Grad seiner Veränderung sowie vom Grad der Abweichung anderer Indikatoren (AST, ALT, alkalische Phosphatase) ab..

Wie man die Enzymspiegel senkt

Um den Enzymspiegel wieder normal zu machen, ist es notwendig, die Ursache für seinen Anstieg zu beseitigen. Je nach Krankheit und Schweregrad des Verlaufs werden dem Patienten Medikamente verschrieben.

Um eine hohe therapeutische Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, das Rauchen und Trinken von Alkohol aufzugeben, einen gesunden Lebensstil zu führen, Stress und körperliche Überlastung zu vermeiden.

Sportübungen stabilisieren die GGT

Gamma-Glutamyltranspeptidase spielt eine wichtige Rolle bei der biochemischen Analyse von Blut. Das Enzym reagiert empfindlich auf pathologische Veränderungen in Leber und Gallenblase, wodurch Sie gefährliche Krankheiten frühzeitig erkennen können. Selbst ein geringfügiger Anstieg des GGTP sollte eine Person dazu ermutigen, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen und die wahre Ursache für Abweichungen von der Norm zu ermitteln.