Alpha-Rhythmus des Gehirns: Norm und Verletzung. Elektroenzephalogramm des Gehirns

Das menschliche Gehirn besteht aus einer großen Anzahl von Neuronen. Alle von ihnen sind durch synaptische Verbindungen miteinander verbunden. Neuronale Zellen erzeugen beim Kontakt elektrische Impulse, die sich direkt auf die Gehirnaktivität auswirken. Diesen Impulsen entsprechen 5 Frequenzen. Es gibt immer Impulse, aber zu einem bestimmten Zeitpunkt kann die Arbeit eines bestimmten Rhythmus vorherrschen, abhängig von der Art der menschlichen Aktivität. Sie werden auf einem speziellen Gerät namens EEG bestimmt. Jeder sollte wissen, welche Gehirnwellen existieren, was ihre Unterschiede sind..

Elektroenzephalogramm des Gehirns

Die fragliche Studie ist eine wörtliche Aufzeichnung der Aktivität (nämlich der elektrischen) bestimmter Gehirnstrukturen. Die Ergebnisse des Elektroenzephalogramms werden mit Elektroden auf speziell entwickeltem Papier aufgezeichnet. Letztere werden in einer bestimmten Reihenfolge auf den Kopf des Patienten gelegt. Ihre Aufgabe ist es, die Aktivität einzelner Teile des Gehirns zu registrieren. Somit ist das Elektroenzephalogramm des Gehirns eine Aufzeichnung seiner funktionellen Aktivität. Die Studie kann für jeden Patienten unabhängig von seinem Alter durchgeführt werden. Was zeigt das EEG? Es hilft, das Niveau der Gehirnaktivität zu bestimmen und verschiedene Funktionsstörungen des Zentralnervensystems zu identifizieren, einschließlich Meningitis, Polio, Enzephalitis und andere. Es ist auch möglich, die Läsion zu finden und ihren Grad zu beurteilen.

Bei der Durchführung eines Elektroenzephalogramms sind in der Regel folgende Tests erforderlich:

  • Blinken mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Intensitäten.
  • Die Wirkung auf die vollständig geschlossenen Augen des Patienten mit periodisch hellen Lichtblitzen (sogenannte Photostimulation).
  • Tiefes Atmen (seltene Inspirationen und Ausatmen) über einen Zeitraum von drei bis fünf Minuten (Hyperventilation).

Die oben aufgeführten Tests werden sowohl für Kinder als auch für Erwachsene durchgeführt. Weder Diagnose noch Alter beeinflussen die Zusammensetzung der Tests.

Zusätzliche Studien, die der Arzt in Abhängigkeit von bestimmten Faktoren durchführt, sind wie folgt:

  • Schlafentzug für eine bestimmte Zeit;
  • Bestehen einer Reihe von psychologischen Tests;
  • eine Faust ballend;
  • Überwachung des Patienten während des gesamten Nachtschlafes;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Der Patient ist etwa vierzig Minuten im Dunkeln.

Gammawellen

Die letztere Ansicht ist das Gamma der Gehirnwelle. Sie unterscheiden sich in extrem hohen Frequenzen von 30 bis 120 Hertz. Solche Schwingungen im Gehirn nennt man Erleuchtung. Der menschliche Geist und die menschliche Vernunft sind vollständig ausgeschaltet und übertragen die Kontrolle über die Wahrnehmung auf andere Mechanismen, die sich in den Tiefen des Unbewussten befinden. Gamma-Rhythmen sind für Inspiration und Kreativität verantwortlich..

Ein solcher hochfrequenter Wellenrhythmus tritt während des Studiums oder der Verarbeitung komplexer Informationen auf. Dann liegt es jedoch im Bereich von 30-40 Impulsen pro Sekunde. Gleichzeitig wird die Produktion von Beta-Endorphinen in Zusammenarbeit mit dem Gehirn angeregt. Sie aktivieren die Prozesse des Bewusstseins und der Wahrnehmung der Welt..

Durch die hohe Frequenz des Gammarhythmus können Sie Informationen viel schneller abrufen. Spezielle Studien wurden durchgeführt, wenn eine Gruppe von Studenten, die nach 2 Wochen täglich Gammarhythmen hörten, ein viel positiveres Ergebnis der Tests ergab als die zweite Gruppe, deren Teilnehmer auf die übliche Weise lebten.

Die Gammastimulation reduziert die Häufigkeit und Intensität von Migräneattacken.

Menschen können vom Gammarhythmus-Training profitieren. Nach den ersten Stunden der Arbeit an sich selbst geben Ihnen die Wellen Ihres Gehirns ein Gefühl des Glücks, lassen Sie Ihre Sicht auf die Realität ändern und verbessern die Qualität der Gehirnaktivität. Im Einzelnen erwartet Folgendes eine solche Person:

  1. Verschlimmerung von Gefühlen. Die Wirksamkeit der Verwendung von Geruch, Vision, Geschmack. Es wird möglich sein, mehrere Sinne gleichzeitig zu verarbeiten.
  2. Erhöhen Sie das Mitgefühl. Dies wird gleichzeitig die Gamma-Aktivität weiter erhöhen..
  3. Verbesserung der Gehirnfunktion. Erhöht die Intelligenz, Aufmerksamkeit, Lernfähigkeit, das Gedächtnis wird gestärkt, Informationen werden schneller verarbeitet.
  4. Die Wahrnehmung erweitert sich. Es gibt eine andere Sicht der Welt, die Anordnung des sozialen Lebens, dein "Ich".
  5. Positives Denken entwickelt sich. Das Auftreten von depressiven Zuständen ist ausgeschlossen, die Sicht auf die Welt wird positiv.

Die negative Eigenschaft eines solchen Rhythmus kann auf ein zunehmendes Gefühl der Angst und die Unvorbereitetheit vieler Menschen auf Veränderungen in der Wahrnehmung der Welt zurückgeführt werden.

Es ist möglich, die Entwicklung von Gammawellen im menschlichen Gehirn mit Hilfe von gutem Schlaf, regelmäßiger Meditation oder Yoga, speziellen Stimulanzien und Hypnose zu erreichen.

Was das Elektroenzephalogramm zeigt

Was ist diese Umfrage? Um die Antwort herauszufinden, ist es wichtig, im Detail zu verstehen, was das EEG zeigt. Es zeigt den aktuellen Funktionszustand bestimmter Strukturen, aus denen das Gehirn besteht. Es wird unter verschiedenen Bedingungen des Patienten durchgeführt, wie z. B. Wachheit, aktive körperliche Arbeit, Schlaf, aktive geistige Arbeit und so weiter. Das Elektroenzephalogramm ist eine äußerst sichere, schmerzlose und einfache Forschungsmethode, die keine ernsthaften Eingriffe in den Körper erfordert. Es ermöglicht Ihnen, die Position von Zysten, Tumoren, mechanischen Schäden am Gehirngewebe genau zu bestimmen, Gefäßerkrankungen, Epilepsie, entzündliche Erkrankungen des Gehirns und seine degenerativen Läsionen zu diagnostizieren.

Die Nachteile der Stimulation von Alphawellen

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass eine übermäßige Menge an Alphawellen die Entwicklung verschiedener negativer Zustände im menschlichen Körper verursachen kann. Daher wird nicht empfohlen, Alphawellen zu stimulieren, wenn alle Indikatoren bereits innerhalb normaler Grenzen liegen..

Bei einem Überschuss an Alpha-Aktivität kann Folgendes auftreten:

  • Verminderte Konzentration (z. B. sollten Personen mit Aufmerksamkeitsdefizitstörungen keine zusätzlichen Stimulationsverfahren erhalten)..
  • Die Tendenz zum Tagesschlaf (wenn die Alpha-Aktivität des Gehirns stimuliert wird, braucht die Person viel Tagesschlaf).
  • Depressive Zustände (wenn es einen großen Unterschied zwischen den Werten der Alpha- und Beta-Aktivität gibt, kann eine Person durchaus depressive Zustände haben).
  • Visuelle Klarheit.

Bevor Sie sich einem Eingriff unterziehen, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Wo es zu tun ist?

Eine solche Untersuchung wird in der Regel in psychiatrischen Kliniken, neurologischen Kliniken sowie manchmal in Bezirks- und Stadtkrankenhäusern durchgeführt. Kliniken bieten solche Dienstleistungen normalerweise nicht an. Es ist jedoch besser, dies direkt vor Ort herauszufinden. Experten empfehlen, sich an neurologische Abteilungen oder psychiatrische Krankenhäuser zu wenden. Lokale Ärzte sind qualifiziert, können das Verfahren richtig durchführen und die Ergebnisse richtig interpretieren. Wenn es sich um ein kleines Kind handelt, sollten Sie sich an Kinderkrankenhäuser wenden, die speziell für solche Untersuchungen entwickelt wurden. Ein ähnlicher Service wird auch in privaten medizinischen Zentren angeboten. Hier gelten keine Altersbeschränkungen.

Bevor Sie sich einer Untersuchung unterziehen, müssen Sie gut schlafen und vor diesem Tag einige Zeit in Ruhe ohne Stress und übermäßige psychomotorische Unruhe verbringen. Während der zwei Tage vor dem EEG sollten Sie keinen Alkohol, Koffein, Schlaftabletten, Beruhigungsmittel, Antikonvulsiva oder Beruhigungsmittel trinken..

Faktoren, die die Qualität und Effizienz von Funkwellen beeinflussen

Die gerichtete Strahlungsmethode beeinflusst die Qualität und Effektivität des Funkwellenempfangs. Ein Beispiel ist eine Satellitenschüssel, die Strahlung auf den Ort eines installierten Empfangssensors lenkt. Diese Methode hat auf dem Gebiet der Radioastronomie bedeutende Fortschritte gemacht und viele wissenschaftliche Entdeckungen gemacht. Er entdeckte die Möglichkeiten der Schaffung von Satellitenrundfunk, drahtloser Datenübertragung und vielem mehr. Es stellte sich heraus, dass Radiowellen die Sonne ausstrahlen können, viele Planeten außerhalb unseres Sonnensystems sowie kosmische Nebel und einige Sterne. Es wird angenommen, dass es außerhalb unserer Galaxie Objekte mit starken Funkemissionen gibt.

Nicht nur die Sonnenstrahlung, sondern auch die Wetterbedingungen beeinflussen die Reichweite von Radiowellen und die Ausbreitung von Radiowellen. Meterwellen hängen also tatsächlich nicht von den Wetterbedingungen ab. Und der Zentimeterverteilungsbereich hängt stark von den Wetterbedingungen ab. Dies liegt daran, dass in der aquatischen Umgebung bei Regen oder bei erhöhter Luftfeuchtigkeit kurze Wellen gestreut oder absorbiert werden..

Auch ihre Qualität wird durch Hindernisse im Weg beeinträchtigt. In solchen Momenten wird das Signal ausgeblendet, während die Hörbarkeit erheblich beeinträchtigt wird oder sogar für einige Momente oder länger verschwindet. Ein Beispiel ist die Reaktion des Fernsehgeräts auf ein fliegendes Flugzeug, wenn das Bild blinkt und weiße Streifen erscheinen. Dies liegt an der Tatsache, dass die Welle von der Ebene reflektiert wird und an der Antenne des Fernsehgeräts vorbeigeht. Solche Phänomene bei Fernsehgeräten und Radiosendern treten in Städten häufiger auf, da sich die Reichweite von Radiowellen in Gebäuden, Hochhäusern und dem Wellenweg widerspiegelt.

Elektroenzephalogramm für Kinder

Diese Studie sollte genauer betrachtet werden. Schließlich haben Eltern diesbezüglich in der Regel viele Fragen. Das Kind wird gezwungen sein, ungefähr zwanzig Minuten in einem hellen und schalldichten Raum zu verbringen, wo es auf einer speziellen Couch mit einer Kappe auf dem Kopf liegt, unter die der Arzt die Elektroden legt. Die Kopfhaut wird zusätzlich mit Gel oder Wasser befeuchtet. An den Ohren sind zwei Elektroden angebracht, die nicht aktiv sind. Die Strömung ist so gering, dass sie selbst Babys nicht den geringsten Schaden zufügen kann.

Der Kopf des Babys sollte gerade sein. Wenn das Baby älter als drei Jahre ist, kann es während des Eingriffs wach bleiben. Sie können etwas mitnehmen, das das Kind ablenkt und es ruhig auf das Ende der Untersuchung warten lässt. Wenn der Patient jünger ist, wird der Eingriff im Schlaf durchgeführt. Zu Hause muss das Baby seine Haare waschen und nicht füttern. Die Fütterung erfolgt unmittelbar vor dem Eingriff in der Klinik, damit er schnell einschläft.

Die Häufigkeit von Alpha-Rhythmen des Gehirns und anderer Rhythmen wird in Form einer Hintergrundkurve festgelegt. Oft werden auch zusätzliche Tests durchgeführt (z. B. Photostimulation, Hyperventilation, rhythmisches Schließen und Öffnen der Augen). Sie sind für jeden geeignet: für Kinder und Erwachsene. So können tiefe Atemzüge und Ausatmungen latente Epilepsie aufdecken. Unterstützende Studien helfen dabei, das Vorhandensein oder Fehlen einer Verzögerung in der Entwicklung des Babys festzustellen (Sprache, geistige, geistige oder körperliche Entwicklung)..

Beta-Hirnrhythmus - aktiver Zustand

Die linke Hemisphäre dominiert.

Schnelle Wellen, die dem Zustand vom normalen Denken bis zur Panik entsprechen. Verbunden mit beschleunigtem Stoffwechsel und hohem Blutdruck. Verbunden mit Wachheit, Konzentration, Erkenntnis, Entscheidungsfindung. Ein ähnlicher Hirnrhythmus zum Vergleich ist der Rhythmus der Trommeln.

Angst, Angst, Panik - Beta-Wellen dominieren. Depressionen, schlechte Aufmerksamkeit und das Erinnern an Informationen - ein Mangel an Beta-Wellen.

Stetige Beta-Wellen:

  • Die rechte Seite des Gehirns wird zufällig eingeschaltet: bildlich - sinnlich
  • überdehnte linke Seite: Denken, Entscheidungsfindung.
  • Die Hauptidee dominiert: Ich muss hier und jetzt überleben
  • Die Mentalität wird durch die Konzepte von "Ich" und "Mein" begrenzt.
  • fast ständiges Gefühl der Unzufriedenheit mit sich selbst und seinem Leben.

Hochpegel-Beta-Wellen von 23 - 30 Hz.

Menschen dieser Art zeigen häufig charakteristisches Verhalten:

  • Rauchen, übermäßiges Essen, Glücksspiel
  • Drogen- oder Alkoholabhängigkeit.

Mit einer starken Empfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen und einer schnellen Reaktion sind sie erfolgreich, aber selbst gewöhnliche Ereignisse können stressig sein, und dies zwingt sie zu Alkohol und Drogen, um Stress abzubauen.

EEG-Rhythmen

Mit der fraglichen Untersuchung können Sie die folgenden Arten von Gehirnrhythmen bewerten:

Jeder von ihnen hat bestimmte Eigenschaften und hilft bei der Bewertung verschiedener Arten von Gehirnaktivität..

  • Die normale Frequenz des Alpha-Rhythmus liegt im Bereich von 8 bis 14 Hz. Dies sollte bei der Bestimmung von Pathologien berücksichtigt werden. Der betrachtete EEG-Alpha-Rhythmus wird registriert, wenn der Patient wach ist, seine Augen jedoch geschlossen sind. Dieser Indikator ist in der Regel regelmäßig. Die schnellste im Bereich der Krone von Kopf und Hals aufgezeichnet. Bei Vorhandensein von motorischen Reizen hört auf.
  • Die Frequenz des Beta-Rhythmus reicht von 13 bis 30 Hz. In der Regel wird es genau über dem Frontallappen aufgezeichnet. Es charakterisiert den Zustand von Depression, Angst, Angst. Reflektiert auch die Verwendung von Beruhigungsmitteln..
  • Normalerweise hat der Theta-Rhythmus eine Amplitude von 25 bis 35 μV und eine Frequenz von 4 bis 7 Hz. Solche Indikatoren spiegeln den Zustand einer Person wider, wenn sie sich in einem natürlichen Schlafzustand befindet. Für ein Kind ist der fragliche Rhythmus vorherrschend..
  • In den meisten Fällen zeigt der Delta-Rhythmus den Zustand des natürlichen Schlafes, kann aber auch im Wachzustand eingeschränkt sein. Die normale Frequenz liegt zwischen 0,5 und 3 Hz. Der Normalwert der Rhythmusamplitude überschreitet 40 μV nicht. Abweichungen von diesen Werten weisen auf das Vorhandensein von Pathologien und Funktionsstörungen des Gehirns hin. Durch den Ort des Auftretens eines Rhythmus dieses Typs ist es möglich, genau zu bestimmen, wo gefährliche Veränderungen auftreten. Wenn es in allen Bereichen des Gehirns auffällt, deutet dies auf eine Bewusstseinsverletzung hin und darauf, dass sich eine systemische Läsion der Strukturen des Zentralnervensystems entwickelt. Der Grund dafür ist oft eine Leberfunktionsstörung..

Beta-Wellen

Eine andere Ansicht sind Beta-Gehirnwellen. Sie werden im Bereich von 14 bis 30 Schwingungen pro Sekunde aufgezeichnet. Solche schnellen Wellen sind die Norm und werden aktiviert, wenn eine Person in die umgebende Welt involviert ist. Sie werden auch aktiv ausgestrahlt, wenn sie erregt sind, in einem Zustand von Stress oder Angst. Damit sie anfangen zu dominieren, reicht es aus, mit einer Person ein Gespräch zu beginnen. Die gesamte Aufmerksamkeit von Menschen mit dominanten Beta-Wellen richtet sich auf die Umwelt..

Die Beta-Aktivität des menschlichen Gehirns ist mit einem erhöhten Blutdruck und einer starken Beschleunigung des Stoffwechsels verbunden. Im Rhythmus ähnelt es dem Schlagzeugspielen. Wenn das Gehirn selten im Beta-Rhythmus funktioniert, tritt bei einer Person häufig eine Depression, mangelnde Konzentration und ein sehr schlechtes Gedächtnis auf.

Die Dominanz solcher Wellen wird als nahezu stressig angesehen, unabhängig von der Art der menschlichen Emotionen.

Beta-Rhythmen können mit einem normalen aktiven Leben entwickelt werden. Jede Kommunikation, körperliche Aktivität, Manifestation einer sozialen Position, Stress, Ängste - all dies trägt zu ihrer Steigerung bei. Es wird sich herausstellen, dass sie ihre Aktivität durch einfache Entspannung und Ablehnung negativer Gedanken reduzieren.

Es gibt drei Arten von Beta-Wellen. Sie sind getrennt, um mehrere Lücken genauer charakterisieren zu können Der Frequenzbereich ist ziemlich groß und die Empfindungen können unterschiedlich sein. Folgende Typen werden unterschieden:

  • Niedrig (13-16 Hertz). Wenn die Aktivität von Gehirnneuronen in einem solchen Tempo Impulse abgibt, tritt eine schwache Beteiligung an der umgebenden Welt auf. In diesem Fall wird die linke Gehirnhälfte aktiviert. Eine Person hat ein Gefühl der Entspannung, aber es fehlt auch die Aufregung. Bei regelmäßigem Training dieser Frequenz wird die Fähigkeit zur Kontrolle von Konzentration und Aufmerksamkeit sichtbar..
  • Mittel (16-18 Hertz). Bei diesen Frequenzen ist die rechte Gehirnhälfte mit der Arbeit verbunden. Das Bewusstsein seines "Ich" erscheint und umgibt die Dinge. Die Menschen beginnen, ein wenig Aufregung und Engagement in der Welt zu erleben. Während des Trainings entwickeln sich intellektuelle Fähigkeiten und Konzentration..
  • Hoch (18-30 Hertz). Solche Wellen werden mit schnellem Fahren in einem Sportwagen verglichen. Die Empfindungen ähneln denen, wenn viel Adrenalin freigesetzt wird. Es gibt eine starke Aufregung, Interesse an der Welt und alles, was passiert.

Die Arbeit des Gehirns in einem solchen Rhythmus verursacht doppelte Empfindungen. Einerseits ist ein Mensch aktiv, zeigt Interesse an der Welt um ihn herum. Andererseits ist er sehr gestresst..

Wert für den Körper

Der Alpha-Rhythmus des Gehirns wird ausschließlich in ruhigen Momenten überwacht und ist niederfrequent. Dann wird der Parasympathikus aktiviert. Im Alpha-Zustand startet das Zentralnervensystem im übertragenen Sinne neu und beseitigt den Stress, der sich während des Tages angesammelt hat. Der Alpha-Rhythmus sorgt für eine regelmäßige Erholung des Körpers sowie für die Anhäufung der notwendigen Ressourcen nach einer Arbeitsphase. Wie die Geschichte zeigt, haben Menschen während ihres Aufenthalts in dem betreffenden Staat eine große Anzahl erstaunlicher Entdeckungen gemacht. Was noch zu wissen?

Der Wert des Alpha-Rhythmus für den Menschen

Was ist Alpha-Rhythmus? Dies sind elektrische Schwingungen der Impulse von Gehirnzellen, aufgrund derer die Arbeit dieses Teils des Zentralnervensystems.

Der deutsche Psychologe G. Berger konnte erstmals die elektrische Aktivität des Gehirns bei der Untersuchung eines Organs mit einem Elektroenzephalographen erfassen. Dieses Gerät ermöglicht nicht invasiv, mit speziellen Sensoren die in der Gehirnsubstanz ablaufenden Prozesse zu untersuchen und aufzuzeichnen, ohne auf Kraniotomie zurückzugreifen.

Alphawellen bei einem gesunden Menschen haben also eine Schwingungsfrequenz im Bereich von 8 bis 14 Hz und sind niederfrequent. Aus diesem Grund wurden sie nur während der Ruhephase aufgezeichnet, da Beta-Vibrationen dominieren, die die Gehirnaktivität während des Wachsamkeitszustands widerspiegeln.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Alpha-Rhythmus des Gehirns einen Neustart des gesamten Zentralnervensystems fördert und das parasympathische NS aktiviert, das für die Akkumulation und Wiederherstellung der Vitalität in der Ruhe verantwortlich ist. Diese Prozesse tragen anschließend zum Stressabbau, zur Entspannung und zur Aktivierung der geistigen Aktivität bei..

In dieser Hinsicht wird die Messung des Alpha-Rhythmus aus psychologischer Sicht als die informativste Art der Untersuchung der Gehirnaktivität angesehen. Nicht umsonst bevorzugen Psychotherapeuten und Hypnologen die Zusammenarbeit mit einer Person, indem sie sie in Hypnose oder Schlaf einführen. Zum Beispiel kann ein kompetenter Spezialist, der den Patienten in den Alpha-Rhythmus einführt, ihn von chronischer Müdigkeit befreien, die durch Stress, Depressionen und andere psychische Störungen verursacht wird. Darüber hinaus wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass eine Person in diesem Zustand anfälliger für Informationen von außen wird und leichter vorzuschlagen ist.

In der Praxis ist es überhaupt nicht schwer zu spüren, wie Alpha-Rhythmen die Aktivität des Gehirns beeinflussen. Schalten Sie einfach die entsprechende Klangkomposition ein, hören Sie sie sich genau an und versuchen Sie, sich zu entspannen. Normalerweise können Sie in wenigen Minuten Erleichterung verspüren, und die Angst lässt allmählich nach.

Funktionen

Was ist die Funktion von Alpha-Rhythmen??

  • Nivellierung der Auswirkungen von Stress (Verringerung der Immunität, Verengung der Blutgefäße).
  • Analyse aller Informationen, die das Gehirn an einem Tag erhalten hat.
  • Übermäßige Aktivität des limbischen Systems ist nicht zulässig..
  • Die Durchblutung des Gehirns verbessert sich erheblich.
  • Alle Ressourcenorganismen werden wiederhergestellt, angetrieben durch Aktivierung des Parasympathikus.

Wie wirkt sich eine Alpha-Rhythmusstörung auf den Alltag aus? Patienten, deren Alpha-Wellen-Erzeugung signifikant reduziert ist, konzentrieren sich häufiger auf ihre eigenen Probleme und denken eher negativ. Solche Störungen führen zu einer Abnahme der Immunität, der Entwicklung einer Vielzahl von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar der Onkologie. Oft gibt es eine Fehlfunktion in den Drüsen, die Hormone synthetisieren, einen unregelmäßigen Menstruationszyklus, die Entwicklung einer Vielzahl von Abhängigkeiten und eine Tendenz zu verschiedenen Arten von Missbrauch (z. B. Alkoholismus, Drogenabhängigkeit, übermäßiges Essen, Rauchen)..

Ein gut etablierter Alpha-Rhythmus gewährleistet den normalen Verlauf der Erholungsprozesse im Gewebe des Körpers. Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung des Lebens eines Individuums..

Theta-Rhythmus des Gehirns - entspannter Zustand

Der Theta-Rhythmus des Gehirns ist festgelegt:

  • in einem entspannten Zustand, in einem flachen Traum mit Träumen
  • tiefe Meditation
  • im beschleunigten Lernen und in der Heilung.

Schwankungen im Gehirn werden langsamer und rhythmischer. Die Wirkung von Schutzmechanismen wird reduziert, wodurch Informationen tief in das Unterbewusstsein eindringen können und unterdrückte Emotionen und mentale Blockaden freigesetzt werden. Dies ist ein Dämmerungszustand zwischen Schlaf und Wachheit, der den Zugang zum unbewussten Teil des Geistes eröffnet. Gehirn Theta Rhythmus Analog - Cello.

Theta ist ein Wachtraum, lebendige Bilder blinken vor dem Auge des Geistes, erhöhte Anfälligkeit für Informationen außerhalb des gewöhnlichen Bewusstseins. Bietet Zugang zu freien Assoziationen, unerwarteten Einsichten und kreativen Ideen. Dieser Zustand des Gehirns wird als hypnagogisch bezeichnet. Der Theta-Gehirnrhythmus ermöglicht es Ihnen, Gott in allem zu sehen, Muster und Zyklen zu erkennen. In dieser Phase kommen oft Offenbarungen und prophetische Träume zu uns. Im Theta-Wellen-Zustand erschaffen starke Schamanen und erleuchtete Yogis.

Hypnagogie ist ein Zustand, der einem Traum unmittelbar vorausgeht. Hypnagogische Zustände sind normalerweise durch das Vorhandensein von Bildern (visuell, akustisch, kinästhetisch usw.) gekennzeichnet, jedoch durch ein fast vollständiges Fehlen von Erzählungen.

Edison arbeitete sehr stressig an seinen Erfindungen. Als er eine Sackgasse erreichte, setzte er sich in einen Sessel, nahm eine Metallkugel in die Hand, die er frei entlang des Sessels senkte, und schlief ein. Im Schlaf ließ er den Ball unwillkürlich aus seiner Hand und der Aufprall des auf den Boden fallenden Balls weckte ihn. Oft wurde dies von neuen Ideen bezüglich des Projekts begleitet, an dem er arbeitete. Salvador Dali verbrachte das Mittagsschläfchen in einem Sessel und hielt einen Löffel in der Hand. Sobald sich der Traum durchsetzte, fiel der Löffel auf ein Eisentablett auf dem Boden. Dieses Klingeln weckte ihn scharf und ermöglichte ihm, neue Ideen zu finden. Er lieh sich diese Methode aus, um das Bewusstsein auf einen anderen Rhythmus des Gehirns umzustellen als Zisterziensermönche..

Von Alphawellen erzeugte Bilder:

  • deutlicher, klarer und verständlicher
  • Die Grenzen sind klarer
  • Farben sind vielfältiger

Die von Theta-Wellen erzeugten Bilder:

  • dunkler und weniger klar
  • eine tiefe Bedeutung tragen
  • Erhebe dich aus den Tiefen des Bewusstseins.

Diese Bilder werden als Beleuchtung oder Geschenk von oben wahrgenommen, manchmal sind sie von Licht umgeben. Ihr Erscheinen wird oft von einem Gefühl des Wissens begleitet, das versteht, dass dieses Bild die richtige Entscheidung veranlasst, dass es etwas in den Tiefen Ihres Bewusstseins beeinflusst. Es kommt vor, dass eine Person vor dem Erscheinen von Bildern von Theta-Wellen Wellen von Blau und Lila sieht. Dies zeigt die Aktivierung starker Theta-Wellen an..

Bei den meisten modernen Menschen ist die Aktivität der Theta- und Alpha-Wellen verringert. Sie verwenden Kaffee, um aus einem tiefen Schlaf aufzuwachen - Delta und versetzen sich in einen Zustand aktiver Wachheit - Beta. Sie arbeiten den ganzen Tag in der Beta-Reihe und fallen abends in den Tiefschlaf - das Gehirn wechselt grob von Beta zu Delta. Das Gehirn hat nicht die Möglichkeit, an den Frequenzen der Seele zu arbeiten - Alpha- und Theta-Gehirnrhythmen. Stimulanzien (Kaffee usw.) - unterdrücken Theta- und Alpha-Wellen und erhöhen den Anteil der Beta-Wellen, was mit angespanntem und wütendem Singen vergleichbar ist.

Norm und Pathologie

Das Elektroenzephalogramm hilft bei der Identifizierung und Bewertung des Index, der den Alpha-Rhythmus des Gehirns charakterisiert. Seine Norm variiert zwischen 75% und 95%. Wenn eine signifikante Abnahme (weniger als 50%) festgestellt wird, können wir sicher über Pathologie sprechen. Der betrachtete Rhythmus ist bei älteren Menschen (über 60 Jahre) in der Regel deutlich reduziert. Der Grund dafür ist normalerweise ein altersbedingter zerebrovaskulärer Unfall..

Ein weiterer auffälliger Indikator ist die Amplitude des Rhythmus. Wellen mit einer Amplitude von 20 bis 90 μV gelten als Normalwert. Die Asymmetrie sowohl dieses Indikators als auch der Rhythmusfrequenz in verschiedenen Hemisphären zeigt das Vorhandensein einer Reihe von Krankheiten an, wie Narkolepsie, Epilepsie oder essentielle Hypertonie. Eine niedrige Frequenz zeigt Bluthochdruck an, und eine erhöhte zeigt Oligophrenie an.

Wenn die Rhythmen nicht synchronisiert sind, ist es auch wichtig, zusätzliche Tests durchzuführen, um die Pathologie zu klären. Narkolepsie ist durch Hypersynchronisation gekennzeichnet. Asymmetrie weist auch auf eine mögliche traumatische Verletzung des Corpus callosum sowie auf das Vorhandensein eines Tumors oder einer Zyste hin. Ein völliges Fehlen eines Alpha-Rhythmus tritt bei Blindheit, Alzheimer-Krankheit (der sogenannten erworbenen Demenz) oder zerebraler Sklerose auf. Problematische Indikatoren können bei einer Verletzung der Gehirnzirkulation auftreten.

Für Patienten mit welchen Zuständen und Symptomen ist es auch ratsam, sich der betreffenden Untersuchung zu unterziehen? Indikationen für ein EEG sind häufiges Erbrechen, Osteochondrose, häufige Ohnmacht, Verletzungen und Hirntumoren, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Verdacht auf Demenz (sowohl erworben als auch angeboren) sowie vegetovaskuläre Dystonie. Nur ein qualifizierter Neurologe kann eine Studie verschreiben und die Ergebnisse entschlüsseln.

"Spiegel des Bewusstseins" zur Messung von Wellen der Gehirnaktivität

Dies ist das erste Gerät, das eine Spektralanalyse in Echtzeit durch Entfernen des EEG durchführt. Das Gerät misst die Frequenz der Wellen der Gehirnaktivität in beiden Gehirnhälften genau zu dem Zeitpunkt, zu dem sie erzeugt wurden. So wurden Gehirnwellenmuster erhalten..

Active Intelligence Scheme

- die Kombination von Meditation mit geistiger Aktivität. Dies tritt bei bestimmten Anteilen der vier Hauptwellen auf, während:

  • Der Denkprozess läuft reibungslos ab
  • Gefühle und Emotionen werden verständlicher und beherrschbarer
  • Informationen bewegen sich leicht zwischen verschiedenen Bewusstseinsebenen
  • Intuition manifestiert sich als integraler Bestandteil des Bewusstseins

Ein aktiver Zustand der Intelligenz entsteht zur Zeit der kreativen Inspiration. Eins und auch das Schema wird eingehalten:

  • ein Mathematiker, der ein schwieriges Problem löst
  • Wissenschaftler machen ein wichtiges Experiment
  • Entscheider

Die erhaltenen Gesetze, sowohl das aktive Gleichgewicht als auch Abweichungen davon, legen nahe, dass es eine Schwingungssprache mit einem eigenen Alphabet (Schema) gibt, das den komplexeren Schwingungsstrukturen zugrunde liegt. Der Rhythmus ist einer der Schlüsselfaktoren bei der Koordination der Aktivität der Großhirnrinde. Wenn Menschen ihre Geistesmuster kontrollieren können, können sie in verschiedene Seinszustände eintreten.

Was sind die Verstöße gegen den Indikator??

Abhängig davon, wie der Alpha-Rhythmus verletzt wird, wird eine bestimmte Krankheit bestimmt. Wenn es zum Beispiel im Prinzip unorganisiert ist oder fehlt, wird die Diagnose Demenz erworben. Die interhemisphärische Asymmetrie des Alpha-Rhythmus weist auf einen Herzinfarkt, eine Zyste, einen Schlaganfall, einen Tumor oder eine Narbe hin, was auf eine alte Blutung hinweist. Dies sollte besonders beachtet werden. Ein instabiler Rhythmus oder Alpha-Rhythmus eines hochfrequenten Gehirns kann eine Manifestation einer traumatischen Verletzung sein.

Bei Kindern deuten die folgenden Verstöße auf eine Verzögerung ihrer Entwicklung hin:

  • Abnormale Reaktion auf Hyperventilation.
  • Alpha-Rhythmus unorganisiert.
  • Die Aktivitätskonzentration verlagerte sich von der Krone des Kopfes und des Halses.
  • Die Amplitude und Synchronität des Alpha-Rhythmus nahm signifikant zu.
  • Die Aktivierungsreaktion ist kurz und schwach..

Die Psychopathologie bei Erwachsenen kann auch durch eine niedrige Rhythmusamplitude, eine schwache Aktivierungsreaktion sowie eine Verschiebung des Konzentrationspunktes der Aktivität von der Krone des Kopfes und des Halses ausgedrückt werden.

Methoden zur Stimulation von Alphawellen

Im EEG können Alpha-Rhythmen nur beobachtet werden, wenn der menschliche Körper vollständig entspannt ist. In diesem Zustand beobachtete sind von den Problemen abgelenkt, so dass Stress abgebaut wird. Es wird auch eine Verlangsamung der mentalen Aktivität festgestellt, daher wird das Bewusstsein „gereinigt“. Dies ermöglicht es Ihnen, neue Ideen zu entwickeln, die Kreativität der mentalen Aktivität zu steigern und die kreative Krise loszuwerden..

Wenn eine Person seit einiger Zeit eine schwere und anhaltende Gehirnaktivität beobachtet hat, ist die normale Funktion des Organs gestoppt. Die Lösung für dieses Problem besteht darin, die Alphawellen zu erhöhen und psychischen Stress abzubauen.

Es gibt viele Techniken, die eine stimulierende Wirkung auf Alphawellen haben können:

  • Schallwellen. Eine in jeder Hinsicht einfache und leicht zugängliche Technik, mit deren Hilfe die Alpha-Aktivität gesteigert wird und der Prozess selbst einer Person eine „Dosis Vergnügen“ bringt. Die Technik besteht darin, spezielle Musik zu hören, die aus Stereoklängen besteht.
  • Yoga. Lange Yoga-Kurse wirken, sofern die Übungen korrekt durchgeführt werden, als starker Aktivator der Alpha-Aktivität des Gehirns, der die erforderlichen Indikatoren moderieren und nicht dramatisch erhöhen kann.
  • Meditation. Mit Hilfe der Meditation können Sie Ihrem Körper beibringen, sich automatisch zu entspannen, aber es wird viel Zeit in Anspruch nehmen, eine große Anzahl praktischer Übungen durchzuführen.
  • Atemübungen. Die Methode impliziert, dass eine Person ständig tief atmen muss. Dieser Prozess sättigt die Gehirnzellen und inneren Organe mit Sauerstoff. Wenn Sie Atemübungen systematisch üben, so dass es zur Gewohnheit wird, erfolgt die Erzeugung von Alphawellen automatisch.
  • Heiße Bäder. Fast immer tritt Entspannung nach einem heißen Bad auf, wodurch auch Müdigkeit beseitigt wird. Die Erzeugung von Alphawellen ist der Hauptgrund für die Entspannung der Muskelstrukturen..
  • Alkoholische Getränke. Keine empfohlene Methode, mit der Sie seltsamerweise auch die Produktion aktivieren und eine erhöhte Anzahl von Alphawellen erzielen können. Alkohol wird von vielen Menschen verwendet, um Stress abzubauen. Unmittelbar nach dem Trinken von Alkohol beginnen sich Alphawellen zu bilden, die es einer Person ermöglichen, in einen Zustand der Entspannung, Entfremdung von der Welt und Entspannung zu geraten.

Sound Instrument Sound Frequency Chart

Die Audiofrequenztabelle besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist eine Tabelle „Instrumentenfrequenzen“, die Informationen zu den Frequenzbereichen einer Reihe gängiger Musikinstrumente enthält. Die Instrumente sind in fünf Gruppen unterteilt - die menschliche Stimme, Schlaginstrumente, Gitarre und Bass, Streicher, Bläser. Zusätzlich spiegelt das Diagramm die Klangbereiche der gegebenen Instrumente wider, für die die Abbildung durch eine Liste von Oktaven sowie die Namen und die Häufigkeit der darin enthaltenen Klänge ergänzt wird.


Schallfrequenztabelle. Screenshot des ersten Teils.

Der zweite Teil - „Die subjektive Natur des Klangs“ - ist eine Tabelle, die die Hauptfrequenzen für den Ausgleich populärer Musikinstrumente sowie vergleichende Beschreibungen dieser Frequenzen zeigt. Die Informationen in der Tabelle zeigen deutlich, wie der Klang beliebter Instrumente klarer, schärfer, klarer oder besser lesbar gemacht werden kann.

Gleichzeitig stellen die Autoren fest, dass sie nicht versucht haben, einen umfassenden Leitfaden zum Ausgleich zu erstellen, sondern einen visuellen Leitfaden erstellen möchten, der Musikern und Toningenieuren beim Aufnehmen und Mischen von Musik hilft.


Schallfrequenztabelle. Bildschirmfoto.

Die Redaktion SAMESOUND.RU übersetzte und passte die Texte in der Tabelle an und nahm eine Reihe von Erläuterungen vor. Die Audiofrequenztabelle wird als PDF-Datei verteilt, die zum Drucken in hoher Auflösung bereit ist. Das Dokument enthält Grenzfelder und andere Informationen, die für Drucker nützlich sind. Beachten Sie, dass es besser ist, die Tabelle im A3-Format zu drucken, da beim Drucken auf Blatt A4 die Lesbarkeit des Inhalts aufgrund der Fülle an kleinem Text verloren geht.

Quellen von Radiowellen

Natürliche Quellen für Radiowellen sind astronomische Objekte und Blitze. Ein künstlicher Radiowellenstrahler ist ein elektrischer Leiter, in dem sich ein elektrischer Wechselstrom bewegt. Die Schwingungsenergie eines Hochfrequenzgenerators wird über eine Funkantenne in den umgebenden Raum verteilt. Die erste funktionierende Quelle für Funkwellen war Popovs Funksender-Empfänger. In diesem Gerät wurde die Funktion eines Hochfrequenzgenerators von einem Hochspannungsantrieb ausgeführt, der an eine Antenne angeschlossen war - einen Hertz-Vibrator. Künstlich erzeugte Funkwellen werden für stationäres und mobiles Radar, Rundfunk, Funkkommunikation, Kommunikationssatelliten, Navigations- und Computersysteme verwendet.

EEG (Elektroenzephalogramm) - Dekodierung

Die Website enthält Referenzinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Fachberatung erforderlich!

Gehirn-Elektroenzephalogramm - Definition und Wesen der Methode

Ein Elektroenzephalogramm (EEG) ist eine Aufzeichnung der elektrischen Aktivität von Neuronen verschiedener Gehirnstrukturen, die auf Spezialpapier unter Verwendung von Elektroden durchgeführt wird. Elektroden werden verschiedenen Teilen des Kopfes überlagert und die Aktivität des einen oder anderen Teils des Gehirns wird aufgezeichnet. Wir können sagen, dass das Elektroenzephalogramm eine Aufzeichnung der funktionellen Aktivität des menschlichen Gehirns jeden Alters ist.

Die funktionelle Aktivität des menschlichen Gehirns hängt von der Aktivität der Medianstrukturen ab - der retikulären Formation und des Vorderhirns, die den Rhythmus, die allgemeine Struktur und die Dynamik des Elektroenzephalogramms bestimmen. Eine Vielzahl von Verbindungen der retikulären Formation und des Vorderhirns mit anderen Strukturen und dem Kortex bestimmen die Symmetrie des EEG und seine relative "Identität" für das gesamte Gehirn.

Das EEG wird entfernt, um die Aktivität des Gehirns während verschiedener Läsionen des Zentralnervensystems zu bestimmen, beispielsweise bei Neuroinfektionen (Poliomyelitis usw.), Meningitis, Enzephalitis usw. Anhand der EEG-Ergebnisse kann der Grad der Hirnschädigung aus verschiedenen Gründen beurteilt und geklärt werden beschädigte Betonstelle.

Das EEG wird gemäß dem Standardprotokoll, das die Aufzeichnung im Wach- oder Schlafzustand (Säuglinge) berücksichtigt, mit speziellen Tests entfernt. Routinetests für das EEG sind:
1. Photostimulation (Exposition gegenüber hellen Lichtblitzen auf geschlossenen Augen).
2. Augen öffnen und schließen.
3. Hyperventilation (seltene und tiefe Atmung für 3 bis 5 Minuten).

Diese Tests werden für alle Erwachsenen und Kinder mit Entfernung des EEG durchgeführt, unabhängig von Alter und Pathologie. Darüber hinaus können beim Entfernen des EEG zusätzliche Tests verwendet werden, zum Beispiel:

  • Finger zu einer Faust geballt;
  • Schlafentzugstest;
  • 40 Minuten im Dunkeln bleiben;
  • Überwachung der gesamten Schlafdauer;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • psychologische Tests.

Zusätzliche EEG-Tests werden von einem Neurologen festgelegt, der bestimmte Funktionen des menschlichen Gehirns bewerten möchte.

Was das Elektroenzephalogramm zeigt?

Das Elektroenzephalogramm spiegelt den Funktionszustand von Gehirnstrukturen unter verschiedenen menschlichen Bedingungen wider, z. B. Schlaf, Wachheit, aktive geistige oder körperliche Arbeit usw. Das Elektroenzephalogramm ist eine absolut sichere Methode, einfach, schmerzlos und erfordert keine ernsthaften Eingriffe.

Heutzutage wird in der Praxis von Neurologen häufig ein Elektroenzephalogramm verwendet, da diese Methode die Diagnose von Epilepsie, vaskulären, entzündlichen und degenerativen Hirnläsionen ermöglicht. Darüber hinaus hilft das EEG bei der Bestimmung der spezifischen Position von Tumoren, Zysten und traumatischen Verletzungen von Gehirnstrukturen..

Ein Elektroenzephalogramm mit Reizung des Patienten durch Licht oder Ton ermöglicht es, echte Seh- und Hörstörungen von hysterischen oder deren Simulation zu unterscheiden. Das EEG wird auf Intensivstationen zur dynamischen Überwachung des Zustands von Patienten im Koma eingesetzt. Das Verschwinden von Anzeichen elektrischer Aktivität des Gehirns im EEG ist ein Zeichen des menschlichen Todes.

Wo und wie es geht?

Ein Elektroenzephalogramm für einen Erwachsenen kann in neurologischen Kliniken, in Abteilungen von Stadt- und Bezirkskrankenhäusern oder in einer psychiatrischen Klinik erstellt werden. In der Regel entfernen Polikliniken das Elektroenzephalogramm nicht, es gibt jedoch Ausnahmen von den Regeln. Es ist besser, in eine psychiatrische Klinik oder neurologische Abteilung zu gehen, wo Spezialisten mit den erforderlichen Qualifikationen arbeiten.

Ein Elektroenzephalogramm wird für Kinder unter 14 Jahren nur in spezialisierten Kinderkrankenhäusern erstellt, in denen Kinderärzte arbeiten. Das heißt, Sie müssen ins Kinderkrankenhaus gehen, eine neurologische Abteilung suchen und fragen, wann das EEG entfernt wird. Psychiatrische Kliniken entfernen das EEG bei kleinen Kindern in der Regel nicht..

Darüber hinaus bieten private medizinische Zentren, die auf die Diagnose und Behandlung der neurologischen Pathologie spezialisiert sind, EEG-Entfernungsdienste für Kinder und Erwachsene an. Sie können in eine multidisziplinäre Privatklinik gehen, in der es Neurologen gibt, die das EEG entfernen und die Aufzeichnung entschlüsseln.

Das Elektroenzephalogramm sollte erst nach einer vollen Nachtruhe ohne Stresssituationen und psychomotorische Unruhe entfernt werden. Zwei Tage vor der Entfernung des EEG müssen alkoholische Getränke, Schlaftabletten, Beruhigungsmittel und Antikonvulsiva, Beruhigungsmittel und Koffein ausgeschlossen werden.

Elektroenzephalogramm für Kinder: Wie ist das Verfahren?

Das Entfernen des Elektroenzephalogramms bei Kindern wirft häufig Fragen von Eltern auf, die wissen möchten, worauf das Baby wartet und wie das Verfahren abläuft. Das Kind wird in einem dunklen, schall- und lichtisolierten Raum zurückgelassen, wo es auf eine Couch gelegt wird. Kinder unter 1 Jahr sind während der Aufzeichnung des EEG in den Händen der Mutter. Der gesamte Vorgang dauert ca. 20 Minuten.

Um ein EEG zu registrieren, wird eine Kappe auf den Kopf des Babys gesetzt, unter die der Arzt die Elektroden legt. Die Haut unter den Elektroden wird mit Wasser oder Gel uriniert. Den Ohren sind zwei inaktive Elektroden überlagert. Dann werden mit Krokodilklemmen die Elektroden mit den mit dem Gerät verbundenen Drähten verbunden - einem Enzephalographen. Da die elektrischen Ströme sehr klein sind, ist immer ein Verstärker erforderlich, da sonst die Gehirnaktivität einfach nicht registriert werden kann. Es ist eine kleine Stromstärke, die der Schlüssel zur absoluten Sicherheit und Unbedenklichkeit des EEG ist, auch für Säuglinge.

Um mit dem Studium zu beginnen, sollten Sie den Kopf des Kindes gerade legen. Es sollte nicht erlaubt sein, nach vorne zu kippen, da dies dazu führen kann, dass Artefakte falsch interpretiert werden. Das EEG wird für Babys im Schlaf entfernt, der nach dem Füttern auftritt. Waschen Sie den Kopf des Babys, bevor Sie das EEG entfernen. Füttern Sie das Baby nicht, bevor Sie das Haus verlassen. Dies erfolgt unmittelbar vor dem Studium, damit das Baby isst und einschläft. Schließlich wird zu diesem Zeitpunkt das EEG entfernt. Bereiten Sie dazu eine Mischung vor oder geben Sie Muttermilch in eine Flasche, die Sie im Krankenhaus verwenden. Bis zu 3 Jahren wird das EEG nur im Schlafzustand entfernt. Kinder, die älter als 3 Jahre sind, können wach bleiben. Um das Baby ruhig zu halten, nehmen Sie ein Spielzeug, ein Buch oder etwas anderes, das das Kind ablenkt. Das Kind sollte während der Entfernung des EEG ruhig sein.

Das EEG wird normalerweise in Form einer Hintergrundkurve aufgezeichnet, und es werden auch Tests mit Öffnen und Schließen der Augen, Hyperventilation (seltene und tiefe Atmung) und Photostimulation durchgeführt. Diese Tests sind Teil des EEG-Protokolls und werden für absolut jeden durchgeführt - sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Manchmal bitten sie darum, die Finger zur Faust zu drücken, verschiedene Geräusche zu hören usw. Durch Öffnen der Augen können Sie die Aktivität von Hemmungsprozessen und Schließen - Erregung bewerten. Hyperventilation kann bei Kindern nach 3 Jahren in Form eines Spiels durchgeführt werden - bieten Sie dem Kind beispielsweise an, einen Ballon aufzublasen. Solche seltenen und tiefen Atemzüge dauern 2-3 Minuten. Mit diesem Test können Sie latente Epilepsie, Entzündungen der Strukturen und Membranen des Gehirns, Tumoren, Funktionsstörungen, Überlastung und Stress diagnostizieren. Die Photostimulation wird mit geschlossenen Augen durchgeführt, wenn das Licht blinkt. Mit dem Test können Sie den Grad der Verzögerung der geistigen, körperlichen, sprachlichen und geistigen Entwicklung des Kindes sowie das Vorhandensein epileptischer Aktivitätsherde beurteilen.

EEG-Rhythmen

Das Elektroenzephalogramm sollte einen regelmäßigen Rhythmus eines bestimmten Typs haben. Die Regelmäßigkeit der Rhythmen wird durch die Arbeit des Teils des Gehirns gewährleistet - des Thalamus, der sie erzeugt, und stellt die Synchronisation der Aktivität und funktionellen Aktivität aller Strukturen des Zentralnervensystems sicher.

Alpha-, Beta-, Delta- und Theta-Rhythmen sind im menschlichen EEG vorhanden, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen und bestimmte Arten von Gehirnaktivität widerspiegeln.

Der Alpha-Rhythmus hat eine Frequenz von 8 - 14 Hz, spiegelt einen Ruhezustand wider und wird bei einer Person aufgezeichnet, die sich in einem Wachzustand befindet, jedoch mit geschlossenen Augen. Dieser Rhythmus ist normalerweise regelmäßig, die maximale Intensität wird im Hals und in der Krone aufgezeichnet. Der Alpha-Rhythmus wird nicht mehr erkannt, wenn motorische Reize auftreten.

Der Beta-Rhythmus hat eine Frequenz von 13 - 30 Hz, spiegelt jedoch den Zustand von Angstzuständen, Angstzuständen, Depressionen und dem Gebrauch von Beruhigungsmitteln wider. Der Beta-Rhythmus wird mit maximaler Intensität über den Frontallappen des Gehirns aufgezeichnet.

Der Theta-Rhythmus hat eine Frequenz von 4 - 7 Hz und eine Amplitude von 25 - 35 μV, die den Zustand des natürlichen Schlafes widerspiegelt. Dieser Rhythmus ist ein normaler Bestandteil des EEG eines Erwachsenen. Und bei Kindern herrscht diese Art von Rhythmus im EEG vor.

Der Delta-Rhythmus hat eine Frequenz von 0,5 - 3 Hz und spiegelt den natürlichen Schlafzustand wider. Es kann in einer begrenzten Menge, maximal 15% aller EEG-Rhythmen, in einem Wachzustand registriert werden. Die Amplitude des Delta-Rhythmus ist normalerweise niedrig - bis zu 40 μV. Wenn die Amplitude über 40 μV überschritten wird und dieser Rhythmus mehr als 15% der Zeit aufgezeichnet wird, wird er als pathologisch eingestuft. Ein solcher pathologischer Delta-Rhythmus weist auf eine Verletzung der Funktionen des Gehirns hin und tritt genau in dem Bereich auf, in dem sich pathologische Veränderungen entwickeln. Das Auftreten eines Delta-Rhythmus in allen Teilen des Gehirns weist auf die Entwicklung einer Schädigung der Strukturen des Zentralnervensystems hin, die durch Leberfunktionsstörungen verursacht wird, und im Verhältnis zur Schwere der Bewusstseinsstörung.

EEG-Ergebnisse

Das Ergebnis des Elektroenzephalogramms ist eine Aufzeichnung auf Papier oder im Computerspeicher. Das Papier zeichnet die Kurven auf, die der Arzt analysiert. Der Rhythmus der Wellen im EEG, die Frequenz und Amplitude werden geschätzt, charakteristische Elemente werden mit Fixierung ihrer räumlichen und zeitlichen Verteilung erfasst. Anschließend werden alle Daten zusammengefasst und in der Schlussfolgerung und Beschreibung des EEG wiedergegeben, die in die Krankenakte eingefügt wird. Die Schlussfolgerung des EEG basiert auf der Form von Kurven unter Berücksichtigung der beim Menschen vorhandenen klinischen Symptome.

Eine solche Schlussfolgerung sollte die Hauptmerkmale des EEG widerspiegeln und drei obligatorische Teile umfassen:
1. Beschreibung der Aktivität und der typischen Zugehörigkeit der EEG-Wellen (zum Beispiel: „Der Alpha-Rhythmus wird über beide Hemisphären aufgezeichnet. Die durchschnittliche Amplitude beträgt links 57 μV und rechts 59 μV. Die dominante Frequenz beträgt 8,7 Hz. Der Alpha-Rhythmus dominiert die okzipitalen Ableitungen.“).
2. Schlussfolgerung gemäß der Beschreibung des EEG und seiner Interpretation (zum Beispiel: "Anzeichen einer Reizung des Kortex und der Medianstrukturen des Gehirns. Asymmetrien zwischen den Gehirnhälften und der paroxysmalen Aktivität wurden nicht festgestellt")..
3. Bestimmung der Übereinstimmung der klinischen Symptome mit den Ergebnissen des EEG (zum Beispiel: "Objektive Veränderungen der funktionellen Aktivität des Gehirns, die den Manifestationen der Epilepsie entsprechen, wurden aufgezeichnet").

Dekodierung des Elektroenzephalogramms

Die Interpretation des Elektroenzephalogramms ist der Prozess seiner Interpretation unter Berücksichtigung der klinischen Symptome des Patienten. Bei der Dekodierung müssen der Basalrhythmus, der Grad der Symmetrie der elektrischen Aktivität der Neuronen der linken und rechten Gehirnhälfte, die Adhäsionsaktivität, die EEG-Änderungen vor dem Hintergrund von Funktionstests (Öffnen - Schließen der Augen, Hyperventilation, Fotostimulation) berücksichtigt werden. Die endgültige Diagnose wird nur unter Berücksichtigung bestimmter klinischer Anzeichen gestellt, die den Patienten stören.

Die Interpretation des Elektroenzephalogramms beinhaltet die Interpretation der Schlussfolgerung. Betrachten Sie die grundlegenden Konzepte, die der Arzt in der Schlussfolgerung widerspiegelt, und ihre klinische Bedeutung (dh, worüber bestimmte Parameter sprechen können)..

Alpha-Rhythmus

Normalerweise beträgt seine Frequenz 8 - 13 Hz, die Amplitude reicht von bis zu 100 μV. Es ist dieser Rhythmus, der bei gesunden Erwachsenen über beide Hemisphären herrschen sollte. Pathologien des Alpha-Rhythmus sind die folgenden Anzeichen:

  • kontinuierliche Aufzeichnung des Alpha-Rhythmus in den vorderen Teilen des Gehirns;
  • interhemisphärische Asymmetrie über 30%;
  • Verletzung der Sinusförmigkeit der Wellen;
  • paroxysmaler oder bogenförmiger Rhythmus;
  • instabile Frequenz;
  • eine Amplitude von weniger als 20 μV oder mehr als 90 μV;
  • Rhythmusindex weniger als 50%.

Dies zeigt sich in häufigen Verstößen gegen den Alpha-Rhythmus?
Eine schwere hemisphärische Asymmetrie kann auf das Vorhandensein eines Gehirntumors, einer Zyste, eines Schlaganfalls, eines Herzinfarkts oder einer Narbe an der Stelle einer alten Blutung hinweisen.

Die hohe Frequenz und Instabilität des Alpha-Rhythmus weisen auf eine traumatische Hirnschädigung hin, beispielsweise nach einer Gehirnerschütterung oder einer traumatischen Hirnverletzung.

Eine Alpha-Rhythmus-Desorganisation oder deren völlige Abwesenheit weist auf eine erworbene Demenz hin.

Über die Verzögerung der psychomotorischen Entwicklung bei Kindern sagen sie:

  • Desorganisation des Alpha-Rhythmus;
  • erhöhte Synchronität und Amplitude;
  • Bewegen des Aktivitätsschwerpunkts von Hinterkopf und Krone;
  • schwache kurze Aktivierungsreaktion;
  • übermäßige Reaktion auf Hyperventilation.

Eine Abnahme der Amplitude des Alpha-Rhythmus, eine Verschiebung des Aktivitätsschwerpunkts vom Hinterkopf und der Krone sowie eine schwache Aktivierungsreaktion weisen auf das Vorhandensein einer Psychopathologie hin.

Eine erregbare Psychopathie äußert sich in einer Verlangsamung der Frequenz des Alpha-Rhythmus vor dem Hintergrund einer normalen Synchronität.

Bremspsychopathie manifestiert sich in EEG-Desynchronisation, Niederfrequenz und Alpha-Rhythmus-Index.

Verbesserte Synchronisation des Alpha-Rhythmus in allen Teilen des Gehirns, eine kurze Aktivierungsreaktion - die erste Art der Neurose.

Schwacher Alpha-Rhythmus, schwache Aktivierungsreaktionen, paroxysmale Aktivität - die dritte Art der Neurose.

Beta-Rhythmus

Normalerweise ist es in den Frontallappen des Gehirns am ausgeprägtesten und hat in beiden Hemisphären eine symmetrische Amplitude (3 - 5 μV). Beta-Rhythmus-Pathologie ist die folgenden Symptome:

  • paroxysmale Entladungen;
  • niedrige Frequenz, verteilt entlang der konvexitalen Oberfläche des Gehirns;
  • Asymmetrie zwischen Hemisphären in der Amplitude (über 50%);
  • sinusförmiger Beta-Rhythmus;
  • Amplitude über 7 μV.

Was sind die Verstöße gegen den Beta-Rhythmus im EEG??
Das Vorhandensein diffuser Beta-Wellen mit einer Amplitude von nicht mehr als 50-60 μV weist auf eine Gehirnerschütterung hin.

Kurze Spindeln im Beta-Rhythmus weisen auf eine Enzephalitis hin. Je schwerer die Entzündung des Gehirns ist, desto größer ist die Häufigkeit, Dauer und Amplitude solcher Spindeln. Beobachtet bei einem Drittel der Patienten mit Herpes-Enzephalitis.

Beta-Wellen mit einer Frequenz von 16 - 18 Hz und einer hohen Amplitude (30 - 40 μV) im vorderen und mittleren Teil des Gehirns sind Anzeichen für eine Verzögerung der psychomotorischen Entwicklung des Kindes.

EEG-Desynchronisation, bei der der Beta-Rhythmus in allen Teilen des Gehirns vorherrscht - die zweite Art der Neurose.

Theta-Rhythmus und Delta-Rhythmus

Normalerweise können diese langsamen Wellen nur im Elektroenzephalogramm einer schlafenden Person aufgezeichnet werden. Im Wachzustand treten solche langsamen Wellen im EEG nur bei dystrophischen Prozessen im Gehirngewebe auf, die mit Kompression, hohem Druck und Hemmung verbunden sind. Paroxysmale Theta- und Delta-Wellen bei einer Person im Wachzustand werden mit einer Schädigung der tiefen Teile des Gehirns festgestellt.

Bei Kindern und Jugendlichen unter 21 Jahren können diffuse Theta- und Delta-Rhythmen, paroxysmale Entladungen und epileptoide Aktivitäten, die eine Variante der Norm darstellen und keine pathologischen Veränderungen der Gehirnstrukturen anzeigen, in einem Elektroenzephalogramm nachgewiesen werden.

Was sind die Verstöße gegen Theta- und Delta-Rhythmen im EEG??
Delta-Wellen mit hoher Amplitude weisen auf einen Tumor hin.

Synchroner Theta-Rhythmus, Delta-Wellen in allen Teilen des Gehirns, Blitze von bilateral synchronisierten Theta-Wellen mit hoher Amplitude, Paroxysmen in den zentralen Teilen des Gehirns - weisen auf eine erworbene Demenz hin.

Das Vorherrschen von Theta- und Delta-Wellen im EEG mit maximaler Aktivität im Nacken, Ausbrüche bilateraler synchroner Wellen, deren Anzahl mit der Hyperventilation zunimmt, deuten auf eine Verzögerung der psychomotorischen Entwicklung des Kindes hin.

Ein hoher Theta-Aktivitätsindex in den zentralen Teilen des Gehirns, eine bilateral synchrone Theta-Aktivität mit einer Frequenz von 5 bis 7 Hz, die in den frontalen oder temporalen Teilen des Gehirns lokalisiert ist, spricht von Psychopathie.

Theta-Rhythmen in den vorderen Teilen des Gehirns als Hauptrhythmen sind eine erregbare Art von Psychopathie.

Paroxysmen von Theta- und Delta-Wellen - die dritte Art der Neurose.

Das Auftreten von Rhythmen mit hoher Frequenz (z. B. Beta-1, Beta-2 und Gamma) weist auf eine Reizung (Reizung) der Gehirnstrukturen hin. Dies kann auf verschiedene Störungen des Gehirnkreislaufs, des Hirndrucks, der Migräne usw. zurückzuführen sein..

Bioelektrische Aktivität des Gehirns (BEA)

Dieser vom EEG abschließende Parameter ist ein komplexes beschreibendes Merkmal, das sich auf die Rhythmen des Gehirns bezieht. Normalerweise sollte die bioelektrische Aktivität des Gehirns rhythmisch, synchron, ohne Paroxysmenherde usw. sein. Zum Abschluss des EEG schreibt der Arzt in der Regel, welche spezifischen Störungen der bioelektrischen Aktivität des Gehirns festgestellt wurden (z. B. desynchronisiert usw.)..

Was sind die verschiedenen beeinträchtigten bioelektrischen Aktivitäten des Gehirns??
Relativ rhythmische bioelektrische Aktivität mit paroxysmalen Aktivitätsherden in einem beliebigen Bereich des Gehirns weist auf das Vorhandensein eines bestimmten Bereichs in seinem Gewebe hin, in dem Anregungsprozesse die Hemmung überschreiten. Diese Art von EEG kann auf Migräne und Kopfschmerzen hinweisen..

Diffuse Veränderungen der bioelektrischen Aktivität des Gehirns können eine Variante der Norm sein, wenn keine anderen Störungen festgestellt werden. Wenn also die Schlussfolgerung nur über diffuse oder moderate Veränderungen der bioelektrischen Aktivität des Gehirns geschrieben wird, ohne Paroxysmen, Herde pathologischer Aktivität oder ohne die Schwelle der konvulsiven Aktivität zu senken, dann ist dies eine Variante der Norm. In diesem Fall wird der Neurologe eine symptomatische Behandlung verschreiben und den Patienten beobachten. In Kombination mit Paroxysmen oder Herden pathologischer Aktivität weisen sie jedoch auf das Vorhandensein von Epilepsie oder eine Tendenz zu Anfällen hin. Bei Depressionen kann eine verminderte bioelektrische Aktivität des Gehirns festgestellt werden.

Andere Indikatoren

Eine Funktionsstörung der mittleren Strukturen des Gehirns ist eine leichte Verletzung der Aktivität von Gehirnneuronen, die häufig bei gesunden Menschen auftritt und auf Funktionsverschiebungen nach Stress usw. hinweist. Dieser Zustand erfordert nur einen symptomatischen Therapieverlauf..

Interhemisphärische Asymmetrie kann eine Funktionsstörung sein, dh keine Pathologie anzeigen. In diesem Fall ist eine Untersuchung durch einen Neurologen und eine symptomatische Therapie erforderlich.

Eine diffuse Desorganisation des Alpha-Rhythmus, die Aktivierung der diencephalen Stammstrukturen des Gehirns während der Tests (Hyperventilation, Schließen der Augen, Photostimulation) ist die Norm, wenn keine Beschwerden des Patienten vorliegen.

Der Fokus der pathologischen Aktivität zeigt eine erhöhte Erregbarkeit des angegebenen Bereichs an, was auf eine Tendenz zu Anfällen oder das Vorhandensein von Epilepsie hinweist.

Die Reizung verschiedener Hirnstrukturen (Kortex, Mittelteil usw.) ist am häufigsten mit einer Beeinträchtigung der Gehirndurchblutung aufgrund verschiedener Ursachen verbunden (z. B. Atherosklerose, Trauma, erhöhter Hirndruck usw.)..

Paroxysmen weisen auf eine erhöhte Erregung und eine verminderte Hemmung hin, die häufig von Migräne und nur Kopfschmerzen begleitet wird. Darüber hinaus ist eine Tendenz zur Entwicklung von Epilepsie oder das Vorhandensein dieser Pathologie möglich, wenn eine Person in der Vergangenheit Anfälle hatte.

Das Absenken des Schwellenwerts für die Anfallsaktivität weist auf eine Veranlagung für Anfälle hin.

Die folgenden Anzeichen weisen auf eine erhöhte Erregbarkeit und eine Neigung zu Krämpfen hin:

  • Änderung der elektrischen Potentiale des Gehirns nach Restreizungstyp;
  • verbesserte Synchronisation;
  • pathologische Aktivität der Medianstrukturen des Gehirns;
  • paroxysmale Aktivität.

Im Allgemeinen sind verbleibende Veränderungen in den Strukturen des Gehirns die Folgen von Verletzungen anderer Art, beispielsweise nach einem Trauma, einer Hypoxie, einer viralen oder bakteriellen Infektion. Restveränderungen sind in allen Geweben des Gehirns vorhanden und daher diffus. Solche Veränderungen stören den normalen Durchgang von Nervenimpulsen..

Eine Reizung der Großhirnrinde entlang der konvexialen Oberfläche des Gehirns, eine erhöhte Aktivität der Medianstrukturen in Ruhe und während der Tests kann nach traumatischen Hirnverletzungen, wenn die Erregung die Hemmung überwiegt, sowie bei der organischen Pathologie des Gehirngewebes (z. B. Tumoren, Zysten, Narben usw.) beobachtet werden. d.).

Die epileptiforme Aktivität weist auf die Entwicklung einer Epilepsie und eine erhöhte Neigung zu Anfällen hin.

Ein erhöhter Ton der Synchronisationsstrukturen und eine moderate Dysrhythmie sind keine ausgeprägten Störungen und Pathologien des Gehirns. In diesem Fall auf eine symptomatische Behandlung zurückgreifen.

Anzeichen einer neurophysiologischen Unreife können auf eine Verzögerung der psychomotorischen Entwicklung des Kindes hinweisen.

Deutliche Veränderungen des restorganischen Typs mit erhöhter Desorganisation während der Tests, Paroxysmen in allen Teilen des Gehirns - diese Symptome gehen normalerweise mit starken Kopfschmerzen, erhöhtem Hirndruck und Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung bei Kindern einher.

Eine Verletzung der Wellenaktivität des Gehirns (Auftreten von Beta-Aktivität in allen Teilen des Gehirns, Funktionsstörung der Medianstrukturen, Theta-Wellen) tritt nach traumatischen Verletzungen auf und kann sich als Schwindel, Bewusstlosigkeit usw. äußern..

Organische Veränderungen der Gehirnstrukturen bei Kindern sind das Ergebnis von Infektionskrankheiten wie Cytomegalievirus oder Toxoplasmose oder hypoxischen Störungen, die während der Geburt auftreten. Umfassende Untersuchung und Behandlung erforderlich.

Regulatorische zerebrale Veränderungen werden bei Bluthochdruck aufgezeichnet.

Das Vorhandensein aktiver Entladungen in jedem Teil des Gehirns, der sich während der Anstrengung verstärkt, bedeutet, dass sich eine Reaktion in Form von Bewusstlosigkeit, Sehstörungen, Hörstörungen usw. als Reaktion auf körperlichen Stress entwickeln kann. Die spezifische Reaktion auf körperliche Aktivität hängt vom Ort des Fokus der aktiven Entladungen ab. In diesem Fall sollte die körperliche Aktivität auf angemessene Grenzen begrenzt werden..

Bei Hirntumoren wird Folgendes festgestellt:

  • das Auftreten langsamer Wellen (Theta und Delta);
  • bilaterale synchrone Störungen;
  • epileptoide Aktivität.

Der Wandel schreitet mit zunehmender Bildung voran.

Desynchronisation von Rhythmen, Abflachung der EEG-Kurve entwickelt sich bei zerebrovaskulären Pathologien. Ein Schlaganfall geht mit der Entwicklung von Theta- und Delta-Rhythmen einher. Der Grad der Elektroenzephalogrammstörungen korreliert mit der Schwere der Pathologie und dem Stadium ihrer Entwicklung.

Theta- und Delta-Wellen in allen Teilen des Gehirns, in einigen Bereichen, bilden sich bei Verletzungen Beta-Rhythmen (z. B. bei Gehirnerschütterungen, Bewusstlosigkeit, Blutergüssen, Hämatomen). Das Auftreten einer epileptoiden Aktivität vor dem Hintergrund einer Hirnverletzung kann in Zukunft zur Entwicklung einer Epilepsie führen..

Eine signifikante Verlangsamung des Alpha-Rhythmus kann mit Parkinson einhergehen. Die Fixierung von Theta- und Delta-Wellen im frontalen und anterioren temporalen Teil des Gehirns, die unterschiedliche Rhythmen, niedrige Frequenzen und hohe Amplituden aufweisen, ist bei Alzheimer-Krankheit und Demenz nach Infarkt möglich. Diese Veränderungen im EEG sind dauerhaft und werden als anteriore Bradyarrhythmie bezeichnet..

Elektroenzephalogramm: Preis des Verfahrens

Autor: Pashkov M.K. Inhaltsprojektkoordinator.